So bekommt Ihr jetzt die Dorn in Destiny 2 – Guide

Mit der Quest für die exotische Handfeuerwaffe Dorn erhalten die Hüter in Destiny 2 mehrere Möglichkeiten, wie sie an diese Waffe gelangen können. Doch mindestens ein Mal ins PvP müssen sie trotzdem. Lest in unserem Guide, wie Ihr die Dorn in Destiny 2 bekommt.

Am Dienstag, den 12. März, startet bei Destiny 2 für alle Besitzer des Annual Pass eine neue Quest. Sie soll die Hüter in mehreren Schritten zur exotischen Handfeuerwaffe Dorn führen, die in Season 6 ihre Rückkehr in Destiny 2 feiert.

Die Dorn-Quest bringt ein neues Quest-Design

Was macht diese Quest so besonders? Das Besondere an der Dorn-Quest: Sie lässt Spielern erstmals die Wahl, wie sie bestimmte Schritte angehen können.

Hüter haben bei den meisten umfangreichen Quest-Steps die Wahl, ob sie sich in den Schmelztiegel begeben, PvE-Gruppeninhalte bestreiten oder auch als einsamer Wolf im PvE losziehen und so die jeweilige Aufgabe absolvieren wollen.

destiny-2-dorn

Jeder kann nun je nach individueller Vorliebe wählen, auf welchem Wege man sich die neue exotische Waffe erspielt. Man wird also nicht länger zu einer Spielweise oder Aktivität gezwungen, die man eigentlich nicht mag.

Das ist der Haken an der Sache: Eine Ausnahme gibt es bei diesem neuen Quest-Design allerdings doch. Denn komplett vor dem Schmelztiegel drücken können sich die Spieler nicht.

Ein Quest-Schritt führt nur über das PvP. Allerdings hat man auch dort Vorkehrungen getroffen, damit dieser Part für weniger PvP-begeisterte Hüter erträglicher und mit etwas Hingabe machbar sein wird.

destiny-2-dorn

So bekommt Ihr die Dorn in Destiny 2

Die Quest trägt den Namen „Unabhängige Studien“. Ihr müsst zunächst einem Hinweis an einem mysteriösen Ort in der ETZ auf der Erde nachgehen. Dort beginnt für Euch die Quest.

So gibt’s den ersten Quest-Schritt: DDie Dorn-Quest startet in der ETZ auf der Erde. Begebt Euch dazu in das Gebiet Trostland.

Lauft nach Norden in die Salzminen, betretet dort das Salzwerk und lauft weiter bis zum defekten Fahrstuhl, wo Ihr einen Teleporter findet. Benutzt diesen.

Destiny-Thorn

Sobald Ihr geportet seid, lauft den Hügel hoch, bis Ihr an einer Energie-Barriere angelangt seid. Haltet Euch links an der Felswand und hüpft durch den kleinen Durchgang nach oben. Dort findet Ihr einen verlassenen Unterschlupf.

Durchsucht die Feuerstelle und Ihr erhaltet den ersten Schritt der Dorn-Quest.

Danach führen Euch folgende Schritte zum neuen Waffen-Exotic:

Ein geschmolzener Metallklumpen: Beim Start der Quest erhaltet Ihr eine verbrannte Waffe, die Ihr jedoch als Dorn identifizieren könnt. Sie ist kaputt, kann aber wohl noch repariert werden.

Deshalb müsst Ihr die beschädigte Dorn zum Waffenmeister Banshee-44 im Turm bringen.

d2 s6 dorn

Die Essenz: Banshee trägt Euch auf, einige Komponenten für die Reparatur der Dorn zu sammeln. Als erstes braucht Ihr Hadron-Essenz. Um diese zu bekommen, habt Ihr folgende Möglichkeiten:

  • Beutezüge für Asher Mir auf Io abschließen
  • Warlocks im Schmelztiegel besiegen
  • Dämmerungs-Strikes abschließen

Das erfolgreiche Absolvieren der Nightfalls soll dabei für den Fortschritt am effektivsten sein.

Der Stahl: Nun müsst Ihr Plasstahlplatten besorgen. Auch dafür habt Ihr mehrere Möglichkeiten:

  • Beutezüge für Sloane auf Titan abschließen
  • Titanen im Schmelztiegel besiegen
  • Abschlüsse von Begegnungen im Blinden Quell

Das Meistern des Blinden Quells trägt am stärksten zum Fortschritt bei.

Destiny 2 Dorn Saison 6

Die Bindung: Als dritte und letzte Komponente benötigt Ihr Saphirdraht. Dieses Material könnt Ihr folgendermaßen bekommen:

  • Beutezüge für Ana Bray auf dem Mars abschließen
  • Jäger im Schmelztiegel besiegen
  • Abschluss einer Eskalationsprotokoll-Welle

Am effektivsten ist es, wenn Ihr Euch durch die Wellen im Escalation Protocol kämpft.

Verwandle das Unbekannte in eine Waffe: In diesem Schritt muss die Dorn nun mit dem Licht verbunden werden, was Euch unvermeidlich in den Schmelztiegel führt. Denn eine andere Möglichkeit außerhalb des PvP gibt es für diesen Quest-Step nicht.

Hier gilt es nun, Hüter mit Leere-Energie oder Handfeuerwaffen im Schmelztiegel auszuschalten. Präzisions-Strähnen mit Leere-Handfeuerwaffen sind für den Fortschritt am effektivsten.

Zudem wird der Fortschritt im Eisenbanner und in kompetitiven PvP-Matches multipliziert. Einen Fortschrittsverlust bei eigenen Toden wird es offenbar nicht geben.

Destiny-THorn

Mit diesen Möglichkeiten sollten auch PvP-Muffel gute Chancen haben, mit etwas Zeit und Hingabe diesen Schritt zu meistern.

Etwas bleibt: Um mehr über die Waffe zu erfahren, sollt Ihr nun der Kryptarchin Tyra Karn auf der Farm einen Besuch abstatten und Euch mit Ihr unterhalten.

Chasma der Schreie: In diesem letzten Quest-Schritt müsst Ihr die instandgesetzte Waffe in die richtige Dorn verwandeln. Dafür müsst Ihr die Gebieter Sardav und Telesh sowie Savathûns Lied in einer härteren Version der Strikes „Savathûns Lied“ besiegen.

Habt Ihr diesen Schritt erfolgreich gemeistert, gehört die Dorn Euch.

Destiny 2: Das sind die 5 neuen Exotics in der Saison des Vagabunden

Was haltet Ihr von diesen ausgeweiteten Möglichkeiten, um sich die neue Waffe zu erspielen? Und wie seht Ihr den PvP-Part der Quest?

Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
Level Up (51) Kommentieren (296)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.