CoD Mobile: Battle Royale spielt sich wie der Vorgänger von Warzone – So gut ist es

Call of Duty: Mobile bietet unzählige Waffen, viele Modi und sogar ein Battle Royale, das an den Warzone-Vorgänger Blackout aus Black Ops 4 erinnert. MeinMMO zeigt euch den BR-Modus und zieht Vergleiche mit Warzone.

Mit dem Free2Play-Titel Call of Duty: Mobile ging das CoD-Franchise erfolgreich auf die Smartphones dieser Welt und bietet seinen Spielern viel Content und eine ausgereifte Shooter-Erfahrung für unterwegs und/oder zwischendurch.

Neben dem regulären Multiplayer-Modus kommt CoD: Mobile mit einem Battle Royale, das wir uns mal genauer angeschaut haben. Denn der BR-Modus ist nicht einfach nur eine abgespeckte Handy-Version eines echten Battle Royales, sondern eine vollständige BR-Erfahrung, in der ihr mit maximal 100 Spielern bei ausreichend Empfang um den Sieg kämpfen könnt.

Damit ihr einen Eindruck von der To-Go-Schlacht bekommt, stellen wir das Handy-BR hier ein wenig vor, zeigen euch Stärken und Schwächen des Battle Royales und ziehen ein paar Vergleiche mit dem großen Bruder Warzone, der viele Spieler auf den Konsolen und PC begeistert.

Schaut euch für einen Einblick in das Gameplay des BRs das kurze Video des YouTubers „Wizey“ an:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Gameplay des Mobile Battle Royales weckt Blackout-Erinnerungen

Die ersten paar Sekunden eines Matches fühlt man sich in die Warzone versetzt. Die Szene beim Anflug auf die Map ist verblüffend ähnlich. Doch sobald ihr den Flieger Richtung Kampfzone verlasst, drängt sich direkt der Warzone-Vorgänger Blackout auf. Denn ihr segelt mit einem Wingsuit Richtung Boden und zieht dann, das Ziel im Auge, erst später euren Fallschirm, der euch sanft zu Boden gleiten lässt.

Und da enden die Gemeinsamkeiten noch lange nicht. Das Loot-System, die Heilung und selbst das Gunplay erinnern an das Battle Royale aus Black Ops 4 und machen aus dem BR auf dem Handy eine vollständige „Call of Duty“-Erfahrung, der es an nichts fehlt.

Auf YouTube veröffentlichte der Kanal „AnonymousYT“ ein Video, in dem die beiden Titel direkt miteinander verglichen werden. Das Video ist schon etwas älter (September 2019) und es gab mittlerweile einige Anpassungen, wie zum Beispiel die Anflug-Szene. Und auch Zombies sind nicht immer im Spiel. Doch das Handy-BR behält weiterhin viele Gemeinsamkeiten mit dem Battle Royale von Black Ops 4:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Mit dem Erscheinen der Warzone muss sich das Mobile-BR jedoch nicht an dem geistigen Vorgänger Blackout messen, sondern an dem großen und erfolgreichen Battle Royale, das CoD im ablaufenden Geschäftsjahr von Activision Blizzard extrem hohe Spielerzahlen lieferte – auf dem PC spielten CoD zum Beispiel mehr als 10 mal so viele wie im Vergleichszeitraum davor.

Benchmark Warzone – Kann das Mobile Battle Royale mithalten?

Ja, das Handy-BR kann bei der Warzone mithalten. Es ist ein eigenständiges Battle Royale, das seine eigenen Regeln mitbringt und kein abgespeckter Abklatsch eines echten BRs:

  • Ausgereiftes CoD-Gunplay und -Movement
  • Komplettes Battle Royale ohne Abstriche
  • Verschiedene Teamgrößen
  • Viele Waffen, Aufsätze und Items

In Sachen Grafik kann die Handy-Version allerdings nicht mithalten, das steht fest. Doch ansonsten bringt die Smartphone-Ballerei ein echtes Battle Royale auf euren Touchscreen, das ihr auch ohne Probleme mit Controller angehen oder am PC spielen könnt. In dem folgenden Video des YouTube-Kanals „GamingRfan“ könnt ihr euch den Grafik-Vergleich zur Warzone genauer ansehen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Vergleich der PS4-Version von Warzone und CoD Mobile mit maximalen Grafik-Settings.

In einigen Aspekten bietet die mobile Variante sogar etwas mehr Tiefgang. Dafür kommt die Warzone mit innovativen Mechaniken, die das Spiel bereichern und von der Konkurrenz abheben.

CoD Mobile setzt allerdings auf bewährte „Battle Royale“-Mechaniken, die zum Beispiel PUBG (dem ersten richtig großen Battle Royale) bei seinem Aufstieg geholfen haben und auch auf dem Smartphone gut funktionieren.

Das macht CoD Mobile besser als Warzone

Es gibt sogar ein paar Dinge bei CoD Mobile, die auch der Warzone gut stehen würden:

  • Regelmäßige Events
  • Sammelbare Aufsätze, mit denen ihr eure Waffen jederzeit verbessern könnt
  • Das Match-Tempo stimmt
  • Ranglisten-Modus

Warum sind die Events besser? Einer der großen Vorteile des Mobile-Ablegers sind seine häufigen Events. Die Warzone glänzte hier im ersten halben Jahr nach Release mit fast kompletter Abwesenheit. Das erste richtige Live-Event, das viele Cosmetics bot und im Spiel so einiges anpasste, war das Halloween-Event.

In CoD Mobile ist gefühlt immer irgendeine Aktion online, die Spielern eine Abwechslung zum normalen Gameplay bietet. Zum Zeitpunkt des Artikels kann man im Battle Royale zum Beispiel die Blackout-DLC-Map „Alcatraz“ spielen, inklusive aufdringlicher Zombies. Hier könnte sich die Warzone noch einiges abschauen.

cod mobile alcatraz map event
Warzone brauchte 6 Monate fürs erste Event – CoD Mobile bringt mal eben eine neu BR-Map für Halloween.

Was bringen Aufsätze? Im mobilen Battle Royale seid ihr komplett auf den Loot angewiesen, den ihr im Laufe des Matches einsackt. Doch im Gegensatz zur Warzone könnt ihr eure Waffen dann auch noch modifizieren. Findet ihr passende Aufsätze, lassen die sich auf eure Waffen schrauben, die sich damit ein wenig verbessern.

Das bietet mehr Tiefgang und man setzt sich mehr mit den Waffen und Aufsätzen auseinander. Zwar geht das außerhalb der Matches auch in Warzone, doch alle Waffen während einer laufenden Runde sind fest und ein schlechtes Schießeisen bleibt auch schlecht.

Darüber hinaus gibt es ein paar spannende Mods, mit denen ihr in CoD Mobile eure Waffen weiter aufmotzen könnt. Die erhöhen eure Munition-Kapazität, lassen euch nach dem Anvisieren kurz schneller Laufen oder können sogar eure Waffen nach dem Rutschen nachladen. Je nach Loot-Glück gibt’s hier ein paar ordentliche Buffs, die euch auf dem Weg zum Sieg supporten. Wenn ihr dazu noch eine der besten Waffen von CoD Mobile findet, könnt ihr richtig aufräumen.

Was ist so gut am Match-Tempo? Das Handy-CoD bietet im Battle Royale mehr durchgängige Action als die Warzone, die im Midgame manchmal echt träge werden kann.

Die kurzen Runden von maximal 15 Minuten sind oft motivierender und bringen Tempo in das Battle Royale. In der Warzone dauern die Matches um die 30 Minuten, wenn ihr ins Endgame kommt. Das erlaubt mehr taktisches Vorgehen, führt aber auch schnell zu Frust und Überdruss, wenn man unglücklich rausfliegt.

In CoD Mobile ist das Match nach spätestens nach einer Viertelstunde rum und fühlt sich dadurch deutlich kurzweiliger an. Zwar bot die Warzone mit dem coolen Mini-Royale auch schonmal so etwas an, doch das war nur ein zeitlich befristeter Modus, den man nicht immer auswählen kann.

cod mobile battle royale nachbesprechung
Am Ende der relativ schnellen Runden gibt’s eine Art Nachbesprechung, die euren Match-Ablauf zeigt.

Wieso ist ein Ranglisten-Modus interessant? Ob für den Multiplayer oder das Battle Royale: CoD Mobile bietet euch einen Ranglisten-Modus mit striktem Skill-basiertem Matchmaking und regelmäßigen Belohnungen.

Dieses Feature gibt es weder im Multiplayer von Modern Warfare, noch im Battle Royale Warzone. Allerdings wünschen sich eine Menge Spieler ein solches System, das sie mit starken Gegnern auf ihrem Niveau matcht und Belohnungen ausschüttet, wenn eine Ranglisten-Season abgelaufen ist.

Das macht das Mobile-BR nicht so gut wie die Warzone

Das BR-Erlebnis auf dem Smartphone kann jedoch nicht überall glänzen. Ein paar Aspekte könnte sich die Mobile-Variante auch bei Warzone abschauen:

  • Bei der Modi-Auswahl fehlen 3-Spieler-Teams
  • Zufall bei den Ausrüstungen ist deutlich höher
  • Spezialisten legen besondere Fähigkeit fest
  • Aufträge und Cash

Was ist mit 3-Spieler-Teams? Das ist grundsätzlich kein großes Ding, doch sehr ärgerlich, wenn man als Trio an den Start geht. Aktuell bietet das Battle Royale von CoD Mobile nur Solo-, Duo- und Vierer-Spiele an.

Das war auch zum Release der Warzone ein Problem. Das BR startete nur mit 3er-Teams und fügte nach und nach weitere Teamgrößen hinzu. Besonders der Duo-Modus ließ lange auf sich warten. Doch mittlerweile stehen alle Teamgrößen von 1 bis 4 Spieler zur Verfügung.

cod mobile battle royale absprung
Der Absprung erinnert sehr an Warzone – Aber die typischen Trios gibt’s in CoD Mobile nicht.

Wieso spielt der Zufall eine Rolle? Beim Smartphone-CoD seid ihr innerhalb eines Matches fast komplett auf euer Loot-Glück angewiesen. Wenn ihr eine bestimmte Waffe besonders gern spielt, habt ihr kaum Möglichkeiten, gezielt danach zu suchen.

Anders in Warzone: Hier stellt ihr euch euer Loadout vor den Matches zusammen und müsst es euch dann über Vorrats-Kisten holen. Das bringt in Sachen Waffen und Ausrüstung mehr Fairness ins Spiel und lässt quasi jeden Soldaten mit den besten Waffen der Warzone herumlaufen.

Was stimmt mit den Spezialisten nicht? Mit dem Spezialisten-System könnt ihr euch vor dem Match einen Soldaten mit einer besonderen Fertigkeit aussuchen. Dieses Konzept gab es auch eine Weile in den großen CoD-Premium-Titeln, wurde aber mittlerweile fallengelassen.

Das Problem bei diesem System in einem Battle Royale ist die Einschränkung. Ihr habt im Match keine Möglichkeit, euer Extra-Gadget an eure Situation im Laufe der Runde anzupassen. In der Warzone übernehmen diese Funktionen sogenannte „Feldaufrüstungen“. Das kann ein Trophy-System sein, das euch vor explosiven Geschossen schützt, aber auch eine Rüstungs-Kiste, mit denen ihr euer Team mit Rüstungs-Platten versorgen könnt.

Ein Vorteil dieses System ist allerdings, dass ihr eure Ausrüstungen dann immer wieder einsetzen könnt. Nach einer gewissen Abklingzeit stehen euch die Gadgets dann erneut zur Verfügung, während sich in der Warzone die Items bei Benutzung verbrauchen.

Was ist mit Aufträgen und Cash? Mit Aufträgen und Cash könnt ihr euch Vorteile im Warzone-Match erarbeiten. Das passt sehr gut zum Battle-Royale-Konzept, da es oft „Freizeit“ gibt, in denen ihr für eine Weile auf keine Gegner trefft. Habt ihr Bock auf Action, schnappt ihr euch einen Kopfgeld-Auftrag und macht Jagd auf einen Gegner. Wollt ihr es ruhiger und geplanter angehen, aktiviert ihr eine Aufklärung, um Infos über den Spielfeldkreis zu erhalten.

Euer Cash könnt ihr dann für nützliche Items an der Kaufstation ausgeben oder eure gefallenen Kameraden zurückkaufen. Das erlaubt eine Menge interessanter Taktiken und lockert das Gameplay innerhalb der Matches spürbar auf.

Zwar dauern die Matches im Battle Royale von CoD Mobile nicht so lang und entsprechend gibt es oft weniger „Freizeit“. Doch trotzdem funktionieren diese Mechaniken in der Warzone sehr gut und hier könnte sich das Mobile-BR noch etwas abschauen.

Vor- und Nachteile des CoD Mobile Battle Royals im Vergleich zur Warzone

Pro
  • Viel Abwechslung & regelmäßige Events
  • Komplettes BR, das sich unterwegs spielen lässt
  • Schnelle, kurzweilige Runden
  • Ranglisten-Spiele fürs Battle Royale
Contra
  • Spezialisten-System
  • Hoher Zufall bei Waffen & Ausrüstungen
  • Keine Aufträge/Cash
  • Kein 3-Spieler-Modus

Ein Thema für sich: Die Steuerung

Die Steuerung auf dem Handy haben wir bewusst ausgelassen, da für Handy-Spiele hier grundsätzlichen Beschränkungen gelten. Doch auch, weil ihr viele Möglichkeiten habt, um das Handling für euch zu verbessern:

Wenn euch das Battle Royale gefällt, habt ihr nämlich beinahe frei Auswahl, welches Eingabegerät ihr nutzen wollt. Das Spiel erkennt, auf welche Weise ihr das BR startet und bringt nur Spieler in eure Lobbys, die das Spiel auf eine ähnliche Weise steuern, wie ihr es tut.

Zusätzlich werden euch auch, besonders zum Start, viele Bots über den Weg laufen. Das weckt bei MeinMMO-Autor Jürgen Horn gemischte Gefühle, hilft aber am Anfang, da ihr die NPCs oft locker abknallen könnt. Wenn ihr ein paar Einsteiger-Tipps für CoD Mobile sucht, dann schaut hier vorbei:

So gelingt der Einstieg in Call of Duty: Mobile als PC-Spieler
cod mobile battle royale sieg
Bei einem Sieg gibt’s immer ein kluges Zitat dazu. Zum Start fallen die Wins noch leicht.

Persönliches Fazit: Anders, aber echt gut

Als großer Warzone-Fan ging ich mit einiger Skepsis in das Battle Royale auf dem Handy und habe mir vorher wenig zum Spiel angesehen. Doch schon nach den ersten Minuten wurde klar, dass CoD hier ein komplettes BR abliefert, das einiges zu bieten hat.

Nach etwas Übung mit der Touch-Steuerung rutscht, springt und feuert ihr in gewohnter CoD-Manier über die Map und man kann schon mal vergessen, dass man auf dem Handy unterwegs ist. Die ungewohnte Sitzposition beim längeren Handy-Zocken hat mich zwar wieder daran erinnert, doch alles in allem bietet CoD Mobile ein überraschend großes Battle Royale, das beim Gameplay den PC- und Konsolen-Vorbildern in kaum etwas nachsteht.

Wenn ihr Fans von Battle Royales seid oder mal einen kompletten Shooter auf dem Handy ausprobieren wollt, installiert CoD Mobile. Auch der reguläre Multiplayer-Modus ist vollgestopft mit Content und bietet viele Stunden an Action, wenn euch das Battle Royale mal nicht so reizt.

Doch am Ende bleibt es ein Smartphone-Shooter, was Grafik, Steuerung & Bildschirmgröße generell etwas einschränkt. Wenn ihr allerdings ein vollwertiges Spiel sucht, das ihr für lange Zeit auf dem Handy zocken könnt und das immer wieder Neues bietet, kann ich CoD Mobile nur empfehlen. Ähnlich geht es MeinMMO-Kollege Noah Struthoff. Während alle Warzone zocken, sitzt er vor CoD Mobile.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x