BlizzConline 2021: Was können wir von unseren Spielen erwarten?

Schon bald steht die BlizzConline 2021 an. Wir schauen darauf, was das Event bringen könnte und worauf ihr euch freuen dürft.

Im Jahr 2020 fiel die BlizzCon aus. Der Grund dafür war, wie bei so vielem, die Corona-Pandemie. Doch der Entwickler möchte dennoch eine Feier veranstalten und hat dafür die BlizzConline 2021 erdacht. Diese steht quasi vor der Tür, denn in weniger als zwei Wochen findet sie statt. Doch was kann man sich von der BlizzConline erhoffen und wozu wird es wohl eher keine Neuigkeiten geben? Wir listen für euch auf, was die BlizzConline alles bereithalten könnte – und wann.

Was wird auf der BlizzConline vorgestellt?

Grundsätzlich sind die genauen Inhalte der BlizzConline noch geheim, bisher weiß man nicht, was genau vorgestellt werden soll. Allerdings lassen sich bereits einige begründete Spekulationen aufstellen, die durchaus Sinn ergeben.

World of Warcraft: Shadowlands: Für Shadowlands ist bereits relativ klar, worum es bei der BlizzCon gehen wird. Im Fokus dürfte die Enthüllung mindestens einen großen Patches stehen, vielleicht sogar von zwei gleichzeitig. Immerhin bereitet Blizzard bereits Patch 9.0.5 auf dem PTR vor. Klar ist aber, dass es neue Infos zum Fortschritt der Handlung geben wird und wir erfahren, wie Blizzard die aktuellen Probleme von Shadowlands beheben möchte.

WoW Classic: Die Geschichte von WoW Classic ist zuende erzählt, Naxxramas wurde bezwungen. Doch Spieler schielen schon gierig auf die erste Erweiterung „The Burning Crusade Classic“. Im Vorfeld haben viele Umfragen bereits darauf hingedeutet. Eine Ankündigung des Releases gilt als quasi gesichert, zusammen mit den Plänen, wie das mit den aktuellen Servern funktionieren soll.

WoW Burning Crusade Blood Elf Mana Wyrm
Blutelfen und Draenei – die neuen Völker in The Burning Crusade.

Hearthstone: Bisher ist noch nichts zu den Erweiterungen von Hearthstone für das Jahr 2021 bekannt – also wird eine Erweiterung ziemlich sicher vorgestellt. Gleichzeitig haben die Entwickler bereits durchsickern lassen, dass sie an einem komplett neuen Spielmodus arbeiten, der zusätzlich zu Duellen und Schlachtfeldern erscheinen soll. Ein erster Blick darauf könnte das Vergnügen am Kartenspiel wieder steigern.

Diablo Immortal: Der Mobile-Ableger von Diablo soll noch in diesem Jahr veröffentlicht werden. Demnach kann man hier mehr zu Gameplay und Story erwarten, vielleicht auch konkrete Hinweise auf die Veröffentlichung und mögliche Änderungen, die als Reaktion auf den Beta-Test vorgenommen wurden.

Overwatch (2): Womöglich ein neuer Held oder eine neue Map. Mit viel mehr sollte man hier nicht rechnen, denn Overwatch 2 dürfte noch Zukunftsmusik sein. Eventuell gibt es ein paar Einblicke in die Entwicklung oder auch schon Informationen zu einem groben Release-Fenster.

Warcraft Mobile? Erst kürzlich hat Blizzard noch einmal betont, dass man an mehreren Mobile-Ablegern aus dem Warcraft-Franchise arbeitet. Einige davon sollen sogar schon in „fortgeschrittener Entwicklung“ sein. Es wäre denkbar, dass wir vielleicht einen ersten Prototypen zu Gesicht bekommen.

WoW Female Mage Mobile Game Warcraft title

Was kommt nicht? Schlechte Nachrichten dürfte es für Fans geben, die sich auf Diablo IV gefreut haben. Schon im Vorfeld wurde auf einem Earnings Call verraten, dass man mit Diablo IV wohl nicht in diesem Jahr rechnen sollte. Vielleicht gibt es aber doch ein paar neue Infos.

Auch StarCraft-Infos dürften ausfallen, immerhin wurde die Entwicklung von StarCraft 2 eingestellt. Für die Ankündigung eines neuen Titels wäre es hier noch zu früh.

Wie nimmt man an der BlizzConline teil?

BlizzConline ist kostenlos: Im Gegensatz zur gewöhnlichen BlizzCon, bei der man ein virtuelles Ticket für den Zugang kaufen muss, ist das bei der BlizzConline nicht der Fall. Sämtliche Streams und Ankündigungen sind für alle offen, eine Paywall gibt es nicht.

Außerdem werden die entsprechenden Streams auch nach der Veröffentlichung noch zum Abruf bereitstehen, sollte man sich Details noch einmal anschauen wollen.

Wer ganz ohne Geld auszugeben aber einfach nicht über so eine Präsentation kommt, der kann sich eines der Jubiläums-Pakete von Blizzard kaufen und viele digitale Spielereien bekommen. Alternativ krönt ihr euch für 300 US-Dollar einfach selbst zum neuen Lichkönig. Notwendig ist das aber nicht.

Blizzard Anniversary Pack 3
Wer digitale Goodies will, muss dafür blechen. Aber die BlizzConline ist umsonst.

Wo kann man zuschauen? Das Betrachten der BlizzConline geht auf mehrere Wege, am einfachsten aber über die offizielle BlizzConline-Seite. Dort werden alle Kanäle aufgelistet und man kann, sobald verfügbar, ganz einfach zwischen diesen Hin- und Herwechseln.

Die wichtigsten Termine – Wann kommt was?

Ganz traditionell erstreckt sich die BlizzCon über mehrere Tage. Am ersten Tag gibt es im Regelfall die großen Neuankündigungen und Vorstellungen, während an Tag 2 vor allem Detailwissen verbreitet und Community-Events veranstaltet werden. Die „großen Kracher“ solltet ihr also am ehesten in der Nacht von Freitag auf Samstag erwarten.

Freitag, 19. Februar ab 23:00 Uhr

Eröffnungszeremonie: Hier werden alle Highlights im Dauerfeuer abgefrühstückt. Die großen Neuankündigungen und Pläne werden kurz und knackig vorgestellt. Wer „das Wichtigste“ in Kürze haben will, sollte den Anfang nicht verpassen.

Deep Dives: Einzelne, fokussierte Beiträge zu einzelnen Spielen. Wer sich für die Neuerungen und Pläne aus der Eröffnungszeremonie im Detail informieren will, wird in den Deep Dives glücklich und findet alles zu seinem jeweiligen Lieblingsspiel.

Eröffnungszeremonie und Deep Dives im Anschluss sollen ungefähr 3 Stunden lang andauern – also bis 02:00 Uhr nachts. Insgesamt gibt es 6 verschiedene Kanäle, zwischen denen ihr aussuchen könnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Samstag, 20. Februar ab 21:00 Uhr

Q&As: In diesen „Fragen und Antworten“-Runden gehen die Entwickler auf Kommentare und Fragen ein, die sich aus dem vorangegangenen Tag ergeben haben. So gibt es noch mehr Details und Einsicht in die Pläne von Blizzard und ihr könnt euch ein genaueres Bild davon machen, was es mit den Neuerungen auf sich hat.

Community-Events: Das sind eher Events, die nur am Rande mit Neuerungen zu tun haben. Zumeist geht es hier um Cosplayer, Musiker oder andere Künstler, die ihre Kreationen zu den verschiedenen Blizzard-Spielen präsentieren und ausgezeichnet werden.

Einen genauen Termin-Plan mit den exakten Zeiten gibt es bisher noch nicht. Sobald der enthüllt wurde, berichten wir natürlich darüber.

Werdet ihr euch für die BlizzConline die Nächte um die Ohren schlagen? Oder habt ihr gar keine großen Erwartungen und lest am nächsten Tag in Ruhe, was so vorgestellt wurde?

Noch mehr rund um die BlizzConline 2021 findet ihr hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
autumn

mit Diablo IV wohl nicht in diesem Jahr rechnen sollte. Vielleicht gibt es aber doch ein paar neue Infos.

vielleicht? es ist doch schon sicher dass es neue infos gibt. zu 99% wird eine neue klasse gezeigt

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von autumn
Cameltoetem

Ich hätte es ja nicht gedacht aber die Infos die mich am meisten interessieren sind die zu Diablo Immortal und Warcraft Mobile. Klar hätte ich mehr Lust auf Overwatch 2 oder D4 aber die Games sind momentan ja nicht relevant.

Horteo

Die kommende Blizzcon ist perfekt für Diablo Immortal und weitere Mobiletitel. Es wird niemand buuuh rufen können. Daher perfekt um bei den Gamern unbeliebte Mobiletitel anzukündigen.

Cameltoetem

Ich glaube nicht das diese Titel insgesamt so unbeliebt sind. D:I wäre gut aufgenommen worden wenn es nach der Vorstellung von D4 vor einem geeigneten Publikum gezeigt worden wäre. Klar es gibt Leute die hassen alles was Mobile Game ist. Aber ich denke der Großteil hat kein Problem mit Mobile Games solange die Entwicklung nicht die anderen Games vernachlässigt.

Alexander Ostmann
  1. Solche Infos schaue ich mir am nächsten Morgen an.
  2. Für eine Ankündigung zum nächsten Star Craft wäre es sicher nicht zu früh, da man dann noch locker von bis zu 6 Jahren Entwicklung ausgehen könnte.
  3. Für Overwatch sollte schon ein bisserl mehr kommen, als nur 1 Held.
  4. Eine Ankündigung von Warcraft IV wird wohl nicht vor 2023 kommen. Oder?
Scaver

Warcraft IV wird nie kommen. Blizzard hatte auch schon mal begründet wieso das wohl nie was werden wird.
LEIDER 🙁

Cameltoetem

Ich brauche keine neuen PC Strategiespiele aber aus dem Starcraft Universum könnte man schon noch was machen. Sowas wie das alte Starcraft Ghost oder so.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x