YouTube dreht DrDisrespect den Geldhahn ab – Wegen 7 Jahre alter Nachrichten auf Twitch

YouTube dreht DrDisrespect den Geldhahn ab – Wegen 7 Jahre alter Nachrichten auf Twitch

YouTube hat in einem Statement bekannt gegeben, dass die aktuellen und künftigen Kanäle von Guy „DrDisrespect“ Beahm nicht mehr monetarisiert werden. Man hat den populären Streamer nach „schweren Anschuldigungen“ aus dem YouTube Partner-Programm geworfen. Der 42-Jährige wird auf YouTube kein Geld mehr verdienen. Man fürchtet, dessen Verhalten außerhalb von YouTube könne das Vertrauen von Werbetreibenden in YouTube beschädigen.

Das ist das Statement von YouTube: In einem Statement an die US-Seite Kotaku heißt es:

Wir haben die Monetarisierung des Kanals von DrDisrespect ausgesetzt, weil er gegen unsere Richtlinien zur Schöpferverantwortung verstoßen hat.

Unsere Richtlinien zur Verantwortung von Urhebern sind eindeutig: Wenn das Plattform-fremde Verhalten eines Urhebers unseren Nutzern, Mitarbeitern oder unserem Ökosystem schadet, können wir Maßnahmen ergreifen, um unsere Gemeinschaft zu schützen, einschließlich der Aussetzung der Monetarisierung.

Obwohl diese Verhaltensweisen selten sind, können sie der YouTube-Community weitreichenden Schaden zufügen und möglicherweise das Vertrauen zwischen Urhebern, Nutzern und Werbetreibenden beschädigen.

Unser Video zum Bann von DrDisrespect gibt den Wissensstand wieder, den die Öffentlichkeit etwa bis vor einer Woche zu der Angelegenheit hatte:

DrDisrespect werden 7 Jahre alte Nachrichten über Twitch zum Verhängnis

Das war der entscheidende Punkt: Alle Probleme, die DrDisrespect gerade hat, gehen auf Chat-Nachrichten aus dem Jahr 2017 zurück, die er über das Whisper-System von Twitch einer Minderjährigen geschickt hatte. Wie alt die Person genau ist, weiß man nach wie vor nicht.

DrDisrespect wurde am 22. Juni von einem ehemaligen Twitch-Manager vorgeworfen, „einer Minderjähigen Sexnachrichten“ geschickt zu haben. Zudem soll der heute 42-Jährige geplant haben, sich mit ihr auf der TwitchCon zu treffen.

DrDisrespect hatte erst betont, er habe nichts strafrechtlich Relevantes getan, letztlich aber eingestanden, sich mit einer Minderjährigen unterhalten zu haben. Das Gespräch sei in „unangemessene Bereiche“ abgedriftet.

Seit dem Punkt distanzieren sich Freunde, Fans und Partner von ihm. Sogar sein eigenes Gaming-Studio hat die Verbindung zu ihm gekappt. Die Trennung von YouTube scheint jetzt ein weiterer Sargnagel in seiner Karriere zu sein.

14 Jahre Karriere zerbröseln in 7 Tagen

Das steckt dahinter: Influencer wie DrDisrespect sind in erster Linie Werbeträger, wandelnde Reklametafeln, und jeder, der ihnen eine Plattform gibt, will mit ihnen über Werbung Geld verdienen. Doch Firmen wollen nicht, dass ihre Produkte mit Dingen in Verbindung gebracht werden, die ihren Ruf schädigen könnten.

Daher geht die 14-jährige Karriere von DrDisrespect gerade innerhalb von 7 Tagen in Flammen auf:

Guy-Beahm-DrDisrespect
Der Mann hinter der Figur: Guy Beahm.

“Sexting a minor” ist ein Vorwurf, bei dem jeder Versuch der Schadensbegrenzung von DrDisrespect und der Versuch, die Kontrolle über die Situation zu behalten, offenbar fruchtlos sind. Auch wenn, wie er betont, nichts strafrechtlich Relevantes vorgefallen ist – scheint das in diesem Fall niemanden zu kümmern.

DrDisrespect hat eine längere Auszeit angekündigt – mittlerweile ist klar, dass er keine Karriere hat, zu der er zurückkehren kann. Die zerbröselt ihm grade: Ein großes Spiel löscht DrDisrespect komplett – Charakter und Story fliegen morgen raus

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen

Da sieht man wieder als empfohlene Konsequenz:

👏 Seid nicht parasozial. Streamer kennen euch nicht, wollen euch nicht kennen, sondern wollen nur relatable sein, weil sie so an Geld/Erfolg kommen. Denkt erst garnicht ihr seid deren Freunde oder ihr kennt sie etc. Das ist nur Verzerrung.

👏 Gebt millionenschweren Streamern nicht euer Geld. Sie brauchen es nicht um zu überleben. Sie haben bereits Millionenverträge im Hintergrund am laufen.

👏 Hört auf Streamer zu vertrauen. Hinterfragt gesund, was sie tun oder sagen. Bleibt kritisch, werdet kein Teil eines Mobs. Passt auf Filterblasen und Echokammern auf.

👏 Vergöttert Streamer nicht. Nur wenn ihr einen Streamer regelmäßig besucht, ist diese Person nichts Besseres, VORALLEM finanziell sehr erfolgreiche Streamer.

RyznOne

Menschen setzen sich vor eine Kamera und zeigen alles, reden über alles und wundern sich das sie angreifbar sind? Das jeder ihrer Fehler publik diskutiert wird? Das jedes uralte Vergehen irgendwann vom irgendwem ausgegraben wird?
das Netz vergisst nicht und das sollten sich alle merken, die mit 10 anfangen soziale Netzwerke zu nutzen..

Blackstone30

Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier in Missgunst falle. Muss ich erstmal sagen. DrDisrepect verdient von mir erstmal Anerkennung für das was er sich alles mit dieser Kunstfigur aufgebaut hat. Als ich das alles damals das erste mal gesehen hab mit dem Slick-Daddy Club, den Aufwand der Technik…Wow. Ich hab ihn gerne geschaut.
Sicherlich ist es daher umso unwirklich, was jetzt nach 7 Jahren ans Tageslicht gekommen ist und was zum Ende von seiner Twitch Karriere geführt hat.
Aber ich möchte jetzt mal eine Frage in den Raum werfen.
Was hat bitteschön das “Fremdgehen” eines Herschel Beahm mit der ganzen Thematik um DrDisrepect zu tun…Absolut gar nix. Das sind 2 verschiedene Welten. Warum wird das selbst hier benutzt um ihn in ein negatives Licht zu drücken. Er hat es nichtmal in seinem Statement erwähnt weil es auch relativ schnell wieder mit seiner Frau gekittet war.
Was natürlich auf einem anderen Blatt steht ist die Sache mit dieser angeblich 17jährigen. Und selbst da musste ich in dem anderen Beitrag schon die wildesten Anschuldigungen lesen…selbst das Wort Pädophil ist da gefallen…wo ich mich dann gefragt habe…Seid ihr noch ganz sauber? Oder habt Ihr überhaupt einen Plan was Pädophilie ist/bedeutet?
Ja er hat scheiße gebaut und auch wenn es schon über 7 Jahre her ist hat er doch auch jetzt noch die Eier wenn auch wirklich spät, zu sagen, was dort vorgefallen ist.
Ich will ihn hier keinesfalls verteidigen, denn was er getan hat war absolut nicht richtig, aber er hat ja auch gesagt, es waren “nur” (und ja selbst ein “nur” beschönigt nix) Texte, es wurden keine Bilder verschickt, es kam zu keinem Treffen oder sonst was.
Und wer bitteschön glaubt denn wirklich, dass Streamer zum Beispiel auf Twitch eine reine Weste haben?!! Ich mit Sicherheit nicht. Und wie er selber gesagt hat…Soziale Medien sind eine Zerstörungszone. Anfangs sind alle gut mit dir…deine Freunde, Leute mit denen er zusammen gezockt hat. Und dann kommt sowas ans Licht und jeder wendet sich von Ihm ab um bloß nicht selber noch ins Fadenkreuz zu geraten.
Und seien wir mal realistisch. Es ist passiert…vor 7 Jahren und es wurde ein riesen Geheimniss draus gemacht….Was damals geschehen ist, ist nunmal geschehen…Und was will man da heute noch machen? Außer eine Karriere komplett zerstören. Was ja mittlerweile passiert.

Rig Lainsti

Die Karriere hat er sich ja selber zerstört da können ja die die so ein Verhalten verurteilen nichts für. Das was er getan hat ist auch keine Kleinigkeit und diese Nachrichten sind ja vermutlich nur das was man ihm nachweisen kann. Für mich war er der beste Content Creator in der Szene und ehrlich gesagt legal oder nicht ich bin froh das so ein Verhalten so stark verurteilt wird. Das vermutlich viele andere auch Dreck am stecken haben macht ihn ja nicht unschuldig

Majora

Oha was du für eine Grütze schreibst. Wer hat denn da was zu verurteilen? Heilige wie du? Jeder Mensch macht Fehler aber diese 7 jahrelang vorhalten und ihm immer wieder ankreiden ist einfach nur gestört, sry aber so ein Verhalten ist nicht zu rechtfertigen, zumal es im Artikel steht das man bis heute nicht weiß wer das Mädel war geschweige wie alt sie da wirklich war. Das schreit doch nach einer Inszenierung.
Wie wäre es wenn man jeden bedarfsempörten heiligen vor jeder Kritik an andere Mal selbst komplett durchleuchtet? Dann wäre zu 100% ganz schnell Ruhe.

Todesklinge

Soweit ich das sehe ist das so ein Massenphänomen, in dem der Großteil einfach und ohne nachzudenken dem geschrieben folgt, ob es stimmt oder nicht spielt da meist keine Rolle mehr. Weil in der Gruppe fühlt man sich stärker, geschützter und kann jede Behauptung so hinbiegen wie es die Gruppe gerade haben will.

Ich finde das auch sehr schade das häufig zu viele Informationen fehlen. Auf der einen Seite gibt es kein Alter was von der Person bekannt ist (daher eine reine Vermutung). Auf der anderen Seite gibt es keine Strafverfolgung, weil es scheinbar nicht so schlimm war/gewesen ist.

Es fehlt der ganze Chatverlauf, nach den vielen Jahren ist es unbekannt ob dieser Vorfall überhaupt stattgefunden hat. Das Dr.Disrespect es scheinbar zugegeben hat, in welchen Kontext steht das?

Es fehlen so viele Informationen, hauptsache Drama hier, Drama da und clicks…

Am schlimmsten sind die Leute die alles sofort glauben und nicht hinterfragen.

Todesklinge

Das ist doch das Prinzip von “Leaks” das verborgenes an die Öffentlichkeit kommt.

Wenn es so schlimm gewesen ist wie dargestellt, dann sei es so. Ich bin absolut dafür das Kinder geschützt werden. Mir geht es nur darum auch nachvollziehen zu können, was da genau passiert ist.

Im Internet gibt es viele Fehlinformationen, daher muss man die Möglichkeit haben das zu überprüfen ob das falsch oder richtig ist.

Ich bin jemand der sich darüber Gedanken macht und hinterfragt. Wenn eine Sache vorhanden ist, möchte ich dazu die Fakten sehen.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Todesklinge
Mac31

Schlussendlich geht es nicht um Schuld, sondern um Ansehen. Und dabei ist die öffentliche Meinung weder fair noch sonderlich an den Umständen interessiert. Ansehensverlust kann jeden in der Entertainmentbranche treffen, dafür muss man nur etwas falsch machen. Ob das nun selbst verschuldet ist oder nicht, spielt dabei kaum eine Rolle, wenn das ganze viral geht.
Mit Dr. Disrespect hat es jemanden getroffen der ganz bewusst eine kontroverse Rolle gespielt hat. Und selbst nie zurück haltend war, wenn es darum ging gegen Andere auszuteilen. This buisness is a hard game.

