Destiny 2: Zwischen all dem Salz zeigt sich die Community von ihrer besten Seite

Meckern kann jeder! Dabei sollte man aber nicht vergessen, was die Hüterschaft in Destiny 2 eigentlich auszeichnet.

Wer sich in den letzten Tagen und Wochen im reddit-Forum zu Destiny herumtrieb, hatte nur wenig Freude: Denn alles war und ist voller Salz.

Mit dem Begriff “Salz” beziehungsweise auf Englisch “Salt” ist der Zustand gemeint, wenn wütende und verärgerte Leute ihren Frust rauslassen und sich lauthals beschweren. Wenn User all die Beschwerde-Posts lesen, sagen sie beispielweise Dinge wie: “Wow, ist hier viel Salz!”

Und dieses Salz überschwemmt zurzeit die Destiny-Foren, aber auch die Kommentare unter unseren Artikeln.

Zeitweise wurde das Destiny-Reddit in “Rahools Salz-Warenhaus” umbenannt. Gründe dafür gab es in jüngster Zeit schließlich einige:

Tatsächlich berichteten wir allein gestern, am 25.10., auf Mein-MMO.de über Leaks, Exploits und über das Bann-Chaos auf dem PC – alles negative Nachrichten, die den Salzberg weiter anhäufen. Und Bungie wird wohl noch eine Zeit lang damit beschäftigt sein, diesen Berg abzutragen.

destiny-2-altar-der-flamme-trials

Allerdings zeigt die Community in diesen Tagen, dass sie mehr kann als nur zu klagen – nämlich zu helfen!

Haufenweise Tipps für PC-Hüter

Zahlreiche PC-Spieler wagen sich seit dem Launch am 24.10. in das Destiny-2-Universum hinein und gehen ihre ersten Schritte als Hüter. Viele Veteranen wissen, dass die Anfangszeit durchaus verwirrend sein kann. Was bringen die verschiedenen Hüter-Klassen? Worfür soll ich mich zu Beginn entscheiden? Wie soll ich mich skillen? Worum geht es überhaupt?

Daher tauchten in den letzten Tagen zwischen all dem Salz mehrere, gutgemeinte Tipps und Hilfestellungen für die Hüter-Frischlinge auf. Einige dieser Posts bekamen tausende Upvotes und stachen so zwischen den Klagen hervor.

Diese Tipps reichen von

  • Fähigkeiten, die man besser nicht freischaltet
  • über den Ratschlag, die Exotic-Quests erst zu machen, wenn man über Power-Level 265 ist
  • über den Tipp, sich auf jeden Fall das Scout-Gewehr “Mitternacht ohne Namen” zu sichern, wenn es Zavala für Euch hat
  • bis hin zu einer ausführlichen Übersicht mit Dingen, die uns die ersten 7 Wochen Destiny 2 lehrten.
destiny-1-hüter

Noch haufenweise weitere Posts wurden veröffentlicht, die PC-Spielern auf ihrem Weg ins Destiny-Universum helfen sollen.

Einst hatte die Hüterschaft den vortrefflichen Ruf, neue Spieler mit offenen Armen zu empfangen und ihnen auf ihrem Weg zu helfen. Auch bei Spendenaktionen zeigte sich die Community stets von ihrer besten Seite und generierte unglaubliche Summen für gute Zwecke.

Freilich gibt es in jeder Community auch schwarze Schafe, aber die Hüterschaft im Allgemeinen zeichnete sich immer durch große Hilfsbereitschaft aus.

Auch wenn gegenwärtig die Klagen klar in der Überzahl sind, blitzen doch immer wieder “positive” Posts in den Foren auf. Neben hilfreichen Tipps schreiben manche Hüter, dass sie den PC-Spielern einfach viel Spaß wünschen. Auch solche Posts erhalten hunderte Upvotes und zeigen, dass doch nicht alles versalzen ist.

Bleibt zu hoffen, dass Bungie auf all das Feedback hört und an den richtigen Stellschrauben ansetzen kann. Dann wird sich die Community auch wieder vermehrt von ihrer besten Seite zeigen …


Eine Übersicht mit zahlreichen Infos, Tipps und Hilfe-Artikeln für PC-Hüter gibt’s hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
79 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel Frankl

Ach des war mir schon klar das destiny 2 nen schweren start hat, nachdem ses alle ja schon im voraus mit d1 verglichen haben. Vanilla destiny war auch nicht das gelbe vom ei, hat sich aber nach der zeit gebessert, ich denk des wird hier auch so sein. Wenn’s einem jetzt nicht passt soll er/sie in nem halben jahr nochmal reinschauen dann sieht die welt schon ganz anders aus

John Wayne Cleaver

Diese Vergleiche Destiny Vanilla zu Destiny 2 passen einfach nicht.
Destiny damals war neu, Bungie hatte keine Erfahrung damit, wusste nicht genau was die Spieler wollen, was gut oder schlecht klappt. Das ist bei Destiny 2 komplett anders. Da hätten sie alles ganz genau wissen sollen und so umsetzen.

Du stehst doch auch nicht jeden Morgen auf und musst erstmal das laufen neu erlernen nur weil sich beim Tag die Zahl geändert hat. Du kannst es und weißt was du machen musst.

Destiny 2 ist eine Fortsetzung und kein “Prototyp” wie es Destiny Vanilla war.

waldemar

wo du recht hast,hast du recht

angryfication

Liegt sicherlich am weichgespülten Content! Über welche Waffe, Rüstung, Focus Kombination etc will man den großherrlich berichten / diskutieren?!? ????

press o,o to evade

pah, a saltshaker full of cocaine.
die ganzen hater sollten mal einen durchziehen. macht euch mal locker…

Longard

Mich würden mal die Verkaufszahlen auf dem PC Interessieren.

angryfication

Mich auch! Früher oder später werden wir sie erfahren. Sofern sich etwas gutes ableiten lässt wird es sicherlich seitens Activision ein riesen tam tam geben. Sofern besser als gut, kommt dies sicherlich von Mr Hirshberg persönlich!

Matima

Es ist inzwischen wohl Gang und geben einfach zu haten oder? Egal welches Spiel in letzter Zeit released wurde. Es wird brutal gehatet….

PalimPalim

zb? und nur so neben bei wenn ich als Konsument zwischen 60-70 hinblättere verlange ich auch was dafür 🙂 heute ist es echt Standard wenn sie ihre ”Bühnen” show abliefern und sachen versprechen die nicht gehalten werden

Rensenmann

Aber was haben sie den genau versprochen? Ich weiss nurnoch wie sie uns versprochen haben das d2 kein zeitfresser werden soll, das jeder alles in kurzer zeit bekommen soll und das wir Destiny als Hobby und nicht als fulltime job sehen sollen. Ist auch alles genauso eingetroffen. Schade nur dass ich das vorher einfach nicht sehen wollte…

Tomas Stefani

Manche leute glauben halt wirklich noch das im Käse Milch ist und in der Wurst Fleisch.

ItzOlii

Auch wenn es wohl keinen interessiert gibts für mich ne positive Neuigkeit über D2:
Habe heute nach weit über 50 Aufstiegen auf IO endlich meinen Gensym Ritterhelm auf dem Jäger erhalten. Hurra!^^

John Wayne Cleaver

Gratulation !

ItzOlii

Danke

CandyAndyDE

Glückwunsch, der sieht Hammer aus 😀

ItzOlii

Danke. Oh ja das ist mein absoluter Favorit. War nun auch ein wochenlanger Krampf den zu bekommen.
Einerseits super den nun endlich zu besitzen andererseits traurig dass ich nun keinen Grund mehr zum grinden hab^^
Glücklicherweise fehlt mir immernoch die wichtigste Zutat, da hab ich wenigstens noch nen guten Grund Strikes zu spielen (bestenfalls bis zum DLC) x)

lard mason

Ich denk da immer an Gänseblümchen….Gensymblümchen 🙂

press o,o to evade

aha, sagt mir nix. muss ich mir morgen mal ansehen

John Wayne Cleaver

“die Destiny-Community ist seit Jahr 1 hochgradig toxisch, und Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel”

——————————

Ja, für einige war die Dorn Quest damals dann eben doch zu aufwändig. * badum tss*

Nein, mal im ernst. Also ich weiß ja nicht wo du da den Maßstab setzt aber die Destiny-Community ist bei weitem alles andere als toxisch. Ich habe bisher noch kein online Spiel erlebt in dem es in der Community so vernünftig zu geht. Da sind dann eher die toxischen Spieler die Ausnahme als die Regel.

John Wayne Cleaver

Das mag dein Empfinden sein und das einiger anderer auch. Aber es gibt auch Leute, wie mich, die das anders sehen und es sehr gerne und häufig spielen.
Das muss eben jeder für sich selbst sehen. Aber man kann nicht generell sagen “gibt nichts zu tun”.

Andreas

Wir wissen mittlerweile alle dass du das Spiel super gut findest so wie es ist;)
Muss nicht jedes mal erwähnen, oder du möchtest einfach nur dagegenhalten weil so viel negative Kritik vorhanden ist:)

John Wayne Cleaver

Dann hast du nicht genau aufgepasst was genau ich vom Spiel halte. Es macht Spaß aber “super gut” ist es noch lange nicht.

Mir ging es darum, dass die Aussage ” es gibt null Content” einfach falsch ist. Es gibt jede Menge zu tun.

Die Sache ist eher die, macht einem das Gebotene Spaß?!
Hat es für die Person einen hohen Wiederspielwert oder ist alles nach einmal langweilig? etc etc

So ein Spiel empfindet jeder anders und ob gut oder schlecht definiert auch jeder anders. Da geht es um Ansprüche, Erwartungen etc.
Aber man kann nun mal nicht einfach so sagen “es gibt null Content.” wenn das so gar nicht stimmt.

tägliche Planeten-Herausforderung
wöchentliche Meilensteine
öffentliche Events
Abenteuer
Lost Sectors
normale Strikes / Nightfall bzw Prestige Strikes
PvP
Raid (normal und Prestige)
Planeten-Rüstungssets farmen…

etc…Es ist also Content da. Frage ist eben, wie schon erwähnt, ob einen das beschäftigt oder man sich sagt “ne ist öde.”

lard mason

Genau, ich z.B. habe d1 sehr viel und täglich gespielt (seit der ersten Woche im Sep. 2014)….. praktisch gesuchtet.
Wir haben allerdings Zuwachs in der Familie bekommen und Job mäßig hat sich bei mir viel verändert und ich verbringe massig Stunden auf der Arbeit. Von daher muss das Daddeln bei mir ganz hinten angestellt werden und ich bin derzeit froh wenn ich mal so 3 Abende die Woche an die Playsi kann, wenn Frau und Kinder in der Heia sind.
Für mich gibt es noch viel zu tun und ich genieße die Zeit im Destiny Universum.
Wäre ich noch so unterwegs wie vor zwei Jahren, würde ich mich sicher auch beschweren über den mangelnden Endgame Content. Aber so als degradierter Feierabendhüter kann ich mich nicht beschweren.
Trotzdem sollten die Leute, welche viel Zeit ins Game investieren und dem Spiel während vergangener Contentdürren in den letzten Jahren trotzdem die Stange gehalten haben, besser belohnt werden. Da reichen Auras und und Reskins von Raidwaffen z.B. echt nicht aus.

MADDOC

Also das die Community von Destiny toxisch ist wäre mir neu! Im Gegenteil, ich finde es wird sehr viel und gut diskutiert. Zur Zeit sind die meisten einfach unzufrieden mit dem was aus Destiny 2 geworden ist. Viele hatten ein anderes D2 erwartet nach all dem was Bungie so erzählt hat über das Spiel…
Ich glaube trotzdem das D 2 noch eine positive Wende erfahren wird.

Rensenmann

Eigentlich haben wir uns was vor gemacht, Bungie hat alles angekündigt, es wird causal, jeder soll alles haben und nicht viel zeit brauchen. Dh z.B. hat uns immer gewarnt dass es nichts gutes für uns heist. Nur war ich einfach irgendwie zu Blind dafür es einzusehen.

Caldrus82

Ein Spiel das mich zwischen 80-100 Stunden nur im PvE beschäftigt bei Release ist weder ein Flop noch ein “Null Content” Spiel^^
Es ist immer der gleiche Mist. Ein Spiel kommt raus, die Leute suchten es zig Stunden am Tag und plärren dann wegen Content-Flaute.
Was stellst du dir vor ? Das die Devs ein Spiel für dich hinzimmern das für ca. 1000 Stunden PvE-Content bereithält ?
Bisschen utopisch, merkste selbst ne ?

m4st3rchi3f

Null Content…genau….

m4st3rchi3f

die Destiny-Community ist seit Jahr 1 hochgradig toxisch
—-
Ich wüsste echt gerne wo du dich so rumgetrieben hast. Nur im Bungie Forum?

Chiefryddmz

also ich kann dazu nur sagen…. “salzige tokens” schreiben 2017 geschichte!!!
XD

DasOlli91

Demnächst im Bungie-Store. Originale Tokens in Lebensgröße. Zu jeder Bestellung gibt es ein Token Emblem dazu.

ItzOlii

Nen Salzstreuer im Destiny Design würde das Sortiment hervorragend ergänzen;-)

DasOlli91

Die passende Geste gibt es ja bereits.

ItzOlii

Haha ja

RagingSasuke

Destiny Community toxisch? Ich bin eigentlich absolut der gegenteiligen Meinung

ItzOlii

Seh ich auch so^^

lard mason

Finde ich auch, bis auf die paar Pappnasen z.B. mit denen sich der arne Gerd immer rumschlagen muss 🙂
Großes Lob an Herrn Schuhmann für die überaus professionelle und konstruktive Auseinandersetzung mit diesen mittlerweile echt anstrengenden Teilnehmern in diesem Forum.

John Wayne Cleaver

“Finde ich auch, bis auf die paar Pappnasen z.B. mit denen sich der arne Gerd immer rumschlagen muss 🙂
Großes Lob an Herrn Schuhmann für die überaus…”

————————–

Wusste gar nicht das der Herr Schuhmann einen Doppelnamen hat.
“Arne Gerd Schuhmann” klingt doch stimmig. 😀

lard mason

Der arme meinte ich 🙂
Autokorrektur sucks!

Compadre

Aber finde, man sollte im Artikel durchaus auch von “Salz” und durchaus verständlicher Kritik unterscheiden. Ich selbst sehe das Endgame ja auch nicht gelungen, aber das Spiel insgesamt trotzdem gut. Im Artikel wird es aber eher so vermittelt, als gebe es lediglich diese salzigen Kommentare. Der reine Flame (“alles Mist” usw.) geht mir langsam auch ein wenig auf die Nerven und ich selbst will auch nicht immer so viel Zeug schreiben, was ich komisch finde. Nehme mich auch in Zukunft etwas zurück – versprochen. #nosaltanymore 😀

Und zur positven Seite des Artikels: Ja, finde ich auch, dass es noch hilfsbereite Mitstreiter gibt. Auch Randoms können manchmal echt lässig und nett sein.

Shino

Mich haben die ganzen negativen Kommentare vom Kauf abgehalten muss ja was dran sein.
Unter jedem Artikel hier über Destiny 2 gibts immer an die 100 meist negative Kommentare oder man macht sich nur über das Spiel lustig.
Und was man von Bungie so mitbekommt macht die Sache nicht besser.

KnopfChaos

Das ist meckern auf hohem Niveau. Und was die Probleme anbelangt. Die hat jedes spiel. 🙂

ItzOlii

Oh ja das hat wirklich jedes Spiel.
War bis soeben bei AC Origin über ne Stunde damit beschäftigt das Deutsche Sprachpaket zu downloaden. Konnte das Spiel 3-4 mal neu installieren da das Spiel nicht peilte dass das Paket gedownloadet wurde.
Ärgern kann man sich also bei nahezu jedem Spiel^^

Jyux

Ja ok, aber die ganze salzige Kritik scheint ja auch irgendwo berechtigt zu sein.
Wenn das Spiel super wäre und es keine Probleme gäbe, würden sich die Leute sich ja nicht so lautstark beschweren.
Und nach dem was ich so gelesen habe, kann ich das auch ein wenig nachvollziehen.

Hat sich Bungie eigentlich schon öffentlich zu den ganzen Themen geäußert?
Bock auf Destiny hätte ich nämlich auch. Aber aktuell wird es wohl klüger sein, noch etwas abzuwarten.

Rensenmann

Wenn du kein Destiny 1 gespielt hast, dann ist d2 ein sehr geiles Spiel.

John Wayne Cleaver

Auch wenn man Destiny 1 gespielt hat kann Destiny 2 ein sehr geiles Spiel sein. Kommt eben drauf an wie man es annimmt.

Rensenmann

Ja da hast du Recht. Ich finde es auch sehr gut aber leider Fehlt uns alten Hasen die beschäftigung…

John Wayne Cleaver

Da du sagst “…uns alten Hasen…” fühle ich mich auch mit angesprochen. Aber ich hab genug Beschäftigung. Solltest das also nicht so sehr verallgemeinern.

Rensenmann

Ja, für mich reicht gerade so auch noch trials aber geht ja leider zur zeit auch nicht 😀

WooTheHoo

Ich hatte gestern meine Beschäftigung: Beim Waffenoschie ist momentan das Häkke-Automatikgewehr im Lootpool. Auf die Gensym-Ritterrüstung für den Titan hätte ich auch Lust. Nach ca. 10 Waffenmeister-Paketen mit immer wieder den gleichn drei Waffen (natürlich nicht das Gewünschte) und lediglich einmal den Gensym-Beinpanzern nach drei oder vier Level-Ups auf Io (dafür drei mal hintereinander den Raketenwerfer und zwei mal Valakadyn) hat RNG doch sehr eindrucksvoll zu mir gesprochen und ich hab mich fast wie zu D1-Zeiten gefühlt! XD Ich als “Wenigspieler” (2 bis max. 3 Abende die Woche) hab schon noch einiges vor. Zumindest wenn mich die Jagd nach bestimmten Sets und Waffen noch ne Weile bei Laune hält. Und das gemeinsame Spiel mit Clanmates macht eh immer Spaß.

ItzOlii

Gensym-Set? Na da hat jemand Geschmack:D

????‍♂️ | SpaceEse

Naja… gerade am PC gibt es doch genug bessere Alternativen, gerade bzgl. PvP.

Zindorah

Man sollte 265+ sein, bevor man die Story überhaupt beendet^^ So hat man nochmal 2 Exotics die einen pushen. Aber ich denke das geht den meisten zu weit, ewig lange Events zu grinden…^^

Compadre

Vergesse ich was oder spielt es so oder so keine Rolle, ob du die Story durch hast oder nicht? Selbst wenn du die Story durch hast, musst du irgendwo (am besten bei Events, wie angesprochen) grinden. Auf der anderen Seite sind die Exotics mittlerweile nicht mehr schwer zu bekommen, weshalb ich sie nicht extra “aufsparen” würde. Die geben in der Story auch einen guten Powerlevel Boost, was den Grind Richtung 265 auch ein wenig beschleunigt. 😉

Caldrus82

Gibt’s diese 2 exotics auf die du abzielst in den letzten Missionen ? Weil dann mach ich dazwischen was anderes um die auch höchstmöglich abzustauben^^

Zindorah

Yep. Wir machen das im Moment so, muss man immer sehen ob sich das für einen Lohnt, wir sind jetzt 270 ohne Story, wenn wir die gleich abgeben, sind wir so 272 + ne gute Kaltherz.

Ansonsten egal ob Story oder nicht: Events, Events, Events und hoffen das keine Pfeifen dabei sind die nicht wissen wie man die Heroisch stellt 😀

Caldrus82

Uh oh, ich bin leider so eine Pfeiffe^^ Dann werd ich wohl anfangs immer warten bis wer das heroische Event getriggert hat bevor ich losballere 😉

Kairy90

Ach das ist mit “Salty“ gemeint, siehste wieder was gelernt heute ????

