Destiny 2 Guide: Rose und Lumina bekommen – So geht die exotische Quest

Bei Destiny 2 ist die Lumina-Quest live. Wir zeigen Euch in diesem Guide, wie Ihr dabei zunächst die Rose und dann die neue exotische Handfeuerwaffe Lumina bekommt. Auch wichtige Kisten-Fundorte, wie beispielsweise bei Schaft 13 in der EDZ oder bei Keres Kamm, findet Ihr hier.

Um diese Quest geht’s: Mit dem Weekly Reset vom 02. Juli ging für alle Besitzer des Annual Pass die Lumina-Quest live. Am Ende wartet dort dann die neue exotische Handfeuerwaffe Lumina auf Euch.

Doch bis Ihr das neue Schießeisen endlich Euer Eigen nennen könnt, gilt es, die Quest überhaupt zu holen, die legendäre Handfeuerwaffe Rose zu erspielen und noch zahlreiche weitere Schritte zu meistern. Wir erklären Euch, was Ihr für die Lumina tun müsst.

Was kann die Lumina eigentlich? Die Lumina ist die erste Waffe in Destiny 2, die nicht nur töten, sondern auch Eure Verbündeten heilen kann. Wie das genau funktioniert, lest Ihr hier: Die Lumina könnte 1. Waffe in Destiny 2 werden, die andere heilt

Wie bei der Dorn: So findet und startet Ihr die Lumina-Quest in der ETZ (EDZ)

Solltet Ihr die Dorn bereits haben, dann dürfte Euch der Ort, an dem die Lumina-Quest beginnt, bekannt vorkommen. Denn diese startet genau im selben verlassenen Lager, wie auch die Quest für die „Giftspritze“ – bloß nicht am Lagerfeuer, sondern in einer Kiste wenige Meter weiter.

So gibt’s die Quest: Begebt Euch dazu in das Gebiet Trostland in der ETZ auf der Erde. 

Lauft nach dem Spawnen gleich in Richtung Norden (nach oben auf der Karte) in die Salzminen. Betretet dort das Salzwerk, lauft weiter bis zum defekten Fahrstuhl, neben dem Ihr einen Teleporter findet. Benutzt ihn.

Sobald Ihr im Freien aufgetaucht seid, lauft den Hügel hoch, bis Ihr an einer Energie-Barriere angelangt seid. Haltet Euch dann links an der Felswand und hüpft durch den kleinen Durchgang. Dann seid Ihr bereits im verlassenen Camp angelangt.

Lauft dort geradeaus weiter bis zur Felswand, wo Ihr eine markante Kiste vorfindet. Öffnet diese und Ihr bekommt die Lumina-Quest (exotisch) sowie ein System-Positionierungsgerät (legendär).

Hier seht Ihr den Weg nochmal im Video:

Die Dorn finden – Alle möglichen Kisten-Fundorte

Habt Ihr Euch die Quest geholt, so gilt es nun, die Original-Dorn zu finden. Diese gibt es aus einer Kiste oder einem Safe, deren Position jedoch stündlich wechselt.

Wo Ihr hin müsst, seht Ihr, wenn Ihr das Positionierungsgerät bei den Aufträgen genauer betrachtet. Es gibt insgesamt 8 mögliche Fundorte.

Alle 8 findet Ihr im Video-Guide zur Lumina von Nexxoss Gaming. Wir haben die entsprechenden Stellen für Euch mit einem Zeitstempel versehen, sodass Ihr schnell und bequem Eure gewünschte Location findet:

  • Schaft 13 – Europäische Todeszone: 1:25
  • Ausgrabungsstätte II – Io: 2:06
  • Keres-Kamm – Träumende Stadt: 3:07
  • Leuchtturm – Merkur: 4:20
  • Sinkende Docks – Titan: 4:49
  • Die Nebel – Nessus: 5:47
  • Hochebenen – Wirrbucht: 7:18
  • Alton Dynamo – Mars: 8:32

Habt Ihr die entsprechende Kiste geöffnet, gibt es den nächsten Quest-Schritt.

Sphären in beliebigen Aktivitäten erzeugen – So gibt’s die Rose

Nun müsst Ihr insgesamt 250 Sphären des Lichts erzeugen. Das hört sich nach mehr an, als es eigentlich ist und geht ziemlich schnell.

Nutzt dazu Eure Super sowie Meisterwerk-Waffen und lauft einfach Strikes, den Blinden Quell oder das Eskalationsprotokoll – am besten mit Freuden. Denn sind Verbündete in der Nähe, die Sphären produzieren, wird Euch das angerechnet.

Seid Ihr fertig, gibt es die legendäre Handfeuerwaffe Rose sowie weitere Questschritte.

„Rose, enthüllt“ – Perks der Rose wiederherstellen

Nun habt Ihr die Rose und sollt für weiteren Fortschritt der exotischen Quest nun ihre Perks wiederherstellen. Dafür gilt es, folgende drei Aufgaben zu meistern:

Verteidige das Licht: Hier sollt Ihr schnell hintereinander Feinde besiegen, ohne dabei nachzuladen. Es gilt dabei, 100 Stähnen zu erzielen.

Tötet Ihr beispielsweise zwei Feinde hintereinander und ladet dazwischen nicht nach, wird Euch eine Strähne angerechnet. Bei mehr Feinden gibt es entsprechend mehr Fortschritt.

Stelle Dich den Horden: Schließt insgesamt 35 Begegnungen im Blinden Quell, den Schmieden der Schwarzen Waffenkammer oder im Eskalationsprotokoll ab.

Im Eskalationsprotokoll wird Euch pro Welle 1 Punkt angerechnet, für den End-Boss werden Euch 3 gutgeschrieben.

destiny_2_kriegsgeist_escalation_3

In den Schmieden gibt’s pro Welle 1 Punkt und für den Boss am Ende 2. (4 Punkte pro Schmiede-Durchlauf).

Im Quell gibt’s auf Stufe III pro Abschnitt 1 Punkt und für den heroischen Boss nochmal 3.

Spielt ihr im Einsatztrupp, geht es im Quell wohl am schnellsten – gerade, wenn Ihr dort auf weitere Mitspieler trefft. Spielt ihr alleine, eignet sich die Schmiede am besten, da es dort Matchmaking gibt.

Zusammenschluss: Hier gilt es, einen Dämmerungsstrike mit mindestens 50.000 Punkten abzuschließen. Stellt Euch die passenden Modifier sowie einen annehmbaren Power-Malus über die Herausforderungskarte „5 der Schwerter“ ein (gibt’s von Xur) und lauft mit Euren Freunden den Strike. Die Punktzahl sollte ohne weiteres zu stemmen sein.

destiny_2_strike_wille

Habt Ihr diese drei Aufgaben gemeistert, geht die exotische Quest weiter und Ihr bekommt den nächsten Schritt.

Truppführer – Aktivitäten mit der Rose abschließen

Jetzt müsst Ihr Aktivitäten im ganzen Solar-System anschließen und dabei die Rose ausgerüstet haben, die Ihr zuvor bereits bekommen habt. Spielt Ihr dabei im Einsatztrupp mit weiteren Spielern, die mit der Rose unterwegs sind, erzielt Ihr mehr beziehungsweise schneller Fortschritt. Aber auch alleine ist diese Aufgabe mit Hingabe und Zeit durchaus machbar.

  • Strikes geben in einem Team mit drei Rose-Trägern beispielsweise 12 % Fortschritt.
  • Die Menagerie trägt mit 25 oder gar mit 35 % zum Fortschritt bei – je nach dem, wieviele Spieler die Rose ausgerüstet haben.

Habt Ihr diesen Schritt gemeistert, geht es mit der Lumina-Quest weiter.

destiny 2 menagerie 1 (1)

Sphären erzeugen, Handfeuerwaffen-Todesstöße erzielen, Invasionen in Gambit verhindern

Der Schritt „In der Mehrheit liegt die Kraft“ dürfte der wohl anstrengendste und nervigste sein – gerade wenn Ihr nichts für das PvP oder Gambit übrig habt. Dieser stellt Euch vor drei neue Aufgaben:

  • Ihr sollt 50 Sphären für andere Hüter erzeugen. Wie und wo Ihr das macht, ist absolut egal.
  • Ihr sollt mit einem Trupp andere Hüter im Schmelztiegel besiegen – und zwar mit Todesstößen aus Handfeuerwaffen. Ums PvP kommt man also nicht herum. Dabei ist es egal, welche Handfeuerwaffe Ihr spielt. Es muss nicht zwingend die Rose sein. Übrigens, Handfeuerwaffen-Kills durch Mitglieder Eures Einsatztrupps tragen mit zum Fortschritt bei.
  • Ihr sollt in Gambit oder Gambit Prime eine Invasion verhindern, also einen einzigen Eindringling töten. Aber dabei gilt es einiges zu beachten. Ihr braucht dabei offenbar die Medaille „Not on my Watch“, das heißt, Ihr müsst ihn innerhalb von 10 Sekunden nach dem Eindringen ausschalten und er darf dabei noch keinen Eurer Kameraden getötet haben. Achtung: Fortschritt bekommt nur derjenige, der dem Eindringling den Todesstoß verpasst und nicht das gesamte Team! Ihr müsst den Invader nicht mit einer Handfeuerwaffe töten.

Für den Invader-Kill haben übrigens einen eigenen ausführlichen Guide: Gambit-Eindringling in der Lumina-Quest schnell töten – So geht’s

Blüte – Kristalle im Strike „Wille der Tausenden“ zerstören und Xol töten

Jetzt müsst Ihr den Strike „Wille der Tausenden“ spielen und dabei die Rose ausgerüstet haben. Dort sollt Ihr verlorenes Licht aus Schar-Kristallen gewinnen und den Wurmgott Xol, also den End-Boss, ausschalten. Ihr müsst diesen Schritt übrigens in einem einzigen Durchlauf abschließen.

Die Fundorte der Kristalle findet Ihr hier – Ihr braucht nur 11 davon:

Habt Ihr das geschafft, gibt es endlich die neue exotische Handfeuerwaffe Lumina.

2 Tipps zum Schluss

DieCommunity hat bereits mit der Rose und der Lumina herumexperimentiert und dabei einige coole Sachen herausgefunden.

Für Rose-Liebhaber: Zieht Ihr die legendäre Handfeuerwaffe Rose aus Eurer Sammlung, nachdem Ihr die Lumina erhalten habt, so kommt sie mit einem Mod-Slot, einem Shader-Slot und Reichweite als Meisterwerk-Stat.

Für Supporter-Rolle: Die Noble Rounds der Lumina triggern den Warlock-Klassen-Perk Gütige Morgenröte bei der Einstimmung der Gnade. Dadurch könnt Ihr Euch komplett auf die Support Rolle fokussieren.

Für PvP-Freunde: Dachte man erst, die Lumina sei zu dituativ für den Schmelztiegel, experimentieren die Hüter bereits mit effektiven Waffen-Komabinationen. Einige Waffen, die mit der Lumina im PvP effektiv sind, haben wir hier für Euch aufgeführt.

Hier findet Ihr den kompletten Lumina-Guide von Nexxoss-Gaming als Video:

Mehr zum Thema
Destiny 2: Lohnt sich der Grind nach der neuen exotischen Waffe Lumina?
Autor(in)
Quelle(n): RedditReddit
Deine Meinung?
Level Up (19) Kommentieren (47)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.