CoD MW: Spieler lieben Shipment & Shoot House – Was macht diese Maps so gut?

Das Ende der Season 3 von Call of Duty: Modern Warfare rückt näher und Entwickler Infinity Ward serviert den Spielern die 2 beliebtesten Spielmodi gleichzeitig. Viele Fans finden das super, doch was macht die kleinen Maps eigentlich so spannend?

Welche Playlisten sind so beliebt? Dabei geht es um die 24/7-Spielmodi auf den eher kleinen Karten Shipment und Shoot House. Das Playlist-Update vom 26. Mai brachte beide Mini-Maps als Non-Stop-Modus – und das sogar getrennt voneinander.

Das gab es bisher erst einmal seit dem Release von Call of Duty: Modern Warfare und dazu startet am Freitag noch ein Doppel-XP-Event, das die Maps noch lohnenswerter macht.

Doch sind die Reaktionen dazu wirklich so positiv? Und warum freuen sich die Spieler so über Modi, die beinahe andauernd Teil der Playlisten sind? MeinMMO zeigt euch die Reaktionen der Fans, was die Maps so stark macht und auch ein paar Gegenstimmen. Denn tatsächlich sind nicht alle Spieler Fans dieser Chaos-Modi.

Shipment und Shoot House gleichzeitig – Zehntausende feiern

Wie sehen die Reaktionen aus? Der Großteil des Feedbacks fällt positiv aus. Bestes Beispiel dafür ist ein Thread auf Reddit, der jetzt schon über 36.000 Updvotes (28. Mai, 9:30 Uhr) nach nur 16 Stunden kassieren konnte:

In dem Meme steht die Frau sinnbildlich für die CoD-Spieler und irgendjemand scheint gefragt zu haben, wie ihr das Spiel aktuell gefällt:

„Das Spiel macht ziemlichen Spaß aktuell. Die Aisle 9 Playlist ist großartig! Hardhat ist natürlich auch toll! Eine gelegentliche Runde Bodenkri…“

Doch dann kommt „Inifity Ward“ in den Raum gestürmt: „Hallo Leute, hättest du gern Shipment & Shoot House?„ – Die Spieler daraufhin vorsichtig: „Ja!“ – IW: „Okay, es gibt auch separate Playlisten!“. Die Kamera schwenkt zurück zu „den Spielern“, die ihr Glück kaum fassen können.

Und so fühlen gerade viele CoD-Soldaten. Denn obwohl die Spiel-Modi nun schon so oft in der Rotation waren, lieben massig Fans diese beiden Chaos-Playlisten. Doch wieso eigentlich?

Shipment ist Krieg und das ist gut so

Warum ist Shipment so beliebt? Die Map ist klein, tödlich, schnell und wurde so zum Map-Crush von vielen MW-Spielern. Es gibt aber auch ganz praktische Gründe, warum diese Map so beliebt ist:

  • Schnell viele Erfahrungs-Punkte / Guter Battle-Pass-Fortschritt
  • Gute Möglichkeiten, Waffen-Tarnungen freizuspielen
  • Einfach Herausforderungen erledigen
  • Solo-Spieler haben kaum Nachteile
  • Spieler verlassen seltener die Lobby, da bei 24/7-Modi immer die „richtige“ Map kommt (nicht Piccadilly)

Doch für die meisten geht es hier um die schnelle Action, ohne große Wege zu laufen oder lange taktische Vorgehensweisen zu planen, die dann durch eine kleine Unachtsamkeit zunichtegemacht werden.

Das passiert auf Shipment normalerweise einfach nicht, da man immer mitten in der Action spawnt und nicht lange laufen muss, um einen Gegner ins Visier zu bekommen – oder bis man selbst im Visier landet. Dadurch ist der Frust-Faktor oft kleiner als auf anderen Maps – obwohl es Runden gibt, in denen man oft stirbt. Sehr oft. Und gerne auch mal direkt beim Spawn.

Diese Mischung aus gedankenlosem Run&Gun und dem guten Fortschritt für Waffen-Level oder auch den Battle Pass macht Shipment 24/7 zu einer starken Alternative, wenn es mal wieder in der Rotation ist. Zumindest für ein paar Matches. Nach einer Runde Stellung (Hardpoint) muss ich persönlich meist erstmal etwas anderes starten.

cod modern warfare shipment draufsicht
Der Grundaufbau von Shipment. Spaß um Quadrat.

Shoot House ist Shipment-Light

Warum ist Shoot House so beliebt? Zum Start von Modern Warfare im Oktober beschwerten sich viele Spieler über das neue Map-Konzept. Shoot House war die erste Karte, die als eher klein galt und an Maps von früher erinnerte. Das kam gut an und bis heute hat die kleine Karte viele Fans.

Im Vergleich zu der anderen Mini-Karte, geht es hier allerdings gesitteter zu. Wenn man so will, ist es ein „Shipment-Light“. Man trifft zwar oft auf Gegner, doch die Taktik hat hier bereits einen höheren Stellenwert, als beim Container-Krieg auf Shipment.

Deswegen freuen sich auch so viele Spieler über die zeitgleiche Aktivierung der beiden 24/7-Modi. Wenn Shipment mal zu stressig wird, wechselt man einfach auf Shoot House und kann die Vorteile einer kleine Map trotzdem genießen, ohne gleich auf eine der eher großen MW-Karten zu landen.

Shoot House Modern Warfare
Shoot House bietet einen 3-Lane-Aufbau mit einem Sniper-Tunnel in der Mitte.

