PS5: Neues Bild zeigt liegende Digital Edition – Aber warum sollte die wer kaufen?

Auf Amazon ist ein Bild von beiden liegenden PS5-Modellen aufgetaucht. Darauf ist zum ersten Mal die liegende PS5 Digital Edition zu sehen. Doch was spricht eigentlich für und gegen den Kauf der Digital Edition? Der Preis ist nicht das einzige Argument, was für den Kauf der Digital Edition infrage kommt.

Worum geht es? Auf Amazon.com ist ein Bild aufgetaucht. Zuerst war man auf reddit darauf aufmerksam geworden. Dieses Bild zeigt sowohl die normale als auch die Digital Edition der PS5 liegend.

Das Bild zeigt hier zum ersten Mal die Digital Edition der PS5 in liegender Position. Auch auf diesen Bildern kann man erkennen, dass die PlayStation 5 einen Standfuß benötigen wird. Schon vorher hatte man vermutet, dass die PlayStation 5 auch liegen kann.

Hat die PS5 einen Standfuß im Lieferumfang? Unsere Kollegen von GamePro hatte Sony gefragt, ob ein Standfuß der Konsole beiliegt. Sony wollte sich dazu aber bisher nicht äußern.

Es ist aber durchaus wahrscheinlich, dass ein Standfuß beiliegt, denn auf allen Bildern war die PS5 bisher mit schwarzem Standfuß zu sehen.

So sieht die PS5 auf dem Bild aus, welches auf Amazon aufgetaucht ist. Bildquelle: Amazon.com

PS5 Digital Edition – was spricht für und gegen den Kauf der Edition?

Im Folgenden stellen wir euch Argumente vor, die für und gegen die Digital Edition sprechen. Denn Sony hat zum ersten Mal in der PlayStation-Geschichte eine rein digitale Version einer PlayStation vorgestellt. Am Ende fassen wir alle Argumente noch einmal kurz zusammen.

Das spricht für die Digital Edition

Das spricht für den Kauf der Digital Edition

Günstigerer Preis als normale Edition: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sony die Digital Edition der PS5 günstiger anbieten wird als die normale Edition der PS5.

Beim Reveal des PS5-Designs hatte Sony weder Preis noch Release-Termin genannt. Dennoch dürfte der Preis für viele Spieler entscheidend sein, für welche Konsole sie sich am Ende des Jahres entscheiden werden:

Exklusives, Grafik, Spiele oder Preis – Umfrage zeigt, was den Kampf PS5 vs. Xbox entscheidet

Auch Microsoft war mit der Xbox One S All Digital Edition einen ähnlichen Weg gegangen: Um die All-Digital-Edition attraktiv zu machen, kostete die rein digitale Version der Xbox zum Start rund 70 Euro weniger als die normale Xbox One S.

Regelmäßige starke Sales in digitalen Stores: In regelmäßigen Abständen gibt es im PlayStation-Store starke Angebote rund um viele Spiele. Erst Anfang Juni hatte es mit „Days of Play“ eine starke Aktion gegeben. Vor allem bei den DLCs lohnen sich die Rabatte häufiger.

Derzeit sind übrigens einige starke Spiele im PS Store im Angebot. Wir stellen euch die 5 besten Klassiker des Sales vor.

Die digitalen Verkäufe werden immer wichtiger, denn dazu gehören nicht nur Spiele, sondern auch Erweiterungen oder Addons, sogenannte DLCs. Viele davon sind mittlerweile nur noch digital erhältlich.

Laut der deutschen Gamesbranche (via. Game.de) haben Entwickler 2018 ein Viertel ihrer Einnahmen allein durch digitale Verkäufe erwirtschaftet.

PlayStationPlus und PlayStationNow als starke Abos: Mit Abo-Diensten wie PlayStationPlus bietet Sony seinen Usern eine breite Bandbreite an Spielen an – aber nur digital. Alle Spiele müssen über den PlayStation Store heruntergeladen werden. Wer von euch sowieso die meisten Spiele über Abo-Dienste bezieht, der wird auch auf ein Laufwerk verzichten können. An anderer Stelle erklären wir euch, warum sich PlayStationPlus im Juni 2020 besonders lohnt und was euch das Abo bietet.

Digital Edition setzt auf rein digitale Bibliotheken: Einfach ausgedrückt bedeutet die Digital Edition: Gaming ohne Datenträger. Wenn ihr Spiele zocken oder Filme schauen wollt, dann müsst ihr mit dieser Edition volllständig auf Downloads setzen. Und für Sammler bedeutet das, dass ihr keine umfangreiche Spielesammlung mehr im Schrank begutachten könnt.

Sharing von Spielen: Sharing ist ebenfalls ein Punkt, der für die Digitale Edition spricht. So ist es derzeit auf der PS4 möglich, mit „Account-Sharing“ Spiele mit anderen Usern, beispielsweise mit Freunden, zu teilen. Das klappt aber nur für heruntergeladene Spiele und nicht etwa für Blu-Ray-Disc-Versionen. Das ist aber natürlich kein Alleinstellungsmerkmal der Digitalen Edition.

Wie das genau funktioniert, erklären wir euch in einem eigenen Artikel:

Spiele teilen auf der PS5? Darum fordern Fans das Sharing-Feature
Das spricht gegen die PS5 Digital Edition

Das spricht gegen den Kauf der Digital Edition

Nutzung der PS5 als Multimedia-Plattform: Wer viele Blurays, Filme oder PS4-Spiele besitzt, wird langfristig mehr von der normalen Edition profitieren.

Denn der Nachteil ist klar: Da die digitale Edition kein Laufwerk besitzt, könnt ihr weder alte Spiele über eine Bluray starten, noch Filme oder ähnliches starten. Ihr könnt nur Filme streamen oder auf Download-Titel setzen. Wer seine Konsole hauptsächlich als Alternative zum Bluray-Player mit Gamingfunktion verwendet, der dürfte weiterhin an einem Laufwerk interessiert sein.

Preisbindung an den PS Store: Wer auf die digitale Version der PS5 setzt, muss seine Spiele zwangsläufig über den PS Store erwerben. Hier kosten die Spiele im Schnitt etwas mehr als beispielsweise gebraucht oder über diverse Retailhändler.

Vor allem wer an exotischen oder besonderen Spielen interessiert ist, wird diese Retail häufig günstiger antreffen. Im PS Store sind diverse kleine Indie-Perlen traditionell seltener im Angebot.

Ebenfalls ein Nachteil: Nicht immer ist das Angebot im Store das Beste. Retail-Käufer haben hier die Möglichkeit zum Teil das deutlich bessere Angebot abzugreifen.

Downloadgeschwindigkeiten: Mit einer Version ohne Laufwerk müsst ihr auf den Download setzen. Das ist aber blöd, wenn die Internetverbindung langsam ist und man bei jedem Update gefühlt Stunden warten muss. Denn was hat man davon, wenn die SSD der PS5 unglaublich schnell sein soll, der Download trotzdem 3 Tage braucht?

Kein Spiele-Gebrauchtkauf mehr: Xbox One und PlayStation 4 haben im Gegensatz zum PC den Vorteil, dass hier immer noch der Handel mit gebrauchten Konsolenspielen möglich ist. Denn wer am PC sein Spiel erst einmal an Steam, Uplay und Co gebunden hat, kann diese nicht mehr verkaufen.

Wer bei der PS5 auf eine rein digitale Edition setzt, wird seine Spiele auch nur digital erwerben können (und wollen). Eine Rückgabe oder ein Weiterverkauf sind dann nicht mehr möglich. Auch das Verleihen von Spielen ist das nicht mehr möglich.

PS5: Das spricht für und gegen die Digital Edition

Pro
  • günstigerer Einstiegspreis
  • regelmäßige, starke digitale Sales
  • rein digitale Bibliotheken brauchen deutlich weniger Platz im Schrank
  • Wer überwiegend auf Abo-Dienste setzt, braucht das Laufwerk eher selten
  • „Sharing“ von digitalen Spielen
Contra
  • PS4-Spiele und Filme abspielen ohne Laufwerk nicht möglich
  • abhängig von der Downloadgeschwindigkeit
  • keine Gebrauchtspiele und kein Verleih mehr möglich
  • Preisbindung an den PS Store ohne Alternativen

Was denkt ihr? Würdet ihr zur normalen Edition greifen oder reicht euch die Digital Editon und spart dafür Geld?

Wollt ihr mehr über die PlayStation 5 erfahren? Wir haben die wichtigsten Informationen rund um die PS5 für euch zusammen gefasst und halten euch auf MeinMMO immer auf dem Laufenden, was es neues zur PS5 gibt.

Quelle(n): GamePro.de, reddit.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
64 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Madison

Kann mir mal bitte irgendwer sagen, ob man bei der Disc Version auch Spiele im Playstore Shop kaufen kann?

Justin

Und was auch noch mit die wichtigste Sache ist, dass ich dadurch im Endeffekt sehr viel Geld sparen werde, wenn ich die Spiele auf eBay kaufe, natürlich spar ich dann auch gut was bei den neuen PS5 Games, wenn die nach ein paar wenigen Monaten schon günstig online angeboten werden.

Justin

Also ich werde mir definitiv die Disc Edition gönnen, da ich auch schon mal sehr gerne als Schnäppchenjäger auf eBay unterwegs bin, leider noch kein Highspeed Internet habe, viele PS3 und PS2 Games besitze und außerdem auch noch ’nen Kumpel hab der ’ne PS4 hat. Reicht als Begründung für den Kauf der Disc Edition :D.

Phoesias

Also es gibt, Achtung, sogar faktisch exakt einen einzigen Vorteil:

Der Einstiegspreis.

End of Story.

Zuko

Preisgebunden an PSN Store?

Absoluter Schwachsinn liebe mein-mmo.

Ich beziehe meine PS4 und PC Spiele seit zig Jahren über 2 Keystores.

Bedeutend günstiger als retail und deutlich günstiger als Sonys horrende Preise.

Also kann der Punkt gelöscht werden.

David

Also das Design der Konsole selbst interessiert mich eher weniger, ich denke dass die anderen Eckdaten da viel wichtiger sind, einerseits kann ich die Stimmen verstehen die sagen ja man möchte sich nicht zu irgendetwas zwingen lassen. Andererseits vergisst man auch gerne mal, dass das Laufwerk einer Konsole mit zu den größten Verschleißteilen einer Konsole oder eines PCs zählen. Die kosten die das Laufwerk an sich bezüglich Wartung und ggf. Austausch kostet machen das ganze für mich schonmal uninteressant. Sicherlich kann man jetzt über so genannte unverzichtbare Inhalte einer physischen CE eines Spiels sprechen, aber mal Butter bei de Fische, solange Wow nicht auf die Konsole kommt, ist selbst das ein weiterer Grund sich nicht für das Laufwerk zu entscheiden. Und eine Konsole stellt man sicherlich auch nicht so hin, dass das Laufwerk in Schräglage gerät, das hab ich bei der Ps zu oft gehabt dass das Laufwerk keine Wechselmedien mehr liest

Mr.Tarnigel

Die Ps5 mit Laufwerk sieht einfach total hässlich aus.
Es sieht einfach so aus als gehöre das nicht so.

Keupi

Nur mit Laufwerk. Alle Möglichkeiten, Spiele kaufen und verkaufen, digital kann ja auch genutzt werden. Aber mich direkt nur an einen Shop zu binden, nein, nicht freiwillig. Damit fördert man nur ein Monopol, das kann nicht im Sinne der Benutzer sein.

Keupi

Und der Vergleich zum PC hinkt. Am PC gibt es mehrere Anbieter. Retail, Steam, GoG, EA, Ubisoft und zig Keyseller.

Zuko

Für die PS4 exakt gleich viele. Kaufe nur Keys für PS4 und PC. Da wo du PC Keys bekommst, bekommst auch alle PS4 Keys.

Also hinkt da gar nix.

Keupi

Die Keys, welche ich gekauft hatte, musste man mit Profilen tricksen. Aber ja, teilweise hast Du Recht.

Platzhalter

Das mit dem PSN-Shop Gebundenheit hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Stimmt ja….

Es sei den die machen auch etwas mit Keys. Dann ist es ja egal woher man den Key hat, solange der Legal ist

Frank

Wüsste nicht wieso das ein Problem sein sollte. Bei der Xbox habe ich auch schon Keys gekauft. Das Saleargument überzeugt mich eher weniger. Sales gibt es auch im Laden bzw. Gebraucht. Und alle Spiele die ich normalerweise kaufe hole ich direkt zum Release und da sind sie im Laden jedesmal 10€ billiger. Allerdings kaufe ich auch maximal 3 Spiele im Jahr. Dann würd sich die Digital-Edition für mich eigentlich trotzdem lohnen.

Zuko

Keys kannst du seit Release der PS4 separat kaufen und im Store einlösen.

Paul

Hab sogar schon ein Bild der PS5 gesehen wo die auf dem Kopf steht 🤔

Cyberware

Der Nachteil mit der Downloadgeschwindigkeiten trifft oft auch bei den Blu-ray’s zu. Dank Day one Patch und eben darauf folgende Updates.

Und ich empfinde zudem das Laufwerk der PS4 mittlerweile als störend laut. Und ja seit gut 8 Jahren hat auch mein PC kein Laufwerk mehr.

Lorion

Wobei das Laufwerk beim spielen doch gar nicht aktiv ist, abseits der paar Sekunden beim Spielstart während der Discabfrage. Ansonsten ist die Bluray bei der PS4 doch nur noch ein reines Installationsmedium.

Platzhalter

Ich tippe mal die meisten aktiven Daten werden auf die Platte ausgelagert weil sie schneller ist als das laufwerk, aber einige Daten werden sicher noch von Disk nachgeladen

Weizen

Wer sagt dass die Digitale günstiger wird? Billige Blu Ray Laufwerke gibts für 30€, wenn man all den unötigen Kram weglässt der bei einem normalen Laufwerk so vorhanden ist, dann kostet der Spaß nur noch 20€, davon ziehen wir noch 9€ wegen der Lizenz (Sony muss sich ja selbst keine Gebühren bezahlen) ab und TADA.

Werden beide gleichviel Kosten.

R10 Gaucho

Ah ja ergibt Sinn.
Die Lizenz wird auch nicht an Sony gezahlt sondern an ein Konsortium.

Weizen

Blu Ray gehört Sony weshalb sie auch keine Lizenzgebühren abdrücken müssen 😀

Atain

blu-ray gehört einem Konsortium aus 13 Firmen. Und auch Playsation muss das Laufwerk einkaufen. Neben Laufwerk Kostet auch die Lizenz zum Abspielen der Blu-ray Filme Geld. Gleichzeitig kann Sony den Preis absichtlich niefrig ansetzen, um die Leute in diese richtung zu „stupsen“. Da der Profit über Store Verkäufer größer ausfällt, käme so über die Lebensdauer der Konsole mehr Geld in die Kasse

Zuko

Das Problem ist, es ist kein BluRay Laufwerk, sondern ein UHD Laufwerk. Das bekommst nicht für 30 Euro.

MrMittenz

Ich kaufe für PC seit 15 Jahren nur noch digital und auch für die PS4 besitze ich alles digitel (knapp 200 Spiele). Ich sehe keinen Vorteil in Retail. Man brauch unnötig Platz um alles zu verstauen und man muss die Discs wechseln, wenn man was anderes spielen möchte. Nervt mich beides viel zu sehr. Für mich ist die Digital Edition das beste was Sony mir anbieten kann.

Namma

Das ist bei mir absolut genauso, auf der xbox 360 und ps3 war schon mehr wie die Hälfte digital bei mir, auf der switch und auf meiner verkauften Ps4 max 1 oder 2 Spiele die nicht digital waren.
Beim PC fangen wir garnicht erst an 😅 glaube die letzten beiden waren warhammer online und die Tera collectors edition, aber auch nur einfach so 😁

Weisst du vielleicht ob ich auf der ps5 meine digitale Ps4 Sammlung auch nutzen kann?

Platzhalter

Ich hoffe nur das die PS5 auch weiterhin erlaubt die Platte auszubauen um sie zu tauschen. Darüber habe ich glaube noch nichts gelesen. Kann jemand da nach bohren?

Saibot77

Es wird einen Schacht geben mit der man den Speicher erweitern kann. Müssen dann aber von Sony geprüfte SSD’s sein.

Zuko

Natürlich nicht, der Grund sollte aber langsam bekannt sein.
Denn wenn die Entwickler die Vorteile der ultra schnellen SSD nutzen, kannst nicht einfach irgendeine andere SSD dort einbauen.

Du kannst nur noch zertifizierte SSDs zukünftig zur Erweiterung nutzen, um den neuen Standard zu gewährleisten.

SolomonMcD

Zuerst hatte ich an die normale PS5 mit Laufwerk gedacht. Aber inzwischen kann ich mir auch eine Digital Edition vorstellen. Da ich mich sowieso nur für PS4(5) Exclusives interessiere, ist mir letztlich der Preis nicht soo wichtig. Ausserdem kommen auch diese Games bei Zeiten in den Sale. Ich muss nicht mehr alles am ersten Tag spielen.

