Neues Piratenspiel auf Steam bietet Schlachten auf dem Meer und eine Farm im Stil von Stardew Valley

Stardew Valley ist eine Bauernhof-Simulation in Pixel-Optik, die großen Erfolg feierte. Ein neues Piratenspiel auf Steam erinnert an den Erfolgstitel und setzt dabei auf eine Open-World sowie PvP-Kämpfe. Doch was ist das für ein Spiel?

Was ist Arcane Waters? Arcane Waters ist ein Piratenspiel, das am 15. November 2022 in den Early-Access startet und auf Steam verfügbar ist.

Der Koop-Titel setzt auf eine große Open-World mit verschiedenen Biomen, in der ihr spannende Seeschlachten gegen andere Spieler führen könnt. Doch neben PvP-Gegnern erwarten euch in Arcane Waters auch Monster und NPC-Piraten, gegen die ihr euch verteidigen müsst.

Vergleich zu Stardew Valley

Wieso erinnert es an Stardew Valley? Arcane Waters erinnert mit seinem charmanten Design vor allem optisch an die erfolgreiche Bauernhof-Simulation aus dem Jahr 2016. Das gilt jedoch nicht nur für die Pixeloptik, sondern auch für die farbenfrohe Gestaltung der Spielwelt.

Aber auch spielerisch gibt es einige Gemeinsamkeiten. Angefangen mit der Steuerung per Mauszeiger, geht es weiter mit den Monstern, die euch auf den entlegenen Inseln angreifen, auf denen euer Pirat an Land geht. Stardew Valley hat während der Erkundung von Mienen ähnliche Begegnungen mit Monstern, die ihr besiegen müsst, ehe euer Bergbau Fahrt aufnimmt.

Doch besonders wohl dürften sich „Stardew Valley“-Farmer auf der eigenen Farm fühlen, die euer Pirat in seinem Heimartort pflegt. Gemäß der Seite von Arcane Waters auf Steam ist es sogar möglich, weitere Farmen freizuschalten und die eigene Ernte zu erhöhen. So wird euer Pixel-Pirat schnell zu einem echten Farmer.

Arcane Waters eigene Farm
Arcane Waters habt ihr eine eigene Farm

Einen Test zu Stardew Valley und allen Besonderheiten des Titels könnt ihr übrigens bei unseren Kollegen von GameStar lesen:

Stardew Valley im Test – In jedem steckt ein Bauer

Vergleich zu Sea of Thieves

Wieso erinnert es an Sea of Thieves? Okay, optisch unterscheiden sich die Spiele natürlich deutlich voneinander, doch spielerisch gibt es einige Komponenten, die an das Prinzip hinter Sea of Thieves erinnern.

Neben dem Piratenthema setzt Arcane Waters zu einem Großteil auf Erkundung der open-World und Schifffahrt auf hoher See. Ähnlich wie in Sea of Thieves schnappt ihr euch mit eurem Piraten ein Schiff und segelt über die Meere.

Auf hoher See erkundet ihr verschiedene Inseln und Biome, kämpft gegen Monster und andere Piraten – darunter auch Spieler – und sammelt Schätze. In den Städten der Welt von Arcane Waters könnt ihr anschließend eure Güter verkaufen. Das kennen wir genau so von Sea of Thieves.

Zu den handelbaren Gegenständen zählen in Arcane Waters auch Waffen und Rüstungen, welche ihr mit Items herstellen könnt, die eure Gegner auf euren Reisen fallen ließen. Ihr könnt also Profit aus Dingen schlagen, die ihr auf eurer Reise gesammelt habt – ein richtiges Piratenleben, wie in Sea of Thieves.

Was sagt ihr? Erinnert euch Arcane Waters auch an eine Mischung aus Stardew Valley und Sea of Thieves oder stimmt ihr dem Vergleich nicht zu? Schreibt es uns gerne hier auf MeinMMO in die Kommentare!

Wenn ihr euch fragt, ob sich Sea of Thieves eigentlich für euch lohnt, haben wir auf MeinMMO die Antwort für euch:

Sea of Thieves: Warum sich das Piratenabenteuer für euch endlich lohnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Solo

Ich find’s witzig. Her damit.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx