Pokémon GO: Expertin verrät Tipps zum Beantragen von PokéStops – „Es gibt absolute No-Gos“

Pokémon GO: Expertin verrät Tipps zum Beantragen von PokéStops – „Es gibt absolute No-Gos“

Durch die Plattform Wayfarer habt ihr in Pokémon GO die Möglichkeit selbst Vorschläge für neue PokéStops einzureichen. Die YouTuberin ChaosLady beschäftigt sich leidenschaftlich mit diesem Thema, weshalb wir von MeinMMO mit ihr gesprochen haben. Nachfolgend lest ihr, welche Tipps sie für euch hat.

Um was geht es? In Pokémon GO haben Trainer die Gelegenheit, das Spiel aktiv mitzugestalten, indem sie neue PokéStops in Form von Vorschlägen über die Niantic-Plattform Wayfarer einreichen.

Auch die YouTuberin ChaosLady ist dort sehr aktiv. In einem Interview mit MeinMMO hat sie uns verraten, welche DOs und DON’Ts es hierbei gibt. Außerdem hat sie uns noch ein paar Tipps gegeben, was ihr beim Beantragen neuer PokéStops am besten beachten solltet.

Das ist ChaosLady

Melanie alias ChaosLady ist eine der bekanntesten deutschsprachigen YouTuberinnen zum Thema Pokémon GO. Auf ihrem YouTube-Chanel hat sie derzeit über 11.100 Abonnenten und streamt regelmäßig über ihren Twitch-Kanal. Sie veröffentlicht mehrmals pro Woche Videos zum Thema Wayfarer, Pokémon GO oder auch zu anderen Nintendo-Spielen.

Seit 2013 spielt sie Ingress (heutiges Ingress Prime) und auch in Pokémon GO ist sie seit dessen Release am 06.07.2016 täglich unterwegs. Zu dieser Zeit hatte sie bereits das maximale Level in Ingress erreicht und auch mehrere hundert neue Wayspots eingereicht.

In ihren Videos widmet sie sich häufig auch gerade diesem Thema rund um Wayfarer, weshalb wir mehr von ihr darüber wissen wollten.

Was hat das mit Ingress Prime zu tun? Bei Ingress Prime handelt es sich ebenfalls um ein Spiel von Niantic. Auch dort kann man mit Hilfe von Wayfarer Vorschläge für neue interessante Orte einreichen, die dann im Spiel als Portale angezeigt werden. Pokémon GO-Spieler hatten bis 2019 nur die Möglichkeit über ihren Ingress-Zugang neue Wayspots einzureichen.

Erst danach konnten Spieler auch ohne Hilfe von Ingress Portale einreichen. Beantragte Wayspots finden allerdings bis heute sowohl für Ingress Prime als auch für Pokémon GO Anwendung. So kann es sein, dass euer Vorschlag zwar angenommen wird, aber lediglich in Ingress Prime auftaucht.

So viele Vorschläge hat ChaosLady auf Wayfarer schon bewertet 

Bei Wayfarer handelt es sich um die offizielle Plattform, über die Trainer neue PokéStops beantragen können. In den YouTube-Videos von ChaosLady ist ersichtlich, mit welcher Leidenschaft sie auf Wayfarer unterwegs ist. Aus diesem Grund wollten wir von ihr wissen, wie viele Vorschläge sie schon bewertet hat.

ChaosLady: „Mir macht Wayfarer wirklich Spaß. Mich treibt dabei die Tatsache an, das Spielvergnügen für uns alle zu verbessern. Insgesamt habe ich 11.140 Vorschläge bewertet, das klingt vielleicht viel, ist es aber nicht, wenn man bedenkt, dass das System seit 2017 online ist.“

Gut zu wissen: Weiter erklärt sie, dass der Wayfinder, also die Person, die den Vorschlag eingereicht hat, auch einen Widerspruch zu einem abgelehnten Wayspot erheben kann. Dieser wird dann direkt vom Niantic Wayfarer Team geprüft. Darüber hinaus können die Vorschläge neben Pokémon GO auch für Ingress Prime eingereicht werden.

No-Gos, die jeder kennen und beachten sollte

Aufgrund der vielen Vorschläge, die ChaosLady auf Wayfarer bereits gesehen und bewertet hat, wollten wir wissen, was Trainer ihrer Meinung nach beachten sollten, wenn sie neue PokéStops einreichen.

ChaosLady: „Es gibt absolute No-Gos, diese sollte man kennen und beachten. Grundsätzlich dürfen auf dem Wayspot Foto (erstes Foto vom Vorschlag) keine erkennbaren Gesichter oder Nummernschilder von Autos vorhanden sein. Es sollte auch nicht zu dunkel oder unscharf sein, zudem darf das Foto kein Wasserzeichen enthalten.“

Darüber hinaus nennt uns ChaosLady Orte, an denen man keine Wayspots einreichen darf. Dazu zählen beispielsweise:

  • Kindergärten
  • Schulen (mit Ausnahme von Universitäten)
  • für Fußgänger unzugängliche Orte, wie Autobahnen, ungesicherte Eisenbahnschienen, Militärstützpunkte
  • Orte für Erwachsene, wie Spirituosen- oder Waffengeschäfte, Geschäfte mit sexuellem Hintergrund

Diese Fehler werden beim Beantragen neuer Stops am häufigsten gemacht

Neben den No-Gos, die jeder beachten sollte, machen aber Trainer auch immer wieder andere Fehler bei der Beantragung von neuen PokéStops, was dann zur Ablehnung führt. ChaosLady hat uns ihren häufigsten Ablehnungsgrund verraten.

ChaosLady: „Mein häufigster Ablehngrund ist, wenn ich den Vorschlag nicht über das in Wayfarer eingebettete Satellitenbild zuordnen kann. Der Wayfinder darf zwei Fotos einreichen, das Wayspotfoto und das Umgebungsfoto. Zweiteres hilft den Bewertern dabei, zu erkennen, ob der GPS-Standort korrekt ist.“

Wichtiger Hinweis: Laut ChaosLady sollte man dabei darauf achten, dass das Bild möglichst viel der Umgebung zeigt. Hierbei spielen besonders prägnante Punkte und Landschaftsmerkmale, aber auch bereits vorhandene Wayspots eine entscheidende Rolle, da diese auf dem Bild zur besseren Orientierung dienen. ChaosLady empfiehlt dazu das Foto im Querformat zu machen.

Doch es gibt noch ein weiteres Kriterium, was zum Ausschluss führen kann: „Ein weiteres Problem sind Rechtschreibfehler in Titel und Beschreibung. Laut Niantic sollte dies zwar kein Grund für Ablehnungen sein, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass diese Einreichungen überdurchschnittlich häufig abgelehnt werden. Achtet also darauf.“

Zwei weitere Tipps: ChaosLady hat in diesem Zusammenhang auch direkt zwei Tipps für euch, die ihr beim Beantragen neuer Wayspots berücksichtigen solltet:

  • Objekt richtig beschreiben: Schreibt also nicht, dass es ein super Ort für einen PokéStop ist, sondern geht auf das Objekt ein. Bedenkt, dass der Wayspot auch für andere Spiele genutzt wird
  • Geodaten im Umgebungsfoto: Mit Hilfe von Kamera-Apps habt ihr die Möglichkeit eure GPS-Koordinaten im Bild zu integrieren, was während der Bewertung beim Verifizieren des Standorts helfen kann, insbesondere bei veralteten oder unscharfen Satellitenbildern

Vorschläge, die häufig angenommen werden

Durch die umfangreiche Erfahrung, die ChaosLady inzwischen mit Wayfarer hat, haben wir sie nach ihrer Einschätzung gefragt, welche Vorschläge häufig genehmigt werden.

