Blizzard arbeitet nicht an einem Warcraft-Mobile, sondern an mehreren

Mehrere Warcraft-Spiele für Mobile-Geräte? Das hat der Blizzard-Chef quasi bestätigt. Wir verraten, was da auf euch zukommt.

Schon vor einigen Jahren hatte Blizzard bekannt gegeben, dass man verstärkt in den Mobile-Markt vordringen möchte. Trotz eher negativ aufgefasster Sprüche wie „Habt ihr denn keine Smartphones?“, ist es nunmal ein Fakt, dass viele Menschen weltweit ein Smartphone besitzen und darüber zocken können.

Die Entwicklung dieser Mobile-Titel scheint gut voranzuschreiten, denn laut dem Firmenchef sind sie schon in „fortgeschrittener Entwicklung“.

Woher stammt die Info? Activision-Blizzard hatte kürzlich seinen „Financial Earnings Call“, bei dem über die großen Franchises des Entwicklers gesprochen wurde. Dabei wurden die Erfolge des letzten Jahres aufgezählt und einige Pläne für die Zukunft angedeutet. Bobby Kotick, der CEO von Blizzard, sprach dabei mit den Investoren und enthüllte einige Zukunftspläne.

WoW Female Mage Mobile Game Warcraft title

Was wurde gesagt? Kotick hat eine ganze Reihe von Infos verraten. Viel davon ist zwar noch ein wenig schwammig, doch für Fans der Warcraft-Reihe dürfte das dennoch Grund zur Freude sein. So sagt Kotick nämlich, dass man plane, „mehr und häufiger Premium-Content für das Warcraft-Franchise abzuliefern, um die Community von World of Warcraft aufrechtzuerhalten und zu vergrößern.“

Spannender ist allerdings noch das nächste Zitat:

Wir haben mehrere, mobile free-to-play Erlebnisse erschaffen und diese befinden sich nun im fortgeschrittenen Zustand der Entwicklung.

Es scheint also ganz so, als würde Warcraft nicht nur einen einzelnen Mobile-Ableger bekommen, sondern gleich mehrere.

Was für Spiele könnten das sein? Darüber lässt sich bisher nur spekulieren. Möglich wäre aber eine ganze Reihe von Titeln, denn das Warcraft-Franchise eignet sich für vielfältige Möglichkeiten:

  • Pet-Battle-Mobile: Das Pet-Battle-System aus World of Warcraft könnte einen Mobile-Ableger bekommen, der mit dem Grundspiel verbunden wird. So könnte man die Haustierkämpfe auch unterwegs austragen.
  • Helden-Sammler: Ein typisches Sammel-Spiel, bei dem der Spieler unterschiedliche bekannte Warcraft-Figuren sammelt und diese dann auf Missionen schickt oder gegen andere Spieler antreten lässt, ähnlich wie etwa „AFK Arena“.
  • Strategie-Titel: Eine Mischung aus Warcraft III und Mobile-Games, die sich auf Basenbau und Interaktion mit anderen Spielern fokussieren. So könnte man als Nachtelf eine Basis errichten und die Truppen dann auf einen verfeindeten Orc hetzen.

Letztendlich sind Blizzard da kaum Grenzen gesetzt und was davon tatsächlich umgesetzt wird, bleibt abzuwarten.

Ein Strategie-Ableger für Mobile? Denkbar wäre es.

Mehr Infos auf der BlizzConline? Da konkrete Informationen bisher noch fehlen, hoffen Spieler auf genauere Infos auf der BlizzConline. Diese findet in knapp 2 Wochen statt und ersetzt die übliche BlizzCon, die aufgrund der Corona-Pandemie und entsprechenden Schutzmaßnahmen ausfällt. Dennoch will Blizzard hier eine tolle Show abliefern und sicher die eine oder andere Neuerung für die kommenden Jahre vorstellen – ein Warcraft-Mobile wäre einer der möglichen Kandidaten.

Habt ihr Lust auf eines oder gar mehrere Mobile-Games im Warcraft-Universum? Oder könnt ihr euch mit dem Gedanken gar nicht anfreunden?

Quelle(n): IGN, PCGames
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Namma

Ich bin gespannt, ahne aber schlimmes.
Tendenziell bin ich ein riesen Fan vom Spielen aufm Smartphone und tablet, natürlich ersetzt das nicht meinen PC, soll es auch garnicht, genauso wenig wie die switch.
Dennoch ist es einfach unglaublich schade, wie horrend hoch die Preise für ein bißchen Kram sind.
Ich wäre ja bereit hier und da mal 5€ u zahlen, aber Preise von 99€ für ein paar Diamanten um mein Glück heraus zu fordern ? Nein danke.
Meine Freude war riesig wo endlich dragon quest tactics von square Enix raus kam.
Nach 3 Tagen kam die paywall. Und das ist einfach unglaublich schade, schon fast peinlich, das diese großen Studios und publisher es so handhaben wie die Schmarotzer Firmen.

Rene

Hört sich ja ganz interessant an. Aber für den größten Hype sorgt bei mir das Spiel von Azeroth Adventure. Mal sehen was Andi da so zaubert.

Gruß
Flauschekugel

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Rene
Jona

Das Problem ist wir “nicht Handy Gamer” sind in der Minderheit.

Jona

Weisst du noch was CDs sind ? Ich hab gerne CDs gehört. Mit dem Ausbau des Internets wurde es modern alle Titel gleich online anzubieten. Da kamen dann so neumodische Sachen wie Ipods auf den Markt.

Damals sagten die “CD Freunde” sicher auch. “Wir sind ein Medium für Musik, und das Onlinezeugs eben auch.  Wir sind doch alle Musikliebhaber und auf je mehr Plattformen Dinge angeboten werden und desto mehr Auswahl es bei Musik gibt, desto besser”

Irgendwann kam die Musikindustrie dann auf den Trichter dass sich mit einer beliebig kopierbaren, digitalen, Datei mehr Geld verdienen ließ als mit CDs……..

Siehst du auf was ich mit dieser beinahe frei erfundenen Geschichte hinaus will ?

Mehr Spiele auf einer “schlechteren” Plattform, welche jedoch mehr Reichweite hat und wesentlich mehr Profit in Relation zum investierten Kapital bringt, schadet dem PC.
Man braucht sich doch nur das Exklusivgedöns und Grafikgebremse der Konsolen angucken. Natürlich bevorzugt der Vertrieb Konsolen. Du hast so gut wie keine Raupkopierer und volle Preiskontrolle. Oder warum glaubst du dass teilweise 3 Jahre+ alte Spiele auf der Konsole noch immer 60 Tacken kosten.

Quantität ist nur so lange gut wie sie Qualität nicht beeinträchtigt.

Alex

Was für ein äußerst seltsamer Vergleich und recht hast du damit auch nur sehr bedingt.
Weil mein Musik erlebnis ist seit ich keine CDs mehr brauche um ein vielfaches besser geworden, ich kann wann und wo ich will entscheiden was für Musik ich gerade hören möchte ohne X CDs im RUcksack mit mir rum zu führen und das sogar von Künstlern von denen ich früher probleme gehabt hätte nen Tonträger zu bekommen.
CDs waren einfach ein veraltetets Medium genauso wie Magnetbänder, Schallplatten und so weiter.
Das einzige “schlechte” was ich am Mobile markt sehe das dort Monetarisierungen gefahren werden die eine Regulierung nötig haben da sie an Wucher grenzen und immer mehr in anderen Märkten enfließen werden, zudem sind viele dieser Mechaniken auf Suchtpotenzial ausgelegt was das alles noch fraglicher macht.
Genshin impact ist das erste das diesen Trend auch außerhalb des Smartphone fährt und sie fahren damit mehr als Gut, andere werden das auch versuchen.
Ich kann nur hoffen das PC Spieler immer noch so laut sind wenn es um sowas geht wie bei EAs Lootboxen, denn das war ein schlechter witz im Vergleich zu dem was da noch auf uns zukommt, aber gebracht hat es da auch nur etwas in den bereichen wo die Leute nicht schon abgestumpft waren, in Fifa gibt es das Lootboxen System ja immer noch.
Und ich wette das wird in den Nächsten Jahren immer mehr werden, man kann nur hoffen das trotz des Möglichen Mehrgewinns weiterhin einige Entwickler von soetwas absehen.
Ich wage es aber zu bezweifeln weil da geht es um Beträge die kann ein Unternehmen kaum ignorieren.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
Jona

Als ich diesen hinkenden Vergleich verfasst habe war mir schon klar dass nur die Tatsache dass er hinkt aufgenommen wird ^^

Es ändert an der Kernaussage aber nichts. Wenn der PC Markt nicht mehr lukrativ genug ist wird es nur mehr wenige qualitativ hochwertige Games geben.

Alex

Das glaube ich weniger, hat sich bei Musik eigentlich auch nicht so Entwickelt, liegt vielleicht nur daran das dir heutige Musik nicht schmeckt um beim Vergleich zu bleiben.
Qualitativ denke ich wird es eher nach oben gehen, im gleichen Maße aber die Monetarisierung, das ist denke ich durch den Mobile Markt unausweichlich und das Haupt übel daran.

Agravain

Ich kenne mich leider nicht so aus mit dem Umstieg für einen Entwickler der Jahre lang an der PC Version für Diablo oder WoW gearbeitet hat, ob er einfach so auch für Mobile abstellt werden kann.
Wenn das der Fall ist, dann wäre mein größte Sorge mit Mobile Titeln, dass Leute die vorher die ganze Zeit an WoW oder Diablo entwickelten, nun umgesattelt werden auf die Mobile Sparte.
Im Umkehrschluss fehlen dann Leute für die “richtigen” Titel was die Entwicklung hinaus zögert, evtl. sogar der Content fehlt, die Qualität darunter leidet, usw.

Weil die Firmen ja erkannt haben das man mit Mobile Titel das Geld der Leute noch einfacher aus der Tasche ziehen kann ansonsten würden ja nicht so viele darauf mit einsteigen oder gar komplett umsteigen.

Wenn es wiederum getrennt bleibt das extra neue Leute eingestellt werden die nur für Mobile Sparte zuständig sind dann kann ich damit leben.

Scaver

Das Problem ist aber, dass “Die” dann ggf. Zugriff auf Lore und Co. haben, die nur dort angeboten wird. Und entweder ich MUSS es Mobile spielen oder ich bekomme keinen Zugang zur Lore und Co. die auch mein PC Spiel betrifft!

Alex

Wenn man die Akzeptanz bestimmter Monetarisierungs Modelle betrachtet, ist es sehr wohl ein “wir” gegen “die” und ich denke genau davor haben die meisten Leute Angst, die wollen Spiele spielen und keinen Kapitalismus Simulator bedienen.
Ich denke kaum einer hätte ein Problem mit Mobile gaming würden die auch einfach Vollpreis Titel anbieten und nicht veruschen mit Scam und seltsamen Methoden dir das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Das ist zumindest mein Hauptproblem mit Mobile Titeln, ich spiele aber dennoch Genshin impact, als Beispiel.
Warum? Weil es dort einigermaßen vertretbar gehalten wird und man alles erleben kann ohne einen Cent auszugeben, das können aber die wenigsten Mobile Games von sich behaupten.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
Rahmaron

Das mit der Akzeptanz kann ich so unterschreiben, habe mich ausserdem schon immer gefragt wozu ein Spiel Zugang zu meinen Kontakten und Zugriff auf meine Bilder und Videos braucht… das wird aber allgemein akzeptiert. Würde sich Steam sowas erlauben, dann wäre die Plattform innerhalb von ein paar Tagen platt 😀
Ich sehe das leider auch als ein “wir gegen die”, wobei es mir nicht um Leute geht die Mobile Gaming befürworten, sondern darum das man einfach realistisch bleiben muss: die mobile Sparte entsteht nicht zusätzlich, so einen Unsinn kann mir keiner erzählen. Sondern es fließen Kapazitäten rüber, und damit bleibt weniger für den PC über.
Ich “spiele” auch das ein oder andere mobil, aber es ist eher eine kleine Nebenbeschäftigung, glaube nicht das ich damit mal meine Abende füllen werde…
Ich habe nur noch minimale Hoffnung das der Trend zu diesem mobilen Rotz irgendwann noch mal nachlässt, sehe mich schon im Jahr 2055 mit altem PC da sitzen, und suche nach einem Treiber für meine Geforce 3090, um das alte Destiny 3 noch mal zu installieren 😂

Alex

Ja Am ende sind sicherlich Ressourcen da untergebracht die “uns” PC spielern nicht helfen, da magst du schon recht haben, die wenigsten der Großen werden eigene Studios nur dafür aufmachen sondern vorhandene darauf ansetzen.
Genshin Impact hat mir Persönlich ein wenig hoffnung gegeben das Mobile games nicht kompletter Müll sein müssen und die liefern bis jetzt sogar alle Kontent Updates ziemlich Termin gerecht, ist aber halt auch ein Cross Plattform Titel und kein reines Mobile game, also eher ein Beispiel dafür wie weit mittlerweile diese Monetarisierung in die anderen märkte einfliest, fairer weise muss man sagen, das kann man sogar recht gut zocken ohne viel Geld zu investieren, mit der richtigen Strategie sogar komplett ohne Geld zu investieren. Da sind die meisten Mobile Spiele noch weit von entfernt, da kommt man irgendwann immer vor eine harte Paywall.

Rahmaron

Ich kann eine paar Spiele nennen bei denen man sehr lange oder sogar komplett ohne Echtgeld auskommt:
Shakes & Fidget
Warhammer40k: Freeblade
Raziel: Dungeon Arena
Magic the Gathering: Puzzle Quest
Shadow of Death 2
Asphalt 8 (nicht 9!)
Grimvalor (1x kaufen, fertig!)

Keine sonderlich lange Liste, aber schon mehr als man bei einem PC-Spieler wie mir vermuten würde^^
Die Liste mit harter Paywall und übelstem P2W, die dürfte nahezu endlos sein.

Wir werden sehen in welcher davon Bli$$ard landet…

Tapir

Die Berechtigungen von Android sind recht allgemein gehalten.
Zugriff auf Kontakte war meine ich früher erforderlich, um den Fortschritt via Play-Diensten zu synchronisieren. Da “Kontakte” eben auch die eigene Visitenkarte beinhaltet.
Zugriff auf Bilder&Videos ist nötig, wenn Inhalte dieser Kategorie verwendet werden sollen, zB mit einem eigenen Profilbild.
Das heißt zwar nicht pauschal, dass “private” Urlaubsfotos nach China und Arbeitskollegen geschickt werden, aber eine gesunde Portion Misstrauen schadet nie.

Da verliert man als Nicht-Entwickler eh schnell den überblick, weil Google und Apple ständig etwas an dem Unterbau und den Berechtigungen ändern.

Allgemein sollten Apps erst möglichst wenige Berechtigungen bekommen und bei Bedarf nachträglich erhalten.

Rahmaron

Danke für die Infos, wobei ich generell sagen möchte: auf meinem Smartphone sind keine Staatsgeheimnisse oder ähnliches, und vermutlich auch nix unmoralisch-anrüchiges 😂 Aber selbst wenn, sollen die Chinesen doch sehen das ich überernährt bin, selten lange in die Sonne gehe und die Glocken beinahe länger sind als das Seil….. 😅

Keupi

Wenn bei Blizzard genau so schnell an Mobiles wie an den anderen Titeln gearbeitet wird, dann ist bis dahin das Handy als solches obsulet und wir tragen alle die Zahn-Auge-Gehirn-Verbindung von Steam.

Bin gespannt, ich persönlich bin da raus, das Handy ist nicht das Spielemedium meiner Wahl.

Jona

Ja Blizzard hat doch so viele Spiele in Entwicklung wie noch nie…..

15 Mobile Games, Diablo 4 und das nächste WoW Addon.

Achja und der Vollpreis DLC für Overwatch, wie hieß der nochmal…… ahh Overwatch 2.
Komischer Name für nen DLC aber sie werden schon wissen was sie tun ^^

ImInHornyJail

Solange es einfach gehaltene Mobile Games sind ist alles gut. Diese überladenen und komplexen Spiele gehören nicht aufs Handy. Dafür ist der Bildschirm zu klein und die Steuerung teilweise zu umständlich.
Zumal Mobile Games in meinen Augen nur Games sind um die Zeit totzuschlagen. Bahn, Bus, Sitzung aufm Klo.
Aber zu versuchen ein vollwertiges und PC/PS/Xbox gleichwertiges Spiel auf die Beine zu bringen, was man dann über Monate/Jahre aktiv spielt, ist Zeitverschwendung. Dann lieber keine Mobile Games entwickeln und lieber diese Ressourcen dann in richtige Games stecken.

Hamurator

Das Problem ist, dass das unsere deutsche bzw. westliche Sicht ist. In Teilen Asiens hingegen, vor allem im neuen Massenmarkt China, sieht man das ganz anders. Dort hat fast jeder ein Smartphone, aber kaum jemand einen Gaming-PC. Konsolen waren über lange Zeit auch verboten (oder sind es noch immer; weiß nicht, wie der aktuelle Stand ist).

Und auf diesen Teil schielt AB. Zusammen mit dem Fakt, dass die Entwicklung von Mobile-Titeln häufig günstiger sind, bedeutet das höhere Gewinnerwartungen. Weit weg von Zeitverschwendung, ganz im Gegenteil.

Rahmaron

Da magst du recht haben, allerdings hat man hier im Land gleich mehrere Probleme.
In Asien bekommt man SMartphones für ein paar Penny, mit ordentlicher Leistung fürs Gaming. Das ist hier zu Lande scheinbar kaum machbar, bevor ich 800 Steine für ein Smartphone ausgebe nur damit ich vernünftig zocken kann – da kaufe ich für etwas mehr Geld lieber einen PC.
Dazu kommt: in einigen Teilen unseres Landes ist man in Sachen Internet -egal ob mobil oder daheim- noch lange nicht auf einem Stand immer und überall online zu sein. In meiner Nachbarschaft gibt es ganze Dörfer in denen man ganz knapp DLS 1.000 hat. Kaum zu glauben – aber leider wahr; habe da keine 0 vergessen 😀
Und wenn man guten Empfang hat, dann hat man gesalzene Preise für Datenvolumen.
Denke es werden noch einige Jahre vergehen bis man bei uns soweit ist das man auch die nötigen Voraussetzungen hat damit mobiles Gaming sich auch bei uns durchsetzt.
Wirtscahftlich sehe ich es aus Sicht der Hersteller allerdings ein, keine Frage. Mobile Titel sind für die zu ertragreich um sie zu ignorieren. Leider.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x