BluRay habe ich in meiner HiFi-Kette integriert, für kurz mal ’ne Serie gucken, reicht der Streamingdienst. Ladegeschwindigkeit ist Dank Glasfaser auch kein Thema mehr, also sehe ich für mich keinen entscheidenden Vorteil.

Grüße

Halbtaub

Ich rate ab die digitale Version zu holen. die ps4 hat gezeigt das grade nach ein paar Monaten teils sogar in ein paar Wochen sind die retail Preise so runter gegangen das spiele schon unter 20 Euro lagen ( Neu) man braucht nur auf den typischen Schnäppchen Seite gucken. Der einzige Vorteil ist halt wer keine Lust hat auf CD zu wechselnd

MrMittenz

Wenn ich ein aktuelles Spiel haben möchte kauf ich es zum Vollpreis, weil ich die Entwickler unterstützen möchte. Lediglich Spiele die ich zu teuer für Vollpreis halte kaufe ich im Sale.

Und du hast im PSN Store jeden Monat einen Sale bei dem Spiele teilweise zwischen 50% und 75% reduziert sind. Ich habe alleine 2017 nachdem ich mir die PS4 angeschafft habe knapp 100 Spiele gekauft und viele davon im Angebot deutlich günstiger.

Rampage

Nicht ob sich der Kauf der Digitalversion lohnt sollte die Frage sein, sondern eher für wen lohnt sich das überhaupt.
Für mich wegen der paar exclusiv Titeln eher gar nicht.
Zweiter Grund sind die niedrigeren Fps in genau den abspielen wo’s drauf ankommt.
Der Speicher für Spiele wird bei dem Ding schnell knapp und die Installation plus Updates waren ja schon bei der Ps4 (trotz gutem Netzwerk) der blanke Horror. 🤮

Edwin

Bei der ps5 gibt Es kein Kopier Vorgang oder lange Installation Zeit. Wahrscheinlich wird die Installation oder der kopier Vorgang nur paar Sekunden brauchen. Und naja Update muss du so oder so runterladen auch wenn du nur ne CD hast oder ?

Also für mich lohnt es sich auf jeden Fall hab 300mbit‘s für‚n guten Preis bei der Telekom und wer rennt schon gerne jetzt zum Schrank, holt die CD raus schiebt sie rein (haha) und dann noch1-2 min verschwenden die andere Packung zu nehmen die alte CD rein zu machen und dann doch zu checken oh warte ich will lieber call of Duty spielen und denn Prozess wiederholen ?! Haha

Atain

Und wenn der interne Speicher knapp wird schiebe ich die Spiele auf meine Externe, wenn ich sie in absehbarer Zeit nochmal spielen möchte… Wird jetzt nicht langsamer sein als von Disc zu installieren und updates neu zu laden. Hab jetzt schon keine Disc spiele mehr und vermisse sie auch kein bisschen

Saibot77

Man kann aber keine PS5 Spiele auf eine externe Platte verschieben. Diese ist zu langsam für die PS5 Games.
Ich meine das so gelesen zu haben.

Atain

Aber du kannst die Spiele auf die externe HDD vermutlich wie bei der XSX verschieben, damit du nicht wieder alle Daten runter laden musst. Und dann wieder auf die interne SSD verschieben, wenn du spielen willst

Dunarii

Bei mir wird zwar die xbox und auch mit Laufwerk (insofern überhaupt ne digital kommt) aber im großen und ganzen hol ich fast alles nur noch digital. Disc brauche ich eigentlich nur für meine Blu Ray’s insofern es den Film nicht bei nem Streaming anbieter gibt.

Biggs

In unserem digitalen Zeitalter sollten digitale Downloads ganz klar günstiger sein als Discs. Kein Wiederverkauf, kein unnötiges Material. Irgendwann wird das Sony auch noch einsehen, und den veralteten Einzelhandel nicht mehr schützen bzw. Den Bluray Verkauf nicht mehr unnötig pushen.

Ich habe mich ca. 1 Jahr nach dem Release der PS4 dazu entschieden mich von Discs zu verabschieden. Der Wiederkaufswert viel damals ins Loch, der Versand war bei einzelnen verkauften Spielen teilweise höher als der Preis des Spiels.

Dazu muss ich aber sagen, dass ich nicht jeden Euro 2x drehen muss, mir ist es zum Glück egal ob ich jetzt für einen neuen Titel 59€ oder 69€ zahle. Viele Spiele kaufe ich aber später auch im Sale für 15€, meistens solche zum alleine geniessen.