Dachte kommt von Salz in die Wunde streuen, weil ich als salty bezeichnet wurde, weil ich das grad belustigend finde was abgeht und hier paar Spitzen verteilt habe, die nicht so ernst genommen werden sollten????

Dann bin ich ja beruhigt ????

Felwinters Elite

Wer schon ein Salzwerk im Spiel hat braucht sich über zu viel Salz nicht zu wundern https://uploads.disquscdn.c

Xangor

Was mir sauer aufstößt ist der Grundton des Artikels als könne es nur “entweder…oder” geben…Entweder man ist ein miesepetriger Salzstreuer ???? oder man ist ein hilfsbereiter Community-Engel.????
Mir ist das viel zu schwarz-weiß.
Ich selbst hab bei Destiny 1 und 2 oft Clanin- und extern aktiv und mit Tipps geholfen. Auch bei den wohltätigen Aktionen von Bungie bin ich regelmäßig dabei.
Und dennoch gehöre ich aus den bekannten Gründen zu den Kritikern von D2.
Macht mich das jetzt zum bösen Salzstreuer? Kann ich nicht erkennen…..

Ich denke eher das konstruktive(!) Kritik Destiny 2 besser macht und somit auch für eine bessere Community-Stimmung sorgt.

McDuckX

Hab ich mir auch gedacht, aber bitte, wenn jemand meint salzig mit kritsch gleichsetzen zu müssen. xD

Sven Kälber (Stereopushing)

Ach, ich nehme das alles nicht so schlimm! Dieses Salty problem ist typisch für heutzutage. Wegen jedem Pfurz wird da ein Kackorkan zusammengesponnen (meistens weitab von jeder logik, vollkommen übertrieben & mit dem Faden Beigeschmack das die die meisten in einem persöhnlichen Gespräch im echten Leben, wohl nicht die Eier hätten sich so aufzububbeln). Es ist Donnerstag & ich bin seit gestern Abend durch mit den Aufgaben für alle 3 Chars, hatte aber zwischendrin noch ordentlich Zeit mit der Frau. Das klingt jetzt nicht sehr Hardcore, aber da bleibt noch ordentlich Zeit für andere Dinge. Hab Ich Bock , zock ich. Hab ich keinen Bock, dann lasse ichs. Mir persöhnlich war das sein Geld schon wert. So bleibt noch ein bischen Zeit für the Division und die Frau, perfekt! 😀

Hempelchen

Ich verstehe das Theater auch nicht so ganz. Ich habe heuer genug Spiele gehabt, die auch 70 Tacken kosten und mit denen man nach acht bis zehn Stunden durch war. Wenn ich dabei Spaß hatte, ist selbst das okay. Berufs- und familienbedingt komme ich auch nicht mehr so viel zum Destiny-Zocken wie früher. Dennoch habe ich (und das ist für meine Verhältnisse schon viel) knapp 70 Stunden auf der Uhr. 70 Stunden, in denen ich viel Spaß hatte. Nun greife ich halt zum neuen AC und freue mich auf die Erweiterung. Ich finde es ehrlich gesagt seltsam, wenn man mit dem Anspruch an Destiny 2 rangeht, dass man dauerhaft täglich mehrere Stunden etwas zu tun hat, Neues erlebt und mit immer besserem Loot belohnt wird. Egal wie viel die bei Bungie programmieren – so viel Content, dass es wirklich für den letzten reicht, werden die nie herstellen können.
Was nicht heißt, dass Destiny 2 in seiner heutigen Form perfekt ist. Was mir besonders fehlt, ist eine sinnvoll integrierte Strike-Playlist. Bei Destiny 1 war das immer eine Option, wenn man abends für eine Stunde gespielt hat. Es gab immer was, insbesondere bei den heroischen Strikes gegen Ende hielten sich Anspruch und Entspannung halbwegs die Waage. Und ein paar legendäre oder exotische Teile fielen immer mit ab. Die Strike-Playlist heute ist – drastisch formuliert – fürn Arsch. Die Rotation ist seltsam, der Loot ein Witz und die Token bringen Dir gar nichts mehr bei Zavala, wenn Du ein bestimmtes Powerlevel erreicht hast.
Also zusammenfassend: Es ist bei weitem nicht so schlimm, wie hier oftmals der Eindruck erweckt wird. Aber Bungie sollte schon nachbessern, insbesondere mit Blick darauf, dass einige Sachen bei Destiny 1 deutlich besser funktioniert haben.

