Diablo 4: Was wurde eigentlich aus dem Nephalem, unserem Spielcharakter?

Was passiert in Diablo 4 mit unserem Charakter aus Diablo 3? Hier sind 3 Theorien dazu, wo er abgeblieben sein könnte.

Das ist die Ausgangslage: Diablo 4 spielt mehrere Jahrzehnte nach dem Ende von D3: Reaper of Souls. Der ehemalige Erzengel der Weisheit, Malthael, wurde damals zur Inkarnation des Todes und versuchte die Menschheit auszulöschen. 

Sein fröhliches Genozid-Abenteuer wurde zwar gestoppt, hinterließ allerdings Chaos und Zerstörung im Sanktuario. Die Welt liegt in Schutt und Asche, Monster und Dämonen verwüsten das Land, die Menschheit leidet.  

diablo 3 malthael tod
Malthael und seine Reaper brachten unbeschreibliches Leid nach Sanktuario

Aber warum? Wo ist der große Beschützer des Sanktuarios hin? Unser Spielercharakter aus Diablo 3, der Nephalem, der sich sowohl gegen Dämon, als auch gegen die Engel behaupten konnte? 

Darum war unser Nephalem wichtig: Die Frage nach dem Verbleib des Nephalems stellt sich mir persönlich vor allem nach dem ominösen Ende von Reaper of Souls. Nach dem Sieg über Malthael wird unser Spielercharakter als eine übermächtige Gestalt präsentiert.

Es ist jemand, der das Erzböse und den Tod selbst besiegte. Er könnte also problemlos als Beschützer von Sanktuario agieren. In dem Gameplay-Trailer zu Diablo 4 sagt der alte Erzähler allerdings: “Es ist niemand mehr da, der sich ihnen [den Dämonen?] stellen könnte.“

Was könnte mit einem der stärksten Wesen im Diablo-Universum passiert sein? Lasst uns ein wenig spekulieren.

Blizzard deutet Erweiterungen zu Diablo 4 an – Genau was Diablo 3 fehlte

Der Grabstein im Gameplay-Trailer

In dem Gameplay-Trailer bekommen wir von einem namenlosen Erzähler ausführliche Infos darüber, was in Sanktuario so los ist. 

Blizzard hat bereits bestätigt, dass dieser Mann ein alter Horadrim ist und in der Community wird vermutet, dass es sich dabei um Lorath Nahr handeln könnte. Lorath war noch jung, als sich die Ereignisse von Reaper of Souls abgespielt hatten und würde in die Rolle passen.  

diablo 4 gameplay trailer mann
Einige Fans vermuten, dass dieser Mann in Wirklichkeit Lorath Nahr ist. Ich denke auch, dass es recht wahrscheinlich ist.

Wichtiger ist aber, dass er vor einem Grabstein sitzt und mit einem bereits verstorbenen Freund spricht. Dieser Grabstein ist der Grund für meine erste Theorie: Unser Nephalem ist tot.

Lorath entwickelt im Laufe von Reaper of Souls eine freundschaftliche Beziehung zu unserem Spielcharakter. Die Anrede “mein Freund” wäre an der Stelle daher durchaus passend.  

diablo4 gameplay trailer grabstein
Ich würde diese Lösung lahm finden, aber hey, sie ist nicht ausgeschlossen.

Die Gründe für den möglichen Tod des Nephalem können sehr vielfältig sein, zum Beispiel:

  • Es kann mit den Realms of Fate zusammen hängen. Möglicherweise hat sich unser Spielercharakter am Ende geopfert, um sie zu versiegeln? Sie stellten immerhin eine Gefahr für Sanktuario dar.
  • Möglicherweise hatte Lilith ihre Finger im Spiel? Sie hat den Nephalem beseitigt, weil er sich ihr in den Weg gestellt hat
  • Ein anderes „Offscreen“-Ereignis ist passiert, von dem wir noch nichts wissen und das mit der Story von Diablo4 zusammenhängt.

Es wäre zwar sehr antiklimatisch eine so mächtige Persönlichkeit wie unseren Spielcharakter offscreen zu töten, aber es ist definitiv im Rahmen des Möglichen. Und zu dem eine leichte Lösung sich eines Charakters zu entledigen, der zu stark geworden ist. 

Diablo 4 ohne Diablo? Das sagt Blizzard zur Rückkehr des dunklen Fürsten

Niemand kann Lilith widerstehen

Eine weitere mögliche Antwort darauf könnte in dem Ending von Reaper of Souls liegen. Nachdem wir als Nephalem sogar die Inkarnation des Todes besiegen konnten, sagte Tyrael in der Cinematic folgendes: 

[…] Er ist sterblich und wird eines Tages in Versuchung geführt werden. Wird er widerstehen können, wenn jener Tag kommt? Oder wird er unser Schicksal besiegeln?

Ich fand diesen Part besonders spannend, weil er ein so richtig schlechtes Vorzeichen war. Für mich gab es zu dem Zeitpunkt eigentlich keinen Zweifel, dass unser Nephalem früher oder später vom „rechten Weg abkommt“.

diablo 3 tyrael ending
Tyrael und Imperius beobachten den Nephalem am Ende von Reaper of Souls

Das wichtige Stichwort hier ist aber “Verführung”. Es ist kein Geheimnis, dass gerade die Verführung die Spezialität von Lilith ist. Wäre es möglich, dass Lilith es in dieser Zeit geschafft hat unseren Nephalem zu verführen? Sie hat sich während des Sündenkrieges als intrigant und manipulativ gezeigt, wenn es um die Nephalem ging. 

Und nachdem unser Spielcharakter sich in D3 mit chirurgischer Präzision durch alles geschnetzelt hat, was nicht schnell genug weggekommen war, wäre Verführung eine klügere Strategie, als direkte Auseinandersetzung. 

diablo 4 lilith bild
Zum Start von Diablo4 hat Lilith sich bereits eine große Gefolgschaft aufgebaut. Ihre Spione findet man vor allem Kehjistan

Die Theorie hier wäre also, dass unser Nephalem sich von Lilith verführen ließ und zu ihren Verbündeten gehört oder sogar ein Anführer ihres Kultes ist.

Doch vielleicht war diese Verführung auch gar nicht notwendig.

Wir haben den Nephalem sogar schon gesehen

Es gibt viele Vermutungen, wer der Mann in dem Cinematic Trailer zu Diablo 4 sein könnte. Aber was, wenn er weder Rathma, noch Mendeln, noch irgendein anderer Prätendent auf die Rolle ist?

Was, wenn dieser Mann, der möglicherweise ein Nekromant ist, stellvertretend für unseren Nephalem steht? 

Er könnte unser Spielcharakter aus Diablo 3 sein, der nachträglich zu einem eigenständigen Charakter gemacht wurde, sowie der Krieger aus Diablo 1. Dieser war der Dunkle Wanderer in Diablo 2 und Blizzard erklärte ihn später zu Aidan, dem Sohn von König Leoric.

Es wäre in dem Fall dann der Nephalem, der Lilith aus ihrer Verbannung zurückholt. 

monster weekend lilith header
Es gibt sehr viele Theorien, wer der Mann sein könnte, der Lilith befreit. Bestätigt wurde bis jetzt keine.

Der Nephalem aus D3 kam während Reaper of Souls in der Pandämonium-Festung in Kontakt mit Informationen über Lilith, ihrer Geschichte und ihren Plänen. Dafür sprechen außerdem folgende Dinge:  

  • Er würde Lilith definitiv als “Mutter” sehen. 
  • Er wäre theoretisch mächtig genug, um sie zu befreien
  • Er hat gesehen, dass sowohl Dämonen als auch Engel nichts Gutes für Sanktuario mit sich bringen. 

Lilith hat gegen ihren eigenen Vater rebelliert und sprach in ihren Schriften davon, dass sie “den Krieg gewinnen” will. Nicht für die Dämonen, sondern für sich selbst und ihre Kinder. Lilith als dritte Partei wäre also eine durchaus attraktive Option für ihn.

Ist das unser Nephalem aus Diablo 3?

Das Sanktuario und die Menschen, die dort leben, haben mit dem Ewigen Konflikt nichts zu tun, wurden aber dennoch da reingezogen. Und Lilith ist zwar bei Weitem keine Heilige, aber ihr Ziel war es schon immer diesen Konflikt zu beenden.

Aber unabhängig davon, ob eine oder keine dieser Theorien sich am Ende als richtig erweist, würde ich es cool finden, wenn unser Spielcharakter aus Diablo 3 nicht einfach so unter den Teppich gekehrt wird.

Immerhin ist es ein Nephalem und sie haben bekanntlich unbegrenztes Potenzial. Auch für interessante Plottwists. 

Diablo 4: Alles, was ihr über die Dämonin Lilith wissen müsst, den Star des Trailers
Autor(in)
Quelle(n): Lore WatchIcy Veins
Deine Meinung?
30
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
masterfarr
masterfarr
4 Tage zuvor

Der Typ aus dem Trailer ist „Rathma“, ein Youtuber hat das Video untersucht in After Effects und herausgefunden dass in dem Abschnitt wo man diese Figur sieht, beschriftete Marker sind, die nicht gelöscht wurden seitens Blizzard.
Und auf 2 der Marker steht etwas von „rathma´s eyes“.

Er holt sich das Video direkt von Blizzard auf deren Homepage.

Ich glaube einfach es ist Idee 1 mit dem Grabstein, das klingt für mich am logischsten.

Irie
Irie
3 Tage zuvor

Yo, hab’s gestern auch gesehen. Das ist aber auch echt spannend und eröffnet viele neue Möglichkeiten.

Kevin Neeka Zwirnmann
Kevin Neeka Zwirnmann
4 Tage zuvor

Ich glaube nicht unser Held am Alter gestorben ist, wenn er tot ist. Überleg mal, wenn der alte im Trailer Lorath ist und du zum beispiel mage gemacht hast, müssten die jetzt im gleichen alter sein. Es gibt nur 2 Klassen die wirklich am Alter gestorben wären: Barbar und Hexendoktor. Und nekro aber ich glaub eher das die paar Jahre länger leben als der Durchschnitt. Ich glaub auch das er entweder sich geopfert hat oder bei Lilith ist.

Luriup
Luriup
5 Tage zuvor

Tjo also wenn der Horadrim aus RoS da schon ein Greis ist,
dann könnte der Nephalem auch an Altersschwäche gestorben sein.
Wie alt unsere Helden da waren,ist ja nirgends beschrieben.
Alle hatten fleissig trainiert und wurden dann von ihren Orden/Meistern etc. nach Tristram geschickt.
Das waren keine jungen Schüler mehr.

Es kann natürlich auch der Typ sein,der Lilith erweckt.
Der sieht auch nicht mehr ganz frisch aus.^^
Warten wir es ab.

ShalashaskaSix
ShalashaskaSix
5 Tage zuvor

Also ich kann mit der Diablo Reihe als Spiel nichts anfangen, aber finde die Lore und Geschichte dahinter doch sehr interessant. Deswegen danke für den Artikel und bitte mehr davon.

Irie
Irie
5 Tage zuvor

Sehr gern. Ich verstehe deine Situation auch gut. Ich werde Overwatch wahrscheinlich nie selber spielen, dafür lese ich jeden Comic und schaue jedes Video, das rauskommt. Es ist echt spannend ^^

ShalashaskaSix
ShalashaskaSix
5 Tage zuvor

Gibt es bei Diablo noch andere Medien außer den Spielen wo man mehr von der Lore erfährt? Comics, Romane, Filme und der gleichen?

Overwatch hat tatsächlich eine Geschichte? ????????

Leya
Leya
4 Tage zuvor

Die Geschichte bei Overwatch ist sehr stückelig erzählt, aber es gibt eine! Zumindest die Cinematics schaue ich mir immer ganz gerne an, die sind wirklich cool smile

Jupp666
Jupp666
4 Tage zuvor

Es gibt mehrere Romane und auch Comics.

Der Vagabund
Der Vagabund
5 Tage zuvor

Ich nehme an das er gestorben ist. Wie der ehemalige Erzengel der Gerechtigkeit schon sagte: er ist sterblich. Ich kenne den neuen Trailer nicht, sollte ich mal nachholen, aber ich gehe davon aus das er gestorben ist und ich finde es auch besser so. Die alte Generation an Helden muss Platz für die nächste schaffen. Sieht man ja auch in Avengers Endgame.

Sleeping-Ex
5 Tage zuvor

In Endgame haben gerade Mal drei Charaktere Platz für die nächste Generation geschaffen. ????

Michael Miracoli
Michael Miracoli
5 Tage zuvor

Methodisch gute Analyse.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.