The Elder Scrolls Online Morrowind, die erste große Standalone-Erweiterung für ESO, erscheint erst am 6. Juni. Doch ausgewählte Spieler dürfen schon jetzt auf dem Testserver Vvardenfell erkunden und als Hüter Bären und Klippenläufer bändigen. Jürgen war einer dieser Testspieler und berichtet euch seine Erlebnisse. Spoiler-Warnung.

The Elder Scrolls Online Morrowind lässt es schon zum Spielbeginn ordentlich krachen! Kaum haben wir uns einen neuen Helden auf dem Testserver – dort können ausgewählte Spieler seit dem 18. April das neue ESO-Kapitel live testen – erstellt, geht es schon los mit der Action!

Achtung: Spoiler voraus!

ESO Morrowind – Gesprengte Ketten und Seeschlachten

Gerade sitzt die frischgebackene Hüter-Heldin noch brav in ihrer Kajüte und fragt sich, warum sie ein mysteriöser Brief nach Vvardenfell ruft, schon knallt ihr Schiff auf ein Riff! Die Bordwand wird gesprengt und Wassermassen schlagen über euch zusammen! Ist das Abenteuer schon vorbei, bevor es begonnen hat?

The elder scrolls online morrowind beta 02Freilich nicht, denn ihr wacht als Gefangene in einem Lager von Sklavenjägern auf einer vorgelagerten Insel vor Vvardenfell wieder auf. Mit Skalvenlumpen bedeckt und in Ketten! Sauerei! Doch Hilfe naht! Die Dunkelelfen-Meuchlerin Naryu Virian von der Gilde der Morag Tong (eine Art offizielle Meuchlertruppe mit Lizenz zum Töten) hat zufällig den Auftrag, den Anführer der Sklavenhändler zu beseitigen. Wenn ihr euch bereit erklärt, ihr zu helfen, lässt sie euch frei.

The Elder Scrolls Morrowind – Schon im Tutorial überlegen!

Da ihr nicht für den Rest eures Lebens als Lakai verwöhnten Dunkelelfen-Adeligen dienen wollt, willigt ihr ein und metzelt, schleicht und sprengt euch in einem stimmungsvollen Tutorial durch das Lager der Sklavenjäger. Am Ende gibt’s sogar einen fulminanten Showdown auf dem Schiff der Schurken, das gerade von der Küstenwache Vvardenfells unter Beschuss genommen wird.

The elder scrolls online morrowind beta 03Im Vergleich zum eher langweiligen und farblosen Herumgekrauche in Kalthafen aus dem regulären ESO-Tutorial ist die neue Einführungsmission deutlich besser und stimmungsvoller!

ESO Morrowind – „Ah, Seyda Neen!“

Das Schiff bringt uns in die verschlafene Hafenstadt Seyda Neen und wer damals das alte „The Elder Scrolls 3: Morrowind“ gezockt hat, wird sich sofort 15 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen. Denn nach wie vor steht die Kaiserliche Zollbehörde am selben Platz wie schon damals 2002 in TES 3.

The elder scrolls online morrowind beta 06Und wie schon damals wird eure Heldin dank dem Eingreifen eines NSCs vor bürokratischen Ärger bewahrt und darf sogleich mit ihrer zurückgegebenen Ausrüstung in die schöne, weite und herrlich fremdartige Welt von Vvardenfell eintauchen und die riesige Insel frei erkunden.

Morrowind – „Khajiit braucht Hilfe!“

Von da an dreht Morrowind voll auf und ihr habt quasi die ganze Insel als Spielplatz zur Verfügung. An allen Ecken warten NSCs, die eure Hilfe brauchen und euch so schnell an die sonderbarsten Plätze führen. So trefft ihr gleich vor Seyda Neen auf einen Khajiit, der laut eigenen Aussagen „nur ein harmloser Bauer“ sei, dessen Farm von Banditen besetzt wurde. Was er anbaue? Natürlich nur Kräuter, um Fischgerichte zu würzen. Wie die ganze Sache endet, wollen wir hier nicht verraten, aber bereits diese erste große Quest macht Laune auf mehr.

The elder scrolls online morrowind beta 04Doch nicht nur aufwendige Nebenquests werden stimmungsvoll präsentiert. Schon früh helfen wir einem Abgesandten des Tribunals (die Religion der Dunkelelfen) und kommen so zu Vivec, einem der drei lebenden Götter Vvardenfells. Von Vivec erhalten wir auch die Hauptquest des neuen Kapitels, die uns kreuz und quer über die Insel führt und so manches alte Mysterium aufdeckt.

The elder scrolls online morrowind beta 10Wer das alte Morrowind noch kennt, wird dabei als zusätzliches Schmankerl auf allerlei coole Hinweise, Cameo-Auftritte und Easter-Eggs treffen. Beispielsweise kryptische Warnungen vor „einem Übel, das erst noch kommen wird“, oder die Wiederkehr des „Nerevarinen“ .

The Elder Scrolls Online – Mit Bogen, Bär und Klippenläufer!

Wie eigentlich alle anderen Spieler auf dem Testserver zu Morrowind spielten auch wir einen Hüter. Die neue Klasse setzt auf Naturmagie und als Schadensausteiler verstärkt auf allerlei Tiere, die man auf die Gegner hetzt. Der erste Skill, den man dazu lernt, ist ein Sturzflugangriff eines Klippenläufers. Das waren die nervigen Flugechsen, die damals in Morrowind wirklich JEDER gehasst hat.

The elder scrolls online morrowind beta 14Jetzt könnt ihr sie als erstaunlich günstigste und schnell spambare Fernkampfattacke dem Gegner ins Gesicht donnern. Da man dank Morph den krächzenden Tod so skillen kann, dass er auf hohe Distanz mehr Schaden anrichtet, haben wir uns bei unserem Hüter für einen Bogen als Hauptwaffe entschlossen. Blöd nur, wenn der Gegner nicht auf Distanz bleibt.

ESO Morrowind – Hüter – Nur echt mit Bär!

Auftritt des Schwarzbären! Recht früh könnt ihr eure Ultimate im Bereich Schaden skillen und dann einen permanenten Bären-Tierbegleiter herbeirufen. Dieser beschäftigt dann idealerweise den Gegner, so dass ihr in Ruhe und auf maximale Distanz Klippenläuferschwärme auf euren Feind schleudert.

The elder scrolls online morrowind beta 13Dieses Trommelfeuer aus krächzenden Flugbiestern und Bärentatzen-Backpfeifen hält kaum ein Feind auf Dauer aus. Nur wenn ihr es mit dem Schaden übertreibt, verliert der Bär öfter mal die Aggro. Einen vollwertigen Spieler-Tank ersetzt der Bär also nicht, zumindest nicht in den ersten Stufen, die wir gespielt haben. Dennoch ist der Hüter eine gelungene Klasse, die als Fernkampf-Schadensausteilerin mit Pet-Support eine gute Figur macht.


Jürgens Fazit: The Elder Scrolls Online Morrowind verspricht viel und tritt ein großes Erbe an. Morrowind ist für mich und viele andere TES-Fans das beste Spiel der Serie und der erste Titel, mit dem viele die wunderschöne Welt der Elder Scrolls überhaupt kennengelernt hatten. Ich erwarte also viel von dem ersten großen ESO-Addon. Umso glücklich bin ich jetzt, nach einigen Stunden in der Beta, dass ESO-Morrowind bislang wirklich meine Erwartungen erfüllt.

The elder scrolls online morrowind beta 07Die fremdartige Flora und Fauna Vvardenfells, die verschrobenen Dunkelelfen, die düsteren Mysterien der Insel: All das, was damals schon in TES 3: Morrowind geil war, ist in TESO: Morrowind wieder da. Und der neue Held macht ebenfalls viel Spaß. Freilich habe ich noch nicht alles von Vvardenfell gesehen und kann daher nicht sagen, wie sich der Rest des neuen Kapitels noch entwickelt, aber wer ESO mag und damals Morrowind liebte, wird hier voraussichtlich voll auf seine Kosten kommen!

Auch interessant: The Elder Scrolls Online – Morrowind – Alle Details zum neuen Addon-Kapitel

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.