Spieler lässt sich für Zielgenauigkeit in Call of Duty feiern – Twitch bannt ihn kurz danach wegen Cheaten

Spieler lässt sich für Zielgenauigkeit in Call of Duty feiern – Twitch bannt ihn kurz danach wegen Cheaten

Bei Call of Duty: Modern Warfare sieht sich der Twitch-Streamer “MPControlWard” offenbar als begnadeter Schütze. In einem Clip zeigt er seine Treffergenauigkeit in CoD: Modern Warfare und lässt sich feiern: Doch nur wenige Tage danach untersuchen Spieler einen Clip von ihm und glauben: Er nutzt Cheats, eine Kombination aus Aimbot und Wallhack. Twitch bannt ihn daraufhin.

Wo lässt er sich feiern? Der Streamer „MPControlWard“ hat den Partner-Status bei Twitch erreicht und spielt vor allem Call of Duty: Modern Warfare. Er überträgt mit Face- und Handcam, um zu zeigen, dass bei ihm alles mit rechten Dingen zugeht.

Am 19. Juli veröffentlichte er auf Twitter einen Clip: Das Video zeigt knapp 30 Sekunden lang, ein überragendes Aiming in Call of Duty mit Maus und Tastatur: Der Streamer scheint perfekt auf Zielen zu bleiben und ein treffsicherer Jäger zu sein.

Die Überschrift des Clips lautet „Aimbot Reflexes“ – nach dem Motto: Ich ziele so gut, als hätte ich einen Aimbot aktiv, aber es sind nur meine irrsinnig guten Reflexe.

In den Kommentaren wird er für seine überragende Zielgenauigkeit gelobt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Reddit-Nutzer untersuchen anderen Clip, der verdächtig nach Aimbot aussieht

Was ging schief? Am Samstag, dem 6. August, veröffentlichte ein Nutzer des Forums reddit einen Clip des Twitch-Streams und postete ihn im Subreddit Livestreamfails. Er sagte: Der Clip zeige klar, dass der Streamer einen „Aimbot“ nutzt, weil er auf Ziele wechselt, die hinter einer Wand verborgen sind.

Im Clip konnte man dann sehen, dass der Streamer auf Wände oder Häuser zielte und losballerte. Es war offenbar so, dass hinter diesen Wänden immer Spieler waren, die er aber weder sehen noch erreichen konnte (via lsf) .

Auf reddit heißt es:

„Er nutzt einen Flick Aimbot zusammen mit einem Wallhack. Sobald er auf den ersten Feind schießt, schaltet er zu einem Feind um, der hinter dem Gebäude ist. Er steht da für 2 Sekunden und rafft gar nicht, was da los ist, schießt sogar auf das Gebäude und die Wände, läuft dann und sieht genau dort, wo er hingefeuert hat, einen Typen mit 2 anderen hinter der Wand.“

Streamer denkt, er cheatet total heimlich, aber er vergisst ein verräterisches Detail

Twitch bannt den CoD-Streamer für 7 Tage

Wie reagiert Twitch? Wie der Spieler selbst auf Twitter postet, wurde er für das „Cheaten in einem Online-Spiel von Twitch gebannt.“

Er glaubt, er sei hier zu Unrecht für 7 Tage gebannt worden. Das sei offenbar nur ein automatischer Bann wegen des Reddit-Beitrags. Eine Schuld bei sich selbst scheint der Streamer nicht zu sehen.

Außerhalb des E-Sports zählen Shooter-Leistungen heute kaum noch was

Das steckt dahinter: Das zeigt ein Problem von Shooter-Spielern auf Twitch:

  • Auf hohem Niveau wird starken Spielern häufig unterstellt, sie würden einen Aimbot nutzen. In einigen Fällen stimmt das dann tatsächlich auch.
  • Dadurch ist es außerhalb eines Profi-Umfelds, wo Cheating genau überwacht wird, extrem schwer, mit starken Aktionen von sich reden zu machen
  • Denn bei starken Leistungen schwebt immer der Verdacht mit: „Der cheatet doch.“

Call of Duty hat seit Jahren ein großes Cheater-Problem:

CoD: Warzone wirbt damit, wie hart sie einen Cheater bannen – Doch der cheatet weiter

Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marcel

Ich spiele zu selten Shooter als das ich einen subtilen Cheater von einem guten Spieler unterscheiden könnte.
Für mich sieht der Clip aber nicht legit aus…

Ist das denn wirklich möglich, so punkt genau von einem Gegner zum nächsten zu wechseln ? Vor allem wenn diese nicht Mal im Sichtfeld sind?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marcel
Lodofuchs

Theoretisch wenn er eines dieser Mousepads hat die einen halben Meter breit sind wäre es möglich. Der Typ sah aber einfach nicht legit aus,ich bezweifle dass jemand so eine Reaktionszeit haben kann

Alex

Also das ist eine Reaktionszeit, die sieht man halt selbst bei Profis nicht, wenn der nicht cheatet weiß ich auch nicht. 😂
Allgemein finde ich so aprubte unnatürliche zielwechsel irgendwie fragwürdig, auch in dem Clip oben flickt er kurz auf eine Wand wo vermutlich ein Gegner dahinter ist.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx