Diablo 4: „Schlechtester Kampf in einem ARPG“ – Spieler versucht 72-mal, den nervigsten Boss zu töten, stirbt bei 0 HP

Diablo 4: „Schlechtester Kampf in einem ARPG“ – Spieler versucht 72-mal, den nervigsten Boss zu töten, stirbt bei 0 HP

Seit Release von Diablo 4 sind die „Pinnacle Bosse“ die absolute Härteprüfung für alle Spieler. Während die meisten davon aber mittlerweile auf Farm-Status sind, hält eine wacker stand: Uber-Lilith. Die Mutter des Hasses ist selbst nach 4 Seasons noch so stark, dass sich viele Spieler an ihr die Zähne ausbeißen und darüber nicht sonderlich glücklich sind.

Was ist das für ein Boss?

Mehr zum Thema
Diablo 4: Echo des Hasses – Mit unserem Guide findet und besiegt ihr Lilith
von Nicole Wakulczyk

Warum ist Lilith so schwer? Der Kampf gegen Lilith läuft anders als der gegen die meisten anderen Bosse. Ihr kämpft in einer kleinen Arena in verschiedenen Phasen und Lilith selbst zieht sich dabei immer wieder zurück, um euch unangreifbar von oben zuzusetzen.

Sie macht die Arena dabei immer kleiner und teilt mehr aus als die meisten anderen Bosse. Wenn ihr nicht furchtbar aufpasst, sterbt ihr direkt – selbst als übermächtiger Barbar.

Zuletzt hat sich etwa ein Spieler an Lilith gewagt und dabei einen Schinden-Build gespielt, einen der aktuell besten Builds überhaupt in Diablo 4. Trotzdem hat das nicht gereicht, wie ein Clip auf Reddit zeigt.

Der Spieler hat den Uber-Boss zwar bis in die letzte Phase geprügelt und souverän fast alle Mechaniken gespielt, im letzten Moment aber dann doch noch versagt – als Lilith eigentlich schon keine Lebenspunkte mehr hatte.

Mit der 1. Erweiterung Vessel of Hatred stehen die Chancen gut auf Uber-Mephisto als neuen Pinnacle Boss. Dann könnt ihr euch dort die Zähne ausbeißen. Hier das Intro zum Addon:

„Habe 400 Versuche gebraucht, jede Minute gehasst“

Beim Kampf gegen Uber-Lilith reicht es nicht unbedingt, einfach nur enorm gutes Gear zu haben. Es ist Spielern zwar früher schon gelungen, Lilith einfach in ein paar Sekunden zu zerfetzen, aber im Regelfall passiert das nicht.

Wenn ihr Lilith nicht in den ersten paar Sekunden schon erledigt, wechselt sie die Phasen und wird unangreifbar. Dann deckt sie euch mit Angriffen ein und ihr müsst laufen, ausweichen, überleben – was oft gar nicht so leicht ist, weil keine Gegner auftauchen, an denen ihr etwa „leechen“ könnt.

Immer gegen Mitte oder Ende einer Season tauchen viele Videos zu Lilith auf und die Diskussion um sie entfacht erneut. Der Kampf spaltet die Community:

„Hat mich 400 Versuche gekostet für den First Kill. Und ich habe jede Minute davon gehasst. Habe fast aufgehört, ehe ich sie besiegt habe. […] Habe sie schließlich erledigt. Habe es nach weiteren 10+ Versuchen nochmal gemacht, nur um zu sehen, ob das Glück war. Habe sie dann nie wieder angefasst und werde das auch nicht tun.“

Sabbathius auf Reddit

Lilith verlangt von euch, Mechaniken zu spielen wie ein Raidboss in einem MMORPG wie World of Warcraft. In ARPGs ist das nicht gerade die beliebteste Art der Kämpfe, sie gilt für einige sogar als der schlimmste Kampf in ARPGs überhaupt. Allerdings herrscht zu der Mutter von Sanktuario wohl eher eine Art Hassliebe: „Absoluter Mist“ Spieler meckert über den härtesten Kampf, sei zu unfair, bekommt direkt Kontra

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Compadre

Also mittlerweile finde ich den Fight eigentlich ganz okay. Im Vergleich zur Vanillaversion schon schon deutlich übersichtlicher.

Ich bin in ARPGs trotzdem eher der Typ, der weniger Mechaniken spielen will. Mein Build soll darüber entscheiden, kein Sprung Puzzle.

Finds gut, dass man so ein “Ziel” in einer Season hat und finds auch gut, dass man das nicht gleich an Tag 2 der Season geschafft hat (habe bestimmt zwei, drei Wochen an meinem Build gefeilt), aber aus meiner Sicht hat das ganze schon noch Pontezial nach oben. Stand jetzt ist es eher so ein “einmal abhaken, dann wieder erledigt für drei Monate”.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Compadre
Kawaii

Der Kampf macht keinen Spaß und man muss meistens mehrmals ran bis es klappt. Aber 400 trys? Da muss man echt Bewegungslegasteniker sein.

Walez

Man muss seinen Chara nahezu ohne Debuff in die „wegbrechende Plattform“ Phase bringen. Hat man schon 3/4 von 6 Debuffs, kann man instant aufhören, eines der vielen (hell)blauen Geschosse killt dich instant. Das Echo ist nicht schwer, es hat nur schlecht lesbare Mechaniken und ist mies designed. Zu Zweit hatten wir kürzlich drei Versuche gebraucht, alleine habe ich nach 10 Versuchen aufgegeben, sonst wäre das Pad geflogen.

Yikes

Der Kampf ist vor allem einfach schlecht,
alles ist rot und visuell schlecht dargestellt,
die Hitboxen ihrer Fähigkeiten nicht deutlich. Und mach zudem auch nicht wirklich Spass.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx