Welchen Pakt sollte ich in WoW Shadowlands spielen? Übersicht für alle Klassen in Patch 9.2

Welchen Pakt sollte ich in WoW Shadowlands spielen? Übersicht für alle Klassen in Patch 9.2

Mit World of Warcraft: Shadowlands bekam das MMORPG ein neues, großes Feature: die Pakte. Mit denen sollt ihr euren Charakter verbessern und erhaltet neue Fähigkeiten. Die unterscheiden sich in Anwendung und Stärke. Die Frage ist also: Welchen sollte ich wählen? MeinMMO hilft euch bei der Entscheidung.

Pakte sind ein wichtiges Feature in Shadowlands und bestimmen bei vielen Klassen deren Leistung. Wir verraten euch, welcher Pakt am besten zu eurer Klasse passt.

Update vom 24. März 2022: Nach neuen Buffs und Nerfs der Sets haben wir kleinere Anpassungen an der Liste für den aktuellen Patch 9.2 vorgenommen. Beachtet, dass wir die besten Pakte allesamt mit den neuen Set-Bonus für eure Klasse sowie dem zweiten, Pakt-spezifischen Legendary empfehlen. Mit diesen Links könnt ihr direkt zu den einzelnen Punkten im Text springen:

Alles, was ihr zu dem MMORPG World of Warcraft wissen müsst – in 3 Minuten

Welcher Pakt für welche Klasse?

Vorweg: Die Pakte unterscheiden sich für die meisten Klassen in ihrer Stärke nur geringfügig. Der Effekt dürfte nur wenige Prozente zwischen dem „besten“ und dem „schlechtesten“ Pakt für jede Klasse ausmachen. Die Wahl des mathematisch besten Paktes ist deswegen nur für Hardcore-Spieler wirklich relevant.

Der Unterschied liegt vor allem in der Spielweise, die durch die jeweils neue Fähigkeit verändert werden kann. Grundsätzlich solltet ihr deswegen den Pakt wählen, der euch am ehesten zusagt. Story, Optik und Gameplay sind für den Spielspaß meist ebenso wichtig wie die Performance. Und mit etwas, das Spaß macht, kommt man meist besser zurecht, als wenn man sich zu Leistung zwingt.

Mit einem Klick auf die untenstehenden Listen und Spezialisierungen kommt ihr direkt zu eurem besten Pakt.

Darauf solltet ihr achten: Wenn ihr euch dennoch nach dem „besten“ Pakt orientieren wollt, gibt es hier viele Kriterien, wie etwa:

  • In welchem Bereich will ich stark sein – Dungeons, Raids oder PvP?
  • Spiele ich Tank, Heiler oder DD?
  • Wie verändert die Pakt-Fähigkeit meine Rotation, wie verändert sie meinen Spielstil?
  • Welche Seelenbande sind für mich besonders relevant oder stark?

Je nach eurer Ausrüstung kann sich der „beste Pakt“ deswegen noch ändern und ihr solltet nicht erwarten, eine allgemeingültige Antwort zu finden.

Dennoch haben die Experten von wowhead und die Spezialisten in den Discords der einzelnen Klassen einige Pakte herausgepickt, die für die jeweiligen Klassen besonders stark sind. Wir geben euch hier eine Übersicht nach Pakt.

Was sind Pakte überhaupt? Die vier Pakte stellen das Kern-Feature der neusten Erweiterung Shadowlands dar. Es handelt sich um die vier Fraktionen, die in den Schattenlanden das Sagen haben: Kyrianer, Nachtfae, Nekrolords und Venthyr.

Jeder Pakt hat seine eigene Story, seinen eigenen Hintergrund und eine Aufgabe im Land der Toten. Die kämpferischen Nekrolords etwa stellen die Armee, die Venthyr sorgen dafür, dass die Seelen der Verstorbenen vor ihrer Weiterreise büßen.

Für euch als Spieler dienen die Pakte als Quelle für neue Fähigkeiten, die sie euch verleihen, wenn ihr ihnen beitretet. Außerdem erhaltet könnt ihr „Seelenbande“ mit Begleitern eingehen, die euch mit passiven Fähigkeiten weiter verstärken. In unserem Special lest ihr alles zu den Pakten und ihren Fähigkeiten und Belohnungen.

Im aktuellen Patch 9.2 von World of Warcraft ist es relativ leicht, Pakte zu wechseln. Sobald ihr Ruhmstufe 80 erreicht habt, kann jeder Charakter des Accounts problemlos zum entsprechenden Pakt und auch wieder zurückwechseln. Das macht die Wahl weniger bindend.

Diese Klassen sollten Kyrianer wählen

  • Blut-Todesritter (für Raid, sonst Nachtfae oder Nekrolords, aber die Pakte sind allesamt dicht beieinander)
  • Schutz-Krieger
  • Schutz-Paladine (für Dungeons, sonst Venthyr)
  • Wiederherstellungs-Schamanen (nur für Dungeons, sonst Nekrolords)
  • Vergelter-Paladine
  • Rachsucht-Dämonenjäger
  • Braumeister-Mönch
  • Windläufer-Mönch (alternativ: Nekrolords für Kämpfe mit mehreren Zielen)
  • Furor-Krieger (alternativ: Nachtfae oder Venthyr für Einzelziele; für Progress-Raider: sieh Nekrolords)
  • Täuschungs-Schurke (als Raid-Alternative zu Venthyr)
  • Gesetzlosigkeits-Schurke
  • Arkan-Magier
WoW Shadowlands Kyrianer Pelagos TItel
Die Kyrianer sorgen für das Gesetz in den Schattenlanden.

Bei fast allen Tank-Klassen ist die Pakt-Fähigkeit der Kyrianer äußerst nützlich und hilft euch dabei, am Leben zu bleiben oder Bedrohung aufzubauen und Gegner an euch zu binden. Besonders Krieger sind hier beliebt, weil der Speer der Bastion Gegner an einem Ort festhält.

Diese Klassen sollten Nachtfae wählen

  • alle Jäger-Spezialisierungen
  • alle Druiden-Spezialisierungen
  • alle Hexenmeister-Spezialisierungen (alternativ: Nekrolords)
  • Elementar-Schamane (alternativ: Nekrolords)
  • Heilig-Priester (für Raids, sonst Kyrianer)
  • Unheilig-Todesritter (für Dungeons, sonst Nekrolords)
  • Frost-Todesritter (außer mit Sindragosas Hauch in Raids, dann Nekrolords)
  • Verwüstungs-Dämonenjäger
  • Meuchel-Schurken (alternativ: Nekrolords für Dungeons und mehrere Ziele)
  • Feuer-Magier
  • Waffen-Krieger (alternativ: Kyrianer)
WoW Winterqueen Still Small
Die Winterkönigin ist die Chefin bei den Nachtfae.

Für viele DDs sind Nachtfae der beste Pakt. Das gilt sowohl für mythische Schlüsselsteindungeons als auch für Schlachtzüge. Einer der Gründe dafür ist, dass ihr mit einer Seelenbande alle 10 Minuten euren Tod verhindern könnt, was für einige DPS-Klassen und besonders Heiler enorm nützlich ist.

An reinem Schaden haben die Nachtfae allerdings durch ihre Klassen-Fähigkeiten und Boni ebenfalls die Nase vorn, unter anderem dank Niya, die als stärkste Seelenbande gilt.

Zudem ist ihre besondere Signatur-Fähigkeit, die Seelenform, äußerst stark. Mit ihr habt ihr die Möglichkeit, die Blinzeln-Fähigkeit des Magiers mit jeder Klasse zu nutzen und das mehrmals nacheinander. Die Mobilität kann euch in vielen Situationen das Leben retten.

Diese Klassen sollten Nekrolords wählen

  • Wiederherstellungs-Schamane (außer für Dungeons, dann Kyrianer)
  • Unheilig-Todesritter (in Raids, sonst Nachtfae)
  • Frost-Todesritter (für Sindragosas Hauch in Raids, sonst Nachtfae)
  • Verstärker-Schamanen
  • Nebelwirker-Mönch
  • Schatten-Priester
  • Frost-Magier (für Raids, sonst Nachtfae)
  • Furor-Krieger, sobald sie 4 Teile des Sets tragen und nur für den Raid (die Synergie stärkt die gesamte Gruppe, nicht nur den Krieger selbst und ist damit insgesamt wertvoller)
Die Nekrolords findet ihr im schaurigen Maldraxxus.

In Patch 9.2 sind Nekrolords vor allem für Nahkämpfer interessant geworden. Die Seelenbande mit Emeni kann etwa auf Abruf euer Primär-Attribut erhöhen.

DPS-Klassen profitieren zudem von einem verbesserten Aufbau ihrer Ressourcen oder einer Verstärkung für ihre ohnehin vorhandene Rotation. Zudem können einige Seelenbande und Fähigkeiten für einen starken Buff der ganzen Gruppe und damit einem DPS-Gewinn für den Raid sorgen. Nekrolords bieten hier also dazu noch einen recht leichten Einstieg ohne größere Änderungen.

Diese Klassen sollten Venthyr wählen

  • Schutz-Paladine (für Raids, sonst Kyrianer)
  • Heilig-Paladine (alternativ: Nekrolords, auch für PvP)
  • Wächter-Druiden (als Alternative zu Nachtfae)
  • Disziplin-Priester (für Raids, sonst Kyrianer)
  • Gleichgewichts-Druiden (als Alternative zu Nachtfae)
  • Täuschungs-Schurken
WoW Denathrius
Die Venthyr lassen böse Seelen für ihre Untaten büßen und der böse Graf Denathrius war ihr Chef.