Majora

Bin da ganz bei Mr Schuhmann, es ist alles nur eine Kampagne die einen Menschen komplett zerstören sollen. Die die Anschuldigungen erheben zeigen weder beweise noch richtige Fakten. 16-17 jährige sind keine minderjährigen somit ist es ein Hohn für alle Opfer von Pädophilie ihn dieses Label zu verpassen. Ich weiß nicht ob er es zugegeben hat, steht nur hier irgendwo, allerdings weiß ich nicht woher die Leute das wissen und selbst wenn er es zugegeben hat, kann es auch sein daß er zu so einem Eingeständnis gedrängt wurde. Immerhin ist Twitch ein Unternehmen aus der USA und wenn sich jemand mit Folter auskennt dann unsere Freunde aus den USA.
Es gibt auch soziale Folter durch Psychologische mittel wie die Zerstörung der Existenz eines Menschen durch eben solche Hetze wie sie ja im Artikel beschrieben wird.

Es gibt Gerichte und Gesetze für Verbrechen, wäre an der Geschichte nur ein Funken Wahrheit, wäre der richtige Schritt, dass zur Anzeige zu bringen und einen Richter darüber urteilen zu lassen.
Wird ja nicht gemacht, ein Schelm wer böses dabei denkt.

Ich finde jeder Streamer sollte sich mit ihm solidarisieren, um zu zeigen, das Twitch nicht einfach Leute ohne echte Belege medial so vernichten darf. Es kann immerhin jederzeit auch sie treffen.

Todesklinge

Vielen Dank dafür!

Gibt es da keine Schutzfunktion in dem Z.B. Minderjährige nicht mit anderen chatten dürfen? Sozusagen damit so etwas in der Art verhindert werden kann. Oder damit es entsprechende Warnhinweise gibt, dass die Person mit der man Schreibt eben nicht erwachsen ist.

Todesklinge

Warum steht dann im Text:
Wie alt die Person genau ist, weiß man nach wie vor nicht.”?

lIIIllIIlllIIlII

Streamer mit so viel Reichweite sind halt keine normalen “Bürger”. Mit Reichweite kommt Verantwortung. Wer Scheiße baut muss damit leben abgesägt zu werden.

Was ich aber für lächerlich halte sind die ganzen weißen Ritter, die von ihrem Bürostuhl aus Zeugnisse verteilen.” furchtbarer Mensch”. Alter, gehts noch? Für uns alle hoffe ich, dass es tatsächlich so viele untadelige Menschen gibt, wie es den Anschein erweckt. Aber ich glaube nicht daran.

Ich möchte garnicht so genau wissen was in manchen Haushalten so abgeht aber diese echauffieren über alles mögliche und jeden ist echt anstrengend.

Direwolf

Ich frag mich ja, warum er jetzt erst gecancelt wird. Der Typ hatte vor Jahren erst den Skandal, dass er seiner Frau fremdgegangen ist und gefühlt ist nichts passiert.

evilsohn

Cancel culture war vor 10
Jahren noch nicht in Mode.

EsmaraldV

jetzt kommen die Moralapostel!
Fremdgehen ist kacke – keine Diskussion – aber dadurch den Wunsch äußern, Haus und Hof zu verlieren – fragwürdig.

Mac31

Medienplattformen haben heute einen breiteren Kreis an Werbekunden. Und die sind auch konservativer als die früheren. Für Youtube hat der kontroverse Dr. Disrespect nie gut ins Werbekonzept gepasst. Jetzt aber ist die Figur toxisch geworden, für Werbekunden damit nicht zu gebrauchen.
Reichweite kann auch zu Fluch werden, wenn man Mist baut, Neu ist das aber nicht.

Jagged

Der Typ hatte vor Jahren erst den Skandal, dass er seiner Frau fremdgegangen ist.

Vor 7 Jahren?

Arnas

Ein Aspekt wird hier auch gerne übersehen: Die Stellungnahme von DrDisrespect ist die möglichst positive Darstellung seinerseits. Es ist also davon auszugehen das es sich schlimmer abgespielt hat als er darstellt.
Ganz davon abgesehen war er bis zu dem öffentlich bekannt werden, best Buddy mit NickMercs, ein Streamer der gegen Transmenschen hetzt und sie als psychisch Krank darstellt um sie abzuwerten, was dann zusätzlich noch ableistisch ist. Also da Frage ich mich wie man solche Leute und Umfeld verteidigen kann.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Arnas
T.M.P.

Das klingt fast so, als hättest du jeden aus deiner Friendslist geschmissen, der Hogwarts Legacy gespielt hat.

Oneo

Das Klingt so als ob du gerne Videos von Alpha / Sigma Males schaust 😁 Verallgemeinerungen gehen überall und gelogen hat er ja nicht .

Oder willst du sagen das es Positive Aspekte sind?
Finde es immer komisch das solche Dinge immer halb so schlimm sind obwohl das einfach n Kack move ist.

T.M.P.

Hör mir doch mit diesen Spinnern auf.

Ich will sagen man kann es auch übertreiben.
Ich kenne Leute, die kennen Rechte.
Ich kenne Leute, die kennen Linke.
Ich kenne jemanden, der kennt nen Reichsbürger.
Ich kenne jemanden, der mal besoffen über Autos spaziert ist.
Ich kenne jemanden, der mal im Streit seine Freundin geschubst hat.
… kann den ganzen Tag so weitergehen.

Wenn ich jeden ignorieren soll, dessen Freund irgendwann mal Schwachsinn erzählt oder gemacht hat, dann wäre ich ziemlich alleine.

Was die Aussagen von dem NickMercs angeht. Naja, da der bei Faze ist, ist er wahrscheinlich eh n Spinner.
Ich hab allerdings nur eine Aussage gefunden, nach der er die Existenz von Transmenschen leugnet.
Da wären vielleicht ein paar tatsächliche Zitate angebracht gewesen.

Insgesamt hat dieser Themenwechsel einen Geschmack von: “Den mag ich aus anderen Gründen eh nicht, also hau ich bei diesem Thema einfach mal mit drauf.”

Oneo

Naja die Freundesliste dünnt sich ehh aus wenn man älter wird….

Und seit Corona, Ukraine Krieg Verteidigern und Da ich sehr Liberal bin und Russlanddeutscher ist man ganz schnell im einstelligen Bereich.
Aber mehr brauche ich auch nicht ehrlich gesagt.

Ich habe Rassismus von beiden seiten erlebt genauso durch meine P.T.B.S und einer Rezividierenden Depresiven störung so viel Müll gehört weil ich offen damit umgehe verteidige ich auf keinen fall Menschen die So eine Schei**e bauen und auch noch verständniss wollen.
Und auch als Vater von 2 Teenagern

Wäre es ne 20 Jährige hätte es n bischen stunk gegeben und bla bla und fertig .

Mal den Lümmel nicht denken lassen fertig.

Es ist das klar das man heutzutage mehr und schneller Shitstorm abkriegt aber damit müssen die leben und klarkommen social media kann dich schnell berühmt machen und genauso schnell Vernichten.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Oneo
Slayen

Ja, die Doppelmoral von YouTube ist schon herrlich. Jetzt kann man sich als Samariter hinstellen und die Probleme anderweitig fokussieren lassen.

Youtube bietet selbst mit ihren Videos/Shorts (Wie auch Instagram, TikTok etc.) die Möglichkeit, dass sich ebenfalls Kinder oder auch pubertierende Teenager sich entsprechend Zeigen/Verhalten können und werden nicht entsprechend geschützt, sei es von den Kommentaren oder auch vor sich selbst als Unwissende und Naive Personen.

Sich hier aber aufzuplustern, weil man ja Geschäftspartner verlieren könnte, weil das Thema Medial so präsent ist, ist an Heuchelei kaum zu Überbieten.

