Diablo 4: Season 4 bekommt eine neue Mechanik für alle, selbst wenn ihr keine Season spielt

Diablo 4: Season 4 bekommt eine neue Mechanik für alle, selbst wenn ihr keine Season spielt

Die kommende Season 4 von Diablo 4 steht bald an. MeinMMO-Redakteur Benedict Grothaus konnte im Vorfeld exklusiv mit dem Lead Seasons Designer Deric Nuñez und dem Lead Game Producer Timothy Ismay sprechen. Die beiden verrieten uns, worum es in Season 4 genau geht – und was euch alles erwartet.

Das Wichtigste zu Season 4:

Das erklären die Entwickler: Trotz des PTRs waren bisher zwei Dinge noch unklar zur Season 4: Das Season-Thema und die besondere Season-Mechanik. Beides haben mir Tim Ismay und Deric Nuñez ausführlich erklärt – und mehr.

Das Thema der Season werden die Eisenwölfe, was viele schon vermutet haben. Die Söldner-Vereinigung ist seit Diablo 2 ein fester Teil der Welt und spielt seitdem eine immer wichtigere Rolle. Das sei so geplant. Nuñez sagt dazu:

Mit Season 4 konnten wir diese Tradition fortführen, indem wir sie permanent in die Höllenfluten integrieren. Durch die Aktivitäten der Eisenwölfe können Spieler Seite an Seite mit diesen berüchtigten und ehrenwerten Söldnern kämpfen. […] Dazu werden die Spieler schon fast in die Eisenwölfe aufgenommen.

Deric Nuñez im Interview

Denn die Eisenwölfe kommen als fester Bestandteil aller Höllenfluten. Ihr werden zusammen mit den Söldnern kämpfen können – egal, ob auf dem saisonalen oder dem ewigen Realm. Die Erweiterung betrifft das gesamte Spiel und bleibt „für immer.“

Zuvor sprachen wir bereits mit den Chefs über die Zukunft von Diablo 4:

„Das ist der Fokus von Season 4: Die Erfahrung des Lootens und Levelns zu verbessern.“

Nuñez erklärt weiter, dass die Veränderungen an Höllenfluten in Season 4 alle Realms betreffen werden: „Wie die Eisenwölfe nun in diese Fluten eingearbeitet werden, ist permanent. Das ist einfach, wie Diablo 4 nun mit den Höllenfluten verfährt.“

Lediglich zwei Sachen sollen exklusiv für Season 4 kommen:

  • die Season-Aktivität „Call of the Wolf“
  • und das Season-Item „Profane Mindcage“

Beide zahlen jedoch auf die Idee der Season ein, die Itemization zu verbessern. In der ausführlichen Antwort heißt es:

Mit Season 4 gibt es eine starke Betonung auf die Änderungen, die wir überall vorgenommen haben, mit Itemization, Härtung [Tampering], Vollendung [Masterworking] und den ganzen Sachen. Alles führt dann zurück auf den Loot.

Das ist der Fokus von Season 4. Die Erfahrung des Lootens und Levelns zu verbessern.

Wir haben als Teil der saisonalen Mechaniken oder als saisonales Item einen Verbrauchsgegenstand: den „Profane Mindcage“ [zu Deutsch etwa: Lästerlicher Gedankenkäfig]. Der fällt bei den neuen Hellbourne, einem neuen Monster-Typen in den Höllenfluten.

Wenn ihr auf dem saisonalen Realm einen Hellbourne tötet, wird er einen Gedankenkäfig fallen lassen. Wenn ihr den verbraucht, erhöht er – für 60 Minuten, glaube ich – das Level der Höllenflut-Monster um bis zu zehn sowie ihre Drop-Rate von Anomaler Glut. […]

In Season 4 geht es darum, an deiner Ausrüstung herumzuwerkeln, die Klassen-Fantasie auszubauen. Der Gedankenkäfig treibt das noch etwas weiter, bringt Leute dazu, ihre Builds zu testen, ihre Effizienz zu maximieren. […]

Deric Nuñez im Interview

Ismay fügt hinzu, dass Season 4 deswegen so viel anders ist als alle Seasons zuvor. An den Änderungen werde schon sehr lang gearbeitet. Während andere Seasons ein cooles Thema hätten, das dann aber wieder verschwindet, baue Season 4 grundlegend alles um – und die Änderungen bleiben.

Im vollständigen Interview sprechen wir noch über weitere Themen, etwa die wichtigsten Lehren vergangener Seasons und die Möglichkeiten für die Zukunft. Außerdem konnte ich ein paar spannende Antworten zu Themen bekommen, die in der Community heiß diskutiert werden. Ihr findet das vollständige Interview zu Season 4 hier auf MeinMMO.

Übrigens sind die Eisenwölfe als Season-Thematik ziemlich auffällig, denn die kommen aus Kurast. Kurast wird auch der wichtigste Punkt der ersten Erweiterung, Vessel of Hatred. Deric Nuñez sagte mir dazu nur:

„Wir suchen immer nach Wegen, um die Story von Sanktuario sinnvoll fortzusetzen. Aber wie [Season 4] mit der kommenden Erweiterung zusammenhängt oder auch nicht, darüber können wir noch nicht sprechen.“ Mehr zur Erweiterung lest ihr hier: Vessel of Hatred soll ein „Schritt nach vorn“ sein – So soll es weitergehen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fun Hellsing

Also haben sie im Prinzip gar keine richtige Season, sondern sie haben die letzten Monate versucht das Game zu fixen? Das könnte man ja auch so releasen, aber sie packen einen neuen Mob, ein neues Item und n paar NPCs in die Helltides und schreiben season 4 drüber. GG Blizzard. Das erklärt auch weshalb auf dem PTR nix zu sehen war und sie im Interview meinten das hebe man sich für später auf. Sie hatten einfach nichts.

flyhightrypie

Wie kommt man auf sowas?

Offensichtlich weißt du weder das S4 erst am 2. Mai angeküdigt wird.
Dann weißt du nicht wie Blizzard und die Season TEAMS arbeiten.

Und bist scheinbar auch nicht in der Lage, zu lesen was auf dem PTR überhaupt getestet werden sollte. Offensichtlich war es nicht S4.

Bischen denken und man kommt vieleicht drauf das es um die fundamentale änderugen am Loot ging.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von
lIIIllIIlllIIlII

Ich glaube er hat das schon verstanden. Er interpretiert das ganze nur anders.

Ich glaube aber nicht, dass ich mit S4 zurückkomme. Gäbe es ein DLC mit einer neuen Klasse – ja, dann hätte ich bestimmt noch mal reingeschaut. So aber irgend wie nicht.

flyhightrypie

Ich werde mir ganz sicher S4 ansehen. Der Campfirechat, wird mir wie immer Hoffnung machen.
Und wenn es dann soweit ist werd ich nach 1-2 Stunden das Spiel sehr gelangweilt wieder beenden. Oder so ähnlich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx