Destiny 2: Alles neu im Schmelztiegel? – Diese PvP-Neuerungen sind bekannt

In Destiny 2 wird es am PvP einige Neuerungen im Vergleich zum gegenwärtigen Schmelztiegel geben. Das sind die Änderungen.

Im Zentrum der Gameplay-Premiere und der folgenden Info-Flut zu Destiny 2 stand vor allem der PvE-Bereich des kommenden MMO-Shooters: Die erste Story-Mission wurde gezeigt, es gab Einblicke in die neuen Welten, man sprach über Inhalte, die man am besten gemeinsam in einer Gruppe spielt. Aber was ist mit dem PvP – dem Kampf „Hüter gegen Hüter“?

Zunächst: Es gibt einige ernüchternde Nachrichten für die Freunde des PvPs:

  • Es wird keine Dedicated Server geben (dafür soll beim Matchmaking die Priorität noch mehr auf Verbindungsqualität liegen)
  • und auf der PS4 Pro und der Xbox One X (auf allen Konsolen) ist bei 30 FPS Schluss. Hier hätten sich viele PvP-Enthusiasten 60 FPS gewünscht.
    destiny 2_pvp_action_07

Aus 6v6 wird 4v4 – PvP in Destiny 2

Wie der Game-Director Luke Smith verkündete, werden alle Spielmodi im Schmelztiegel im 4v4-Format gespielt. In Destiny 1 laufen viele Standard-Aktivitäten im 6v6 ab. Hier wird die Spieleranzahl in Destiny 2 also reduziert. Auch die Trials werden im 4v4-Modus gespielt (hier wird die Spielerzahl erhöht). Zu den Trials habe man „cooles Zeug“ geplant, aber darüber werde man erst später sprechen. Die Trials würden auf jeden Fall weit vor dem „Osiris-DLC“ kommen.

Zum Launch wird es übrigens keine Privatspiele geben, diese stehen aber auf dem Plan für die Zukunft.

Countdown in Midtown – Neuer PvP-Modus, neue Map

Ein neuer PvP-Modus ist bekannt: Countdown. Darin gibt es zwei Teams aus je vier Spielern, die abwechselnd offensiv oder defensiv agieren müssen. Nach jeder Runde werden die Rollen getauscht.

destiny 2 map

Das Ziel der Offensiv-Runde ist es, eine Bombe in den gegnerischen Basen zu platzieren. Die Verteidiger versuchen, dies zu verhindern. Ist die Bombe platziert, muss sie beschützt werden, bis sie explodiert. In jeder Runde kann man einen Punkt verdienen. Das Team, das zuerst sechs Punkte hat, gewinnt. Man kann aber auch eine Runde siegreich beenden, indem man alle Gegner restlos besiegt.

Um einen Team-Kameraden wiederzubeleben, muss ein Revive-Token eingesetzt werden. Die Anzahl dieser ist begrenzt. Zudem erhält nur der Spieler Power-Munition (die Munition für den Power-Slot, mehr Infos dazu hier), der die Munitionskiste öffnet. Die anderen gehen leer aus. Power-Munition spawnt in regelmäßigen Abständen. Es wird angezeigt, welcher Hüter sie aufnimmt und für welche Waffe.

Hier seht Ihr Gameplay zu Countdown auf einer neuen Map:

Die neue Map nennt sich „Midtown“ – auf Deutsch „Innenstadt“. Es handelt sich um einen verlassenen Bereich der letzten Stadt. Als die Rotlegion die Stadt übernahm, ignorierten sie „Midtown“, da dieser Sektor von keiner taktischen Bedeutung sei. Daher wird er nun als Schmelztiegel-Map verwendet.

Kontrolle in Destiny 2

Der zweite PvP-Modus in Destiny 2, der bislang bekannt ist, ist „Kontrolle“. Diesen Modus gab es bereits in Destiny 1, allerdings erfährt er im Sequel Neuerungen:

  • Er wird im 4v4 gespielt (statt bisher 6v6)
  • Zu Beginn eines Kontrolle-Matches sind die Zonen A und C bereits von den jeweiligen Teams eingenommen.
  • Ihr müsst die Zonen nicht mehr neutralisieren, wenn der Gegner sie in Besitz hat. Ihr könnt sie direkt einnehmen. Es reicht, wenn ein Spieler in der Zone steht. Es geht nicht schneller, wenn mehrere darin stehen.
  • Die Flagge im Kontroll-Punkt wird transparent, wenn man sich ihr nähert.
  • Wenn Ihr einen Gegner tötet, gibt es einen Punkt. Habt Ihr zwei Zonen in Besitz, gibt es zwei Punkte. Und wenn Ihr alle drei Zonen besitzt, gibt es pro Kill 3 Punkte. Wer 75 Punkte hat, gewinnt.

Zusammen mit der neuen Kontrolle wurde eine neue PvP-Map vorgestellt: Endloses Tal. Das ist eine Karte, die auf dem Planetoiden Nessus angesiedelt ist. Zudem kennen wir bereits eine PvP-Map auf dem Felwinter-Gipfel.

Überleben in Destiny 2

Ferner gibt’s einen neuen Modus namens „Survival“. Euer Team hat eine begrenzte Anzahl an Leben, es gibt kein Wiederbeleben durch Kameraden und koordiniertes Teamplay ist wichtig. Wenn alle Leben aufgebraucht sind, ist eine Runde beendet.

destiny-2-kontrolle
Destiny 2 spaltet das PvP

In Destiny 2 gibt es zwei Playlists: Schnelles Spiel und kompetitives Spiel.

In diesen Playlists sind verschiedene Modi verfügbar:

  • Quickplay: In dieser „Schnelles Spiel“-Playlist gibt es mehrere „Party-Games“ geben. Das sind die Standard-PvP-Modi Kontrolle, Konflikt und Vorherrschaft. Hier können „Casuals“ Spaß haben, die nur ein paar nette Runden PvP zocken wollen.
  • Competitive-Play: In dieser Playlist sind zwei zielbasierte Modi. Der eine ist Countdown und der andere ist Überleben. Teamplay ist hier besonders wichtig. Hardcore-PvP-Spieler werden in dieser Playlist angesprochen.

Wie ist die Spielerfahrung im PvP von Destiny 2?

Die Hüter fühlen sich langsamer und träger an als in Destiny 1. Das Tempo wird dadurch reduziert.

Zudem richten die Waffen weniger Schaden an. Als Beispiel die Handfeuerwaffen: Damit muss man nun ein oder zwei Schüsse mehr abgeben, um einen Gegner zu besiegen.

„Sticky Grenades“ gibt es noch immer, aber sie reichen nicht aus, um einen Hüter bei voller Gesundheit direkt zu eliminieren. Super-Angriffe bleiben „One-Shots“. Die Fähigkeiten sind aber seltener als in Destiny 1.

Destiny 2: Überzeugt das PvP? – Review zur Beta

Interessant: Energie-Waffen richten an Gegnern mit aktiver Super mehr Schaden an. Zündet der Gegner beispielsweise seine Dawnblade, fügt Ihr ihm mit einer Waffe mit Elementarschaden (und mit Granaten und Nahkampf) mehr Schaden zu. An den Sounds im PvP wird auch gedreht: Zur besseren Orientierung kann man die Schritte der Gegner hören (Footstep Sounds) oder man kann unterscheiden, ob ein Verbündeter oder ein Gegner eine Super zündet.

Callouts: Es werden die Namen der Bereiche einer PvP-Map angezeigt. So könnt Ihr im Team leichter kommunizieren, wo Ihr Euch befindet.

Hinweis: Dieser Artikel wurde erstmals am 20. Mai veröffentlicht und nun aktualisiert.


Interessant: Destiny 2: Überzeugt das PvP? – Review zur Beta

Quelle(n): Activision
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

169
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Scardust
Scardust
2 Jahre zuvor

Super bleiben One-Hits, hab vorhin erst 4x mal nem Titan die Dämmerungsklinge ins Gesicht geworfen, entweder er war so hässlich das die Flamme vorher erloschen ist oder er hat wirklich 4 Treffer überlebt.

Wetten exakt die gleiche Seite kommt kurz vor Release nochmal? Also eine Zusammenfassung der Zusammenfassung der Zusammenfassung?

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

„Wetten exakt die gleiche Seite kommt kurz vor Release nochmal? Also eine Zusammenfassung der Zusammenfassung der Zusammenfassung?“

Warum auch nicht? Es kommen ja bis zum Release stetig neue Infos und Facts^^
Zudem schreiben sie am Ende des Artikels explizit das er am 20 Mai veröffentlicht wurde und nun aktualisiert. Wir können TTime und co. ja dankbar sein das sie sich die Mühe machen (auch wenn es ihr Job ist) uns stehts auf dem laufenden zu halten und ihre Artikel zu aktualisieren.

Lese hier solche Kritik öfters und das ist für mich echt nicht nachvollziehbar^^

Xurnichgut
Xurnichgut
2 Jahre zuvor

Bin ich grundsätzlich bei dir, aber es wäre schon sinnvoll, wenn man die Abschnitte des Artikels, die aktualisiert wurden oder neu hinzugekommen sind, irgendwie kenntlich machen würde…
Ob das rot, fett oder wie auch immer hervorgehoben wird, ist ja im Endeffekt egal. Gerne auch „Update: …“ am Ende des Textes, wie man es hier auf der Seite auch öfter sieht.
So, wie es aktuell ist, finde ich das Reposten von Artikeln auch etwas, naja, seltsam.
Sieht man ja auch oft in den Kommentaren, dass Leute davon etwas verwirrt sind^^

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Ja das stimmt schon, hilfreich wäre es sicher wenn man dies markieren würde.

Aber wie sich gewisse Leute in anderen Artikeln schon darüber beschwert haben, als wolle man uns alte Artikel als Neu verkaufen. Oder halt auch allg. dass sowas nicht in Ordnung sei.
Da habe ich also echt andere Probleme als mich über sowas zu ärgern^^

Xurnichgut
Xurnichgut
2 Jahre zuvor

Versteh dich schon, bin wie gesagt ja deiner Meinung;)

meinmmo
meinmmo
2 Jahre zuvor

Es haben sich auch Leute beschwert, das alles immer zerstückelt kommt und sie am liebsten auch eine Zusammenfassung bzw. Übersicht haben wollen, die die neuesten Infos bereithält, weil sie eben nicht jeden einzelnen Artikel verfolgen können. Die nehmen das Angebot dann liebend gerne an.

Wir können dann auch in jedem einzelnen PvP-Artikel auf den großen Beitrag verlinken, wenn jemand mehr Infos zu diesem Thema haben möchte. Ein bisschen wie Wikipedia. Das bringt uns tatsächlich ziemlich viel. Die einzelnen News haben nur eine sehr kurze Halbwertzeit von 2-3 Tagen, so eine Zusammenfassung läuft über Wochen, Monate und je nach Beitragstyp sogar noch länger. Sowohl über Google auch als auch für die Website direkt mit Hilfe von Verlinkungen.

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Ja das ist nachvollziehbar.
Ich finde das ganz gut wie ihr das handhabt.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Grad diese Artikel, die repostet werden, sind dann welche, die stark über Google gefunden werden.

Jemand googlet: „Destiny 2 PvP “ – dann soll der hier auf dem Artikel landen und sehen: „Aha, das ist neu im Vergleich zu Destiny 1.“

Dann soll der hier alle relevanten Artikel und Infos zu dem Thema kriegen und sagen „Super-Seite, klasse, ich fühl mich toll informiert.“

Das ist der Sinn hinter diesen Artikeln.

Leute, die jeden Artikel zu Destiny bei uns lesen – sind ja nur ein Teil unserer Zielgruppe. Die weitaus meisten Leser kommen über Google und genaue Suchanfragen.

Dieses Aktualisieren von Artikeln machen wir Autoren auch nicht wahnsinnig gern, das ist ein Service für Leser, die uns über Google finden , letztlich.

Normalerweise steht dann drüber. „Der Artikel erschien schon mal am x.x. – Wir haben ihn jetzt aktualisiert und mit neuen Informationen gefüttert.“

Da jetzt zu markieren: Diese Absätze sind neu, diese sind alt – das wär für die überwiegende Zahl der Leser eher verwirrend.

Ihr solltet im Auge behalten, dass die Leute, die hier kommentieren und deren Namen man kennt und die so zur Community gehören, nur einen relativ kleinen Prozentsatz der Leser ausmachen. Das wirkt immer nicht so, aber es ist so.

Mal so als Info: Es haben heute fast 17.000 Leute den Pokémon GO-Artikel gelesen. Der hat 14 Kommentare.

Xurnichgut
Xurnichgut
2 Jahre zuvor

o_O

Und ich dachte immer, das MeinMMO-Universum dreht sich nur um die Stammposter^^

Aus der Perspektive macht das natürlich Sinn, auch wenn ich immer noch glaube, dass ein kurzer Update-Absatz am Ende denen, die den Artikel später zum ersten Mal aufrufen, nicht weh tun würde…

Und dass Pokémon Go immer noch so zieht, wow!

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Wir machen ja auch viel dafür, dass die Stammposter glücklich sind. smile

Pokémon GO zieht bei uns so gut – ich weiß nicht, wie’s auf anderen Seiten ist. Das war schon öfter so, dass wir mit einem Spiel noch gut Clicks gemacht haben, das auf anderen Seiten keinen mehr interessiert hat: Destiny, The Division z.B. smile

Thomas Feuz
Thomas Feuz
2 Jahre zuvor

Naja, ich konnte all die Leute nie verstehen, die sich in D1 immer beschwert haben, dass kaum einer im PVP ne primary nutzt. Jetzt haben wir genau das was alle immer gefordert haben: Wir dürfen Alle nur noch mit einer Primärwaffe rumrennen, sowohl im PVE wie im PVP. Aber das war doch von vornherein klar, dass es auf die Dauer keinen Spass mehr macht auf alles nur mit Primary draufzuhalten.

Für mich hat genau der gebrauch der Spezialwaffen einen Grossteil des Spasses grade im PVP ausgemacht.

Wann hat man denn z.b eine Montage gesehen in der vorzugsweise Primarys genutzt werden? Oder man denke an eine Granate die man across the map geworfen hat & die Freude wenn man dann einen Kill erzielte smile Oder auch die geliebten 1 vs 3 wenn man der letzte Hüter war… genau diese Speziellen Destiny Momente werden einem mit dem neuen System genommen. Doch dies sehe ich nicht als Bungies Fehler, denn Sie geben der Community (teilweise) nur Das, was Sie gefordert haben.

Xurnichgut
Xurnichgut
2 Jahre zuvor

Die Leute wollen Primaries, sofern sie sich mächtig anfühlen.
Mit dem Nerfen der Primaries in D1, insbesondere der exotischen, hat der ganze Mist eigentlich erst begonnen.
Keiner hätte über Sniper, Aimassist und Co gemeckert, wenn ich dem Schützen mit der Mida bei jedem Treffer den Kopf so weit in den Nacken haue, dass er die Sterne am Himmel sehen kann.
Niemand hätte über Schrotflinten gemeckert, wenn man sie mit dem letzten Wort konsequent zerlegen würde, bevor der Pumper überhaupt in den Slide kommt.
Niemand würde überhaupt in Sticky-Range kommen, wenn Primaries mächtiger wären. Und, und, und…

Wie du sagst: Spezialwaffen haben das dann super ergänzt, um mal ein 1v2, 1v3 zu clutchen. Die langweiligen Primaries, die man jetzt hat, braucht aber echt kein Mensch.
Die Sandbox-Abteilung macht da mMn einfach seit dem Patch 2.0 nur noch Mist und mit D2 gehts fröhlich weiter. Man geht ja leider immer über komische Umwege und Eigenvarianten auf Communitywünsche ein, was es am Ende dann eigentlich noch schlimmer macht als zuvor.

Aber Bungie wird es diesmal hoffentlich spüren. Die Engine ist die alte, der versprochene schnelle Content wird nicht kommen. Nur diesmal begeistert sich dann eben keiner über Monate im Tiegel, weil der technisch Jahre hinter der Konkurrenz liegt und das Gameplay schlicht langsam und langweilig ist. Auch die jetzt noch von Teamshots und Taktik begeisterten Leute werden ernüchtert sein, wenn sich die Freundeslisten leeren und man keinen mehr für die Teamshots hat.

Über die besonderen Momente, die du ansprichst, hab ich hier letztens auch geschrieben. Einfach traurig, dass es die tollen Momente, wegen derer man das Spiel so liebt, nicht mehr da sein werden.

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Auf den Punkt gebracht????

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Also ich hatte lags, war halt in dem bezug kaum besser als d1… Aber ja erstmal das fertige game abwarten

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
2 Jahre zuvor

Freue mich schon auf die Nerfs, die gefordert werden. grin
Die Reichweite des Warlocks beim Nahkampf ist im Vergleich zu den anderen Klassen sehr hoch, finde aber, das man es dabei belassen sollte, weil das ja auch zu seinen Fähigkeiten passt und man kann sich ganz gut darauf einstellen.
Was mir gut gefällt sind die Kraftwaffen (dämliche Übersetzung). Schroti und Fusion machen richtig Spaß zu spielen – das habe ich in der aktuellen Meta echt vermisst.

dh
dh
2 Jahre zuvor

Laut Bungie haben alle Klassen die gleiche Range auf dem Nahkampf, außer sie werden durch Perks wie die des Arcstriders erhöht.

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
2 Jahre zuvor

Dann war es wohl mein subjektiver Eindruck. Kam mir vor, als wäre der weiter als bei den anderen Klassen.

Spere Aude
Spere Aude
2 Jahre zuvor

Woran bis zum Release hart gearbeitet werden muss ist die Hitregistration. Die ist unter aller Sau. Und wenn man dann noch den Tip bekommt, „Du musst langsamer schießen, dann wird auch jeder Hit gezählt“ und es ist wirklich so, dann stimmt da was vorne und hinten nicht.
Sollte das Endprodukt ähnlich zu spielen sein, wie die Beta, werden da nur Teams antreten, die sich beweisen wollen. Für ein bisschen Spaß zwischendurch, auch mal solo, taugt das nix. Was bringt mir eine EQ von 5,0 und höher, wenn mein Team gegen einen Einsatztrupp trotzdem durch Gnade verliert?
Und das nur eine minimal weiternetwicklte Engine benutzt wurde, merkt man an vielen Stellen. Man fliegt an den gleichen Stellen aus dem Menü, das Update wurde auch ewig vorbereitet, bevor die paar MB runtergeladen wurden, Glitches, die schon in D1 funktioniert haben….
Naja, über 1800 Stunden, wie in D1, werde ich bei D2 sicher nicht im Teamshotfestival verbringen.
Die vorbestellte LE habe ich storniert und werde kurzfristig entscheiden, ob ich mir Destiny 2 überhaupt hole. So viele Leute aus meiner Friendlist, die ich nahezu komplett durch Destiny gefüllt habe, sind es gar nicht, die es sich holen wollen. Gerade die, die schon vor längerer Zeit mit dem Spielen aufgehört haben, kommentierten die Beta sinngemäß mit „Ist ja immer noch derselbe Rotz, wegen dem ich damals aufgehört habe. Langweilig.“ Und damit war das PvE gemeint.

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Ich kann nicht genau sagen woran es liegt; Alles in allem hat die Beta bei mir einen guten Eindruck hinterlassen und mich für D2 positiv gestimmt.
Ich kann die Kritiken (in Bezug auf das PvP) absolut nachvollziehen und spüre diese auch selbst im Gameplay von D2.
Ich war im Vorfeld sehr kritisch was D2 anbelangt. Wie ich unten in einer Anwort schrieb sind meine Ansprüche an D2 in nahezu allen Belangen nicht erfüllt worden(60Fps, dezidierte Server, niedrigere Ttk als in D1 usw). Im ersten Moment sah ich schwarz für meine Zukunft in Destiny, vorallem weil ich durch das spielen von anderen Shootern nach über 2 Jahren nahezu only Destiny merkte wie gut sich richtiges PvP anfühlen kann.
Daher waren meine Erwartungen an das PvP vor der Beta auf einem Tiefpunkt angelangt.
Jedoch empfand ich das PvP in der Beta tatsächlich als spassig, auch wenn ich mich innerlich über die hohe Ttk und die damit verbundenen Folgen wie Teamshots respektive das rumrennen im 4er Team ärgerte.
Irgendetwas an dem ganzen schafft es dass ich, zumindest aktuell, einen mega Spass im PvP habe. Das kann daran liegen nach Monaten Pause wieder mit meinem Team unterwegs zu sein oder einfach an den Destiny Hormonen welche von meinem innerlichen Fanboy ausgeschüttet werden welcher sein Herz im September 14 an Destiny vergab.
Auch ich hätte mir einiges anderst vorgestellt für ein Sequel unseres Destinys und verglichen mit anderen Shootern ist das PvP definitiv kein Meisterwerk. Nichts desto trotz weckt es in mir eine Begeisterung und eine Vorfreude auf den Release. Ich denke über 2 Jahre only Destiny wie in D1 wird es auch bei mir nicht mehr geben jedoch sehe ich D2 nicht als Tot- oder Fehlgeburt an wie man es von gewissen Kritiken hier meinen könnte.
Man muss wohl schlichtweg die Vergleiche mit anderen Shootern hinter sich lassen und sich versuchen auf dieses neue System einzulassen, mit all seinen Nach- und Vorteilen.
Langfristig wird es einem zusagen oder man sagt sich ne Danke da hab ich bessere Alternativen. Bei mir wird es hoffentlich ersteres sein.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Sehr guter Kommentar. Stimme dir in fast allem zu, außer das die Begeisterung im Bezug auf den PvP bei mir nicht entfacht wurde. Da hoffe ich auf Nachbesserungen.

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Ja das mit dem PvP ist so ne Sache.. hatten das auch bei uns in den Chats kontrovers disskutiert. Und ich denke wenn ich nicht mein Team hätte mit welchem ich bald 2 Jahre, zusammenspiele hätte mir das PvP in der Beta nicht annähernd so viel Spass gemacht.
Ist halt die Frage woran es liegt, ob einem das gameplay nicht zusagt, sprich die hohe Ttk usw oder sonstige Gründe wie fehlende Mitspieler etc.
Mein Eindruck ist dass das Teamspiel in D2 wichtiger denn je wird wenn auch auf eine Art die nicht nur zu befürworten ist( Teamshots- ständiges patroullieren zu viert).

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Team Spiel ist nach wie vor das beste an Destiny. Im PvP nervt aber noch so einiges. TTK, Pumpe weg, Schaden der Granate. Und noch einiges mehr. Das ein oder andere kann sicher noch verbessert werden. Einiges ist aber System und wird so bleiben. Ob ich mich daran gewöhnen kann weiß ich noch nicht. Aber was solls. Dann spiele ich den PVE Anteil und das wars. Hab schon deutlich schlechtere Kampagnen für 70 Euro gespielt.

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Ja damit hast du Recht, alles in allem wird das Spiel wohl seinen Preis Wert sein.
Was den Schaden der Granate und die Abklingzeit der Super angeht- da hat mich Bungie mit der hohen Abklingzeit im PvP echt glücklich gemacht. Mich ärgerte v.a in den Trials nichts mehr als ständig von den scheiss Fähigkeiten weggeholt zu werden. Da gab es einfach zu viele Spieler denen es an Gunskills fehlte und sich z.b auf den Turm gestickt haben.
Nun haben wir halt ein anderes extrem das es zwar viele Gunfights gibt, diese jedoch fast nur im Teamshot stattfinden.
Dies wird/kann ein Vorteil für durchschnittliche Teams in den Trials sein da man starke Einzelspieler im Team viel einfacher wegholt als noch in D1 und somit gegen tendenziell stärkere Teams dank Teamplay den Sieg holen kann. Klar spielt da dann der Aim etc wieder eine Rolle aber einfach im Grundsatz könnte das den schwächeren zugute kommen. Was ich persönlich jetzt schon vermisse sind die 1vs3, denke sowas wird deutlich seltener.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Die Abklingzeit stört mich noch nicht mal. Nur das die Granaten kaum Schaden machen ist dann sinnlos☺

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Ja das hat schon was. Höherer Nadedmg wäre schon angebracht, ausser bei den Stickys. Da finde ich es top dass nur noch das halbe Leben abgezogen wird.
Am Dienstagabend startete ich mit den Jungs ins erste Match und bekam instant den ersten Tod durch ne Nate und anschliessende Sticky verpasst. Da dachte ich mir im ersten Moment echt; WTF nicht euer ernst! xD Aber das war dann zum Glück auch der erste und letzte für den Rest der Woche.
Das war für mich neben ein paar anderen Gründen der Hauptgrund wieso im Anfang des Jahres meine Destinykarriere an den Nagel hängte, welche hauptsächlich noch aus Trials und sonstigem PvP bestand.

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Ich habe mich ja damals bei der 60fps Diskussion zurückgehalten, weil ich den Unterschied nicht kenne, da destiny der einzige Shooter ist den ich spiele.
UND
Ich bin mir durchaus bewusst dass 60 fps eine viel bessere Sache wäre
ABER
Ich möchte nicht, dass das grundlegende Spielprinzip darunter leiden muss.
Destiny war immer für mich ein ganz besonderes Spiel, nicht mit anderen zu vergleichen. Und auch diese Beta zeigt es mir wieder. Nämlich wenn man mal nicht stumpf rumballert, sondern stehenbleibt und nur das ganze auf einen wirken lässt, dann merkt man wie schön das alles ist. Die Musik, der Sound, die Grafik etc. Das alles harmoniert einfach. Alleine schon wenn man einen Gegner besiegt und der sich auflöst.
Wenn das alles aufgegeben/dezimiert/minimiert werden würde, nur um 60fps zu garantieren, dann wäre DAS der Grund destiny nicht zu kaufen.

Ps an die Kommentare weiter unten. Man kann destiny nicht mit reinen mp shooter vergleichen. Ich meine von der Komplexität (das Zusammenspiel von PvE und PvP) gibt es kein komplexeres. Da haben es andere Hersteller einfacher

KingK
2 Jahre zuvor

Nächstes WE ist TF2 trial. Lad das doch spaßenshalber mal und erlebe schnelles 60fps gameplay. Es wird dich nicht überzeugen, da bin ich sicher. Aber teste das mal und hau danach Destiny rein^^

Tool
Tool
2 Jahre zuvor

Agree. Von 30 auf 60 ist nicht unbedingt ein „OMG“-Erlebniss, aber von 60 zurück auf 30 ist erstmal kaum spielbar

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Oh ja- Augenkrebs vorprogrammiert xD

dondonsilva
dondonsilva
2 Jahre zuvor

Haha das stimmt, habe auch mal Tomb Raider vom 4k Modus auf die 60fps gewechselt, klar die Grafik hatte etwas eingebüßt aber in den 60fps sah das Spiel einfach angenehmer aus von der Bewegung etc. Aufjedenfall habe ich dann von Tomb auf Destiny gewechselt und meinem Team als erstes gesagt: Ich glaube ich kriege Augenkrebs!

Man gewöhnt sich dann iwann wieder dran aber man weiß einfach das 60fps so schön sein können…und im PC bereich ist das ja schon wenig???? Ich hoffe die NextGen wird uns da besser verwöhnen.

KingK
2 Jahre zuvor

Jupp. Und je länger du auf 60 gespielt hast, umso länger brauchst du um dich wieder an 30 zu gewöhnen. Bei mir ist das wie eine Blockade ????

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Das stimmt. Ich hatte vor wenigen Wochen mega Mühe mich nach 3 Monaten BO3 auf 60 FPS wieder an Destiny sprich 30FPS zu gewöhnen. Die ersten Minuten war das gefühlt unspielbar. Dachte bis dahin immer solche Aussagen seien übertrieben aber es ist echt so.
Mittlerweile hab ich das Problem überhaupt nicht mehr, wird wohl aber daran liegen das ich +- in regelmässigen Abstand verschiedene Spiele spiele 30/60Fps.

KingK
2 Jahre zuvor

Ich konnte mich neulich nicht mal innerhalb einer Stunde so richtig gewöhnen. Es wurde besser, aber fiel immer noch auf ????

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Krass, bei mir ist das zum Glück nicht mehr so extrem. Hatte die letzte Woche nur Warframe und BO3 gespielt und bei der Beta von Destiny merkte ich nahezu keinen Unterschied obwohl ich direkt wechselte.
Lediglich das Zeitlupen Gameplay in D2 war eine anstrengende Umgewöhnung^^

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Dein post scriptum ist halt leider blödsinn! wenn ich in den Schmelztiegel fliege ist es unerheblich ob zeitgleich irgendjemand einen raid clearet oder jemand grad 25 engramme auspackt! Es wird nämlich eine eigene instanz dafür geöffnet und jegliche Berechnung muss nur für diese kleine gruppe ausreichen… Gleiches gilt für Patrouille/strike/story – überall wo ich drin bin sind max! 25 (auf der farm! – bei anderen Aktivitäten glaub ich nichtmal so viel) andere Spieler…

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Ich denke eher, du hast mich missverstanden…ich Rede eher aus Entwicklersicht und da meine ich, habe ich Recht. Ein cod, bf usw. Muss sich nicht so in dem Ausmaß um einen PvE anteil kümmern und können sich total auf ihren MP fokussieren. Das kann Bungie nicht

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Das macht bungie aber grad – oder etwa nicht?

Michelle Möller
Michelle Möller
2 Jahre zuvor

Nein tun sie nicht.

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Und die ganzen anpassungen (cooldown, Waffen nerfs usw.) die fürs pvp gemacht wurden? Haben alle ihren schaden im pve hinterlassen!

Ich seh da ne starke Fokussierung auf pvp!

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

So wie ich Kotstulle verstehe will er darauf hinaus das ein Entwickler von Cod oder BF seine verfügbaren Ressourcen voll und ganz auf das Entwickeln eines Multiplayermodus setzen kann was bei Bungie effektiv nicht der Fall ist. Dort werden flach ausgedrückt die Ressourcen in den PvE und PvP teil aufgestückelt und Bungie ist sowohl verantwortlich einen guten PvE Content als auch PvP Content zu entwickeln. Wäre Destiny ein reiner PvE oder PvP Titel könnten dementsprechend mehr Ressourcen für den jeweiligen Part verwendet werden.
Wie dies nun aufgeteilt ist-keine Ahnung. Gefühlt liegt der Fokus aktuell ganz klar auf dem PvP, in Anbetracht der Anpassungen mit dem Munisystem etc.

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Mhmm ok… Das hab ich dann wohl tatsächlich falsch verstanden… Danke für die Aufklärung!

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Jo gern, war ja grundsätzlich richtig was du geschrieben hast:)

Michelle Möller
Michelle Möller
2 Jahre zuvor

Ich glaube du hast den guten Mann deutlich missverstanden.

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Was die Komplexität des Entwickelns von Destiny im Vergleich mit einem herkömmlichen Shooter anbelangt hast du m.m.n voll und ganz Recht. Cod z.b hat ja auch eine Story welche aber für sich alleine steht und in keiner Weise mit dem MP und vorallem dem ganzen Lootsystem etc harmonisieren muss.

Was die 60FPS angeht.. da hast du auch Recht dass es schade wäre wenn Bungie da diverse Abstriche machen müsste/würde nur um 60FPS zu gewährleisten. Jedoch ist dies für mich, allen CPU Argumentationen zum trotz, nicht wirklich glaubwürdig im Jahre 2017 keinen SemiMMO-Shooter entwickeln zu können der 60 FPS auf die Beine bringt. Ich bin kein Entwickler und daher auch kein Fachmann aber ich bin mir fast sicher das sich das Gunplay und die sonstigen Eigenschaften, welche Destiny ausmachen, auch mit 60FPS noch gleich anfühlten wenn nicht sogar besser.
Das ist ein Punkt indem mich Bungie auf ganzer Linie enttäuscht hat und nach meinem empfinden bei einem AAA Titel von Destinys Grösse ein Must Have ist..
Da hau ich auch ganz frech mal die Behauptung raus das wenn Destiny nicht auf so einer Rentner-Engine laufen würde mit einem dermassen schlechten Netcode wohl auch 60FPS „eher“ machbar wären als wenn man auf so einem Boden sein Haus baut.

Tomas Stefani
Tomas Stefani
2 Jahre zuvor

Booahhhh Wahnsinn…… also nach 2500h in D1 und seit anfang mit dabei….was soll ich sagen, ich denke mir die Beta hat den Hype ein bischen gebremst. Ich errinere mich noch an D1 Beta die hat noch gefläscht, ich weiß das es heißt es ist eine veraltete Version, aber das!!!!!!! Was ist das??? Wer D1 kennt, sage ich mal D2 sind 2 schritte zurück. Die Beta fühlt sich komisch an gegenüber D1 zu viele Veränderungen, gameplay mühsam, pvp noch nicht aussagekräftig, und die waffen OMG…..OVERWATCH ?!?!? und der waffen sound LOL…..mal sehn wie das fertige spiel wird. Ich vermisse D1 jetzt schon…und noch eins hab ich vergessen….Der STRIKE….BUNGIE sehr einfalsreich. Sehr scwache Beta.

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Und wie ist die Meinung heute?

Tool
Tool
2 Jahre zuvor

Bis zum release wird sich technisch herzlich wenig ändern. Das kann ich dir schon mal garantieren. Dafür ist einfach nicht genug Zeit da. Bungie will das Spiel gut verkaufen, richtig. Das macht man nur heutzutage nicht mehr durch ein solides Produkt sondern durch Promotion. Willkommen in der Gamingbranche 2017

Tool
Tool
2 Jahre zuvor

„und auf der PS4 Pro und der Xbox One X (auf allen Konsolen) ist bei 30 FPS Schluss. Hier hätten sich viele PvP-Enthusiasten 60 FPS gewünscht“

Enthusiasten? Sorry, aber in 2017 einen Shooter in 30FPS zu bringen und dann noch die Hardware zu beschuldigen ist einfach eine Frechheit.
BF1, Overwatch, Halo5, Battlefront 1 und 2, Gears… alle diese Spiele sehen deutlich besser aus und laufen in 60fps.
Ich habe die Beta viel gespielt und bin mir absolut sicher dass es exakt die selbe Engine ist wie bereits in D1. Bewiese gibt es genug. Die gleichen technischen Schwächen, das selbe Hitbox verhalten, selbst der Superglitch von D1 ist wieder dabei. Die Grafik ist meiner Meinung nach schlechter geworden, zum Opfer von mehr Partikeleffekten. Fakt ist dass Bungie nicht annähernd soviel Zeit hatte D2 zu entwickeln wie sie für D1 hatten. Anstatt zuzugeben dass ihre Engine einfach nicht mehr hergibt sind nun die Konsolen Schuld. Und auf dem PC werden plötzlich lächerlich hohe Systemanforderungen benötigt. Das Bungie nicht einsieht dass 60fps wichtiger wären als 4k glaube ich nicht mal. Sie wollen oder dürfen einfach nicht zugeben dass D2 technisch Jahre hinterher hinkt.
Destiny 2 wird ein Riesenflop. Zumindest sollte es das. Aber die Fanboys werden das Franchise erhalten. Das Game ist ein Schlag ins Gesicht für alle Devs die gute Technik und innovative Ideen bringen.
Der Strike ist Stinklangweilig. Der Boss ein Bulletsponge wie in besten D1 Zeiten. Ohne jegliche interessante Mechanik. Der PVP fühlt sich im Moment frisch an weil es tatsächlich mal um Gunplay geht. Gleichzeitig aber träge, steril und mit schlechter Technik und schlechtem Netcode. Das werden die Leute aber alles erst einsehen wenn das Game released ist.
Man sollte momentan nur bedenken dass das weniger eine Beta sondern mehr eine Demo ist. Und Bungie will hier D2 von besten Seite demonstrieren. Erwartet also nicht zu viel wenn das fertige Produkt verfügbar ist.

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Ich muss das grundsätzlich so unterschreiben, das ist exakt meine Meinung.

Hab mir dann gedacht, dass ich das Spiel auch wirklich nicht kaufe, weil ich das dreiste Verhalten und Unfähigkeit nicht auch noch belohnen will…

Tja, das problem dabei man schließt sich damit ja selbst aus dem Bekanntenkreis aus! Im clanchat regt sich plötzlich wieder was und leute die seit ttk nicht mehr in destiny unterwegs waren melden sich und fragen ob man auch wieder dabei ist…

Man selbst „hockt stur in der ecke“ und sagt – dem Materialismus geb ich mich nicht hin! Bungie sieht von mir kein Geld! – während die anderen spaß am gemeinsamen spiel haben. Das spiel ist halt nur aufgrund der meistens genialen community so grandios. Irgendwann dann frag ich mich – warum ich? Warum soll ich das Tröpfchen auf dem heißen stein sein? Bungie merkt genau nix wenn ich es nicht kaufe…

Lange rede kurzer sinn… Ich werde es mir wohl holen, im grunde allein wegen des gruppenzwangs, damit ich mitreden kann, ich „dabei“ bin.

Wenn ich dem drängen der clankumpels wiederstehen kann, dann hol ich es mir gebraucht kurz nach Release – dann hat wenigstens bungie nicht an mir verdient und ich hab meinen seelenfrieden… smile

Steefmeister86
Steefmeister86
2 Jahre zuvor

Gibt aber glaube ich genug andere Spiele auf dieser Welt die man gemeinsam mit Freunden zocken kann. Bei uns sind auch wieder alle auf einmal da, es zeichnet sich aber was anderes ab. Mal nur das Hauptspiel anschauen wobei sie nicht mal da gesponsert gehören. Hab es gestern schon geschrieben das Ganze kommt mir eher wie ein Rückschritt vor, aber sie schaffen es als einzige Firma so einen Riesen Hype zu erzeugen!!! Kenne keine anderen in der Branche wobei es andere sicher mehr verdient hätten gewisse Aufmerksamkeit zu bekommen. Am geilsten ist ja seit kurzem die Meldung das dieser BETA-Build ja schon so alt ist und im Hintergrund e schon alles anders ist. Na wer es glaubt!

groovy666
groovy666
2 Jahre zuvor

Auch da kann ich nur zustimmen… Viele clankollegen hab den season pass storniert und sehen sich erstmal das Hauptspiel an und entscheiden dann möglicherweise weiter…

Bei dem punkt mit anderen games… Ja klar gibta genug! Aber 1. zieht da wieder nur Bruchteil mit und 2. Es gibt auf ps4 im grunde keine vergleichbare Alternative im ego shooter bereich. (3rd person natürlich schon)

Tja

KingK
2 Jahre zuvor

Das mit den anderen Spielen klappt bei uns nicht so. Wir (groovy666 ist da auch mit gemeint) haben schon zig verschiedene Spiele gestartet und getestet, aber nie ist die ganze Gruppe mitgezogen, bzw. hat es nie lange gehalten.
Destiny ist wegen dem Mix so einzigartig. Ein FPS mit gutem PvE und Loot, sowie die Möglichkeit jenen ins PvP auszuführen. Unsere Truppe hat sich nur durch Destiny und mein mmo gefunden^^

Ist echt ein schwieriger Fall, da wir aktuell nicht mehr alle vom Sequel überzeugt sind…

firlefanz
firlefanz
2 Jahre zuvor

Hast mir aus der Seele gesprochen… bei mir und meinen Freunden sieht es genauso aus. Wir wohnen teilweise durch die ganze Republik verstreut und Destiny hat uns immerwieder nah zusammengebracht.
Das ist der Grund warum wir damit definitiv weitermachen werden.
Ich selbst fand die Beta nicht so daneben… sehen bei uns andere aber nicht so „rosig“.
Trotzdem wird gekauft und abendlich Spaß gehabt.

Blackiceroosta
Blackiceroosta
2 Jahre zuvor

Unterschreibe ich auch mal.

Ich sage schon immer, dass Destiny an dem Punkt steht wo es ist, weil es keine Konkurrenz gibt. Aber durch die Tatsache, dass mehr Entwickler diesen Gaming-style für sich gefunden haben, desto schwerer wird es Destiny haben und Bungie kann sich nicht mehr diese Fehler wie zu D1-Zeiten erlauben, aber was sagt man? Konkurrenz belebt das Geschäft wink

Ehrlich gesagt, wenn Bungie wieder den Fehler mit der Content-Dürre begeht und das werden sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, dann auch noch Anthem um die Ecke kommt und ein Brett wird, dann wird es Destiny sehr sehr Schwer haben.

Ich mag Destiny und hatte viel Spaß damit und freue mich schon auf den neuen Raid, aber ich habe überhaupt kein Problem mit Destiny abzuschließen und es in guter Erinnerung zu behalten, wenn Bungie wieder so welche Fehler begeht!

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Auch Anthem wird es zu Beginn schwer haben.

Die neuen Spiele kommen nicht raus und alles läuft super – die machen eine schwere Phase mit.

Wir hatten dieselbe Diskussion bei The Division. Da dachten auch Leute: Das kommt raus und knallt alles weg. So funktioniert das einfach nicht.

Destiny hatte seine starke Phase nach einem Jahr – und jetzt wieder nach 3 Jahren, wenn alles gut läuft. So ähnlich wird’s bei Anthem auch sein. Also MMOs/Pseudo-MMOs kommen nicht live und sind toll – das gibt’s extrem selten.

Ich glaub das letzte war Guild Wars 2 in 2012. Wobei ich das nicht selbst gespielt, sondern nur davon gehört hab.

KingK
2 Jahre zuvor

Destiny 1 hatte seine Hochzeit mit Taken King würde ich sagen. Trotz vielem recycling war alles auf einmal richtig gut umgesetzt und so, wie man es sich Vanilla gewünscht hätte. Ich war wochenlang richtig auf nem Trip!

Denke auch, dass Anthem anfangs Schwierigkeiten bekommt, da das Genre Neuland für Bioware. Und so ergings Bungie ja damals auch, wobei Bungie wenigstens im Shooter Genre zuhause war.
Bin mal gespannt wie Anthem sich entwickelt und ob das auch eine große Sache auf dieser Seite für euch wird.

André Wettinger
André Wettinger
2 Jahre zuvor

Unter Druck können auch gute Games entstehen. Siehe Destiny.

KingK
2 Jahre zuvor

Vanilla war halt irgendwie gut, obwohl es sehr sehr viel falsch machte. Man konnte nicht aufhören ????

André Wettinger
André Wettinger
2 Jahre zuvor

Also alles was ich bei Anthem bis jetzt gesehen hab gefällt mir. Kommt aber bei mir auf Spielgefühl drauf an. War bei Division auch gehyped hab die Beta gezockt und abbestellt. Die ersten Momente sind bei mir sehr wichtig. Bei Destiny damals gabs dieses Wau Grfühl. Bei dieser Beta ist es eher durchwachsen. Vom PvE Anteil kommt mir vieles vertraut vor aber PvP waren für mich zu viele Veränderungen bis jetzt. Hab mich immer bei den Kunpels lustig gemacht wenn ich mit denen BF1 gezockt habe weil es so träge ist. Hab heut mal direkt verglichen wir sind im PvP jetzt langsamer als in BF. Hab bis jetzt nur VerenoTV gesehen der hier unverblümt die Wahrheit sagt.
Fazit. Mit dieser Beta neue Leute zu gewinnen ist für mich fraglich.

Steefmeister86
Steefmeister86
2 Jahre zuvor

Na ja das Spiel ist ja im Grunde ausgelegt das es 7-jährige genauso spielen können wie der Opa mit 65. Also wohin mit den Erwartungen!

Tool
Tool
2 Jahre zuvor

Mario und Zelda auch. Und in Sachen Mechanik und Abwechslung sieht Destiny da alt aus

Michelle Möller
Michelle Möller
2 Jahre zuvor

Wenn ich Bungie wäre und das Spiel von der besten Seite hätte demonstrieren wollen, dann hätte ich mehr Inhalt reingepackt.

Rio Mio
Rio Mio
2 Jahre zuvor

Ich sage es jetzt schon heraus das die Spielerzahlen für den PvP Bereich zum einem Punkt absacken werden. Nur einen Modus also 4vs4 ist nicht nur geradlinig sondern wird auf Dauer auch langweilig, dadurch wird aber der PvE Modus meistens der meist bespielbare sein.
Destiny war und ist kein reines PvP Spiel, das sagen schon die Spielerzahlen aus, wieso die alles verändern auf Kosten des PvE Erlebnisses, bleibt mir ein Rätsel. Die müssen andere Variationen hinzufügen wie Rumble 6vs6/8vs8, doebles, classic 3vs3
Halo 5 ist doch auch so ein Beispiel wo es doch auch nicht geglückt hatte

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
2 Jahre zuvor

Ich muss mal ’ne Lanze brechen für das „neue“ PVP. Hab gestern mehrere Runden gespielt und es macht echt Laune. Die mehr auf Taktik ausgelegte Spielweise ist anfangs etwas ungewohnt, aber in einem 4er Team sind Absprachen kein Problem und man kann in den Matches was reissen.
Im Countdown Modus haben wir allerdings derart auf die Mütze bekommen, das war nicht mehr feierlich. Scheint als würden sich die Schwitzer schon mal auf dem neuen Format einspielen…

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Sehe ich ähnlich wie du.
Das 4vs4 macht wie erwartet (im Team) enormen Spass. Klar hat das Destiny PvP nach wie vor seine Mängel aber damit habe ich über die Jahre gelernt zu leben.
Meine Wünsche nach dezidierten Servern, einer neuen Engine und 60 Fps habe ich langsam zu Grabe getragen und mich damit mehr oder weniger abgefunden. Wenn man sich auf das PvP einlässt, so wie es ist, dann kann es durchaus Spass machen.
Und ja Countdown ist der Schwitzer Modus schlechthin:D
Wir haben nun die ganze Woche mehrere Stunden am Tag mit dem Team gespielt und sind nun langsam schon gut drin, i.d.R 90% Wins und ne gefühlte 2.0K/D aufwärts obwohl das m.m.n in D2 nichts mehr aussagt da das Kill-System schon ziemlich Casual ist.

Kurz gesagt, trotz einiger berechtiger Kritikpunkte welche hier immer wieder zu lesen sind freue ich mich total auf das PvP in D2 und die Beta hat alles in allem einen guten Eindruck hinterlassen.

RagingSasuke
RagingSasuke
2 Jahre zuvor

Kam mir auch so vor. In kontrolle haben wir heftig geputzt, in countdown wurden wir heftig geputzt

lu.
lu.
3 Jahre zuvor

Wird auf der PS4 Pro das komplette Spiel nur 30 FPS bieten oder ist die Framerate nur auf das PVP eingeschärnkt worden? Das wäre ja extrem schade und eine verpasste Chance…

Neku3005
Neku3005
3 Jahre zuvor

Das bleibt generell auf 30 FPS gelockt, die Begründung war glaub ich, die CPU der PS4 Pro ist zu schwach.

dh
dh
2 Jahre zuvor

Jop. Aber nicht für Spiele wie BF1 oder TF2, wo um dich herum die Welt untergehen kann und fie 60 fps dennoch stabil gehalten werden.^^

Dus Tin
Dus Tin
2 Jahre zuvor

In welcher Welt werden bei BF1 60fps erreicht bzw gar gehalten auf der PS4 Pro?xD

KingK
2 Jahre zuvor

Domination! 60fps bei 60Hz Tickrate^^

André Wettinger
André Wettinger
2 Jahre zuvor

BF 1 hatte im letzten Test 42 erreicht und konnte nicht mal dass halten.

Neku3005
Neku3005
2 Jahre zuvor

Hab bisher nie gelesen, das die 60 FPS konstant gehalten werden können…

Arkus Gillette
Arkus Gillette
3 Jahre zuvor

Ich hoffe nur bungie macht nicht den gleichen fehler wie in destiny 1 was meta patches angeht wodurch sie beispielsweiße erreichen wollen das waffe A nicht mehr so häufig benutzt wird aber im endeffect dadurch waffe B richtig stark wird… das macht man dann ein halbes duzend mal und pvp wird unspielbar! Sowie aktuell!! Beispiel: die nehmen spezialmuni einfach fast komplett raus und denken sich ja die leute werden dann mehr primärwaffen spielen aaaaaber die leute benutzen dadurch teilweiße waffe die diese änderungen nicht betrifft (pistolen, keinland, eisbrecher).

Und ich würde mir sehr wünschen zukünftige patches der waffen/fokus meta zwischen pvp und pve zu trennen was ich aber nicht glaube das sie das werden. Als beispiel: es macht keinen sinn das letzte wort im pve zu nerfen

Das problem bei destiny 1 ist dass das spiel immer eine eigendynamik entwickelt hatte das man als entwickler nicht berücksichtigt hatte und alles was ich bis jetzt in destiny 2 sah was pvp angeht wurden diese „umgehungsversuche der spieler“ entfernt. Kann sich aber auch noch ändern ist nur der aktuelle stand.

JazzyB
JazzyB
3 Jahre zuvor

Nach der ersten Euphorie zum Preview, kehrt langsam wieder die Realität zurück.
So gut ich die Änderungen im PvE (neue Gebiete, verlorenen Sektoren uvm.) finde, so bedenklich finde ich die Entwicklung im PvP.
Keine dedizierten Server und die 30 Fps sind eines Triple A Games im Jahr 2017 nicht würdig. Auch die immer wieder verlangte Trennung dieser beiden Bereiche dürfte nicht umgesetzt werden. Daher sind Nerfs und Buffs von Super, Rüstungen und Waffen, von denen in der Regel die PvE Spieler betroffen sein werden, vorprogrammiert.
Naja,ich für meine Person, werde bei diesen Bedingungen Aktivitäten im PvP zurückstellen und mich mehr im PvE engagieren.
Richtige Erkenntnisse dazu kann man sowieso erst nach der Beta bzw. nach Release
abgeben.

Chris Brunner
Chris Brunner
3 Jahre zuvor

Einige Sachen finde ich ganz gut, ob mir das mit der TTK bei den Waffen gefällt oder nicht muss ich bei der Beta heraus finden. Dass keine Dedi Server kommen war für mich von vorn herein klar aber ich finde es auch schwach. Wenn das P2P wieder so scheiße läuft wie bei D1 kann man den PvP in die Tonne kloppen. Ich hab irgendwie angst, dass 4 Vs 4 statt 6 vs 6 einfach nur mehr verschleiern soll, dass sich Netcode etc. 0 verändert haben. Das kann man aber auch erst bei der Beta besser beurteilen.

Klix
Klix
3 Jahre zuvor

Das Problem ist, es wird sich trotzdem super verkaufen. Und Zahlen und Daten sind nun mal Fakten. Natürlich wird man erst ein richtiges Urteil treffen können, wenn man es letztendlich gespielt hat, aber die Skepsis ist da. Vor allem die Ausreden der Entwickler will ich nicht so ganz akzeptieren.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Denke ich auch. Läuft COD nicht auch ohne dedizierte Server? Und das klappt doch auch ganz gut. Wenn die an den Parametern wie z.B. dem Netcode Optimierungen durchführen, geht das auch P2P recht gut.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Nein, Call of Duty läuft über eine Hybridtechnologie. Ist ne Mischung aus Server und Peer2Peer, die weniger katastrophale Folgen als in Destiny mit sich bringt. Laggs sind dort auch möglich, aber kommen nicht so oft vor wie in Destiny.

Eduard
Eduard
3 Jahre zuvor

Ja von den Die Wischen Cleaners, habe ich 2 Inspirationen mitbekommen. Die neuen Kabal Flammenwerfer Gegner und beim neuen Strike setzt in einer Phase der Boss den Boden in Brand. #Feuerwehrwagen

Eduard
Eduard
3 Jahre zuvor

Du hast schon Recht aber die ???? auch irgendwo. Ich persönlich sehe das so, Bungie denkt zu global. Klar kann Destiny 2 im kompletten PVE gebiet diese wunderbare Physik, Lichteffekte und 4K Grafik bieten. Auch kann der PVE wie gehabt vollkommen auf P2P aufgebaut sein, wobei ich 100% Leitungsdrücker kicken werde, aber hier haben wir Hüter großen Einfluss auf das Spielgeschehen.

Im PVP wiederum sollte Bungie die Texturen, Auflösung und evtl. wenn nötig die Physik so weit runterschrauben, dass 60FPS ständig gegeben sind. Dazu sollte wenigstens in stark competetiven Playlists, wie Eisenbanner und Osiris vollständig auf dedizierten Servern gespielt werden, auch gerne im Hintergrund ohne dass die Spieler sich einen Server aussuchen müssen. Siehe Titanfall, die haben dedizierte Server mit dem Komfort einer Destiny Spielersuche. Hier ist Activision der Entscheidungsträger, weil dieser Publisher alle Ausgaben trägt und die sind einfach zu geizig bzw. sehen sich als zu Beliebt an als das sie viele Spieler durch fehlen von dedizierten Server einbüßen.
Wartet mal „Dylan“ von Bioware ab, ich hoffe das wird richtig Einschlagen, dann kommt Activision in ???? zwang und mit Destiny 3 kommt das von mir vorgeschlagene System und endlich werden wir Zocker von einer starken Konkurrenz profitieren.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Das hat gute Gründe. Peer2Peer hat in Destiny für extrem große Probleme gesorgt. Nach Aussage der Macher wird es bei Peer2Peer bleiben. Was soll man daran gut finden? Wir reden hier von eines der größten Spiele aller Zeiten und die schaffen es nicht Server aufzustellen? Also tut mir Leid, aber das ist schon ne schwache Leistung. Ich kann die Kritiker verstehen und sehe es nicht anders.

Twitch.tv/Vaylor_TV
Twitch.tv/Vaylor_TV
2 Jahre zuvor

können sicher nur wollen sie nicht weil zu teuer ganz einfach wink

Twitch.tv/Vaylor_TV
Twitch.tv/Vaylor_TV
3 Jahre zuvor

nope…. dadurch das die teams nun kleiner sind werden viel mehr cluster benötigt um die games zu öffnen daher sind mehr offen als vorher sprich mehr lags etc.

Holy_13
Holy_13
3 Jahre zuvor

miss 5000 watts hat auch noch ein super Video zu den Schmelztiegel Änderungen gebracht!

https://youtu.be/eLUrSeyNHSM

Manuel
Manuel
3 Jahre zuvor

Schaut euch das Video von Hush an. Ich kann da nicht erkennen, dass es langsamer geworden ist???? Man sieht gut, welches Potenzial in dem neuen PvP drin steckt. https://youtu.be/G5qXzz_VR4I

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

– Dass von den eingeladenen Youtubern, die teilweise für tausende Dollar geholt wurden (Hush ist ja Brite) momentan noch wenig Kritik kommt, sollte klar sein. (Es ist ja auch noch nicht alles bekannt)

– Gameplay sieht bei Topleuten immer etwas schneller aus, aber der Großteil der Leute traut sich doch ohne Pumpe/Sniper gar nicht aus dem Spawn, das haben wir doch inzwischen wirklich gelernt (und die gibt’s erst nach 30 Sekunden für eine Person pro Munibox)

– Noch langsamere Primaries (wie dh unten geschrieben hat, das Gegenteil von dem, was alle wollten) werden das noch zusätzlich verschlimmern. Ability-Spam oder Muni-Campen ist die Folge, Brief und Siegel drauf wink

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Die Anreise mussten die Leute schon selbst bezahlen. Niemand hat Geld dafür bekommen, dass sie Anreisen. Woher nimmst Du denn so ein Quatsch?

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

„Bungie is flying me in and paying for my stay“ (1 Tag Hotel) hat man auf jedem Kanal gehört. Das war bei dem Suppremacy-Showturnier vor Rise of Iron schon so.

Die Youtuber sind teilweise grade 20 und haben kaum Kohle, die zahlen Tickets nach Amerika sicher nicht selbst.
Spar dir also den „Quatsch“!

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Weil die YouTuber mit so vielen Followern und Subscribern ja auch bestimmt am Hungertuch nagen^^.
Ich weiß von einigen Streamern, dass sie die Anreise selbst getragen haben, da sie das auch gefragt wurden. Daher mag das vielleicht für den ein oder anderen zutreffen, aber bestimmt nicht pauschal für alle.

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Ja. Gibt dutzende Videos in letzter Zeit. Viele haben nen Patreon-Account einrichten müssen. Darunter Leute wie Mtashed oder Th3Jez mit 100k+ Subscribern.
Ist eigentlich auch egal. Bungie hat jedenfalls für Flug und Hotel gezahlt…

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Nach einer Kontroverse um Werbung, haben jetzt einige Gaming-Youtuber tatsächlich Probleme mit ihrem Kram Geld zu verdienen.

Generell hast du Recht: Es ist Usus, dass der einladende Publisher Anreise und Unterkunft bezahlt.

Sonst würde keiner zu solchen Events kommen.

Denn aus wirtschaftlicher Sicht bringen die nicht so viel, wie Ihr wahrscheinlich denkt. Wenn du als Gaming-Seite wen 3 Tage auf ein Event schickst oder als Youtuber 3 Tage deiner Zeit in so ein Event steckst, das auch hunderte andere covern -> Es rechnet sich wirtschaftlich nicht.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Ok, das war mir so nicht bewusst, da ich von einigen gehört habe, dass sie die Anreise selbst organisieren und bezahlen mussten.
Bei so vielen Leuten wie am Donnerstag muss das dann ja Millionen gekostet haben. Hm…

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Ist halt die beste Werbung, die sie bekommen können, wenn die dann alle auf ihren Kanälen davon berichten. Vielleicht rechnet sich das besser als Plakatwände, Spots im Kino, …

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Joa, für den Publisher wahrscheinlich durchaus ne lohnenswerte Investition.
Sorry für die“Quatsch“ Vorwürfe weiter oben. Hatte es halt anders mitbekommen.

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Alles gut, hatte das halt zufällig bei dem Suppremacy-Turnier letztes Jahr mitbekommen^^

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Joa. wobei da waren es ja auch nur 20 Leute. Diesmal waren es glaub ich 700. wink

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Activision regelt, da solls am Geld nicht scheitern;)

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

OT: Bei mir ploppt hier hin und wieder ein Fenster auf: „Hallo IPhone Nutzer, du hast ein IPhone 7 gewonnen. Klicke dafür …“
Ist das von euch gewollt? Wirkt extrem unseriös! Gerade im Vergleich zu den anderen eingeblendeten Werbungen…

Kann natürlich ein Problem bei mir sein, aber ich bekomme die Meldung nur auf eurer Seite…

Klix
Klix
3 Jahre zuvor

Hab ich auch

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Gottseidank, dachte schon, ich hätte mir was eingefangen…

Klix
Klix
3 Jahre zuvor

Seit Freitag, glaube ich, taucht das immer wieder auf

Manuel
Manuel
3 Jahre zuvor

Ich hab das auch.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Ich hab mit Werbung nichts zu tun, ich kann das nur weitergeben.

Die letzten Male, als sich Leute beschwert haben, und wir das an die Technik weitergegeben haben, kam zurück: „Hat nichts mit uns zu tun, das ist ein Problem von den Nutzern, die vielleicht eine bestimmte App auf ihren Smartphones installiert haben.“

Normalerweise achten die Leute, die unsere Werbung betreuen, darauf, dass da nichts „Unseriöses“ dabei ist.

Also: Ich hab die Beschwerde auf den Weg gebracht.

Klix
Klix
3 Jahre zuvor

Hier mal ein Screenshot. Vielleicht hilfts ja.
https://uploads.disquscdn.c

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Besten Dank!
Vielleicht sind wir ja aber auch wirklich dazu auserkoren, ein neues IPhone gewinnen zu können;)

GER x Bismarck
GER x Bismarck
3 Jahre zuvor

Bekomme ich auch die letzten Tage,extrem Anstrengend ????

Manuel
Manuel
3 Jahre zuvor

Wir meinen unterschiedliche Dinge. Es wurde davon gesprochen, dass das Gunplay im PvP langsamer würde. Das sehe ich hier nicht.

Du meinst, dass es langsamer aufgrund der Taktik oder der Munition wird. Das kann sein???? Es könnte aber auch an dem neuen Modus liegen, da dass Verteidigerteam sich zunächst nicht von seiner Base entfernt.
In anderen Modi kann es wieder ganz anders aussehen. Auch mit der Munitionversorgung????

Man sieht schon, wenn die Spieler aufeinander treffen, wie schnell es geht.
Klar Hush ist Topspieler, daher ja auch der Hinweis auf das Potenzial.

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Das Gunplay wird insofern langsamer, dass die optimale TTK von Primaries nicht mehr bei 0.8s liegt, sondern eher bei 1,0-1,2s.
Viele hatten sich ja gewünscht, dass diese Zahlen eher sinken.
Muss man alles abwarten. Ich hoffe einfach, dass man die Primary-Fokussierung diesmal auch wirklich hinbekommt und es nicht wieder irgendwelche Schlupflöcher ala NLB, Eisbrecher oder Doppelfusionnade gibt.
Die Community ist da ja bisher immer kreativer gewesen als Bungie selbst^^

Gotteshand
Gotteshand
3 Jahre zuvor

wtf kein 2v2 oder 3v3.
Ehrlich gesagt killt das für mich das Game.

Balthazar Requiem
Balthazar Requiem
3 Jahre zuvor

Is nich wahr… Nur noch 4vs4?

Spere Aude
Spere Aude
3 Jahre zuvor

Das Spiel wird zusätzlich dadurch noch langsamer gemacht, dass man noch mehr Zusatz- bzw. Überschilde mit den neuen Fähigkeiten erzeugen kann. Da darf man erstmal was rein ballern in den Gegner bevor er down geht.
Diese pneumatischen Sounds, die man jetzt beim Springen macht hätten sie sich sparen können. CoD und Halo lassen grüßen. Ich sehe bald den Wallrun in einer Erweiterung kommen.

KingK
3 Jahre zuvor

Der wallrun ist ein Titanfallbaby, geklaut von CoD. Das kann ich mir bei der relativ langsamen Geschwindigkeit im Schmelztiegel und dem schlechten hipfiring nicht vorstellen. Mach dir also keinen Kopf^^

Thatcher
Thatcher
3 Jahre zuvor

Nur hats titanfall fast schon perfektioniert. Die Geschwindigkeit, das gunplay usw ist einfach top.

Für mich neben R6 und Bf4 eines der shooter dieser gen und ja Cod 4 mw r sollte noch genannt werden, leider gibt’s das Spiel nur in Kombination mit Cod iw und den Mist will ich einfach nicht haben.

huhu_2345
huhu_2345
3 Jahre zuvor

Gab schon einige Händler die hatten MW1 separat gelistet. Denke also irgendwann kann man es Solo kaufen.

Thatcher
Thatcher
3 Jahre zuvor

Ja, irgendwann immer Sommer. Hoffentlich wirds was wink

KingK
3 Jahre zuvor

Dem kann ich nichts beifügen. TF2 ist eines meiner absoluten Lieblinge^^

huntersyard
huntersyard
3 Jahre zuvor

stimme dir da voll und ganz zu…dachte auch gleich..oh man jez habn die cod destiny gemacht…kotz.in d1 hört man nates und waffen schon am unterschiedlichen geräusch…in d2 piept alles gleich irgendwie

Pi Natra
Pi Natra
3 Jahre zuvor

30 fps ist richtig madig

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
3 Jahre zuvor

PC smile

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

Hmmmmmmm. Noch langsamer… Schade. Hoffte auf Geschwindigkeiten wie bei Titanfall 2.

kotstulle7
kotstulle7
3 Jahre zuvor

War doch klar, das privat erstmal rausfällt, sonst könnte man sich doch den loot ergaunern

Klix
Klix
3 Jahre zuvor

Ich frage mich, wozu sollte ich dann noch ne Pumpe oder ne Sniper spielen, wenn ich genau so gut einen Raketenwerfer oder eine MG nehmen kann? Oder verstehe ich da was falsch? Bin da wirklich mal gespannt wie sich das alles spielen lässt. Beim PvP bin ich irgendwie noch gar nicht überzeugt. Hätte mehr erwartet. Bin auch gespannt, welche Überraschungen sie sich für die trials überlegt haben… Macht mich etwas skeptisch

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Jeder Kommentar, der solche Infos enthält, führt dazu, dass wir Artikel von dem großen Whiteboard streichen, das bei uns im Konferenzraum steht und über und über mit Notizen und Zetteln bedeckt ist!

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

Kann ich euch eigentlich was per paysafe in die Kaffekasse stecken? Weil… Super. Und meine Quelle nr1

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Wir haben aktuell keine Geldnot. Wenn Ihr die Werbung schaut, die auf der Seite ist, geht’s uns gut. smile
Wir sind dankbar für jeden, der sagt: Die Seite ist es mir wert, dass ich da surfe, auch wenn da Werbung ist, die mich nervt.

Hammowzi
Hammowzi
3 Jahre zuvor

Weis echt nicht warum alle hier rumheulen wegen der Werbung. Und such wegen diesem Teil was immer hochfährt. Meist)))) ein klick und weg. Dafür werden hier alle ein A informiert.

Whiskey
Whiskey
3 Jahre zuvor

Die Seite ist es mir wert, dass ich da surfe, auch wenn da Werbung ist, die mich nervt. ^^

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

Ok ok. :)))

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Sorry dafür Gerd! sad
Möchte eigentlich nur „helfen“. wink
Ist ja eine Flut von Informationen gerade

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Es passt schon alles.

Wir sind dran: Wir werden noch viele, viele Destiny-Artikel schreiben. Nur halt nicht „alle“ am Freitag und Samstag. smile

Es wird wieder die Zeit kommen, wo wir uns alle freuen, wenn’s „saftige Neuigkeiten“ gibt, die Substanz für einen schönen Artikel liefern.

Ich hab ja solche „Info-Drops“, solche News-Fluten, schon öfter mitgemacht, auch bei Destiny. Es ist am besten, wenn man sagt: Hauptsachen sofort, Details später. smile

Aber ich bin da keinem Leser böse: Wenn Ihr denkt, wir sollten in einem Artikel etwas ergänzen, das thematisch sehr genau passt, dann machen wir das.

Aus meiner Sicht: Für uns ist es oft „sinnvoller“ 5 Artikel zu 5 Themen zu schreiben, als 2 Artikel zu denselben 5 Themen. Das ist halt immer so eine Sache – ich weiß, das kann als Leser stören. Aber es ist als Autor viel angenehmer. smile

KingK
3 Jahre zuvor

Klingt ja eher, als würdet ihr nen ungeklärten Mordfall aufdecken wollen^^

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Das war eine Anspielung auf die Urk-Aussage vom Dezember 2015. Ich dachte, die ist allgemein bekannt. sad

KingK
3 Jahre zuvor

Das liegt 1,5 Jahre zurück! Als Ü30er ist es schwer sich solche Dinge zu merken Gerd xD

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Und ein Senior Sandbox Designer hat auf Twitter noch was wichtiges klargestellt, was auch hier im Artikel so nicht korrekt ist: dass man gegnerische Supers mit allen Elementarwaffen mehr schaden zufügt. Die Waffe muss nicht den gleichen Elementarschaden wie die Super haben.
https://twitter.com/claude_

Tom Ttime
Tom Ttime
3 Jahre zuvor

hey danke smile Hab die Infos angepasst

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Gerne. smile
Finde es ja Klasse was Ihr hier macht und wie schnell Ihr hier Sachen aktualisiert. Sind halt auch echt viele Schnipsel an Informationen von lauter verschiedenen Quellen. Schwierig, da alles zu filtern. smile

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

In einem Interview mit Luke Smith und Noseworthy kamen noch einige interesante Fakten hervor.

1. 4v4 wirklich in allen Modi und zwar so wie es klingt ausschließlich, inklusive Trials – bei 15 Min.
2. Scorpio auch 30 FPS
3. Alle One-Hit Waffen sind nun im Heavy Slot, also Pumpe, Snipe etc. – bei 29 Minuten
4. Bei 27 Minuten kommt was sehr interessantes:
Es gibt Footstep Sounds im PvP zur besseren räumlicheren Ortung von Gegnern????????????. Also richtig Surround usw.
Hier ist das Interview zu sehen:
https://m.youtube.com/watch

Rio Mio
Rio Mio
3 Jahre zuvor

Ich hoffe ja immernoch das kombinierte Waffen kommen werden mit 8vs8, mit dem neuen Panzer ein Traum

Svencha
Svencha
3 Jahre zuvor

Kannst mir bitte noch so ungefähr sagen (falls du dich noch entsinnen kannst), wo die das mit es Scorpio sagen? Hab das interview auch gesehen, aber das wohl irgendwie überhört…

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Oh, das war direkt bei dem Part, in dem über die PS Pro gesprochen wird und erklärt wird, warum sie das nur auf 30 FPS machen. Da fällt dann die Frage zur Scorpio, bei der Noseworthy erst mal sagt, dass sie da noch nix zu sagen möchten und Luke Smith dann doch klar sagt, dass die Scorpio auch auf 30 FPS läuft und er das jetzt sagt, damit sich Leute nicht zu viel Hoffnung machen.
Edit: ist in den ersten Minuten. So ab 4 Minuten und bei 5:15 oder so sagt er dann: „its not gonna run at 60, thats for sure…“

KingK
3 Jahre zuvor

Die Scorpio hat ja auch CPU technisch soviel mehr als die pro nicht zu bieten. Aber im Endeffekt hätte man auch hier die community nicht spalten können.
Kannst halt auf den Konsolen nicht 30er gegen 60er antreten lassen.
Auf dem PC ist das zwar theoretisch schon so. Aber da ist ja jeder selbst schuld, wenn er die Details hochschraubt obwohl die Mühle das dann nicht auf flüssige >60fps schafft.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Na ja, die Scorpio hat fast 50% mehr Leistung als die Pro^^. Da geht schon einiges mehr.
Das hätte technisch locker geklappt. Auch mit nativem 4k und nicht so was hochskalierten^^.
Aber man kann ja die Playsi nutzer nicht schlechter da stehen lassen, wenn man nen Deal mit Sony hat. wink
Und ja, natürlich spielt es auch eine Rolle, die Konsolen Community nicht zu spalten. Denke auch, dass das da mit rein geht. Vor allem im PvP wenn dann XboxOne Nutzer mit Scorpio Nutzern zusammen spielen. smile

KingK
3 Jahre zuvor

Also ich habe auf reddit mehrfach gelesen, dass der Scorpio CPU die gleiche Bauart (Jaguar) wie die der Pro sein soll nur mit 200mHz mehr.
Ja genau das aus deinem letzten Satz meine ich. Ob PS4 und Pro oder X1 und Scorpio. Die mit den schwächeren Modellen hätten nen Nachteil^^
Joa und das mit dem Sony Deal wäre natürlich auch noch ein weiterer Faktor, genau.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Schau Dir die Stats insgesamt an. Geht ja nicht nur um den Prozessor. Der übrigens kein Standard Jaguar ist und die Scorpio 6 TFlops schafft gegenüber 4 bei der Pro.
https://uploads.disquscdn.c

KingK
3 Jahre zuvor

Doch, Bungie hat sich dazu schon geäußert. Flachenhälse sind die CPUs. Destiny 2 ist leider ein sehr CPU lastiges Spiel.
Die GPUs sind nicht für das 30fps cap verantwortlich…

Warum man sich da wieder so einen Bock mit der engine schießt verstehe ich nicht!

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

jo, aber in Kombination der Komponenten schafft die Scorpio 6 TFlops und die Pro nur 4. Das ist ein riesen Unterschied, was die Zahl und Geschwindigkeit der Rechenprozesse angeht. smile
Aber ist ja Wurscht. Trotzdem läufts nur auf 30 FPS…

KingK
3 Jahre zuvor

Um das jetzt zu verstehen reicht mein IT Halbwissen leider nicht^^

Flachenhals CPUs halt. Diablo 3 auf dem PC war auch mega CPU lastig. Meine R9 280 hat sich ausgeruht, während mein FX 6300 quasi geglüht hat. Und das Spiel ist grafisch totaler Rotz xD

Eduard
Eduard
3 Jahre zuvor

Die CPU ist halt für Logik Berechnungen verantwortlich, wie Physik, Netzwerk usw. Die TFLOPS Angabe bezieht sich rein auf die GPU Einheit (Grafik). Die GPU ist für die Pixelberechnung zuständig. Man sollte Bungie schon anrechnen, dass sie riesige Open World Bereiche darstellen, worin eine Menge Action stattfindet. 60fps, so sehr ich bzw. wir das wollen, sind nur mit drastischen einschnitten in der Grafikqualität auf Konsolen machbar.

KingK
3 Jahre zuvor

Ja das mit den TFLOPs sagte mir nichts. Was die CPU macht ist mir grundsätzlich schon klar.
Aber so riesig und actionreich sind die Gebiete bei D nun auch wieder nicht. Gut keiner weiß bisher etwas über die Größe der neuen Gebiete, aber ich bin da eher skeptisch und erinnere mich an die Planeten aus Teil 1 zurück.

huhu_2345
huhu_2345
3 Jahre zuvor

Ich würde da erst mal abwarten bis die Scorpio auch erschienen ist. Momentan ist noch Marketing dabei und es müssen dann halt alle Komponenten Zusammenspielen.
Bin zwar im Sony Lager aber aber finde da die Aussage “Die stärkste Konsole der Welt“ auch etwas hoch gegriffen. Bin auch gespannt was die Scorpio dann Leisten kann.
Phil Spencer machts sich leider bei mir mit seinen aussagen immer unbeliebter aber das ist ja mein persönliches empfinden.
Das die Scorpio dann stärker sein muss als die Pro ist klar, schließlich kommt sie später und sie habe ja auch genug Zeit um die Pro zu studieren und zu übertreffen. Ansonsten wäre das eine absolute Katastrophe für Microsoft.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Joa, also die Specs der Scorpio sind ja schon bekannt. Da geht schon einiges mehr als bei der Pro. smile
Aber bringt ja nix, wenn die Spiele das nicht ausnutzen können, wenn man die irgendwie kompatibel mit der XboxOne machen muss, gerade im PvP. Da werden neue Optionen ausgebremst, da man sich an Besitzer „älterer“ Technik halten muss.

paul neumann
paul neumann
3 Jahre zuvor

Wowwwwww. Krass

Alzucard
3 Jahre zuvor

mach ich. Ich freue mich trotzdem drauf. Das spiel wird competitive lastiger und vor allem taktischer. Was mir im endeffekt gefällt.

Alzucard
3 Jahre zuvor

Keine dedicated Server….man das wird ja was….

André Wettinger
André Wettinger
3 Jahre zuvor

naja manche Modes sind schon sinnvoll bei 4vs4 aber Kontrolle auf den großen Maps mit 4 Mann weniger macht sich auf jedenfalls bemerkbar.
Mich würde mal der Grund interessieren warum hier alles über einen Kamm geschoren wird. Gehört bestimmt zu den Verbesserungen des Matchma….???????????? Hoffentlich kriegen die nicht mit das bei 1vs1 p2p noch besser läuft. ????????

KingK
3 Jahre zuvor

SpaceEse hat übrigens nochmal wegen der framerate bei BF1 nachgeschaut. Läuft fast durchgehend auf 60fps und bricht nur selten mal bis auf 40fps ein^^

Ace Ffm
Ace Ffm
3 Jahre zuvor

Wie schön. Diese Neuerungen gefallen mir. Ein Gegentrend zu dem sonst immer schneller werdenden MP à la CoD. Alle sind skeptisch und ich freue mich mit jeder News mehr auf Destiny 2.

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

4vs4 durch die Bank halte ich für sehr bedenklich.
Für Solospieler war 6vs6 ja immer schön casual, da viele andere auch solo oder mal zu zweit oder dritt unterwegs waren.
In 3vs3 hingegen trifft man ja fast ausschließlich auf feste 3er Teams, gegen die man dann meist chancenlos ist.
Auch bei 4vs4 erwarte ich sehr viele feste 4er Trupps, mehr eindeutige Siege, Mercy Rules etc…
Für Solospieler also mMn keine gute Entscheidung…

Alzucard
3 Jahre zuvor

Solospieler sein im PVP ist ziemlich schwierig in jedem Spiel.

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Geht so^^
Hast ja im Stream gehört, dass nur ein kleiner Teil der Community überhaupt mal einen Raid abgeschlossen hat. Da kann man dann schon auf die Anzahl der Solospieler schließen.
In 6vs6 oder natürlich Rumble ist PvP mMn auch solo zu genießen, 3vs3 oder besonders Eliminierung ist ohne Callouts aber teilweise schon schwierig…
Hat halt auch nicht jeder ein Gaming-Zimmer bzw. eine so verständnisvolle Frau/Freundin, dass eine Party (Chat) zu jeder Tages- und Nachtzeit kein Problem ist…

Eduard
Eduard
3 Jahre zuvor

Ich verstehe hier die Welt nicht mehr. Warum muss man mit einem Messer Suppe essen können? Genauso hier: Eliminierung bzw. Trials ist vollständig auf teambasiertes Gameplay ausgerichtet, wo man mit „Dudes“ reingeht mit denen man auch gerade im Chat befindet. Auch Raids sind vollständig auf Teamplay hin designt. Und dann kommen Solo spieler mit „Machtansprüchen“ und ???? sich aus, dass es doof ist. Ich bin persönlich oft auch zu gerne lone ???? und habe kein Bock auf interaktionen mit anderen Mitspielern. Dann gehe ich auch Rumble, Patrouille, leichte Strikes, Beutezüge machen usw. oder mach erst Destiny nicht, sondern spiele extra darauf ausgelegte Spiele wie Sniper Ghost Warrior 3.

KingK
3 Jahre zuvor

Vllt gibts wieder Freelancer Modi?

Xurnichgut
Xurnichgut
3 Jahre zuvor

Das wär fein, dann bitte aber auch als Dauerangebot und nicht von Woche zu Woche unterschiedlich^^
Ich bleibe skeptisch, das Gameplay sieht gerade sooo langsam aus. Bis die da ohne Skaten mal 50-100m gerannt sind, puuuh…

KingK
3 Jahre zuvor

Da bin ich ganz bei dir. Es sieht sehr zäh und langsam aus…

Balthazar Requiem
Balthazar Requiem
3 Jahre zuvor

Destiny Schmelztiegel is für mich gestorben. Des wird laufen wie derzeit Osiris.
Nein danke.
Nur noch PvE Content und dann is gut.

huhu_2345
huhu_2345
3 Jahre zuvor

Erst noch schauen wie sich die Neue Spielerzahl auswirkt, wenn ein Spieler schlecht Spielt wirkt sich das grösser aus als bei 6 Spielern. Könnten aber auch intensive Gefechte Entstehen wenn alle Spieler auf Augenhöhe sind. Gab schon einige spannende Gefecht mit 2/3 Punkten Unterschied was aber eher die Ausnahme war. Bin also gespannt wie es wird.

dh
dh
3 Jahre zuvor

Sie haben halt absolut das Gegenteil von dem gemacht, was die PvP Community wollte. GG Bungie.
Ich pers. hole mir D2 vorrangig für das PvE, PvP spiele ich dann in Spielen, die das auch richtig können wie TF2, BF1 etc.

KingK
3 Jahre zuvor

Du hater!!!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.