Destiny 2 bringt alte PvP-Karte Vostok zurück, weil ihr sie liebt – Was macht sie so gut?

Destiny 2 bringt alte PvP-Karte Vostok zurück, weil ihr sie liebt – Was macht sie so gut?

In Destiny 2 gibt es Neuigkeiten für alle PvP-Spieler, die mehr Abwechslung in den Schmelztiegel bringt. Die beliebte Schmelztiegel Karte „Vostok“ und „Ewigkeit“ wurden neu aufgebaut und kehren zu Witch Queen aus dem Content-Vault zurück. Doch was macht vor allem die Map „Vostok“ bei den PvP-Spielern so beliebt?

Lange mussten die PvP-Spieler auf etwas frischen Wind für den Schmelztiegel hoffen und sich gedulden. Auch wenn sich die Matches immer anders anfühlen, fehlte auf lange Sicht die optische Abwechslung. Man kennt alle Maps inzwischen in- und auswendig. Das war auch der Grund, warum sich viele PvP-Spieler etwas Abwechslung wünschten.

Bungie weiß das, hat aber auch erklärt, dass es nicht einfach ist, alte Maps (und auch Modi) mal eben zurückzubringen. Dies wäre inzwischen eine technisch anspruchsvolle Sache für den Entwickler. Es erfordert, dass die alte Karte im neuen Engine-System komplett neu aufgebaut wird – das Ganze passiert in Handarbeit.

Dennoch hat Bungie Verständnis für den Wunsch der Spieler und daher für den Start zu Witch Queen zum Anfang zwei alte Maps aus dem Content-Vault überarbeitet.

Diese beiden PvP-Maps kehren mit Witch Queen zurück.

Woher kommen die Infos? Bungie hatte bereits vor einiger Zeit die geplante Rückkehr alter PvP-Maps mitgeteilt. Doch bisher wusste man nicht, welche das genau sein werden. Im aktuellen „This Week at Bungie“-Blog vom 18. Februar wurde der Entwickler aber jetzt konkreter und hat die Namen der beiden Karten verraten: „Vostok“ und „Ewigkeit“.

„Vostok“ war bei den Spielern besonders beliebt

Vostok ist eine Map auf der Erde und wurde einst mit der Erweiterung „Das Erwachen der Eisernen Lords“ hinzugefügt. Später hat Bungie sie zu Destiny 2 übernommen.

Die PvP-Map Vostok kehrt mit Witch Queen zurück.

Was ist das besondere an Vostok? Vostok ist eine der wenigen großen Langstrecken-Scharfschützen-Maps in Destiny 2. Ansonsten bietet die Karte alles, von engen Begegnungen aus nächster Nähe, bis hin zu Snipe-Duellen aus großer Entfernung. Sie erlaubt den Spielern auf der gesamten Karte eine Vielzahl von taktischen Situations-Spielstilen und das kommt gut an.

Es gibt zwar viele Campingplätze auf der Map, die unangenehm sein können, aber das ist Teil der Strategie, wenn man auf Vostok spielt. Die Spieler sollen Camper aus ihren Verstecken holen und das Geschehen mit der richtigen Strategie übernehmen.

Wie sieht die Map aus? Die Karte basiert auf einer alten Festung, die auf dem Berg „Felwinter Peak“, der Zuflucht der Eisenen Lords liegt. Wer sich die Zeit nimmt, kann sogar noch die Brücke vom Eisenen Tempel erkennen, dem ehemaligen Social-Space aus Destiny 1. Ebenso ist die Vostok-Map den Spielern aus der Season 10 Exotic-Quest für „Fellwinters Lüge“ bekannt.

Spieler hatten schon länger die Vermutung, dass genau diese beliebte Map zurückkommt, weil sich Bungie bereits 2019 im Vorfeld auf reddit dazu genau erkundigt hat. Der Community Manager dmg04 wollte von den Spielern wissen, was sie von der Map halten. Dazu stellte er einige detaillierte Fragen:

  • Welche Modi finden Sie an dieser Karte am angenehmsten?
  • In welchen Modi macht diese Karte eurer Meinung nach am wenigsten Spaß?
  • Seid ihr auf Out-of-Map-Exploits gestoßen?
  • Hattet ihr Probleme mit Spawnpunkten? (Nähe zu Feinden, Spawnen gegenüber eurem Team usw.)