Und, ich will keine Discs mehr rumstehen haben..

Ich hoffe mit der neuen Generation wird auch das PSN etwas ausgebaut wenn man schon eine digitale Edition rausgibt.

Dion00

ein DICKES Pro für die Digitale Version: Sharing !

Kollegen und ich machen das seit Jahren und wechseln uns immer ab (immer zwei) wer was als nächstes kauft, dadurch wird einiges eingespart

Desdroyr

Das ist ja aber kein Alleinstellungsmerkmal der digital Edition. Sharing wird mit der Konsole mit Laufwerk sicher auch wieder möglich sein. Natürlich nur bei digital gekauften Spielen ;).

Ron

Hä, das wird doch auch die Laufwerk Version können. wieso sollte das ein dickes Pro für die digitale Version werden?

Dion00

Klar kann es dann die Laufwerk Version auch aber Sharing geht dann nur bei digitalen gekauften Spielen, so ist es gemeint.
Also für mich dann auch ein Pro für die digitale Version dafür brauche ich die teuere Laufwerk Version nicht.

Nein

Ich werde von beiden eine kaufen. Eventuell ist die digitale Version ja „crackbarer“

Mapache

Du bist witzig. 😀
Aber nicht auf die „Stand-Up Comedian“ Art sondern eher so auf die „Typ fährt mit Einkaufswagen downhill“ Art. 😀

Nein

Das ist ne große Wertanlage 😀 Schau dir die Crackbaren Switches an, für wie viel Geld die weg gehen^^

Papa Schtrumpf

Ich nutze die PS4 eigentlich „nur“ für die Exklusiv-Spiele, die allerdings meist qualitativ sehr überzeugen können. Aktuell spiele ich gerade The last Of Us 2 und bin völlig begeistert 🙂 Für Multi-Plattform-Titel nehme ich gerne die Xbox, oder auch den PC (oder Stadia). Im Grunde ist es so, dass mir die Version ohne Laufwerk deshalb mehr zusagt. Es sind dann vielleicht 10 Titel pro Jahr, die ich mir gönne und die dürfen meinetwegen auch etwas teurer sein. In den seltenen Fällen, wo ich mal ne Blueray abspielen will, darf auch die PS4 dann noch dienlich sein.

Muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden, was ihm mehr taugt. Ich sammele keine (mittlerweile eh sinnlose) Hüllen und bin auch zu faul, um Discs zu wechseln, wenn ich ein anderes Spiel spielen will. Ehrlich gesagt, finde ich, dass Retail-Packungen mittlerweile überholt sind. Man muss sowieso die Daten auf der Platte installieren und Updates kommen auch nicht mehr per Post. Also… für mich bitte gerne einfach die Version ohne Laufwerk 🙂

Dave

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sony die Digital Edition der PS5 günstiger anbieten wird als die normale Edition der PS5.

sehr wahrscheinlich? ❓ oder selbstverständlich.

übrigens wurde die ps4 beim reveal auch mit sockel gezeigt er wurde aber trotzdem separat verkauft. würde auch erklären warum sie auf die frage nicht eingegangen sind.

die letzte disk hatte ich vor jahren in der hand. es kommt noch auf den preisunterschied an, aber momentan tendiere ich klar zur digitaledition, vor allem hab ich einfach keinen bock mehr auf den ganzen plastikmüll.
klar kann man argumentieren, dass man so auch aufs internet angewiesen ist. nach meinen erfahrungen ist man bei physischen laufwerken aber genau so abhängig von der technik. wenn ich daran denke wie viele disketten- dvd- und bluray-laufwerke ich schon in meinem leben reparieren musste. da wird mir schlecht.

Tony Gradius

Die PS4 kann auch ohne Sockel gelegt oder gestellt werden. So wie ich das sehe. ist ohne Sockel weder das eine noch das andere beim asymmetrischen Design der PS 5 möglich, wenn das Ding gerade stehen/liegen soll.

Ron

Der Beitrag ist, wie ich finde, sehr oberflächlich zusammengeschustert worden.

Wer bspw. auf Abo-Dienste steht, der spart auch mit der Laufwerk-Version Geld, schließlich kann man diese auch damit benutzen. Dieser Vorteil beschränkt sich also schon mal nicht nur auf die digitale Version.

Besonders fatal finde ich jedoch den Punkt rund um die PSN Sales. Hier fehlen doch wichtige Informationen, nämlich bspw., dass im PSN Store kaum ein AAA Titel zum Release für 59,99 zu haben ist, sondern der Release-Preis oft bei 69,99 anfängt und sich dort auch gerne einige Monate hält, während Retail-Fassungen oftmals beim Release von Werbeaktionen begleitet werden. Für Red Dead Redemption 2 habe ich bei Saturn am ersten Tag aufgrund einer Aktion nur 45 Euro zahlen müssen – diesen Preis hat man im PSN Store erst nach einem halben Jahr finden können.

Weiterhin kann man im PSN Store kaum eine konstante und stabile Preissenkung erkennen. Gut, bei Spielen, die schon 5 jahre alt sind schon, diese landen mehrfach im Jahr auch im PSN Store als Angebot, aber i.d.R. finden sich für frische Spiele ein, zwei Mal im Jahr für wenige Wochen ein paar Angebote und sobald diese aus den Angeboten wieder rausgenommen werden, zahlt man auch wieder den vollen Preis. Das gibt es in dieser Form im Saturn, auf Amazon etc. nicht, da lässt sich schon eher ein konstanter Preisfall erkennen.
Ein gutes Beispiel hierfür war letztens Overwatch, da wollte ein Kollege das auch digital kaufen, kam jedoch einen Tag zu spät und schon wollte man im PSN Store allen ernstes 60 Euro dafür haben, während das Ding auf Amazon seit Jahren kaum noch für über 35 Euro zu finden ist.

Wer ohnehin auf exotische Spiele steht, der hat es nur mit dem PSN Store auch ziemlich schlecht. Es gibt bspw. einige unbekanntere JRPGs, die nahezu nie als Angebote im PSN Store aufgeführt wurden, während die Retail Fassungen in den üblichen Läden kaum weggingen und man hier absolute Billigpreise bekam. So exotisch ist das jetzige Beispiel vielleicht nicht, aber bspw. habe ich Jurassic World Evolution für 15 Euro im Saturn abgreifen können vor einigen Monaten – das Ding habe ich bisher nur zwei mal zu günstigeren Preisen im PSN Store finden können und auch hier war der Preissturz nicht grad enorm.

Weitere Vorteile, wie den Gebrauchtmarkt, Umtausch, die Ausleihe von Spielen etc. vertiefe ich jetzt mal nicht, aber grad von euch hätte ich mir zu dieser Thematik doch eine bessere Analyse gewünscht als die obige Milchmädchenrechnung, denn die „starken digitalen sales“ sind doch alles andere als wirklich stark und mit Sicherheit kein Vorteil gegenüber der Laufwerk-Version.

Dion00

ich frage mich ob die neuen PS5 Spiele auch für ~69,99 gelistet werden oder jetzt wieder teurer werden. Mein Gefühl sagt mir, dass dann wenig später neue Spiele ~79,99 kosten werden.
Ich meine bei der PS4 wurden die Spiele auch erst später teurer aber bin mir da net mehr sicher.
Ich hoffe PSPlus wird auch nicht deutlich teurer, da denke ich wird auch noch 10 Euro mehr verlangt bei 12 Monaten

Ron

Ja, das wird zu Beginn durchaus passieren können. Grad beim Release der Konsolen gibt es wenige Angebote, da die Nachfrage sehr hoch ist. Ich erinnere mich auch noch an den Start der PS3, da habe ich Motor Storm im Fachhandel auch für 69,99 gesehen.
Ich glaube jedoch nicht, dass die Spiele bald 79,99 kosten werden. Gibt eigentlich keine guten Argumente für solch eine Preissteigerung. Solche Preise gibt es ja schon mit Deluxe, Limited und Special Editions, bei denen irgendein digitaler Kram beiliegt. Sowas konnten die Entwickler und Publisher gut etablieren, ich denke dabei wird es auch bleiben.

