Chef verspricht: Fallout 76 wird ab jetzt immer besser – So soll’s funktionieren

Mit dem „One Wasteland“-Update geht Fallout 76 nun einen neuen Weg. Der führt in eine strahlende Zukunft, glaubt der Project Lead Jeff Gardiner. Im Interview mit MeinMMO-Autor und Fallout-Experte Benedict Grothaus sprechen Gardiner und Lead Quest Designerin Brianna Schneider darüber, wie sich das Spiel mit One Wasteland verändert, was die Zukunft bringt und wie die Entwicklung am Update dabei hilft, kommende Inhalte noch besser zu machen.

Trotz eines wackligen Starts im November 2018 hält sich Fallout 76 bis heute und die Entwickler setzen alles daran, das Spiel zu verbessern und den Spielern so zu gefallen. Mit Erfolg, wie es aussieht, denn schon der Start auf Steam kam „sehr positiv“ an.

Die Arbeit am Survival-MMO geht aber immer weiter mit kostenlosen Updates, die das Spiel verbessern oder sogar vollständig umkrempeln – wie etwa im April mit dem Wastelanders-Update, das endlich NPCs ins Spiel brachte.

Das neuste große Update ist One Wasteland, ein Tribut an das namensgebende Update „One Tamriel“ vom MMORPG The Elder Scrolls Online. One Wasteland zielt darauf ab, Spielern den Einstieg zu erleichtern, Gruppenspiel angenehmer zu machen und zugleich Content für Veteranen interessant zu halten.

Dazu dienen etliche Neuerungen und eine dicke Veränderung am Level-System. Die Entwickler sind bisher zufrieden mit ihrem Update und erzählen uns auf MeinMMO, was so wichtig am Update war. Schließlich dienen die Lehren aus One Wasteland als Werkzeuge für die Zukunft.

Im Gespräch mit Jeff Gardiner und Brianna Schneider erfahren wir dabei, woher One Wasteland überhaupt kommt, was die Änderungen für das Spiel bedeutet und wie selbst die Zukunft davon profitiert.

Bethesda Fallout 76 jeff-gardiner-headshot
Jeff Gardiner ist der Projektleiter von Fallout 76 und sprach mit uns über den aktuellen Stand sowie die Zukunft des Spiels. Er arbeitete bereits an Fallout 3 und war der Lead Producer von Fallout 4. Auch an The Elder Scrolls IV: Oblivion hat er in einer führenden Rolle mitgearbeitet.

Fallout 76 aktuell: So steht es um das Spiel

Was ist One Wasteland? Das Update erschien am 15. September 2020 und veränderte die Welt grundlegend, zumindest vom Gameplay-Standpunkt aus. Die größte Änderung war das Level-System mit den nun dynamischen Stufen.

Gegner passen sich seit One Wasteland an die Stufe der Spieler an und bieten so das ganze Spiel über eine ähnlich große Herausforderung. Das wichtigste dabei ist, dass nun jeder mit jedem in nahezu jedem Gebiet zusammenspielen kann, ohne sich dabei nutzlos zu fühlen.

Die Idee kommt ursprünglich vom ESO-Update One Tamriel, das für One Wasteland Modell stand. Im Interview erklärt Gardiner, dass One Tamriel der größte Wendepunkt für ESO war und One Wasteland das für Fallout 76 werden soll. Was genau im Update steckt, lest ihr in unserem Special hier auf MeinMMO:

Fallout 76 bringt jetzt das, was ESO rettete – Lohnt sich „One Wasteland“?

Was steht im Moment so an? Vom 20. bis zum 26. Oktober fand das Event zum Bombs Drop Day statt. Das ist der Tag, an dem Atombomben die Welt zerstört haben, am 23. Oktober 2077. Diesen schrecklichen Tag feiern Fallout 76 und das ganze Franchise mit Events, Angeboten und Boni. Passend dazu stellte ich auch meine Eröffnungsfragen an Jeff Gardiner.

MeinMMO: Diesen Donnerstag findet der Bombs Drop Day statt. Wie werdet ihr ihn feiern?

Gardiner: Wir machen das Spiel Free2Play auf allen Plattformen [Anm. d. Red: eine Woche lang] und wir haben eine Reihe von Ingame-Events wie doppelte XP. Es gibt noch ein paar andere Dinge, die wir noch nicht angekündigt haben, aber hauptsächlich geht es um die Free2Play-Woche. Die beginnt schon morgen Dienstag.

MeinMMO: Wie wirst du persönlich den Bombs Drop Day feiern?

Gardiner: [lacht] Ich habe keine persönlichen Rituale. Es ist einfach ein sehr geschäftiger Tag für uns. Ich persönlich werde 76 spielen, ich liebe es, wenn neue Spieler da sind. Es ist einfach eine seltsame Zeit gerade in Amerika mit den Wahlen …

fallout 76 nuke
Am 23. Oktober 2077 wird die Welt untergegangen sein. Fallout feiert das.

One Wasteland unter der Lupe: Es gibt richtige Dungeons!

MeinMMO: Eine der Neuerungen in One Wasteland waren die Daily Ops. Die sind möglicherweise das, was einem Dungeon aus anderen MMOs am nächsten kommt, abgesehen von Raids. Sind noch andere Missionstypen geplant oder vielleicht sogar andere auftraggebende Fraktionen als die Stählerne Bruderschaft, etwa die Raider?

Gardiner: Wir wollen noch nicht zu viel über das nächste Jahr verraten, aber die Daily Ops waren sehr erfolgreich und wir werden weiter auf dem System aufbauen. Wir werden Orte, Mutationen und Kreaturen ändern und anpassen. Wann sie nächstes Jahr kommen und was genau es sein wird, entscheiden wir gerade noch. Aber wir wollen das vielleicht zu einer halbjährlichen Sache machen. Also etwa zwei mal im Jahr werden wir neue Standorte, Mutationen und Kreaturen einführen. Aber ja, sie waren super erfolgreich.

Was sind tägliche Operationen? Bei dem Feature geht es darum, alleine oder im Idealfall in einer Gruppe einige Aufgaben in einem instanzierten Bereich zu erledigen. Je schneller ihr seid, desto höher ist der Rang, mit dem ihr abschließt und desto mehr Belohnungen gibt es. Um es kniffliger zu machen, sind die Gegner mutiert.
Mutationen sind so etwas wie Affixe. Jede tägliche Operation hat eine „Mutation“ auf seinen Gegnern, die ihnen besondere Fahigkeiten verleiht, wie etwa dass sie euch einfrieren und verlangsamen, unsichtbar sind oder nur durch Nahkampf-Angriffe getötet werden können.

MeinMMO: Wo du gerade von den Mutationen sprichst: Es gibt einige, die ziemlich spezifisch sind, wie die Mutation, bei der man Gegner nur mit einem Nahkampfangriff töten kann. Wozu habt ihr diese eingeführt?

Gardiner: Eines der Ziele war, Spieler dazu zu zwingen, andere Spielstile zu wählen und ihr Repertoire ein wenig zu ändern. Darum sind einige davon eher experimentell und einige nicht unbedingt beliebt.

Da sie im Moment rein zufällig ausgewählt werden, kann es passieren, dass die gleiche Mutation Tag für Tag für Tag auftaucht. Die Wahrscheinlichkeit ist ja auch nur 1 zu 3. Im Moment passen wir das noch per Hand an. Ich will nicht zu viel verraten, aber wir mögen das auch nicht. Darum sagen wir gerade: „Okay, das hatten wir jetzt drei Tage in Folge, dann wird es die nächsten paar Tage nicht auftauchen.“

Wir hatten einen Haufen an verschiedenen gesammelten Ideen. Und wie alles, werden die priorisiert danach, wie leicht sie zu implementieren sind, wie viel Arbeit dahintersteckt und wie sich die Spielerfahrung dadurch ändert.

Die Nahkampf-Kills zu erzwingen war schlussendlich etwas Interessantes und es ist definitiv knifflig und kann frustrierend sein. Aber es verändert das Wesen des Kampfes zu dem Punkt, wo wir ihn interessant und angenehm finden. Wir hoffen, wenn wir mehr [Mutationen] in Zukunft bringen und die raus nehmen, die uns nicht gefallen, können wir sie neu anordnen und verschiedene Dinge mit ihnen anstellen können.

Aber erwartet mehr davon. Heute besprechen wir einen neuen Spieltyp, der eine neue Art zu spielen erzwingen wird. Ich will das noch nicht verraten, besonders falls es nicht angenommen wird und nicht ins Spiel kommt. Wir werden damit weitermachen und ich denke, das ist eine Möglichkeit für Spieler, sich auszubauen und sich neue Spielstile anzusehen. Das ist schon spannend.

MeinMMO: Im Moment ist es möglich, den höchsten Rang „Ältester“ sogar solo zu erreichen. Gibt es Pläne, Ränge darüber hinaus oder möglicherweise neuen Loot zu bringen?

Gardiner: Wir schauen rein und werden sicherstellen, dass es entweder besser angepasste oder schwierigere Ränge gibt, die dann auch belohnender sind. Das ist alles im Gespräch. Wir schauen immer auf all unsere Spielsysteme und passen die an.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Hier seht ihr ein wenig Gameplay und eine Bewertung der täglichen Operationen vom YouTuber HubiAFK.

Fallout 76 und seine Spieler: Das Update kommt gut an – Oder?

MeinMMO: Trotz der Anstrengungen in One Wasteland, gibt es immer wieder skeptische Spieler, die sich noch immer nicht über die tatsächlichen Verbesserungen sicher sind. Wie wollt ihr diese überzeugen?

Gardiner: Wir haben bereits eine oder zwei wichtige Balance-Änderungen in One Wasteland gemacht und wir werden damit fortfahren in Zukunft. Es ist noch nicht perfekt, aber es kommt schon sehr viel näher an das Ideal, das wir erreichen wollen. Wir hoffen, dass die Kombination von all dem – auch etwa die legendären Perks, besonders für ältere Spieler – und weitere Systeme, die wir ausbauen wollen, das Spiel zugänglicher für alle Spieler machen.