Wer an PvP interessiert ist, sollte sich die Venthyr ebenfalls genauer ansehen – hier gelten die Venthyr zusammen mit den Kyrianern als besonders stark. Besonders die Seelenbande mit Nadjia kann euch hier einige Vorteile verschaffen.

Wenn ihr noch mehr Hilfe benötigt, könnt ihr in unserem Quiz herausfinden, welcher Pakt zu euch passt. Habt ihr euch schon entschieden? Dann verratet uns in der Umfrage auf MeinMMO, welchem Pakt ihr euch anschließen werdet.

Weitere Tipps zu Shadowlands

Pakte sind zwar das größte Feature in Shadowlands, allerdings ändert sich mit der neuen Erweiterung noch mehr. Wir haben einige nützliche Guides und Übersichten für Shadowlands in der Übersicht::

Mit Patch 9.2 ist das Ende von Shadowlands erreicht. Die Erweiterung erhält lediglich 2 Inhalts-Updates, was laut dem Chef sogar von Anfang an so geplant gewesen sein soll. Das Mausoleum der Ersten bildet damit den letzten Raid, der Kerkermeister den letzten Boss des Addons. Es gibt allerdings schon Vermutungen, wie es danach weiter geht:

Was kommt nach Shadowlands? Leaks, Gerüchte und Theorien zum Addon 2022

Quelle(n): wowhead
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Geroniax

Nekro Fury wurde noch auf dem PTR generft und macht nun zwischen 2-4% mehr als ein Kyrianer/NF (die beiden sind fast gleich stark im Single Target, aber aufgrund weil NF nur 5 Ziele trifft empfehle ich Kyrianer) und damit der Nekro so stark ist muss man schon lange von mechaniken in Ruhe gelassen werden. Die Gruppe wird für die reguläre Dauer des Banners gebuffed, was nett ist, aber nur zum Pull gut koordiniert werden kann.

Sowohl als Arms als auch Fury empfehle ich Kyrianer, Pelagos als Fury und Mikanikos als Arms. Muss selber noch ein wenig testen, aber bei Anduin und Dreadlords würde ich Arms spielen, bei dem rest ist es fast egal da die Adds ohnehin sehr schnell sterben. Beim Pantheon finde ich Arms auch etwas stärker in P1 und P2, aber Fury spielt sich in P3 einfach besser.

Edit: im M+ ist auch Kyrianer stärker, weil es wie oben mal erwähnt keine Begrenzung gibt bei den getroffenen Gegnern (schaden wird ab 5 nur etwas weniger) und man kann sie a) gut an einer Stelle binden und b) laufen Gegner doch ganz gerne aus dem NF effekt raus, und dann verliert das neue Leggy konplett an Wert.

Zum PvP kann ich leider nichts sagen

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Geroniax
autumn

das mmn wichtigste (warum der pakt der „beste“ ist) fehlt leider. warum wurde die erklärung von wowhead nicht auch direkt übernommen?

die auflistung ist auch sehr komisch. einmal stehen die specs da die den pakt wählen sollen. bei nf stehen plötzlich die specs die nicht nf wählen sollten?!?

warum wurde die einfache übersicht von wowhead hier so verkompliziert?

Christian

Hab als Frost-DK Kyrianer genommen wegen dem Style und im PvP ist der Oh Shit Imba Heiltrank auch nicht verkehrt. Mythisch Raiden ist eh nix für mich, mir reicht Lfr und nen bisschen M+ mit Randoms wo jeder eine andere Sprache spricht xD

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Christian
Zid

In AoE Situation (M+) sollte der Blood DK auf jeden fall auf Venthyr zurückgreifen. Kyrianer ist hier eher eine Raidoption. Gerade für bei großen Pulls ist Swarming Mist konkurrenzlos. So reduziert der zusätzliche AoE Dmg die Notwendigkeit einige Globals in Bloodboil zu investieren und andererseits ermöglicht die zusätzliche Runepower einen Einsatz von Bonestorm, welche nicht die RP auf einen Wert droppen lässt, bei welchem man die Möglichkeit auf kurzfristige Deathstrike heals verliert. + erhöhte Dodgechance ist auch nicht zu vernachlässigen. Gerade die Reduktion von globals in den ersten par Pullsekunden ist für das Blooddk Gameplay eine extreme Verbesserung, da man mehr Focus auf Boneshieldstacks, sowie heartstrike legen kann. + Die Souldbinds sind auch nicht schlecht und bieten sowohl offensive, defensive, als auch Supportoptionen.

Saigun

Venthyr glänzen im PvP.
Nadjia:
Door of Shadows bekommt einen 6sec disorient.
Die dauer sämtlicher interrupt, snare und root effekte sind um 25% reduziert.

Die anderen 2 haben auch bisschen was nettes mit dabei, aber besonders Nadjia ist für viele Specs richtig heftig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx