ESO Morrowind: Trailer zeigt Vivec City – Assassinen lieben sie!

Morrowind, das kommende neue Kapitel-Addon für The Elder Scrolls Online, spielt auf der Insel Vvardenfell. Eines der großen Highlights der Insel ist die prächtige Tempelstadt Vivec, die in einem neuen Trailer eine Rolle spielt.

Wer einst The Elder Scrolls 3: Morrowind gespielt hat, erinnert sich sicher noch an die vielen kuriosen und bizarren Erlebnisse auf Vvardenfell, der Insel der Dunkelelfen. Dort gab es Insekten-Transporttiere, kreischende Klippenläufer, einen brodelnden Vulkan im Zentrum, die prächtige Stadt Vivec und riesige Pilze, die sogar zu Türmen wurden!

Vivec ist der heimliche Star des neuen Morrowind-Trailers zu The Elder Scrolls Online.

The Elder Scrolls Online – Vivec, die Stadt des Gottkönigs

In The Elder Scrolls 3 war die Stadt Vivec – benannt nach dem unsterblichen Gottkönig – der dort residiert, ein wichtiger Schauplatz. Viele Quests und Aufgaben waren in Vivec zu holen.

Vivec ist riesig und besteht rechteckigen, voneinander getrennten Stufenpyramiden. Das machte Vivec grausam grausam unübersichtlich. Man verlief sich ständig.

The elder scrolls online morrowind beta 07Dieses Problem besteht in Vivec City nach wie vor, denn jede der Pyramiden-Stadtviertel hat mehrere Ebenen und man weiß nie, wo genau der Questgeber denn jetzt zu finden ist. Zum Glück wird die Stadt in The Elder Scrolls Online gerade erst gebaut und nur ein Teil der Pyramiden-Kantone sind bereits fertig. Trockengelegte Parzellen im Wasser und kolossale Baustellen zeigen jedoch, wo bald neue Zikkurate entstehen.

ESO Morrowind – „Muss die Stadt unbedingt unter diesem hässlichen Brocken stehen?“

Ebenfalls charakteristisch für Vivec City ist der gigantische Meteorit namens Baar Dau, der wie ein Damoklesschwert über der Stadt schwebt. Der Brocken wurde einst vom irren Daedra-Fürsten Sheogorath aus Missgunst auf Vivecs Bauprojekt geschleudert, doch der Gottkönig des Tribunals hob nur seine Hand und der Brocken blieb in der Luft stehen.

ESO Morrowind The Elder Scrolls OnlineAus grausamer Berechnung ließ Vivec den Meteoriten jedoch dort oben stehen, obwohl er ihn problemlos hätte zerstören können. Vielmehr merkte Vivec an, dass der Stein so lange dort sicher dort oben bliebe, solange er die Stadt Vivec liebe. Sollte er also jemals Grund dazu haben, seine Zuneigung zu seiner Stadt zu hinterfragen, wäre dies ihr Ende.

The Elder Scrolls Online – Vivec City – Meuchler lieben Städte!

Doch zur Zeit von ESO Morrowind ist Vivec noch voller Freude für seine Tempelstadt und daher bleibt der Brocken auch sicher am Himmel. Der „hässliche Brocken“ gefällt der Morag-Tong-Meuchlerin Naryu Virian gar nicht. Doch davon abgesehen gefällt ihr die entstehende Stadt, denn Meuchler lieben bekanntlich alle Städte.


Wie findet ihr Vivec City in ESO? Kommen bei euch Erinnerungen an Irrwege durch die Tempelstadt in den Sinn? Oder konntet ihr euch in den Kantonen stets zurechtfinden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Auch Interessant: The Elder Scrolls Online – Beta-Eindruck – So wird das neue Morrowind!

Autor(in)
Quelle(n): DualShockers
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.