Destiny 2 heuert Producer von Resident Evil an – Kommen jetzt mehr Horror-Missionen?

Bungie, der Entwickler von Destiny 2 holt sich Peter Fabiano ins Boot. Der bringt 13 Jahre Horror-Erfahrung mit von Capcom. Überraschend ist, wie gut dem MMO-Shooter der Grusel schon jetzt steht – ob da bald mehr von den atmosphärischen Highlights auf die Hüter warten?

Wer kommt da zu Bungie? Der Destiny-Entwickler bekommt Unterstützung von Peter Fabiano. Dieser verlässt den Publisher Capcom.

Fabiano hat als Produzent maßgeblich an den besten “Resident Evil”-Titeln der jüngsten Vergangenheit mitgewirkt:

  • Der gefeierte Horror-Reboot Resident Evil 7 und das von Kritikern gelobte Remake von Resident Evil 2 gehen auf seine Kappe.
  • Bei dem erst kürzlich erschienen Resident Evil Village trat Fabiano abermals als Prozent sowie leitender Manager auf und bescherte Capcom mit dem neusten Serienteil große Erfolge.
  • Schon nach wenigen Tagen hat Resi 8 über 4 Millionen Einheiten absetzen können und so nach 25 Jahren den Meilenstein von 100 Millionen verkauften “Resident Evil”-Games realisiert (via PlayCentral). Auch die Spieler feiern Ethans neuen Ausflug ins Horror-Dorf (via GameStar).
  • Insgesamt war Fabiano 13 Jahre bei Capcom tätig.

Via Twitter verabschiedet er sich am 29. Mai von seinem einstiegen Arbeitgeber und dankte allen dort. Zeitgleich schließt er seinen Abschiedsbrief mit dem berühmten Destiny-Zitat: “Augen auf Hüter” und verkündet, dass er nun bei Bungie ein neues zu Hause gefunden hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Bei Bungie bekleidet Fabiano das Amt eines “Production Dept. Managers” (via Twitter). Welche Rolle er damit genau beim Destiny-Entwickler einnimmt oder an was er arbeitet, ist bislang noch ein Geheimnis. Wir können aber wohl davon ausgehen, dass Fabiano seine jahrelange Horror-Erfahrung mitbringt.

Destiny und Horror, passt das überhaupt?

Auf den ersten Blick passen der Loot-Shooter mit seiner bunten Space-Magic und schaurige Atmosphäre, Zombies und Gore so überhaupt nicht zusammen. Doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass Destiny mit am stärksten ist, wenn es düster zugeht.

Ein toter Hüter, von dem aus eklige Alien-Pilze ein ganzes Raumschiff infizieren

So gruselig war’s schon: 2021 hat die Vorzeichen Mission die Hüter aus den Socken gehauen: Der Ausflug auf ein “verlassenes” Raumschiff, welches herrenlos im All umher driftet und mit Alien-Pilzen überwuchert ist, zählt zu den coolsten Erfahrungen in ganz Destiny. Intern nannte Bungie die Mission sogar “Ghost Ship” also Geisterschiff.

Die Hüter assoziierten den Ausflug mit den “Alien”-Filmen oder schaurigen Spielen wie “Dead Space” – auch wenn es in Destiny ohne taktische Zerstückelung vonstattengeht.

Auch in der Vergangenheit gab es gruselige Momente und Missionen, die den Hütern noch heute einen Schreck einjagen:

  • Trevor – besser bekannt als der Terror-Rasenmäher – hat wohl jeden Hüter beim ersten Anblick das Blut in den Adern gefrieren lassen.
  • In The Taken King wurden wir Zeuge, wie unsere Realität aufbrach und Oryx Lebewesen in bester Horror-Manier “umdrehte”, sie in schwarze Zerrbilder verwandelte. Die Besessenen zappeln zudem auch noch so, als wären sie aus einem Horror-Film entflohen.
  • In Shadowkeep wollte Destiny 2 ganz gruselig tun, auch wenn die Albträume dem Hype nicht so wirklich gerecht wurde
  • Unser großer Feind ist die körperlose Dunkelheit, eine Entität, die mal eben das halbe Sonnensystem verschluckt und immer präsenter wird. Da gab es sogar schon eine Weltuntergangs Uhr in Destiny 2 die das nahe Ende ankündigte.

Anfang 2022 steht ja dann auch noch “Witch Queen”, die nächste große Erweiterung an. Unser Hauptfeind wird da die Königin der Hexen sein. Die Hexe Savathûn webt tausendjährige Flüche und verzaubert fleißig NPCs. Wenn dieser DLC nicht prädestiniert für mehr Grusel ist …

Hüter, habt keine allzu große Angst

Darum wird Destiny kein Horror: Zwar feiern die Hüter die schaurigen Missionen und Bungie fährt sicher gut damit, die launige Action mit etwas mehr Atmosphäre zu durchsetzen. Doch keine Angst, mit großer Sicherheit wird Destiny 2 kein Grusel-Spiel.

Auch mit Survival-Horror-Elementen wie zu wenig Munition müsst ihr eher nicht rechnen. Wobei natürlich schon jetzt genau dann keine schwere Munition dropt, wenn sie am dringendsten im Raid gebraucht wird.

Das hat Bungie noch im Feuer: Ob Fabiano seine Horror-Expertise überhaupt für Destiny 2 mitbringt, wissen wir bislang nicht. Immerhin expandiert Bungie gerade fleißig und werkelt an noch völlig unangekündigten Games. Es ist sogar durchaus möglich, dass Fabiano einzig aufgrund seiner Producer-Qualitäten von Bungie rekrutiert wurde. Das Destiny-Zitat spräche jedoch dagegen.

Sein Talent könnte er dann Matter zugutekommen – so der Code-Name des Projekts. Hier würde Horror aber nur schwerlich passen: Aus Stellenausschreibungen wissen wir, dass das Game eher ein lustiger Helden-Shooter mit starken PvP-Fokus werden soll.

Wie seht ihr das, würde Destiny 2 eine gruselige Ausrichtung gut stehen? Hofft ihr dank Fabianos Hilfe schon auf ein weiteres Horror-Highlight wie die Vorzeichen-Mission? Oder nutzt der neue Production Dept. Manager seine Talente anderweitig bei Bungie? Sagt uns eure Meinung doch in den Kommentaren.

Quelle(n): Forbes, Paul Tassi auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marius

Vorzeichen war richtig guter Stoff. Grube der Ketzerei war ebenfalls episch. Davon brauch das Spiel dringend mehr. Was gibt es besseres bei solch einem Titel, Licht gegen Dunkelheit. Natürlich muss da mehr Horror rein. Die Schar sind wie dafür gemacht. RIP Titan, war mit eins der besten Story Gebiete.

Baujahr990

Nochmal drüber nachgedacht. Wenn der freiwillig von Capcom. Zu Bungie wechselt, hat der entweder nen Dachschaden oder er ist eher so der “stets bemüht” Typ und nicht mehr für Capcom.zu gebrauchen? Alles andere ergibt für mich keinen Sinn.

DasOlli91

Nächster Raid Boss: Nemesis
Raid Exo: Samurai Edge Handcannon

Rush

haha, aber bitte der nemesis ausm alten 3er Resi. Der im Remake war eine herbe enttäuschung. Sogar im Re 2 Remake war Mr X gonna give it to ya richtig gut. hätten sie den einfach mit bissl speed ins 3er remake gemacht, wärs perfekt gewesen. vllt sogar zu gruselig^^

Fire112

Ein kompetentes Team, das bei der dringend notwendigen Überarbeitung der Spieleengine unterstützt, ja, da wäre was. Horror hat Destiny im momentanen Zustand genug.

WooDaHoo

Die Mission auf der Glycon ist wirklich ein Höhepunkt. Ich würd mich über mehr in dieser Richtung freuen. Einzig die Gegner nerven. Ich mag die “Zombie-Gefallenen” einfach nicht. Dann lieber ganz viele Mini-Trevor, die einen verfolgen. ^^

Alitsch

Ich würde es schon als ein sehr positiven Signal aufnehmen.
Bis jetzt hörte man viel mehr vom Abgängen vom Bungie.
Ich wünsche mir das ein wenig mehr postapokoliptische Stimmung zurückkehrt.

CandyAndyDE

Er wird dann bestimmt an Light Fall arbeiten.
Witch Queen ist schon zu lange in der Mache, als das er daran arbeiten wird.
Bin mal gespannt, ob sie wieder so eine Atmosphäre wie bei TTK hinbekommen und mit der Dunkelheit könnte ich mir einige Horror-Missionen vorstellen.

vv4k3

Also ich fand die Idee hinter dem Immortel Scharboss im Spukforst richtig gut.
Da waren so einige kreischende, sowie lachende Momente dabei ?
Das hatte schon RE Feeling, wo man einfach von nem Unsterblichen weglaufen musste.
Wäre er noch ein bisschen schneller unterwegs gewesen und hätte springen können, wäre es geiler gewesen.

Nakazukii

ich würde mir gerne eine ab 18 Version von Destiny wünschen

DasOlli91

Mit einer auf dem Tisch tanzenden Amanda Holliday.
Gefällt mir!

Klabauter

Ich mochte die leichten Horror Elemente in D1 ganz besonders gern. Das fehlt mir in D2. die Vorzeichen Mission ging da in die richtige Richtung.

Mr.Tarnigel

“Schon nach wenigen Tagen hat Resi 8 über 4 Millionen Einheiten absetzen können und so nach 25 Jahren den Meilenstein von 100 verkauften “Resident Evil”-Games realisiert”

Ganze 100 Resi games verkauft. War wohl ein gutes Jahr bei Capcom ?

Soll wohl 100 Millionen heißen?

galadham

neuer horror in D2 ?
wo habt ihr den scherz her?
den haben wir jeden tag. mit hin-und herjumpenden gegnern, 3- fach falling downs aus transportern, in bruchteilen von seks portenen gegnern, wo man teils nicht mal weis- und ballern – wo die respawnen obwohl man sie gekillt hat.

geh mal gambit oder in override.
mein lieber phillip,
bei aller sachkompetenz, die du unbestritten hast hier irrst du. im letzen strike tauchte ein gegner hinter mir wider auf den ich schon 2-mal killte, und der mich dann plattmachte, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet hab.
das war der ganz normale vorhut strike

und da redest du von neuem horror?

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von galadham
galadham

ganz vergessen, dir fallen ja schon bei gothic2 die blomben raus

WooDaHoo

Du solltest dir auf keinen Fall Luigi´s Mansion anschauen! ?

galadham

da is der sound ja schon horror hoch3

Baujahr990

Was ein richtiger echter Spieleschmied?
Dass ich nicht lache, der guckt sich den peinlichen Spagetticode Kindergarten höchsten ein paar Monate an, danach is der wieder weg.
Er wäre das Pendant zu einem neuen Werkstattleiter in ner Behindertenwerkstatt. Der wird doch nur damit beschäftigt sein, den Leuten zu zeigen wie ihr Programm funktioniert??? Ich krieg mich nicht mehr ein????????

CandyAndyDE

Was soll ein Produzent, der sich auf die Inszenierung von Horror-Spielen spezialisiert hat, am Spiel-Code ändern?
Das ist, als wenn ein Kunstmaler plötzlich Autos reparieren soll.
Der wird ganz andere Aufgaben bekommen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von CandyAndyDE
Chris

Lass ihn, er hat immer was zum meckern, auch wenn seine Kommentare schon vor 3 Monaten keinen Sinn mehr ergeben haben. Wenn du auf seine Fehler aufmerksam machst ignoriert er dich im besten Fall.

Baujahr990

Genau, das ist es ja! Bevor der Maler an die Wand kommt, wird er, sofern er nicht herum pfuschen will, erst einmal das liegen gebliebene Auto aus dem Weg schaffen müssen. Steht aber schon 20 Jahre da und ist quasi festgerostet. Also entweder drum herum malen oder die Trümmer beseitigen. Oder OptionNr. 3: Die drecks Baustelle einfach hinschmeißen. Ich montiere auch keinen Aufzug, wenn kein brauchbarer Schacht am Start ist?Wir werden ja sehen was daraus wird….?

Furi

Junge, Junge…. Du hast glaub ich echt ein Problem.
Wir haben, meiner Meinung nach, gerade eine der besten Seasons in Destiny.
Tolle Waffen, geile Story, guter Raid, genügend zu tun etc.
Aber dir kann man es ja nicht recht machen.

Chris

Man kann sagen was man will, aber in der Mission war die Atmosphäre wirklich gut. Wenn die da mehr mit machen, grade im Bezug auf Witch Queen kann das super passen.

galadham

wenn die das mit der Bitch queen richtig machen wollten- ich setze da mal intelligentes story- und gameplay vorraus, gibt es den endraid erst ab saisonpass level 90, und dann auch nur wenn 20 quest vorher (egal welche ) erfüllt wurden.
nach 2-3 tagen einen von vielen bekannten raid starten, bei dem sich clans nichts mal einspielen brauchen ist witzlos. die jungs schauen sich einmal um, und es scheppert im gebälck.

das ist keine herausforderung, sondern betreutes gamen

Antiope

Betreutes Spielen. Spielebetreuer. Also quasi Sherpas?

Chris

“Intelligent” ist hier wohl das etwas ironische Stichwort….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x