Destiny 2 hat jetzt eine Weltuntergangs-Uhr – Geht’s aufs Ende zu?

In Destiny 2 gibt es jetzt handfeste Beweise für die baldige Ankunft des ältesten Gegners der Hüter. Lest, was es wohl mit der mysteriösen Sternen-Karte und der Zukunft von Destiny auf sich hat.

Das haben die Spieler gefunden: In den Seraph-Bunkern der Season 10 befindet sich eine Karte unseres Sonnensystems. Darauf sind die meisten Planeten und einige ihrer Monde zu sehen – die Namen sind russisch, wie es sich für Kriegsgeist Rasputin gehört.

Am 7. April öffnete der finale Io-Bunker seine Pforten und die Hüter konnten ein interessantes Gespräch belauschen. Werft ihr dann einen Blick auf die Karte des Sonnensystems, seht ihr etwas Neues, etwas Bedrohliches näher kommen.

Die Spieler warten in Destiny seit 6 Jahren auf die Dunkelheit

Was kommt da auf uns zu? Die Destiny-Community ist sich einig, die Bedrohung am Rande des Sonnensystems ist die Dunkelheit, genauer die mysteriösen Pyramiden-Schiffe. Diese Konstrukte geben den Spielern seit Jahren Rätsel auf und waren zuletzt in Shadowkeep prominent im Fokus der Story.

Das jetzt eine ganze Flotte von ihnen aktiv näherrückt ist aufregend und bedrohlich zugleich. Den Spielern dürstet es danach, dass die vielen Erzählstränge endlich zusammenlaufen. Die Dunkelheit und die dreieckigen Schiffe sind dabei wie ein roter Faden. Dass wir jetzt einen Ingame-Beweis für die Ankunft der Pyraminden im Sonnensytsem haben, bestätigt auch die neue Cutscene.

destiny-dreieck-schiffe
Die Pyramiden-Schiffe geben den Spielern seit Jahren Rätsel auf

Darum ging es in der Cutscene: Betretet ihr erstmalig den Io-Bunker werdet ihr Zeuge wie Commander Zavala mit Rasputin eine Unterhaltung führt. Die KI zeigt Aufnahmen aus der weit entfernten Vergangenheit und seiner Unfähigkeit zu helfen. Dabei geht es also nicht um die direkte Bedrohung (den Absturz des Kabal-Mutterschiffs) der aktuellen Season, sondern um einen größeren und älteren Feind: die Pyramiden-Schiffe.

Ihre Schemen sind als Hologramme während des Gesprächs zu sehen. Zavala bietet dem gefährlichen Kriegsgeist an, in Zukunft zusammen gegen die Bedrohung vorzugehen.

Seht euch hier die besagte Szene auf Deutsch an:

So könnte die Zukunft von Destiny 2 aussehen: Bungie selbst teilte mit, dass uns bald etwas erwartet das „anders ist als alles, was wir in Destiny je gesehen haben“. Was wäre da passender als endlich den großen Feind auf uns loszulassen, der seit 6 Jahren im Dunklen lauert. Die Ankunft der Dunkelheit wurde zudem sehr gut in letzter Zeit vorbereitet.

Sowohl Calus als auch Osiris sollen beide am Rande des Sonnensystems mit den mysteriösen Pyramiden interagiert haben. Die Königin der Erwachten hat die Pyramiden-Flotte im Blick und wir haben erst vor wenigen Monaten ein abgestürztes Pyramiden-Schiff betreten.

Es wäre gut möglich, dass die Herbst-Erweiterung sich dann endlich dem großen Thema annimmt, dass mit immer größeren Schritten auf uns zukommt und unübersehbar seine Schatten vorauswirft. Zuvor könnte aber eine andere Bedrohung auf die Hüter warten und uns noch in Season 10 gegen einen besiegt geglaubten Feind antreten lassen.

Quelle(n): Forbes, Mesa Sean auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

32
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Omaroso
1 Monat zuvor

Hab mich schon gewundert woher die klicks kommen, danke dafür mein-mmo grin

Varg
1 Monat zuvor

Also ich glaube das diese season es wirklich nur ums abfangen der Allmacht gehen wird und nächste season siva zurück kehrt. Um dann Jahr 4 mit Richtung Kampf gegen die Dunkelheit anzulaufen

Alex
1 Monat zuvor

„anders ist als alles, was wir in Destiny je gesehen haben“

Balancing und Bugfixes? Neue Exos? Keine Reskins? Neue Gegnertypen? Neue Rüstungen die hübsch aussehen außerhalb des Everversum?
Endlich Freiheit in der Buildgestaltung und Kein Zwang mehr?
Endlich lohnenswerte Belohnungen in Strikes etc?
Ein Nachvollziehbarer zu ende erzählter Stroy Strang?
Endlich shader möglich machen für Exo Waffen obwohl das schon lange implementiert ist aber nur nicht ermöglicht wird weil sich ansonten Ornamente schlechter verkaufen würden?

Nero00i
1 Monat zuvor

Eine weitere verschachtelte Story.

Der nächste Story strang geht wahrscheinlich zu Calus danach zurück zu Osiris und dann vl. noch zur Königin schließlich muss der Hüter wissen was die Wissen.

Dann sind wir wahrscheinlich schon beii Destiny 5

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Ohh eine Portion Story, sehr gut.

Nur die Umsetzung, tja…. aufgrund der letzten 2 Jahre graust es mir davor

Bei Shadowkeep gab es auch diesen kurzen Moment der Freude als wir endlich mal solch ein Monument betreten haben, aber dieser Storyfetzen, wurde sogleich wieder abgewürgt, ausgewrungen und im Klo runter gespühlt…

Aber lustig wie der Hüter im Video falsch zu stehen scheint^^ Zavala schaut die ganze Zeit zur Seite und scheint mit sich selbst zu reden😂😂

tuamotu
1 Monat zuvor

Zavala spricht mit Rasputin, nicht mit dem Hüter. Deshalb schaut er auf die Konsole.

Alitsch
1 Monat zuvor

Ich glaube Ich hab wieder ein deja vu, wieder wird was angeteasert, mögliche weiter Entwicklung.
Ich finde diese Taktik vom Bungie zu diesen Zeitpunkt fehl am Platz. Es wieder eine Frage der Kommunikation.
Bungie ist lange an dem Punkt wo Sie etwas liefern müssten um die Marke neues Leben einhauchen. Aber bis jetzt hat die Bungie eindeutig zugegeben entweder das Sie liefern werden ganz zu schweigen wann. Ich brauche keine Details vom Bungie . Die waagen Antworten würde mir reichen. Als diese wir sammeln Feedback , werden dies und das ändern um Endeffekt an Copy and Paste zu kommen.

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Definitiv, Neue Fokusse, Gegner, Maps, ja vielleicht sogar mal eine neue Klasse für ein 6 Jahre altes Franchise, wären mal sehr erfrischend und angebracht…… Aber wenn ich nur an das Balancing, die Bugs und all das denke frage ich mich wie Bungie überhaupt mal wieder einen großen Schritt nach vorne machen will

PS: Ich würde ja einen Necromancer mega cool finden, mal Gefallene Schar und anderes Gewürm unterjochen, knechten und für sich kämpfen lassen, gepaart mit ordentlichen DoT Skills im Fokus etc. pp

KingK
1 Monat zuvor

Es wäre mehr als an der Zeit. Und ich hoffe inständig, dass sie diese Ankunft dann auch würdig und düster wie zu Grabschiff Zeiten inszenieren. Ich will da keine Panzer oder Konferenzen in Scheunen sehen 😏

Habe aber ein wenig Bedenken, da die Ankunft der Schiffe eher Material für ein großes Addon a la Taken King oder Forsaken wären.

Stay tuned!

Chris
1 Monat zuvor

In dem aktuellen Zustand, in dem sich Destiny befindet, weiß ich gar nicht, ob ich das möchte. Ich würde lieber damit bis zu einem D3 warten. Ich glaube nämlich nicht, dass Bungie es schafft die ganzen altbekannten Probleme in D2 noch abzuschütteln.

Millerntorian
1 Monat zuvor

Nun, ein wenig Zusammennähen könnte den bisweilen doch arg lose rumhängenden Storyfäden wirklich mal gut tun. Schauen wir mal; so oder so freue ich mich über jede Erweiterung.

Ist ja nicht immer gleichzusetzen mit nachhaltigem Content, wenn ich mich auch ehrlicherweise und zugegebenermaßen immer noch gut unterhalten fühle (auch wenn man dies durchaus in meinen Kommentaren anders interpretieren könnte und ich jeden verstehe, der dem Game mittlerweile kritisch gegenübersteht).

Anders wäre auch nicht zu erklären, dass ich mich immer noch regelmäßig mit Spaß und dem Controller in der Hand vor das TV-Gerät pflanze und Schar, Vex & Co. verkloppe.

In diesem Sinne, schönes langes WE und man sieht sich vlt. ingame.

Bullodon
1 Monat zuvor

Lasst euch nicht täuschen, wir werden storymässig sowieso wieder nur enttäuscht.

ZerberusAC
1 Monat zuvor

Spiel mit Season 12 beenden und fertig ist der Lachs.

Wrubbel
1 Monat zuvor

Ich hoffe ja eher auf ein Destiny 3/Destiny World mit entsprechenden Wipe der Ausrüstung. Im aktuellen Zustand wäre das für mich nur verschossenes Pulver. Ich sehe anderweitig keine Chance, großflächige Änderungen herbeizuführen.

kotstulle7
1 Monat zuvor

Sehe ich genauso. Der Name Destiny 2 hat zuviel verbrannte Erde hervorgerufen

weedy_zh
1 Monat zuvor

Zum Glück sehen das nicht alle so.

Klar, auch ich sage ja, destiny hat Probleme..
Aber immer alles gleich komplett pessimistisch zu sehen, ist auch falsch…

kotstulle7
1 Monat zuvor

Ich bin der letzte, der etwas pessimistisch sieht, dennoch bin ich der Meinung, dass man mit D2 nicht mehr an alte Zeiten anknüpfen kann

Millerntorian
1 Monat zuvor

Aber kotstulle, wil man das denn immer? Bitte nicht missverstehen, ich verstehe ja die Nostalgie (habe ja auch D1 gespielt und D2 seit der Beta), aber ich denke, dass dieser ewige Vergleich auch immer Gefahr birgt, nicht nur das Spiel, sondern auch sich selber auszubremsen, da man ggf. voreingenommen ist.

Ich sehe viele Dinge bekanntermaßen konstruktiv kritisch und kommentiere dies ja auch oft. Aber letztendlich zählt für mich eben doch der Unterhaltungswert. Und solange der für mich stimmt, ist das Gesamtpaket unterm Strich in Ordnung. Natürlich wünscht man sich Optimierungen seines Lieblingsgames zugunsten der gesamten Community, aber ich bin Realist genug zu erkennen, dass man a) nicht alle gedanklich ins Boot holen kann und b) dies ein Prozess ist, der sich entwickeln muss. So viel Zeit muss sein.

Bungie hat zweifelsohne einen Kurs eingeschlagen, der nicht allen gefallen mag. Dennoch sind viele Dinge doch von hohem Unterhaltungswert und können zumindest mich auch in vielen Teilen abholen. Insofern entscheide ich immer erst, wenn ich mir über kommende Dinge ein eigenes Bild gemacht habe, ob dies nun gut oder schlecht sei. Vorab-Lorbeeren verteile ich genauso wenig wie Vorab-Goldene Himbeeren.

Und wenn’s mit den Erweiterungen vergeigt wird? Tja, was mach ich denn dann? Ich kann doch nichts anderes!!! (ironic mode on) wink

Rephlex EU
1 Monat zuvor

Sehr, sehr schöne Worte. cool

weedy_zh
1 Monat zuvor

Joar.. aber die wenigsten spiele (heutzutage) können, wenn ein Vorgänger erfolgreich war, daran anknüpfen, geschweige denn „übertreffen“..

Damals, auf super-Nintendo, N64, etc., da war das noch gut möglich.. aber war hald damals auch bisschen was anderes..😁🙈

Alex
1 Monat zuvor

Ich hab Destiny 1 nach Destiny 2 gespielt und so viel besser ist das nun auch nicht, ganz ehrlich. Das Waffengefühl war besser und der Loot hat sich wertiger angefühlt, ansonsten ist es das selbe in Grün, ganz ehrlich, da hat Bungie auch schon genauso teilweise echt bescheiden und Faul Entwickelt.
Es war halt damals Neu und das Erste Spiel dieser art, Nostalgie verklärt gerne.
Im Gegenteil sogar, D2 macht vieles besser was extrem anstrengend ist in D1.
Am Ende sind mir sehr wenige Dinge hängen geblieben die D1 wirklich besser gemacht hat, die Inzenierung der Story war etwas besser, aber auch nur mit meinem Backround Wissen, hätte ich nicht so viel Lore wissen durch D2 hätte mich denke ich D1 komplett irretiert mit seiner Story und das ist auch das was ich damals von vielen vielen spielern gehört habe.

Bungie hat genrelle Probleme die damals weniger präsent waren weil einfach ein Publisher mit großer Manpower dahinter stand der Bungies Fehlleistungen ausbügeln konnte, das wird jetzt immer deutlicher, ich hab sowas schon damals vermutet, was ich nicht erwartet hätte ist das Bungie selbst gieriger den je wird mit dem Everversum Shop sobald Activision weg ist.

SoulPhenom
1 Monat zuvor

Genau meine Meinung darum hab ich schon länger aufgehört .

Burak A.
1 Monat zuvor

Ich bin auch der Meinung.
Außerdem sind mittlerweile so viele obsolete Daten und Codes im Spiel, die es nur unnötig ausbremsen (zusätzlich zu den bekannten Problemen).

Im Idealfall ein Release eines neues Spiels mit verbesserter Engine.

Ron
1 Monat zuvor

Das sage ich fast schon seit Destiny 2 Vanilla. Für ein Destiny 3 muss Destiny 2 wirklich komplett vergessen werden, von Waffen bis hin zu den Maps und Strikes. Ich verbinde mit Destiny 2 echt nur Enttäuschung, Ärger und Frust, davon will ich echt nichts in D3 wiedererkennen müssen.

Alitsch
1 Monat zuvor

Sehe es ähnlich kann höchsten 10% davon nochmal ertragen. Wenn Ich 3 mal für das selbe zur Kasse gebeten werde, würde Ich an meine Inteligenz langsam zweifeln

DerUnbekannteHüter
1 Monat zuvor

Wenn zur S11 Siva dazukommt und dann zu Jahr 4 wirklich der Krieg gegen die Dunkelheit beginnt, könnte dass die Rettung von Destiny und Bungie werden. Dazu muss der Inhalt aber Stimmen und der fehlt zurzeit maßgeblich. Mal schauen, was der gute Ginsor wieder für uns zu dem Thema finden kann…

Farr
1 Monat zuvor

Guckt mal ich habe da was bei Reddit gepostet und auf Twitter, passt zu dem Artikel:

Wenn man die Punkte zusammen zählt, kommt man auf 33 Punkte, wenn man jetzt das ganze so sieht das diese Schiffe ein Punkt jede Woche weiter wandern, dann sind wir in 33 Wochen beim Saturn (Grabschiff, Titan)

We will see the pyramid ships and their owners in 33 weeks? from DestinyTheGame

Schicksalsbruder
1 Monat zuvor

In 33 Wochen haben wir allerdings die 48. Kalenderwoche, also den 23. bis 29. November… question

Schicksalsbruder
1 Monat zuvor

Ok, ich sehe gerade du hast den Satz ,,in 33 Wochen ist der 15. September und das könnte ein Release Datum sein für ein neues Addon.“ aus deinem Kommentar schon entfernt.
Egal, Hauptsache die Pyramidenschiffe kommen überhaupt irgendwann mal an.

Farr
1 Monat zuvor

Ja hab es auch bemerkt ich Trottel, aber vielleicht ist ja was dran, die 33 ist schon eine lustige Zahl, brauchte man nicht 33 Wochen um die ganze Lore von Mara Sov zu bekommen? Ich meine ich hatte damals auch so gedacht und nach 33 Wochen ist die Session der Opulence gestartet

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.