Wir reden über jedes Feedback, gut oder schlecht und wir versuchen es zu berücksichtigen, damit wir neue Inhalte bringen oder die Sachen anpassen können, die schon im Spiel sind. Das ist das beste, was wir tun können: den Spielern zuhören und herausfinden, was sie wollen.

MeinMMO: Dynamische Level im Besonderen sind etwas, bei dem die Spieler geteilter Meinung sind. Was waren eure Gedanken hinter der Implementierung?

Gardiner: Wir haben mit unseren Singleplayer-Teilen eine Geschichte von Level-Systemen, die vor einigen Jahren nicht so beliebt waren. Also sind wir da mit ein wenig Vorsicht herangegangen. Aber am Ende wollten wir sicherstellen, dass jeder Spaß hat und dass jeder Spieler so viel erleben kann, wie es geht – besonders ältere Spieler, die bestimmte Zonen liebgewonnen haben und ihre Zeit am liebsten dort verbringen.

Das war das Ziel dieses Systems. Wir haben versucht, es so zu gestalten, dass du dich auch mächtiger fühlst, wenn du stärker wirst. In Zukunft, wenn wir neue Kreaturen-Typen haben, werden wir uns die genauer ansehen in Sachen Level-Bereiche, um sicherzustellen, dass sie entweder schwieriger sind oder ihre Grenzen schon früher erreichen. Das eine oder das andere, damit sie eher wirken wie eines der Extreme.

Wir lesen auch viel Feedback zu bestimmten Builds und Problemen, die Spieler mit bestimmten Waffen haben. All dieses Balancing werden wir im kommenden Jahr berücksichtigen.

MeinMMO: Zum Thema Macht: Ihr habt legendäre Perks eingeführt, von denen einige für die Spieler eher enttäuschend sind. Habt ihr vor, die zu buffen oder sogar neue Perks einzuführen?

Gardiner: Wir haben aktuell keine neuen Perks in Planung, aber das ist ein erweiterbares System, bei dem wir planen, in Zukunft Anpassungen vorzunehmen. Wir haben bereits einige Verbesserungen für bestehende Perks, die über die nächsten Updates hinweg ausgerollt werden sollten.

Fallout 76 legendary perks titel
Legendäre Perks machen euch mächtiger. Das System soll noch ausgebaut werden.

MeinMMO: Etwas eher spezifisches: Die Spieler haben sich in letzter Zeit viel über die Floater-Granaten beschwert. Und ehrlich: Ich kann sie verstehen. Erstens: Warum gibt es so viele davon? Und zweitens: Werdet ihr sie buffen oder zumindest bei Händlern verkaufbar machen?

Gardiner: [lacht laut] Das habe ich auch gesehen. Ich werde mit dem Team darüber sprechen, weil ich absolut zustimme, dass sie nützlicher sein müssen – oder verkaufbar. Vermutlich beides. Ich habe heute keine konkrete Antwort dafür, aber ich habe die gleiche Kritik gesehen und das ist etwas, über das ich besonders mit den Entwicklern reden möchte, um zu erfahren, was sie damit machen wollen.

Die stählerne Zukunft von Fallout – Steel Dawn kommt!

Nach One Wasteland steht das neue Update Steel Dawn an, die Stählerne Dämmerung. Mit der soll die legendäre Fraktion der Stählernen Bruderschaft wieder nach Appalachia zurückkehren, dort Fuß fassen und endgültig mit den Verbrannten aufräumen.

Das Update erscheint laut dem neuen Blogpost zu Steel Dawn im Dezember. Einige Infos zum Update haben mir die Entwickler aber schon vorab verraten. Den Trailer haben wir hier für euch eingebunden:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

MeinMMO: Zurück zu den Daily Ops: Werden sie in Steel Dawn zurückkehren, nachdem ihr ursprünglicher Zweck erfüllt wurde?

Gardiner: Der Plan ist, eine weitere Runde von ihnen zu veröffentlichen, bevor das Kapitel um die Stählerne Bruderschaft abgeschlossen ist. Das wird irgendwann nächstes Jahr sein. Brianna kann dir dazu etwas mehr sagen, wenn du dazu weitere Fragen hast.

MeinMMO: Die habe ich tatsächlich! Mit Steel Dawn wird die Bruderschaft endlich in Fallout 76 ankommen. Wie werden wir mit ihnen interagieren können?

Schneider: Falls ihr in unserem „Befestigung von ATLAS“-Event teilgenommen habt im Sommer, habt ihr gesehen, dass Russel Dorsey Vorräte gesammelt und Vorbereitungen in Fort ATLAS getroffen hat für das Eintreffen der Bruderschaft. Dort werdet ihr die Bruderschaft erstmals finden, wenn Steel Dawn beginnt.

Dort lernt ihr sie kennen, könnt ihr Vertrauen gewinnen, mehr mit ihnen arbeiten und ihnen bei ihren Zielen und Vorhaben in Appalachia helfen. Ich will nicht zu tief eintauchen, weil ihr viel im Verlauf der Quests erfahren werdet, aber der erste Teil ist wirklich aufregend. Ich denke, Spieler werden das mögen.

MeinMMO: Laut Lore sind wir im Moment in der Gründungsphase der Bruderschaft und Maxson ist noch immer am leben. Werden wir die Chance haben, den Aufstieg der Bruderschaft zu beobachten oder sogar dabei helfen? Wie wird Fallout 76 eine Brücke zu den Singleplayer-Teilen schlagen?

Schneider: Die meisten Events mit der Bruderschaft finden in Appalachia statt. Während des ATLAS-Events werdet ihr vielleicht einige der Funk-Nachrichten gehört haben, die aus Kalifornien kommen. Dort war die Expedition der Bruderschaft, die auf dem Weg nach Appalachia war, nicht mehr kontaktierbar.

Vielleicht habt ihr sogar Ältester Maxsons persönlichen Appell an Paladin Rahmani gehört, die den Trupp anführt. Ein wenig was davon läuft im Hintergrund ab, aber hauptsächlich ist die Bruderschaft damit beschäftigt, sich in Appalachia niederzulassen und die Ziele zu verfolgen, die sie dort hat.

Die Stählerne Bruderschaft kommt bald zurück nach Appalachia.

MeinMMO: Ein wenig mehr über die Bruderschaft: Sind Grant und Nolan McNamara miteinander verwandt? Und werden wir möglicherweise Vorfahren von berühmten NPCs sehen, wie eben McNamara oder sogar Preston Garvey?

Schneider: Wenn ich ehrlich bin: Ich weiß es nicht. Wir haben ein bestimmtes Set an NPCs, die in der Expedition vorkommen. Aber vielleicht kann dir Jeff mehr dazu sagen.

Gardiner: Das ist eine großartige Frage und eine großartige Idee. Vielleicht nutzen wir das für eine zukünftige Erweiterung. Im Moment: Nein. Aber wir bringen auch nur das erste Bisschen davon raus. In den nächsten Monaten wird noch mehr kommen.

Und während wir entwickeln … wer weiß? Vielleicht taucht Prestons Großvater auf und lässt dich immer und immer wieder eine Quest abschließen.

MeinMMO: Naja, es gibt ja die täglichen Operationen …

Gardiner: Ja, das wäre eine lustige Idee!

Die besten NPCs der Fallout-Geschichte inklusive Wastelanders

MeinMMO: In Sachen Story sollte die Verbrannten-Seuche besiegt worden sein, mehr oder weniger. Wird sich das fortführen? Das ursprüngliche Ziel der Bruderschaft in Appalachia war es ja, die Seuche auszulöschen.

Schneider: Es gibt noch immer Verbrannte in der Welt, die eine andauernde Bedrohung darstellen. Und die Bruderschaft weiß, dass das ein Feind ist. Sie wissen aber möglicherweise noch nicht, bis zu welchem Grad die Spieler schon mit der Aufseherin zusammengearbeitet haben, um das Problem der Verbrannten-Seuche anzugehen.

Um einiges davon wird sich im „One Wasteland“-Content gekümmert. Das ist kein großer Teil der Story der Bruderschaft, aber es ist irgendwie da, im Hintergrund. Und sie wissen um den vorhergehenden Konflikt des Kapitels mit den Verbrannten.

Fallout 76 Brandbestie Scorchbeast
Brandbestien und Verbrannte sind noch immer ein Problem.

Wichtige und mögliche Features für die Zukunft

MeinMMO: Wir wissen bereits ein wenig über die Unterschlüpfe, die kommen werden. Wie werdet ihr auf diesem Feature aufbauen nach dem Release und werden wie möglicherweise neue Begleiter bekommen, um die Unterschlüpfe mit Leben zu füllen?

Gardiner: Die Unterschlüpfe sind ein Feature, das wir unterstützen wollen, solange es Fallout 76 gibt. Die Reaktion darauf und die Zahl der Spieler, die es auf dem PTS getestet haben, waren ziemlich unglaublich. Die waren sogar vergleichbar mit den Zahlen, die wir zu Wastelanders gesehen haben auf den Testservern.

Wir werden definitiv darauf aufbauen und wir haben mehrere Ideen, wie etwa thematische Sets oder verschiedene Arten, nicht nur Vaults.

Im Moment müssen Begleiter in der offenen Welt bleiben. Die sind stark gescriptet, das bedeutet, dass sie viele Dinge haben, die sich nicht gut in Instanzen übertragen lassen. Wir haben uns angesehen, was dafür notwendig wäre und das war erschreckend.

Wir haben ein paar Begleiter, die in Patch 24 kommen und die wir „light companions“ nennen. Im Moment haben wir Pläne für zwei davon. Wir freuen uns darauf, in Zukunft mehr zu denen sagen zu können, wenn wir bereit dazu sind.

Wir wollen in Zukunft am Verbündeten-/Begleiter-System in euren C.A.M.P.s arbeiten. Sagen wir: wir haben Pläne für weitere NPCs und andere Ideen. Ein lang gewünschtes Feature, C.A.M.P.-Haustiere, ist noch immer auf unserem Radar. Das kommt hoffentlich früher, als die Leute erwarten.

Fallout 76 Shelters PArty Bar
Die Unterschlüpfe („Shelters“) sind so etwas wie eure eigenen Vaults, die ihr euch unter dem Camp bauen und ausstatten könnt, wie es euch gefällt.

MeinMMO: Modding war ein lang gewünschtes Feature und mit den Unterschlüpfen klingt es so, als wäre das eine gute Möglichkeit. Plant ihr, in den Unterschlüpfen Mods zu unterstützen?

Gardiner: Wir sprachen über Mods, wir wollen sie bringen und wir werden sie noch immer bringen. Das ist ein großes Feature bei einem server-basierten Spiel, es Spielern zu erlauben, das zu modifizieren. Wir kommen dem endlich nahe, dass wir über Modding in der Zukunft sprechen und Details herausgeben können, aber an dem Punkt sind wir noch nicht. Aber ja, wir arbeiten aktiv am Modding und ich ich bin super aufgeregt für die Zukunft des Spiels, eben wegen dem Modding.

Fallout 76: „Wir wären schlecht beraten, wenn wir Modder ignorieren würden“

MeinMMO: Welches Update ist besser für neue Spieler, um einzusteigen: One Wasteland oder Steel Dawn und warum?

Schneider: Ich denke, eine tolle Sache bei den Inhalten von Steel Dawn ist, dass Spieler sich die Story aussuchen können, die sie spielen wollen, wenn sie aus dem Vault kommen. Es gibt die Voraussetzung, dass ihr Stufe 20 sein müsst, damit ihr die Chance habt, euch vorher an die Welt und die Mechaniken des Spiels zu gewöhnen, ehe ihr die Bruderschaft trefft. Einiges vom Content wird sich sicherlich in höherstufigen Gebieten abspielen.

Gardiner: Also wahrscheinlich: Direkt aus dem Vault, eher One Wasteland, weil dich das auch durch die früheren Gebiete schickt und dich durch Mechaniken führt, die wir ursprünglich ins Spiel gebracht haben. Aber auch hier gilt, um Fortschritte in One Wasteland zu machen, müsst ihr auch Stufe 20 erreichen, aus den gleichen Gründen die Brianna schon angeführt hat.

MeinMMO: Kommt die Bruderschaft als eine neue Fraktion wie die Siedler und die Raider?

Schneider: Wir werden euch jetzt noch nicht erlauben, Ruf bei ihnen zu erlangen im Steel-Dawn-Update. Aber denkt daran, dass das erst Part 1 der Story ist. Wir bauen sie als Fraktion in der Welt auf und geben den Spielern die Möglichkeit, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wer die da eigentlich sind und ihnen beizutreten.

Hört hier den MeinMMO-Podcast zu Fallout 76: Leya Jankowski aus der MeinMMO-Chefredaktion, Michael Graf, Head of GameStar Plus und Fallout-Experte Benedict Grothaus sprechen ausführlich über den holprigen Start von Fallout 76 und was sich in den letzten zwei Jahren getan hat.

Hier geht’s zum Podcast: Kann Fallout 76 noch die Wende schaffen?

„Es ist jetzt leichter, solche Inhalte zu machen“

MeinMMO: Gibt es etwas in One Wasteland oder in Steel Dawn, das ihr besonders herausstellen möchtet?

Gardiner: Brianna, möchtest du ein wenig über Steel Dawn sprechen?

Schneider: Sicher! Wir werden viele tolle NPCs haben, die die Spieler treffen können und eine ansprechende Story, in der die Spieler interessante Entscheidungen treffen können für die Zukunft Appalachias und der Bruderschaft. Und es kommen viele neue Belohnungen für die Spieler. Falls ihr schon auf dem PTS wart, könnt ihr sehen, was das ist. Ich denke, die werden Spielern gefallen.

MeinMMO: Und gibt es etwas in One Wasteland, das besonders gut ankam oder das euch begeistert hat?

Gardiner: Das war eine große Erkenntnis für uns darüber, wie man Dialoge in einem Multiplayer-Onlinespiel gestaltet. Wir wissen die Geduld der Leute zu schätzen, die dabei geholfen haben. Das hat viele tolle Tools und Vorlagen etabliert für Steel Dawn und zukünftige Inhalte.Es ist jetzt leichter, solche Inhalte zu machen. Ihr könnt also in Zukunft mehr und mehr solcher Inhalte sehen.

Wir werden die nicht so groß machen in einem Schwung, sondern sie über den Verlauf der kommenden Jahre verteilen. Wir haben Pläne für 2021/22, um nicht nur das Kapitel zur Stählernen Bruderschaft zu bringen, sondern auch weitere Kapitel einzuführen, wir haben tonnenweise neue Features, die wir ins Spiel bringen wollen, um es zu erweitern.

Dieses Jahr haben wir die öffentlichen Gruppen, legendäre Perks und Balancing gebracht. Und dabei vergesse ich viele der Dinge, die wir gemacht haben. Das Team kommt immer wieder mit neuen Ideen an, um die Dinge besser für neue und interessanter für alte Spieler zu machen, die Erfahrung für neue Spieler zu verbessern oder die früheren Inhalte anzupassen.

Mit dem Erfolg, den wir dieses Jahr hatten, können wir all das nächstes Jahr endlich angehen. Haufenweise Leute spielen, das Spiel läuft stabil und ich kann die Leute nur dazu ermutigen, diese Woche einzusteigen und es auszuprobieren während des Bomb-Drop-Events oder wenn ihr Abonnenten des Game Pass für PC oder Xbox seid.

Wir lesen all das Feedback und wir nehmen das sehr ernst. Nur wegen den Fans und der Community konnten wir das Spiel so hinbiegen. Wir freuen uns darauf, die Bruderschaft zu bringen und die Unterschlüpfe und dann die Pläne für das nächste Jahr zu zeigen.

Fallout 76 ESO Titel
One Wasteland hat viel von One Tamriel gelernt und kann in Zukunft von diesen Lehren zehren.

MeinMMO: Du sagtest ja, es wird eine Woche lang Free2Play. Wie sieht es mit zukünftigem Content aus: Folgt ihr dem ESO-Modell und bringt bezahlte Kapitel oder Erweiterungen in Zukunft?

Gardiner: Im Moment sind die Pläne noch genau so wie zu Beginn. Neuer Content wird weiterhin kostenlos bleiben. Wir haben verschiedene Wege, um sicherzustellen, dass der Service weiter läuft.

Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. Aber ich mag es so, wie es gerade ist. Wenn ich entscheiden kann, dann behalte ich es genau so bei. Damit Spieler neu ins Spiel oder zurück kommen, so etwas wie Spieler, die für eine Weile gegangen sind oder nur Wastelanders für die Story gespielt haben. Die sollen einfach wiederkommen können. Genau so ist es gut.

Wir haben unglaublich hohe sogenannte „session times“, also die Spieler, die spielen, bleiben für viele Stunden. Das sind hauptsächlich Spieler, die Legendarys grinden oder bauen. Das ist auch großartig und wir versuchen, für alle möglichen Arten von Spielern zu liefern.

MeinMMO: Ich kann übrigens nachvollziehen, dass Spieler immer lange zocken. Ich grinde auch oft stundenlang nach Legendarys.

Gardiner: Aber auch die Baumeister. Die Leute bauen gerne, betreiben Rollenspiel … das ist einfach toll. Die Unterschlüpfe werden all das noch unterstützen.

Übrigens, ich will nicht zu viel verraten, aber wir haben Pläne für legendäres Zeug. Es sind Dinge auf dem Plan für Legendarys und so etwas, die 2021 kommen.

MeinMMO: Dazu noch: Plant ihr, das Cap für die Legendärscheine zu erhöhen?

Gardiner: Alles ist möglich. Wir schauen uns alles mögliche an: Bau- und Legendärscheine-Caps, das Fassungsvermögen des Lagers … das ist nur eine Sache der Priorisierung und davon, es fertig zu bekommen. Wir wollen, dass so viele Leute Spaß mit dem Spiel haben wie möglich.

fallout 76 legendärer Händler
Die Scheine, die ihr bei der legendären Händlerin eintauschen könnt, sind aktuell auf 1000 Stück im Inventar begrenzt. Noch.

MeinMMO: Habt ihr noch abschließende Worte?

Gardiner: Kommt einfach zurück, das Update [Steel Dawn] ist kostenlos, es kommt in den nächsten paar Monaten. Genießt die Free2Play-Woche diese Woche. Habt Spaß und lasst uns hören, was ihr so denkt – auf reddit, in den Foren, Twitter, wo auch immer. Wir lesen das alles und treffen unsere Entscheidungen anhand des Feedbacks.

Wir werden immer mehr verraten und Fragen der Community beantworten. Das wird aufregend!

MeinMMO: Danke für das Interview!

Im ersten Teil des Interviews findet ihr mehr zu den Hintergründen von One Wasteland und seinem Vorbild aus ESO. Dort lest ihr auch, was One Tamriel fürs MMORPG The Elder Scrolls Online bedeutete und wie wichtig das Update für Fallout 76 ist.

Lohnt sich jetzt ein Blick ins Spiel?

Die Änderungen, die Fallout 76 seit seinem Release durchgemacht hat, sind gravierend. Eine neue Level-Erfahrung, neue Geschichten, NPCs und neue Features wie die neuen legendären Skills machen es nicht unbedingt zu einem „anderen Spiel“, aber verbessern vieles, was früher kritisiert wurde.

Auch, wenn noch immer Spieler Kritik an den Updates üben und One Wasteland nicht jedem gefällt, gibt es einige Gründe, sich Fallout 76 jetzt noch einmal anzusehen. Mein Rat ist deswegen: Wenn ihr es ohnehin besitzt, schaut euch die Änderungen an und macht euch ein eigenes Bild. Wer sich zu Anfang von den schlechten Kritiken hat abschrecken lassen, sollte dringend schauen, wie die Stimmung jetzt ist.

Fallout 76 Steel Dawn
Steel Dawn hat einiges im Gepäck.

Aber selbst, wenn One Wasteland noch nicht das bringt, was ihr euch wünscht: Steel Dawn wird ein tolles Uptdate für Story-Fans. Wer ein großer Freund der Geschichte von Fallout ist, der wird sich auf Steel Dawn und das freuen, was nach dem Update kommt. Die Geschichte um die Bruderschaft ist eine der besten, die die Reihe zu bieten hat und ihr könnt von Anfang an miterleben, wie sie sich entwickelt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Habe mir auch schon überlegt das zu kaufen/spielen, aber die letzten Jahre gab es so viel negative Kritik darüber… auch auf Youtube war der Inhalt für mich eher negativ.

Fallout 4 (mit Mods) hat mir sehr gut gefallen und vielleicht warte ich lieber auf Fallout 5 (Singleplayer).
Cyberpunk 2077, Baldurs Gate 3 … Diablo 4, TESO 5 und vielleicht Fallout 5?
Jedemenge wieder zu zocken ^^
Scheiss auf Corona 💩🤢🤮

Incursio

Das Spiel ist grottig. Rattenschlecht umgesetzt und eine Schande für das Fallout Franchise. Habe mir das Spiel damals vorbestellt und trotz aller wiedrigkeiten lange gespielt, aber es ist einfach nur traurig wie sich dieses Komerz-MMO-Geschwür spielt. Bethesda ist genau wie Blizzard über seinem Zenit.

Schuhmann

Bethesda ist genau wie Blizzard über seinem Zenit.

Die Aussage eine Organissation sei „über ihrem Zenit“ ist seltsam, weil dieses „Überm Zenit“ eigentlich mit körperlichen Eigenschaften verbunden ist, die sich mit dem Alter verändern.

Menschen können über ihren Zenit sein, Organisationen eigentlich nicht, weil die ja jederzeit neue Menschen reinbringen können, die dann wieder ihren Zenit erreichen können.

Also man kann sagen: Die aktuelle Mannschaft von Real Madrid ist über ihren Zenit, aber „Real Madrid“, der Fußball-Club, ist über seinen Zenit … fände ich eine komische Aussage.

Genauso bei Blizzard. Wer sagt dir denn, wo Blizzard in 5 Jahren mit neuen Leuten und neuen Spielen steht?

Incursio

Wollte damit nur zum Ausdruck bringen das sie Ihre besten Zeiten hinter sich haben.

Ma

Falsch, denn der Begriff „über dem Zenit“ bedeutet nur, dass sich etwas über ihrem Höhepunkt befindet und hat nichts mit einer körperlichen Eigenschaft zu tun. Also kann sich auch eine Firma, Spiel usw über dem Zenit befinden und Bethesda befindet sich derzeit Meilen weit von ihrem Höhepunkt entfernt

Schuhmann

Ja. Aber bei Menschen ist es unumkehrbar, bei Firmen nicht. Daher ist die Aussage komisch. Ich hab das Beispiel aus dem Fußball genannt, um das zu verdeutlichen, und es auch am Beispiel von Blizzard aufgezeigt, warum „über dem Zenit“ bei Organisationen einen seltsamen Beigeschmack hat.

Bastian Schweinsteiger wird nie mehr Fußball auf Weltklasse-Niveau spielen. Das ist ein wissenschaftlicher Fakt.
Blizzard wird nie wieder ein Weltklasse-Spiel herausbringen – das ist gar nix.

Das ist ein Unterschied. Den wollte ich herausarbeiten.

Mapache

„Bastian Schweinsteiger wird nie mehr Fußball auf Weltklasse-Niveau spielen. Das ist ein wissenschaftlicher Fakt“

Die Studie dazu würde ich gerne sehen. 😁

Ma

Naja ich finde der Vergleich hinkt trotzdem. Auch Menschen können mehrere Höhepunkte in ihrem Leben erreichen. Vielleicht hat das Beispiel Schweinsteiger seinen fußballerischen Höhepunkt überschritten und wird nicht mehr auf dem Niveau spielen, trotzdem kann er in anderen Bereichen wieder seinen Zenit erreichen….bei Organisationen, Firmen etc kann das Überschreiten des Zenits schnell das aus bedeuten. Sie werden verkauft, schlittern in die Insolvenz usw.
Als Mensch ist es leichter sich ein anderes Standbein aufzubauen, um dort wieder einen Höhepunkt zu erreichen, als für Firmen, die für ein spezielles Produkt bekannt sind.

LittleDog

Ich habe selten einen Projektleiter gesehen der mit seinen Aussagen und Einschätzung soweit weg von der tatsächlichen Situation im Spiel selber ist.
Man muss nur einmal auf den Reddit zum Spiel schauen und sieht direkt das er sich nahezu alles schönredet.
Ich finde es schade das meinmmo hier einfach alles übernimmt und nicht schaut wie es tatsächlich aussieht und wie sehr diese „upgrades“ das Spiel verschlimmbessert haben und wie wenig die Leute des Teams auf die Meinung der Spieler geben.
Das ist alles nur Schönrederei von Problemen die seit Monaten bestehen und mit jedem Patch schlimmer werden.
Anstatt dauernd neuen, ungetesteten Contend zu bringen sollten sie sich ernsthaft mal dran setzen die seit langem Bestehenden Probleme und Bugs im Spiel zu beheben.
Das einzige Ziel das sie aktuell verfolgen ist das Spiel in die „Casual“ ecke zu drängen und nahezu jeglichen Spielaktivitäten künstlich in die Länge zu ziehen damit man mehr Zeit im Spiel verbringen MUSS.

