Nur 0,09% haben diese Errungenschaft in ESO – gehörst du dazu?

Das MMORPG The Elder Srolls Online hat auf dem PC einige Errungenschaften, die ihr mit eurem Charakter freischalten könnt. Eine von ihnen scheint so schwer zu sein, dass sie nur ein Bruchteil der Spieler überhaupt hat.

Was ist das für eine Errungenschaft? Das MMORPG ESO, das momentan aus allen Nähten platzt, hat so einiges an Errungenschaften. Eine davon ist „Gottesschlächter/Gottesschlächterin von Sonnspitz“. Sie führt euch in die Prüfung (Trial) Sonnspitz im Veteranen-Modus.

Im Gegensatz zu den Dungeons, die ihr auch solo bestreiten könnt, braucht ihr hier eine gute Gruppe. Vor allem, weil die Errungenschaft eine fast unlösbare Aufgabe verlangt, die alle Bosse und ein Zeitlimit umfasst.

Laut der Seite ESO-Database.com haben diese Errungenschaft nur 0,09% der angemeldeten Spieler weltweit. Auf diesem Portal könnt ihr Charaktere und Gilden anlegen und über einen Client Daten einspeisen. Ihr findet dort die Statistiken von über 800.000 Charakteren.

Alle Bosse, keine Tode und mit Blick auf die Uhr

Besiegt Yolnahkriin, Lokkestiiz und Nahviintaas zusammen mit ihrem gesamten Gefolge in Sonnspitz (Veteranen), nachdem Ihr deren Opferfeuer gelöscht habt und ohne dass ein Gruppenmitglied getötet wird, innerhalb von 30 Minuten nach Betreten des Tempels. Die Zeit läuft, sobald Ihr den Korridor zwischen Vestibül und Tempelhof betretet.

Aus dem Spieler-Journal

Was beinhaltet die Errungenschaft? Wer von euch zu den 0,09% gehört, weiß bereits Bescheid, was für diese Errungenschaft getan werden muss. Ihr müsst euch zum Raid Sonnspitz im Veteranen-Modus begeben. Um genau zu sein, müsst ihr sogar noch eine Schippe drauf setzen und euch den Bossen im Hard-Mode stellen.

Dann erwarten euch einige Trash-Gruppen und drei Drachenbosse:

  • Yolnahkriin ist ein Feuerdrache, der euch mit explodierenden Feuerflächen auf die Nerven geht. Außerdem verteilt er Debuffs und Adds, die ordentlich drauf hauen können.
  • Lokkestiiz ist ein Eisdrache. Auch er macht gefährliche Flächen und einen Todesstrahl, in denen ihr nicht drin stehen solltet. Auch hier erwarten euch Adds, die bestenfalls in Flächen gezogen werden.
  • Nahviintaas ist der letzte Boss und ein goldener Drache. Seine Adds sind ein Stück härter. Außerdem erfordert er noch mehr Movement von eurer Gruppe. Drei Gruppenmitglieder müssen z.B. durch Schattenportale treten und Minibosse töten.

Die drei Drachen inklusive ihrer Diener müsst ihr besiegen. Dabei sitzt euch die Zeit im Nacken und ihr müsst nach 30 Minuten fertig sein. Als kleines Sahnehäubchen obendrauf darf niemand von euch sterben, klingt einfach oder?

Was macht das Ganze so schwer? Der Raid Sonnspitz erfordert von der Gruppe viel Movement. Auch wenn die Bosse selbst sich nicht viel bewegen, müsst ihr als Spieler es umso mehr. Vor allem im Hard-Mode des Veteranen-Modus, da sie hier noch mehr Fähigkeiten besitzen.

Die Drachen haben viele Mechaniken, die zu beachten sind. Sie machen andauernd Flächen, Strahlen, Adds oder sonst etwas, das euch tötet, wenn ihr eine Sekunde nicht aufpasst.

In diesem Video vom User RNCesus beommt ihr einen guten Eindruck, wie der Kampf gegen den letzten Boss aussieht.

Hinzu kommt, dass der Erfolg von der ganzen Gruppe abhängig ist. Kein einziges Mitglied darf sterben. Andere Errungenschaften wie das Angeln in Elsweyr sind ebenfalls langwierig, aber euer eigenes Ding.

Wer das MMORPG lieber alleine spielt, und dafür eignet sich ESO hervorragend, muss erstmal eine passende Gruppe finden. Diese sollte aus sehr guten Spielern bestehen, die im besten Fall auch noch gut eingespielt sind. Wenn ihr keine Naturtalente seid, kann dieser Prozess durchaus einige Raids in Anspruch nehmen.

Was bekommt ihr für den Erfolg? Beim Abschluss winken euch, neben Rum und Ehre, 50 Punkte auf euer Achievement-Konto. Außerdem könnt ihr den Titel Gottschlächter oder Gottschlächterin euer Eigen nennen, je nach Geschlecht eures Charakters.

Seid ihr denn Träger dieses Titels? Fandet ihr die Errungenschaft wirklich so schwer?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Martin
2 Monate zuvor

Dafür das ESO billshit im sachen MMO ist und nur als Singelplayer mega gut schon heftig
Sie sollten einfach den rezz mitten im Kampf entfernen, wer kommt auf die bullshit Ide sowas einzuführen. Es macht den ganzen Endgame Content mega langweilig und alles andere als schwer und spaßig wenn man jeden Boss sei es in 4er oder 12er Instanzen zu tode zergen kann.

Compadre
1 Monat zuvor

Entweder hast du den Artikel nicht gelesen oder hast du irgendwie nicht viel Ahnung von dem, was du schreibst.

1.) Ist ein Tod, egal ob danach gerezzt wird oder nicht, schon das Ende der Errungenschaft. Ähnlich wie in vielen anderen No Death Errungenschaften.

2.) Kannst du im richtigen Endgame Content (eben in Hardmode Trials) eben nicht so easy cheesy rezzen, da es die Mechaniken zum Teil gar nicht erlauben. Es geht schon, aber oftmals ist nicht so einfach. Die Balance passt meiner Meinung nach.

Also keine Ahnung ob du nun Wolkenruh auf normal als „Endgame Content“ bezeichnest, aber einen Vet Raid im Hardmode scheinst du wohl noch nicht allzu häufig gesehen zu haben (würde ich ja gerne sehen, wie du in VCR+3 die Bosse zergst).

N0ma
2 Monate zuvor

jeder 1000e, immerhin
hardmode kann wirklich hart sein
ohne die passende Gilde nicht zu schaffen

Christian
2 Monate zuvor

Der Erfolg ist aber nicht der schlimmste. Der schlimmste ist immer noch der Erfolg Kaiser zu werden, weil dieser Erfolg stellenweise einfach verkauft wird sad

Shin Malphur
2 Monate zuvor

Nur 0,09% haben diese Errungenschaft in ESO – gehörst du dazu?

Mit einer Chance von 99,91% nein.

Muchtie
2 Monate zuvor

und das weltweit, wie viel gibt es nur in Deutschland

N0ma
2 Monate zuvor

0,09% ?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.