XXStahlratteXX

Hoffentlich lachen wir irgendwann über de Sch… genauso wie über “Vanilla”-Destiny…
Aber dann ist wahrscheinlich der nächste Hardreset nicht mehr weit….

Malcom2402

Das einzige was mich an der D1 Vanilla Version angekotzt hat, war die wöchentliche Frustration das ich keine Ghorn, oder Raidgear bekommen habe 🙁

Rensenmann

Nanana, du kannst mir nicht erzählen, dass dir 5 std grinden um einen Waffe auf max level zu bringen, spass gemacht haben. Für mich war das mehr frust als lust 😀

Marki Wolle

Ich würde mich auch sehr freuen wenn das Goldene Zeitalter wirklich bei Destiny anbrechen würde.

Ich hoffe die Kraft unseres und auch Bungies Licht ist stark genug.

Chriz Zle

Konnte diese “Salz”-Thematik nie nachvollziehen, das immer irgendwelche Metapher eingesetzt werden ist klar…..aber Salz?
Egal, früher war es Shitstorm, jetzt halt ein Gewürz…..Odin sei dank kein Knoblauch!!!! ^^

Destiny 2 in seiner Grundform ist ein gutes Spiel was mich sehr lange von Anfang an beschäftigen konnte und meinen Clan wieder deutlich aktiver gemacht hat. Nun ist bei uns erstmal die Luft raus und wir widmen uns wieder anderen Spielen. Ist auch gut so, bringt abwechslung und man kommt dann zurück wenn es neuen Stoff gibt.
Destiny ist für mich ein Phänomen welches einzigartig ist, ganz abseits jeglicher Negativpunkte in Teil 1 und nun auch in Teil 2.
Es macht mir Spaß, es “verbindet” und es weiß lange zu beschäftigen. Es ist das Geld wert!

Was nun alles an schlechten Faktoren dazu kommt ist irgendwo auch normal, da wo Licht ist ist auch Schatten.

Loki

Sehr treffend beschrieben. Am Ende ist es eben nur ein Spiel, und kein Lebensinhalt.

Hätte ich ein PC würde ich mir es vermutlich kaufen, wenn es günstiger ist. Alleine wegen der Grafik und 60FPS.

Malcom2402

Waaaaas??? Wie kein Lebensinhalt?? Was isn bei Dir los XD

Markus Silec

Mir wurde das mit dem Salz mal ganz simpel erklärt, tränen sind salzig daher kommt das ganze mit dem Salty sprich salzig. Ist auch nur ein anderes wort für geheule ^^

Sleeping-Ex

War auch das erste woran ich gedacht habe. 😀

WooTheHoo

Ich dachte im ersten Moment es sei im Sinne von “Salz in die Wunde streuen” gemeint. Es gibt Probleme, also popelt man schön mit dem Messer in der offenen Wunde, oder so. ????

Nyo

Seit ich diesen Artikel gelesen habe mag ich das Wort Salz nicht mehr :< klingt irgendwie doof wenn man es zu oft benutzt.

Malcom2402

Jetzt sei nicht so salzig gegen das Wort Salz, sonst markiere ich Dich als Salty XD

McDuckX

FUCK, den wollte ich auch gerade bringen!^^

PetraVenjIsHot

Metasalz

PetraVenjIsHot

Mich hat beim Essengehen mein Gegenüber mal verbessert, in dem ich darauf hingewiesen wurde, Salz sei, im Gegensatz zu Pfeffer kein Gewürz, sondern ein Mineral. Muss immer an diese Episode denken, wenns um Salz geht 😀

McDuckX

Na streng genommen ist Salz ein Mineral, dass als Gewürz dient!
So, damit hab ich den Klugscheisserpost des Tages auch hinter mich gebracht xD

Z31TG315T

Tränen sind salzig, oder? ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

79
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x