Das sind angebliche Verbesserungen die völlig an der eigentlichen Spielerschafft vorbeigehen.

Man hat das Gefühl sie setzen nur noch auf Casualgamer die einige Monate Spielen, massiv Geld reinstecken und dann genervt gehen sobald sie merken das es nicht das ist und wird, was versprochen wurde.

Es hatte soviel Potenzial, aber es ist wohl einfacher es an die Wand zu fahren als sich ernsthaft mit der Community auseinanderzusetzen.

lIIIllIIlllIIlII

Ich habe auf Gamestar einige Kommentare gelesen, die genau das Gegenteil von dem Bezeugen, dass du schreibst.

LittleDog

Ich kann dir gerne alle Probleme und Bugs belegen und beweisen ^^
Sag mir einfach wann du Zeit hast und ich kann es dir Live in einem Stream zeigen.

Leya Jankowski

Wir berichten auch über Dinge, die an dem Spiel kritisiert werden, zuletzt noch über’s Inventar: https://mein-mmo.de/fallout-76-floater-granaten/

In so einem Interview, in dem wir ein „Frage-Antwort“-Format wählen, gibt man das Gespräch natürlich auch so wieder, wie es stattgefunden hat. ^^

LittleDog

Ja, ein sehr unwichtiges Problem im vergleich zu vielen anderen die bestehen. Die Sache mit den Granaten ist einfach nur Nervig, aber eine Kleinigkeit.
Auch hier biete ich an sich mal zusammenzusetzen und dann über die ganzen wichtigeren Probleme die es ingame gibt ausführlich zu reden.
Ich sage übrigens nichts gegen das Format oder das Gespräch ansich. Lediglich das es viel dringendere Probleme gibt und über diese einfach hinweggesehen wird.
Ständig neuer Content macht es nicht besser, nur schlimmer wenn alte Bugs nicht behoben sondern nur kaschiert werden.

Ich liebe die Story von Fallout, ich habe bisher jeden Teil durchgespielt, auch mehrmals.
Aber irgendwann reicht eine super Story nicht aus um über die ganzen Spielprobleme hinwegzusehen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von LittleDog
Skyzi

Habe ich noch nie gespielt ,aber mit einer schönen Story sehr gerne.

Luripu

Steel Dawn werde ich mir sicher anschauen

Bodicore

Ich bin ja grossr Fallout Fan und auch F76 hab ich sehr gerne und lang gespielt. Das Spiel ist nicht schlecht als solches, Endzeit bzw. Falloutfeeling kommt gut auf. Selbst ohne NPC aber nun mit NPC ist es noch besser.

Trotzdem:

Technisch gesehen ist das Game eine Katastrophe es wäre auf jeden Fall besser das Ding einzustampfen und nue zu machen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Gwildor

Kuck grad wieder mal rein, über das Steam Event.
-In regelmäßigen Abständen einen 1 Sek. Lag, nervt tierisch
-Skalierung ist bugged, Lvl 20 Gegner droppen Lvl 50 Items
-Diveres Anzeigen „Empfohlen an Level soundso“ , skaliert das nun oder nicht? Sehr verwirrend

-Die Waffen werden so schnell kaputt, irre, ja wird etwas besser im Levelfortschritt. Etwas
weniger schnell wäre aber schön.

+Positiv sind natürlich die NPCs, aber die Serverleistung lässt noch immer zu wünschen übrig
+Tolles Fallout Feeling, finde ich zumindest.
+Erkunden erscheint nicht so belanglos wie in TESO (finde ich), da gab selten wirklich Interessante Orte und nützliche Items (vorallem den Kisteninhalt in TESO fand ich mehr als überflüssig) , fühlt sich durch das Materialsystem in F76 besser/sinnvoller an, zumindest in der Levelphase.

Peter

Klingt ja ganz toll eig. Vielleicht schau ich mal wieder rein 🧐

Alex

Hab mir das game ja mal vor nen paar wochen im Gamepass angeschaut, keine Ahnung was man da retten will, das Game ist höchstens für nen Hardcore Fallout Fan ertragbar, keine Ahnung, holt mich einfach überhaupt nicht ab und Performance und bugs sind immernoch nicht das Gelbe vom Ei.

Mithrandir

Hardcore-Fallout-Fans werden wiederum wegen der kompletten Lore-Retconnerei vergrault 😉

Alex

Das kommt ja noch dazu, man soll ja bald eigene Vaults bauen können ach irgendwie ist das alles seltsam, keine Ahnung. 😀

Zord

Schön wäre es wenn die Karte mal erweitert werden würde, so langsam hab ich mich an der Gegend satt gesehen. Hört sich aber leider nicht danach an als ob sowas kommt

Vier2Acht

Bekommen wir jetzt Bugs als DLC? 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x