PlayStation 5 – Alles, was wir über Sonys kommende PS5 wissen

Zur PlayStation 5 von Sony gibt es zunehmend mehr Infos. Einige davon basieren auf Gerüchten, doch es gibt auch erste handfeste Fakten. Wir fassen zusammen, was Sony bisher offiziell über die PS5 verraten hat und was Experten über noch offene Fragen wie Preis oder den genauen Release der nächsten PS5 sagen.

Woher kommen diese Infos zum Nachfolger der PlayStation 4? Auf dem Sony Investor Relations Day 2019 wurde ein offizielles Dokument veröffentlicht, das viele bekannt gewordenen Fakten zu Sonys NextGen-PlayStation zusammenfasste.

Zudem hat Sony in einem Blogpost bereits offiziell bekanntgegeben, wie die neue PlayStation heißen wird und wann sie ungefähr erscheint.

Was weiß man bisher über die PS5? So gab es bereits offizielle Infos zu

  • PS5-Hardware (CPU, GPU, SSD, 3D-Audio, Laufwerk)
  • dem PS5-Controller
  • der Auflösung der PS5
  • einigen Features der PS5 wie Abwärtskompatibilität, Cross-Gen-Gameplay oder Streaming
  • dem Release-Zeitraum der PS5
  • dem offiziellen Namen der Next-Gen-PlayStation
  • dem ersten bestätigten PS5-Spiel

Einige Aspekte wie Preis oder das genaue Release Datum wurden bisher nicht offiziell kommuniziert. Hier werden wir euch Einschätzungen von Experten vorlegen.

Übrigens, mittlerweile (4. Februar 2020) hat Sony auch die erste offizielle Website für die PS5 gestartet. Konkrete neue Infos sucht man dort bisher allerdings vergebens: Offizielle Website zur PS5 geht online – Was zeigt Sony?

PS5 – Release und Preis

Wann erscheint die PS5 voraussichtlich? Zahlreiche Experten waren sich einig und schätzten, dass die PlayStation 5 im Herbst oder Winter 2020 auf den Markt kommen dürfte. Und sie behielten Recht.

Anfang Oktober 2019 hat Sony die PS5 offiziell angekündigt und in diesem Zuge mitgeteilt, dass die neue Konsole rechtzeitig zur Weihnachtszeit 2020 auf den Markt kommen wird. Das heißt für gewöhnlich zwischen September und November.

Wann genau die PS5 erscheint, wissen wir bisher aber immer noch nicht, das offizielle Release Datum steht noch aus.

Wie viel wird die PlayStation 5 voraussichtlich kosten? Über den Preis der PS5 schweigt Sony bisher. Hier gibt es bislang nur Schätzungen von Experten. Diese sehen den Preis der PS5 zwischen 399 US-Dollar und 499 US-Dollar. Offizielle Angaben liegen bislang nicht vor.

So wie es aussieht, will Sony zunächst abwarten, was der direkte Konkurrent Microsoft macht – um sie möglicherweise dann wie schon mit der PS4 bei der Xbox One erneut zu unterbieten. Mehr dazu erfahrt ihr hier: Sony möchte Preis der PS5 nicht verraten – Unterbieten sie wieder die Xbox?

Die Hardware der PlayStation 5 – Das steckt in Sonys NextGen-Konsole

Das ist offiziell bekannt: Über die Hardware der PS5 hat Sony bereits einige offizielle Details preisgegeben. So gibt es unter anderem Infos zur CPU, GPU, der Auflösung, dem Speichermedium sowie der Audio-Technologie. Das ist bisher bekannt:

Prozessor (CPU):Basiert auf 3. Generation des AMD Ryzen mit 8 Kernen und einer 7nm Zen-2-Architektur
Grafik (GPU):Sonderanfertigung auf Basis von AMDs Radeon Navi mit Ray-Tracing-Support
Unterstützte Auflösung:Bis zu 8K – 4K bei 120 Hz möglich
Speichermedium:Spezielle SSD – bis zu 19x schneller, als gängige Modelle
Audio:Neue 3D-Audio-Technologie
Laufwerke:Physisches Blu-ray-Laufwerk

AMD Ryzen 3. Gen Zen 2 – was bedeutet das? Ohne groß ins Detail zu gehen: Mehr Leistung.

Zwar wird bei der PS5 wie auch bereits bei der PS4 ein 8-Kern-Prozessor verbaut. Durch die neue 7nm Zen 2 Architektur von AMD wird bei der PS5 jedoch ein großer Schub bei Leistung und Effizienz möglich sein. Zum Vergleich: Die PS4 basiert auf einer 28nm-Fertigung, ist demnach deutlich gröber.

Die neuen Transistoren sind effizienter und können mehr Berechnungen durchführen, ohne dabei zu überhitzen – eines der größten Limits bei der CPU-Performance. Zudem sind die einzelnen Bestandteile kleiner, wodurch mehr auf einen Chip passt, was wiederum zu mehr Leistung führt.

Wird es mit der PS5 tatsächlich richtiges 8K geben? Für Marketing-Zwecke ist eine solche Angabe stark. Doch aktuell schafft es nicht mal die leistungsstärkste Nvidia-Grafikkarte in einem High-End-PC, 8K in Spielen problemlos dazustellen.

Deshalb ist diese Angabe eher mit Vorsicht zu genießen. Vermutlich wird es wie auch bei der PS4 eine Art Upscaling oder Checkerboard-Scaling geben, womit die Auflösung der Konsole dann hochskaliert wird. Weitere Details gab es seitens Sony dazu bisher leider nicht.

Sony erklärte, dass man mit der PlayStation 5 bei einer 4K-Auflösung 120 Hz erreichen könne.

Mehr Infos zur Hardware der PS5 – GPU und CPU: Am 27. Mai startete die Messe Computex 2019. Dort hat der Hersteller AMD mehr zu der neuen Navi-Grafik-Generation sowie zum neuen Ryzen-Prozessor verraten, auf denen auch die Hardware der PS5 basiert. Schaut am besten diese Video an, um mehr über die wichtigsten Specs der PlayStation 5 zu erfahren:

Der PS5 Controller – Dualsense

PS5 - Controller

Das wissen wir über den PS5-Controller: Sony hat jetzt in einem Blogeintrag den neuen PS5-Controller vorgestellt:

  • Der Controller heißt „DualSense“ Wireless Controller“.
  • Sony erwähnt, dass der PS5-Controller eine wiederaufladbare Batterie verbaut hat
  • Anstatt eines Share-Buttons gibt es jetzt einen „Create“-Button. Anstatt Inhalte zu teilen, sollen Spieler nun Inhalte selbst erstellen.
  • Im „DualSense“ soll außerdem ein Mikrofon verbaut sein, ein Headset muss zum Chatten nicht mehr angeschlossen sein.
  • Auch bisher diskutiertes haptisches Feedback beim Controller soll Einzug finden. Sony erklärt, man solle spüren, wenn man beispielsweise über eine schlammige Piste mit dem Auto fahre.

Was kostet der PS5-Controller? Über einen Preis des DualSense hat Sony bisher noch keine Informationen herausgegeben.

Übrigens, Gerüchten zufolge soll sich der DualShock 4 auch mit der PS5 nutzen lassen. Das will die Seite Respawnfirst von 2 Quellen erfahren haben, die aktuell an der Entwicklung von Spielen für die PS5 beteiligt sind. Ein offizielles Statement von Sony gibt es dazu aber nicht.

Mehr dazu erfahrt ihr hier: PlayStation 5 offiziell angekündigt – Release-Zeitfenster der PS5 und Details zum Controller bekannt

Interessante Einschätzung zur SSD der PS5: Sony hat in seinem Enwicklerstream wichtige Informationen zu den Specs der PS5 bekannt gegeben. Dazu gehören auch Informationen zum Speicher der Konsole:

  • In der PS5 ist eine NVMe-SSD mit 825 GByte verbaut. Diese soll unkomprimierte Daten mit 5,5 GB/s, unkomprimiert Daten mit 8-9 GB/s lesen und schreiben können.
  • Mit M.2 NVMe-SSDs kann man den Speicher zusätzlich erweitern. Die möglichen Modelle sollen noch angekündigt werden.
  • Sony erklärte, dass dadurch Ladezeiten und Downloads extrem gering ausfallen sollen.

Experten gehen davon aus, dass Sony bei der PlayStation 5 auf die noch nicht verfügbare Samsung NVMe SSD 980 QVO mit PCI Express 4.0 Standard setzen könnte.

Mehr dazu erfahrt ihr hier: SSD der PS5 wird wohl kein Spitzen-Modell – Was heißt das für die Ladezeiten?

Mehr zu der Leistung der PS5-SSD erfahrt ihr auch im nächsten Abschnitt.

Sony reicht Patent für KI ein, die mit Euch spricht – Schon für die PlayStation 5?

PS4 vs PS5

Sony liefert einen direkten Vergleich zwischen PS4 Pro und PS5: Seit Kurzem ist ein offizielles Video von Sony im Umlauf, das einen kurzen Vorgeschmack auf die Leistung der kommenden PS5 bietet. Dort werden die Ladezeiten der PS5 und der PS4 Pro sowie das Nachladen von Objekten bei Marvel’s Spider-Man gegenübergestellt.

Marvel's Spider Man

Mehr dazu erfahrt ihr hier: Sony zeigt: So schnell sind die Ladezeiten der PS5 im Vergleich zur PS4 Pro

Das zeigt der Vergleich der PS4 und der PS5: Sofort springt die deutlich kürzere Ladezeit auf der PS5 ins Auge. 

Ladezeit der Szene auf der PS5:0,83 Sekunden
Ladezeit der Szene auf der PS4 Pro:8,1 Sekunden

Zudem läuft das Nachladen von Objekten und der Umgebung in den gezeigten Szenen auf der PS5 merklich flüssiger und schneller, als auf der PS4 Pro.

Wie sieht es eigentlich mit einer PS5 Pro aus? Offizielle Infos dazu gibt es bislang nicht. Doch einem Gerücht zufolge will Sony direkt zum Launch der PlayStation 5 gleich mit 2 Modellen der neuen Generation an den Start gehen:

  • dem Basis-Modell PlayStation 5 (PS5)
  • sowie der leistungsstärkeren Version PlayStation 5 Pro (PS5 Pro)

Weder zum potentiellen Preis, noch zu den technischen Daten des Pro-Modells wurden im Rahmen des Gerüchts Angaben gemacht.

Die mutmaßliche Info stammt von einem japanischen Journalisten, der sie wiederum von einem Insider aufgeschnappt haben will. Dieser Journalist hat sich jedoch bereits mehrfach als zuverlässige Quelle erwiesen.

Mehr dazu erfahrt ihr hier: PlayStation 5 mit 2 Modellen? Gerücht spricht von PS5 Pro gleich zum Start

Welche Features wird die PS5 bieten?

Auch zu den Features der PS5 hat Sony bereits zahlreiche Details offengelegt. Das weiß man bisher darüber:

Abwärtskompatibilität der PS5: Kann man auf der PS5 auch PS4-Spiele spielen? Ja, die PS5 wird abwärtskompatibel mit der PS4 sein. Sony hat nun genauer erklärt, wie es um die Abwärtskompatibilität der PS5 steht:

  • Native Mode: Dieser Modus wird für alle PS5-Spiele genutzt.
  • Pro Legacy Mode: Dieser unterstützt Spiele, die speziell für die PS4 Pro zugeschnitten gewesen sind. Auf einigen PS4-Spielen findet man derzeit den Schriftzug „PS4 Pro optimiert“.
  • PS4 Legacy Mode: Der Legacy Mode unterstützt die Spiele der PS4-Generation.
  • Zum Start sollen die „Top 100“ PS4-Spiele verfügbar sein. Sony hatte aber erklärt, dass man nicht versprechen könne, dass sämtliche Spiele auch auf der PS5 laufen werden
  • Die PS3 und ältere Generationen werden nicht unterstützt. Sony sagt, das sei zu teuer und zu aufwändig.

Cross-Gen-Gameplay zwischen PS4 und PS5: Können Spieler auf der PS5 und der PS4 zusammen spielen? Ja, die PS5 wird laut Sony sogenanntes Cross-Generation-Gameplay ermöglichen. Spieler auf der PS5 und Spieler auf der aktuellen Konsolengeneration (PS4 und der PS4 Pro) werden also ältere Games gemeinsam oder gegeneinander zocken können.

destiny-2-hüter-pvp

PSVR auf der PS5: Die virtuelle Realität soll auch auf der nächsten PlayStation-Konsole eine wichtige Rolle spielen. Weitere Details zu NextGen-VR wollte man bei Sony aber noch nicht preisgeben. Die PS5 wird jedoch mit Sonys bisheriger PSVR-Brille kompatibel sein.

Streaming und Cloud Gaming auf der PS5: Auch das Streamen von Spielinhalten soll auf der PS5 eine wichtige Rolle spielen. Zwei der wichtigsten Schlüsselwörter für die Zukunft und somit auch die PS5 lauten laut Sony „nahtlos“ (seamless) und „eindringend“ (immersive).

Das will man nicht nur einer Erhöhung der Rechenleistung und der ultraschnellen SSD erreichen, sondern auch mit Streaming und Cloud Gaming. Durch eine Evolution von Remote Play sowie PlayStation Now will Sony eine nahtlose Spielerfahrung bieten, die Spielern überall und zu jeder Zeit zur Verfügung steht.

Welche Spiele kommen für die PS5?

Das sagt Sony: Mit Godfall wurde das erste PS5-Spiel offiziell angekündigt. Doch sonst hält sich Sony hier bislang bedeckt, weitere offizielle Angaben gibt es demnach nicht. Es wurde jedoch angedeutet, dass einige kommende Titel sowohl auf der aktuellen Konsolen-Generation als auch auf der PS5 erscheinen werden. So gab es beispielsweise eine vage Andeutung für Hideo Kojima’s Death Stranding.

Welche Spiele kommen für die PS5 infrage? Doch es wird bereits fleißig spekuliert, welche Spiele als Launch-Titel für die PS5 infrage kommen und welche man mit der Zeit noch auf der PS5 sehen könnte.

Cyberpunk 2077 Title 12

Potentielle Kandidaten wie

  • The Last of Us 2
  • God of War 2
  • Horizon: Zero Dawn 2
  • Death Stranding
  • Ghost of Tsushima
  • oder Cyberpunk 2077

könnt ihr euch in diesem Video unserer Kollegen von der GamePro anschauen:

Allgemeine Fragen zur PS5

Heißt Sonys NextGen-Konsole wirklich PlayStation 5 (PS5)? Lange Zeit rätselte man, seit Oktober 2019 ist es jedoch offiziell: Ja, die neue PlayStation wird PlayStation 5 oder PS5 heißen. Jüngst veröffentliche Sony auch das offizielle Logo zur PS5.

Wie sehen die PS5 und der Controller aus? Zum endgültigen Design der PS5 gibt es bislang kein offizielles Bildmaterial. Doch vom Dev-Kit, also dem Entwickler-Prototypen der PS5, gab es bereits zahlreiche Bilder.

Quelle: Reddit

Übrigens, so stellen sich einige Fans die neue PS5 vor:

Kann man die PS5 bereits vorbestellen? Das ist aktuell eine der häufigsten Fragen zur PS5. Im Moment ist eine Vorbestellung jedoch nicht möglich.

Wie lange soll die PS4 neben der PS5 unterstützt werden? Laut Sony-Aussagen mindestens noch für die nächsten drei Jahre. Auf einem kürzlichen Investoren-Meeting hieß es, die PS4 soll im Hinblick auf Kundenbindung und Profit noch für die nächsten 3 Jahre die treibende Kraft sein. Es sprechen also viele Gründe dafür, warum sich die PS4 durchaus noch lohnen könnte:

Von wegen am Ende des Lebenszyklus – eure PS4 könnte bald mehr wert sein als ihr denkt

Erscheinen Exclusives weiterhin für PS4? Ja. Sony deutete bereits an, dass einige kommende Exklusiv-Titel sowohl auf der aktuellen Konsolen-Generation als auch auf der PS5 erscheinen werden. Um welche Spiele es sich genau handelt, ist allerdings nicht bekannt.

Ist die PS5 abwärtskompatibel zur PS3? Die Abwärtskompatibilität der PS5 zur PS4 ist von Sony bestätigt.

Zudem betonte Sony bereits, dass die PS4 und PS5 auf eine ähnliche Architektur setzen, was die Kompatibilität deutlich erleichtert.

Die PS5 wird jedoch nicht abwärtskompatibel zur PS3 sein, das sei laut Sony zu aufwendig und zu teuer. Das hatten damals schon die Versuche gezeigt, die PS3 auf die PS2 kompatibel zu machen.

Wollt ihr wissen, was die Xbox Series X, Microsofts Konkurrenz-Produkt zur PS5 kann? Alle wichtigen Informationen rund um die Xbox Series X findet ihr ebenfalls bei uns.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
36
Gefällt mir!

65
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BavEagle
3 Monate zuvor

Technisch für eine Konsole vielversprechend und Abwärtskompatibilität zu PS4-Spielen klingt auch gut, aber wie schaut’s betreffs Kompatibilität zu vorhandenem 3rd-Party-Equipment wie Wireless-Headsets, Lenkrädern, etc. aus ? Wenn diese (wie bei der PS4) nicht gegeben ist, ist das mit nerviger Suche und teils enormen Zusatzkosten verbunden und für mich persönlich ein absolutes „No Go“. Nochmal tue ich mir den Stress bestimmt nicht an, geeignetes neues hochwertiges Gaming-Equipment anzuschaffen nur wegen eines Konsolen-Wechsels. Da würde sich ein Wechsel zurück auf PC ja fast schon rechnen und wäre vor allem eher „user-friendly“ wink

Daher mein Fazit: gekauft wenn vorhandenes PS4-Gaming-Equipment auch mit PS5 einwandfrei funktioniert, aber auch deshalb garantiert nicht zum Release-Zeitpunkt. Der Preis spielt eine untergeordnete Rolle, aber ich erwarte zum Release tatsächlich funktionierende Hardware (und Software). Den Spaß mit „Kinderkrankheiten“ überlasse ich dann doch lieber den Beta-Testern^^

DeejayDMD
3 Monate zuvor

8k halte ich für unwarscheinlich, vielleicht videos aber mehr auch nicht. sollen sie erstmal 4k ordentlich zum laufen bekommen.

Graf Zahl
3 Monate zuvor

„Bis zu 8K – 4K bei 120 Hz möglich“ – haha der war gut grin

Dwal1n
3 Monate zuvor

Für mich der wirklich einzige wichtige Punkt, der über einen Kauf der PS5 entscheidet ist, ob ich endlich mit der PS5 die alten PS4 Spiele in 60 FPS zocken kann. Wenn nicht, wozu dann die neue Konsole kaufen???

Qrne
3 Monate zuvor

Und die neuen Spiele nicht? ^^

Dwal1n
3 Monate zuvor

Ich jetzt jetzt einfach mal dreist davon aus, dass die neuen Spiele alle mit 60 Frames laufen smile

Qrne
3 Monate zuvor

Das würde ich ja schon fast als naiv bezeichnen… lol

Dwal1n
3 Monate zuvor

Wieso denn nicht? Bei der Hardware …

( Insert Name )
3 Monate zuvor

Warum sollten PS4 Games auf der PS5 mit 60 Fps laufen, die meisten sind auf 30Fps begrenzt. Da wird es die ein oder andere Remasterd Edition geben, um nochmal Kohle zu machen, mehr nicht! Alle Games auf der PS5 oder Xbox werden voraussichtlich mit 60Fps laufen, aber mit 100% Sicherheit nicht bei 4K. Maximal 1440p, eher wahrscheinlich wird Checkboard Rendering, um Leistung freizuschaufeln. Da die breite Masse geile Grafik will, geht das nur zu Lasten der Fps.

Dwal1n
3 Monate zuvor

Den FPS Lock können die Entwickler entfernen! Der Lock wurde doch nur gesetzt, da mehr FPS sowie so nicht erreicht werden konnten. Die Abwärtskompatibilität wurde doch beworben auf der PS5 und die super tolle Leistung. Der der neuen Xbox sollen die alten Spiele ja mit 60 FPS laufen. Dort soll man die Disk einlegen und muss sich dann das Spiel erneut runterladen. Nun die Frage, wird das bei der PS5 auch möglich sein?

( Insert Name )
3 Monate zuvor

Auf der Xbox läuft kein altes Game mit 60Fps und das wird auch bei der PS5 nicht anders.

Dwal1n
3 Monate zuvor

Doch, auf der Xbox Series X soll das so sein. Aber woher sollen wir es wissen? Die Konsolen sind ja noch nicht auf dem Markt. Die Behauptung das die alten Spiele nicht in 60 FPS laufen werden, halte ich für verfrüht.

( Insert Name )
3 Monate zuvor

Ich habe die One X und bestätige dir hiermit, dass es nicht so ist! Nur Vollpreis Remastered, welche optimiert wurden , haben etwas bessere Grafik + mehr Fps

Dwal1n
3 Monate zuvor

Ich rede nicht von der One X, sondern von der kommenden Generation!

Gorm-GER
3 Monate zuvor

Gekauft!

Ron
4 Monate zuvor

Klingt bisher alles gut und vielversprechend, zum Release werde ich mir trotzdem nie eine Konsole anschaffen, weil sich das Warten bisher bei so ziemlich bei allen Konsolen der letzten 15 Jahre gelohnt hat. Egal ob PSP, PS3 oder PS4 – die Erstausgaben waren schon sehr für Fehler anfällig und hielten auch bei vielen Leuten, die ich kenne, kaum länger als die Garantiezeit aus. Zum Release ist man auch hier meist Beta-Tester der Hardware.

IchhassePvP
4 Monate zuvor

Ein denkbares Szenario in dem ich mir mal wieder eine Konsole gönnen würde, wäre wohl maximal die unstillbare Lust auf einen Konsolenexklusivtitel.

Bis dahin werde ich mir sicherlich den nächsten High-End Rechner gönnen, da mein aktuelles System so langsam in die Jahre kommt.
Allerdings muss dazu erstmal was auf den Markt kommen was mich auch entsprechend anspricht und mein aktuelles System überfordert, in 2020 sieht das für mich voraussichtlich erneut verdammt mau aus, sowohl den MMO-Markt als auch den Singleplayer-Markt betreffend.

Und für Retro-Gaming tut es auch mein aktuelles System noch locker.

( Insert Name )
4 Monate zuvor

Du vergisst Cyberpunk, da könnte es je nach Rechner, knapp werden…

IchhassePvP
4 Monate zuvor

Könnte knapp werden aber sollte noch reichen.

Bei mir rennt derzeit noch:

– i-7 6700K
– Pallit Super Jetstream GTX 980 Ti
– MSI Gaming M5
– 16 GB Corsair Vengeance LPX 2133 MhZ DDR4
– 1 TB Samsung 860 PRO

Die 980 Ti sollte minimal leistungsstärker sein als eine 1070, was wohl in Sachen Graphikkarte die Systemanforderungen wären auch beim Prozessor läge ich wohl innerhalb der Systemanforderungen.
Was aber für mich unerheblich ist, da mich das Spiel nicht reizt.

Also noch gibt es nicht viel wo es eng werden könnte bzw. gar nichts was mein aktuelles System überfordern würde, auch wenn es langsam Zeit wird.

Sollte ich erwartungsgemäß nichts hardwarehungriges spielen dann könnte das Jahr 2020 noch mit meinem aktuellen System vorüber gehen.
Sicherlich auch keine schlechte Idee noch etwas abzuwarten, schließlich lassen Intels neue CPU Generation wie auch die nächste Nvidia GPU Generation noch auf sich warten.

( Insert Name )
4 Monate zuvor

Dann ist er ja nicht in die Jahre gekommen, eher ein wenig gealtert😉

IchhassePvP
4 Monate zuvor

Naja, ich bin jetzt momentan schon ca. am äußersten Limit, für gewöhnlich habe ich in der Vergangenheit alle 3-4 Jahre entweder neu gekauft oder nachgerüstet.

Mein Vorgängersystem wurde ca. 4 Jahre alt bis ich es ersetzt habe.

Mit inzwischen 5 Jahren welche mein aktuelles System auf dem Buckel hat, ist das für meine Gewohnheiten schon ziemlich das äußerste Limit.

Auch wenn ich wie gesagt aktuell noch keine zwingende Notwendigkeit sehe, so sehe ich mich dennoch bereits seit mehreren Monaten intensiv um in Sachen neuer Hardware.

Cameltoetem
3 Monate zuvor

Also ich stand letztes Jahr vor der Frage ob ich meinen Rechner mal aufrüste. Das hätte mich so rund 1000 gekostet und hält etwa 5 Jahre. Hab mich dann aber entschieden komplett auf Konsole zu gehen und den Rechner hier so lange zu nutzen bis er platt ist. Und danach auch keinen mehr zu kaufen. 500 Euro für ein komplettes Entertainment System find ich schon gut. Das die Grafik in 2 Jahren veraltet ist damit kann ich leben. Plus ich spiele mittlerweile einfach lieber mit nem Controller.

( Insert Name )
3 Monate zuvor

Bei mir war es genau andersrum, nach knapp fünfzehn Jahren ohne PC, habe ich mir im Dezember für 1600€ einen recht vernünftigen PC gekauft und möchte ihn nicht mehr missen! 60Fps und mehr sind schon ein Träumchen, die Grafik macht feucht im Schritt… Third Person mit Controller und First Person mit M+T, bin Happy! Werde mir erstmal keine Konsole mehr kaufen

Cameltoetem
3 Monate zuvor

Die FPS sind auf jeden Fall angenehmer ganz klar. Aber das ist bei den neuen Konsolen ja kein Thema mehr. Und wenn ich zwischen 1600 und 500 Euro wählen kann dann ist die Antwort klar.

Wesker
4 Monate zuvor

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man direkt zu Release schon eine Pro-Variante anbietet. Wie viele Leute haben sich erst die normale PS4 und dann die Pro geholt? Es werden abertausende gewesen sein. Das ist ein Geschäftsmodell, das sich Sony mit Sicherheit nicht durch die Finger gehen lässt…
Es sei denn halt man ist so genial und bringt dann bei der Hälfte der Lebenszeit eine Pro-Pro Variante raus, die dann nochmal schneller als die reguläre Pro ist xD …
Das beste Feature an der neuen PS5 ist für mich definitiv die kürzere Ladezeit (das hat mich auf der PS4 bei einigen Titeln wie zum Beispiel Monster Hunter World wahnsinnig gemacht). Der neue Controller hört sich auch interessant an. Abwärtskompatibilität sowieso. Insgesamt ein tolles Paket was Sony da plant. Konstante 60FPS+ bei FullHD wäre noch etwas, über das ich mich sehr freuen würde. 8K vollkommen uninteressant. 4K? Vielleicht, aber ich ziehe mehr FPS der höheren Auflösung vor. Daher wäre es schön, wenn man als Spieler die Wahl hat.
Wird sehr wahrscheinlich gekauft.

Bockwurst
4 Monate zuvor

Ich werde sie mir sicherlich auch kaufen, jedoch nicht die Release Revision da diese immer mit Kinderkrankheiten auf den Markt kommen.
Ich werde wohl ein halbes Jahr warten bzw bis der erste richtige Exklusivtitel erscheint der mich juckt, aller aller spätestens zu God of War 5 bzw Zero Dawn 2.

Wesker
4 Monate zuvor

Die Erfahrung hab ich bislang nicht gemacht. Ich meine ich hatte die erste Version der PS3: die hatte irgendwann den YLOD-Fehler. Dann hatte ich meiner Freundin eine PS3-Superslim gekauft. Auch die hat nach einiger Zeit den Geist aufgegeben (Freeze beim Systemstart). Man sieht also: vor „Kinderkrankheiten“ ist man auch dann nicht gefeilt, wenn man eine neuere Version der Konsole kauft.
Mit meiner PS4 habe ich bislang keine Probleme (keine Pro, erstes Modell).

Bockwurst
4 Monate zuvor

Meine PS4 hatte den Fehler mit dem Plastik auf der Unterseite der die Auswurftaste ausgelöst hat, immer wieder und stellenweise hörte der Motor gar nicht mehr auf. Ich musste sie aufschrauben und die Auswurftaste abschalten damit das gefixt wurde, zum Glück kann man Discs auch per Software auswerfen.

Mein Schwager hatte eine mit schiefen Füßen, meine beste Freundin erwischte eine mit zu breitem Anschluss fürs Stromkabel.
Alles keine Gamebreaker da man diese Probleme mit ein paar kleinen Kniffen fixen konnte. Ein Problem was wir aber alle hatten waren die schlechten Sticks welche nach wenigen Stunden schon anfingen abzunutzen. Bei meinem ersten Controller ist bei keinem Stick noch Gummi drauf ^^

Wesker
4 Monate zuvor

Also bei meinem verabschiedet sich zwar auch langsam das Gummi am linken Stick, allerdings hat der Controller auch bestimmt an die Tausend Spielstunden auf dem Buckel, von daher ist das für mich nicht dramatisch und eigentlich ein Zeichen für die gute Qualität das er so lange durchgehalten hat.
Aber kommt wohl auch auf den Nutzer an.

Osiris80
4 Monate zuvor

Was bringen mir 8k wenn die Games nicht mal auf 60fps laufen XD.

Bockwurst
4 Monate zuvor

8K bei den Specs? Wohl eher nicht, mit etwas glück wird es Native 4K sein mit ner Handvoll Spiele die dazu noch 60FPS schaffen.
Bei der PS4 wurde damals ja auch behauptet dass das Teil alles in FullHD mit 60FPS schafft, bis auf Knack traf dies aber nicht zu.
Hoffentlich gibts die Möglichkeit einen 1080p/60FPS Modus zu schalten denn 30FPS sind mit Next Gen nicht mehr akzeptabel.

( Insert Name )
4 Monate zuvor

Keine der neuen Konsolen wird nativ 4K60Hz schaffen! Ein aktueller Gaming PC für rund 2350€ schafft bei AC Odyssee 4K mit 52Fps, wie soll eine 500-600€ Konsole das überbieten? Der komplette PC Gaming Bereich wäre am Ende sollte diese Illusion sich bewahrheiten 🤣 Die sollen erstmal 1440p60Hz auf die Kette bekommen, dann wäre es ein lobenswerter Fortschritt …

Bockwurst
4 Monate zuvor

Selbst konstante 1080p60Fps bei jedem Spiel wäre ein Fortschritt.

Scardust
4 Monate zuvor

Warte es doch erstmal ab. 8k ist mit Sicherheit nur ein Marketingspruch und der € Wert sagt über einen Gaming PC absolut nichts aus. Ich kann dir meinen 7 Jahre alten PC für 10.000 € verkaufen… ist er deswegen gut und aktuell? Nein. Und in dieser Diskussion wird eines immer wieder übersehen…. die Macht der Masse. Wenn du dir die aktuelle Titangrafikkarte von NVIDIA für 1000€ kaufst bist du ein Kunde der 1 St. abnimmt. Wenn du aber 10 Millionen dieser Grafikkarte abnehmen würdest, dann sind Preisreduktionen höher als 80% locker drin. Jetzt nehmen wir mal einen sehr guten aktuellen PC bestellen den zig Millionen mal dann kommst du schnell beim Preis einer Konsole raus.

( Insert Name )
4 Monate zuvor

Microsoft als auch Sony, legen pro verkaufter Konsole noch drauf, ergo, null Gewinn. Bei solch einer Investition wird nicht das beste verbaut und bei AMD gibt es keinen Mengenrabatt, sondern, es kostet das was es kostet, da die Chipsätze für Konsole extra entwickelt werden. Im übrigen kostet die Nvidia RTX2080 Titan 2800€! Ich muss nicht abwarten was kommt, da diese Geschichte mit Logik beantwortet werden kann. Die One X sollte auch 4K60Hz schaffen, ich habe sie und sehe nichts davon, ich besitze auch die PS4, dass gleiche… Nun habe ich noch einen 1600€ PC und schaffe es dort vielleicht bei einem oder zwei Games, interessiert aber nicht, da mein Fokus auf 1440p mit 144Hz liegt und das läuft bisher bei jedem Game. Ich würde sagen, dass allein im Jahr 2019 mehrere Millionen KomplettPC als auch Einzelkomponenten verkauft wurden, von deinem „Preissturz“ sehe ich bis heute nichts…

Scardust
4 Monate zuvor

Denke du hast nicht verstanden, wenn du die Titan einmal kaufst, zahlst du 2800€! Wenn Sony zig Millionen abnimmt zahlen die niemals den Preis. Deiner Argumentation folgend, müsste ein Basis VW Golf 100.000 € kosten. Zumal es diese Grafikkarte schon für unter 1500€ gibt. Übrigens gibt es auch Grafikkarten die 15.000€ und mehr kosten.
In der Arbeit verkaufen wir Entwicklunsgeräte, Kleinserien kosten in der Produktion 500-600€, würden wir 100.000 Geräte in China produzieren lassen 100-200€ und da geht noch mehr. Ein Widerstand kostet 0,016 €, ab 25 Stück zahlt man z.B. bei Conrad 0,008 € ab 25 St.! Das ist noch gar nichts, was denkst du was für einen Preis du bei 5 Mill. bekommst, hm? Und das zieht sich durch die gesamte Stückliste durch.
Der Händler zahlt auch nicht den vollen Preis, wenn du mal die Einkaufspreise bei z.B. nem Media Markt siehst dann guckt man blöd aus der Wäsche.

Und Hardware ist noch lange nicht alles, der Cell Kern der PS3 ist z.B. sehr Leistungsstark nur weil er zu schwer zu programmieren war ist er weit hinter den alternativen geblieben.

