10 Tipps, mit denen ihr in den Trials von Destiny 2 leichter makellos zum Leuchtturm kommt

Nun, da die Trials in Destiny 2 überarbeitet wurden, steigen auch die Chancen für einen makellosen Sieg. Wir haben Tipps und Tricks für euch, mit denen eure Leistungen im High-End-PVP stetig wächst und die auch Solo-Spielern helfen.

Darum geht’s in den Trials: Bei den Prüfungen von Osiris handelt es sich um einen knallharten PvP-Modus, der mit Season 15 endlich eine Überarbeitung bekam. Die Prüfungen sind unter ihrem englischen Namen “Trials of Osiris” oder kurz Trials, besser bekannt. 

So läuft der PvP-Modus: Jeder Spieler hat nur ein Leben. Falls man ins Gras beißt, muss man von seinen Team-Kollegen wiederbelebt werden. Jeder noch so kleine Fehler könnte das Aus für das ganze Team bedeuten und um Sieg oder Niederlage entscheiden. Falls ihr ein Ticket mit 7 gewonnen Matches ohne Niederlage vorweisen könnt, gelangt ihr in den Leuchtturm und werdet mit einer legendären Adept-Waffe belohnt.

Wir wollen euch bei eurem Trials-Ausflug unterstützen und haben einige Taktiken und Tipps vorbereitet – selbst für Solo-Spieler ist was dabei.

So habt ihr in den Prüfungen von Osiris Erfolg

Wir präsentieren euch „Mindsets“ (Denkweisen), mit denen ihr in den Trials stets einen kühlen Kopf bewahrt und auf jede Situation vorbereitet seid. Das Schöne an unseren Tipps: An all diesen Dingen könnt ihr schon jetzt arbeiten und habt selbst die komplette Kontrolle darüber. 

1. Tipp: Schaut auf eure Stats und ausgewählten Mods

Wichtige Vorbereitungen: Durch gute ausbalancierte Stats, wie maximales Intellekt und Mobilität beim Jäger, könnt ihr von erhöhtem Sprint-Tempo und schnellerer Superaufladung profitieren. Gerade in den Trials geht es hier um alles oder nichts. Sorgt also dafür, dass eure Stats maximal ausgerichtet und eure Rüstung auf Meisterwerk umgeformt sind.

Unbedingt Mods verwenden: Ein schnelleres Handling eurer Schrotflinte oder verringerter Flinch beim Snipen, werden euch zum Sieg führen. Dafür könnt ihr passende Mods in eure Rüstungen stecken, die diese Vorteile mit sich bringen. So zielt ihr beispielsweise einen Ticken schneller als euer Feind.

Nutzt die passenden PvP-Mods in eurer Rüstung.

Viele Spieler lassen Mods außer Acht und wundern sich, warum sie z. B. mit ihrer Handfeuerwaffe keinen Schuss treffen. Dafür gibt es Mods wie Zielkorrektor auf der Handfeuerwaffe oder verbesserte Zielerfassung auf dem Helm. Nutzt diese Mods und ihr werdet merken, dass sie einen Unterschied bringen werden.

2. Tipp: Eine Waffenbalance für euer Team finden

Welche Waffen sollten im Team vertreten sein? Als Team solltet ihr jede Entfernung gut abdecken können.

  • Deckt den Nahkampf ab – beispielsweise mit Schrotflinten oder SMGs
  • Scharfschützengewehre, Scouts und sogar Bögen eignen sich super, um das Team aus der sicheren Distanz zu unterstützen
  • Für die mittlere Distanz sind Fusionsgewehre oder eure Handfeuerwaffen stark

Von weiten Entfernungen, bis hin zum Nahkampf sollte euer Team gut ausgerüstet sein. Ihr könnt euch sicher denken, dass ein Team voll mit Schrotflinten nicht auf einer Map wie Bannerfall überleben kann.

Deshalb gilt: Sorgt für eine ausgewogene Waffenmischung, mit denen ihr in eurem Team jede Entfernung kontern könnt. Somit verschafft ihr euch Freiraum in den Kämpfen und die Gegner werden euch fürchten.

Destiny 2: Das sind die 10 tödlichsten Trials-Waffen und es gibt einen klaren Sieger

3. Tipp: Inspiziert eure Feinde beim Anflug

Jede Information hilft: Durch das Inspizieren der Gegner könnt ihr mögliche Schwächen ausmachen und dadurch einen gewissen Vorteil genießen. Die Ausrüstung der Gegner verrät ihr mögliches Vorgehen.

Ein Trupp mit Snipern wird euch nicht im Nahkampf aufsuchen, sondern die Distanz wahren. Gegner mit Schrotflinten werden versuchen euch in den Nahkampf zu locken. Seit also stets auf der Hut und beachtet die Loadouts der Feinde.

Seid ihr ganz schlau, könnt ihr die Gegner auch mit Apps oder Seiten wie Trialsreport.com tracken und so ihre Statistiken einsehen und wisst direkt, womit ihr es zu tun habt.

4. Tipp: Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg

Was wird dabei falsch gemacht? Viele Teams aus LFG schließen sich mit ihren positiven KDs zusammen und möchten die Trials leer fegen. Solche Teams aber bestehen aus Hütern, die nichts sprechen. Sowas kann nicht funktionieren.

Selbst wenn ihr nur solche Kleinigkeiten sagt, steigen eure Chancen enorm:

  • Jäger bei der Powermunition
  • Titan hat eine leere Schrotflinte
  • Warlock an der Treppe links getötet
  • Ihr müsst nicht mal die offiziellen Map-Gebiete nennen, die direkt unter eurem Radar stehen – von Vorteil ist es natürlich
  • Feuert euch auch an oder honoriert ein gutes Play – so steigt die Motivation

In den Trials müsst ihr euch im Klaren sein, wo sich der Gegner befindet oder was der Gegner gerade unternimmt. Ein Team aus stummen Hütern ist da kontraproduktiv und sorgt für einen sicheren Verlust der Runde aber auch der Ehre.

Wichtig hierbei kommuniziert, wenn ihr in einem Team seid. Das wird euch helfen und sorgt automatisch für Absprachen im Team.

Destiny 2 Trials leuchtturm
Zusammen geht’s besser zum Leuchtturm.

5. Tipp: Alleingänger sind Balast

Darf ich nicht mehr alleine vorpreschen? Doch das könnt ihr, aber ihr müsst euch auch im Klaren sein, dass eure Feinde jede erdenkliche Situation ausnutzen werden. Ein einziger Hüter auf der Weide wird vom Rudel malträtiert. Andersrum, sollte euer Team den leichten Pick gerne mitnehmen.

Falls ihr selbstsicher und erfahren in solche Situationen seid, dann könnt ihr euch von eurem Trupp lösen und die Lage checken. Damit könnt ihr eure Kollegen im Trupp über, wichtige Informationen bezüglich der Positionen mitteilen.

Dennoch werden solche „Helden“ im PVP nicht gern gesehen, da man ein 1vs3 mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht überleben wird.

6. Tipp: Was tun bei Gegner, die auf Zeit spielen?

So löst ihr das Camper-Problem: Behaltet einen kühlen Kopf und prescht nicht wegen Ungeduld aus euer Deckung. Spielen die Gegner mit Snipern in ihrem Spawn, lasst sie doch. Lehnt euch auch zurück und versucht, eine Chance zu sehen, das Gegnerteam auseinander zu bringen.

Falls das nicht hilft und ihr einen Titan in eurem Team habt, sollte dieser die Bubble auswählen. Dadurch könnt ihr in solchen Camper-Situationen eine Bubble auf die einzunehmende Zone setzen und eure Feinde werden nichts dagegen tun können.

7. Tipp: Verschwendet eure Super nicht, aber nutzt sie früh genug

Was ist damit gemeint? Es werden Situationen auftreten, in denen ihr nur noch alleine übrig sein werdet. Gegner werden euch verfolgen und als einzige Möglichkeit seht ihr es, eure Super zu zünden – aber das ist kontraproduktiv.

Das sind die Gründe:

  • Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr alle mit eurer Super treffen werdet, ist gering.
  • Ihr generiert keine Orbs des Lichts für eure toten Hüter, somit geht die extra Energie auch flöten.
  • Gegner werden versuchen wegzurennen und abzuwarten bis eure Super versiegt ist.

Benutzt diese lieber, wenn die Runde vorbei ist und ihr wieder mit euren Mates vereint seid, dann profitieren auch alle davon.

Die Super ist euer stärkster Move, nutzt ihn weise.

Spart eure Super aber auch nicht zu lange auf. Habt ihr die Super vor euren Feinden voll, zieht einen Vorteil daraus (Orbs / erster Kill). Und nehmt sie unter keinen Umständen in den Orbit mit – dann zündet sie lieber solo.

3 Tipps für Solo-Spieler in den Trials

Da Destiny 2 jetzt auch Solo- oder Duo-Spielern die Möglichkeit bietet, sich gegen andere Hüter in den Trials zu messen, hat MeinMMO sich auch dazu was überlegt.

8. Tipp: Beobachtet eure Team-Mates

Auch als Solo-Spieler solltet ihr auf eure Kollegen im Team achten. Beobachtet eure Mates und passt euch ihnen an.

  • Falls jemand pushen möchte, gebt ihm Rückendeckung.
  • Falls euer Team-Kollege flieht und ihr bemerkt das, empfangt den Gegner oder unterstützt bei der Flucht.

Viele Möglichkeiten stehen euch hierbei offen, beweist, dass ihr dennoch ein guter Teamspieler seid und unterstützt euch gegenseitig.

9. Tipp: Übernehmt die Führung, falls Ungewissheit herrscht

Es können Runden entstehen in denen alle Teammitgliedern sich nur Stumm angucken und jeder sich fragt – Wohin gehen wir?

In solche Situationen solltet ihr die Führung übernehmen und eine Route einschlagen. Beobachtet hierbei die Reaktion eurer Kollegen. Falls sie mitkommen, könnt ihr gemeinsam den Gegner ausspielen, aber falls nicht, solltet ihr zurücktreten und euren Kollegen folgen und ihnen Unterstützung bieten.

10. Tipp: Bildet ein Trupp mit Mates aus guten Runden

In Solo-Runden Trials könnt ihr eventuell auch neue Mates antreffen, mit denen ihr weitere Runden rockt. In diesen Fällen empfiehlt es sich gleich einen Einsatztrupp zu bilden und als Team den Berg zu erklimmen.

Dadurch lässt sich sicher ein makelloses Ticket erreichen und eventuell findet ihr auch dadurch ein festes Trials-Team.

War eines dieser Tipps hilfreich? Vielleicht sorgt der eine oder andere Anstupser für mehr Erfolg in den schwitzigen Prüfungen von Osiris. Was haltet ihr von den überarbeiteten Prüfungen? Habt ihr letzte Woche ein makelloses Ticket erreicht oder habt weitere Tipps? Lasst es uns wissen!

Quelle(n): Fallout Plays auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
dexterousJay

Ich hab da mal ne Frage: ab welchem Powerlevel macht die Teilnahme eigentlich Sinn. War jetzt länger raus und bin noch einiges unter cap.
wird das PL beim MM auch berücksichtigt?

Wrubbel

Kann ich bisher nicht bestätigen, dass das PL direkt beim MM berücksichtigt wird. Ich würde sagen ab 1310 macht das PL nicht mehr so einen großen Unterschied. Darunter wirst den PL-Nachteil deutlicher merken.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Wrubbel
Tronic48

Ich sehe das ganze etwas anders als so mancher hier.

Auch ich der mit PVP eigentlich nichts am Hut hat, bin ich mal in die Trials rein, wollte mich selbst davon überzeugen ob es tatsächlich besser ist, auch für nicht PVPler, leider war dem nicht so.

Ich Spielte aber die ersten 20 Runden, also das was man da machen muss bei dem Item was man bei 14 kauft, also komplett durchgespielt, und ich muss leider sagen nein, es war für mein Verständnis nur mit Stress verbunden, mir war das auch alles eher Peinlich, während ich mal 1 Kill schaffte machten die anderen beiden 3-4 Kills, ich hatte immer das Gefühl ich bin eher ein Klotz am Bein als das ich eine Hilfe sei.

Von dem ab, fragte ich mich jedes mal, bei jeder Runde, wenn das Anfänger sein sollten, wie Spielen dann erst die Profis, 1 Schuss Treffer Tot, ich 10 Schüsse oder mehr und der andere Rennt noch locker davon, und nur zur Info ich habe auch einige Waffen ausprobiert, ob nun HC, Fussi, oder Scharfschützengewehr, sie flogen durch die Lüfte hin und her als würden sie den ganzen Tag nichts anderes machen, für mich waren das alles andere aber keine PVE und oder Anfänger Spieler, sah jedenfalls nicht so aus.

Meiner Meinung nach und das als Idee und Verbesserung an Bungie, das ganze würde nur dann was bringen und auch Spaß machen, so richtig Spaß machen, wenn man nicht gleich nach einem Schuss TOT ist, vollkommen egal mit welcher Waffe, sondern der DMG so niedrig ist oder das leben so hoch, das man sagen wir mal ein ganzes Magazin leer Ballern müsste, man weicht aus, hin und her, man hüpft hoch und runter, links rechts usw. bis einer Stirbt oder wegrennt.

Dann, den nur dann kann einer noch so gut sein beim Zielen und oder Treffen, es würde keine Rolle Spielen, ich kann mir das so gut vorstellen, Lachen, Spaß haben, wäre da schon vorprogrammiert.

Leider wird das wahrscheinlich nie passieren, deshalb bleibe ich jedenfalls weiter dem PVP vorerst Fern, aber viel Spaß allen anderen.

Alex

Also ehrlich, nicht bös gemeint aber was erwartest du auch wenn sich nun doch mehr neue Spieler in die Trials trauen, es ist und bleibt PvP und es ist und bleibt eben das pvp Endgame, ist doch klar das man da nicht mal eben ungeübt rein startet und gleich nur am gewinnen ist, das wird auch nie geschehen, egal wie Bungie das matchmaking oder sonstiges anpasst.
Ich würde auch jetzt nur einen Fuß da rein setzen nachdem ich mir in den anderen pvp Modis wieder einige Grund Mechanismen und ein Mindestmaß an Aim antrainiert habe. Momentan wäre ich da auch einfach nur Balast und das ist auch ganz normal.

Tronic48

Ehrlich, das dachte ich mir auch, egal welcher Modus PVP bleibt nun mal PVP, und die Profis können da auch rein, wie will man das ändern/Kontrolieren das geht nicht, da haste schon Recht.

Wrubbel

Blöde Idee. So eine Sandbox hatten wir doch in Y1. Das war einfach ultra langweiliges Pvp. Spezialwaffen sollen mit einem Schuss töten, ebenso Powerwaffen (mal MGs ausgenommen). Wenn du in die Sniperlane rein rennst, dann bist du halt Matsch. Fehler werden bestraft, vor allem in Trails, wo du nur 1 hast. Die kompetitiven Modi erfordern deswegen ein höheres Maß an Spielintelligenz als z.Bsp. Hexenkessel.

Tronic48

War ja auch nur so eine Spinnerei, ich Spiele wie immer ohne PVP, Punkt.

Wrubbel

Vllt. Besser so. Wenn man so gut wie nie Pvp spielt, dann sollte man mMn keinen Fuß in die Trials setzen. Dafür bestraft der Modus viel zu schnell die kleinsten Fehler und das ist dann auf Dauer eher frustrierend. Vllt. wird es mit der Freelance-Liste etwas besser aber ich denke nicht.

Der Modus ist jetzt für mehr Spieler zugänglicher als nur die PVP-Elite, was ich persönlich gut finde. Trotzdem ist der Modus immer noch anspruchsvoll für die meisten Spieler.

EsmaraldV

Nicht böse gemeint, aber dein Vorschlag ist einfach nix für d2 – vor allem nicht in den trials. Auch ist er nicht zu Ende gedacht.

Noch ein kleiner Tipp: wenn du weiterhin PvP spielen willst, dann leg dir ein festes loadout zu – kein waffenwechsel wenn’s nicht klappt sondern mit einer festgelegten Waffe üben! Es hilft – glaubs mir!

Tronic48

Guter Tipp, aber ich bleibe dabei, nur wenn es unbedingt nötig ist oder man nicht zuviele Kills braucht, 50 Hüter Kills sind mir zu viel, 10 wären da schon besser, z.B. für den Ticcus Bogen, aber Danke dafür.

Der_Frek

Die 50 Hüter Kills sind aber leicht gemacht, wenn du weit genug im Season Pass bist. Dann sind das nämlich auch nur 10 oder so durch die Boni. Vielleicht auch ein paar mehr, weiß nicht genau was einer dann zählt. Definitiv aber weniger.

Tronic48

Oha, das wuste ich nicht, mal drüber nachdenken, Danke

Furi

Es ist halt PvP Endgame. Da drin tummlen sich die Besten der Besten.
Ich bin eigtl. auch PvE-ler, hab aber jetzt die beiden Wochenenden sehr viel Trials gespielt und auch viel daraus gelernt. Von Flawless bin ich zwar noch weit entfernt, aber die ersten 3-4 Matches gehen meist noch, ab dann wird’s brenzlig.
Wenn dann noch ein 3er Team in der alten Osiris-Rüstung und “Ungebrochen” oder “Unsterblich” oder wie die Titel da heißen kommt, dann gut Nacht^^
Mittlerweile sieht man’s schon etwas am Loadout / Build der Gegner ob man Chancen hat oder nicht. Manche Spieler sind halt echt von nem andren Stern was den Skill betrifft.
Aber gut, wer jahrelang nix andres gemacht hat… Verständlich.

rolarocka

Ich habe auch ein Tipp: Freelance. Aktuell wird man als solo Spieler gegen Teams gematcht. Letztes WE auch. Idiotischer MM Algorithmus 🤮

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von rolarocka
Nein
  1. Tipp, nutzt ein Aimbot 😛
Tim

Man spielt dann wohl besser aber man muss sich ja trotzdem wie ein Loser fühlen. Hilft also eher weniger..

yyx

Ich freue mich über die Änderungen und werde mein Glück auch mal probieren. Ist man als Anfänger und Solist mit dem “Pass der Gnade” besser bedient, oder gibt es zum noch immer angebotenen “Pass der Vehemenz” keinen Unterschied mehr?

jolux

Der Unterschied dürfte wohl nur für Makellos relevant sein

Motzi

Ist egal, solo dient man eh nur dazu, Teams auf den Leuchtturm zu bringen. Ab fünf Siegen auf dem Tickt fast nur gegen Teams, die nach dem Match Zugang zum Leuchtturm haben.

sukk_u

Das wichtgichste ist Kommunikation.Hatte beim letzten Mal,zwei gekillt.Der Dritte war auch noch so halb da.Allerdings sind meine zwei Randoms draußen rumgelaufen.Ich tot und der letzte Gegner seine Kumpels wiederbelebt.Dann ordentlich gef**kt worden.Bin allerdings kein guter Pvp Spieler,aber bei guter Kommunikation,hätten wir das Fireteam ausradiert

Paulo (Mr Kermit001)

Ich hab einiges erreicht in Destiny 1 und 2 aber makellos weiß ich werde ich ich nie schaffen. Irgendwie werde ich zu nervös und meine Reaktion lässt nach kein Ahnung warum 😂. Sollte vielleicht vorher ein Glas Wein trinken . Aber dennoch finde ich die Trials besser den je. Nur die suche ein wenig verfeinern 😅

Paulo (Mr Kermit001)

Das passiert mir nur beim Trials ironbaner kein Problem😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x