Die Rückkehr in die „Ewigkeit“ passt zu „30 Jahre Bungie“

Die zweite PvP-Map, die zurückkehrt, ist „Ewigkeit“. Nachdem „Die Neun“ bereits in den Mutproben der Ewigkeit mehr Aufmerksamkeit bekommen haben, wirkt diese PvP-Map durchaus passend.

Die Map selbst wurde kurz nach dem Start von Destiny 2 veröffentlicht und ist ebenfalls ganz dem sandigen Thema der Neun verschrieben.

destiny-2-trials-raum
Die PvP-Map Ewigkeit kehrt mit Witch Queen zurück.

Wie sieht die Map aus? Große helle Ebenen, die von polygonalen Strukturen und goldenen oder stählernen Kugeln unterbrochen werden. Wo genau die Location im Kosmos zu finden ist, weiß jedoch niemand. Vermutlich spielt ihr auf dieser Karte weit außerhalb der Umlaufbahn des Planeten Neptun.

Wer noch genauere Details zu den neuen Maps möchte, kann die Webseite Warmind.io besuchen. Dort sind alle PvP-Karten als sogenannte „Callout-Maps“ hinterlegt.

Was sagt die Community dazu? Das Karten zurückkehren finden die Spieler gut. Aber man ist auch ein wenig darüber enttäuscht, dass die beiden Karten nicht in den Trials spielbar sind, wie der Spieler jazzinyourfacepsn auf reddit erklärt:

Das sind großartige Neuigkeiten, ich liebte diese Karten! Ich bin enttäuscht, dass [Bungie] beschlossen hat, die Trials-Rotation auf 7 Karten einzugrenzen (ich glaube, es sind derzeit 11 Karten). Ich denke, es wäre großartig, sowohl Vostok als auch Eternity als Trials-Maps zu sehen, auch wenn es nur für jeweils ein Wochenende zu Beginn der Saison ist, und dann zurück zur Rotation der Favoriten.

Was tut sich in Zukunft noch im Schmelztiegel?

Immerhin war das offensichtlich erst der Anfang. PvP-Spieler können also hoffen. Für die kommende Season 17 wurde bereits von Joe Blackburn bestätigt, dass eine brandneue Schmelztiegel-Karte folgen wird – aus einer der neuen Locations, die mit Witch Queen ins Spiel kommen. Weitere Informationen gab es dazu aber erstmal nicht.

Das kommt in Season 18: In Season 18 kommt dann erneut eine zurückkehrende Map aus Destiny 1 in den Schmelztiegel. Auch hier gab es bislang keine Hinweise oder Andeutungen, um welche Map es sich handeln könnte. Mit den beiden jetzt bestätigten Rückkehrer-Maps „Vostok“ und „Ewigkeit“ lässt sich diese Auswahl jedoch weiter einschränken.

Diese PvP-Maps liegen derzeit noch im Content-Vault und warten auf die Reaktivierung:

  • Meltdown
  • Solitude
  • Retribution
  • The Citadel
  • Emperor’s Respite
  • Equinox
  • Firebase Echo
  • Gambler’s Ruin
  • Legion’s Gulch

Für die Zukunft des Schmelztiegels arbeitet Bungie zudem noch an anderen Elementen, die dieses Jahr ihren Weg ins Spiel finden sollen. Wann genau ist aber noch offen. Wir bleiben für euch dran. Die letzten Aussagen dazu von Bungie waren folgende:

  • Der PvP-Modus „Rift“ aus Teil 1 soll zu Destiny 2 kommen. Dort dreht sich alles um einen Funken, den man sich schnappen und in das feindliche Rift brettern muss.
  • Mehrere brandneue Modi für das PvP. Hier will man allerdings noch nichts spoilern.

Welche der beiden PvP-Maps ist euer Favorit? Hat Bungie eine gute Wahl getroffen oder hatte ihr auf andere Karte gehofft. Schreibt uns doch in die Kommentare, welche Map Bungie für die Zukunft ebenfalls zurückbringen sollte.

Quelle(n): Warmind.io
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ExoticStrohmi

Meine Erinnerung an die Map „Ewigkeit“: https://youtu.be/bcQf2k68z6s
😀

no12playwith2k3

Vostok gefällt mir sehr. Eine stark taktisch geprägte Map, in der man als gutes Team allerdings auch viel zu schnell Dominanz aufbauen kann.
Mir persönlich hätte die Frist des Imperators Map gefallen.
Oder einfach mal wirklich neue Maps!
Rift? Brauche ich nicht. Ich spiele zu 90% Kontrolle.

King86Gamer

Also bleibt im PVP erstmal alles so wie es ist….

KingK

Ich hätte ja nach wie vor zu gerne einige alte D1 Maps zurück. Was wäre das ein chaotischer Spaß auf Blindwacht oder Sektor 618 😁😁😁

Nolando

Bungie weiß das, hat aber auch erklärt, dass es nicht einfach ist, alte Maps (und auch Modi) mal eben zurückzubringen.

wenn es nicht einfach ist, LASST ES.

bringt doch einfach neue Maps raus, bringt wieder eure Kreativität ins spiel und hört mit recycling auf.

keiner erwartet alte Maps zu erhalten, wir wollen einfach nur mehr Maps als die lausigen die uns übrig geblieben sind.

es war genug zeit um ein Team aufzubauen das sich nur um PVP kümmert und sinnige maps erstellt. wenn ich sehe was in letzter zeit als „Neu“ rausgekommen ist, denke ich mir war genug manpower da um die kraft in Maps gestaltung reinzusetzen.

Onyxia

Also Vostok ist m.m.n nicht so geil gut als ich sie das letzte mal gespielt habe war ich ein Riesen noob auf dem PC

Eternity… nicht für 6v6. 4v4 ja wie damals im komp countdown…

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Onyxia
Alitsch

Hört’s ein wenig nach Trostpreis an aber los und so tun und feiern ob wir eine Goldmedaille gewonnen haben. Für neue Spieler wird es gut sein aber wenn wir ehrlich sind PVP ist zur Zeit nicht Einsteiger freundlich und erfahrene PVE Spieler wissen es nur ein Quest könnte sie da rein bringen.

Mogelmona

Ja so ist das wohl wirklich, meinen Mann mag ich grad noch so, meine Kinder sind naja halt da und iwie find ich sie auch recht lustig, aber ja diese recycelte Map liebe ich über alles. Und das obwohl ich das Spiel nichtmal spiele, eigentlich kenn ich gerade mal den Namen, aber laut Ueberschrift „liebt Ihr…“ also wohl auch ich diese Map so sehr. 💕💗

Millerntorian

Schön zu lesen, wie sich dieser erfrischend unterhaltsame Kommentar trotz des Umstandes, dass du Destiny nicht spielst, hier hinein „gemogelt“ hat. Musste wirklich schmunzeln.

Hoffen wir also, dass dein Mann, den du gerade noch so magst (keine Sorge, ich verstehe die Ironie…), nicht bald wie die im Artikel beschriebene Map recycelt wird. Das wäre doch nicht lustig…wobei…dann sind es deine Kids ja zumindest.

😉

LG Millerntorian 

Jedermann

Im Ernst…? Mit fehlen bei dieser Überschrift die fast die Worte. Wann berichtet ihr denn mal etwas kritischer? Bungie entfernt uns die Maps um sie uns nun wiederzugeben, weil wir sie lieben…?

Ich glaube, in diesem Fall wäre es im wohl das Beste gewesen, lieber gar nichts zu schreiben, als diesen Blumigen Artikel. Wenn es nun so anspruchsvoll ist ein alte Map zu re-worken (Zitat: …die alte Karte im neuen Engine-System komplett neu aufgebaut wird…) verstehe ich erst recht nicht, weshalb sich die Community erneut mit Recycling abspeisen lassen muss.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich gehöre ganz sicher nicht in die chronische Dauernörglerecke ala Lachega (ist für ich das prägnanteste Beispiel). Nachdem nun aber seit Shadowkeep (wir sprechen von ZWEI Jahren!!!) keine neue PvP Map ins Spiel gekommen ist und uns außerdem im letzten DLC zusätzlich noch eine Menge Maps entzogen worden sind, wirken Überschriften wie diese nicht wirklich authentisch.

Mir ist in der Vergangenheit leider öfter mal aufgefallen, dass Ihr viel durch die rosarote Brille berichtet und sich selbst kritische Artikel nicht wirklich kritisch lesen. Sicher ist das immer auch sehr eine subjektive Wahrnehmung… Ich habe mir daher, bis heute, auch immer nur meinen Teil dazu gedacht, es jedoch nicht weiter beachtet. Nachdem sich nun jedoch sowohl meine Wenigkeit, als auch nahezu 100% meiner persönlichen Destiny Community (Clan, Freunde, ect…) ein zweites Loch in ihr Hinterteil ärgert, weil Bungie schon wieder nicht geliefert hat (es hieß ja, dass im W.Q. DLC eine D1 Map und eine neue Map kommen soll) musste dieser Kommentar nun aber einfach mal raus.

Ich würde mir einfach wünschen, dass Ihr in Zukunft die Stimmung der Community etwas besser spiegelt und etwas mehr auf kritische Dinge eingeht.

Ich hoffe, dass mein Kommentar als positive Kritik gesehen wird, da ich eure Seite und die damit verbundenen Arbeit sehr schätze.
 
PS:
Bei allem Gram über den PvP Bereich… Ich freue ich mich dennoch wie ein kleines Kind auf den kommenden Dienstag 😉.

Nikushimi

es hieß ja, dass im W.Q. DLC eine D1 Map und eine neue Map kommen soll

Das stimmt so nicht.
Als Bungie das erste Mal dazu etwas sagte, hieß es von Anfang an, das es zwei alte Maps zu Witchqueen wieder ins Spiel schaffen, davon eine aus D1 Zeiten. Eine dritte, komplett neue Map sollte in einer darauf folgenden Seasons folgen.

Und genau so kommt es nun.
Was mich seit längerem an der Destiny Community stört ist dieses ständige interpretieren, was man gerne aus dem gesagten raushören möchte.
Und dieses Stillepost Spielchen dabei.
Vielleicht ist der Artikel deswegen eher positiv, weil sich von Bungies Seite aus an die eigene Ankündigung eingehalten wird.

PS.
Dienstag wage ich es gar nicht.
Keine Lust auf die Warteschlangen und „Achtung: Kontaktiere Destiny Server!!!“😂😂😂

EsmaraldV

Aber so kommt es doch nicht wie du behauptest: es kommen 2 alte aus D2 und keine alte alte aus D1 wie angekündigt.
Hier wird nix reininterpretiert – du hast es doch selbst bestätigt, dass bungie das so kommuniziert hat, das nennt sich dann „Lügen „

Nikushimi

Vostok gab es bereits als PvP-Map in D1, ergo alte D1 Map und somit Fakt.
Also kommt es, wie ich es behauptet habe.

Aufgrund der Warteschlange heute Abend, kannst das ja gerne mal prüfen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Nikushimi
EsmaraldV

Bist du dir da sicher??? Wenn ja, sorry

Klabauter

Ich finde es auch blöd das Bungie so wenig ins PvP investiert. Vor allem weil ich nur Leute sehe, die auf dem kürzlich versendetem Activity Tracker von Bungie die meiste Zeit im Schmelztiegel verbracht haben.
Dennoch freue ich mich auf diese beiden Maps. Die machen einfach Spaß.
Gerne können sie Convergence und Wormhaven weg nehmen.

Jessie

Sind wir doch mal ehrlich, altes für neu zu verkaufen konnte doch Bungie in letzter Zeit schon immer gut. Oder nicht? Ganz gleich ob PVE oder PVP

CandyAndyDE

Destiny 2 bringt alte PvP-Karte Vostok zurück, weil ihr sie liebt – Was macht sie so gut?

Kopf -> Tisch -> * bumm *

Tony Gradius

+1😂

P3CO

Das ist mager für ein DLC nur so wenig fürs pvp zu bringen…

WooDaHoo

Zu wenig. Punkt. Dafür, dass das PvP schon so lange stiefmütterlich behandelt wird, ist es einfach viel zu wenig, für eine große Erweiterung zwei Maps aus D2 zu recyceln.

Mir persönlich sind neue Modi garnicht mal so wichtig. Als typischer Daddyspieler mit nur zwei Abenden pro Woche genügt mir Kontrolle als Lieblingsmodus. Zur Abwechslung spiele ich mit meinem Clan ab und zu etwas Trials und PvE gibt’s ja auch noch.

Mir machen daher neue Maps am meisten Spaß. Und da investiert Bungie deutlich zu wenig. Von mir aus hätten auch mehr der alten D2-Maps drin bleiben können. Diese können sicherlich auch parallel restauriert werden. Es ist, in meinen Augen, total öde, wenn man EB spielt und dabei den kompletten Abend gefühlt nur drei Maps rotieren und das dann auch gerne zwei mal direkt in Folge. Das ist fast so mies, wie das Matchmaking. 😅

EsmaraldV

2 alte Maps bei nem großen DLC ist einfach nur ne Frechheit.

NoDramaLama8985

Was soll man sagen…. Alt ist zwar schön aber neu wäre besser 🙋‍♂️

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x