Vessel of Hatred: Alle Infos zur ersten Erweiterung von Diablo 4

Vessel of Hatred: Alle Infos zur ersten Erweiterung von Diablo 4

Diablo 4 bekommt noch 2024 seine erste Erweiterung Vessel of Hatred, oder zu Deutsch: Gefäß des Hasses. MeinMMO liefert alle Informationen zum Release des DLCs, den Inhalten und dem Preis.

Vessel of Hatred – Release, Vorbestellung & Beta

Wann ist der Release von Vessel of Hatred? Das Release-Datum für Vessel of Hatred ist der 8. Oktober 2024. Das zeigt das neue Cinematic zu der ersten Erweiterung von Diablo 4.

Vessel of Hatred vorbestellen – Wo bekomme ich das Spiel? Ihr könnt ab sofort sämtliche Versionen von Vessel of Hatred direkt auf Battle.net, Steam, im PS Store und im Microsoft Store vorbestellen.

Gibt es eine Beta? Bisher hat Blizzard noch keine Infos zu einem Test geliefert, aber die erste Beta ist angeblich schon fertig. Wir informieren euch, falls es einen Vorab-Test gibt.

Vessel of Hatred – Preise & Editionen

Was kostet Vessel of Hatred? Der Preis ist je nach Version unterschiedlich. Ihr zahlt 39,99 € (Standard), 59,99 € (Deluxe) oder 89,99 € (Ultimate). Für 79,99 € bekommt ihr Diablo 4 + Vessel of Hatred im Combo-Paket.

Welche Zusatzinhalte gibt es? Die Standard-Edition beinhaltet die Erweiterung Vessel of Hatred und als Vorverkaufsboni einen Schneeleopardengefährten, den ihr als Gefährten ausrüsten könnt sowie einen Legendären Edelstein für Diablo Immortal.

In der Deluxe-Edition bekommt ihr einen weiteren Gefährten dazu, ein Katzen-Reittier und eine Marke für den Premium-Battle-Pass. Die Ultimate-Edition bringt euch dazu 3.000 Platin und weitere Cosmetics ein. Hier findet ihr die Inhalte der Editionen im Detail.

Hier seht ihr das Intro-Cinematic von Vessel of Hatred:

Diablo 4: Vessel of Hatred – Inhalte und Story

Wo spielt Vessel of Hatred? Mit Vessel of Hatred kommt das neue Gebiet Torajan ins Spiel, das Einheimische auch Nahantu nennen. Das Land ist ein Dschungel-Gebiet und unterscheidet sich damit optisch von dem, was ihr aus Diablo 4 bisher kennt.

Das Gebiet befindet sich rund um die Stadt Kurast, die südlich von Kehjistan und Caldeum liegt. Eine gewisse Verbindung zu den Eisenwölfen, der neuen Fraktion aus Season 4 ist also gegeben.

Diablo-Veteranen werden sich hier freuen, denn Kurast ist bereits aus Diablo 2 bekannt. Ein Charakter von damals ist sogar in Diablo 4 noch vertreten, auch wenn er im Verlauf der Story stirbt: Der Kapitän Meshif, der euch in Diablo 2 auf seinem Schiff nach Kurast bringt.

Wie geht die Story weiter? Am Ende von Diablo 4 verschwindet Neyrelle mit dem Seelenstein auf einem Schiff irgendwohin – offensichtlich nach Kurast. Was dann mit ihr passiert wissen wir noch nicht, es wird aber vermutlich die Handlung der Erweiterung.

Diablo 4 Vessel of Hatred Neyrelle
Ein Teaser-Bild zeigt schon, dass mit Neyrelle etwas nicht ganz stimmt.

Die Chancen stehen gut, dass Neyrelle selbst zum „Gefäß des Hasses“ wird, also unter Mephistos Kontrolle fällt. Der Herr des Hasses ist Liliths Vater und bereits in der Story von Diablo 4 zu sehen. Er spielt in der Erweiterung eine größere Rolle.

Diablo 4: Vessel of Hatred – Neue Klasse „Spiritborn“

Was kann die neue Klasse? Die neue Klasse heißt Spiritborn und wird etwas, das noch nie in Diablo zu sehen war. Hier findet ihr alles, was wir schon zum Spiritborn wissen. Eine vollständige Vorstellung gibt’s am 18. Juli. Angeblich sollen die Geistgeborenen, ähnlich wie Mönche aus Diablo 3, mit Geisteskraft funktionieren. Andere Quellen behaupten, sie sei eher wie der Hexendoktor.

Bisher gibt es dazu allerdings nur Gerüchte. Offiziell wissen wir, dass die Klasse eng mit Nahantu verbunden sein soll. Eine Art Natur-Magier mit Blutmagie und Gift wäre also denkbar. Blizzard hat in letzter Zeit bereits Erfahrung mit neuen Klassen gesammelt:

Vessel of Hatred – Neue Features für Diablo 4

Was kommt noch ins Spiel? Blizzard hat bereits einige Features vorgestellt, die mit Vessel of Hatred ins Spiel kommen, darunter:

Über die Entwicklung von Vessel of Hatred haben wir bereits mit den Chefs selbst auf der BlizzCon 2023 sprechen können. Dort hieß es, dass vor allem die Community einen großen Einfluss auf das habe, was die Zukunft noch bringt: „Die Community ist das wichtigste Gut“ – Blizzard spricht mit uns über die Entwicklung und Zukunft von Diablo 4

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tilman

Ich glaube nicht, dass die neue Klasse irgendwas mit Blut und Gift ist, wir haben schon den Necro. Ein Monk wäre um ehrlich zu sein sehr langweilig bzw es soll ja “was ganz neues” sein.

Wo ich mir aber auch denke.. Meh. Wozu neuen Kram, wenn man bestehende Klassen auf die nächste Ebene heben könnte. Eine Mischung aus Paladin und Amazone wäre cool.

DoubleYouRandyBe

Weiss man schon ob man einen neuen Char erstellen muss oder ob man mit einemen bestehenden lvl. 100 char weiterspielen kann? Hängt wohl auch davon ab ob es gleich hu beginn such eine neue Season geben wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx