Diese PS4-Spiele bekommen kostenlos ein PS5-Upgrade

Neben dem Design sind mittlerweile auch einige Spiele für die PS5 bekannt. Ein paar werden auch für die PS4 kommen. Doch kann man die Spiele auch auf die PS5 upgraden oder muss man sie für die neue Konsole erneut kaufen? Sony erklärte in einem Gespräch, dass dies von Publishern abhängig sei. Ein paar Entwickler haben sich auch schon geäußert. Wir haben unsere Liste weiter für euch ergänzt.

Für welche Spiele gibt es ein Upgrade? Für folgende Spiele gibt es mittlerweile eine klare Ansage (alphabetisch sortiert):

  • Assassin’s Creed Valhalla
  • Borderlands 3
  • Control (bei Kauf der Ultimate Edition)
  • Cyberpunk 2077
  • Destiny 2
  • DIRT 5
  • FarCry 6
  • FIFA 21
  • Immortals: Fenyx Rising
  • Kena: Bridge of Spirits
  • Madden NFL 21
  • Marvel‘s Avengers
  • NBA 2K21 (bei Kauf der Mamba Forever Edition)
  • Watch Dogs Legion

Was bedeutet das Upgrade der Spiele? Das Upgrade auf die PS5-Version hat dabei nichts mit Abwärtskompatibilität zu tun. Vielmehr bekommt ihr die technisch neuste Spielfassung, die auch von der PlayStation 5 profitieren kann. Es handelt sich daher nicht nur um einen simplen Port für die neue Generation.

Sony hatte erklärt, dass die Entwickler selbst entscheiden können, ob ihre PS4-Spiele ein kostenloses Upgrade auf die PS5 bekommen. Ein offizielles Programm gibt es zwar nicht, man hatte aber gesagt, dass man die Entwickler bei ihrer Entscheidung unterstützen werde.

Woher stammen die Informationen? In einem Gespräch mit Gamespark.jp hatte Sony erklärt, dass es die Entscheidung des Publishers sei, ob das Upgrade von der PS4 auf die PS5 unterstützt werde:

Natürlich wird sie [die Upgradefunktion] für den japanischen Markt in der gleichen Weise unterstützt, wie sie im Ausland angekündigt ist, und es ist für Benutzer einfach, auf PS5 umzusteigen und PS4-Titel zu aktualisieren, die sie bereits besitzen (nur wenn es eine PS5-Version gibt).

Wir werden sie unterstützen, um es ihnen leichter zu machen, dies zu tun.

Sprecher von Sony, Quelle: Gamespark.jp

Außerdem fügte er auf die Frage hinzu, ob Sony wie die Xbox Series X Smart Delivery unterstützen werde: „Wir werden den für jeden Titel bereitgestellten Upgrade-Plan (des Herausgebers) flexibel unterstützen.“

Gibt es ein offizielles Upgrade-Programm? Laut Sonys Aussage gibt es kein offizielles Programm, die Hersteller sollen aber bei ihrer Entscheidung unterstützt werden.

Ein paar Entwickler haben sich mittlerweile auch schon geäußert, ob sie ein Upgrade ihrer Spiele auf die PS5 unterstützen.

Und wer auch langfristig noch an seiner PlayStation 4 zocken möchte, wir stellen euch an anderer Stelle die besten PS4-Controller 2020 vor. Sony hatte schon angedeutet, dass PS4-Controller auch an der PS5 funktionieren werden.

Update (17. November 2020): Liste um weitere Titel ergänzt.

PS5 liegend
Das PS5-Design ist ziemlich groß: Doch mit einem Trick könnt ihr herausfinden, ob die PS5 in euer Wohnzimmer passt.

PS4-Spiele auf PS5 Upgraden? Diese Entwickler bieten kostenloses Upgrade an

Einige Hersteller hatten sich schon dazu geäußert, ob Käufer ihre gekauften Spiele auch auf die PS5 upgraden können:

  • Electronic Arts hatte in einem Artikel über EA nextlevel“ (via ea.com) angekündigt, dass Spieler, die Madden NFL 21 gekauft haben und sich eine Xbox Series X oder PlayStation 5 kaufen, ihr Spiel kostenlos von der früheren Generation auf die neuste Konsolengeneration upgraden können. EAs Angebot gilt übrigens durch die gesamte Madden NFL 21 Season bis zum Start von Madden NFL 22.
  • Bungie hatte sich ebenfalls über seine Pläne zu Destiny 2 bis 2022 geäußert: Wer aktuell die PS4-Version von Destiny 2 spielt, der kann kostenlos auf die PS5-Version upgraden. Spieler haben dann weiterhin Zugriff auf alle bereits gekauften Inhalte.
  • Wer Marvel’s Avengers auf der PlayStation 4 (gilt für digital und Retail) kauft, der bekommt ein kostenloses Upgrade auf die PlayStation 5. Das hatte PlayStation in einem offiziellen Post (via blog.playstation.com) erklärt. PS5-Spieler können außerdem mit PS4-Spielern online zocken. Das Superhelden-Spiel soll am 4. September 2020 erscheinen.
  • CD Project Red hatte sein futuristisches Rollenspiel Cyberpunkt 2077 erneut verschoben. Auf einer Pressekonferenz (via cdproject.com) hatte der polnische Entwickler aber erklärt, dass Käufer das Spiel ohne Aufpreis auf die PS5-Version upgraden können.
  • Electronic Arts bietet auch für FIFA 21 ein kostenloses Upgrade auf die PS5-Version an. EA nennt das „Dual Entitlement“ (via ea.com): Wer das Spiel beim Release für die PS4 oder Xbox One kauft, der kann sein Spiel ohne Aufpreis auf die PS5 verbessern.
  • PolarCry 6 / FarCry 6 wurde im japanischen PS Store geleakt. In der Shop-Beschreibung heißt es unter anderem: „Upgrade auf die PlayStation®5 Version: „Polar Cry 6“ PlayStation®4 Digital Edition unterstützt ein kostenloses Upgrade auf die „Polar Cry 6″ PlayStation®5 Digitale Edition.“ Mittlerweile gibt es von Ubisoft auch ein offizielles Statement dazu.

Wann erscheint die PS5? Mittlerweile kennen wir auch den Preis und den Release der PlayStation 5. Bisher sind weitere Entwickler gefolgt. Es dürften aber sicher noch einige Entwickler folgen, die sich zu einem möglichen „Upgrade-Plan“ für ihre Spiele äußern werden.

Ihr wollt auch weiterhin auf der PS4 zocken und sucht nach einer sinnvollen Verbesserung? Wir stellen euch die besten SSDs für die PS4 vor.

Welche Spiele gibt es für die PS5? Sony hatte am Tag des Design-Reveals einige Spiele gezeigt. Und dank mehreren Bildern aus dem offiziellen PlayStation-Magazin, kennen wir mittlerweile auch 25 Spiele, die für die PS5 erscheinen werden. Auch Blockbuster wie Battlefield 6 oder Dragon Age 4 tauchen unter den genannten Titeln auf.

Quelle(n): twistedvoxel.com, gamespark.jp
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dwal1n

Bisher sehr enttäuschend. Was ist mit den großen Blockbustern wie The Witcher 3 und RDR 2?
Jetzt noch Spiele neu zu kaufen macht dann ja keinen Sinn mehr. Ich bin gespannt in welche Richtung sich das ganze noch entwickeln wird …

Platzhalter

Es geht um Spiele die auf der PS5 neu gemacht werden. ich weiss nichts von „The Witcher 3“ neuauflage auf der PS5

Platzhalter

Bedenkt aber auch die „Dunkle Seite“ von diesem System, Händler die Billig ihre PS4 Version an den man bringen um es auf die PS5 freizuschalten

Wie erkennt die PS5 das der PS4 Upgrade auch Legal ist?

Chris

Ist doch gar nicht so schwer kann man Account-/CD-gebunden machen. Ersteres halt bei digitalen Versionen. Da es ja eh weniger um Profit geht bei dem System, kann es ja dem Hersteller egal sein wer genau upgraded, solange dadurch kein Kopieren möglich ist.

F N

Geht um digitale Spiele, und wenn Entwickler ihre Spiele sowieso von der PS4 Version aus spielbar machen kaufen sich nur die Leute die PS5 Version die sich irgendwelche Vorteile durch schnelleres Laufwerk / andere Datenspeicherung usw. versprechen, von daher nicht wirklich ein Nachteil

Ally13

Es sollte generell angeboten werden, dass ein Spiel, das man bereits gekauft hat, auf einer anderen Plattform kostenlos oder zum halben Preis neu erworben werden kann.
Ich habe keinen PC mehr, auf dem ich meine Steam-Spiele zocken kann. Aber ich habe eine Konsole und müsste noch mal den vollen Preis bezahlen um das selbe Spiel auch dort spielen zu können. Und das sehe ich nicht ein.
Man sollte den Besitz eines Spiels auf einer Plattform natürlich nachweisen müssen und Absicherungen einbauen, damit niemand ein Spiel einfach kostenlos/vergünstigt bekommt, obwohl er es noch nicht hat.

huhu_2345

Da kommen aber Plattform Übergreifende Probleme.
Auf dem PC sind die Spiele Billiger, bei einer Kostenlosen Übertragung kaufe ich mit die PC Version und lade es mir dann auf die Konsole.
Beim halben Preis hast du das Problem zum Release nicht mehr aber was ist den mit den ganzen Sales z. B auf Steam.
Da bekomme ich diverse Spiele hinterher geschmissen und zum Teil auch recht neue Spiele zu einem günstigen Preis. Da warte ich doch dann einfach auf die Sales und habe dann mein Spiel auf der Konsole dennoch günstiger.

Herlitz

Das wird nie passieren.
Der Publisher hat zwar sein Geld, aber während Valve bei dir abkassiert hat ging Sony leer aus.
Microsoft kann das wiederum machen, da sie auf 2 Plattformen vertreten sind.

MrMittenz

War ja schon bekannt, dass Sony selbst im Gegensatz zu Microsoft keine Upgrades anbietet, sondern dies durch die Entwickler/Publisher passieren muss. Obwohl ich selbst seit den 90ern immer nur Playstation besaß und großer Fan bin ist Microsoft weiterhin besser, wenn es um die Pflege ihrer Kunden geht.

Hier hat Sony noch einiges zu lernen.

TNB

Huh? Ist Publisher abhängig, da hat Sony nicht viel mitzureden. Wenn der Publisher doppelt verdienen will, ist das ja seine Entscheidung. Außerdem wird doch im Artikel erwähnt das Sony die Publisher unterstützt. Aus diesen Argumenten zu schlussfolgern das MS besser bei der Kundenpflege ist, macht kein Sinn. Beim Thema Kundenpflege geht es um weit mehr als diese eine Sache. Und nur weil MS dem Upgrade einen Fancy Namen gibt, macht Sony letztendlich nichts anderes wie MS und bietet Upgrades an. Steht ja sogar im Artikel das die ersten Publisher freie Upgrades schon angekündigt haben. 😉

Allgemein gesehen hat Sony beim Thema Kundenpflege aber die Nase vorn, da bin ich auf deine Begründung gespannt warum das bei MS besser sein soll. Ich habe beide Konsolen zu Hause und Sony macht da einen besseren Job.

Chris

Ich bin Main PS-Spieler und muss sagen: Es gibt genug Dinge, bei denen Sony mich als Kunden abf**kt. Das System mit dem Kopieren nach den meisten Updates, oder die dermaßen Lahmarschige UI, das ausbremsen von Crossplay/Crossave in den letzten Jahren oder die fehlende kommunikation bei Serverproblemen. Da gibt es schon einige Punkte, die nicht so ganz rund laufen beim Service. Sicher, bei der Xbox ist das genauso, aber im allgemeinen schenken die sich da nicht viel. Es kommt wohl mehr darauf an, welche Punkte einem persönlich wichtig sind, so fällt das halt für den jeweiligen Spieler bei der jeweiligen Konsole mehr ins Gewicht oder halt weniger. 😀
Sonst stimme ich dir aber zu, der Kommentar oben hat nun wenig Sinn ergeben. ^^

Ron

Wobei man bezüglich Crossplay und Crosssave auch die wirtschaftliche Situation bedenken muss. Wieso sollte man, wenn man die Führungsposition besitzt, mit Platz 2 teilen wollen? Zumal nach Crossplay gefühlt auch nicht mehr so krass geschrieen wird, wie noch vor zwei Jahren. Jüngste Beispiele wie Call of Duty Modern Warfare haben ja auch gezeigt, dass Crossplay technisch wunderbar funktionieren kann, es aber dadurch auch zu ganz anderen Schwierigkeiten kommt, die das Spielerlebnis deutlich trüben: Meta- u. Balance-Probleme und vor allem eine mittlerweile extrem hohe Dichte an Hackern, die man in solcher Form auf der PS4 noch nicht zu sehen bekam.

Crossplay klingt auf dem Papier fantastisch, die Praxis wird aber immer gewaltige Probleme mit sich bringen, vor allem wenn jegliche Form von PVP sich im Spiel befindet.

Chris

Keine Frage, Crossplay bringt klare Nachteile mit sich, die man nur schwer in den Griff kriegen kann. Da hast du vollkommen recht. Ich bevorzuge es auch auf Konsole ohne Crossplay zu spielen, da Hacks auf PC einfach oft vertreten sind. Auf Ps4 sieht man im Grunde ja sonst gar keine Hacker sondern „nur“ Cheater. Dazu kommt aber noch, dass solch negativaspekte nicht wirklich ausmerzen lassen, wenn man diese Systeme nicht zulässt. So können sich nun unter Umständen Innovationen entwickeln, die Crossplay praktikabler machen.

Ich wollte mich auch gar nicht so auf die Frage versteifen, welche Punkte nun wirklich einen rein positiven Aspekt auf das Gamingerlebnis haben sondern rein auf die frage nach Kundenfreundlichkeit. Da sollte halt eben auch nicht profit im Vordergrund stehen. Wobei sich manchmal sogar beide Interessen gut vereinbaren lassen.

PS: Iwie gefällt mir dein Text, super Wortwahl und gute Argumente bzw. sehr gut erklärt. 🙂

Herlitz

Wir sind auf deine Begründung warum es Sony besser macht mindestens genauso gespannt 🙂

MrMittenz

1. Microsoft bietet für ALLE Spiele eine Übertragung auf die neue Konsole trotz Publisher. Wieso? Weil sie wahrscheinlich einen Deal gemacht haben und dafür bezahlen. Sie haben also einen extra Service eingerichtet. Sony sagt jeder Publisher entscheidet das und sie haben nichts damit zu tun. Sie nehmen sich selbst also außen vor.

2. Die Aussage bezüglich Kundenpflege bezieht sich nicht auf ausschließlich diese Sache, sondern generell. Wie gesagt ich bin Sony/Playstation Kunde seit den 90ern und ich kann nur sagen ich wünschte mir wirklich Sony würde sich von Microsoft mal einiges abschauen. Bei Microsoft geht es darum den Kunden/Spielern so viel zu geben wie nur möglich. Bei Sony geht es darum maximalen Gewinn zu machen. Das sieht man an Beispielen wie der Abwärtskompatibilität, Xbox Game Pass Angebot oder auch Crossplay.

vanilla paul

Fairerweise muss man erwähnen das Sony nur in dieser Konsolengeneration das Crossplay verzögert hat. Bei der vorherigen Generation hat Microsoft das kategorisch abgelehnt.

huhu_2345

Und bei der vorherigen Generation hatte Microsoft die Führungsposition Inne. Da sollte jeder die Ironie erkennen^^

vanilla paul

Vollkommen richtig. Für Kunden natürlich ärgerlich wenn der Branchenführer sich dagegen sträubt, aber aus Unternehmersicht nachvollziehbar wenn man sich weiterhin vorne behaupten will.

TNB

Hatten Sie? Wann? Die PS3 hat sich schneller und am Ende öfter verkauft als die X360. MS hatte nur den Vorteil früher gestartet zu sein, aber Sony hat dann konstant mehr Konsolen verkauft. MS hat da nichts angeführt 😀

huhu_2345

Doch Microsoft hatte die bessere Konsole.
Von den Verkaufzahlen war die Ps3 schlussendlich besser ja.
Aber es geht nicht nur um die Verkaufszahlen.
Viele Entwickler entwickelten lieber für die XBox 360, die Ps3 war nicht gerade beliebt bei den Entwicklern.
Besonders die kleineren Entwickler machten gerne mal einen Bogen um die Ps3.
Weswegen die Spieleauswahl im nicht AAA Bereich um einiges grösser war.
Die Online Services funktionierten besser.
Microsoft hatte da die Nase schon vorne
und das sage ich als PlayStation Spieler.
Da ändern auch die Verkaufszahlen nicht viel.

Atain

@MrMittenz MS bietet für die eigenen Spiele das Smart Deilvery upgrade an und stellt das System im Hintergrund (also Lizenzen, automatische Asset vertielung etc.) zur Verfügung. Die Entscheidung es zu Nutzen liegt immer noch beim Publisher. CDPR und Ubisoft haben ihre Untersützung schon bekannt gegeben. Zwang Smart Delivery zu untersützen gibt es nicht (siehe EA, die ihr eigenes Ding machen).

TNB

Meine Erfahrung sieht anders aus! MS hat komplett versagt beim Kundensupport und Service während ich bei Sony sofort Hilfe bekommen habe. MS sagt ich habe Pech gehabt und muss mir eine neue Konsole kaufen und Sony hat ohne Murren meine PS3 und meine PS4 einmal komplett ausgetauscht.

Und da bin ich nicht der einzige, MS versagt komplett beim Kundenservice und geben wollen sie einen freiwillig gar nichts, da bist du einfach nur Naiv.

Und du hast immer noch nicht verstanden das auch die PS5 Abwärtskompatibel ist und Crossplay gibt es auch bei Sony. Anscheinend bist du ein frustrierter MS Fanboy 😀 Anders kann ich mir deine Kommentare nicht mehr erklären. Weil du auch immer noch denkst das SMart Delievery ein muss ist oder Zwang. Ist es aber nicht … Es ist immer noch eine Publisher Entscheidung. Was ist daran so schwer?

Shin Malphur

MS hat ein Programm für das Übertragen der Spiele ins Leben gerufen und supportet das mit den eigenen Spielen zu 100%. Wenn sich Publisher dagegen wehren, dann wird auch da doppelt abkassiert, aber zumindest hat MS es den Publishern sehr einfach gemacht da mitzumachen. Die müssen sich nicht alle selbst eine Lösung erst ausdenken.

Ich weiß aber heute noch nicht, ob ich die PS5 Enhanced Version von Last of Us 2 auch als kostenloses Update bekomme, oder ob ich es nochmal kaufen müsste. Das ist der Unterschied zwischen Sony und MS.

MS ist transparent und du bekommst so ziemlich genau das, was du vorgestellt bekommst. Bei Sony ist das immer ein Glücksspiel. Zwischen best case (nicht angekündigt, aber trotzdem geliefert) und worst case (angekündigt, wird aber wieder abgekündigt) ist da immer alles dabei. Ich kann auch ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, warum Sony mit dem Release der PS4 keinen Shitstorm abbekommen hat. Da war kaum was dabei, das bei der Ankündigung versprochen wurde….ich erinnere mich auch noch gut dran, wie es ewig gedauert hat, bis mal ein MP3 Support überhaupt dabei war.

Chris K

Naja wie du bereits geschrieben hast wird Smart Delivery nur da zum Tragen kommen wo es die Publisher unterstützen (mal abgesehen von MS selber). Beim kommenden Generationswechsel ist das bei vielen ja auch im Eigeninteresse. Deswegen kündigen das ja nun auch bei der PS5 einige an.
Man möchte ja schließlich auch, dass die Produkte gekauft werden sobald sie erscheinen und nicht erst für die neue Generation: „Ich kaufs mir dann für PS5/XSX“ . Denn zum Release der Konsolen gehen sie dann womöglich unter.

Das Thema ist m.E. doch sowieso nur für den Übergangszeitraum relevant. Ab Ende 2021/Anfang 2022 kommen dann die Remaster und Remakes für die wieder die Hand auf gehalten wird egal ob PS5 o. XSX.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x