Ron

Den Gebrauchtmarkt habe ich ja auch nicht näher erklärt. Mir geht es ja nur darum, dass man aufgrund des Artikels den Eindruck bekommen könnte, dass man im PSN Store nonstop gute Preise bekommen kann, was aber im Vergleich zu den Discs einfach nicht stimmt.
Also bspw. den konstanten Preisfall abseits der monatlichen Angebote kennt der PSN Store kaum, außer halt bei Spielen, die mittlerweile uralt sind. Die Startpreise im PSN Store sind auch für Standard Versionen sehr hoch und damit auch oftmals um mindestens 10 Euro teurer als im Einzelhandel.
Wenn man sich pro Jahr vielleicht nur zwei Spiele kauft, dann kann man auch mit dem PSN Store Schnäppchen abgreifen, wer jedoch relativ regelmäßig Spiele kauft, der wird es, sofern sich mit der PS5 im PSN Store nichts ändert, hier in der Gesamtsumme deutlich, deutlich teurer haben.

Rig Lainsti

Was mich an der Digitalen Edition stört ist das ich dann die Spiele im PS Store kaufen muss und dort sind sie meist teurer als wenn man sich die woanders als Disc kauft.

Mapache

Du kannst dir Spiele auch ganz legal günstiger kaufen indem du einfach keys/codes kaufst.

Der_Frek

Das mit den Keys hat Sony doch unterbunden, oder? Wenn man nach sowas sucht, findet man nur Accounts, über die man sich das Spiel dann herunterladen kann… was ich immer relativ unseriös finde.

Mapache

Wüsste ich jetzt nichts von. Und mein Bruder, der niemals was unseriöses machen würde, hat sich erst TLoU2 per Code für die Ps4 besorgt. und da keine 50€ gezahlt.

Shad

Was viele nicht beachten:
Was ist wenn die Digitale sowohl günstiger ist, als auch eine größere Festplatte verbaut hat? Dann wird es schon wieder attraktiver. Aber einfach mal bis Ende des Jahres abwarten, dann gibt es mehr Infos und man kann wirklich entscheiden. Auch wenn ich über eine Version ohne Laufwerk gar nicht nachdenken brauche.

Mapache

Was viele nicht beachten:
Was ist wenn die Digitale sowohl günstiger ist, als auch eine größere Festplatte verbaut hat?

Das wird so höchstwahrscheinlich nicht eintreten. Entweder ist sie günstiger und hat die gleiche Platte oder sie kostet genau so viel wie die Version mit Laufwerk hat dafür aber mehr Speicherplatz.

Biggs

Ich sehe nicht ein wieso die digitale Edition eine grössere Platte verbaut haben sollte. Wäre super, jedoch ist es ja aktuell so, dass der unterschied zwischen Digitale Inhalte und Blueray sich auf der Platte nicht bemerkbar macht. Die Disc gilt zu 90% nur noch als Key zum Spiel starten.

Tony Gradius

Die eingebaute High Tech SSD ist eindeutig eines der teuersten Bauteile des Gesamtsystems. Ich tippe darauf, dass deswegen

a) die bekannte SSD eine relativ geringe Kapazität hat und
b) eine größere Version zum Verkaufsstart nicht erhältlich sein wird.

Mir stellt sich eher die spannende Frage, wann diese High Tech SSDs mit hoher Kapazität für den Massenmarkt erschwinglich werden, so dass man sich eine in den Erweiterungsslot der PS5 packen kann.

Mapache

Mit einer Version ohne Laufwerk müsst ihr auf den Download setzen. Das ist aber blöd, wenn die Internetverbindung langsam ist und man bei jedem Update gefühlt Stunden warten muss

Das trifft aber genau so auf die Version mit Laufwerk zu, ist von daher eigentlich kein wirklicher Nachteil da es beide Typen betrifft.
Da man mittlerweile auch jedes Spiel das von Disk installiert wurde aber erstmal patchen muss bringt auch da die Disk keinen wirklichen Vorteil. Einzig und allein der Punkt, dass man noch alte Spiele von Disk zocken kann bzw Filme schauen kann ist für mich ein Vorteil der Version mit Laufwerk.

Ich werde mich definitiv für die digitale Version entscheiden. Filme gibt es bei uns eh nur noch per Stream und das Internet gibt auch genügend Speed her, dass man Downloads schnell fertig bekommt. Sollte das PS-Netzwerk mal wieder überlastet sein, ja nun dann wartet man eben einen etwas länger bis der Download fertig ist. Ist nun auch kein großes Ding. 😀

Kite5662

Ich als jahrelanger Steam-User werde wohl die digitale Version kaufen, verstehe aber Leute, welche erworbene Produkte in den Händen halten wollen. Vielleicht bietet die PS5 ja die Möglichkeit, während Downloads ein Mini-Spiel zu spielen. Das wäre mal innovativ!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

64
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x