6 unbeliebte Waffen bei CoD MW & Warzone, die mit Season 4 einen Buff brauchen

Bei Call of Duty: Modern Warfare & Warzone kennen viele Spieler die beliebtesten und stärksten Waffen, doch wie sieht es auf der anderen Seite aus? MeinMMO zeigt euch hier 6 unbeliebte Waffen, die wohl erst mehr gespielt werden, wenn sie einen Buff bekommen.

Worum gehts hier? Die starken Meta-Waffen bei Call of Duty: Modern Warfare sind für viele Spieler schnell gefunden. Quasi seit der Beta halten sich zwei Waffen auf den oberen Plätzen:

In der Warzone kommen für so manche Soldaten noch die extrem stabile Grau 5.56 oder auch die starke AUG mit Sturmgewehr-Munition dazu. Beide gehören zu den besten Waffen für das BR.

Doch wie sieht es auf der anderen Seite aus? MeinMMO zeigt euch hier Waffen, die eher selten genutzt werden und meist tatsächlich auch nicht besonders stark sind. Um die Liste zu erstellen, haben wir uns die Nutzungs-Raten der Waffen auf codstats.net angeschaut und die Ergebnisse mit eigenen Erfahrungen verglichen.

Hier nun also die unbeliebtesten und manchmal auch schlechtesten Waffen in jeder Gattung für Primärwaffen und Raketenwerfer des aktuellen Call of Duty.

Call of Duty Modern Warfare 5 Waffen Build Titel
Es gibt viele Waffen bei CoD, doch nur wenige werden richtig viel gespielt.

Unbeliebte Waffen bei Call of Duty – Die Flops der Waffen-Klassen

Eins vorweg: Diese Liste beruht zwar auf Daten aus dem Spiel, doch jeder nimmt die Waffen etwas anders wahr und hier ist auch eine gehörige Portion eigene Erfahrungen mit eingeflossen. Seht ihr andere Waffen ganz unten oder kommt mit einer der Knarren hier richtig gut zurecht, lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Welche sind die unbeliebtesten Waffen? Laut der Nutzungs-Raten stehen folgende Haupt-Waffen und Raketenwerfer bei den Spielern von CoD MW ganz unten in der Beliebtheit:

  • Maschinenpistole: Uzi – 1 %
  • LMG: SAR 87 – 0,5 %
  • Sniper: Dragunow – 0,5 %
  • DMR: EBR 14 – 0,6 %
  • Schrotflinte: Origin 12 – 0,4 %
  • Raketenwerfer: Strela-P – 0,0 %

Allerdings führt die Liste auf „codstats“ keine Waffen, die mit den Seasons neu dazu kamen, wie mit Season 3 die SKS oder die Season-1-Waffe RAM-7.

Die Daten beziehen sich auf den Multiplayer von Modern Warfare. Diese unterscheiden sich von Warzone, wo der Vergleich von Daten jedoch sehr viel umständlicher und ungenauer ist, da häufig Waffen genutzt werden, die Spieler früh finden. In unserer Einschätzung geben wir dennoch einen kurzen Einblick in die Nützlichkeit fürs Battle Royale.

Maschinenpistole – Die komische Uzi

Warum ist die Waffe so unbeliebt? Die eigenwillige Waffe kann bei den starken MPs nicht mithalten. Weder beim Schaden, noch beim Handling. Sie fühlt sich ein wenig anders an, als die anderen Maschinenpistolen. Mit Blick darauf könnte man sogar sagen, sie spielt sich komisch.

Sie hat die niedrigste Feuerrate der MPs und versprüht einen ganz eigenen Charme beim Schießen, aufgrund ihres eigenwilligen Handlings. Dieser Charme kommt aber bei nur sehr wenigen Spielern gut an und der niedrige Schaden ebenfalls nicht.

Was kann sie trotzdem ganz gut? Wer sich einmal an das holprige Schussgefühl gewöhnt hat, kriegt hier eine gut beherrschbare MP mit Wiedererkennungswert.

Wie macht sie sich in der Warzone? Habt ihr die Uzi unter Kontrolle, könnt ihr damit eure Runden-Starts verbessern. Die Uzi findet man oft als erste Waffe und mit ein bisschen Übung, könnt ihr hier sichere Treffer setzen. Dazu verbraucht sie aufgrund der niedrigen Feuerrate wenig Munition.

Buff-Potenzial: Hoch – Wenn die Uzi mit Season 4 ein wenig mehr Schaden machen würde, könnte sie eine starke Alternative zu den übermächtigen MPs werden. Sie hat eigentlich alles, was es dazu braucht:

  • Einen bekannten Namen, da es die Waffe schon in vielen Shootern gab
  • Markantes Auftreten, da sie sich einzigartig spielt
  • Gute Beherrschbarkeit, aufgrund der geringen Schussrate
cod modern warfare warzone unbeliebte waffen uzi
Die Uzi kann sich in CoD MW 2019 nicht so recht durchsetzen.

LMG – Die vergessene SAR 87

Warum ist die Waffe so unbeliebt? Die Waffe fühlt sich nicht an wie ein echtes LMG an, bringt aber die Nachteile der Waffenklasse mit sich.

Die SAR 87 hat schon seit dem Start von CoD MW keinen guten Stand. Von den Spielern weitestgehend ignoriert, freut sie sich über jeden Damaskus-Grinder, der sie für die Edel-Metall-Skins mal mehr als 2 Runden am Stück spielt.

Die Waffe schafft es nicht so gut, wie die meisten anderen Vertreter ihrer Klassen, das mächtige Gefühl eines LMGs zu vermitteln. Sie wirkt eher wie ein Hybrid aus LMG und Sturmgewehr und hier macht sich die Holger-26 deutlich besser. Besonders in der geheimen G36-Ausführung.

Die SAR 87 teilt sich übrigens ihren Platz mit der MG34, die hier ebenfalls auf 0,5 % Popularität steht. Jedoch kommen ihre Schützen auf eine K/D von 0,99, während die SAR-Spieler bei 0,91 landen.

Was kann sie trotzdem ganz gut? Für ein LMG ist die Waffe äußerst stabil. Selbst bewegliche Ziele, wie Fallschirm-Springer beim Aufwärmen in der Warzone, könnt ihr gut erwischen. Dazu hat die Waffe beinahe so viel DPS (Schaden pro Sekunde) wie das beliebteste LMG, die PKM.

Buff-Potenzial: Nicht wirklich – Die Waffe müsste schon stark überarbeitet werden, um ein besseres Spielgefühl zu schaffen. Höherer Schaden könnte hier zwar auch helfen, doch hier steht die Waffen eigentlich schon gut da. Es müsste schon einiges passieren, damit die SAR mit Season 4 beliebter wird.

cod modern warfare warzone unbeliebte waffen sar 87
Diese Waffe werden einige Spieler gar nicht kennen. Die SAR 87 kann bei den LMGs nicht mithalten.

Sniper – Das DMR-Sniper Dragunow

Warum ist die Waffe so unbeliebt? Die Dragunow findet ihr bei CoD 2019 unter der Sniper-Kategorie, aber so richtig kann sie sich dort nicht einfinden. Irgendwo zwischen Sniper und DMR angesiedelt, findet ihr für ihren Anwendungs-Bereich meist bessere Optionen und in der Warzone fehlt der One-Shot-K.O. bei einem Kopfschuss.

Zwar hat die Waffe ihre Fans und besonders im Multiplayer kann diese mobile Einzelschuss-Waffe ordentlich reinhauen. Doch überzeugen kann sie die wenigsten und wird im MP nur halb so viel genutzt, wie die beliebteren Einzelschuss-Gewehre MK2 Karabiner oder Kar 98k.

Was kann sie trotzdem ganz gut? Es ist ein flinkes Einzelschuss-Gewehr mit ordentlich Schaden im Multiplayer. Sucht ihr ein halbautomatisches Gewehr und wollt nicht an die großen Sniper, dann probiert die Dragunow mal aus. Wie erwähnt, hat die Waffe ihre Fan-Base und das auch ganz zurecht. Aber sie ist nicht jedermanns Sache.

Wie macht sie sich in der Warzone? In der Warzone habt ihr aber viel bessere Alternativen, hier kommt die Dragonow kaum an den großen Konkurrenten AX-50, HDR und Kar 98k vorbei.

Buff-Potenzial: Naja – Die Waffe bedient eine kleine Nische bei Modern Warfare und dürfte da auch bis zum Ende des CoD-2019-Lebenszyklus bleiben. Sie macht keine schlechte Arbeit, kommt aber nicht gegen die starke Konkurrenz an.

Etwas mehr Headshot-Schaden, vielleicht sogar ein K.O. bei einem Treffer in Warzone bei voller Rüstung und die Dragunow könnte mit Season 4 bei einigen Spielern auf dem Radar landen.

cod modern warfare warzone unbeliebte waffen drogunov
Ist sie nun ein Sniper-Gewehr oder doch ein DMR? Bei der Dragunow schwer zu sagen.

DMR – EBR 14 ist nur was für Kenner

Warum ist die Waffe so unbeliebt? Die EBR macht im Vergleich zu den anderen DMRs eher wenig Schaden und bleibt auch bei der Reichweite zurück.

Die DMRs stehen so schon schlecht in der Gunst der Spieler, kaum jemand spielt sie wirklich. Den Bestwert bietet hier noch der MK2 Karabiner mit 1,3 % Popularität. Die EBR liegt bei mickrigen 0,6 %.

Der Großteil der Spieler ist lieber mit automatischen Waffen unterwegs und ein Ausflug zu den Halbautomatischen beginnt wohl eher bei dem MK2 oder dem starken Sturmgewehr FAL. Der Karabiner erledigt Gegner im Multiplayer bereits mit einem Schuss in die Brust – Da kann die EBR nicht mithalten. So greifen beinahe nur Fans von mobilen Einzelschuss-Gewehren zu diesem Gewehr.

Was kann sie trotzdem ganz gut? Das Gewehr ist schnell im Visier und am Abzug, dazu stabil und schnell geladen. Wollt ihr mal bei den DMRs reinschnuppern, mögt es aber nicht, wenn jeder Schuss einzeln gespannt werden muss, versucht euch mal an der EBR. Sie kann echt Spaß machen.

Wie macht sie sich in der Warzone? Hier gilt wieder: Schaut auf die direkten Konkurrenten. Das DMR Kar 98k funktioniert hier noch echt gut, weil ihr Gegner mit einem Headshot K.O. schießen könnt. Doch die anderen DMRs bringen euch kaum Vorteile. Vielleicht noch die Armbrust mit Explosiv-Bolzen.

Buff-Potenzial: Geht so – Die Waffe macht das, wofür sie entworfen wurde – Schnelle Einzelschüsse mit mäßigem Schaden. Und das macht sie ganz gut. Eine Erhöhung der Reichweite für die Warzone wäre spannend, doch die EBR wird wahrscheinlich auch mit Season 4 nicht zu den beliebtesten Waffen gehören.

cod modern warfare warzone unbeliebte waffen ebr 14
Die EBR macht ihr Ding. Meist aber allein.

Schrotflinte – Origin 12 rumpelt über den Bildschirm

Warum ist die Waffe so unbeliebt? Die Origin fühlt sich mächtig an und während der Schüsse wird man richtig durchgeschüttelt. Doch die Reichweite ist niedrig und das Gerumpel beim Schießen ist nicht immer hilfreich.

Aufgrund der Mischung aus irrem Handling und ungewohnter Reichweite bleibt die Schrotflinte bei vielen Spielern im Schrank, es sei denn, es ist mal wieder Shipment 24/7 angesagt. Hier können alle Schrotflinten glänzen.

Was kann sie trotzdem ganz gut? Die Waffe hat eine hohe Feuerrate, für eine Schrotflinte. Die Schüsse kommen nur so rausgeflogen und können Gegner sehr schnell legen, im Multiplayer und in der Warzone.

Wie macht sie sich in der Warzone? Im Battle Royale schmelzt ihr damit die Rüstung der Gegner, müsst aber auch treffen. Die Origin 12 vergibt dabei mehr Fehler, als die R9-0, da ihr schneller wieder schießen könnt, wenn ihr einen Schuss daneben gesetzt habt. Dafür ist die TTK (Time to Kill) mehr als doppelt so hoch, wenn der Gegner voll Rüstung.

Buff-Potenzial: Puh… – Wie EBR und Dragunow bedient die Origin 12 eine Nische. Genau diese Nische muss sie sich aber noch mit der R9-0 teilen. Eine noch höhere Feuerrate könnte die Flinte auf Spur bringen, doch gegen den heftigen Doppel-Schuss der R9-0 wird sie auch mit Season 4 kaum ankommen.

cod modern warfare warzone unbeliebte waffen origin 12
Starke Feuerrate, schwache Fanbase. Die Origin 12 bleibt öfter im Waffen-Schrank.

Raketenwerfer – Arme Strela kann alles, aber nichts richtig

Warum ist die Waffe so unbeliebt? Sie will der RPG für alle sein, schafft es aber nicht, mit ihren Vorteilen zu überzeugen. Zu jedem Pluspunkt kommt ein Aber:

  • Sehr schnelle und zielgenaue Raketen, aber kleiner Detonation-Radius
  • Schnellste Zeit vom Ansetzen bis zum Schuss, aber dafür lange Nachladezeit
  • Gegenmaßnahmen von Fahrzeugen funktionieren nicht, aber nur, weil sie keine Zielerfassung besitzt

Deshalb greifen viele Soldaten lieber zu den Alternativen. In den „codstats“ kommt die Strela durch die rechnerische Rundung auf einen Popularitäts-Wert von glatt 0,0 %.

Was kann sie trotzdem ganz gut? Der Werfer bringt eine hohe Zielgenauigkeit mit. Dazu bleiben die Raketen auch auf größere Distanzen berechenbar, während zum Beispiel die Geschosse des RPGs teils unvorhersehbar fliegen.

Hattet ihr sie noch gar nicht im Loadout, lohnt sich ein Versuch auf jeden Fall. Richtig stark ist sie gegen Killstreaks im Multiplayer. Die Gegenmaßnahmen der Flugobjekte, zum Beispiel des VTOL-Jets, greifen bei ihr nicht, da die Raketen nicht auf Wärme reagieren. So spart ihr eine Rakete und viel Zeit.

Ein Vergleich aller Raketenwerfer mit Blick auf den Multiplayer und Warzone findet ihr hier:

CoD MW & Warzone: Alle Raketenwerfer im Vergleich und welchen ihr nutzen solltet

Buff-Potenzial: Begrenzt – Man kann die Waffe kaum stärker machen, ohne sie zu overpowern. Schon jetzt gibt es viele Spieler, die sich über einen zu starken RPG aufregen. In der Warzone gehen jetzt viele sogar auf den Perk KRD, statt auf Kaltblütig, was sie vor Thermal-Visieren schützen würde. Die Strela würde bei einem Buff zu einem RPG werden, der Schüsse beinahe zu präzise wie ein Sniper-Gewehr schießen kann. Das möchte wohl kaum jemand.

Ein höherer Schaden gegen Fahrzeuge könnte die Waffe allerdings auf PILA-Niveau heben. Die PILA kommt mit Zielerfassung und setzt Fahrzeuge in der Warzone zuverlässig außer Gefecht, zerstört sie aber nicht. Würde die Strela den Heli oder den SUV mit einem Schuss komplett zerstören, könnte das Gerät mit Season 4 interessant werden.

cod modern warfare warzone unbeliebte waffen strela
Die Strela trifft präzise, aber nicht den Geschmack der Spieler.

Sturmgewehre – Eine Klasse für sich

Die Sturmgewehre haben wir bei dieser Liste bewusst ausgelassen. Kaum eines ist dabei, bei dem man sagen kann, dass es einen Buff benötigt und unbeliebt ist.

Selbst das unbeliebteste AR, die Einzelschuss-FAL, ist weit davon entfernt, einen Buff zu benötigen und steht mit 1,4 % sogar noch vor dem beliebtesten DMR, dem MK2 Karabiner mit 1,3 %.

Auch unter den 4 beliebtesten Waffen, ohne Season-Waffen, stehen 3 Sturmgewehre ganz oben. Hier kann nur die Maschinenpistole MP5 mithalten, die als eine der stärksten Waffen im Spiel gilt.

  • M4A1 – 20,4 %
  • MP5 – 9,4 %
  • Kilo 141 – 8,5 %
  • AK-47 – 5,5 %

Bisher gab es verhältnismäßig wenig Waffen-Balancing bei CoD MW 2019, doch vielleicht kriegen wir mit Season 4 mal ein paar Überraschungen ins Arsenal. Bisher ist zwar noch nicht allzu viel über die neue Season bekannt, doch schon einiges an Fakten, Gerüchten und Leaks.

Geht ihr bei der Liste mit? Oder steht hier vielleicht sogar völlig unverdient eure Lieblings-Waffe in der Liste?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sebastian

Die strela is der einzige Werfer den ich bisher regelmäßiger nutze ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x