So gefällt mir das neue Destiny 2 nach 6 Stunden mit Forsaken

Wie schlägt sich die große Herbst-Erweiterung „Forsaken“ kurz nach ihrem Launch bei Destiny 2? Unser Autor Sven schildert seinen ersten Eindruck nach 6 Stunden.

Am 4. September startete die Forsaken-Erweiterung für Destiny 2. Sowohl Bungie als auch zahlreiche Fans setzen große Hoffnungen in das Herbst-Addon. Schließlich soll Forsaken der Befreiungsschlag für das arg gescholtene Destiny 2 sein.

Denn Destiny 2 steht am Scheideweg. Für viele Fans verkörpert Forsaken die letzte Chance, die sie dem Spiel einräumen. Für Bungie und Destiny steht also viel auf dem Spiel – möglicherweise auch alles.

Unser Autor Sven schildert seine ersten Eindrücke von der neuen Erweiterung.

Beachtet: Hierbei handelt es sich nicht um eine abschließende Wertung oder einen Test des Forsaken-Addons, sondern um den persönlichen ersten Eindruck unseres Autors.

destiny-2-titan-hammer

Destiny 2: Forsaken – Mit Skepsis gestartet und positiv überrascht

Als Riesen-Destiny-Fan bin ich mit zahlreichen Hoffnungen und Erwartungen aber in erster Linie mit einer großen Portion Skepsis in die neue Forsaken-Erweiterung gestartet. Der Ersteindruck hat mich wirklich überrascht – positiv.

Anderes Spiel, als noch vor zwei Wochen: Schon mit dem Update 2.0.0, dem Preload für Forsaken, konnten die Spieler erste Features des Forsaken-Addons wie das neue Waffen-Slot-System oder die Sandbox-Änderungen ausprobieren.

Seit dem 4. September ist das Forsaken-Paket nun komplett und ich muss sagen: Destiny 2 wirkt auf mich seit dem Launch bereits ganz anders als noch vor zwei Wochen.

Nicht nur, weil vieles neu ist, sondern weil das Spiel zahlreiche Sachen anders macht, als noch wenige Wochen zuvor – in meinen Augen besser.

Was ich bisher gesehen habe, überzeugt mich: Mit dem Start der Erweiterung habe ich versucht, mir einen möglichst breiten Eindruck zu Forsaken zu verschaffen und habe sowohl die Story gespielt als auch zahlreiche weitere Aktivitäten und Aspekte des Spiels nebenher ausprobiert.

Das, was ich bisher gesehen und erlebt habe, finde ich durchaus überzeugend und es stimmt mich etwas zuversichtlicher, das Forsaken tatsächlich das werden könnte, was sich viele Fans und Spieler von Destiny 2 beim Launch erwartet haben.

destiny-2-hüter

Forsaken bringt mehr Tiefgang

Mit Forsaken hat Destiny 2 spürbar mehr Tiefgang und viel mehr zu bieten, als noch vor gar nicht all zu langer Zeit. Ich spiele aktuell intensiv mit einem Charakter und habe bisher jeden Tag aufs Neue das Gefühl, dass ich lediglich an der Oberfläche von etwas ganz Großem kratze – ein Gefühl, was bei mir in Destiny 2 bisher zu keiner Zeit wirklich aufkommen wollte.

Auch abseits der Story genug zu tun: Das Ziel besteht für mich aktuell auch nicht darin, möglichst schnell auf ein hohes Level zu kommen, um pünktlich zum Start des Raids bestmöglich vorbereitet zu sein – auch das für mich persönlich ein Novum in Destiny 2.

destiny-2-hohn

Denn auch abseits der Story und des Level-Prozesses finde ich links und rechts so viele spannende Dinge, die mich beschäftigen, dass das ultimative Streben nach dem höchst-möglichen Power-Level und der Raid für mich zunächst in den Hintergrund treten.

Neue Features bereichern das Spiel: So freue ich mich dank der zurückgekehrten Random Rolls auf jeden legendären Waffen- oder Rüstungs-Drop. Jedes Item wird wieder gründlich inspiziert. Die alte Vorfreude und Spannung auf guten Loot ist bei mir definitiv wieder da – ganz wie in Zeiten von Destiny 1. Alleine dadurch ist eine Vielzahl von Aktivitäten wieder spannender und attraktiver geworden.

Stimmige Schauplätze: Zudem habe ich viel Zeit damit verbracht, die Lore zu lesen, die es nun überall in der Spielwelt gibt. Das neue Gebiet Wirrbucht wurde für mich dadurch schnell zum Entdecker- und Sammlerparadies.

Um so mehr freue ich mich nun auf die Träumende Stadt. Denn dort sollen Unmengen weiterer Puzzles, Geheimnisse, Loot und Lore auf mich warten.

cayde-6-destiny-2-forsaken

Mein erster Besuch auf den Vorstufen zum Heiligtum der Erwachten macht mir Lust auf mehr. Auch einige Triumphe haben es mir bereits angetan und geben mir parallel zu gewohnten Aktivitäten noch mehr zu tun.

Die bisher beste Destiny-Story

Die Story stammt zwar immer noch nicht aus einem Oscar-prämierten Drama, doch ist sie weitaus besser und spannender aufgezogen als es bisher in der Destiny-Reihe der Fall war. Besonders die Jagd nach den acht Baronen und Uldren hat mir viel Spaß gemacht und verlief spaßiger und abwechlsungsreicher, als ich das erwartet habe.

Gambit macht mir Spaß und Sorgen

Der neue PvEvP-Modus Gambit hat es mir ebenfalls angetan. War ich bei der Demo noch etwas skeptisch, so macht der Modus in seinem vollen Umfang mit entsprechenden Belohnungen ordentlich Spaß.

Der Modus bietet gerade im Team enorme taktische Möglichkeiten und birgt in meinen Augen enormes Sucht- und Spaß-Potential. Doch als die Revolution schlechthin im Shooter-Genre, wie Bungie den neuen Modus seinerzeit angepriesen hat, empfinde ich Gambit trotz alledem nicht.

Meine Sorge: Ein Problem, was ich bei Gambit sehe, ist die Tatsache, dass eingespielte Teams zusammengewürfelte Gruppen auf Dauer gesehen verdrängen könnten. Wenn man aktuell gegen starke Teams als Random zu Felde zieht, merkt man es noch schneller und stärker, als im kompetitiven PvP. Als Solo-Spieler, der auf Random-Matchmaking setzt, stößt man dort sehr schnell auf seine Grenzen.

destiny-2-dunkelheit-rock

Denn der Gambit-Modus bietet zahlreiche taktische Finessen und Möglichkeiten, von denen koordinierte Trupps enorm profitieren und dadurch zufällig zusammengesetzte Teams schlichtweg vernichten können. Hier müsste Bungie in meinen Augen nachbessern – zum Beispiel in Form einer eigenen Playlist für Solo-Spieler.

Das PvP hat mich zurück

So finde ich das PvP: Das PvP macht wieder mehr Spaß. Durch die Random Rolls und Mods lassen sich nun zahlreiche Waffen für bestimmte Spielstile individualisieren, was bei mir immens zum Spielspaß beiträgt.

Auch die Sandbox-Änderungen und die aktuelle Time to Kill finde ich bislang durchweg gelungen und sinnvoll. Das neue Waffen-System rundet mein persönliches PvP-Erlebnis ab. Kurzum: Trotz des aktuell noch kaputten Matchmaking habe ich noch nie so viel Spaß im PvP gehabt wie jetzt.

Forsaken: Guter Start mit bitterem Nachgeschmack

Der Stachel sitzt tief: Doch so sehr mich mein Ersteindruck auch zuversichtlich stimmt, so tief sitzt auch die Enttäuschung über das erste Jahr von Destiny 2, die zahlreichen erfolglosen Rettungsversuche und die vielen gebrochenen Versprechen.

Bungie hat auch für Forsaken eine Menge versprochen. Und meinem ersten Eindruck nach liefert die neue Erweiterung bisher an so gut wie jeder kritischen Front.

Forsaken ist die letzte Chance für Destiny 2
Destiny 2 forsaken cayde last stand

Forsaken muss nun auf lange Sicht überzeugen – darauf kommt es an: Bungie ist mit Forsaken definitiv auf dem richtigen Weg. Doch ob die Erweiterung es tatsächlich schafft, Destiny 2 zu retten – für eine solche Einschätzung ist das noch zu früh.

Auf kurze Sicht hat mich das Spiel auch nach wenigen Stunden bereits überzeugt. Mit Forsaken ist Destiny 2 für mich bereits jetzt schon ein ganz anderes Erlebnis. Doch ob dieses Erlebnis einen allerdings auch auf Dauer fesseln kann – das wird meiner Meinung nach die alles entscheidende Frage.

Faktoren wie Endgame, Langzeitmotivation, Raid, Content-Nachschub – das alles wird sich erst im Verlauf der kommenden Wochen und Monate herauskristallisieren. Wenn Forsaken auch in diesen für viele Fans kritischen Bereichen überzeugen kann, dann bekommen wir vielleicht letzten Endes doch noch das Spiel, das wir uns seit langer Zeit so sehr wünschen.

Destiny 2 Forsaken TS 12

Lohnt sich der Kauf von Forsaken?

Zahlreiche Fans und potentielle Interessenten fragen aktuell verstärkt, ob sich der Kauf der Forsaken-Erweiterung lohnt. Im Moment würde ich folgende Antwort geben: Es kommt drauf an, was Ihr Euch vom Spiel erhofft und erwartet.

Für kurzweiligen Spaß: Allen, denen Destiny 2 vom Spielprinzip und Gameplay her gefällt und die eine ordentliche zweistellige Stundenzahl in ein Spiel investieren und kurzfristig Spaß haben wollen, würde ich bereits jetzt sagen – ja, das gibt das Addon her. Vor allem, wenn Ihr neu dazu stoßt.

Auf lange Sicht: Alle, die Destiny 2 regelmäßig über lange Zeit spielen oder gar als Hobby leben möchten – denen würde ich raten, die nächsten 3-4 Wochen abzuwarten. Dann sollte man auch die übrigen Faktoren angemessen beurteilen können, die auf lange Sicht für das Spiel ausschlaggebend sein werden.

Destiny 2 Forsaken kaufen – Welche Edition für Anfänger und Rückkehrer?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!

111
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
cssrx
cssrx
1 Jahr zuvor

Nun,.. hatte Destiny eigentlich den Rücken gekehrt ..und trotzdem hab ich mir gestern die Erweiterung spontan gekauft. XD ..bisher find ich die Geschichte nicht schlecht. Hab jetzt meinen Bogen bekommen und sehr gespannt wie es weiter geht. Hatte Gambit gestern zum ersten Mal gespielt. Hatte jetzt aber nicht gerade die besten Waffen am Start. Ich glaube, sobald ich wieder in Topform bin mit meinem Jäger, sollte das für mich auch mehr Spaß machen. Ist aber vom Grundaufbau schon sehr spaßig :D.

