Destiny: „Das Erwachen der Eisernen Lords“ setzt voll auf Story und Lore

Beim MMO-Shooter Destiny spricht Bungie über die Story-basierte Erweiterung „Rise of Iron“.

In „Das Erwachen der Eisernen Lords“ bekommt Ihr neben haufenweiser neuer Ausstattung, neuen Aufgaben, neuen Orten und Feinden auch eine umfassende Story vorgesetzt. Ihr begleitet Lord Saladin im Kampf gegen eine aufstrebende Gefahr und lernt dabei einiges über die Iron Lords kennen, zu deren Ehren das monatliche PvP-Event „Eisenbanner“ abgehalten wird.

destiny_rise_of_iron.0.0

Über die Story-basierte Erweiterung äußern sich die Community Manager von Bungie DeeJ und Eric „Urk“ Osborne.

„Das Erwachen der Eisernen Lords“ soll eine großartige Story erzählen

Laut Osborne steht Destiny aktuell richtig gut da. Dennoch ist der Schrei nach mehr Content aus der Community nicht zu überhören. Die Hüter wollen mehr über die Lore, die Story und die Charaktere in dieser Welt erfahren.

Osborne dazu:

In „Rise of Iron“ geht es in erster Linie darum, eine großartige Story zu erzählen und den Spielern in dieser Welt tonnenweise Dinge zum Erledigen zu liefern. Es handelt sich buchstäblich um eine Erweiterung der Story und der Welt von Destiny.

Es wird auch eine Vielzahl an Verbesserungen der Spielqualität geben, über welche man erst zu einem späteren Zeitpunkt sprechen möchte.

DeeJ verweist darauf, dass sie den Luxus haben, seit nun beinahe zwei Jahren auf die Community hören zu können, was den gesamten Ansatz, wie man Destiny nun entwickelt, verändert hat:

Nun, da wir wissen, wer die Hüter sind, und nun, da wir verstehen, was unser Publikum antreibt, dieses Spiel zu spielen, und was unsere Community an diesem Spiel wirklich liebt, können wir uns – in Form derartiger Erweiterungen – an diese Dinge klammern und weiter ausbauen.

Schon seit der Beta ist das Eisenbanner zu einem Phänomen geworden: Die Leute sind neugierig auf die Hintergrundgeschichte von Lord Saladin. Wer ist „Felwinter“? Warum habe ich ein Maschinengewehr, das nach „Jolder“ benannt ist?

destiny-verseuchte-lande

Bungie möchte den Spielern geben, was sie wollen. Das Studio sieht in erster Linie „Entertainment“ als ihre Aufgabe, aber – oder gerade deswegen – sollen sich auch Kreativität und Kunst in Destiny wiederfinden.

Vor dem Launch von Destiny wanderten die Entwickler wie „in einem Vakuum“ umher und überlegten sich, was als nächstes kommen sollte. Es standen viele Ideen und „Kernsäulen“ im Raum. Nach dem Release konnten sie sich aber auch zurücklehnen und beobachten, was die Leute von ihnen überhaupt wollen. Diese Wünsche können sie nun in den Entwicklungs-Prozess mit einbeziehen.

Wir sind gespannt, ob „Das Erwachen der Eisernen Lords“ uns all das in Destiny liefern wird, was wir uns wünschen. Bei vielen Hütern ist der Hype-Train bereits in voller Fahrt.


Was wir bereits über „Rise of Iron“ in Destiny wissen, erfahrt Ihr hier.

Quelle(n): vg247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Warlock

Ist das dort, wo die Dunkelheit lauert? 😛

marty

Kommt eigentlich auf der E3 noch Zusatzinfos zu Destiny? Das müßte dann ja heut oder morgen so weit sein, oder?

Axl

Laut Timetable steht da nix…

Bungie ist auch nicht als Aussteller auf der E3. Lediglich Activision mit Infinite Warfare

Chris

Wahrscheinlich wird, wenn überhaupt wieder in der Sony PK was zu Destiny gesagt. Vermutlich werden da die Exklusivsachen aufgezählt… würde zumindest passen.

Psycheater

Ich hab’s schon an Galileo Mystery weitergeleitet. Die gehen der Sache mal auf den Grund. Vllt. sind es auch wieder die Illuminaten 😉

Warlock

Wurde von Lord Saladin selber erstellt als Hinweis!

Shadowhawk63440

Wann soll denn die erweiterung kommen?
Ich bin nicht so auf dem Stand der Dinge!
Ich frage damit ich rechtzeitig wieder anfangen kann destiny zu spielen um ein kompetentes Team zu finden!

Malcom2402

20.09.2016

Malcom2402

“Es wird auch eine Vielzahl an Verbesserungen der Spielqualität geben, über welche man erst zu einem späteren Zeitpunkt sprechen möchte.”

Ich hoffe das hier die 60FPS angedeutet wurden.

Axl

Für mich wäre eine Verbesserung der Spielqualität auch schon, wenn die Texturen nicht aussehen würden, als wären die schon 2010 gerendert worden…

Malcom2402

Ach das finde ich nicht so schlimm. Wenn das Spiel gut ist S***** ich auf die Grafik. Wenn ich mal am Rechner sitze und zocke wird meistens Quake 3 Arena angemacht.
Und sind wir mal ganz ehrlich, die Grafik der aktuellen CoDs ist auch nicht wirklich besser als bei Destiny.

m4st3rchi3f

Ich glaube nicht dass damit die (Grafik-)Qualität des Spiels an sich gemeint ist.
Im Original ist von “quality of life improvements” die Rede, also würde ich das deuten dass irgendwelche In-Game-Abläufe einfach besser werden.

Fly

Vielleicht gibt’s einen Tresor-Zugriff aus dem Orbit, wird sowas in der Art nicht auch schon lange gefordert? Wäre auf jedenfall eine Bequemlichkeit mehr.

v AmNesiA v

Wobei es ja schon sein kann, dass es aufgrund der Next- Gen Hardware auch Verbesserungen in diesem Bereich geben könnte. Da man ja jetzt keine Rücksicht mehr auf ältere Technik (360 und PS3) nehmen muss.
Wobei ich auch denke, dass das erst mit Destiny 2 nächstes Jahr kommen wird, wenn überhaupt.

m4st3rchi3f

Ich würde grundsätzliche Änderungen an der Engine (FPS, Auflösung, etc) bei RoI ausschließen, denke das geht eher in die Richtung mehr Objekte, größere Bereiche die eben die Old-Gen nicht mehr mitmachen würde.

v AmNesiA v

Denke ich auch, dass die eher so was damit meinen. Etwas, was es komfortabler in einigen Bereichen machen wird.

v AmNesiA v

Die E3 läuft ja gerade. Steht schon fest, wann es Pressekonferenzen und/oder Infos von Bungie zu Destiny gibt? Ist da was geplant auf der E3? Also weitere konkrete Infos zur Erweiterung. Oder behält man sich das jetzt vor, um es in eigenen Streams nach und nach zu veröffentlichen?

Axl

Bis jetzt glaube ich nur das, was in der offiziellen Schedule vermerkt ist

http://www.gamespot.com/e3/

Das einzige was Acvtivision offensichtlich gedenkt vorzustellen ist Infinite Warfare

http://www.e3insider.com/ex

Bungie ist nicht auf dem Ausstellerverzeichnis…

Yo Soy Regg †

“DeeJ verweist darauf, dass sie den Luxus haben, seit nun beinahe zwei Jahren auf die Community hören zu können,”
Ja also ist es heutzutage ein Luxusgut seinen Kunden zuzuhören? WTF

Fly

Ich glaube das bezieht sich eher darauf dass man jetzt eben weiß wie die Com tickt und was die Leute wollen, was ja vor dem Release überhaupt nicht abzusehen war.^^

Psycheater

Ich denke “auf die Community hören” kann man meistens. Schließlich sind “wir” ja die die das Spiel spielen, Umsatz gemacht haben und vllt durch Mikrotransaktionen immer noch machen und viele gute Ideen haben. Die Frage ist nur ob man auf die Community hören “will”. Ich denke den Luxus haben viele Entwickler/Publisher. Und es muss natürlich umzusetzen sein sowohl von technischer als auch von spielerischer Ebene.

Co0ky

Bei einem klassischen Videospiel ist das “hören auf die community” in dieser Form nicht immer möglich, da dass Spiel ja quasi fertig beim Kunden landet. Das Konzept von Destiny sieht jedoch eine stete Entwicklung vor, Man muss also nicht Jahrelang warten bis eine Fortsetzung es vielleicht besser macht, oder doch neue Fehler mitsich bringt. Das geht hier viel schneller 😉 ich denke die Möglichkeit zur Umetzung der Wünsche seitens der Community sind der Luxus von dem hier die Rede ist 🙂

RC-9797

Klingt soweit echt klasse, ich behalte mir jedoch weiterhin eine gewisse Skepsis vor.

Gut möglich, dass das auch alles nur PR-bla bla ist. Erinnern wir uns daran, dass uns auch bei Vanilla eine “großartige Story” und “großartiges Storytelling” versprochen wurde. Das Ergebnis… nun, kennen wir.

KingK

Aber seitdem hat sich ja schon was getan. Wie gesagt: Vanilla war ein Kerngerüst und durch die Wünsche der community hat es eine Entwicklung gegeben. TTK war ja storytechnisch schon besser und schlug eine gute Richtung ein. Von daher erwarte ich da jetzt eine weitere Steigerung mit mehr Dialogen, Cutscenes etc.^^

RC-9797

Erwarte ich ebenfalls, aber ich löse kein Ticket für den Hype-Train. Es klingt für mich halt nach PR-Gerede, wie wir es auch schon vor Vanilla gehört haben (wie gesagt, das letztendliche damalige Resultat kennen wir). Ich bin auch guter Dinge, erwarte jetzt jedoch keinen Meilenstein.
Bei “The Force Unleashed II” war es ähnlich, da hat man im Vorwege auch jedes mal von einer grandiosen Geschichte gesprochen und das war wohl (Storytechnisch) das platteste Spiel was ich je in der Konsole hatte.

Fly

Nicht nur storytechnisch, das Ding war doch in jeglicher Hinsicht ein Rückschritt. Alleine das Farb- und Machtkristalle in dem Teil gekoppelt waren… zwei pinke Laserschwerter für die Boni *schauder* Das einzig gute waren die zwei Schwerter als solche und dass man den Gegnern tatsächlich Gliedmaßen abtrennen konnte.^^

RC-9797

Volle Zustimmung. Den ersten Teil habe ich mehrmals durchgespielt, den zweiten jedoch nur ein mal. Das wohl schlechteste Star Wars Spiel, das ich je gespielt habe und fast alles revidiert, was im vorherigen Teil richtig gemacht worden war.

Fly

Den ersten hab ich auch bestimmt 10x durchgespielt, ich weiß noch wie ich mir beim letzten Durchgang auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad die Zähne am Anfang auf dem Todesstern ausgebissen hab, glaube da sind ja direkt zwei, drei Schocktruppen und ein AT-ST rumgerannt… aber war schon ein geiles Gefühl wenn man immer besser mit den Kräften und den Kombos umgehen konnte. 😀

KingK

Nichts wird idR dem hype gerecht^^ Du hast schon recht, dass man nicht zu viel erwarten darf. Aber eine weitere Steigerung zu TTK will ich da schon rauslesen. Wer weiß, vllt. kann man ja mal etwas mehr mit NPCs kommunizieren oder sich sogar Quests bei ihnen aussuchen? Aber ist nur reine Spekulation mit einer Prise Wunschdenken 😉

Chris Brunner

Sie wissen also was ihre Community liebt? Ich höre bei mir wie die Schreie immer lauter werden. Das Misstrauen wächst. Seit dem April-Update sind 2 Monate ins Land gezogen und dennoch ist von dem Live-Team, dass uns anscheinend mit etwas Abwechslung versorgen soll, keine Spur. Weniger als jeden Monat kommt ein Patch obwohl es genug Bedarf gäbe. Sowas wie ne Waffenbalance existiert bis heute nicht, überall die selben Waffen. Ob PVP oder PVE, man benötigt nur ungefähr 5-10 Waffen aus dem gesamten Spiel.

Ich hab ehrlich gesagt das Gefühl, dass dieses Jahr nicht viel rüber kommt und erst mit Destiny 2 Besserung einkehrt.

Entwickler sollten nicht versuchen mit großen Reden andere Leute zu überzeugen, sondern mit verdammt guter Arbeit, die Bungie auch auf jeden Fall abliefern kann. Ich wünschte sie würden nur halb so viel Geld und Zeit in Entwicklung stecken wie in Werbung und PR-Aktionen.

Psycheater

Ist es nicht in vielen Spielen so, ungeachtet dessen ob das nun gut oder schlecht ist, das es im Endgame auf eine Handvoll Waffen/Rüstungsteile/etc. ankommt bzw. hinausläuft?

Außerdem zwingt dich ja niemand eben diese Waffen zu nutzen, sondern die Wahl ist ja weiterhin völlig frei und nach deinem Geschmack ausgerichtet.

Fly

“Sowas wie ne Waffenbalance existiert bis heute nicht, überall die selben
Waffen. Ob PVP oder PVE, man benötigt nur ungefähr 5-10 Waffen aus dem
gesamten Spiel.”

Also da widerspreche ich aber. Mittlerweile sind die Waffentypen sogar sehr gut gebalanced und tun das was sie sollen, kein Vergleich zu Jahr 1 als der Tiegel wirklich nur TLW, Falkenmond, Dorn und Suros regiert wurde. Da war man ohne eine der Waffen wirklich so gut wie verloren, mittlerweile kann man mit jeder Waffe gut aufräumen, einzig die langsamen Impulsgewehre sind nicht wirklich eine Option. Im PvE regieren auch nicht mehr die Horn und Eisbrecher, da kann man auch nehmen worauf man Bock hat. Also ich persönlich hab nie mehr Waffen benutzt als seit dem letzten Balance-Patch und soweit ich das sehe geht’s da nicht nur mir so.^^

Chris Brunner

Hier sind es Doktrin, Mida, Letztes Wort, Leerer blick und Partycrasher… (Schau dir Trials Report an wenn es nicht glaubst)
Aber hast recht… die Waffenvielfalt ist so viel krasser geworden…
Seit dem Balance Patch ist der unterschied zwar nicht mehr ganz so groß aber im direktem Duell sind ein und die selben Waffen klar im Vorteil. Nur was Sniper angeht, hat man endlich dafür gesorgt, dass man nicht vorwiegend eine bestimmte nehmen muss.

Guest

Hört sich für mich nach viel bla bla an, welches vor allen DLCs losgelassen wurde. Nun, da wir wissen wer die Hüter sind? Meint er jetzt uns damit oder die Hüter im Spiel? Weil von denen weiß ich so ziemlich nichts. Naja, egal, gekauft wird es eh, aber dieses PR-Gelaber kann doch kein Mensch glauben.

Psycheater

Aber wäre es nicht besser zu sagen, aufgrund dieses “PR-Gelabers”, das spiele eben nicht zu kaufen und erstmal abzuwarten was daraus wird? Denn nur mit solchen Aktionen kann man etwas verändern. Sich aber “beschweren” oder zumindest bedenken haben und es dann trotz allem kaufen ist der falsche Weg denke ich

Fly

Da wird schon eine Menge PR-Blabla bei sein. Und ich denke mal er meint damit uns. ^^
Klar sollte man jetzt nicht den heiligen Gral erwarten (den wird’s sowieso niemals geben), aber die Richtung die TTK einschlug mit den Cutscenes, der Story In-Game oder auch den “Geheimnissen”, also den Suchen oder täglichen Missionen und damit verbundenen Waffen fand ich schon sehr gelungen, wenn das so weiter ausgebaut wird reicht mir das schon aus. ^^

Jackd911

Dumme Frage… Was heißt eigentlich “Lore”?

Ilias

In diesem Kontext: Hintergrundgeschichte

Jackd911

Danke

Alastor Lakiska Lines

Ich glaube aber, dass sich die Bungie-Mitarbeiter bei der Entwicklung zu viel Game of Thrones angesehen haben…Winter, Wölfe, plüschige Mäntel, Mauer, eine (semi-)untote Armee, der Kampf um den Eisernen Thro…Tempel

https://cdn.meme.am/instanc

TheViso

Aber sowas von. Was ja nicht schlecht ist, sofern man es nicht übertreibt, bzw. zu viel abkupfert, statt selbst was ordentliches einzubringen.

Fehlen ja nur noch die Ahamkaras, Schrägstrich Drachen. Die Techeuns sind den Red Priestess ähnlich.

Nächster Raid geht dann gegen Mountain.

Alastor Lakiska Lines

Und Peter Dinklage kommt wieder.

Psycheater

CHOOO…CHOOO….Alle einsteigen in den Hypetrain Richtung Ichhaltsnichtmehraushausen 🙂

Aber mal im Ernst; auch wenn ich glaube das Bungie seine Sache deutlich besser macht als andere Publisher, so sollte man bei solchen Aussagen immer etwas vorsichtig sein. Ist halt auch viel PR dabei.

Bin aber guter Dinge das es sehr interessant wird

Chris

So PR Aussagen, sind wie du sagst in der Tat gefährlich wenn man sich nicht daran hält. Gerade bei Destiny sollten die da vorsichtig sein. Aber nachdem Bungie bei TTK schon deutlich bessere Arbeit richtung Story geleistet hat als vorher, bin ich da für Rise of Iron sehr zuversichtlich! 🙂
Hype!!! 😀

Chris Brunner

Gaaanz böse…
Bungie = Entwickler
Activision = Publisher

Psycheater

In der Tat^^
Sorry, das hab ich nicht bedacht. Trotzdem denke ich das klar ist, was ich mit meinem Post meinte 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

46
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x