Pokémon GO: Die besten Attacken am Community Day im Dezember 2019

Der Community Day im Dezember 2019 bringt alle speziellen Attacken der Event-Reihe zurück zu Pokémon GO. Doch welche Angriffe lohnen sich?

Das bringt das Event: Auch in diesem Jahr ist der Community Day im Dezember wieder besonders. Alle bisherigen C-Day-Pokémon tauchen erneut auf.

Eine Besonderheit sind auch die exklusiven Attacken. Ihr werdet alle Angriffe erneut erhalten können, die es bisher exklusiv auf den Community Days gab. Wir zeigen euch hier, welche Attacken wirklich gut sind und welche man durchaus mal vergessen kann.

So stark sind die Attacken vom Community Day

Wir haben die Attacken in 4 unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Kategorie 1 ist am wichtigsten und jeder sollte sich diese Attacken im Dezember sichern. Kategorie 4 hingegen ist gefüllt mit Attacken, die das Pokémon nicht verbessern oder wodurch die Pokémon weiterhin nicht meta-relevant werden.

Kategorie 1 – Diese Attacken müsst ihr euch sichern

Metagross mit Sternenhieb: Diese Attacke ist der beste Angriff, den es jemals auf einem Community Day gab. Sternenhieb fügt einen enormen Grundschaden zu und macht Metagross zu einem der besten Allrounder im Spiel.

Metagross Attacke

Zudem ist Metagross durch Sternenhieb der beste Stahl-Angreifer im Spiel. Gegen Raid-Bosse wie Terrakium ist es daher einer der besten Konter. Im PvP ist Metagross mit Sternenhieb ebenfalls nicht zu unterschätzen. Alles in allem ist die Attacke also eine enorme Verbesserung und jeder sollte mehrere Sternenhieb-Metagross in seinem Team haben.

Despotar mit Katapult: Ohne diese Attacke kann Despotar keinen Sofort-Angriff von Typ Gestein lernen. Damit es also ein starker Gestein-Angreifer wird, braucht es diese Attacke.

Mit Katapult steigt Despotar dann zu den Top-Angreifern vom Typ Gestein auf. Es macht zwar nicht so viel Schaden wie Rameidon, doch hält deutlich mehr aus. Für ein Gestein-Team ist Despotar unumgänglich.

Lohgock mit Lohekanonade: Eigentlich ist Lohgock ein eher unscheinbarer Feuer-Angreifer. Mit Lohekanode wird es aber plötzlich zu einem der besten Feuer-Angreifer im Spiel.

Lohgock

Lohgock verursacht mehr Schaden als Lavados und misst sich mit Skelabra, wenn es um den DPS geht. Es ist allerdings eine Glaskanone und wird schnell besiegt. Bis dahin wird es aber eine Menge Schaden anrichten und sollte in keinem Team fehlen.

Gewaldro mit Flora-Statue: Gewaldro wird mit Flora-Statue deutlich stärker. Es steigt zu den besten Pflanzen-Angreifern auf. Nur Roserade verursacht mehr Schaden pro Sekunde

Anders als Bisaflor, hält Gewaldro aber deutlich weniger Schaden aus. Es teilt also mächtig aus, ist aber auch schnell besiegt. Eine gute Wahl ist es für schnellen Schaden aber allemal.

Sumpex

Sumpex mit Aquahaubitze: Mit dieser Attacke wird Sumpex einer der besten Wasser-Angreifer im Spiel. In Raids sind zwar Pokémon wie Sumpex oder Kyogre besser, doch vor allem im PvP und bei Kämpfen gegen Team Rocket blüht Sumpex auf.

Aquahaubitze kann man verdammt schnell einsetzen und ist eine ziemlich mächtige Attacke. Dies ist vor allem auch in Rocket-Kämpfen wichtig. So ist es beispielsweise gegen Giovanni eine starke Wahl.

Kategorie 2 – Diese Attacken verbessern euer Pokémon enorm

Bisaflor mit Flora-Statue: Der Pflanzen-Starter ist mit Flora-Statue eine echte Waffe unter den Pflanzen-Angreifern. Beim Schaden pro Sekunde kann es fast mit Monstern wie Roserade oder Gewaldro mithalten.

Anders als andere Pflanzen-Angreifer hält Bisaflor auch etwas mehr Schaden aus. Für Raid-Bosse von Typ Boden oder Wasser ist Bisaflor immer eine gute Wahl.

Impergator mit Aquahaubitze: Mit diesem Angriff wird der Wasser-Starter deutlich besser und gehört zu den Top-Angreifern.

Impergator

Pokémon wie Kyogre oder Sumpex sind allerdings besser. Trotzdem ist ein Impergator eine starke Alternative und sollte in keinem Kampfteam fehlen.

Brutalanda mit Wutanfall: Mit dem Angriff ist Brutalanda deutlich besser bei den Drachen-Pokémon geworden. Es überholt dabei Dragoran bei den Top-Angreifern.

Dennoch gibt es bei den Drachen viel Konkurrenz. Rayquaza oder Palkia sind besser. Dennoch ist Brutalanda mit dem Angriff sehr mächtig und gilt auch als guter Allrounder.

Brutalanda

Evoli-Entwicklungen mit Zuflucht: Für Raids oder Arenen sind die Evoli-Entwicklungen mit Zuflucht überhaupt nicht geeignet. Im PvP hingegen gelten einige Entwicklungen mit dem Angriff als echte Waffe.

Vor allem Nachtara mit Zuflucht ist verdammt nützlich, weil der Angriff schnell aufgeladen und gegen viele Typen normal effektiv ist. Neben Nachtara ist auch Aquana eine gute Wahl.

Wer noch seine Evoli-Entwicklungen mit Zuflucht vervollständigen will, der sollte im Dezember auch Glaziola und Folipurba entwickeln. Sie können dann erstmals diesen Angriff lernen.

Kategorie 3 – Diese Attacken sollte man mindestens 1 mal haben

Chelterrar mit Flora-Statue: Die Attacke verbessert auch Chelterrar merklich, doch an den Top-Angreifern kommt es nicht vorbei. Zudem ist Chelterrar auch schnell besiegt. Als Alternative zu Bisaflor oder Gewaldro ist es aber eine gute Wahl.

Glurak mit Lohekanonade: Mit dieser Attacke wird Glurak deutlich besser und schließt zu den Top-Angreifern auf. Leider ist es aber keine wirklich große Konkurrenz, doch immerhin eine solide Alternative.

Pokémon GO Glurak Titel Com Day

Turtok mit Aquahaubitze: Vor allem für PvP wird Turtok mit dieser Attacke interessant. Es überragt damit zwar nicht alle, doch ist als Wasser-Angreifer einer der besten Möglichkeiten. In Raids oder Arenen ist Turtok hingegen nicht so interessant.

Dragoran mit Draco-Meteor: Diese Attacke ist zwar solide und Dragoran wird damit nicht schlecht, doch es kann außerhalb des Community Days bereits Wutanfall lernen. Dieser Angriff ist deutlich besser und man sollte eher auf Wutanfall setzen. Als Alternative ist Draco-Meteor aber auch in Ordnung.

Tornupto mit Lohekanonade: Die Attacke ist grandios, doch die Werte von Tornupto sind es leider nicht. Das Feuer-Pokémon wird zwar besser, doch bei den Top-Angreifern spielt es keine Rolle.

Tornupto

Libelldra mit Erdkräfte: Die Attacke ist der beste Boden-Angriff im Spiel, doch leider ist Libelldra nicht sonderlich stark. Es wird zwar deutlich besser mit Erdkräfte, doch Groudon oder Stalobor sind immer noch stärker.

Panferno mit Lohekanonade: Panferno ist ungefähr so gut wie Glurak mit Lohnkanonade. Den Top-Angreifern von Typ Feuer wird es damit aber nicht gefährlich.

Kategorie 4 – Diese Attacken bringen dem Pokémon keinen Vorteil

Pikachu mit Surfer: Hierfür braucht man keine große Erklärung. Pikachu spielt in der Meta keinerlei Rolle und Surfer bringt dem Elektro-Pokémon ebenfalls nichts. Es ist einzig ein Move zum Sammeln.

Pokémon GO Pikachu Surfer

Ampharos mit Drachenpuls: Die Drachen-Attacke ist überhaupt nicht sinnvoll für ein Elektro-Pokémon. Dazu kommen noch die schlechten Werte von Ampharos.

Das Pokémon hat eine Mega-Entwicklung von Typ Drache, wofür die Attacke nochmal interessant werden kann. Diese ist aber bisher nicht im Spiel, weswegen der Move bisher total nutzlos ist.

Meganie mit Flora-Statue: Bei diesem Pokémon kann selbst die starke Attacke nichts mehr retten. Meganie ist einfach total schlecht im Kampf, weshalb auch Flora-Statue daran nichts ändern kann.

Mamutel mit Antik-Kraft: Mamutel ist ein verdammt nützliches Pokémon und ist der beste Eis-Angreifer im Spiel. Antik-Kraft verbessert es aber in keiner Hinsicht. Die Attacke von Typ Gestein bringt keine Vorteile und Mamutel ist ohne die Attacke besser einzusetzen.

Mamutel

Letarking mit Bodyslam: Die Attacke ist keine Verbesserung für Letarking. Das Pokémon ist ein klassischer Verteidiger und dagegen kämpft man meist mit Machomei. Das Kampf-Pokémon trifft man mit dem Fee-Angriff Knuddler allerdings effektiver. Ihr solltet also eher auf diese Lade-Attacke setzen.

Guardevoir/Galagladi mit Synchrolärm: Guardevoir ist ein solide Fee-Angreifer, wodurch es keine Psycho-Attacke braucht. Galagladi mit Synchrolärm ist ebenfalls nutzlos. Es gibt deutlich bessere Angreifer vom Typ Psycho.

Sucht ihr Pokémon für einen Spezialtausch? Wir geben euch eine Übersicht über gute Kandidaten:

10 Pokémon, die ideal für einen Spezialtausch in Pokémon GO geeignet sind
Autor(in)
Deine Meinung?
12
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.