Hatte zuletzt die ersten 3 oder 4 Wochen nach dem zweiten DLC gespielt. Ich muss sagen, Respekt. Warum nicht gleich so wie jetzt? Mal gucken wie lange mich Destiny jetzt bei Laune hällt. Auf Clan hab ich aber keinen Bock, weil ich nicht weiß wie oft ich zum zocken komme. Wenn mich einer trotzdem aufnehmen mag, gerne Bescheid sagen. grin

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Mein erster Eindruck fällt bescheiden aus. Heute tröste ich mich schon damit, dass die Zeit mit dem Clan spaßig sein wird. Die Änderungen an den Slots sind nicht gut. Für sich allein, wäre das nicht weiter tragisch, aber da kommt ja noch einiges anderes, das nicht so toll ist und in der Summe… Jedenfalls sehe ich jetzt weniger Möglichkeiten, als mit dem System zuvor. Wie schon geschrieben erlag ich dem Irrtum, dass man eine Waffe, mit Primär- oder Spezialmunition einem der Slots zuordnen kann. Das wäre auch logisch und konsequent gewesen. Wer hat sich diese Änderungen beim Infundieren gewünscht? Die Telesto wird zudem 101% generft. Man kann mit dieser fast durchwegs allein im PVP spielen, dadurch dass man nach dem Respawn wieder zwei Schuss hat. Im Gegensatz zu einer Pumpe hat die Telesto auch eine unglaubliche Reichweite, das wird auf Dauer sicher nicht bleiben. Außerdem reicht ein Schuss in der Regel. Das ist definitiv eine Powerwaffe und somit overpowered für den Slot mit Spezialmunition. Auf die weitere Kampagne bin ich gespannt, dann werde ich schauen, dass ich zu mehr Raids komme und werde wohl wieder viel in Strikes und den heroischen Missionen abhängen.

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

An alle D1-Veteranen: ist die Erweiterung auf Taken King Niveau oder eher nicht? Vielleicht kann man es zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht sagen, bei Release von D2 war die Begeisterung ja zunächst auch groß, bis dann schnell die Ernüchterung kam wink

Miizo
Miizo
1 Jahr zuvor

Wenn der Raid überzeugen kann, ist es die für mich beste Erweiterung in der ganzen Reihe und löst damit TTK für mich ab. Bisher bin ich absolut begeistert.

GestiefelterAffe
GestiefelterAffe
1 Jahr zuvor

Bin bisher sehr angetan. Habe mich zunächst hauptsächlich auf die Story konzentriert.
Auch alles gut gemacht … aber der Endkampf … An sich cool, aber der Boss?! .. was ein riesen Arsch.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

XD

Same!!!

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

ich kann noch nichts konstruktives zum addon sagen. vor lauter lauter…
hab ich viel zu tun. noch 3 hc kills im gambit, der andere exo quest für die dreaming city…
keine zeit destiny addon totaler stress muss leveln …

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Eas wunderbar funktioniert ist mit dem Bogen anhitten und dann HC Heddy

WerWarCayde6?
WerWarCayde6?
1 Jahr zuvor

Die Pick Ass ist ein Traum! So brutal stark grin Und die Story dahinter köstlich

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

„Lohnt sich der Kauf von Forsaken?“

Sven spricht mir aus der Seele.

Ich habe ein paar Freunde die haben nur 2 oder 3 Missionen gespielt und meckern jetzt schon wieder rum. Die Wirrbucht ist streckenweise wirklich sehr schön anzuschauen, aber überwiegend errinnert sie an den Mond aus Destiny 1. Wenn man allerdings die verscheidnenen Lost Sectors besucht und die Liebe zum Detail entdeckt gefällt mir das sehr gut.
Aber als ich das erste mal in die Dreaming City gekommen bin war ich platt. In jedem Eck gibts gefühlt was neues zu sehen. Die Grafik ist wirklich eine Augenweide und ich kann es kaum erwarten diesen „Planeten“ weiter zu erkunden.
Als ich gestern die Pik Ass Quest gemacht habe dachte ich mir nur „wie langweilig sehen denn die anderen Planeten aus?“
Ich hoffe es geht so weiter.

derNette
derNette
1 Jahr zuvor

Story ist ganz gut gemacht, der Rest was Loot etc. angeht gleicht Forsaken, meiner Meinung nach, eher einem Recyclinghof. Kaum neue Designs, D1-Exo`s noch und nöcher und wenig frisches Gear.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Das neue Gear und die neuen Waffendesigns gefallen mir richtig gut. Klar es sind alte Exos wieder gekommen, aber sonst wirkt alles Frisch und Neu.

Das sie nicht 200 verschiedene neue Waffenskins raushauen war mich klar, aber jetzt habe ich nicht mehr so das Gefühl das sie 3 verschiedene Waffen im Sortiment haben und einfach nur nen Reskin drauf klatschen.

derNette
derNette
1 Jahr zuvor

Naja vielleicht liegt es auch daran das ich D1 spieler bin, als D2 only spieler wäre ich wahrscheinlich ziemlich gehypt und mit allem recht zufrienden.

IMiizo
IMiizo
1 Jahr zuvor

Über 3000 Stunden habe ich in D1 verbracht und bisher bin ich begeistert von Forsaken. Wenn der Raid überzeugen kann, ist es für mich die stärkste Erweiterung/DLC in der ganzen Reihe bisher und löst dann TTK für mich ab.

Mario
Mario
1 Jahr zuvor

aaaabsooooolut…. es ist zu schön um wahr zu sein. smile

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Also grade was legendären Loot angeht ist vieles in nem komplett neuem Styl. Da kann ich echt nicht von Recycling reden. Dass auch Jahr 1 Gear mit Random Perks zurück kommt, ist ja wohl auch irgendwo sinnvoll. Das ist für mich kein Recycling, da hier nicht 1:1 das selbe Design genommen wird und dann einfach frech ein anderer Name hin geschrieben wird. Du hast überall völlig neue Ausrüstungsteile. Der einzige, der hier in meinen Augen gefeuert gehört, ist der Designer, der immer wieder die Titan Schulter Designs so übertrieben hässlich und klobig macht. Auch wenn die Pikass wieder zurück gekommen ist, so ist sie eine völlig neue Waffe. Sie wurde überarbeitet und macht wirklich Laune. Von der Nachladeanimation bis hin zu der Funktion. Davon darf gerne mehr kommen.

Murgen
Murgen
1 Jahr zuvor

Witzig. Als PC Spieler bin ich natürlich erst mit Destiny2 eingestiegen. Ich konnte demzufolge die Aufregung der Destiny-Veteranen nie ganz nachvollziehen. Jetzt wo D2 wohl mehr wie D1 geworden ist, habe ich ein ähnliches Erlebniss.
Gerade im PVP finde ich ist das Spiel schlechter geworden. In D2 vor Forsaken wurde Teamplay im PvP gefördert. Die nierigere TTK halte ich für eine schlechte Idee.

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Ich finde die Sandbox Anpassungen gerade gut.

Klar Teamplay Förderung ist wichtig, aber die Tatsache das man nun dank guten Reflexen und Skill auch mal ein 1v3 gewinnen kann ist einfach nur geil.
Wenn Du es wieder ein bisschen Teambetnoter haben willst, solltest Du Dich auf den komp Modus einschießen.

Murgen
Murgen
1 Jahr zuvor

Ja werde ich dann wohl mal in Angriff nehmen. Mein Clan ist dummerweise fast komplet inaktiv (wohl auch ein zeichen das D1 den falschen weg eingeschlagen hat)

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Wenn Du am PC spielst kannste gerne mal bei anklopfen. Wir wollen gerade 2 Clans fusionieren. Da der andere Clan zu dem ich gehen will auch PS4 Mitstreiter hat kommt man im Clan Level gut hoch. Und Am Rechner wären wir dann 5 Leute.

UNDEAD84
UNDEAD84
1 Jahr zuvor

hrm. Nein ich fand den PvP als Wiedereinsteiger vorher besser. Gambit ist cool aber auch nur mit Kumpels, als randy dort aufzutauchen endet meist in einer Niederlage.
PvE ist cool, keiner meiner Bekannten hat bisher ein schlechtes wort über die Story verloren. Ich finde die Erweiterung durchaus gelungen und werde nun wieder mehr Zeit in D2 verbringen jedoch werde ich mich von allem was mit PvP zu schaffen hat vernhalten. Schade um die ganzen schönen Items die wohl nun wohl nie in meiner Sammelung landen werden.‾\_(-.-)_/‾

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ich warte dennoch ab. Mindestens bis zum Raid und dann vllt. noch ne Woche. Dann sollten schon allerhand Dinge bzgl. Endgame klar sein

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

„Ein Problem, was ich bei Gambit sehe, ist die Tatsache, dass eingespielte Teams zusammengewürfelte Gruppen auf Dauer gesehen verdrängen könnten.“

Mit Verlaub; dies ist in jedem Shooter so. Eingespielte Teams nehmen zu 98% jedes Randy Team auseinander. Das ist kein Problem von Destiny oder Gambit

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Naja Sven hat schon recht, bei Gambit ist es extrem. Kannst du im normalen PVP noch was reißen gegen ein gutes Team, hast du bei Gambit eigentlich fast keine Chance. Ich hab zum Beispiel bisher fast alle Solo-Gambit-Partien verloren, obwohl ich immer 50+ Tokens abgegeben habe und 5-20 Eliminierungen hatte und selten mal 10 Tokens verlor. grin

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ist aber in jedem anderen Shootern genauso. Bei Rainbow kannst Du mit 4 Randys auch der beste, schnellste und taktisch klügste Spieler sein; ein eingespieltes Squad wird Dich in 8 von 10 Fällen immer besiegen

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Es ist eben nicht bei jedem anderen Shooter genauso. Bei Gambit sollte man sich absprechen wann wer ins Portal geht und man sollte sich ansagen wo der Invader ist etc.

Wenn ich UT TDM spiele, scheiße ich doch drauf was meine Mates treiben und rasiere einfach mit dem Raketenwerfer.. grin

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Rocket Noob…..
Flak Cannon, Snip und Akimbo Enforcer OP

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Triple Rocket OP!!

Freeze
Freeze
1 Jahr zuvor

das sind dann oft die, die am Anfang aus allen Türen rennen und einen am Spawn umnieten wollen grin

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Meiner Meinung nach sollte es jedem Hersteller möglich sein das beim Matchmaking erkannt wird das ein 4er Team in der Queue wartet und dann wird dem ein anderes 4er Team zugeteilt.

So ists im PvP auch. Sobald ein 6er Team dabei ist und die halbwegs ordentlich zusammenspielen hast Du mit einem oder gar 2 Kumpel selten eine Chance.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Japp, fände Ich schon lange angebracht das diese Filter beim MM dauerhaft aktiv sein müssen. Es ist sonst einfach echt superschwer und unfair

What_The_Hell_96
What_The_Hell_96
1 Jahr zuvor

Habe seit release dank urlaub kaum was anderes gemacht und sage nach 20stunden+ immer noch hammer! Der grosse berg an aufgaben ist zwar erledigt aber in der träumenden stadt gibt es immer noch so viel unklarheiten die einfach spass machen beim rätselraten. Auch gambit oder pvp macht laune und kann man gut spielen wenn man bei pve alles erlwdigt hat. Für arbeitende spieler ist der umfang an aufgaben aktuell gat nicht zu stemmen würde ich behaupten auch weil wir ja rägliche aufgaben haben usw.
würde gerne ausführlicher über alles erzählen aber dann werde ich wegen spoilern hier aufgehängt????

KingFritz
KingFritz
1 Jahr zuvor

Destiny funzt wieder. Sowohl PVE als auch PvP machen wieder Laune. Da ich keine Raids spielen kann, lege ich meinen Fokus auf die Breitschwert Quest. Bei Caydes Ableben hab ich glaube geweint…..

Fabian
Fabian
1 Jahr zuvor

Spielst du auf der Xbox?

KingFritz
KingFritz
1 Jahr zuvor

PS4

angryfication
angryfication
1 Jahr zuvor

Mein persönliches Fazit nach ca. 10 Stunden: Die erste Mission fand ich fantastisch, die ersten beiden Baron-Abenteuer fand ich super. Danach, naja … ganz okay, Bungie hat schon schlechteren Content produziert. Die Magie und das Destiny 1-Feeling wird diese Erweiterung nicht wieder bringen. Wer Destiny 1 sehr gerne gespielt hat, kann seinen Spaß haben, sollte aber nicht die Beste und größte Erweiterung in der Geschichte von Destiny erwarten. Zudem würde ich empfehlen nur die Erweiterung zu kaufen und nicht gleich auch den Jahrespass dazu. Produkte von Bungie/Activision verbinde ich nicht zwangsläufig auch mit Qualität und hochwertigen Content! Mein Vertrauen haben die verspielt. Da ich bisher noch keinen Cent im In-Game-Shop ausgegeben habe, gehöre ich eh nicht mehr zur Zielgruppe von Activision.