Manche verstehen den Hype um die Mini-Maps nicht

Es gibt jedoch auch zahlreiche Gegner der kleinen 24/7-Modi. Nicht alle sehen den Reiz, ständig im Visier der Feinde zu spawnen oder von einem 183-Kills-Juggernaut gleich im Dutzend über den Haufen geschossen zu werden:

  • @justdantweets auf Twitter über Shipment: „Schlechteste Map, die es jemals gab“
  • Spookdbyspaggett auf reddit: „Gibt es wirklich Leute, die Shipment mögen? Oder sagen sie das bloß, weil man die Waffen-Skins so gut freischalten kann?“
  • bull363 auf reddit: „Okay, ihr Leute hier mögt Shipment tatsächlich? Ich hasse es, verdammt nochmal.“

Die kleine Maps sind nicht jedermanns Sache, doch die Fan-Base ist groß und die Entwickler bei Infinity Ward kriegen viel positives Feedback für die Entscheidung, Shoot House und Shipment parallel als 24/7-Modi laufen zu lassen. Darum werden wir diese Playlisten bestimmt auch immer mal wieder im Doppelpack sehen.

Wie seht ihr das mit den Mini-Maps? Hängen euch Shipment/Shoot House schon zum Hals raus oder freut ihr euch schon auf das Double-XP-Wochenende, um auf Shipment einen Rekord-XP-Wert nach dem nächsten hinzulegen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Incursio
1 Monat zuvor

Shoothouse is die beste map im spiel und shipment is perfekt um EP zu grinden

Dat Tool
1 Monat zuvor

Mir macht es Spaß da ich so schnell an die Zusatz Teile für etliche Waffen komme. Ansonsten wäre zumindest Shipment mir persönlich zu klein. Die dürfte ruhig etwas gezogen werden. Oftmals spawnt man so das dir die Gegner schon wieder im Rücken sind. Egal. Ich mache es wie gesagt nur um dort schnell die Waffen zu leveln

Frank
1 Monat zuvor

Ich spiele beide Maps sehr gerne und natürlich habe auch ich sie „schamlos“ für den Damast Grind ausgenutzt.
Aber was ich nicht verstehen kann ist dann dieses 24/7. Ja die Karten sind gut aber irgendwann langts dann auch mal wieder. Wenn shoot/ship online ist wollen so viele Leute die ich kenne nur das spielen und nach ein paar Runden nervt es einfach nur noch.

Chris
1 Monat zuvor

Fast Jeder der sich freut ist ein Camper der auf spon Position ziehlt, jeder den es nervt ist ein ehrwürdiger Gegner smile natürlich töte ich Camper lieber als ehrwürdige Spieler rein aus Prinzip

MaStr
1 Monat zuvor

Genau das Gegenteil ist meiner Meinung nach der Fall. Man muss schon als Team Spwans abdecken, ansonsten spawnt direkt jemand hinter dir. Das ist die perfekte Karte für rusher die schnell im Aim sind. Leute die die Karte hassen sind meist einfach etwas zu langsam für so schnelle Karten. Battlefield Spieler, die es mögen erst einen Marathon zu laufen bevor sie den ersten Gegner sehen, so aber zumindest mal ne Minute überleben. Das kann ich auch verstehen.
Ich muss aber auch sagen, dass Shipment in der normalen Rotation noch mehr Spaß macht. In der 24/7 Variante tummeln sich einfach die Spezialisten. Trotzdem die beste Karte für mich, action von Anfang bis Ende.
Ich hätte mal Lust an einer 24/7 Shipment Variante ohne Killstreaks. Dann bringt das Campen noch weniger, und es wackelt nicht immer alles.

Royal-Ace-28
1 Monat zuvor

Die meisten CoD spieler hängen halt an diesen lächerlichen 3 way maps leider fest… Das map design ansonsten war klasse in MW

Mapache
1 Monat zuvor

Shipment macht Spaß aber wird bei zu vielen Runden am Stück dann doch sehr nervig. Es ist eine super Map um Waffen zu leveln oder Camos freizuspielen. Aber nach so 4-6 Runden ist es dann, für mich persönlich, zu chaotisch und das doch oft vorkommende Spawn – dead – Spawn – dead ohne das man irgendwas gemacht hat wird zu frustrierend.

Shoot house hingegen geht immer und auch gerne mal ein paar Runden mehr. Die map ist nicht zu groß und man kann leicht an die Camper ran. Die Spawnpunkte sind relativ Safe und eigentlich machen dort alle Modi Spaß. Für mich immer noch eine der besten Maps weil sie irgendwie alles bietet.
Gefechte auf engem Raum aber auch mal Duelle an den Lanes auf weitere Entfernungen.

Sir Wellington
1 Monat zuvor

Muss auch sagen, dass ich aus diesen Gründen an liebsten Shipment spiele. Es ist einfach demotivierend, wenn man auf einer größeren Map von den gleichen Camper geholt wird und die Kollegen eh kein Objective spielen. Nach 10min hat man dann 8 Kills und ist bei keiner Tarnungsaufgabe weitergekommen und hat 2000xp bekommen… ne lass mal sein. Ich bleibe bei Ship and Shoot.

Ron
1 Monat zuvor

Ich finde man kann auf Shipment schön den Kopf ausschalten und einfach losballern. Getroffen wird man da so oder so, aber dieses Chaos erfordert kaum Denkarbeit und ist demnach chillig zu spielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.