ChaosLady: „Grundsätzlich kann man sagen, dass alles, was öffentlich und einfach zugänglich ist, eine Sehenswürdigkeit ist, im Zugang nicht begrenzt bzw. privat ist oder ein Treffpunkt für Menschen ist, sich gut für einen Wayspot eignet.“

Sofern die Faktoren rund um den jeweiligen Vorschlag passen, werden laut ChaosLady somit folgende Objekte relativ oft von der Community angenommen:

  • Kunstwerke (Stauten, Wandbilder, bemalte Verteilerkästen)
  • Brunnen 
  • religiöse Skulpturen (sofern nicht auf dem Friedhof)
  • öffentliche Spielplätze (nicht an Schulen oder Kindergärten)
  • Sportgeräte oder Sportplätze
  • Sport-Vereine
  • Information auf Schildern oder Schaukästen
  • öffentliche Bücherschränke
  • öffentliche Bibliotheken
  • Kirchen
  • Denkmäler
  • Theater 
  • Rathäuser
  • Skate-Anlagen

Darauf solltet ihr achten, wenn ihr mit Wayfarer anfangen wollt

Um selbst Vorschläge über Wayfarer einzureichen, müsst ihr mindestens Trainer-Level 38 haben. Doch das reicht nicht aus, wie ChaosLady uns im Interview verraten hat. Neben dem Trainer-Level spielt auch das Bestehen eines Eignungstests eine entscheidende Rolle. Habt ihr diese Kriterien erfüllt, kann es aber direkt losgehen. Doch was ist nun wichtig?

ChaosLady: „Als Wayspot Bewerber sollte man seine Status- und Statistikwerte im Auge behalten. Nur so kann man erkennen, ob die eigenen Bewertungen mit der der Community übereinstimmen. Weicht man allzu oft von der globalen Meinung/Richtung ab, verändern sich diese ins Negative.

Aktuell hat ein negativer Status zur Folge, dass die eigene Bewertung nicht mehr in die Gesamtbeurteilung eines Wayspots aufgenommen wird. Welche weiteren Nachteile es in Zukunft geben wird, kann ich im Moment noch nicht beurteilen. Niantic entwickelt seine Systeme kontinuierlich weiter und reagiert dabei auch auf Feedback aus der Community. Das macht das Ganze spannend für uns alle.“

Hier erfahrt ihr, wie ihr Vorschläge auf Wayfarer bewerten könnt.

Wer noch mehr wissen möchte: ChaosLady lädt Interessierte auch in ihre Community auf YouTube, Twitch, Twitter und Discord ein. Dort gibt sie weitere hilfreiche Tipps rund um das Spiel und um Wayfarer. Außerdem können auf ihrem Community-Server im Discord auch Vorschläge vor dem eigentlichen Einreichen hochgeladen werden, um ein erstes Feedback zu erhalten.

Wöchentlich gibt es auf ihrem YouTube-Kanal mindestens zwei Videos zum Thema Wayfarer. In diesen bewertet sie nicht nur die WaySpots, sondern gibt auch immer wieder Einblicke in das Niantic Wayfarer Forum und zeigt die Niantic Neuigkeiten und Entscheidungen zu aktuellen Wayspot-Diskussionen.

Ihr Ziel ist es, ihren Zuschauern diese Erfahrungen und Eindrücke dadurch näherzubringen. Es lohnt sich also, mal vorbeizuschauen.

Seid ihr auf Wayfarer auch so aktiv wie ChaosLady? Wie viele Vorschläge habt ihr bereits bewertet? Oder wollt ihr nun selbst neue PokéStops einreichen? Lasst es uns in den Kommentaren hier auf MeinMMO wissen und tauscht euch mit anderen Trainern zu dem Thema aus.

In den kommenden Wochen steht in Pokémon GO einiges an. Wir haben euch alle Events vom Juni zusammengefasst und zeigen, welche sich besonders lohnen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cesar

Dieselbe Chaoslady die auch schonmal das einreichen von Stopps und Portalen für Money angeboten hat? Wenn ja, kann ich die Dame nicht ernst nehmen.

Die meisten Infos in diesem Beitrag sind allgemein bekannt. Und sollten spätestens mit dem kleinen Bewertungstutorial auf Wayfarer klar sein.

