ESO: Was tun nach Level 50? 7 Aktivitäten im Endgame

Das MMORPG The Elder Scrolls Online hat unlängst Update 31 rausgebracht. Veröffentlicht wurde das Grundspiel schon im Jahr 2014. Oft fragen sich viele neue Spieler, was mache ich eigentlich nach Level 50? Wir von MeinMMO verraten euch, wie es dann weitergeht.

Ist Level 50 wirklich das Max-Level? Ja, Level 50 ist das maximale Level. Euer Charakter wird danach keine weitere Stufe mehr aufsteigen. Allerdings schaltet ihr ein neues charakterübergreifendes Level-System frei: das Championpunktsystem. Habt ihr einige Championpunkte gesammelt, sind diese sofort auf all euren Charakteren nutzbar.

Zudem gibt es etliche andere Aktivitäten, die euch auf der maximalen Stufe 50 erwarten. Eine Auswahl geben wir euch hier.

1. Championpunkte sammeln

In ESO könnt ihr aktuell bis zu 3600 Championpunkte sammeln. Mit dem Update 29 Flames of Ambition wurde das CP-System komplett überarbeitet. Ihr erhaltet Championpunkte jetzt deutlich schneller als zuvor. Für Wiedereinsteiger erklären wir in diesem Artikel, was sich noch am CP-System geändert hat.

Ihr könnt im jeweiligen Sternbild 4 aktive Championpunkte verwenden. Diese müsst ihr ausrüsten oder in die Leiste ziehen, die ihr oben seht. Zudem gibt es noch passive CPs, die ihr nicht extra ausrüsten müsst. Ihr werdet abwechselnd von jedem Sternbild CPs erhalten, sodass diese ausgeglichen verteilt sind.

Das sind die Sternbilder:

  • Geschick (grün): Hier erhaltet ihr praktische Boni für Handwerk, Housing, Sammeln von Ressourcen, Angeln, Reiten, Taschendiebstahl, Hehlerinteraktion, Schleichen und das erhaltene Gold
  • Macht (blau): Hier erhaltet ihr Boni auf Schaden, Heilung und Statuswerte
  • Kraft (rot): Hier erhaltet ihr hauptsächlich defensive Boni oder Boni, die euer Überleben verbessern.

2. Die Max-Level Ausrüstung sammeln

Sobald ihr 160 Championpunkte erhalten habt, könnt ihr anfangen gezielt Ausrüstung zu sammeln. Denn ab nun erhaltet ihr Ausrüstung maximaler Stufe. Jetzt lohnt es sich die Ausrüstung, die ihr findet, aufzuheben und euch mit den Set-Boni richtig auseinanderzusetzen.

Gezielt Ausrüstung farmen könnt ihr auch in den Dungeons. Diese könnt ihr mit Stufe 50 auch im Veteran-Modus abschließen. In diesem Artikel erfahrt ihr, welcher Dungeon sehr schwierig oder leicht ist. Bei jedem Dungeon-Endboss erhaltet ihr im Veteran-Modus einen Hut, Helm oder eine Haube eines Monstersets.

Was sind Monstersets? Monstersets bestehen aus Kopf und Schultern. Diese Sets bestehen im Gegensatz zu den euch bekannten Sets aus 2 Set-Boni. Die passenden Schultern findet ihr bei den Questgebern der Unerschrockenen. Die Unerschrockenen-Enklave findet ihr in den Hauptstädten Gramfeste (Deshaan), Eldenwurz (Grahtwald) und Wegesruh (Sturmhafen).

ESO - Unerschrockenen-Enklave Monstersets
Questgeberin Urgalarg Häuptlingsfluch bei der Unerschrockenen-Enklave. Bei ihr erhaltet ihr die tägliche Quest für die DLC-Dungeons. Außerdem könnt ihr Kassette der jeweiligen Verliese erwerben, in denen Schulter des Monstersets sind.

Aber nicht nur die Monstersets machen diesen Ort interessant. Ihr solltet die Unerschrockenen-Enklave in jeden Fall aufsuchen.

3. Die Gelöbnisse der Unerschrockenen

Unter den Gelöbnissen der Unerschrockenen versteht man die täglichen Dungeon-Quests, die ihr in ESO erhalten könnt. Je nach Schwierigkeitsstufe erhaltet ihr als Belohnung eine unterschiedliche Menge an Transmutationssteinen und Schlüsseln.

Mit den Schlüsseln könnt ihr euch dann Kisten bei den Questgebern der Unerschrockenen kaufen. Darin befindet sich eine Schulter mit zufälliger Eigenschaft in leicht, mittel oder schwer. Ihr werdet also einige Dungeons laufen müssen. bevor ihr das gewünschte Ausrüstungsteil bekommt.

ESO - Unerschrockenen-Enklave
Die Enklave der Unerschrockenen in Gramfeste (Deshaan).

Aber Ausrüstung ist nicht der einzige Grund, warum ihr euch die Dungeons in ESO unbedingt genauer anschauen solltet. Im Veteranen-Modus gibt es für Sammler viele Errungenschaften, die ihr abschließen könnt. Außerdem verbessert ihr eure eigenen Fähigkeiten und lernt in einer Gruppe zu agieren.

Sucht euch für Errungenschafts-Herausforderungen am besten eine feste Gruppe. Das macht es leichter euch aufeinander abzustimmen und eure Fehler zu erkennen und an ihnen zu wachsen. Eine schwierige Errungenschaft abzuschließen, nachdem man einige Zeit in einer Gruppe daran gearbeitet hat, kann unglaublich Spaß machen.

Aber nicht nur für Errungenschafts-Sammler haben die Dungeons etwas zu bieten. Ihr erhaltet für den Abschluss im Veteranen-Modus prunkvolle Büsten, die ihr in eurem Haus platzieren könnt.

Aber nicht nur das PvE hat viele Gruppeninhalte zu bieten. Auch das PvP hält diesbezüglich einiges für euch bereit. In diesem Artikel bekommt ihr eine Übersicht über alle Gruppeninhalte in ESO.

4. Prüfungen und Raids

Vielleicht kennt ihr die Prüfungen schon im normalen Schwierigkeitsmodus. Aber im Veteranen-Modus warten wirkliche Herausforderungen auf euch und eure Gruppe. Prüfungen sind für insgesamt 12 Spieler ausgelegt. Die Herausforderung des gemeinsamen Zusammenspielens ist hier wohl am meisten bemerkbar.

Auch in den Prüfungen gibt es spannende Errungenschaften, für die ihr als Gruppe kämpfen könnt. Hier werdet ihr am stärksten bemerken, wie wichtig Buffs und Debuffs sind. Auch die Ausprägung eurer Rolle als Tank, Heiler oder DD wird hier an Wichtigkeit gewinnen. Erfahrt dazu mehr in unseren Anfänger- und Rollen Guides.

Die Hardmodes der Veteranen-Raids sind besonders anspruchsvoll. Ihr solltet dafür schon ein höheres CP-Level haben und Erfahrung in Veteranen-Prüfungen.

ESO - Anstalt Sanctorium
Anstalt Sanctorium: Rechts seht ihr den Miniboss Felms, links den Miniboss Llothis und hinter dem Tor wartet der riesige Metalldrache Olms.

Hier eine Liste aller Prüfungen in ESO:

Es gibt also noch einige große Gruppen-Herausforderungen für euch. Ihr könnt mit dem Abschließen von bestimmten Errungenschaften Titel oder Sammlungsgegenstände freischalten. Darunter auch Erscheinungen oder Reittiere.

Ähnlich wie auch in Dungeons bekommt ihr außerdem für das Abschließen eines Veteranen-Raids eine schicke Büste mit Sockel, die ihr in eurem Heim präsentieren könnt.

5. Das Housing

Für kreative Köpfe unter euch ist dies genau das Richtige. Ihr könnt eure Heime mit zahlreichen Gegenständen füllen, die seit Update 13 Homestead hinzugekommen sind. Dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob ihr aus dem Nichts eine riesige PvP-Arena baut oder ein kleines Zimmer eines Gasthauses gemütlich einrichtet.

ESO - Housing
Ein riesiges selbstgebautes Schachbrett von @miezemelli im Außenbereich der aufgegebenen Festung.

Außerdem veranstaltet Bethesda hin und wieder Housing-Wettbewerbe. Ihr könnt euch dann mit eurem Heim bewerben und mit etwas Geschick und Kreativität gewinnen. Den letzten Housing-Wettbewerb gab es zur gamescom 2021.

Ihr solltet aber wissen, dass das Housing in ESO eine sehr teure Angelegenheit ist. Daher wird es von der Community oft mit einem Zwinkern als “das wahre Endgame” beschrieben. Macht euch darauf gefasst, dass euch das Gold nur durch die Finger rieselt, wenn ihr mal im Einrichtungs-Flow seid.

Besonders schöne Gegenstände könnt ihr jedes Wochenende bei dem Luxushändler in der leeren Stadt (Kalthafen) erwerben. Und der Händler trägt seinen Namen nicht umsonst. Die Items haben ihren Preis.

Ebenso wichtig ist das Handwerk für das Herstellen von Gegenständen.

6. Tägliche Handwerks-Quests und Meisterschriebe

Für das Abschließen von täglichen Handwerksquests erhaltet ihr auf maximaler Stufe pro Charakter 4.600 Gold. Mit den passenden CP-Punkten könnt ihr das noch auf 5.100 Gold steigern. Außerdem bekommt ihr noch Handwerks-Materialien, darunter mit Glück auch die teuren Aufwerter.

Ihr könnt außerdem sogenannte Meisterschriebe erhalten. Für das Herstellen dieses Schriebs erhalten ihr eine bestimmte Menge an Schriebscheinen. Schriebscheine könnt ihr bei Schriebscheinhändlern in den Hauptstädten einlösen.

Dort gibt es legendäre Housing-Rezepte, Handwerksstile, Übungspuppen, Handwerksbänke für euer Heim und Materialien. Es lohnt sich also für jeden Spieler dort vorbeizuschauen.

In der richtigen Stadt liegen die Handwerks-Bänke sehr nah beisammen, das erspart euch die Laufwege beim Abschließen der täglichen Quests. Ich empfehle euch dafür die Städte Vivec (Vvardenfell), Leyawiin (Dunkelforst) oder Gramfeste (Deshaan). Das sind die Vorteile der Städte:

  • Vivec: Hier habt ihr direkt einen Bänker inmitten der Handwerkstische. Dafür lauft ihr ein Stück zur Questabgabe. Die Erweiterung Morrowind ist inzwischen sogar in ESO+ enthalten.
  • Leyawiin: Hier liegen wohl alle Handwerkstische am nächsten beisammen. Aber ihr benötigt dafür die Erweiterung Blackwood. Die Bank und die Questabgabe sind auch nicht sehr weit entfernt.
  • Gramfeste: Wenn ihr den Versorger- und Alchemieschrieb bereits auf eurer Bank vorbereiten liegen habt, dann lassen sich die restlichen Quests hier schnell vervollständigen. Die Questabgabe ist auch nicht weit entfernt.
ESO - Handwerk in Leyawiin
Handwerks-Bucht in Leyawiin (Dunkelforst).

7. Vervollständigen von Sammlungen

Das ist ein ganz großes Thema, welches sich vom Handwerk übers Housing bis hin zum Endgame-Content bewegt. Ob es sich um einen Handwerksstil, Rezept-Sammlungen oder Gruppen-Herausforderungen handelt. Ihr habt eine Menge an Sammlungen, die ihr durch das Abschließen von Errungenschaften vervollständigen könnt.

Schaut euch dafür doch mal in eurer Sammlung (U) oder euren Errungenschaften (J, Errungenschaften) um. Vielleicht entdeckt ihr dort eine für euch interessante Herausforderung.

ESO Stickerbuch

Eine beliebte Sammlung ist auch das “Stickerbuch”. So wird die Sammlung an Set-Gegenständen gerne von Spielern umschrieben.

Seid ihr auch schon fleißig dabei euer Buch mit den Stickern zu füllen oder entdeckt ihr es gerade zum ersten Mal? Erfahrt in diesem Artikel mehr zum Stickerbuch.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zuna-Kun

*was tun im midgame

Endgame ist in ESO so ziemlich jeder HM, tripple (No death, hm, Speedrun) und end+ achievements ^^” da kommst du nicht direkt rein wenn du Level 50 erreicht hast. Da startet erst das midgame. Sodass du aus dem early Game raus bist und das erste Mal dein Gelerntes richtig anwenden kannst. Aber das beschreibt der Artikel ja ganz gut! 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x