Sony muss an der Konsole selbst nichts verdienen, die verdienen an den Lizenzen. Die Konsole ist lediglich das Fundament um Geld zu verdienen.

IchhassePvP
4 Monate zuvor

Wenn du deine PC-Hardware als ausgewählte Einzelteile kaufst, dann sagt der Preis sehr wohl etwas über die zu erwartende Leistung aus!

Qrne
3 Monate zuvor

Nicht wenn du bei dem falschen Händler gekauft hast bzw. keine Preise vergleichst, erst recht nicht wenn man es mit jemandem vergleicht, der gute (Geschäfts-)Kontakte hat. wink

Hisuinoi
4 Monate zuvor

Ich habe mir schon lange keine Konsole mehr gekauft. Da ich lieber das Geld in ein vernünftigen PC stecke. Und alle 4-6 Jahren ein neuen zusammenbaue. Mich hat damals wirklich sehr gestört das es keine Abwärtskompatibilität gibt.

Wenn jetzt allerdings die PS5 auch die PS4 Spiele funktionieren, wäre es schon eine Überlegung wert sich eine PS5 zu holen. Aber dann nicht sofort erst später wenn die vom Preis gesunken ist.
Zumindest macht diese Abwärtskompatibilität die PS5 durchaus sehr Interessant.

( Insert Name )
4 Monate zuvor

Die Abwärtskompatibilität ist im Kern ganz nett, nur ist der Mehrwert marginal, da trotz mehr Leistung, weiterhin der 30Fps Lock bestehen bleibt, diese hat man dann halt konstant.

Scardust
4 Monate zuvor

Könnte man via Patch beheben, außer das Game ist schlecht programmiert dann haben wir so Effekte wo Spiele in 60fps plötzlich doppelt so schnell ablaufen xD

In erster Linie sind daran aber die Entwickler schuld, ist ja nicht so das es am PC anders wäre ohne das man selbst etwas modifiziert.

( Insert Name )
4 Monate zuvor

Es gab noch nicht einen Patch dieser Art auf Konsole, dort nennt man das Remastered Edition und die kostet dann 60€

Scardust
4 Monate zuvor

Das stimmt nicht, habe mal eben nachgesehen und (auch, wenn ich mit dem Spiel nichts anfangen kann) wurde bei Fortnite 2018 mit einem Patch ein 60fps Modus ermöglicht. Sowas geht schon.

Manche Games benötigen ein Remaster, eben wegen dem 30 fps Lock und weil die Animationen an diese 30 fps angepasst sind, wenn du am PC z.B. den Lock via Config aufhebst und 60fps hast laufen diese Animationen doppelt so schnell ab.
Nochmals, es gibt Games die anständig programmiert sind, da ist es herzlich egal wieviele FPS die Hardware bringt.

Und ein Remastered gibts auch auf dem PC, dass muss nicht zwingend was mit den Frames zu tun haben.
Bei den Konsolen hängt es natürlich von der Leistung ab, die normale Variante kann ein Last of Us Remastered nicht in 60fps darstellen, die Pro schon.

Und zum Thema Preis, je nach Aufwand der betrieben wurde ist dieser entweder gerechtfertigt oder nicht, dass ist aber wieder etwas was jeder für sich selbst entscheiden muss. Ich persönlich habe es digital als Deal für 5€ ergattert.

Hisuinoi
4 Monate zuvor

Es mir total egal ob ein Spiel 30 oder 60fps hat, ich merke das sowieso nicht wirklich. Da ich nicht so jemand bin der darauf achtet. Letztendlich entscheidet die PS5 Spieleauswahl und der PS5-Preis über eine Anschaffung der Konsole.

Ceallach
Ceallach
7 Monate zuvor

ich frag mich ja immer noch wer kauft den ganzen VR müll?
kann damit nix anfangen… gibt es wirklich so viele Leute die das “ Cool“ finden?
der Rest klingt nice, und ich lass mich überraschen.

Hisuinoi
4 Monate zuvor

Ich finde VR sehr reizvoll. Allerdings für meinen Geschmack warte ich noch ein paar Jahre ab.
Bis das ganze noch ausgereifter wird und bis Leute mit Brille das es eine Stärken Einstellung bis +/- 2,5 gibt sowie die Option wenn Leute größere Stärken habe die Brille darunter anzuziehen.

Allerdings ich persönlich würde mir VR auch nur holen wenn es Online SPiele in dem Bereich gibt.
Also sowas wie Star Citizen mit VR, wenn ich im Weltraum fliege und Gefechte austrage.
Oder Rennen fahre bei Star Citizen, das würde mich persönlich mein meisten reizen.
So kleinere VR Spiele, hab ich ehrlich gesagt wenig lust drauf.

Ron
4 Monate zuvor

gibt auf jeden Fall Leute, die das cool finden, aber der Hype ist ganz klar verloren gegangen. Das größte Problem ist, dass es kaum vollwärtige Titel dafür gibt. Mit RE7 ist ein Spiel erschienen, welches schon stark für den VR Markt produziert wurde und halt kein Minigame oder Indie Titel war. Zumindest auf der PS4 merkt man schon stark, dass die Leute mehr solcher Titel erwartet haben, jedoch kaum Nachschub kam.

Volkeracho
Volkeracho
9 Monate zuvor

Ich würde mir für die PS5 folgendes wünschen:

Farbe:
dunklen Grauton mit Gelber Beleuchtung

Logo:
Das alte der Ps1 Logo sowie dessen Startsequenz mit dem org. Ton.

Controller:
Mit Rücktasten wie bei ktuellen SCUF Controllern und ohne Touchpad wie aktuell.

Das wären für mich echte Highlights smile

Scardust
4 Monate zuvor

Gerade das Touchpad finde ich genial, 5 zusätzliche Tasten (Wischgesten) das kommt gerade bei Warframe sehr gut.
Das Pad könnten sie meiner Meinung nach aber wirklich ergänzen, wird Zeit das mehr Tasten Einzug halten damit Spiele auch komplexer sein können.

Zum Rest, naja kauf dir ne PS1 lol

MION
MION
11 Monate zuvor

Die Leistung muss auch mindestens 14-15 teraflops bringen(Vielleicht sogar mehr), um natives 8k gameplay mit 30 Bilder aus geben zu können.

Bockwurst
4 Monate zuvor

Träum weiter grin

MION
MION
11 Monate zuvor

Die Nächste Konsole Könnte auch PlayStation V heißen oder PlayStation X. Auf jeden Fall wird „PlayStation“ sicher stehen und bietet für Fans viel Spiel Raum, um sich eine eigene Bezeichnung einfallen zu lassen. Vielleicht, möchte Sony dieses mal die community endscheiden lassen wie die nächste Konsole heißen soll. Am ende Könnte sie aber auch wieder Standardgemäß benannt werden. Aber weil viele Fans schon die nächste Konsole als PS5 abgestempelt haben, könnte Sony auch die Fans mit einem neuen Namen überraschen.

Brilliantix
Brilliantix
1 Jahr zuvor

ja mir ging es um die Pro die gleich unmittelbar nach der normalen erschien und jetzt soll demnächst die 5er kommen das geht mir alles viel zu schnell

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
1 Jahr zuvor

Irgendwie ist dein Zeitgefühl etwas kaputt.
„Unmittelbar nach der normalen“= 3 Jahre (11/2013->11/2016).
Und wenn die PS5 Ende 2020 erscheinen sollte sind das auch schon wieder 4 Jahre nach der Pro und 7 nach der PS4.

Alex
4 Monate zuvor

Mit dem alter vergeht die Zeit halt gefühlt schneller. ^^
Ich glaub Brilli ist nicht mehr der Jüngste, da ist das zu verstehen. ^^

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Interessant wird hier am meisten ein Verkaufen/verschenken/tauschen von Digitalen Inhalten. Bin gespannt ob dies wirklich kommt.

Brilliantix
Brilliantix
1 Jahr zuvor

Mich wundert es echt das es hier keine juckt das die Konsolen Hersteller jetzt den selben weg einschlagen wie die Handy Hersteller alle 2 Jahre ne neue Konsole das mach ich nicht mit

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
1 Jahr zuvor

Keine Sorge, alle Hersteller bauen das Streaming weiter aus. Dazu benötigst du nur noch einen Controller und ein Land mit schnellem Internet.

Microsoft : xCloud
Wird auf der E3 im Juni präsentiert. Hier wird ein XBOX Controller und Microsoft Konto benötigt. Preis und Release sind nicht bekannt. Es wird noch eine Beta geben im Herbst. Die Konsten für den Dienst werden irgendwo zwischen 10 und 15€ im Monat liegen und eine Bibliothek mit ca. 2000 Spielen zum Launch bieten.

Sony : PS Now.
Seit ca. 5 Jahren auf dem Markt und wird weiter ausgebaut. Funktioniert auf der PS4 und am PC ganz gut. Am PC die App laden und PS4 Kontroller anschließen. Aktuell ca. 600 Spiele in der Bibliothek (diverse PS2, PS3 und PS4 Spiele). Aktuell für 15€ im Monat oder 99€ im Jahr.

Google : Stradia.
Mit dem Google Kontroller funktioniert Strada über den Chrome Browser. Ob Laptop, Handy oder PC, ist egal. Google arbeitet hier unter anderem auch mit Ubisoft zusammen und zum Lanuch im Herbst werden unter anderem auch aktuelle Ubisoft Spiele dabei sein. Die Kosten für den Dienst werden zur Zeit auf ca. 8-15€ im Monat geschätzt.

Dann gibt es noch diverse kleinere Anbieter. Zum Beispiel Playkey, Parsec, GeForceNow und Shadow.

Scardust
4 Monate zuvor

Hab ich da was überlesen oder wo steht das es alle 2 Jahre neue Hardware geben soll? Und mitmachen muss man gar nichts. Die normale PS4 läuft noch wie am ersten Tag, wenn du das so willst. Ein Upgrade auf die Pro musste niemand machen.

str1ker2k7
str1ker2k7
1 Jahr zuvor

Das Ding wird einfach PlayStation 5 heißen und aus.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Welchen Namen die Konsole bekommen könnte?:

– NG (eNGe ausgesprochen)
– PlayCenter (Mit VR und Streaming und was sonst die noch einbauen)
– Ganz banal „PlayStation“,“Playstation Next“

NuckyNuck
NuckyNuck
1 Jahr zuvor

Sonys erste = PlayStation
Sonys zweite = PlayStation 2
Sonys dritte = PlayStation 3
Sonys vierte = PlayStation 4
Sonys fünfte = ? Gute Frage. Bin echt gespannt.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Man könnte dazu übergehen und die altgriechischen Zahlen nehmen

also Playstation Alpha,Beta, Gamma, Delta, Epsilon

Aber man kann diese Zahlen auch missverstehen… Nun ja

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Auf den Namen PlayStation werden die wohl nicht verzichten. Der Name ist seit den 90ern extrem bekannt. Selbst jemand der mit Konsolen nichts am Hut hat kennt höchstwahrscheinlich den Namen PlayStation.

Scardust
4 Monate zuvor

Eben, warum den Namen eine etablierten und weltweit geschützten Marke aufgeben? Gerade letzteres ist sehr aufwändig und Kostenintensiv. Die werden einen Teufel tun und das ändern und mal ehrlich, selbst, wenn es die Horststation 5 wäre, Hauptsache Verhältnis zwischen Geld und dem was geboten wird stimmt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.