10 Dinge, die Destiny 2 für die neue Season 15 lernen muss

In Destiny 2 läuft die Saison des Spleißers aber die neue Season 15 steht schon in den Startlöchern. Damit das nächste Kapitel ein Hit wird, sollte Bungie 10 Lektionen lernen.

In Destiny 2 läuft derzeit die Saison des Spleißers. Das ist die schon 14. Season des Action-MMOs und das aktuelle Kapitel begleitet die Hüter noch gut einen Monat. Am 24. August startet dann die noch namenlose neue Season 15.

Bungie hat diesmal vieles richtig gemacht und sollte diese Stärken auch in die neue Season mitnehmen. Doch es gibt auch Fehler, die wir Hüter im nächsten Kapitel auf keinen Fall erneut sehen wollen. Forbes hat eine Liste mit 10 Lektionen erstellt, auf die Bungie achten sollte und die wir für MeinMMO ausführlich angepasst haben.

1. Waffen nicht halbgar aufwärmen

Ja wo sind die “neuen” Waffen denn?

In Season 14 protzte Bungie mit ikonischen Waffen, die zurück ins Game kommen. Uneinigkeit, Schicksalsbringer und Vex Mythoclast sollten für ordentlich Hype sorgen. Meist wurden die Waffen ihren übergroßen, nostalgischen Erinnerungen jedoch nicht wirklich gerecht.

Doch so richtig verbrannt hat sich Bungie beim Aufwärmen von alten DLC-Waffen und die Spieler richtig verärgert. Das Aufwärmen ist gleich aus 3 Gründen ärgerlich:

  • Die Spieler hatten für die Knarren schon God-Rolls, diese gingen dann aber in den Waffen-Ruhestand. Jetzt soll man die fast identischen Waffen erneut jagen. Kein Wunder, dass den Hütern das auf den Keks geht.
  • Bungie wollte die “neuen” Waffen bei ihrer Wiedereinführung zu Destiny 2 daher etwas anders machen: neue Perks sollten den alten Schießeisen neuen Glanz verleihen. Doch schnell stellte sich heraus, dass die aktualisierten Versionen der Waffen vom Mond schwächer als früher sind.
  • Richtig mies ist das Aufwärmen jedoch bei den Waffen aus der Träumenden Stadt gelaufen: Die angepriesenen Favoriten auf Forsaken (2018) droppen für viele Spieler einfach nicht. Ein Problem, das Bungie bisher (Stand 19. Juli) noch nicht beheben konnte.
Chef von Destiny 2 meint: „Unwahrscheinlich, dass je wieder sowas wie Forsaken kommt“

Dabei zeigt Bungie doch selbst, wie man es besser machen kann. Die komplett neuen Spleißer-Waffen sind allesamt der Hammer und richtig gut. Auch die zurückgebrachten Raid-Waffen sind meist stark, wenn wir das Exotic Vex Mythoclast mal ausklammern.

2. Bitte mehr von der starken saisonalen Story

Saint-14 ist für die einen ein Held, für die anderen ein Monster.

Was Bungie in Season 15 unbedingt fortsetzen sollte, ist die starke saisonale Story von Season 14. Für viele Hüter war es wohl spannenden, sich jede Woche einzuloggen und zu schauen, was jetzt wieder Story-technisch in Destiny 2 passiert, statt die neue Override Mission zu grinden.

Hier wurden gefeierte Helden zu Monstern, man hatte Mitleid mit süßen Alien-Babys und man spürt richtig, wie sich ein Bürgerkrieg in der letzten Stadt anbahnt. Obendrauf gab’s eine Überraschung: Der große Feind aus der nächsten Erweiterung von Destiny 2 ist jetzt schon in der Stadt

Also, Bungie, bitte weiter so. Und wer weiß, was den Hütern zum angekündigten Epilog ab dem 10. August noch geliefert wird. Ein Cooles Cinematic oder eindrucksvolles Ingame-Event würden die schöne Erzählung hervorragend abrunden.

3. Raids aus der Content Vault holen klappt ja

Die Gläserne Kammer aus 2014 lässt grüßen.

Eines der Highlights von Season 14 war die Rückkehr der Gläsernen Kammer. Der ikonische Raid aus 2014 öffnete erstmals in Destiny 2 seine Pforten und bescherte dem Action-MMO Rekordzahlen.

Sieht man von der hohen Schwierigkeit der ersten 24 Stunden ab, sind die Hüter sehr zufrieden mit dem zum Leben erweckten Stück Destiny-Geschichte. Da ist es klar, dass die Hüter jetzt schon nach Königssturz rufen und Oryx in Destiny 2 verkloppen wollen.

Doch Bungie, beim Loot für den Hard Mode sollte künftig etwas nachgebessert werden. Zwar sind die Zeitverirrten Waffen cool. Doch pro Woche nur eine Waffe durch eine bestimmte Herausforderung erspielen zu können, zieht sich. Zudem sind die Raids nicht wirklich schwerer, nur das Level höher – ein paar frische Mechaniken wären hier wohl netter gewesen.

4. Mehr Gegner in saisonale Aktivitäten stopfen

“Weg da, das sind meine Vex!”

Die Saison des Spleißers brachte die neue Override-Aktivität ins Spiel. Das Setting ist richtig cool (auch in Tilgungs-Missionen): Man hackt sich durch digitale Vex-Welten und gönnt sich stylische 80er-Cyber-Optik und Synthesizer-Pop. Zudem ist die Aktivität für 6 Hüter und bietet automatische Spielersuche.

Aber in Override stößt man auf viel zu wenig Gegner. Die Hüter kämpfen nicht gegen die Feinde, sondern darum, wer sich den Kill schnappt.

Einerseits ärgerlich für die Beutezüge, die ja sogar mit Spitzen-Loot belohnen. Da man jedem Kill hinterherrennen muss, ziehen sich die Aufgaben. Anderseits doof, da die vergangene Season 13 mit der Schlachtfeder-Aktivität schon zeigte, wie viele Gegner man auf engsten Raum quetschen kann.

5. Umbral-Engramme sind ok, aber das geht noch besser

Kaum Platz für Primus- und Glanz-Engramme.

Destiny 2 brachte 2021 Umbral-Engramme zurück. Die Loot-Mechanik lässt einen die Waffen und Rüstungen selbst bestimmen. Doch Umbral-Engramme wurden mit dem Feuerproben-Hammer so unnötig kompliziert gemacht, dass es fast wehtat.

Jetzt in Season 14 ist das System schon etwas handlicher. Man benötigt weniger Ressourcen und Umwandlungen als noch vor ein paar Monaten. Doch noch immer verstopfen die Umbral-Engramme das viel zu kleine Inventar und die ständigen Flüge zur H.E.L.M. sind doch recht lästig.

Auf der nächsten und letzten Seite geht weiter mit Dingen, die Bungie für das nächste Kapitel beachten sollte.

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Antiope

Aber in Override stößt man auf viel zu wenig Gegner.

Entweder das oder die Gegner sind schlicht zu schwach oder eine Mischung aus beidem.

jolux

Beim Artefakt stört mich, dass das Zurücksetzen der Mods sogar bei jedem Mal noch teurer wird. Das erstickt die Experimentierfreude im Keim.

Was mich als Neueinsteiger aber am meisten nervt:

Ich spiele seit einem halben Jahr und bekam von Anfang an eine verstümmelte Geschichte, die ich mir dann aus YouTube-Lore-Videos zusammenstückeln musste. So viel Content, den ich nie erleben durfte. Als ich z.B. Cayde-6 zum ersten Mal (in Forsaken) gesehen habe, dann wurde er schon nach ein paar Minuten gekillt. 😩

Antiope

War teilweise auch vor dem Inhaltstresor leider so. Mara Sov z.B. war nie anwesend in ihrem Thronsaal, außer du hast das gespielt als der Content frisch veröffentlicht wurde. Der Inhaltstresor verschlimmert das noch zusätzlich, weil nun der ganze Anfang der D2-Story fehlt.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Antiope
Tomas Stefani

LoL. Gestern so mal aus spass Grossmeister Glässerne Kammer gemacht sogar mit Atheon Herausforderung und als dann Atheon nach dem 4ten versuch und 3phasen fiel, fiel mir auch die lade runter. Ich dachte mir nur so, wo bleibt denn jetzt meine adept waffe?.Man bekommt ja gar keinen loot in einem Lootshooter wenn man die schwierigste herausforderung in dem spiel schaft?!?
BUNGIEEEEE?! Gehts noch….
Also wenn ich den raid auf normal abschliesse bekomme ich auf Hard nicht einmal die zeitwerwirt waffe.
Geil einfach nur geil bungie..Lootshooter im arsch bungie…
Muste nach dem Grossmeister mal 20min lachen.
Einfach nur geil.
Also habe ich praktisch Grossmeister nur für ein triumpf und ein schiff gemacht…Bravo..muss jetzt noch lachen..geil..

Florian

Einfach nur geil

Tomas Stefani

Geiler als geil….
Was ist die steigerung von geil?

Antiope

Supergeil.

rolarocka

Auto löschen von blauen items wäre willkommen, das ist sowas von nervig 😡
Bungie ändert bald GMs… Super daß alle was davon haben, nicht 🤣
Naja wenn man nach einem crucible Match damit beschäftigt ist seine Blues zu löschen kann man kaum die cheater noch melden 😄. Vielleicht ja Methode 😉

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von rolarocka
RyznOne

Mehr pvp Maps !!!!!!

theMIKster

Sehr gut zusammengefasst, was ich diese Season richtig schlimm finde ist der Perkpool der Raidwaffen.
Es ist ja vollkommen OK, wenn man den Godroll farmen muss, aber solche bescheuerten SINNLOS Perks, wie sie momentan als Dämmerungs oder Raidwaffen droppen ist fast schon unverschämt.
Wenn eine Waffe schon “schwerer” als andere zu bekommen ist, dann wäre ein Perkpool aus bestimmten Perks, welche auch Sinn für den entsprechenden Waffentyp machen ganz nett. Es gibt nichts demotivierenderes, als z.B. ne Uneinigkeit, die eh schon selbst auf Grandmaster extrem mies dropt mit Perks wie Adrenalinjunkie und im Rutschen, oder ne Faithbringer mit Grabräuber und Demolierer.
In D1 waren zumindest Raidwaffen noch in irgendeiner Form eine Verbesserung.
Klar, manche Waffen sind seltener gedropped als andere, aber Raiden hat sich vom Loot her noch gelohnt.
Da könnt Bungie mal wieder den Hebel ansetzen.

bekommtihrnicht

hmm also ich hab gestern so 10-15 GM´s (deutsch) 1340 gezockt und hab die Uneinigkeit 7 mal gedroppt bekommen ^^ Dein RNG scheint nicht so dolle zu sein.

Wrubbel

Ihm ging es eher um das RNG beim Perkpool.

Saturas

Die Frage ist ja nur noch bei all der Einhelligkeit – Warum hört Bungie nicht auf die Hüter?!

Aufwand kann es ja auch nur bedingt sein – Siehe Vergleich wie schnell was gefixt wird, das den Hütern was bringt… Ich glaub die wollen die Kuh noch melken solange sie Milch gibt, aber gefüttert wird sie nicht mehr – gibt nur noch dünnes Wasser…

Klabauter

Da kann ich mich nur anschließen. Sehr gut zusammen gefasst. Ich wünsche mir für die nächste Season auch noch mehr PvP Liebe. Neue Maps und Rückkehr zu einem SBMM. Ich möchte vor allem Gegner auf meinem Level haben und ich möchte das es den Casuals einfacher gemacht wird Spaß an PvP zu haben.
Es wird ohnehin schwer bei Destiny zu bleiben im zweiten Halbjahr. Lost Ark, D2, BF2142 und Halo stehen alle auf meiner Liste. Bin heilfroh das sie das Addon verschoben haben. Wobei im Q1 kommt ja noch Elden Ring. Aaaargh 🙂

Kartoffel Salat

Ha! Bungie und Lernen. Guter Witz.

Stoffel

Kommt es mir nur so vor oder lesen sich in letzter zeit viele artikel wie ne kopie von paul tassi der dasselbe 1 tag zuvor schrieb ? ^^

Gyro

Hier steht ja auch dabei das es auf einem Artikel von Forbes beruht. Es werden eigentlich immer Quellen mit angegeben.

Gyro

Aber der hier ist im “Original” doch von Tassi via Forbes?

Gyro

Soll auf gar keinen Fall Kritik sein, ich finde es Super die Sachen gut aufbereitet und vor allem in Deutsch zu bekommen. 😍

WooDaHoo

Es wäre schön, wenn Bungie endlich eine Lösung für den miesen Netcode und die damit verbundenen, omnipräsenten Probleme präsentiert.

CandyAndyDE

3. Raids aus der Content Vault holen klappt ja

Ich stelle mal die tollkühne Behauptung auf, dass es 2022 einige Seasons nach Witchqueen eine Schar-Season geben wird und dass sie den Crota-Raid inklusive Necrochasm zurückbringen werden.
Die Leute werden spaßen, ob sie diesmal die Brücke reparieren werden.

Nolando

oder die setzen einen unserer Turm Reparatur Roboter an die Brück wie er mit Hammer und Nägel fluchend die Brücke versucht zu reparieren 😀

no12playwith2k3

Und Titanen dürfen nicht passieren: Zu schwer!

CandyAndyDE

Ein weiser Mann sagte einst: “Du…. kommst nicht vorbei!!!”

Klabauter

Egal. Immer her mit dem Raid. Ich fänd es ja cool wenn alle Raids immer verfügbar wären und sie eine Weekly Rotation bei den Rewards einführen würden.

RaZZor89

In der ganzen Zeit wo es Destiny schon gibt da noch von lernen zu sprechen ist schon traurig genug. Eig sollte alles recht reibungslos laufen

BeAngel

Dieses Gegnerproblem würde sich auch lösen lassen, wenn Bungie einfach die Option ermöglichen würde solche Aktivitäten wie Override mit einer Spielersuche zu versehen. Gerade für die Kills wäre das einfach eine schöne Option gewesen. Und was ich auch besser machen würde. Sobald alle drei Zielorte drin waren: Playlist mit Zielortrotation !So spielt man eine Woche immer und immer wieder Wirrbucht oder Europa … Wer dann in seiner Woche Urlaub die Herausforderungen macht hat es echt öde in Override und immer dieselbe Location. Würde ich auch anders machen.

Nolando

wenn Bungie einfach die Option ermöglichen würde solche Aktivitäten wie Override mit einer Spielersuche zu versehen

kann sein das ich dich jetzt falsch verstehe, aber Override hat doch eine Spielersuche?

BeAngel

Nein – momentan bekommst Du ja Ramdons so zugeteilt. Ich hätte mir die Option gewünscht für einen geschlossenen Einsatztrupp. War vielleicht etwas missverständlich geschrieben. 😉
Also quasi ein geschlossener Trupp der es Dir erlaubt auch solo in die Nummer zu gehen – oder eben im eigenen Team, das sich absprechen kann wer noch was zu erledigen hat oder wer was macht. Momentan ist sich da jeder selbst der nächste und das fühlt sich einfach nur doof an.

Nolando

naja dadurch das das jedoch eine season aktivität ist und keine raid herausforderung oder ähnliches werden die bei sowas nie geschlossene trupps erlauben.

ich weiss nicht wie lange du dabei bist, aber als in der kabal season die aktivität in den öffentlihcen gebieten war, gab es viel aufschrei weil man immer alleine in den gebieten war. das war schlicht unmöglich du brauchtest ein team.

die lösung wie sie jetzt ist, ist im ganzen recht gut. die problematik mit beutezüge etc habe ich bisher nicht gehabt, bekomme alle in den drei runden fertig die man für spitzenloot braucht 😀

Florian

DestinySoloEnabler ist dein Freund. Einfach mal in Google eingeben 😉 Damit kannst du jede Aktivität (außer PvP) Solo angehen.

no12playwith2k3

Bungie macht einiges richtig, aber auch vieles falsch:

  • Raid Hard Mode: Ich als ambitionierter Feierabendhüter habe es letzte Woche so gerade eben geschafft, die magische +21 Powerlevel-Hürde zu nehmen. Mit +31 (Wie lange soll man denn dafür spielen?) würde der Hard Mode wohl nochmals erheblich einfacher. Wenn man solche Aktivitäten schon vom extrem grindlastigen Powerlevel abhängig macht, dann sollte man auch jeden einzelnen Powerlevel-Gewinn spürbar machen.
  • Quality of Life: Einfach simpelste Dinge sind ein Ärgernis. Das Einlösen von Token (okay, bald vorbei). Aber auch, dass wenn der Engramm-Slot voll ist (mit den zu 98% unbrauchbaren Umbral-Engrammen), dann geht alles, was man findet als Engramm direkt in die Poststelle, obwohl massig Inventarplätze frei sind. Warum kann ich mir die aktuelle Strähne im Schmelztiegel und Gambit nur umständlich anzeigen lassen? Warum wird beim Einlösen der Event-Pakete einfach und unvermittelt die Anordnung der Items verändert? 48 Verbesserungs-Prismen sind dann einfach mal durch eine Unachtsamkeit weg.
  • Loadouts: Gebt uns endlich die Möglichkeit, Loadouts zu speichern! Es ist echt nervig, den PvP-Titanen wieder mühevoll auf Spitzenreiter-Dämmerung umzuskillen. “Ach kacke! Aus Versehen mal wieder Anti-Barriere-Automatikgewehr statt Scout ausgerüstet. Sorry Jungs! Wir müssen nochmal in den Orbit”. Und wenn Loadouts kommen, dann bitte nicht wieder irgendeine “Glimmer Paywall” o.ä. einbauen
  • Stasis und Champions: Stasis in Verbindung mit Champions ist schlichtweg kaputt! Kann man immerhin die Barriere-Champions dazu bringen, keine Barriere zu casten, sind die anderen Champions Glückssache, was Stun + Bonusschaden angeht.
  • Basic Skills: Macht die Grundwerte Mobilität, Belastbarkeit und Erholung spürbarer.

Das wären so meine weiteren Verbesserungsvorschläge.

Kai "Showtime"

Zum Thema Loadout kann ich dir kleines Licht App empfehlen. Da kannste Loadouts erstellen und ausrüsten lassen.

no12playwith2k3

Danke! Es kann aber meines Erachtens nicht die Drittanbieter-Aufgabe sein. Ich halte mein Smartphone gerne aufgeräumt und möchte nicht zig Apps installieren für ein Videospiel.

jolux

Das wäre wahrscheinlich sowieso nicht genau was du suchst. In den externen Apps kann man zwar Waffen und Rüstungen in Loadouts speichern, aber keine Perks und Mods. Das erlaubt die API von Bungie angeblich nicht.

Das heißt, du darfst dann jeden passenden Rüstungsmod wieder manuell umfrickeln, wenn du z.B. auf eine andere Waffe wechseln möchtest.

Baya.

DIM etc. können aber auch nur die Ausrüstungsteile speichern, nicht die Mods. Was ja das essenzielle ist. Das wäre auch ein großer Wunsch von mir!

no12playwith2k3

Achja:

Spielersuche und Ad-Hoc Fireteams: Warum ist es mir nicht möglich, einem Spieler im Turm direkt in den Einsatztrupp beizutreten? Oder warum kann man nicht bei Questmarkern à la The Division die Möglichkeit zur Spielersuche aktivieren?

Baya.

“Mit +31 (Wie lange soll man denn dafür spielen?)”

Bin aktuell 1352, SL 533. Spielzeit in den letzten beiden Wochen ca. 90 Stunden.
Zu Beginn der Season natürlich etwas mehr 😉

Florian

Du hast also 48 mal ein Verbesserungsprisma gelöscht? Es wird nämlich immer nur eines gelöscht und nicht direkt alle.

no12playwith2k3

Nee! 47 sind noch da! Nachdem ich eines löschte, sind diese auch an einen anderen Inventarplatz gewandert… Dennoch kacke!

Nolando

im Eisenbanner könnte man auch, und hier wird wieder recycled, die Tokens von RoI wiederholen.
damit denke ich könnte EB wieder etwas besonders werden.

Die tokens musst du dir erspielen und können nur während Eisenbanner benutzt werden. immer nur eins zur gleichen Zeit und sich wieder die Buffs von damals oder bessere angepasste buffs ranholen.

Wrubbel

Punkt 4 muss (fast) im gesamten Spiel durchgezogen werden. Auf den Planeten ist so dermaßen Tote Hose, das ist gähnend langweilig. Wenn ich dazu im Vergleich ans Kosmodrom denke….

Baya.

Meine Punkte an Bungie wären:

  • die Mods im Artefakt müssen alle verfügbar sein. Die gleichzeitige Verwendung der “starken” Mods ist ja eh durch das Energielevel eingeschränkt. Dieses ständige Zurücksetzen nimmt einem nur die Freude am Rumprobieren.
  • der Powerlevelgrind müsste grundlegend überarbeitet werden. Erstens sollten Pinnacle-Reward nicht einfach irgendein Random Teil sein und dann am besten noch 5x das Gleiche in Folge 😡 Hier wäre eine Art Punktesystem besser angebracht. Die Artefaktlevel, bzw. der XP-Grind sollte lohnenswerter sein. Ich finde es absolut bescheuert, dass man in 5 Minuten bspw. 10 Bounties im Kosmodrom abschließen kann und mehr XP bekommt, als jemand der sich ne halbe Stunde durch nen Grandmaster NF quält.
  • Verkleinert den Waffen Perk Pool, lasst die Perks drin, die die Spieler auch spielen!
  • Die Licht-Fokusse brauchen eine Ueberholung und die gleiche Anpassbarkeit wie es auch bei der Stasis ist.
  • Gut, nach mehr Content kann man immer schreien 😉
  • Upgradet endlich mal alle Belohnungen im Spiel. Blaue Items braucht keine Sau mehr.
  • Ueberarbeitet unnütze Exos (Waffen und Gear)
  • Bitte bringt einfach mal ein gescheites Balancing. Jeder Hobby YouTuber rechnet euch die DMG / DPS Zahlen vor und ihr seid nicht in der Lage das mal anzugleichen?! Warum kann immer nur eine Waffengattung gerade Meta sein und nicht alle einfach gleich auf?!
  • Sunsettet den Content-Vault. Ich will alles wieder haben^^
Millerntorian

Mal abgesehen von einer für Bungie-Verhältnisse guten und zugleich geordneten Storyline sehe ich Luft nach oben.

*Auch wenn es erbärmlich ist, dass in der Eliksni-Zuflucht alles beim Alten ist. Ich hätte angenommen, dass nach erfolgreichem Abschluss der Tilgungsmissionen ein paar mehr Interaktionsmöglichkeiten entstanden seien. Tja; Fehlanzeige, oder war’s das mit dem einen simplen Banner, was man jetzt zum Trocknen auf die Leine gehängt hat? Na irgendwas kommt ja vlt. noch…hoffe ich.*

Mit Override und dem Handschuh wurde eine Kopie des Hammers aus Saison 13 aufgelegt; nun aber mal zu sechst. Warum nicht; wenngleich das Ganze nicht die Qualität und Variation einer Menagerie besitzt. Ich teile übrigens nicht die Meinung, dass dort zu wenige Gegner seien; vlt. in den ersten 30 Sekunden, in denen alle wie triebgesteuerte Herden-Lemminge nach den Partikeln hecheln. Danach sind die 8 (!) Bounties bis zum Spitzenloot beim Spleisser immer locker flockig innerhalb der 3 Override Missionen (Stichwort Truhen…) erspielbar (ich mache das immer so; die normalen und einige wiederholbare Beutezüge kaufen. Manchmal sogar die doppelte Menge, dann hab ich zum Weekly Reset und vorherigem Ansparen erledigter Bounties so gar keinen Aufwand.).

Stasiswaffen? Ja, ab und zu mal den Staub wegpusten, wenn ein Bounty dies erfordert. Ansonsten komplett nutzlos. Warum soll ich den Zwerg-Kryptonit-Blaster benutzen, wenn “Des Teufels Ruin” das viel besser hinbekommt? Aber ich habe eh mein Loadout, bei dem Stasis keine Rolle spielt. Insofern macht ihr mal; kann ja nur besser werden.

Ansonsten drehen ja alle wieder durch, wenn das nächste Plagiat-Kaninchen aus dem Hut gezaubert wird (“Traritrara, ein alter Raid ist da!” Chapeau…). Ich gehöre bekanntermaßen nicht dazu und empfinde dieses mediale Gepushe auch mittlerweile als leicht grenzwertig. Denn es konterkariert Innovation. Aber ich spiele die Dinger ja nicht; also Klappe Millern.

Artefakt? Ja, immer locker nebenher und wenn’s doch gratis ist, will ich nicht nörgeln. Wenn mir nur mal jemand sagen könnte, warum man auf die Top-Rüstung verzichtet hat und zukünftig wird. Ich frag mal Tess.

PVP…nicht meine Kernkompetenz. Noch nicht mal Kompetenz.

Fazit: Ich lasse nächste Saison entspannt auf mich zukommen (Und eigentlich kapiere ich den Artikel auch nicht so recht. War nicht gerade erst vor Kurzem die Rede davon, dass Saison 15 ‘ne Flaute wird?), gucke weiterhin bei Saisonstart bei GamingAnimal & Co. vorbei (um zu schauen, was so an optischen Karotten kommen wird) und spiele den Stiefel runter…wobei…

“Bitte lieber Gott, lass es keinen Schar-Stiefel statt des Spleisserhandschuhs werden!”

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Millerntorian
strahlemann

Was hat Bungie in der Saison richtig gemacht ?
Die probleme und noch viel mehr gibt es schon über ein Jahr und noch nichts wurde gelöst.

Wrubbel

Die Story war hervorragend erzählt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

49
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x