Aber naja, so lange der Euro/Dollar oder welche Währung es auch sein mag, fällt, nimmt man natürlich alles mit was man kann. Im Umkehrschluss ebenfalls die Unternehmen, die hier als Werbepartner auftreten, die solch ein Unternehmen damit auch noch Unterstützt.

Dr. Disrespect hat die Konsequenzen selbst zu tragen. Und der Verlust der Karriere/Werbepartner ist nicht einfach aber ich hoffe nicht, dass er seine Familie da in Mitleidenschaft zieht für sein eigenes Versagen.

Oneo

Naja wenn die USA eins kann dann Doppelmoral das sollte man wissen^^

Todesklinge

Da schlägt wieder die Moralkeule zu, denn ob die Person nicht alt genug war ist ja unbekannt. Aber hauptsache man macht ein Drama daraus.

Vor so vielen Jahren kann sich keiner mehr daran erinnern und Texte können beliebig aus dem Kontext gerissen werden.

EsmaraldV

Er hat’s doch bereits zugegeben, dass es einen Vorfall gab.

Todesklinge

Wie alt war die Person genau?

Huehuehue

Das kannst du dir doch ausrechnen… “keine Strafverfolgung” (also sicher über dem “Age of Consent” das in den USA, je nach Bundesstaat, entweder 16, 17 oder 18 ist) aber, auch nach eigenem Statement, “minor” (also minderjährig, folglich unter der Volljährigkeit, also unter 18)… ergibt: entweder 16 oder 17
Da brauchst du nicht immer mit der Scheinfrage “Wie alt war die Person denn jetzt genau?” ausrücken, er selbst spricht von MINOR also auf jeden Fall noch keine 18.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Huehuehue
Todesklinge

Wenn es keine Strafverfolgung gibt ist es nicht strafbar. Warum wurde es dann öffentlich gemacht wenn doch nichts schlimmeres passier ist?

Machst du dir keine Gedanken darüber?

Huehuehue

Weil du als verheirateter Familienvater Mitte 30, nicht Sexting mit 16/17-Jährigen betreiben solltest, wenn du, ob deiner Reichweite (und damit Vorbildwirkung für viele junge Menschen) auch mehr Verantwortung trägst und dein Job darin besteht, auf “family friendly” gelabelten Seiten dein Gesicht in die Kamera zu halten und dein Gesicht und deinen “guten” (oder wahlweise “Rebellen”-)Ruf, für Werbung für “große” Marken zur Verfügung zu stellen.
Da es nicht verboten ist, kannst du es natürlich trotzdem tun, musst dann aber eben damit rechnen, dass das vielleicht trotzdem irgendwann rauskommt und dass, wenn du erwischt wirst, deine Karriere vermutlich vorbei ist, weil die Unternehmen, mit denen du zusammenarbeitest, natürlich dadurch ihren Ruf nicht beflecken wollen und dieses Verhalten zwar nicht verboten ist aber zumindest laute Fragen zu deiner Moral/deinem moralischen Kompass aufwirft

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Huehuehue
EsmaraldV

Meine Antwort bezog sich auf deinen 2ten Absatz.
Das Alter? Zu jung.

Huehuehue

denn ob die Person nicht alt genug war ist ja unbekannt. 

“Minderjährig” ist eben nun mal “Minderjährig”. Dass “alt genug” (also über dem “Age of Consent”) der Fall gewesen sein muss, weil es keinerlei Strafverfolgung gab, ergibt sich doch von selbst. Hier ist nichts von einem Gesetz “Verbotenes” passiert, sondern “nur” etwas moralisch zumindest Fragwürdiges

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Huehuehue
K-ax85

Keine Ahnung wie man noch verteidigen kann, dass ein verheirateter Familienvater einer Minderjährigen (Egal ob die nun 13 oder 15 oder 17 war – er war zu dem Zeitpunkt dann mindestens doppelt so alt) anzügliche Nachrichten schickt um sich dann auch noch mit ihr zu treffen. Das es nicht dazu gekommen ist macht die Sache dann vermutlich nicht strafrechtlich relevant – moralisch ist das aber sehr fragwürdig und darf zurecht kritisiert werden.

Hätte ich eine “Family-Safe” Marke würde ich zumindest nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten wollen – daher kann ich verstehen, dass er von allen fallengelassen wird.

Genau so sollte es auch mit etlichen anderen Streamern (Montanablack z.B.) passieren. Von mir aus können die allesamt “gecancelt” werden.

T.M.P.

Egal ob die nun 13 oder 15 oder 17 war

Oder 11 oder 9 oder 7… immer noch egal?

Eine unglückliche Wortwahl.^^
Ich denke zwischen 13 und 17 ist ein relevanterer Unterschied als zwischen 17 und 18.

Oneo

Meist Verteidigen das Leute die selbst keine Kinder haben oder diesen alpha / sigma Male schund schauen bei denen sind alle Männer Opfer von Bösen Frauen….

Arkell

Das ist ein wichtiges und richtiges Zeichen an alle Content Creator.

T.M.P.

Jedes mal wenn einer “Richtig und wichtig” sagt muss ich mit den Augen rollen.
Aber zum Glück hast du es hier ja umgedreht. 😁

XChosenx

jawohl hat er verdient ist ein furchtbarer Mensch

Mustafa Koc

Sagen wir es so: Erstaunlich wie “sauber” man sein muss, um in der Branche Geld zu verdienen.

Duraya

So schwer, nicht mit Minderjährigen im sexuellem Kontext zu chatten, finde ich es jetzt auch nicht.
Berufe in der Öffentlichkeiten bringen natürlich ab einem gewissen Bekanntheitsgrad andere Gegebenheiten oder Verlockungen (das Wort unter dem Artikel ist ungünstig, ich weiß), aber man weiß ja auch, dass alles viel leichter herauskommt, also sollte man sich dementsprechend verhalten.

Splitter

Außer man hat von Anfang an ein schlechtes Image, dann kannst du am Laufenden Band Scheiße bauen und es interessiert niemanden, ist ja dann nicht besonders mehr und eventuelle Sozialmedia Mobs haben da kein Spaß dran. Siehe MontanaBlack, der Typ hat so viel Mist gebaut und trotzdem kannst du überall Gönrgy kaufen. Tja…

Huehuehue

 Siehe MontanaBlack, der Typ hat so viel Mist gebaut und trotzdem kannst du überall Gönrgy kaufen.

Es ist aber auch noch mal ein etwas anderer Kulturkreis, in Mitteleuropa ist die Gesellschaft etwas weniger “streng” und “nachtragend” bei nicht ganz einwandfreier Moral und einwandfreiem Ruf, als es in den USA der Fall ist

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Huehuehue
Oneo

Naja wenn er sich nicht geändert hat und wirklich das noch gut findet wird es über kurz oder lang überschwappen reicht ja schon Video.

lrxg

Die Ausenwirkung zählt, und das Thema ist höchst Emotional. Sobald eine große Firma die Zusammenarbeit einstellt, müssen es alle anderen auch machen, sonst kommt die Diskussion auf: “Firma A hat alles eingestellt und ihr von Firma B unterstützt das also, weil ihr weiterhin mit ihm zusammenarbeitet.”.

Was ich am Rande der Diskussion merkwürdig finde: Die Twitch Mitarbeiter lesen die privaten Nachrichten ihrer Nutzer? Sitzen die dort mit Bier und Popcorn in der Nachtschicht, oder gabs eine Anweisung, das zu überprüfen?

Oneo

Besonders in den USA da fallen ja die Leute wie Heuschrecken über ein Thema Treiben die sau durchs dorf bis zum nächsten XD

Vieles ist sicher richtiger aber manchmal echt zum Fremdschämen….da wird n Fass aufgemacht und in Europa runzelt man die stirn was den da so schlimm ist….irgendwas mit Christlich und glauben z.B.
Oder Patriotismus wie damals bei den Dixie Chicks und George Busch Junior….

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Oneo
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

51
0
Sag uns Deine Meinungx