Telltale
Telltale
1 Jahr zuvor

Hi Leute!

Bin mit Forsaken wieder eingestiegen und suche einen Clan mit mehr als einem aktiven Member xD (PS4)
Gruß, Telltale

fortune
fortune
1 Jahr zuvor

schreib mich gerne an pns: fortune_h wir sind mittlerer clan inzwischen und nehmen gerne neue mitglieder auf. geht eher in richtung pve aber dem pvp auch nicht abgeneigt.

Haihappen
Haihappen
1 Jahr zuvor

Danke Sven Galitzki, toller Artikel!

Snyper 2404
Snyper 2404
1 Jahr zuvor

Hallo, also meine Meinung zu Forsaken…
Habe jetzt gute 12 Std Spielzeit im Add-on und bin bis jetzt begeistert, ich selbst spiele Destiny seit der ersten Stunde und war nach dem Destiny 2 ,,Flop,, auch sehr skeptisch.
Story absolut genial für mein empfinden vor allem die Mission in der Träumenden Stadt fand ich Top.
Geheimnisse, Rätsel etc. alles was man kannte ist wieder da. Kleiner Tipp falls Ihr das noch nicht entdeckt habt nach Abschluss der Story hat Petra ihren festen Platz geht zu Ihr und lauft direkt an Ihr vorbei dann erscheint eine Plattform es folgt ein Sprungpuzzle und am Ende gibt’s eine Kiste anders als alle die ich bisher gesehen habe und sehr groß bei mir war nichts sinnvolles drin aber vielleicht habt ihr mehr Glück.
Und noch ein Tipp springt ab und an mal klippen hinab wenn Ihr Plattformen seht habe bereits 2 Höhlen entdeckt mit Gecshenken ( Rüstung )

Snyper 2404
Snyper 2404
1 Jahr zuvor
Neeeeed
Neeeeed
1 Jahr zuvor

Wo Farmt man am besten Exos? Habe noch kein einziges und ich habe Urlaub und bin Dauer on grin

Auf manchen planeten sind die engramme noch auf 380 wenn die droppen, kann man dort trotzdem öffentliche Events Farmen um an Exos zu kommen die auf meinem LL sind? Danke <3

Nic
Nic
1 Jahr zuvor

Die alten Planenten geben nur Gear bis 380. Wirrbucht bis 500. Richtig los gehts erst in der tr. Stadt. Die Chance auf Primus Engramme und Exos ist deutlich höher. Warscheinlich weil das Gegner bis 550 rumlaufen. Bisher habe ich 3 P-Engramme und 2 Exos.

KahnSolo
KahnSolo
1 Jahr zuvor

Hallo Leute , muss man vorher beide dlc‘s kaufen um Forsaken zu spielen ?

Stephan Wilke
Stephan Wilke
1 Jahr zuvor

Ja

Scurgo
Scurgo
1 Jahr zuvor

Nein es gibt verschiedene Bundles. Da gibt es auch einen sehr guten Artikel hier auf mein-mmo.

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Ironischer Weise empfinde ich die Sorge des Autors wegen Gambit, dass sich eingespielte Teams als zu stark und damit für Randy´s als demotivierend erweisen, gerade als Stärke des neuen Modus. Eine derartige Tiefe machte schon andere Spiele unsterblich wie Counterstrike oder RS6.
Und genug Casual Kram gibt es ja schon am Markt, ich begrüße einen derart einfallsreichen Mut so einen Modus zu veröffentlichen. Bitte mehr davon!

LOL
LOL
1 Jahr zuvor

LOL^^ Counterstrike und RS6 in einem Absatz mit Gambit ist schon sehr gewagt.
Gambit ist null taktisch, naja vielleicht für Leute die bei Events nicht checken wie man heroisch auslöst.

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

!!!

Kane Rios
Kane Rios
1 Jahr zuvor

Die ersten 6Std. ? Bin ich der einzige dem es etwas kurz vorkommt um die Story um Uldren, die 8 Barone, die ganzen Bounties, Aufgaben in Schmelztiegel und strikes, random Rolls, etc. etc. etc. auch nur annähernd zu beurteilen ?
Klar, das ist alles heißer scheiss und verdammt gut, aber ich glaub ich hab für jeden der o.g. Punkte bereits 6 Std. Verballert und ich bin noch jenseits der Dreaming City ????
Nur so mein persönliches Gefühl. (Ok ich lass es auch ruhig angehen ????)

Mahagosh: Du hast so verdammt recht!!!

Mahagosh
Mahagosh
1 Jahr zuvor

Ich finde die benötigten Ressourcen für das infundieren übertrieben. Ansonsten fühle ich mich gut unterhalten ????

marty
marty
1 Jahr zuvor

Wenn mich nicht alles täuscht ist das Infundieren nur deshalb so teuer, damit die Leute Forsaken kaufen!!!

MrCnzl
MrCnzl
1 Jahr zuvor

irgendwie bekomme ich auch wieder lust… muss dem ganzen wiederstehen smile

cyber
cyber
1 Jahr zuvor

Danke für deinen ersten Eindruck Sven, ich freue mich schon auf deine Review nach mehreren Wochen, weil ich dann auch erst bereit bin über einen Kauf der Erweiterung nachzudenken.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Story recht flach, der Rest ganz Gut;)

IMiizo
IMiizo
1 Jahr zuvor

Für Destiny-Verhältnisse war sie sehr gut. Vor allem die Inszenierung.
Hab irgendwann Mitte Destiny 1 begonnen einfach nix mehr an Story zu erwarten und ich bereue diese Entscheidung nicht. wink

Matt Eagle
Matt Eagle
1 Jahr zuvor

Ich habe es mal angezockt und mir nach ein paar Stunden die Erweiterung gekauft da mir das gesehene gefällt.
Was ich gerade nicht checke: Die Beutezüge von Hawthorne, da hatte ich 3 Stück, alle im Schmelztiegel zu absolvieren. Einen habe ich erfüllt, die anderen beiden zählen nicht mit.
Oder was ist mit Runden im Schmelztiegel gemeint?
Check ich was nicht oder ist das ein Bug.

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Eventuell sind es die, die du mit einem Clanmate machen musst?

Matt Eagle
Matt Eagle
1 Jahr zuvor

Davon steht nirgends was????

Tod durch Missgeschick
Tod durch Missgeschick
1 Jahr zuvor

Die mit dem Vogel drauf sind alle mit Clanmates zu absolvieren

Matt Eagle
Matt Eagle
1 Jahr zuvor

Oh, okay. Dake dafür. Jetzt muss ich auch noch mit meinem Clan spielen ????

Tod durch Missgeschick
Tod durch Missgeschick
1 Jahr zuvor

A Frechheit was? grin

Matt Eagle
Matt Eagle
1 Jahr zuvor

Unglaublich ????

KingK
1 Jahr zuvor

Gibs zu Sven, du hast bei meiner kleinen Rezension abgeschaut razz

Wir sehen die Sache vom ersten Eindruck her relativ gleich. Gerade auch der Punkt, dass das die bisher beste Story bei Destiny ist. Nicht loretechnisch, sondern die Inszenierung und Umsetzung.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Muss ich jetzt einfach schreiben:
Tolle Story und 2 tolle Gänsehaut Momente:
1. Die Kampfsequenz von Cayde und wie er im Gefängnis abgeht
2. Der erste Satz von unserem Hüter !!!!!!!!!!

Majonatto Coco
Majonatto Coco
1 Jahr zuvor

In Destiny 1 hat der Hüter bereits gesprochen, aber die Hüter waren nicht gerade Freunde großer Worte.
Den Rest darfst du gerne so empfinden, da es subjektiv ist.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Ich weiß, war auch auf die lange Gesprächspause des Hüters bezogen.

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Nach einem langen Flug und unter der Einwirkung von Jetlag und der noch immer gewöhnungsbedürftigen Gleitsichtbrille habe ich mir eine Runde Schmelztiegel gegönnt. Es kam wie ich es mir dachte, die viel gelobte niedrigere TTK spielt keine Rolle. Die Runde endete für mich mti 17 bes. Gegnern und einer Effizienz von 1,43. Ein Ergebnis, das ich – mal besser, mal schlechter, häufig habe. Eh klar. Ich sterbe schneller, der Gegner aber auch.

Was den Unterschied wirklich ausmacht ist das neue Waffensystem. Bei den nächsten -ebenfalls brauchbaren und z. T. deutlich besseren Runden bin ich zeitenweise gefühlt „nur“ mit der „Telesto“ herumgerannt. Meiner Meinung nach zwar spaßig aber eine echte Schwäche im neuen Schmelztiegel. Spielt man um eine Effizienz von 1-2, dann beißt man selber recht oft ins Gras, da man nach dem Tod wieder zwei Schuss Spezialmunition hat, lässt sich die Waffe u.a. sehr häufig einsetzen. Viele rennen auch mit einer Pumpe wie von der Tarantel gestochen durch die Map:-)
Was ich übrigens noch immer nicht verstehe: „Perfektex Paradoxon“ ist im ersten Slot. Ebenso die „Marine“. Ist es nun nicht möglich eine der zwei Waffen in den zweiten Slot zu verschieben, damit ich beide benutzen kann?

Schlussendlich habe ich mir den Jahrespass gekauft. Übrigens einfach deshalb, da ich gecheckt habe, auch durch Infos hier und Rückmeldungen von Kollegen aus dem Clan, dass es soviel zu tun gibt, dass ich mir keine Sorgen machen muss, dass es zu wenig sein könnte auch wenn ich viele mir persönlich zu grindlastige Sachen auslassen werde. Außerdem zählt mein neuer Clan auf mich, behaupte ich halt einfach mal smile

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Was ich übrigens noch immer nicht verstehe: „Perfektex Paradoxon“ ist im ersten Slot. Ebenso die „Marine“. Ist es nun nicht möglich eine der zwei Waffen in den zweiten Slot zu verschieben, damit ich beide benutzen kann
—-

Nein, geht nicht.
Die Waffen sind alle an ihren jeweiligen Slot gebunden.

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Danke. Also doch nicht an die Munition…eigentlich wieder eine komische Lösung, oder nicht?

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Naja. Find ich eigentlich ganz gut so.
Sagen wir so: es gibt die primär Waffen mit primär Muni. Die können in slot 1 oder 2.
Dann gibt es die Spezial Waffen mit Spezial Muni. Genauso slot 1+2.
Jede einzelne Waffe kommt aber entweder in slot 1 oder 2, nicht in 1 UND 2.
Da hat man immernoch die Wahl mit welcher Kombination man spielen will. Klar, hat man 2 Lieblings Waffen die im selben slot sind kann man die halt nicht gleichzeitig spielen. Aber dafür sind ja die Random Rolls da, um eine ähnlich oder bessere Waffe vom selben Typ noch zu bekommen mit der man gerne spielt

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Naja, wird keine Krise auslösen, wirklich durchdacht und logisch wirkt es somit aber nicht.

Nic
Nic
1 Jahr zuvor

Die Slotzugehörigkeit entscheidet die Schadensart, nicht die Munitionsart.

1. Kinetisch
2. Energie

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Hab ich doch auch nicht behauptet? grin

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Forsaken zeigt eigentlich dass es keine größeren Änderungen benötigt. Es reichen lediglich ein gesundes Maß an PvE Content und kleinere Gutis fürs PvP wie Meisterkerne usw.
Ich sehe hier aber keine größeren Neuerungen ( Ausnahme Gambit ) Eher ein zurück auf ist Stand Destiny1. Aber sowas muss ja nicht schlecht sein. Heißt ja auch in Disneyfilmen: „das alte hat sich bewährt, mehr brauchst du nicht“ ????????

KingK
1 Jahr zuvor

Daher haben ja viele nach D2 release gesagt, dass ein großes Addon zu D1 vllt der bessere Weg gewesen wäre. Ich hätte da auch nichts gegen gehabt^^

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Was soll’s, habs überlebt. Muss jetzt endlich mal mit der Story weiter machen. Komm aus dem PvP nicht mehr raus ????????

KingK
1 Jahr zuvor

Bei mir andersherum. Komme vor lauter PvE viel zu wenig ins PvP^^

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Forsaken und The Taken King haben uns eigentlich etwas ganz offensichtliches klar gemacht: Die vernünftigen Destiny Releases kommen immer erst mit Jahr 2 damit es danach wieder bergab geht. Also am besten immer die Collection nach einem Jahr kaufen. ;D

KingK
1 Jahr zuvor

Irgendwo hast du recht^^ Aber D2 war zum release noch viel schlechter als D1. Da D2 aber ein guter Blender war, hat man das erst ein paar Wochen später gemerkt.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich dieser Trend mit einem Destiny 3 erübrigen wird…^^

cyber
cyber
1 Jahr zuvor

Eigentlich konnte man sehr gut zwischen den Zeilen lesen, was ein tatsächlich bei D2 erwartet hat.

Fast alle guten und angepriesenen Features wie die Lost Sectors bezogen sich auf die LvL Phase oder den kurzen Zeitraum danach.

KingK
1 Jahr zuvor

Da hast du nicht unrecht. Vieles ließ sich wirklich erahnen, aber das komplette Ausmaß konnte man auch bei Vanilla erst nach ein paar Wochen erkennen…

cyber
cyber
1 Jahr zuvor

Stimmt, da hilft nur auf die Vorbestellung zu verzichten und sich das Spiel erst nach dem release zu kaufen. Insbesondere, wenn es schon erste Anzeichen gibt.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ich bin sogar ziemlich sicher das es so geplant war. Ein Addon wie Forsaken haut man nicht in einem Jahr raus.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Kann natürlich sein, aber ich habe da auch eine eigene „Theorie“. Hab in den letzten tagen hier auf der Seite rumgestöbert. Ein Artikel ist mir dabei besonders aufgefallen: „Destiny will’s jetzt besser machen“
Wenn man sich diesen Artikel durch liest, hat man schon das Gefühl dass das ganze damals eigentlich schon seinen Lauf genommen hat .Destiny 1 eins Vanilla war ja nicht besonders zugänglich und hat viele Enttäuscht. Bungie hat mit TTK versucht den Kahn in Richtung Massentauglichkeit zu bewegen. Das hat man daran gemerkt, das bspw extrem grindige suchen plötzlich wegfielen, Exos einfach durch suchen z verdienen waren (oder 3 der Münzen).
Wo man vorher exos erst noch komplett Leveln musste…mit Matherial von den Planeten zb… bekam man jetzt viel schneller sein Erfolgserlebnis . Sie wollten einfach natürlich wieder die Masse haben, da der harte Destiny Kern nicht die erwünschten Einnahmen versprach. Also Zack Destiny 2 wo auch der letzte Rest Grind weg poliert wurde. Jetzt mit forsaken hört man plötzlich genau die gleich Töne (wir wollen es besser machen haben gelernt bla. Ich habe echt das Gefühl, wir sind jetzt einmal vom Hardcoregrind Richtung Causual und mit Forsaken zurück… Ich glaube aber das Bungie eventuell jetzt den Mittelweg gefunden hat.. Das Spiel darf weder zu Grundlastig, noch zu Causual freundlich sein. Ich glaube nichtmal das Forsaken der Scheideweg für Destiny wird, sondern was danach kommt. Ich denke eher wenn nächstes Jahr im September (nach den 3 dlc) wieder irgendein Mini Addon Quatsch kommt, dann ist der Ofen wirklich aus. Der perfekte weg wäre jedes Jahr so ein großes Addon wie ttk oder forsaken. So das ist jetzt ein wenig eskaliert mit meinem Beitrag ????

Cazzo
Cazzo
1 Jahr zuvor

6 stunden ist aber wenig spielzeit

JimmyVoice
JimmyVoice
1 Jahr zuvor

Reicht für einen Ersteindruck doch erstmal.

Sebastian Kahlcke
Sebastian Kahlcke
1 Jahr zuvor

Ich bin bisher auch positiv überrascht, Story gut, viel zu tun, tolle neue Schauplätze die zusammen gewaltig sind, tolle neue Waffen, endlich Random-Rolls… Ich habe aber auch „Angst“ dass sich der versprochene Tiefgang und das ausgeprägte Endgame letztendlich nur um puren Grind nach Material drehen wird – die Materialkosten für Infusion, leveln der Waffen und der Aufwand um selbst kleine Meilensteine abzuschließen ist hoch.

Ich hatte ein paar hundert Meisterwerk-Kerne – die sind mittlerweile auf ein Dutzend zusammengeschmolzen – auch das Farmen von Planetenmaterial finde ich eher lahm. Was mich richtig nervt: Bei öffentlichen Events auf den „alten“ Planeten gibt es nur alten low-level Loot das nicht mal der aktuellen Powerlevel-Stufe entspricht…. Ich bin, gerade was das Grinden angeht, schon nach zwei Tagen ein bisschen genervt. Damit meine ich auch nicht den Grind nach der perfekten Waffe sondern nur das Grinden nach Material.

Die Bounties haben mich erstmal erschlagen, ich arbeite die wöchentlichen Aufgaben aber so nach und nach ab. Ich habe wegen Familie und Arbeit nur so 2 Tage in der Woche Zeit an denen ich mich im Schnitt für 4-5 Stunden einlogge – ich werde sicherlich relativ schnell hinterher hängen – nervt mich auf der einen Seite, freut mich aber auch für die Hardcore-Spieler die jeden Tag spielen können – die haben sicherlich genug zu tun.

Cazzo
Cazzo
1 Jahr zuvor

na gut ich vertrau dir bleib mal dran…. hab das spiel noch nicht geholt…halt mich auf den laufenden wie es im endgame ist …….. smile

Nic
Nic
1 Jahr zuvor

Wie zum Teufel hast Du das geschafft? Bis L50 spielt man vorwiegend mit blauen Sachen. Wenn man natürlich für jedes einzelne höhere Item gleich zum infundieren greift, na dann. Und dann wohl auch noch gleiche jede Waffe oder Rüstung gleich auf Stufe 10 bringen? Das hättest Du duch sehen müssen bevor Du nur noch 12 Stück hast.
PS: die Spinne verkauft Meisterwerkkeren. Der 1, kostet 10, der zweite 20, der dritte 40 Bruchstücke usw. Wird täglich zurückgesetzt, gilt aber Accountweit.
Daily Meilenstene sind schnell gemacht. Wöchentlich 3 Strikes oder 5 PvP Match sind doch kein Aufwand?

Sebastian Kahlcke
Sebastian Kahlcke
1 Jahr zuvor

Natürlich habe ich bis Level 50/500 auf blau gespielt. Dann habe ich auf Schlag erstmal alle Meilensteine gemacht und dann meine Materialien eingelöst – damit bin ich nun 508, dann habe ich geguckt ob gute Rolls dabei sind, die habe ich dann infundiert um sie auf 508 zu bringen, dann habe ich die guten Waffen und Rüstungen zu Meisterwerken gemacht. Und die Exotics die ich oft nutze ebenfalls infundiert. Nun sind die Meistwerkkerne weg.

Nic
Nic
1 Jahr zuvor

Gut aber das bist Du selber Schuld. Ein Meisterwerk zu machen kostet 17 Kerne, das wusste man zum voraus. Ist also ne zimliche Verschwendung.

Sebastian Kahlcke
Sebastian Kahlcke
1 Jahr zuvor

Wenn du meinst… Was wäre denn in deinen Augen die Konsequenz? Waffen und RüstungenRnicht zu Meisterwerken machen? Ahja.

LoW_AK
LoW_AK
1 Jahr zuvor

Moin. @mein mmo team, macht ihr noch einen Artikel zu der Ausrüstung die auf dem Bild in diesem Artikel ist:

Destiny 2: Bungie schenkt Euch Prämien, wenn Ihr in Forsaken triumphiert
???

Tom Ttime
Tom Ttime
1 Jahr zuvor

Das Bild stammt aus Pressematerial direkt von Activision. Mehr weiß ich zu der Ausrüstung auch noch nicht, vielleicht in naher Zukunft smile

LoW_AK
LoW_AK
1 Jahr zuvor

Die ausrüstung bekommt man durch katzen die auf der neuen Welt verteilt sind, diese kann man aber nicht einfach öffnen.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Durch ‚Katzen‘?

LoW_AK
LoW_AK
1 Jahr zuvor

ja katzen grin Im Video ganz am schluss
https://www.youtube.com/wat

Freeze
Freeze
1 Jahr zuvor

im ersten Moment dachte ich, dass dein Handy, statt Kiste…Katze schreibt aber nun macht das alles Sinn grin

LoW_AK
LoW_AK
1 Jahr zuvor

Hahaha grin

LoW_AK
LoW_AK
1 Jahr zuvor

Ja katzen… grin Das sind so katzen figuren

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor
Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Ok. Das hätte ich nicht gedacht. Erstaunlich.

KingK
1 Jahr zuvor

Ich hab die Katzenstatuetten auch gesehen, konnte aber in keiner Weise mit ihnen interagieren, bzw. hatte nicht mal einen Indikator für eine Interaktion. Bin schon gespannt, wie sich die ganzen Geheimnisse lüften werden^^

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Für die Katzen brauchst du „Ein kleines Geschenk“ oder wie das heißt. Im Text steht dann irgendwas von wegen, dass das nach Minze riecht. Ich hab gestern eine per Zufall gefunden. Da muss man anscheinend jeden Winkel abgrasen, wenn man die finden will grin

KingK
1 Jahr zuvor

Ah nice! Damit ist wohl Katzenminze gemeint. Ich hab heute auch so etwas wie einen Hilferuf aus irgendwelchen Gärten gefunden. Werde da nachher mal weiter auf die Suche gehen^^

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Hast du schon was mit den Gärten rausgefunden? Ich hatte vorher ein weißes Item im Inventar von wegen SOS im Garten. Das ist nun mittlerweile blau. Und weiter? Im Garten gibt es auch so Würmer. Einer zum Beispiel hinter dem Wasserfall neben der Kiste. Ich vermute wenn man eine bestimmte Anzahl gekillt hat, dann geht die Kiste auf.

KingK
1 Jahr zuvor

Oh da bist du schon weiter als ich. Hab die Würmer, von denen du sprichst noch nicht gesehen. Glaube meins ist auch immer noch grün…

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Dann könnte es vielleicht sein, dass man sich einfach nur in dem Gebiet aufhalten muss, um den SOS Item zu leveln. Habe bisher eigentlich nichts besonderes gemacht außer Gegner gekillt und die Würmer gesucht. Ist halt noch ne ziemliche Qual, weil die Gegner 530 sind.

Maxim G-Point
Maxim G-Point
1 Jahr zuvor

Die Ausrüstung gibt es in der Traümenden Stadt. Habe die Schulter schon.Droppt unter anderem in der Aszedentenebene. Ein Kollege hat schon 3 Teile. Wenn man ein Gebräu konsumiert wird die Rüstung korrumpiert für 25 Minuten. Und man sieht wie ein Besessener aus.

LoW_AK
LoW_AK
1 Jahr zuvor

Ok habe bis jetzt nur die waffe aus dem bild und mein kollege das schwert. Ich weiß nur nicht genau wie man an die notwendige teile kommt um die katzen zu öffnen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.