Nach Monaten des Jammerns feiern Spieler Destiny 2 und spielen es wieder

Destiny 2 verbucht immer mehr Spieler, obwohl keine große Erweiterung veröffentlicht wurde. Woran das liegen könnte und ob kleinere Änderungen vielleicht größere Auswirkungen haben, erfahrt ihr hier bei MeinMMO.

Steam verzeichnet immer mehr Spieler auf Destiny 2, obwohl die Witch-Queen-Erweiterung noch Monate entfernt ist. Eine lange Season wird uns noch bevor stehen, dennoch macht es dem Sci-Fi Shooter nichts aus, dass 2021 die traditionelle Herbst-Erweiterung ausfällt. Denn, wie in Steam-Charts zu entnehmen ist, kommen immer mehr Spieler dazu:

  • In den letzten 30 Tagen sind die durchschnittlichen Spielerzahlen auf Steam um 48,05% gewachsen.
  • Mit 84,843,8 Spielern im Durchschnitt hat Destiny 2 auf Steam den höchsten Spieler-Stand seit November 2020 erreicht.

Was treibt Spieler nun zu Destiny 2? Bungie sorgte mit der neuen „Season der Verlorenen“ für allumfassende Neuerungen was System und Ingame-Inhalte angeht. Somit wurden nicht nur jede Menge NPCs in ihrem Rangsystem überarbeitet, sondern es folgten auch Änderungen im Transmog-System und neue Inhalte, wie die neue Rüstung und Waffen aus dem Eisenbanner.

Die größte Änderung, die die meisten Hüter sehnlichst erwartet haben, waren die Trials-Änderungen. Der Hardcore-PVP Modus, der von vielen Tryhardern und Schwitzern heimgesucht wurde, gehört momentan der Vergangenheit an. Bungie sorgte mit vielen kleineren Änderungen für eine große Wirkung und verwandelte den Albtraum eines jeden PVP-Players in eine zugängliche Plattform für ebenbürtige Kämpfe.

Eisenbanner Iron Destiny 2 Seaosn 15 Lost Vergessen Titel
Neuer Content im eingestaubten Eisenbanner gefällt den Hütern

Es werden mehr Matches in den Trials gespielt als jemals zuvor in Destiny 2

Die Trials of Osiris waren am Wochenende am Start. Die Prüfungen kamen mit einigen Änderungen an, die sich wirklich sehenlassen konnten. Das sorgte am Wochenende für einen regelrechten Boom an Spielern. Noch nie wurden so viele Matches in den Trials gespielt wie an diesem Wochenende. Das bestätigt die Stat-Tracking-Seite Trials Report mit diesem Twitter Post:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Dafür sind kleinere Änderungen verantwortlich, die Bungie in Season 15 veranlasst hat. Diese Änderungen haben eine sehr große Wirkung auf den weiteren Verlauf der Trials, wie man an den Zahlen sehen kann.

Was wurde denn geändert?

  • Anti-Cheat-Engine wurde implementiert
  • Matchmaking wurde angepasst
  • Pass wurde angepasst
  • Lootsystem wurde von den lästigen Münzen zum besseren Rangsystem geupgradet
  • Solo-Hüter und Hüter-Duos können gemeinsam gegen Teams oder andere Solo-Spieler gegeneinander antreten

Alle Spieler können nun schwitzen: In Trials war es üblich, mit einem Team aus drei Hütern gegen andere 3er-Teams anzutreten. Ein Mittelmaß gab es nie. Weder in Destiny 1 noch in Destiny 2 konnten Einzel- oder Duo-Spieler gegen andere Mini-Gruppen antreten, immer ging es gegen voller Dreier-Teams.

Bungie sorgte mit den Änderungen nun für einen zugänglicheren Modus. Nun können Solo- oder Duo-Spieler, die gut im PVP sind, sich ins Match-Making einklinken und mit Randoms gematcht werden.

Das sorgt für eine zugänglichere Atmosphäre, da kein Spieler dank vorgeschriebenen Dogmen ausgeschlossen wird. Dennoch besteht die Gefahr, dass man von einem eingespielten Schwitzer-Team aus drei Hütern rasiert wird, aber dank des neuen Match-Makings wird Wert auf die gleiche Leistung gelegt.

Somit keine Angst – Ihr werdet mit den Hütern in ein Match geschmissen, mit denen ihr auch mithalten könntet.

Es regnet Loot: Bungie überarbeitete auch das Loot-System in den Trials. Durch abgeschlossene Matches, bekommt ihr nun wie im Schmelztiegel oder in der Vorhut, Punkte zugeschrieben. Diese variieren nach Sieg oder Niederlage. Nach gespielten Matches steigt ihr im Rang beim Heiligen auf und könnt somit in seinem Belohnungs-Zweig passende Trials-Belohnungen absacken.

Dieses Schmuckstück lässt sich neu in den Trials ergattern

Ihr bekommt aber auch nach errungenen Rangstufen die Möglichkeit, Prüfungs-Engramme zu ergattern. Diese lassen sich dann teuer beim Heiligen für legendäre Bruchstücke und Glimmer zu eurem Wunschgegenstand fokussieren. Rahool der Kryptarch im Turm wäre die günstigere Variante, aber dort erlangt ihr nur zufällige Trials Gegenstände.

Trials könnte sich nun ins Positive entwickeln dank dieser Änderungen. Viele Spieler können nun ein makelloses Ticket erspielen, falls sie die Geduld besitzen dran zu bleiben. Durch solche Änderungen wie im Falle der Prüfungen sorgt Bungie für eine positive Umgebung, in der jeder Spieler seinen Spaß haben kann, ohne gleich von Hardcore-Schwitzern in Grund und Boden geteebeutelt zu werden.

Was haltet ihr davon das durch solche Änderungen Destiny 2 mehr Zuwachs bekommt? Findet ihr diese Änderungen gut? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Antester

Es läuft was für den Spieler positiv?
Den Bug wird Bungie sicher bald beheben.

Chris

Trials war super. Selbst unsere schwächsten PvP-Spieler kamen hambwegs zurecht und konnten Siege verbuchen. Ich bin zwar ein Fan der alten Trials, wie sie schon in D1 waren, aber ich muss sagen das neue System ist super. Einzig eine Sorge mache ich mir um den Loot. Weil wenn der nicht regelmäßig erneuert wird, sehe ich iwann die Spielerzahlen sehr extrem einbrechen. Wenn das aber laufen sollte mit Witch Queen: why not?

Selbst an unserem Discordserver hat man es gemerkt. Allein übers wochenende sind wir von 150 auf über 170 Leute gewachsen. Es wollen wieder mehr Leute spielen und suchen deshalb auch solche Communitys auf wie bei uns. Freut mich auf jeden Fall 🙂

KarateAndy

Ich habe mal eine Frage an die Allgemeinheit, im Internet habe ich dazu leider nichts finden können. Mein zuletzt erworbener/gespielter DLC war irgendwo während Kriegsgeist. Mittlerweile ist ja eine Art „Basisspiel“ free to play – aber was um was für Inhalte handelt es sich dabei explizit? Darf mich bald stolzer Besitzer einer PlayStation 5 nennen und würde gern mal wieder reinschauen, um zu sehen ob sich witch queen lohnen könnte :’D

Domi2eazzzyyy

Also im Free to Play Grundspiel ist folgendes enthalten:
Sämtliche Patroullienzonen
PvP (ohne Trials)
Strikes
Gambit
Gläserne Kammer Raid (wenn mich nicht alles täuscht)
Der Gratisteil des Seasonpasses

Kostenpflichtig ist folgendes:
Story + zugehörige Quests + Dungeons + Raids der jeweiligen Erweiterungen (Forsaken, Shadowkeep, Beyond Light)
Trials of Osiris (beim Erwerb von Beyond Light)
Saisonale Story + Quests + Aktivität (beim Kauf des jeweiligen Seasonpasses bzw. Jahrespasses)

So hoffe das ich nichts vergessen habe 😀

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Domi2eazzzyyy
KarateAndy

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort und die damit verbundenen Mühen – hast mich jedenfalls überzeugt dann wieder mal reinzuschauen 🤩

Bon A Parte

Ich bin mir jetzt unsicher aber ich glaube, das der Dungeon Prophezeihung noch kostenlos ist. Ich war zumindest letztens mit zwei Leuten via Crossplay da drin und meines Wissens nach besitzen die das Spiel nicht auf der Plattform auf der die gespielt haben.

Und wenn dann haben die maximal das Basisspiel gekauft, wenn das überhaupt noch geht.

Domi2eazzzyyy

Ja du kannst free to play eigentlich alles einigermaßen erleben.

Es dürfte aber denke ich relativ schnell eintönig werden, da ja nicht wirklich Quests oder so verfügbar sind und du nur zum Power leveln da bist.

Und falls dich das Fieber wieder packen sollte, dann kann ich mittlerweile(!) echt den Kauf einzelner Seasons empfehlen.
Man kriegt da echt für die 10€ einiges geboten.
Und die Season ist diesmal sogar extra lang also hast du auch keinen Druck da jetzt irgendwas fertig zu spielen.

RagingSasuke

Ich finde es ganz lustig, daß ich nicht der einzige bin der unbemerkt immer “Trails” anstatt “Trials” schreibt. Dem Autor hier passiert es auch:D

KingFritz

Also der Loot in den Trials ist spitze. Hab ca. 30 Spiele gemacht, davon 5 gewonnen. Weit über 20 Spiele waren gegen 3er Teams und da gabs dann auch nix zu holen. Kurzum, hab nur aufs Maul bekommen, aber trotzdem Spaß gehabt.
Zur Zeit macht mir Destiny richtig Spaß, da ich jetzt auch noch Zeit habe, bis zur Erweiterung alles aus dieser und den vorherigen Seasons zu schaffen.

rispin

Ja ich spiel auch wieder viel und gern und hab sogar seit Jahren mal den Jäger aktiviert, der hat nicht mal Forsaken gesehen😉 Trials? Ja hab ich auch gemacht allerdings den gesamten Loot freigespielt, die Reeds mit den entsprechenden Rolls bekommen und damit hab ich alles was ich wollte, die MW Versionen sind für mich eh nicht in Reichweite somit gibt es kaum einen Grund Trials wieder zu spielen, für mich jedenfalls

EsmaraldV

Nur ne momentaufnahme, und matchmaking klappt ja aktuell wunderbar, wenn Profis mit 3 randoms im ersten match aufeinandertreffen…das ist dann sbmm?

Furi

Irgendwie ist PvE-mäßig bei mir grad komplett die Luft raus. Ich weiß nicht warum oder wofür ich noch spielen sollte und das Timegating von immer mehr Sachen nervt mich. Hab immer gern die GMs gemacht, aber die geben se ja auch noch nicht frei…. Die Trials am letzten Wochenende haben selbst mir, als totalen PvP-Muffl echt Spaß gemacht und da werden wir morgen auch weiter machen 😉

D1vet

Für meine Begriffe sind 2 Dinge da verantwortlich. Erstens Crossplay , zweitens die komplette Überarbeitung der trials. PvP wird es wohl kaum gross sein, wuesste nicht ein Argument.
Da ich kein PvP Spieler bin kann ich trials eh nicht beurteilen, nach den ganzen Kommentaren zu urteilen scheint es aber gut zu sein was sie gemacht haben…

laram

“ich rassier dich auch gleich”   :wpds_twisted: 

no12playwith2k3

PvE-mäßig ist die Luft bereits raus. Im zersplitterten Reich befinden sich zwar noch so viele geheime Triumphe, aber trotz dass ich die Aszendenten-Ebene ziemlich toll finde, lockt mich nichts in diese Aktivität. Die saisonale 6-Spieler-Aktivität ist auch ziemlich lahm, weil wenig abwechslungsreich.
Erst ab Freischaltung der Spitzenreiter-Dämmerung werde ich wieder aktiver. Zumal diesmal in Kombination mit ziemlich miesen Champions und ziemlich dämlichen Anti-Champion-Waffen ein paar echt harte Nüsse dabei sein dürften.

Im PvP freue ich mich tatsächlich wie lange nicht mehr auf die Trials. Klar kann man noch immer gegen extreme Teams gematched werden, aber schlimmer als letzte Saison kann es nicht werden. Da habe ich mit meiner 1,3er Trials K/D kaum einmal 3 Siege erreicht. Der große Trials-Spielerpool ist wirklich erfrischend! Und das schöne: Wenn man gegen ein +4,00er K/D-Team gematched wird, verlässt man einfach das Match und die haben nix davon 😂

Felwinters Elite

Und ohne Quitten dann wohl ne 0,8 kd 🙂 dann ist klar dass es letzte Season hart war

jolux

Die PR zur Hexenkönigin hat ja viel Aufmerksamkeit erregt und vielen schon im voraus Lust gemacht.

Sicher hat aber auch Crossplay dazu beigetragen. Das wurde lang erwartet und von vielen positiv aufgenommen. Endlich kann man mit allen Freunden zocken, egal auf welcher Plattform sie gerade sind.

lIIIllIIlllIIlII

Solo und Du*o

Millerntorian

…also quasi ein Du*ett.

*remembering events formerly known as german “Scharlach-Woche”.* 💘

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x