Destiny 2 wirft neue Spieler gerade in eine fast unschaffbare Aktivität – “Höllisch frustrierend”

In Destiny 2 haben es NewLight-Spieler, die zum ersten Mal spielen, gerade nicht leicht. Die kostenlose Jubiläumsaktivität „Mutproben der Ewigkeit“ sollte eigentlich eine witzige Gameshow-Aktivität mit Pferd sein. Doch neue Spieler erleben dort gerade die Hölle auf Wettkampfniveau und mit fiesen Champions.

Eigentlich versprechen die „Mutproben der Ewigkeit“ neuen Spielern kostenlosen Content, witzige Xur-Kommentare und ein unmögliches Pferd. Doch was spaßig klingt, ist derzeit für neue Spieler in Destiny 2 eine echt frustrierende Ersterfahrung.

Was ist das für eine Aufgabe? Direkt nach dem Spielstart bringt Bungie seine “Neuen Lichter” automatisch, nach der Einführungsmission, in die Jubiläumsaktivität „Mutproben der Ewigkeit“. Dort sind sie mit Lichtlevel 1100 nicht nur unterpowert. Sie stehen auch ohne legendäre Ausrüstung gleich den stärksten Gegnern in Destiny 2 fast chancenlos gegenüber.

  • Die Event-Aktivität hat ein Mindestpowerlevel von 1150. Neue Spieler starten mit 1100, spielen also quasi gleich auf Wettkampfniveau.
  • Die Aktivität enthält Champions aller Art, die nur mit passenden Mods richtig besiegt werden können.
  • Spieler mussten stellenweise bis zu einer Stunde kämpfen, was sehr frustrierend ist.
mutproben-der-ewigkeit-destiny2-1
NewLight-Spieler sind in den “Mutproben der Ewigkeit” auf Wettkampfniveau.

Verständlich, dass dies für neue Spieler kein guter Anfang des Spiels ist, wenn man gleich eine so schlechte Erfahrung macht. Mit einem Powerlevel um die 1100 ist man von fast allen NPCs quasi ein “One-Shot”.

Die Aktivität läuft inzwischen seit fast einem Monat und am Einstieg für neue Spieler hat Bungie seither noch nichts verändert. Wurde hier vielleicht übersehen, dass NewLight-Spieler um Powerlevel 1100 noch gar keine Champion-Mods besitzen?

Spieler berichten von negativen Einstiegserfahrungen

Inzwischen berichten immer mehr NewLight-Spieler über ihre negativen Einstiegserfahrungen und auch erfahrene Destiny-2-Spieler, wie Hajoamine, zeigen auf reddit, wie niederschmetternd die „Mutproben der Ewigkeit“ sein können, wenn man gerade erst anfängt:

Frustriert erzählte [ein Freund] mir, dass es tatsächlich fast eine Stunde gedauert hat, um die Aktivität zu beenden. Er sagte mir, dass niemand da drin gewusst hat, was zu tun ist, sie sind an allen anderen Begegnungen gescheitert und haben über 30 Minuten damit verbracht, den Endgegner zu besiegen. Klingt super lustig, oder? […] Zuerst habe ich ihm nicht geglaubt. Aber als ich mich ihm für einen weiteren Lauf anschloss, waren alle außer mir Level 1 [Seasonrang].

Zudem beeinträchtigt das auch das Spielerlebnis von erfahreneren Destiny-2-Spielern. So berichtet iamthedayman21 auf reddit:

Habe letzte Nacht gespielt und ein paar einstellige Levels in mein Team bekommen. Ich war der Einzige, der Buffs bekam und Kristalle zerstörte. Ich war auch der Einzige, der im nächsten Abschnitt Minen entschärfte. Es war höllisch frustrierend!

mutproben-der-ewigkeit-destiny2-30jahrejubilaeum
Das Matchmaking bringt viele unterpowerte Spieler zusammen in die Aktivität.

Darum wird die Aktivität nicht einfach abgebrochen: Erfahrene Spieler würden jetzt argumentieren, dass man diese Aktivität schließlich nicht spielen muss, sondern kann.

Doch NewLight-Spieler sind sich gerade am Anfang des Spiels dieser Tatsache oft gar nicht bewusst. Viele gehen davon aus, sie müssen diese automatisch gestartete Aktivität durchspielen. Also kämpfen sie sich 50 Level unterpowert und ohne Champion-Mods durch die komplette Aktivität. „Es fühlt sich für sie wie ein ‘Xur Kidnapping you’-Vibe an.“

Was sagt Bungie zu dieser negativen Spielererfahrung? Der Community-Manager von Bungie cozmo23 meldete sich am 03. Januar auf reddit. Er teilte den Spielern dort zunächst mit, dass man sich das Problem ansehen werde, um die Erfahrung zu verbessern.

Wir haben dieses Problem an das Team gesendet, um es zu untersuchen. Hoffentlich können wir die erste Interaktion mit dem fantastischen Pferd mit neuen Lichtern positiver gestalten.

schreibt Bungies Community-Manager cozmo23 auf reddit

Update 06. Januar 2022

Bungie ruft dazu auf, zu helfen und belohnt euch dafür auch: Nachdem nun viele Spieler auf die Situation aufmerksam gemacht haben, hat Bungie nochmals reagiert und euch dazu aufgerufen, den NewLight-Spielern zu helfen. Ein Fix für das Problem sei in der „Pipeline“ jedoch nicht mehr diese Woche.

Darum bittet der Entwickler euch, um eure Unterstützung. Einige Spieler haben dies „Operation: Save the New Lights“ genannt und eure Mühe will Bungie mit einem Emblem belohnen, wie dmg04 auf Twitter mitteilte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Update 07. Januar 2022

Inzwischen hat Bungie das “Circumflex-Diagnose”-Emblem vorgestellt. Es ist der Dank, wenn ihr NewLight-Spieler in der Aktivität unterstützt habt oder noch unterstützen wollt.

Als Dank für eure Hilfe gegenüber NewLight-Spielern.

Wie erhälst Du das Dankeschön-Emblem? Schließt die Aktivität bis zum 18. Januar 2022 ab, um das spezielle “Circumflex-Diagnose”-Emblem zu erhalten. Die Verteilung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Das Event wird, wie Bungies Game-Director Joe Blackburn erst vor Kurzem auf twitter bekannt gab, übrigens noch länger im Spiel sein: Ihr könnt es also auch noch zu einem späteren Zeitpunkt spielen.

Spieler möchten nicht in Aktivitäten gedrängt werden: Die Spieler hoffen nun, dass Bungie den Einstieg ins Event bald anders gestaltet. Vor allem damit für neue Spieler der Einstieg weniger frustrierend ist. Grundsätzlich dürfte sowieso niemand in eine Aktivität gedrängt werden, bei der man keine Chance hat zu gewinnen, wie die Spieler auf reddit immer wieder betonen. Der Einstieg sollte über das Powerlevel geregelt werden und das Spiel automatisch erkennen, wenn jemand noch nicht über den benötigten Lichtlevel verfügt.

Wusstet ihr, dass die „Mutproben der Ewigkeit“ für NewLight-Spieler so extrem frustrierend sind? Wie sind eure Erfahrungen? Seid ihr vielen Seasonrang 1-Spielern in den Mutproben begegnet? Werdet ihr in Zukunft darauf achten und den Neueinsteigern helfen?

Quelle(n): Forbes, Reddit, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
71 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tomas Stefani

??. Man kann doch einfach rausgehen, wo ist das hier ein problem.
Man geht einfach raus und kehrt züruck wenn man gut ausgestattet ist. Oder eben garnicht.

jolux

Wo das Problem ist? Dass das kein Anfänger weiß, der das Spiel gerade installiert hat.

press o,o to evade

hallo destiny freunde,

da helfen wir doch gerne. hoffentlich sieht das emblem einigermaßen schick aus.

hey habt ihr auch schon welche gesehen die adept mods auf nicht-adept waffen hatten? das ist wohl ein bug.

hab einen mit mit ner 1KYS mit adept-icarus grip und ne reeds regret mit nem adept big one spec mod gesehen….
True story! real talk

Kleines Licht

Jup das gibt’s wirklich😅 hab auf meiner Eyesluna Meister nachladen drauf😂 funktioniert aber wohl nur wenn man die Mod gedropt bekommen hat im neuen Dungeon. Das klappt allerdings nur einmal die auf einer Waffe zu packen.

Missed Opportunity

Mein Hauptproblem mit den Mutproben ist, dass ich sie so öde finde, dass mir beim Spielen jedesmal massenhaft Hirnzellen absterben. Ich habe überlegt, nebenbei Wissenschaftsvideos anzusehen, um dem Effekt entgegen zu wirken … ich habe das bis Rang 16 gespielt, um den Kat für die Forerunner zu kriegen (nur um festzustellen, dass der Kat die Waffe überhaupt nicht verbessert, sondern einen Teil ihrer Muni in eine Splittergranate umwandeln kann … Dinge, die die Welt nicht braucht), und kann mich seitdem nicht überwinden, diese Aktivität auch nur noch ein einziges Mal hinter mich zu bringen. Da verzichte ich lieber auf das Exo-Engramm, aus dem vorhersehbar sowieso nur etwas dropt, das ich nicht brauche.

Tipp: Wer ein bestimmtes Exo mit gutem Roll will, farmt am besten einen verlorenen Sektor solo auf legendär oder Meister, wenn er die entspr. Rüstungsart bietet. Sobald man die neuen Exos aus den verlorenen Sektoren hat, können dort alle Exos des jew. Typs (z.B. Handschuhe) droppen. So habe ich schon einige meiner Wunsch-Exos mit sehr guten Stats bekommen.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Missed Opportunity
Sleeping-Ex

Und trotzdem bleibt die Aktivität furzlangweilig. Kurioserweise ist es auf höherer Schwierigkeit noch schlimmer. 😅

Missed Opportunity

Der Kat ändert an der Pistole aber nichts, meine Liebe. 🙂 Er lässt Dich wie geschrieben nur einen Teil der Munition in eine Splittergranate umwandeln. Die einzige Wirkung des Kats auf die Waffe ist, dass sie jetzt bei Multi-Kills Machtsphären dropt – und ihrem Inventar-Symbol einen schönen gelben Rand macht. Und ich habe wie ebenfalls oben nachzulesen explizit auf den Kat abgehoben und nicht auf die Waffe allgemein. Deine Antwort scheint mir also also etwas an meinem Beitrag vorbei zu gehen..

Patsipat

Eine kleine Warnung vorab wäre angebracht. Oder einfach Fragen ob der Spieler will oder nicht.

Als ich im September wieder mit Destiny angefangen hatte war ich auch leicht überfordert wie denn zb das blöde Rift beim Warlock ausgelöst wird als ich plötzlich mitten drin war.

Und in so einer extremeren Form wird es vermutlich auch vielen neuen Spielern gehen: kein Plan was jetzt was ist, welche Fähigkeiten die Klasse hat, was Gegner XY kann und was nicht.

Vllt sollte Bungie neue Spieler nicht direkt ins Dlc oder die Season werfen sondern erstmal in die Tutorialquest im Kosmodrom, aber nein, die ist ja optional und versteckt in einem nicht sehr auffälligem Kasten der irgendwo an die Wand getackert ist.

Tronic48

Ich weis ja nicht, ich Spiele diese Mutproben sehr oft, und sehr oft sehe ich da Spieler mit ca. 45-75 oder auch mal mehr Season Rang, also Neulinge würde ich mal sagen.

Probleme sah ich da bis jetzt noch nie, wir haben es immer locker geschafft, was mich aber mehr stört oder aufregt, ist, das sie immer so schnell den Boss killen, so das es nicht zu diesem Extra Event, weis jetzt nicht wie man das nennt, auf Heroisch oder so, kommt.

Man, das regt mich wirklich als sehr auf, und das ist nicht nur in den Mutproben so, auch bei normalen Events, außerhalb der Mutproben.

Ich bin bestimmt einer der wenigen die immer Helfen, wenn ich kann und oder es sehe, nicht um sonst meckere ich oft mals bei den Strikes, wenn einer oder beide vorne raus rennen und mich da stehen lassen, bin ich mal zu weit vorne weil ich nicht drauf geachtet habe, bleibe ich irgendwann stehen und warte bis alle da sind.

Verstehen tue ich diese Kritik aber auf jedenfall.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Tronic48
Scofield

Mit den richtigen Neulingen spielst du nur, wenn du deib lichtlevel auf um die 1100 runter schraubst. Da es bei der Aktivität lichtlevel basiertes matchmaking hat.

Tronic48

ah, okay, Danke für den Hinweis, werde ich dann mal versuchen.

volibal23

Wie bekommt man es auf heroisch ? Hab es bis heute Licht kapiert wie Mutproben die Blitzrunden getriggert werden ._.

Millerntorian

Gar nicht. Die Blitzrunden sind komplett dem Zufall überlassen. Dies hat sogar Bungie mehrfach kommuniziert.

Ich selber habe bei nun 100 Runs durchaus erlebt, dass drei Blitzrunden hintereinander gestartet sind, dann lange Zeit aber auch mal gar nicht.

Hier wollte ich auch schon auf Tronics Kommentar hin antworten, denke aber, dass auch so genug dazu gesagt ist. Es war wohl ein kleiner Gedankenfehler.

volibal23

Danke, hatte mich schon gewundert 🙂

Tronic48

Bungie sagt das diese zufällig starten, aber

Man kann die Chance darauf erhöhen, entweder so schnell wie möglich alles killen, oder die Mutproben auf Legende Spielen.

Mein Fehler war das ich dachte man muss es so weit wie möglich hinaus ziehen, ist aber genau andersrum.

Missed Opportunity

Die Blitzrunden kommen komplett zufällig. Ich hatte sie schon, wenn der Boss ruckzuck tot war, und auch, wenn das Team zwei oder drei Schadensrunden gebraucht hat, um den Boss zu legen.

Klabauter

Also wenn ihr glaubt das würde neue Spieler schon abschrecken dann solltet ihr diese gleich mal im PvP erleben. Wenn sie von 2 Flawless und 2 Triple Unbrokens im Gegnerteam dann mit 3/30 Kills nach Hause geschickt werden.

ImInHornyJail

Und dann gibt es noch die Spieler, die absolut keine Lust haben zu lesen, den Aufgabentext links am Bildschirmrand komplett ignorieren somit nicht wissen was sie machen muessen und dann nur stumpf Adds killen. Das kann auch ganz schoen bremsen.

greywulf74

Oder die Honks, die bei öffentlichen Events nicht auf mit auf heroisch gehen, sondern einem den Boss schnell plätten. Und das sind keine Neulinge!!!

jolux

Dann musst du halt schneller heroisch machen als die Honks das versauen können. 😉

Heroisch wird sowieso überbewertet, so viel besser ist der Loot auch dann nicht. Aber ich hab letztens im Kosmodrom ein paar Noobs auf Level 5/6 vorgemacht, wie man heroisch macht und die haben das sofort kapiert und mitgemacht, zuerst auf den Extraktor zu ballern.

Sleeping-Ex

Geht nicht um den Loot sondern um den Fortschritt bestimmter Quests oder Beutezüge.

JUGGI

Naja, um ehrlich zu sein hat jeder Spieler seine eigenen Aufgaben in den Aktivitäten und das gemeinsame Gruppenziel, weches man eh erreichen wird, stellt man mehr in den Hintergrund. Z.B. Wenn ich hier diese tolle 6Mann Aktivität starte, habe ich gefühlt sämtliche Waffenmeister oder Xur Bounties mit dabei in denen es heisst, mache 15 Kills mit Waffengattungen X oder Y. Oder Supertodesstösse mit dem und das. Da gehe ich natürlich primär auf die Aufgaben als auf anderes. Das Gruppenziel macht ja eh irgend ein „Random“. Klingt hart, so ist aber das ganze Spiel aufgebaut. Der Kommentar eins darunter auch, beschwert sich, dass es Honks gibt die Public Events nicht auf heroisch triggern. Z.B. gibts viele Beutezüge, bei denen es heisst „mache ein public event“, natürlich schaue ich dass der Läufer so schnell es geht down ist bevor mir da jemand 3,4min mehr Zeit wegnimmt und einen 2. Läufer spawnen lässt. Oder auch die Events in der Wirrbucht mit den Kapseln. Da dauert das Event 5min länger, wenn man es auf heroisch spielt. Die 5min kann ich blöde gesagt auch länger wo anders investieren. Das ganze Game ist ein reines Bountygame. Du hast in jeder Aktivität „Mates“ die spielen als wären es deine Gegner, aber das nicht weil sie „dumm“ sind, sondern weil das Game einen vorgibt wie man spielen muss. Es gibt Leute die spielen in Gambit irgendwelche randomwaffen die ultraschlecht sind und eindeutig das Team runterziehen, und das nur weil Bungie ihnen vorgibt um weiter zu kommen spiele mit Waffe X oder Y. In Strikes rennen die Leute im Open World Bereich rum oder gehen in Lost Sectors, damit sie nicht gestört werden bei ihren Augaben. Man soll sich nicht über die Leute aufregen, eher über die Leute die dem Spieler sagen wie er spielen soll. Meine Meinung 🙂

Millerntorian

So ernüchternd deine Analyse ist, so sehr stimme ich ihr zu.

Ich helfe zwar auch gerne mal aus (heroisch triggern oder Ähnliches), aber das Game drängt mich trotz vermeintlicher Open-World in eine lineare Denkweise, weil es mir oft klar vorgibt, was und wie ich zu spielen habe, um beispielsweise 8 Bounties für Meilensteine abzuklappern (“Ist Solar Fokus im Weekly angesagt, kannst du darauf wetten, dass Leere-Fähigkeiten-Kills gefordert werden”).

Und selbst im Endgame drängt es mich in eine Richtung, weil es die Champions so gestaltet, dass ich eben NICHT die freie Qual der Wahl meiner Favorites habe, sondern modbedingt Items spielen muss, welche mir ggf. so gar nicht zusagen. Nun werden viele argumentieren, dass man sich eben breiter aufstellen muss, womit sie nicht Unrecht haben, aber trotzdem empfinde ich so etwas als beengendes Korsett. Was zum Teufel ist verkehrt daran wertes Bungie-Team, wenn ICH mir aussuchen kann, wie ich spiele? Ich hab keinen Bock auf ein Exo-Fusi oder AR’s?! Sorry Millern…dann kannste Barriere-Champions leider knicken. Herzlichen Dank für gar nix.

Aber so ist das Game leider. Schnell, schnell und einfallslose Bounties über Bounties abhaken. Bloß keine Zeit verlieren. Dies ist bedauerlich. Wenn ich beispielsweise zurückblicke, wie lange ich damals gebraucht habe, um die Wirrbucht heroisch abzuschliessen (war für irgendeinen Queststep), und dies fast unmöglich war, da der Boss schneller lag, als die Mumpeln freilagen, könnte ich heute noch nur mit dem Kopf schütteln. Besonders auch in Strikes für so manchen New Light bestimmt kein Spaß, ständig nur hinterhergeportet zu werden, weil der mitspielende “Schorch der Schnellkommer” wieder durchhechelt, und der arme Neuling noch nicht mal ansatzweise die Atmosphäre einer Aktivität aufnehmen kann.

Einer der Gründe, warum ich alle machbaren Milestone-Bounties meist immer mit verstellter Playstation-Uhr absolviere (meist See der Schatten, da dort alle paar Minuten auch mächtige Feinde…noch so’n Bounty…spawnen). Da gehe ich niemandem auf den Senkel. Und niemand mir.

Und falls nun wieder jemand mit “Das ist ein Loot- bzw. Bounty-Shooter” kommt…ist mir bewusst Captain Schlaubär! Mittlerweile im achten Jahr. Aber es gibt einen Unterschied zwischen komplett einfallslosen Sammeltrieb-Bounties, welche man lustlos runternudelt, oder ggf. einer Mechanik, welche so konzipiert wäre, dass ich egal wie, was und womit ich spiele, Fortschritt erzielen kann, welcher mir mit adäquaten Belohnungen angerechnet wird.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Millerntorian
Sleeping-Ex

Das ist eine Sicht die ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann:

Über das ganze Bounty System lässt sich natürlich ausführlich diskutieren, aber wenn ich mich entschließe die Aufgabe anzunehmen meine Gegner mit einer bestimmten Schadenart über den Jordan zu schicken, kann ich mich doch nicht darüber auslassen das ich mir die Schadenart nicht aussuchen kann.

Und so sehr ich auch zu schätzen weiß mich auf meine bevorzugte Gattung von Schießeisen zu verlassen, so erfrischend finde ich persönlich den erzwungenen Blick über den Tellerrand.

Letztendlich treffen wir doch eine bewusste Entscheidung:
Entweder ich löse die mir gestellte Aufgabe oder ich lasse es.
Nichts hindert mich daran so zu spielen wie ich es für richtig halte, allerdings muss ich dann auch damit rechnen das ich stellenweise schleppend voran komme.

Millerntorian

…wir haben uns auf halbem Weg verirrt.

Bountys per se: Was muss, das muss!

Aber muss ich beispielsweise Meilensteine nur so konzipieren, dass sie selektiv sind? Warum nicht ein dachüberspannendes System, welches mir spielerische Freiheit gewährt, weil es egal ist, wie ich spiele. Beispiel? Ingame Fortschritte gekoppelt an z.B. Erfahrungszugewinn in ähnlicher Dimension wie momentan, welchen ich UNABHÄNGIG von beispielsweise “ich spiele PVE, PVP, Leere, Solar, irgendwelche Mods und was weiß ich noch” alles erreiche. Sondern durch bloßes Spielen ohne lineares Korsett?

..und hoffentlich kommt jetzt nicht wieder so eine Floskel-Tröte, die mit Schlagworten wie “man kann nicht alles haben” den Sinn meines Anliegen nicht versteht.

DAS wäre wirklich mal spielerische Freiheit. Andererseits bin ich ja kein Idiot. Das von mir idealisierte Gedankenmodell ist schlichtweg illusorisch.

Und natürlich spiele ich, wie ich mag. Bekanntermaßen stürze ich mich selten in 6-Mann Endgame Aktivitäten, weil ich die App blöd finde. natürlich nehme ich dann auch “Einschränkungen” in Kauf…und natürlich geht mir dies nonchalant am Poppes vorbei. Ist ja meine Entscheidung. Sorry; spielerische Freiheit

Mich nervt eben nur die Stagnation hinsichtlich der spielerischen Entwicklung.

Aber mich nervt sowieso grad alles und jeder. 😉

Sleeping-Ex

Das von dir ideallisierte Gedankenmodell kann ich mir nicht mal vorstellen.

Meinst du ich spiele drei Strikes ohne irgendwelche Vorgaben und bekomme meinen Spitzenloot?

Millerntorian

👍

Missed Opportunity

Hallo? Ich spiel doch kein Videospiel, um zu lesen! Geht’s noch! Video = gucken! Sonst kann ich auch ein Buch lesen, oder?!

Allllllter!

😀

Millerntorian

Nun, bei meinen nachlassenden Rentner-Augen kriege ich beides kaum hin. Weder lesen noch vernünftig spielen!

Deswegen schreibe ich auch wohl so lange Kommentare; ich muss die ja nicht lesen!

😂

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Millerntorian
Missed Opportunity

Kannst Du mir irgendwie Dein Destiny-Gamertag mitteilen? Ich würde Dich auf meine Freundesliste einladen und Dir – soweit ich Zeit habe – zum Gjalla-Kat verhelfen.

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Missed Opportunity
Millerntorian

Natürlich. Würde mich sehr freuen. 

Gamertag ist: Millerntorian#5286

Crosssave ist auch aktiviert und läuft mittlerweile sehr stabil.

Missed Opportunity

Ich habe nicht rausfinden können, wie ich Dich über Dein Bungie-Gamertag direkt in Destiny adden kann. Ich bin auf Steam.

Edit: Hab’s hingekriegt und Dir eine Freundschaftsanfrage geschickt. Mein Bungie-Name ist Shuyahh (#…).

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Missed Opportunity
Millerntorian

Bedauerlich. Ich habe gestern versucht, dich (nachdem du mir ja kurz einen Text geschickt hast) zu joinen…mit dem Ergebnis, dass das Game drei mal hintereinander abgeschmiert ist. Scheint wohl doch wieder ein Crossplay-Problem zu geben. Ich habe es nun wieder deaktivieren müssen.

Konnte dir auch lediglich via App antworten. Sobald ich ingame auf Nachricht an dich schicken ging, war wieder bluescreen.

Aber danke für das nette Angebot nochmals…

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Millerntorian
Tim

Das empfinde ich tatsächlich als ziemlich unglücklich. Sollte schnell geändert werden.

Und später kommt auch noch die viel deprimierende Erkenntnis, dass man die Aktivität und dem blöden Gelaber von Xur, mit dem nervigen, quickenden Gaul, um die 100 Mal ertragen muss…

Das muss ja neue Spieler abschrecken…

jolux

Stellt euch mal vor, ihr habt das Spiel gerade neu installiert, seid Level 1, habt keine Ahnung und werdet in so eine Aktivität geworfen. Und ihr wisst natürlich noch nicht, dass man diese Aktivität abbrechen kann und wie man das macht.

Nach einer Viertelstunde werden die meisten das Spiel wohl frustriert wieder deinstallieren und nie wieder anrühren.

Bungie, habt ihr ein Rad ab? 😣

OK, bis Bungie das auf die Reihe bekommt, müssen wir gestandenen Hüter den Noobs helfen, das gebietet schon unsere Hüter-Ehre. Im Kosmodrom laufen ja immer genug Anfänger mit Level <10 rum, und die sind oft dankbar für jede Hilfe. Das gleiche gilt für die Kosmodrom-Strikes. Wenn ich gerade nix besseres zu tun habe, springe ich gern mal in den Gefallenen-SABER. Da trifft man oft Anfänger, die spätestens am Blitzkorridor nicht mehr weiter kommen. Wenn man denen durch den Strike hilft, dann sind die meisten total happy und dankbar.

Aber wie kann man den Anfängern in den Xur-Mutproben helfen?

Das Problem ist, dass wir Power-Hüter diese Anfänger in den Mutproben kaum treffen, weil das Matchmaking für diese Aktivität ziemlich dämlich ist. Da werden meistens Hüter auf ähnlichem Level zusammengeworfen. Ich sehe da fast nur noch Dreistellige mit Titel. Und die Low-Level-Spieler sind durch das verkorkste Matchmaking unter sich. Wie kann man ihnen dann helfen?

Macht euch nackig und zum Low-Level-Spieler! 😅

Legt alle Luxuskleidung ab. Keine 1330-Kleidung, keine 1330-Waffen. Holt euch alte 1100er Kleidung aus der Sammlung. Wenn ihr noch eine alte Festival-Maske habt, dann legt die an. Die hat Level 0 und zieht euren Powerlevel runter. Dann werdet ihr in ein Low-Level-Team geworfen.

Nach dem Matchmaking habt ihr dann ein Team mit vielen Anfängern. Dann könnt ihr euer teures Zeug wieder anziehen und die Superwaffen ausrüsten, am besten mit Anti-Champion-Mods. Und dann könnt ihr ein ganzes Anfänger-Team retten und habt dabei noch eine nette Herausforderung.

Augen auf, Hüter!

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von jolux
Walez

Gute Einstellung 👍

WooDaHoo

Mein Champion-Mod für die Mutproben heißt ja Gjallarhorn. 🤣🤪 Sorry. Der musste sein. Klingt auf jeden Fall nach ner netten Idee.

Millerntorian

Für ein Emblem mach ich mich dann auch “naggig” (schauen wir mal, ob es eins gibt, das ist ja bisher nur eine Ueberlegung lt. Twitter).

Wäre dann ja sehr exklusiv, da Bungie wohl einen Fix nächste Woche nachschieben wird und das Thema sich erledigt hätte.

Ich sehe es schon förmlich vor mir; ein hell leuchtendes Emblem mit einem von einem Lorbeerkranz eingerahmten Hüter. Text: “New Light Savior”

Missed Opportunity

Nee, der Titel muss “Kinderguardian” heissen!

Millerntorian

😂

Ist nicht auch im Englischen in Anlehnung an den deutschen Begriff das Wort “Kindergarden” verankert?

Passt ja dann; zwei Fliegen mit einer Klappe. Kindergarden + Guardian.

Könnte man auch ewig weiterspinnen; wenn ich als so runter geskillter Jäger Revolverheld ausrüste, bin ich dann “Die nackte Kanone”?

Missed Opportunity

Ja genau.

jolux

Haha, cool. Bekommen wir jetzt auch einen Triumph “Hüter lass die Hosen runter”? 😂

Um mich nicht mit fremden Federn zu schmücken: Die Idee mit dem Downleveln hatte ich bei Paul Tassi aufgeschnappt:

https://twitter.com/PaulTassi/status/1478208780089372678/

ThreeHeadedMonkey

…wie immer jeder meint direkt von Haus aus überall mitmischen zu müssen. Eisenbanner konnte man damals auch erst mit einem gewissen Level zocken, weil es auch mehr als Herausforderung angedacht war…mittlerweile auch aufgeweicht und jeder darf rein…da darf ein “20 Level unter einem”, trotz Lichtlevel aktiv halt auch mal one hitten…macht ja so viel Spaß in der “jeder darf im Stuhlkreis Platz nehmen” Poltik. yeahhh

….i call BULLSHIT

Ich hatte bisher keine Probleme …und wer die Mechanik nicht beim ersten Mal versteht…guckt wie die meisten heutzutage ein Tut oder spielt das Ganze halt nochmal bis ers verstanden hat. Und wers wirklich nicht kapiert sollte das Spiel vll. einfach nicht spielen…UNO wäre eine Alternative…Farben…Zahlen 1-4…machbar

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von ThreeHeadedMonkey
Compadre

Das Problem ist hier aber nicht wie im Artikel beschrieben, dass du wie im Eisenbanner freiwillig deinen Stuhl nimmst um im Stuhlkreis zu sitzen, sondern wirst du von Bungie als Anfänger einfach so in den Stuhlkreis geworfen, ohne zu wissen, was eigentlich los ist.

Und ich kann das 1:1 nachvollziehen, wie dumm das ist. Ich hatte vor drei Wochen weshalb auch immer die irre Idee, mal wieder Destiny 2 zu installieren. Mein Lichtlevel war natürlich auf das Minimum angepasst und ich wurde direkt in eine solche Aktivität geportet, wo ich überall one-shot war und keinen Schaden ausgeteilt habe. 😀 Keine Ahnung, wie man auf so etwas kommt. Habe das Spiel danach natürlich wieder direkt deinstalliert, nicht weil ich es nicht wusste, wie man die Aktivität verlassen hätte können, sondern weil es das deutliche Signal war, dass Bungie nach wie vor sein eigenes Spiel nicht spielt.

Edit: Am zweiten Absatz, den du gerade nachträglich hinzugefügt hast, sieht man recht gut, dass du den Artikel wohl gar nicht gelesen hast. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Compadre
Missed Opportunity

Ich sehe zwei mögliche Erklärungen:

  1. Bungie will erreichen, dass jeder mitkriegt, dass es eine neue Aktivität gibt, und vermeiden, dass man die nicht findet, weil man nicht rauskriegt, wo im Direktor die liegt.
  2. Bungie findet ihre Ideen immer so toll, dass sie jeden mit dem Gesicht reindrücken müssen. So wie ein Koch, der findet, er hat was ganz tolles gekocht, und dann jedem Gast am Tisch den Kopf in den Teller drückt, damit er’s garantiert kapiert …
Frau Holle2

klassischer Bungie-move 😂
Der Brüller ist ja : wir werden das Problem untersuchen…. Der gemeine Hüter hats schon gefunden…. 😅

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Frau Holle2
Missed Opportunity

Na immerhin ist das schon ein Schritt weiter als “wir werden das Problem suchen” … 😀

Nolando

Herzlich Willkommen liebe Kinder,

heute stellen wir euch dieses Buch vor:
“Die große Welt der Sprachen”
Das Kapitel lautet “Bungie – Deutsch, Deutsch – Bungie”

Wenn wir folgenden Satz eines Bungie Mitarbeiter lesen:
Wir haben dieses Problem an das Team gesendet, um es zu untersuchen. Hoffentlich können wir die erste Interaktion mit dem fantastischen Pferd mit neuen Lichtern positiver gestalten.

Was könnte das dann im deutschen bedeuten?

Ja, Timmy?

“Das heißt das wir dem Team um Bungie wichtig sind und unsere Probleme unmittelbar bearbeitet und behoben werden.”

“haHaHA! Timmy, Timmy, Timmy…Natürlich nicht… Es heißt einfach übersetzt: “Wir haben eure Nachrichten gelesen und als Rundmail an den Bungieverteiler geschickt. leider haben alle Mitarbeiter eine automatische Löschoption aktiviert, wodurch niemand diese Mail liest oder sich darum kümmern wird.”

Bis bald, wenn es wieder heißt “Die große Welt der Sprachen”

Compadre

Er teilte den Spielern dort mit, dass man sich das Problem ansehen werde, um die Erfahrung zu verbessern.

Also ich spiele das Spiel nun bald seit vier Jahren nicht mehr aktiv, verfolge aber immer mal wieder die News dazu. Es ist manchmal schon etwas witzig zu sehen, wie sich die Kommunikation seit 2014 eigentlich nicht veränderte und jeder eigentlich weiß, was es heißt, wenn Bungie sagt, man schaue sich ein Problem an um die Spielererfahrung zu verbessern. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Compadre
WooDaHoo

Über das Problem habe ich mir als Langzeitspieler tatsächlich noch nie Gedanken gemacht. Ist es nicht generell so, dass man zum ersten Login in einer Saison immer erstmal in die jeweilige Saisonaktivität geschmissen wird? Dann gäbe es das Problem ja schon lange. Oder waren die immer auf 1.100 gesetzt?

Wenn ich irgendwo Neueinsteigern begegne und das mitbekomme, helfe ich gerne. In Strikes oder öffentlichen Events merkt man das ja recht schnell, selbst wenn man mit den Gedanken gerade nicht bei der Sache ist. 😅

Wo ich allerdings auch schon die Geduld verloren hab, war bei „Die Korrumpierte“ in der Dämmerung mit Randys. Das grenzt stellenweise an Körperverletzung, was da abgeht, wenn man mit der Mechanik nicht vertraut ist. 🤪🤣

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von WooDaHoo
Millerntorian

NUN WIRF MIR ENDLICH DIE KUGEL ZU!!!!! ICH HAMPEL DOCH NICHT UMSONST VOR DIR RUM!

Dämmert da was? 😂

WooDaHoo

Im wahrsten Sinne des Wortes. 🤣 Man hampelt vor ihnen rum, bewirft sie permanent selbst mit Bällen, den kompletten Strike über. Aber es kommt einfach nicht an. Es gab schon einige Läufe, wo ich hätte schreien können.

Ich hab jetzt übrigens die Katalysator-Quest von Tentakelhans. Ich muss also nur noch ein einziges Mal da rein! 🎉 Andererseits hab ich noch immer nicht meinen PvP-God-Roll der Ödländer. Vielleicht beiße ich doch nochmal die Zähne zusammen und hole auf dem Weg noch das Golfbällchen. 😉

Den Dungeon können wir übrigens demnächst gern mal zusammen angehen. Hattest du nicht letztens mal geschrieben, es gäbe eine Sidearm-Mod welche Spezialmunition generiert? Welche meintest du denn da? Ich hab da garnichts vor Augen. 🤔

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von WooDaHoo
Millerntorian

Beim Dungeon bin ich dabei! Sehr, sehr gerne. Ich brauch ja den Hörnchen-Kat. Aber erst ab nächste Woche, habe die Tage gerade nur wenig Zeit.

Ich muss dich auch mal wieder adden, weil ich alles leergeräumt habe. sorry… 😉

Und Glückwunsch zur Beendigung der Tentakel-Plage…auch wenn du nun noch einmal 225k erreichen musst.

Das Ding heisst übrigens Pistolen-Munitionsfinder und erhöht die Chance, Spezialmunition zu finden, während man eine Pistole trägt, die Spezialmunition verwendet. Ist ein Kopfschutz-Mod (hab ich auf meinem Jäger-Helm) und kostet 1 Energieslot. Im zweiten bzw. dritten Feld zu finden.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Millerntorian
Ceberion

Wobei das mit den Bällen aufladen sowieso nur wichtig ist wenn es ein GM Run ist, alles andere ist doch super einfach, selbst ne 70 Jahre alte Omi schafft doch Master easy.

Millerntorian

Klar. Aber darum geht es ja im Kern nicht. Sondern darum, dass so mancher Spieler schlichtweg zu dämlich ist, mal zu gucken und zu lernen. Werfe ich beispielsweise die Bälle dreimal zu, spare ich mir komplett die letzte Damagephase, da die Hexe locker in der ersten Phase zu killen ist. Der Strike ist eh schon lästig genug…warum also nicht ein wenig nachhelfen? 🙂

Missed Opportunity

Dann siehst Du aber nicht alle Champions, bekommst keine Platin-Belohnungen (sondern nur Gold), und die sind schlechter / spärlicher.

Die Hoffnung, dass Spieler wissen, dass man die Zerstörungskraft der Bälle durch zuwerfen an andere Spieler steigern kann, habe ich aufgegeben. Das wissen die Leute inzwischen (seit Jahren), oder halt nicht. Die meisten Destiny-Spieler spielen kein Videospiel, um dann irgendwas lesen zu müssen …

Erschwerend kommt noch hinzu, dass bei Cross Play Konsolenspieler keine Textchat-Nachrichten von Steam-Spielern sehen (oder nicht immer sehen). Und Steam-Spieler haben oft den Audio Game Chat nicht an oder er funktioniert bei ihnen nicht. Dazu ein Tipp: Alle Audio-Ausgabegeräte von Windows *deaktivieren*, ausgenommen dasjenige, das man wirklich nutzt. Denn es hat Bungie in ihrer unermesslichen Weisheit (unfasslichen Blödheit) gefallen, bei Verfügbarkeit mehrerer Audio Output Devices den Game Sound auf ein Gerät auszugeben und den Chat Audio auf ein andereres … wenn man sieht, auf welchem Niveau da Software entwickelt und getestet (?) wird, versteht man auch, warum dort auch sonst nichts rund läuft. Die sind einfach zu beschäftigt damit, Frauen fertig zu machen und den eigenen virtuellen Gamer-Heldenstatus zu feiern.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Missed Opportunity
Millerntorian

Oh, danke für diese Info.

Ich habe vor kurzem via App in einem Einsatztrupp teilgenommen (beide Steam und fleissig am kommunizieren) und war komplett frustriert, weil ich zwar mein Playstation-HS an hatte, aber nichts an Kommunikation mitbekommen habe. Habe alles mögliche probiert, ging nicht.

Dass die beiden mich trotzdem irgendwie mit zeigen und rumhampeln “durchgeschleppt” haben (war mein erster Dungeon-Besuch im neuen…), dafür bin ich dankbar.

Splitter

Ja, das Problem gibt es schon länger. Habe nen Kumpel der zur Season of the Splicer angefangen hat. Der wurde auch direkt in die Mission geschmissen wo man Mithrax finden und helfen muss. Der wurde da auch schon gnadenlos in den Boden gestampft. xD

Aber ich glaube das war wenigstens Champion frei.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Splitter
Walez

Ist das nicht die Beyond Light Haupmission? Hatte kürzlich einen Jäger und Titan “angefangen” und bin in die Mission, jeweils unterlevelt, rein, spielte sich eigentlich normal, da war die Rote Schlacht, in einigen Teilen, knackiger (natürlich persönliches Empfinden). Doch ein Lichtlevel 1100 mit den Mutproben starten zu lassen, mit all den Champions, Bombern, Sprengfallen, ist ein entwicklertechnisch dummes “In your face”. Man will perse keine neuen Spieler oder wie darf man das verstehen?

Millerntorian

DAS wusste ich tatsächlich nicht. Ihr macht Witze?!

Wenngleich ich, das mal am Rande erwähnt, dem “spaßigen Charme” von Fury, dem lustigen Pony so gar nix mehr abgewinnen kann. Hat man Spaghettirübe und seinen Gaul zig mal ertragen müssen, dann ist aber auch mal Schluss mit Lustig!

Da frage ich mich, ob man so frei nach dem Motto “Neues Jahr, neues Glück”, Paule dem Prakti doch eine zweite Chance gewährt hat. Wie sonst kann man Einsteiger komplett “unterbelichtet” (das ist nicht böse gemeint) in so eine Aktivität jagen?

Zeigt mal wieder schön auf, wie einsteigerunfreundlich das Game auch im nun kommenden 5ten Jahr konzipiert ist. Wenig bis gar keine Hilfen, How-to-do findet man erfahrungsgemäß eher bei YT als ingame und dann auch noch mal damit starten, 50 Level über einem angesiedelte Champions zu verhauen. Das kriegen ja sogar so manche High-Levler nicht hin. Und als “Belohnung” ditscht man dann vlt. noch ständig gegen die Glücksrad-Wand des Todes. Darauf hätte ich aber mal so richtig Bock.

(btw., wer’s immer noch nicht gerafft hat. Man springt erst dann in das Abschuss-Areal, wenn das kleine Teil vom äußeren Ring sich rechts dem inneren Ring nähert. Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken…)

Glückwunsch. Der erste Kandidat für den 2022er “unfriendly to beginners”-Award steht schon früh fest.

Walez

Glücksrad Wand des Todes, Abschuss-Areal, kleine Teil vom äußeren Ring…stirbt man da? Man bekommt doch nur den Buff nicht, wenn man den Eingang verpasst. Das mit dem kleineren Teil vom äusseren Ring, der sich rechts dem inneren nährt, muss ich heute Abend mal rekapitulieren. Ich springe einfach immer los, wie es mir passt, kann mich mit dem Warlock immer irgendwie rein navigieren, bzw 80/20, das ich im Eingang lande 😅

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Walez
Millerntorian

Nein. Man stirbt nicht. Aber der Buff ist in der kommenden Phase Gold wert. Einfach auf die Halbkuppel in der Mitte danach gehüpft und das Hörnchen ballert alle paar Sekunden alles weg, was nicht bei Drei auf den Bäumen ist. Macht einfach Spaß.

Und ich hab das Irgendwann perfektioniert bei den 100 Durchläufen. 😅

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Millerntorian
Klabauter

Man springt da gar nicht rein sondern wartet bis man geportet wird und surft solange auf mein-mmo 🙂

Millerntorian

Auch ‘ne gute Idee. 😅

Schließlich zählt ein Porten ja in der Wertung nicht als Tod. Ich entscheide da auch spontan. Manchmal habe ich Mitspieler mit einer augenscheinlich besseren Verbindung/schnellere Ladezeiten, die wie Speedy Gonzales durchflitzen (und ich mal wieder in dem Labyrinth auf dem Weg zum Endboss irgendwo runterplumpse).

Da warte ich dann auch gemächlich ab, man hat ja Zeit.

Martin G.

Wenn ich damals so hätte einsteigen müssen, hätte ich vielleicht das Spiel wieder von der Konsole geschmissen. Zum Glück hatte ich damals „Destiny Veteranen“ die mir halfen bei der Kampagne Rote Schlacht etc. wenn ich nicht mehr weiter wusste. Grundsätzlich helfe ich den Neulingen gerne, vor allem wenn ich Sie jeweils bei den Events im Kosmodrom antreffe. Sind immer wieder lustige Begegnungen, kämpfen sich beim Oger ab und wir OP pulverisieren den mit der Sleeper od. 1K mit 3-4 Schuss.

Millerntorian

Lobenswert. So halte ich es auch.

Sehe ich beispielsweise in einem Strike einen Random-Lowlevel-Buddy im Team, der ein wenig “orientierungslos” wirkt, wird natürlich gewartet, mit Gesten o.Ä. geholfen und selbstredend der jeweils “gesuchte Feind” gekillt. Denn da zählen für diese Spieler ja auch noch die Triumphe (Da ist es mir auch egal, wenn der mögliche hochlevlige Dritte im Bunde mal wieder einen juckenden Tasmanischen Teufel in die Unterbüx gesteckt hat und durchjagt. Ich weiß, was ich “kann”.)

Ich versuche auch immer, z.B. im Kosmodrom Ressourcen oder Truhen zu “zeigen”…nicht jeder hat auf dem Schirm bzw. am Anfang die Mittel, dass man seine Geister ebenfalls dahingehend konfigurieren kann.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Millerntorian
Sleeping-Ex

Ist es möglich, dass Bungie selbst nicht mehr damit gerechnet hat neue Spieler zu akquirieren? 😂

CandyAndyDE

Naja, alles halb so wild. Bungie entwickelt ja erst seit ein paar Jahren. Da können solche Fehler schon mal passieren 😂🤦

Alex

😂danke für den Lacher.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

71
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x