Fallout 76 feiert den schrecklichsten Tag der Geschichte und ihr profitiert davon

Heute ist der Bombs Drop Day – Der Tag, an dem ein Atomschlag die Welt vernichtet hat. Oder vernichten wird, denn der Tag ist noch in ferner Zukunft. Fallout 76 feiert diesen Tag trotzdem schon. MeinMMO erklärt euch, was der Bombs Drop Day ist und was ihr davon habt, dass die Welt untergeht.

Was ist das für ein Tag? Der Bombs Drop Day ist der 23. Oktober 2077 (Ostküstenzeit). Das ist in ein paar Stunden und wird jetzt bereits gefeiert. An diesem Tag sind in der Geschichte von Fallout die Atombomben gefallen, die die Welt zerstört haben.

An sich ist das ein schrecklicher Tag. Für die Welt von Fallout aber bedeutet der Tag den Beginn aller Spiele und anderer Medien, die ihr aus dem Universum kennt. Ohne diesen Tag wäre die gesamte Geschichte von Fallout sinnlos.

Fallout 76 Nuclear Winter Nuke
Atombomben fallen, die Welt wird zerstört. Ein Grund zum Feiern! Warte, was?

Deswegen feiern die Entwickler den Bombs Drop Day ganz besonders mit Events und Rabatten. Aber was genau ist das eigentlich? Wir erklären euch, was der Fall der Bomben bedeutet und wie ihr von der Katastrophe profitiert.

Das Ende von Allem ist der Anfang von Fallout

Was genau ist passiert? Am Morgen des 23. Oktober gehen die Sirenen in den USA los und verkünden von einem Luftangriff. Viele Menschen denken, es handle sich nur um einen Test. Dann fallen die ersten Bomben, sowohl in Amerika als auch in China.

Nur zwei Stunden später ist der Große Krieg, wie er später genannt wird, schon wieder vorbei. Ein großer Teil der bekannten Welt ist zerstört und die Menschheit weitgehend ausgerottet. Die Menschen, die sich etwa in den Schutz eines (funktionierenden) Vaults retten konnten, haben überlebt.

Die Folgen des Krieges sind verstrahlte Ödländer, mutierte Menschen, Tiere und Pflanzen sowie eine Welt, in der das Überleben nur noch schwer möglich ist. Noch hunderte Jahre später werden die Menschen versuchen, die Welt wieder aus den Trümmern aufzubauen – Oder zu plündern, was übrig ist.

Menschen wie die Ritter der Stählernen Bruderschaft versuchen, von der Welt zu retten, was noch übrig ist.

Was bedeutet das für Fallout? Für die Geschichte von Fallout bezeichnet dieser Tag den Beginn von allem, was ihr in den Spielen erleben könnt. Einige der wichtigsten Folgen des Bombs Drop Day sind:

  • der Aufstand in der Mariposa Militärbasis, bei der Captain Maxson nach dem Krieg entscheidet, sich von der US-Regierung loszusagen und die Stählerne Bruderschaft zu gründen.
  • die Mutation des Forced Evolutionary Virus („FEV“), der für Supermutanten, mutierte Ameisen und später sogar für Brandbestien und die Verbrannten-Seuche verantwortlich ist
  • Vault-Tecs Experimente werden langsam klar – Die meisten Vaults waren nie dazu gedacht, Menschen zu schützen, sondern für Experimente an ihnen
  • Politiker schützen sich in speziellen Staatsbunkern, werden aber teilweise durch einen Putsch getötet. Neue Personen kommen an die Macht und führen das Zerstörungswerk der Menschheit fort
  • die Menschen beginnen, aus dem Ödland zu plündern, was noch übrig ist, töten und versklaven andere Menschen für Spaß oder Profit. Sie ziehen noch Jahrzehnte später als Raider durch die Welt
  • erste neue Regierungen gründen sich und versuchen, die Welt wieder aufzubauen – Etwa die Republik Neukalifornien oder die neue Gesellschaft in Appalachia
  • wichtige staatliche Einrichtungen wie die Raumfahrtbehörde werden zerstört, was dazu führt, dass Menschen im Weltraum den Krieg verschlafen, im Kälteschlaf sterben oder bruchlanden
Fallout 76 Sofia Daguerre im Bunker
Wer am 23. Oktober nicht auf der Erde war, der hat vom Krieg vielleicht nichts mitbekommen.

Der Teil, der geschichtlich als erstes stattfindet, ist übrigens Fallout 76 im Jahr 2102 – Oder 2103 mit dem Wastlanders-Update. Im Survival-MMO erspielt ihr euch quasi die Vorgeschichte zu allem, was anschließend in Fallout passiert.

Hinweis: Natürlich geht unsere Welt nicht in 57 Jahren unter. Oder vielleicht schon, vielleicht auch früher oder später. Aber Fallout spielt in einer Welt, in der Transistoren und Mikrochips nie erfunden wurden, also in einer alternativen Realität.

Events, Boni und Rabatte zum Bombs Drop Day

Was habe ich davon? Fallout feiert den Tag im klassischen, schrägen Humor mit einigen Events. Ihr könnt etwa die ganze Woche lang Fallout 76 kostenlos spielen und es gibt etliche Gründe, das Survival-MMO auszuprobieren. Zum Event winken im Spiel etwa:

  • doppelte Erfahrungspunkte
  • doppelte S.C.O.R.E.
  • Rabatte auf Waffen und Rüstungen bei der legendären Händlerin
  • eine kostenlose Test-Version von Fallout 1st
Fallout 76 One Wasteland
Das aktuelle Update „One Wasteland“ sorgt für mehr Gruppenspiel.

Im aktuellen, großen Update „One Wasteland“ setzt Fallout 76 voll aufs Teamplay, wobei besonders Neueinsteiger von Änderungen wie dynamischen Stufen profitieren. Das Update soll ein Wendepunkt für Fallout 76 nach einem schwierigen Start werden:

One Tamriel war der größte Wendepunkt für ESO, weshalb es zu Fallout 76 kam

Was gibt es für Rabatte? Zusätzlich zu den Events im Spiel gibt es Rabatte auf Atome in Fallout 76, der Echtgeld-Währung, sowie auf einige Inhalts-Pakete. Zudem gibt es einen Preisnachlass beim Kauf von Fallout 4 und auf Pakete im Shop von Fallout Shelters.

Weitere Infos zu den Rabatten findet ihr in der offiziellen Ankündigung zum Bombs Drop Day bei Bethesda.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x