Das alles hilft aber nichts, wenn ein Haufen Trolle perma gültige Wegpunkte einfach blind ablehnt. In Wayfarer-Gruppen auf Telegram gibt es schon länger den Verdacht, das da teilweise Absprachen herrschen, einfach blind abzulehnen für die eigene Quote. Ziehen genug mit, kann man sich selbst im Ranking für Bewertungen gut selbst hochpushen. Hier gibt es genug Fehler im System die ausgemerzt werden sollten um genau sowas zu verhindern.

Wenn ich ernsthaft einen Punkt durchbekommen will, dann wird sich mit anderen Wayfarer-Accounts abgesprochen, die ihr Zentrum auch auf die Region gelegt haben und dann wird Powerbewertet, bis diese den entsprechenden Wegpunkt bewerten konnten. Dadurch haben wir hier etliche Punkte relativ safte durchbekommen.

Darüberhin aus, ist es ein schlechter Witz, das ein Spielhersteller seine Spieler seine Arbeit machen lässt und nicht mal richtig entlohnt. Auch da sollte man sich mal Gedanken machen!

erzi222

lol die dame hat echt geld dafür verlangt das sie sachen für andere einreicht? hast du da ne quelle für 🙂 ? also ich glaubs dir ich würde es nur gerne selber riegndwo mal gelesen haben.
jo und von solchen gruppen die sich absprechen hab ich auch shcon gehört gehabt …. oder gruppen die einfach alles ablehnen damit sie punkte bekommen …. (da gabs mal ne zeit da war wayfarer total für den A*****).
finde übrigens auch das die wayfarer spieler mehr entlohnt werden sollten, zb mit etwas ingame währung und nicht nur die platin medallie die später mal hilfreich sein kann. natürlich gibts auch stops und arenen für alle aber etwas persönlicher dürfte es schon sein ~

Cesar

Das ist schon einige Jahre her, da brauchtest Du noch Ingress-Accs zum einkaufen. Damals hatte Sie anzeigen u. a. auf Ebay-Kleinanzeigen. Ich weiss das drei Spieler hier bei uns ihre Dienste in Anspruch genommen haben, sieht man auch wenn man die Details im Stopp ansieht, das dieser von ihr gemacht wurde. Will ja niemand schlecht machen, nur bei so angeboten bezweifele ich das die Leute bundesweit real vor Ort waren… von daher hab ich schon meine recht konkrete Meinung zu ihr.

wayfarer ist auch jetzt noch für den ar… da ich mich gesundheitlich mehr bewegen muss bin ich viel auf Wander- und Rundwegen unterwegs. Da haste hier so Sachen wie Wasserpfade mit 11 Stationen, zu denen es sogar Homepage gibt mit genauer Angebe das die Stationen da sind… allesamt abgelehnt… Am See gibt es Infotafeln zu Wander- und Rundwegen… wohlgemerkt so riesen Tafeln von locker 5 x 3 metern, von 7 tafeln kam eine durch. ein bolzplatz, zwei spielplätze die sogar auf google malps sind… abgelehnt. in brunnengefasste quellen mit verzierungen und allem drum und dran abgelehnt, steinskulpturen an einem wanderweg von einem steinmetz samt zeitungsbericht mit positionsbeschreibungen, alles abgelehnt, bis auf einem wegweiser am ende des wegs den ich eigentlich nur als quatsch eingereicht hatte, weil ich nichts besseres zu tun hatte. sorry, da kommt man sich verarscht vor. für meinen teil mach ich in wayfarer nix mehr, denke da wird auch eine bessere belohnung nichts dran ändern.

Walez

Sehe es wie meine Vorschreiber Mark und Flo – extrem willkürliche, selten nachvollziehbare Handhabe. Der Artikel war zwar interessant, dahingehend aber nur bedingt hilfreich. Bisher wurde meine eigereichten Vorschläge nicht nur abgelehnt, sondern schlichtweg ignoriert, man machte sich nicht einmal die Mühe gemacht, eine kurze Standardmail zu senden. Wenn ich dann reine Verivox und Gamestop Logo Pokestops in meiner Freundesliste sehe, wirken die Entscheidungen von einer Trinkente gefällt.

Mark

Moin, das ist alles seit ewig bekannt. Was sagen denn die Pro Bewerter zu abgelehnten Vorschlägen die dann wenig später durch andere Spieler neu vorgeschlagen werden dann aber durchkommen. Sogar mit den Bildern die im Ursprungsvorschlag vorkamen inklusive Text den ich wählte… vermutlich nicht viel.
Dann dieses Thema von der eigenen Berwertungsstufe und abweichen vom Mainstream: also hier tut sich Niantic keinen Gefallen. Da sind Spieler mit 10+ Accounts unterwegs. Dahinter befindet sich eine natürliche Person. Der bewertet seinen Stop an der Schule natürlich Positiv und nun kommt der eine dem auffällt das der Stop nicht den Kriterien entspricht. Der Realist weicht also vom Mainstream ab. Nicht wirklich toll wie das System aktiv ausgehebelt wird.

Flo

Die „youtuberin“ kenne ich jetzt nicht , ob wohl ich auch schon seid Beginn an Spiele 🙂

Jedoch muss ich zu Wayfarer sagen: Nicht das Gelbe vom Ei.
Habe es mittlerweile sein gelassen, man gibt sich Mühe und informiert sich, macht alles so gut wie möglich ,,, und am Ende sitzt da einer der nur Trollen möchte,, und lehnt einfach alles ab.
wiederum sehe ich Pokestops- die ein Mülleimer , eine Packung Zigaretten oder irgendwelche Kinder Zeichnungen sind ,,, da vergeht ein einfach die Lust.

Sascha

Wayfarer… Kurz gesagt: Für mich ein Hassliebe-Sandwich 😅

-Liebe, wenn meine Einreichungen akzeptiert werden.
-Hass, wenn sogar eigentliche No Brainer wie Spielplätze und Wanderwege mit schwachsinnigen Gründen von der Community abgelehnt werden.
-Erneute Liebe, wenn Niantic eben genannte Kandidaten dank Appeal schließlich doch akzeptiert. ✌️😁

LadyH

Wie lange dauert momentan der Einspruch ? Habe zwei zu laufen.

Sascha

In Idealfall wenige Wochen. Im Moment bis zu einem halben Jahr. 😩

erzi222

kenne die damne von youtube und hab auch shconmal geschrieben mit ihr, ein ticken freundlicher könnte sie sein aber sonst macht sie ja ganz gute arbeit. ich selber bin gerade bei fast 25k bewertete vorschläge, mit meinem 2t account wären das nochmal mehr aber nicht so viele definitiv 😀 !
wichtig ist das die wayfarer auch die regeln mal gelesen haben und dann auch genauer bitte! beispiel ist zb „auf dem bild sollen keine erkenntlichen personen zu sehen sein“ …. was nicht heißt das da niemand drauf sehen kann. mir wurde mal ein toller stop abgelehnt weil man im hintergrund „unkenntlich vom gesicht her“ eine person auf der wiese lagen sah (es ging um einen fußballplatz auf ner wiese“. …. das ist echt ärgerlich und doof!
zudem sollte die community endlich akzeptieren das man die kleinen infoschilder an straßen die nach bekanntheiten benannt wurden endlich akzeptiert! es dauert immer ewig also mehrere versuchen bis dann doch genug leute angenommen haben obwohl im umkreis mehrer solcher schilder als stop oder arena vorhanden sind.

LadyH

Leider hat es auch viel mit Glück zu tun wer es bewertet 😑 Sehr gute gehen nicht durch aber auch ne Menge Mist geht durch. Besonders die „elitären“ Ingress(hoffe das Spiel verschwindet😁) Spieler sind die größten Besserwisser.

erzi222

ohhhh ja ich weiß wovon du redest. hab da zu viel schon durchgemacht blöd auch wenn es beim zweiten mal erst durchkommt weil man sich denkt: warum nicht gleich so bei nem object was eigentlich save ist? auch mal ärgerlich wo ich nen spielplatz und ne tischtennis platte eingereicht habe ….. tischtennisplatte = spielplatz alles klar :/ … abgelehnt duplikat !!!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx