Sony zeigt: So schnell sind die Ladezeiten der PS5 im Vergleich zur PS4 Pro

Auf dem Corporate Strategy Meeting 2019 hat Sony ein Video vorgeführt, das die Ladezeiten der kommenden PlayStation-Konsole zeigt und sie der Performance einer PS4 Pro gegenüber stellt.

Das sagt Sony über die nächste Konsole: Zwei der wichtigsten Schlüsselwörter für die Zukunft und somit auch die neue Konsole (wir nennen sie im Artikel PS5) lauten laut Sony „nahtlos“ (seamless) und „eindringend“ (immersive).

Diese Vision will man unter anderem auf einer dramatischen Erhöhung der grafischen Rendering-Geschwindigkeit aufbauen, die wiederum auf einer verbesserten Rechenleistung des Systems und einer eigenen, ultra-schnellen SSD (Solid State Drive) basiert.

Marvel's Spider Man

Auch Streaming soll eine wichtige Rolle einnehmen und durch eine Evolution von Remote Play sowie PlayStation Now vorangetrieben werden. So will man letztendlich eine nahtlose Spielerfahrung bieten, die überall und zu jeder Zeit erlebt werden kann.

So schnell sind die Ladezeiten der Next-Gen-PlayStation

Einen kurzen Ausblick, wie diese neue Power aussieht, hat Sony dabei in einem kurzen Video auf der Konferenz gewährt.

So hat man die Leistung der PS5 veranschaulicht: Man hat vor ausgewähltem Publikum einige Szenen aus einem Spiel auf einem Dev-Kit der neuen Konsole im direkten Vergleich zu einer PS4 Pro laufen lassen. Diese wird im Video als „Next Generation“ und nicht als PS5 bezeichnet.

Welches Spiel wurde gezeigt? Die beiden Hardware-Generationen wurden in Marvel’s Spider-Man einander gegenübergestellt.

Sony und Microsoft arbeiten zusammen – Geht’s gegen Google und Stadia?

Was genau zeigt das Video? Darin sieht man einen Lade-Screen sowie wie das Nachladen von Objekten im Verlauf des Spiels zwischen den beiden Hardware-Generationen im Vergleich.

Was sind die größten Unterschiede? Sofort springt die deutlich kürzere Ladezeit der kommenden Sony-Konsole ins Auge.

Ladezeit der Szene auf der PS50,83 Sekunden
Ladezeit der Szene auf der PS4 Pro8,1 Sekunden

Auch das Nachladen von Objekten und der Umgebung in einer dicht bebauten Stadt läuft auf der Next-Gen-PlayStation deutlich flüssiger und schneller, als auf Sonys aktuellem Flaggschiff.

Woher genau kommt die Info? Takashi Mochizuki, ein Reporter des Wall Street Journal, der für seine zahlreichen Insider-Infos zu Sony bekannt ist, postete dieses Video per Twitter. Das Video wurde offenbar mit einem Mobil-Telefon aufgezeichnet und bietet nicht die beste Qualität, doch der Vergleich wird trotzdem deutlich.

Das Video dürfte noch nicht repräsentativ für die volle Leistung der PlayStation 5 sein, doch es ist schon mal ein Ausblick auf das Potential der kommenden Konsolen-Generation von Sony, die wohl im Jahr 2020 auf den Markt kommen wird.

Alles, was Sony bisher offiziell zu seiner kommenden Konsole verraten hat, lest Ihr hier: PlayStation 5 – Alles, was wir über Sonys kommende PS5 wissen

Spieler feiern Deal von Sony und Microsoft als Ende des Konsolenkriegs – Aber was steckt dahinter?
Autor(in)
Quelle(n): ComicbookIGN
Deine Meinung?
7
Gefällt mir!

40
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sven Huber
6 Monate zuvor

Der Vergleich hinkt ein wenig. Wenn schon sind nur die Ladezeiten der auf die Hardware ausgelegten Spiele interessant. Wenn ich auf meinem aktuellen PC das alte Warcraft 3 lade hat es auch keine relevante Ladezeit, damals lud es auf dem alten PC ne knappe Minute. Will sagen, es ist doch nicht unüblich dass alte Software auf NEUEN Systemen schneller lädt, wichtig ist doch eher wie schnell die aktuelle Software dann auf der PS5 lädt

Uldren Sov
Uldren Sov
6 Monate zuvor

exakt..
Die Ladezeiten werden im besten Fall halbiert.

GeneralTickTack
GeneralTickTack
6 Monate zuvor

Sony sollte lieber dringend mal am Kühlkonzept seiner sog. „Next-Gen“ Konsolen arbeiten. Die PS4 Pro ist ja diesbezüglich absolut altbacken und unterirdisch unterwegs. Hoffentlich ist die PS5 nicht wieder so ein Brüllwürfel…

BigFreeze25
BigFreeze25
6 Monate zuvor

Ich denke da sind der Technik rund um günstige Kühlkonzepte mit Lüftern Grenzen gesetzt…insbesondere, da die grafisch aufwendigen AAA-Titel die Hardware der Konsole schnell an ihre Belastungsgrenze bringt.
Wenn mans wirklich leise haben will beim zocken bleibt nur der Bau eines wassergekühlten PC’s.

vanillapaul
vanillapaul
6 Monate zuvor

Der Fehler liegt in der kompakten Bauweise. Wenn die Luft vernünftig zirkulieren könnte wär die Lautstärke kein Problem.

Merke ich an meiner One immer wieder. Sobald ich sie mal wieder vom Staub befreit habe ist sie flüsterleise, selbst unter Volllast. Wenn sie zugestaubt ist, ist sie jenseits von gut und böse.

GeneralTickTack
GeneralTickTack
6 Monate zuvor

Klar ist es am naheliegendsten die PS4 Pro regelmäßig abzustauben, da ich aber eine Pro der ersten Generation mit Delta-Lüfter habe, war die unter Last auf 4k 55 Zoll noch nie flüsterleise, selbst im Auslieferungszustand nicht.

GeneralTickTack
GeneralTickTack
6 Monate zuvor

Ich hab mich mit dem Thema PS4-Kühlung ein bisschen tiefer auseinandergesetzt und meine PS4 Pro gemoddet. Dabei habe ich nicht nur die naheliegendste und einfachste (und auch für Sony am einfachsten realisierbare) „Optimierung“ vorgenommen, nämlich das fachgerechte und saubere aufbringen von vernünftiger WLP und das anbringen von Wärmeleitpads, sondern auch den internen Lüfter getauscht (weg von DELTA hin zu Nidec). Siehe da, schon ist die PS4 Pro erheblich leiser (von 68 dB auf 46 dB unter Last). Hört sich nicht viel an, da aber damit auch der Schalldruck deutlich gesenkt wurde ist es eine absolute Erholung. Flüsterleise geht tatsächlich nur… Weiterlesen »

gouly-fouly
gouly-fouly
6 Monate zuvor

Hast du das selber umgbaut?

gouly-fouly
gouly-fouly
6 Monate zuvor

umgebaut

GeneralTickTack
GeneralTickTack
6 Monate zuvor

Ja, gibt einige Tutorial Videos dazu auf YT. Wenn man sich Zeit nimmt und auf das konzentriert was man da macht, dann bekommt man das auch als Grobmotoriker (wie ich einer bin) hin.

Luggi
Luggi
6 Monate zuvor

Jo, das hat der Cerny schon vor Wochen gezeigt…

Sven
Sven
6 Monate zuvor

Mich beunruhigt ein wenig, dass sie die Ladezeiten so sehr in den Fokus rücken statt der „Power“.
Klar, bei einer Konsole für 400-500 Euro kann man nicht die Leistung eines High-End Gmaing PC`s erwarten aber das scheint fast so, als wäre die Leitung der PS5 nicht unbedingt ein gutes Verkaufsargument razz

Churro
Churro
6 Monate zuvor

Schnellere Ladezeiten und eine bessere Verarbeitung der Information die dazu führt, ergibt sich doch aus der „Power“?

Michael Kelly
Michael Kelly
6 Monate zuvor

Naja ne SSD und ein besserer Prozessor macht aber auch nicht gleich ne deutlich bessere Grafik..^^ lädt halt alles schneller..

Schakal v2
Schakal v2
6 Monate zuvor

Bin zufrieden wen bei der next gen alles schneller lädt und endlich mal alles flüssig läuft (am besten 60fps) das reicht mir schon spiele sind grafisch heute schon bombe ja ja mehr geht imma muss aber nicht sein aus meiner Sicht.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
6 Monate zuvor

Ja super, bei nem current gen game.
Aber die Entwickler werden die Hardware bei der PS 5 ebenso ausreizen und es ändert sich an den Ladezeiten herzlich wenig.

BigFreeze25
BigFreeze25
6 Monate zuvor

Du bist aber in jedem Fall mit ner SSD deutlich schneller unterwegs als mit ner HDD.
SSD-Technik ist schon seit geraumer Zeit bei den meisten PC’s der Standard. Würde Sony jetzt noch bei der PS5 aus Kostenersparnis auf HDD setzen, wäre das fatal. Zumal die Geschwindigkeiten bei SSD in den letzten Jahren sogar nochmal deutlich zugelegt haben.

DerFrek
DerFrek
6 Monate zuvor

Na was sollen sie sonst zeigen um einen Vergleich zu ziehen? Die Next-Gen Games werden bestimmt noch gut unter Verschluss gehalten oder man muss ganz viel Geld bezahlen um da schon was zeigen zu dürfen. Und richtig Aufschluss bei dem Thema bietet nur ein direkter Vergleich.

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
6 Monate zuvor

Dass mit der nächsten Generation durch bessere Grafiken etc. mehr Daten geladen werden müssen und sich das sich dann relativieren wird sollte man vielleicht im Hinterkopf behalten bevor man deswegen jetzt in einen Hype verfällt.

curry-meister
curry-meister
6 Monate zuvor

es geht hier eher um das wie und nicht um das ob.

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
6 Monate zuvor

Und was ist hier das „wie“?

Das als würde MS bei einer Präsentation den Windows 10 Bootvorgang (installiert auf einer SSD) mit dem Bootvorgang von Windows 8 (installiert auf HDD) im Vergleich zeigen und alle jubeln „boah wie schnell“.
Dann installiere mal Win10 auf HDD…

curry-meister
curry-meister
6 Monate zuvor

es geht in dem artikel nicht darum ob die nächste generation mehr power, grafik ect, hat sonden um den sprung eben dieser.

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
6 Monate zuvor

Das es einen Sprung hab ich auch nie bestritten, trotzdem wird es sich am Ende relativieren.
Man bringt ja nicht mehr Power, damit man den alten Kram besser spielen kann, sondern man bringt mehr Power damit man „mächtigere“ Aufgaben bewältigen kann.

curry-meister
curry-meister
6 Monate zuvor

das ist richtig. ich habe ja nur deinen post mit den artikel in verbindung gebracht.

Willy Snipes
Willy Snipes
6 Monate zuvor

Sollte man schon beachten, jau. Aber ob es sich so sehr relativiert, weiss nicht.
Ein Hauptaugenmerk der Werbekampagne bezieht sich auf diese schnelle Ladezeiten. Da würden sie sich richtig ans eigene Bein pinkeln wenn mit Next Gen Games sowas nicht geboten werden kann.

Edit: Wobei… siehe Nookie… grin

Nookiezilla
Nookiezilla
6 Monate zuvor

So wie mit 4k in der jetzigen Gen?

Willy Snipes
Willy Snipes
6 Monate zuvor

… touché
grin

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
6 Monate zuvor

Sind in der Werbung nicht immer alles die strongest, fastest, best etc ?
Auf dem Papier natürlich, aber in der Realität?^^

Willy Snipes
Willy Snipes
6 Monate zuvor

Schau mal aufs Datum unter dem Twitter Post. 21.05.
Noch aktueller geht es kaum grin

Dass sie schneller sein soll, jo. Aber jetzt hat man erstmals einen visuellen Vergleich.

Salti 1337
Salti 1337
6 Monate zuvor

Wobei von 8 sek auf 0.8 doch etwas realitätsfern bis unrealistisch ist…

Willy Snipes
Willy Snipes
6 Monate zuvor

Man hat doch gesehn dass es funktioniert?! grin
Ergo ist es realitätsnah und realistisch.

Ob das für die Next Gen Spiele auch so funktioniert ist erstmal dahin gestellt.

Ne SSD macht die PS4 ja auch schon schneller. Bei der PS5 ist die instant drin.

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
6 Monate zuvor

Nicht unbedingt.
Für Destiny2 hat mal einer für die PS4 einen Vergleich SSD-HDD gemacht. Das waren auch schon gewaltige Unterschiede, wenn man jetzt noch bedenkt dass bei einer PS5 der komplette Unterbau neuer ist dann kann das schon hinhauen.

barkx_
barkx_
6 Monate zuvor

Ok, Hands down. Ich bin seit der PS1 dabei, hatte jede Konsole zu Release und bin mittlerweile eher zum Budget-Gamer geworden, abgesehen von Lieblings-IPs und hatte mir fest vorgenommen, dass die nächste Gen, die erste sein wird, welche ich nicht zu Release kaufe. Aber das … lässt mich in einen kleinen Hype verfallen. Da sich beim Kauf von Spielen, sobald Sie im Sale sind, mittlerweile viel Geld sparen lässt – bei einem Vielspieler, als den Ich mich sehe – ist der Preis der Hard- und Software letzlich entscheidend. Sollten die PS4-Angebote für unter 20€ / unter 10€ auch auf der… Weiterlesen »

DrasticWolfpain
DrasticWolfpain
6 Monate zuvor

Ich werde diesmal definitiv passen und nicht zuschlagen. Die Erfahrung hat gezeigt das es sich einfach nicht mehr lohnt eine Konsole zu Release anzuschaffen > neue Versionen, optimierter Varianten > Special Editions > bessere Preise nach kurzer Zeit. Zudem werden ich mir in aller Ruhe anschauen was Microsoft und Sony da auf die Beine stellen und wie sich das Line Up entwickelt und erst dann entscheiden. Bis dahin reicht die jetzige Gen allemal aus.

am0xi
am0xi
6 Monate zuvor

Ich sitz in der Mitte von euch beiden und hab keine Ahnung was ich mache werde. Beide Seiten haben gute Argumente…aber am ende wird wahrscheinlich mein Kindliches Ich schreien: „Will haben will haben will haben“

barkx_
barkx_
6 Monate zuvor

Ich kann euch beide vollkommen nachvollziehen. Besonders der Preisfall im Gaming ist heftig. Abgesehen von Division 2 habe ich lange nichts mehr zu Release gekauft, da die Preise einfach zu schnell, zu stark fallen. Wer heute, abgesehen von seinen Lieblingsspielen, noch zu Release kauft, ist doof mMn. Zumal das Geld mit zunehmenden Alter ja auch für wichtigere Dinge benötigt wird. Im Endeffekt läuft es wieder darauf hinaus ob die Geduld und der Verstand siegt oder wie am0xi bereits sagte, dass kindliche Ich was alles sofort haben will. @ Drastic: Danke für die Erinnerung an die Special Editions. Ich steh mittlerweile… Weiterlesen »

BigFreeze25
BigFreeze25
6 Monate zuvor

Nur wegen den Ladezeiten ein Hype? Viel wichtiger werden wohl eher die Release-Titel werden…

barkx_
barkx_
6 Monate zuvor

Durchaus, ja. Ich bin mir zu geizig eine SSD zuzulegen und wenn man mit neuer Hardware dann direkt ein größeres Spektrum verbessert freut mich das durchaus und lässt das kindliche Ich schmunzeln.

Ich erfreue mich aber auch gerne an Kleinigkeiten. Schade, denn bei den meisten Menschen heutzutage ist das Glas immer halb leer anstatt halb voll.

BigFreeze25
BigFreeze25
6 Monate zuvor

Zu geizig? Den Mehrpreis, welcher eine SSD in einer Konsole verursacht, wirst du beim Kauf der PS5 doch auch mit bezahlen müssen…

Notsobadass
Notsobadass
6 Monate zuvor

Eine SSD ist das beste Tuning für die PS4 (Pro). Wenn man mal gesehen hat das RDR2 in ca 30 Sekunden geladen ist, oder man bei TD2 schon abreisst während alle anderen noch im Ladescreen sind. Sehr sehr geil.
Und 512GB SSD’s bekommt man doch mittlerweile hinterhergeworfen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.