Die RTX 3090 in Tests: Warum Gamer lieber zur RTX 3080 greifen sollten

Mittlerweile sind die Testberichte zur RTX 3090 offiziell erschienen. Die Tests sind sich einig: Die Grafikkarte ist die stärkste GeForce-Karte von Nvidia, für die meisten Gamer lohnt sich der hohe Preis der RTX 3090 einfach nicht. Die sollten lieber zum derzeit ausverkauften 3080er-Modell greifen. In unserem Artikel erklären wir euch, warum das so ist.

Ab heute, dem 24. September 2020, ist die Nvidia GeForce RTX 3090 offiziell erhältlich und auch das Test-Embargo ist um 15 Uhr gefallen. Doch einige Leaks hatte es schon vor Verkaufsstart gegeben und Nvidia hatte vor wenigen Verkaufsexemplaren gewarnt.

In unserem Artikel wollen wir euch vorstellen, wie sich das Highend-Modell von Nvidia in den Test schlägt und für wen sich das Modell für 1500 Euro überhaupt lohnt.

Was ist die GeForce RTX 3090?

Bei der GeForce RTX 3090 handelt es sich um ein Modell aus der GeForce 30-Serie. Offiziell erscheint sie am 24. September 2020. Nvidia hatte die Serie am 1. September angekündigt.

Das bietet die Nvidia RTX 3090: Neben sehr schnellem und exklusivem GDDR6X-Speicher bietet die RTX 3090 Funktionen wie HDMI 2.1 und PCI-Express 4.0 und eignet sich vor allem für Auflösungen von bis zu 8K. Die Grafikkarte setzt auf die Ampere-Architektur, welche deutlich schneller und leistungsfähiger ist, als die vorherige Turing-Generation.

GeForce RTX 3090 im Überblick

GeForce RTX 3090
InterfacePCIe 4.0
Basistakt1.400 MHz
Boost-Takt1.700 MHz
Speichergröße24 GB GDDR6X
Speichergeschwindigkeit19,5 GB/s
Bandbreite936 GB/s
TDP (Leistungsaufnahme)350 Watt

Was sagen die Tester über GeForce RTX 3090?

Hier wollen wir euch die wichtigsten Tests rund um die neue Nvidia GeForce RTX 3090 vorstellen:

GameStar: Ist sie wirklich die erste 8K-Grafikkarte für Spieler?

Die RTX 3090 ist ihrer Zeit voraus. Zumindest, was das Spielen in 8K-Auflösung anbelangt, denn das ist meiner Meinung nach wahrscheinlich noch etliche Jahre davon entfernt, wirklich massentauglich zu sein. Davon abgesehen reicht die Performance der RTX 3090 in meinen Augen noch nicht, um von der ersten voll 8K-fähigen Karte zu sprechen. Die RTX 3090 ist zweifellos die schnellste Karte auf dem Markt und ich würde sie gerne mein Eigen nennen, aber der Abstand zur RTX 3080 fällt mir gerade ohne Raytracing einfach zu gering aus, um sie wirklich empfehlen zu können

Alexander Köpf, GameStar.de

ComputerBase: „Die größte GeForce für eine kleine Zielgruppe“

Wer die schnellste Grafikkarte für Spiele sein Eigen nennen will, für den führt in der Tat kein Weg an der GeForce RTX 3090 vorbei. (…) Wer eine extrem schnelle GeForce sucht, um damit aktuelle Spiele in höchsten Details in Ultra HD zu spielen, sollte am Ende lieber nach einer GeForce RTX 3080 Ausschau halten. Spielern bis hinauf zu UHD bringt die GeForce RTX 3090 schlicht keine handfesten Vorteile, die die zusätzlichen 800 Euro relativieren. Die GeForce RTX 3090 ist trotz der Bezeichnung eher für diejenigen gedacht, die bis jetzt immer zum Titan-Modell gegriffen haben.

Wolfgang Andermahr, ComputerBase.de

HardwareLuxx: „Wenig GeForce für einen hohen Aufpreis: Gigabyte GeForce RTX 3090“

Den Vergleich der GeForce RTX 3080 mit der GeForce RTX 3090 sollte man keinesfalls rein auf die Spieleleistung beziehen, denn hier zieht die GeForce RTX 3090 klar den Kürzeren, wenn das Budget mit ins Spiel kommt. (…) Das 8K-Gaming spielt in der Praxis keine Rolle und wird es auf absehbare Zeit auch nicht. Die Anzahl der PC-Monitore mit dieser Auflösung lässt sich an einer Hand abzählen und entsprechende TV-Geräte dürften bei den wenigsten Spielern finden. Hier versucht NVIDIA eine Rechtfertigung zu schaffen, die es gar nicht gibt.

Andreas Schilling, HardwareLuxx.de

PC Welt: „Nvidia eröffnet neue Spielewelten“

Im Vergleich zur RTX 2080 Ti erhalten Sie mit der RTX 3090 in kreativen Anwendungen wie Videoschnitt oder 3D-Rendering mindestens 50 Prozent mehr Leistung, teilweise ist sogar eine Verdopplung der Performance möglich. (…) Hardware-Enthusiasten wiederum müssen in den sauren Apfel beißen und einen hohen Aufpreis für eine eher geringe Mehrleistung in Kauf nehmen. Preisbewusste Gamer, die trotzdem eine sehr schneller GPU benötigen, sollten auf jeden Fall zur RTX 3080 greifen.

Sebastian Schenzinger, PC Welt.de

Was lässt sich aus den Tests ableiten? Im Vergleich zu den Tests der RTX 3080 fällt es den Testern schwerer, eine klare Empfehlung für die Grafikkarte auszusprechen. Dafür macht die RTX 3080 im Durchschnitt einfach die bessere Figur. Beachten sollte man aber ebenfalls, dass die Grafikkarte sich vorwiegend an professionelle Anwender richtet und nicht an reine Gamer.

Ansonsten hat die RTX 3090 die gleichen Vor- und Nachteile wie auch die RTX 3080: Die Karte ist deutlich schneller als die Turing-Architektur und liefert vor allem mit aktiviertem Raytracing eine starke Performance. Aber auch die Leistungsaufnahme mit mindestens 350 Watt ist sehr hoch. Übertakten lässt sich die GeForce RTX 3090 ebenfalls kaum, da Nvidia schon das Basis-Produkt stark ausreizt.

In einem Punkt sind sich die Tester einig: Für normale Gamer lohnt sich die Grafikkarte einfach nicht. Dafür ist der Preis mit deutlich über 1000 Euro viel zu hoch und bietet in Auflösungen wie Full HD und WQHD keinen Mehrwert gegenüber der GeForce RTX 3080. Für rund 15 % mehr Leistung zahlt man hier mehr als das Doppelte (700 Euro im Vergleich zu 1500 Euro).

Pro
  • sehr hohe Leistung für professionelle Anwender
  • auch in 3840×2160 problemlos ruckelfrei spielbar
  • schneller GDDR6X-Speicher
  • kühl und leise, auch unter Volllast
Contra
  • sehr hoher Preis, der im Vergleich zur RTX 3080 kaum vertretbar ist
  • Kaum übertaktbar
  • hohe Leistungsaufnahme

RTX 3090 Benchmark: Wie schlägt sich die Grafikkarte in Spielen?

Quelle: GameStar.de

Woher stammt der Benchmark? Der Benchmark stammt aus dem offiziellen Test von unseren Kollegen der GameStar. Dabei handelt es sich um ein Performance Rating: Das bedeutet, dass der FPS-Durchschnitt aller Spiele berechnet wird. Getestet wird die Grafikkarte mit Anno 1800, Assassins’s Creed: Odyssey, Battlefield 5, Metro: Exodus, Shadow of the Tomb Raider und Wolfenstein Youngblood.

Die Tests haben unsere Kollegen übrigens an der GIGABYTE GeForce RTX 3090 Eagle durchgeführt. Diese und weitere Grafikkarten gibt es u.a. bei Alternate:

GIGABYTE GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G auf Alternate für 1789 Euro*

Das zeigen die Benchmarks: Die Benchmarks der RTX 3090 zeigen deutlich, dass sich die Grafikkarte nicht für Spieler eignet, die hauptsächlich in Full-HD oder in WQHD spielen.

Erst ab 4K kommt die RTX 3090 im Durchschnitt immerhin auf eine höhere Performance von rund zwölf Prozent gegenüber der RTX 3080.

Auch weil viele Spiele-Engines nicht so viel Leistung verwenden können oder durch den Prozessor limitiert sind, ist die RTX 3090 in Full HD ebenso schnell wie die RTX 3080. Für Spieler bringt die GeForce 3090 keine richtigen Vorteile, die den doppelten Preis rechtfertigen würde.

24 GB sind zwar grundsätzlich zukunftssicherer, aber bei der RTX 3080 wird auch über ein 20GB-Upgrade spekuliert. Damit wäre dann auch der Speichervorteil der RTX 3090 gegenüber der 3080 kaum noch relevant. Im WQHD-Bereich gibt es bessere und vor allem günstigere Alternativen

GeForce RTX 3090 kaufen? Für wen lohnt sich der Kauf

Für wen lohnt sich der Kauf? Für User aus dem professionellen Bereich kann sich der Kauf durchaus lohnen, denn im Vergleich zur RTX Titan liefert die RTX 3090 das deutlich bessere Preis-Leistungsverhältnis. Aber auch hier lohnt sich der Kauf nicht zwingend, denn die RTX 3080 bietet kaum weniger Leistung. Den einzigen Mehrwert bietet die RTX 3090 im Vergleich zur RTX 3080 noch in Sachen Videospeicher (24 GB gegenüber 10 GB bei der RTX 3080).

Für wen lohnt sich der Kauf nicht? Für Gamer, die vorwiegend in Full-HD oder hin und wieder in höheren Auflösungen zocken, lohnt sich die Investition nicht. Auch ist die Grafikkarte mit einem Startpreis von mindestens 1500 Euro ohnehin nicht für die breite Masse bestimmt, sondern vielmehr für User, die beispielsweise professionellen Videoanwendungen verwenden oder Datenwissenschaften wie KI betreiben.

Gamer sollten hier lieber zur RTX 3080 greifen, die nur rund 15 % weniger Leistung bietet, aber mit einem Startpreis von rund 700 Euro weniger als die Hälfte kostet: Nvidia GeForce RTX 3080 & 3090 kaufen: Jetzt hier bestellen.

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt Ihr Mein-MMO: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aki

Ich bin stinksauer !!! 😡
Was ist das für ein Paperlaunch von NVidia !!! -,-
Die Karten sind NIRGENDS zu kaufen !!!

Was nutzen mir Tests und Empfehlungen zu einem Produkt das ich NICHT kaufen kann ?! 😡

Hammerschaedel

hmm.. irgendwie wird immer die VR Performance bei diesen Tests ignoriert…

Alexander

Was vielleicht daran liegt das VR kaum eine Rolle spielt. Es ist einfach zu wenig verbreitet.

Hammerschaedel

hmm VR ist lang genug auf den Markt um seine Zielgruppe zu haben, es sind ja mittlerweile andere Zahlen als am Anfang… und genau die User wären doch die Zielgruppe für die Graka.. Kunden die bereit sind Geld in Technik zu investieren, ein enormer Leistungs bedarf, Sim Fans und ganz ehrlich… 8k sind echt kein Verkaufsgrund.

Snoopy

ich bin mal auf die 3070 und die kommenden AMD Karten gespannt.

Vallo

Ich warte bis AMD ihre Karten raushaut und die 3080 mit ihren Problemen zurecht kommt, dann entscheide ich mich. Die 3090 war sowieso nie eine Option.

Shin Malphur

Aktuell sollte man auf die Präsentation von AMD warten, DANN kann man kaufen (welches Modell auch immer) und sollte ggf warten, bis man eins vom Laden mit voller Garantie zum Normalpreis bekommt. Alles andere ist überstürzt und/oder dumm.

Cyberware

Aktuell sollte man nicht zur 3080 greifen, weil es ein Crash to Desktop Problem geben soll.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x