Destiny 2: Träumende Stadt hat Rätsel für jedermann – Casuals und Core-Player

Im Vorfeld zur anstehenden Forsaken-Erweiterung für Destiny 2 verriet Bungie nun einige neue Details zu den Geheimnissen, die in der Träumenden Stadt schlummern. Sowohl für Casuals als auch für Hardcore-Fans ist etwas dabei.

Geheimnisse sind beliebt: Die meisten Destiny-Fans lieben Geheimnisse und Rätsel. Für viele macht unter anderem genau dieser Aspekt das Destiny-Erlebnis aus. Das hat jüngst auch die Aufregung um das neue exotische Scharfschützengewehr Wispern des Wurms gezeigt.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Vorgeschichte zu Forsaken - Alles über Erwachte und das Riff

Forsaken bringt mehr Rätsel: In einem exklusiven Artikel des Game Informer hat das Studio nun einige Informationen dazu preisgegeben, mit welchen Geheimnissen die Hüter in der Träumenden Stadt – der Heimat der Erwachten – rechnen können.

Destiny 2 Forsaken 14

Die versteckten Geheimnisse der Dreaming City – Für jeden etwas dabei

Die Heimat der Erwachten ist nicht nur schön: Die Träumende Stadt, der neue End-Game-Hub der Forsaken-Erweiterung, ist eine malerische Gegend und gleicht in Teilen eher Rivendell aus „Herr der Ringe“ als einem typischen Destiny-Setting.

Doch den Hütern wird schnell klar: die anfängliche Schönheit trügt. Denn die Heimat der Erwachten hat auch eine dunkle Seite – das Ascendant Realm. Diese parallele Existenz-Ebene beherbergt die Gottheiten, die die Schar anbetetet und ist auch das Zuhause des Hohn-Barons Mindbender.

Neue Herausforderungen: Die Abenteuer in dieser dunklen Welt werden zu den härtesten und anspruchsvollsten gehören, die Forsaken zu bieten hat. Doch die Belohnungen, die Ihr dort verdienen könnt, werden es wert sein.Destiny 2 Forsaken Barons mindbender

Herausforderungen für jedermann

Erstmal reinkommen: Bevor man sein Können im Ascendant Realm auf die Probe stellen kann, müsst Ihr Euch zunächst Zugang in diese Parallel-Dimension verschaffen.

Beim Besiegen von Gegnern, beim Bestreiten von öffentlichen Events oder im Blind Well kann in der Träumenden Stadt gelegentlich ein neuer Verbrauchsgegenstand droppen. Das ist Euer Schlüssel zum Ascendant Realm. Wenn Ihr diesen Gegenstand nutzt, werdet Ihr in der Lage sein, zahlreiche Geheimnisse zu sehen, die die Dreamnig City mit dem Ascendant Realm verknüpfen. Doch beachtet: diese Fähigkeit ist nur von begrenzter Dauer.

Die Plattformen: Eines der ersten Dinge, die den Hütern ins Auge springen werden, sind willkürlich schwebende Plattformen überall in der Träumenden Stadt. Diese Plattformen sind nur für diejenigen sicht- und nutzbar, die das neue Item konsumiert haben. Die Plattformen werden an bestimmten Stellen in der Stadt auftauchen, doch deren genaue Position wird sich von Woche zu Woche ändern. Und wo man eine Plattform findet, findet man in der Regel auch noch weitere. Die Platten sind sehr schmal. Um dem Pfad zu den am Ende wartenden Belohnungen zu folgen, bedarf es also eines gewißen Maßes an Sprung-Künsten und Übung.

Die Prämien: Doch die Belohnung am Ende dieser Akrobatik-Einlagen wird Euch helfen, in der Träumenden Stadt voranzuschreiten. Denn diese Sprung-Passagen führen Euch unter anderem zu Kisten, die beispielsweise eine zufällige Auswahl an Token für das Aktivieren der Blind Well, legendäres Gear oder sogar noch mehr enthalten können. Die Ausrüstung aus den Kisten wird dabei nicht zur stärksten im Spiel gehören, doch sie sollte Euren anfänglichen Fortschritt in der Träumenden Stadt etwas erleichtern und weiter vorantreiben.

Übrigens: Auch Beutezüge von Petra Venj, dem neuen Händler der Dreaming City, werden Euch öfter in Gebiete führen, wo diese Plattformen erscheinen.Destiny 2 Forsaken Bow 1

Herausforderungen für Core-Fans

Portale ins Ascendant Realm: Bounties können jedoch nicht nur zu möglichen Fundorten der Plattformen führen, sondern liefern manchmal auch Hinweise auf ein weiteres Geheimnis, die am Ende der Plattformen auf Euch warten könnten: Portale ins Ascendant Realm.

Nur eines dieser Portale wird sich wöchentlich öffnen. Ihr müsst Euch also richtig Gedanken machen, um die Hinweise, die Euch gegeben werden, zu verwerten und das Portal rechtzeitig zu finden. Einige Portale werden bockschwer versteckt sein, andere werden Euch direkt ins Gesicht springen. Und wenn für einige die Sprung-Passagen zu diesen Portalen bereits eine hohe Hürde darstellen werden, so ist das erst der Beginn der noch folgenden Herausforderung.

Besondere Herausforderungen: Denn auf der anderen Seite der Portale warten sogenannte Ascendant Challenges auf die Hüter. Dabei handelt es sich um kurze, in sich geschlossene Dungeons, die Eure Ziel-Skills und Enträtselungskünste auf eine harte Probe stellen werden. Die Puzzles werden zwar nicht ganz so anspruchsvoll wie im Raid, doch es wird keine Hilfestellung geben. Es liegt also ganz allein an Euch, herauszufinden, wie die Mechaniken funktionieren.Destiny 2 forsaken Dreaming City 2

Doch auch weitere Faktoren machen Euch das Leben schwer: Sterbt Ihr, so fangt Ihr wieder in der Träumenden Stadt an. Ihr müsst also die gesamte Sprung-Passage bis zum Portal erneut bestreiten. Außerdem wirkt der benötigte Verbrauchsgegenstand zeitlich begrenzt und Ihr könnt maximal fünf davon in Eurem Inventar mitführen. Die Uhr tickt also mit.

Die eigentlichen Puzzles variieren dabei: Generell erfordern die meisten aber einen Mix aus Kampf, Sprung-Skills und Scharfsinn. So gibt es beispielsweise eine Herausforderung, in deren Rahmen die Hüter über winzige Plattformen zum oberen Ende eines Gebietes hocharbeiten müssen. Jede Plattform wird dabei durch Sprengfallen der Dunkelheit geschützt, die nach kurzer Zeit explodieren und die Spieler von den Plattformen stoßen können. In anderen Challenges geht es unter anderem darum, die richtige Boss-Kampf-Mechanik herauszufinden oder noch anspruchsvollere Sprung-Abschnitte zu meistern.

Destiny 2 forsaken dreaming city 3

Am besten im Team – irgendwann auch solo: Zwar kann man die Ascendant Challenges auch (irgendwann mal) alleine absolvieren, doch zu Beginn wird es sich empfehlen, die Herausforderungen in einem Team anzugehen. Denn die Feinde auf der anderen Seite der Portale werden zu hart für Euch alleine sein, wenn Ihr sie gleich nach Beenden der Forsaken-Story angeht. Außerdem lohnt sich auch die zusätzliche Brain-Power zum Lösen der Rätsel. Denn die Puzzles sind zwar nicht besonders lang, aber die ersten Male werdet Ihr ganz schön am Herausfinden der Mechaniken knabbern, bevor Euch die Elixiere ausgehen.

Die Belohnung: Am Ende winkt für Eure Mühen bei den Ascendant Challenges ein hochstufiges Ausrüstungsteil, welches Euch im Power-Level voranbringen wird – und das außerhalb der wöchentlichen Meilensteine. Mit den Ascendant Challenges und den zahlreichen, leichter zu erreichenden Truhen sollen sowohl gelegentliche als auch passionierte Spieler neue Ziele erhalten, denen sie wöchentlich hinterherjagen können – auch abseits des gewohnten Pfades.

Mehr zum Thema
Alles zu Destiny 2: Forsaken – Release-Date, Features, Season Pass

Was haltet Ihr von diesen neuen Features? Hat Euch genau sowas bisher gefehlt? Oder sind für Euch andere Dinge wichtiger?

Autor(in)
Quelle(n): Game Informer
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (132)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.