Diese 5 MMOs haben die besten Bosskämpfe

In einer Umfrage wollten wir von euch wissen, welche Bosskämpfe aus MMOs euch am meisten in Erinnerung geblieben sind. Wir stellen euch die Spiele und diese Kämpfe hier vor.

Anhand eurer Antworten auf unsere Umfrage „Welcher MMO-Bosskampf bleibt euch ewig in Erinnerung?“ haben wir fünf MMOs und deren coolste Kämpfe herausgepickt und stellen sie euch vor. Die Reihenfolge der Spiele erfolgt nach der Häufigkeit ihrer Nennung im Rahmen der Umfrage.

5. Guild Wars 1

Was ist Guild Wars 1? Das MMORPG Guild Wars erschien 2005 und wollte sich vom Konkurrenten World of Warcraft durch eine Spielwelt abheben, die aus instanzierten Arealen besteht. Ihr stellt eure Gruppe in Städten und Außenposten zusammen, nehmt Quests an und erledigt diese dann mit der Party in den Instanzen.

Gilden spielen eine große Rolle. Diese bieten Platz für bis zu 100 Mitglieder. In den Gildenhallen und Arenen finden dann PvP-Schlachten gegen andere Gilden statt.

Guild Wars Urgoz

Welchen Bosskampf habt ihr genannt? Ihr habt euch für den Kampf gegen den Waldgeist Urgoz entschieden. Urgoz ist eigentlich der Wächter des Echowalds, doch als Shiro Tagachis Jadewind dort einschlug, veränderte das Urgoz und er wurde wahnsinnig.

Eure Aufgabe im Rahmen einer Elite Mission ist es, Urgoz in seinem Bau aufzuspüren und zu vernichten. In einer Gruppe von bis zu zwölf Personen macht ihr euch auf, den Bau zu erkunden und steht dort schließlich dem Waldgeist selbst gegenüber.

Was ist das Coole am Kampf? Urgoz besitzt eine sehr große Reichweite, welche ungefähr die dreifache Aggroreichweite ausmacht. Bis ihr den Waldgeist erreicht, verursacht er schon aus der Ferne viel Schaden. Er wird von einigen Schlangen beschützt, die aber im Grunde nur Ablenkung sind und keinen weiteren Zweck (wie etwa die Heilung von Urgoz) erfüllen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das Spannende am Kampf ist, dass ihr nicht – wie in vielen anderen Bosskämpfen – euren Heiler in sicherer Distanz stehen lassen könnt, damit er gefallene Helden wiederbelebt. Dazu ist die Reichweite von Urgoz zu groß. Euer Heiler ist also in ständiger Gefahr.

Ihr bekommt es außerdem mit plötzlich explodierenden Pflanzen zu tun, die Urgoz mitten in der Gruppe spawnen kann. Je mehr sich am Kampf beteiligen und je mehr Gefährten und Beschwörungen genutzt werden, desto mehr dieser Pflanzen erscheinen. Ihr müsst taktisch vorgehen, um Urgoz zu besiegen. Stellt euch auf einen sehr harten Kampf ein.

Was meinen die Spieler zum Kampf? Mein-MMO-Leser Kuba schreibt: „Damals das erste Mal Urgoz in „Urgoz Bau“ in GW1, nach ich weiß nicht wie vielen Stunden… Für uns damals ein sehr atmosphärisches Erlebnis, da wir noch nicht die Mega-Guides hatten und uns ran tasten mussten in der Elitemission.“

Guild Wars 2: Angst um die Zukunft des MMORPGs nimmt kuriose Züge an

4. Der Herr der Ringe Online

Was ist Der Herr der Ringe Online? Das MMORPG basiert auf den Romanen von J.R.R. Tolkien und erzählt eine Story, die parallel zu den Ereignissen von Der Herr der Ringe sowie darüber hinaus stattfindet. Im Grunde befindet ihr euch auf den Spuren von Hobbit Frodo Beutlin und seinen Gefährten und erkundet dabei Mittelerde.

Der Herr der Ringe Online (LotRO) setzt auf Story und Quests sowie das Erkunden großer Spielgebiete, in denen euch stets fordernde Kämpfe erwarten.

LotRO Balrog Thaurlach

Welchen Bosskampf habt ihr genannt? Besonders in Erinnerung geblieben zu sein scheint euch der Kampf gegen den Balrog Thaurlach. Im Verlauf der Handlung bekommt ihr von Eimyr die Aufgabe, die Elbin Glathlírel zu finden. Ihr müsst ihr im Kampf gegen Thaurlach, einen Balrog von Morgoth, zur Seite stehen. Diesen findet ihr im Spalt von Nûrz Ghâshu.

Der Kampf ist sehr intensiv, da ihr nicht nur kämpfen müsst, sondern zudem mehrere Aufgaben zu erledigen habt.

Was ist das Coole am Kampf? Wichtig im Kampf ist, dass ihr Glathlírel beschützen müsst. Stirbt sie, ist damit auch eure Gruppe sofort besiegt. Das macht einen großen Teil der Spannung aus. Der Kampf gegen den Balrog ist in drei Phasen unterteilt. In der Ersten bekommt ihr es noch gar nicht mit Thaurlach zu tun. Stattdessen beschützt ihr Glathlírel vor den Feinden, wie beispielsweise Weltenfressern, während sie das verdorbene Wasser reinigt. Erst in Phase 2 stürzt sich der Balrog ins Gefecht.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Während ihr den Balrog bekämpft, muss ein Teil der Gruppe die Elbin beschützen, ein anderer soll Schalter umlegen, damit das verdorbene Wasser nicht in das Becken gelangt. Ihr müsst also gleich mehrere Dinge auf einmal koordinieren. Die Schalter müssen auch in einer bestimmten Reihenfolge umgelegt werden, während weitere Gegner um herum spawnen.

In der letzten Phase müsst ihr Thaurlach besiegen, was alles andere als einfach ist. Glathlírel heilt euch nicht mehr, sondern stürzt sich in den Kampf, was sie in Gefahr bringt. Mit der richtigen Taktik schafft ihr es aber, diesen sehr intensiven und spannend inszenierten Bosskampf zu meistern.

Was meinen die Spieler zum Kampf? Mein-MMO-Leser ratzeputz meint: „Thaurlach war einer der besten Fights, die ich je erlebt habe. Mit dem lautesten Jubel im Teamspeak, an den ich mich heute noch freudig erinnere, als wir ihn das erste Mal besiegten.“

MMORPG Herr der Ringe Online bekommt neue Erweiterung: Die wird düster

3. Final Fantasy XIV

Was ist Final Fantasy 14? Das MMORPG Final Fantasy XIV versetzt euch in das Fantasyland Eorzea, wo euch viele Quests erwarten, die spannende Geschichten erzählen. Gemeinsam mit Freunden erkundet ihr die große Welt und erlebt viele Abenteuer.

Final Fantasy XIV legt den Fokus auf PvE-Inhalte, PvP findet in speziellen Arenen statt. Story steht beim MMORPG im Vordergrund.

Nidhogg Final Fantasy 14

Welchen Bosskampf habt ihr genannt? Es wurden gleich mehrere Bosse genannt, die euch im MMORPG beeindruckt haben. Darunter Alexander, Titan Ex und Hades Ex. Öfter genannt wurde Nidhogg. Daher stellen wir euch diesen nun vor.

Nidhogg ist ein sehr fordernder Gegner, dem ihr in den Prüfungen „Der letzte Schicksalsweg“ und „Das Lied von Nidhoggs letztem Ruf“ begegnet. Der Kampf findet statt auf dem Schicksalsweg, der großen Steinbrücke, die in den Stadtstaat Ishgard.

Ihr müsst die Bewohner der Stadt vor dem Ungetüm retten und so den tausendjährigen Kreis des Leids durchbrechen.

Was ist das Coole am Kampf? Nidhogg ist ein Kampf, wie man ihn aus der Final-Fantasy-Reihe kennt. Besiegt ihr den Feind, ist das noch lange nicht das Ende des Kampfs. Final Fantasy zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Bosse verwandeln und man sie nicht nur ein mal, sondern gleich mehrmals besiegen muss – so auch Nidhogg.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Der Drache begegnet euch in der ersten Phase des Kampfs in seiner Lindwurm-Gestalt. Zunächst erscheint er als gar nicht so schwieriger Gegner, doch das ändert sich, je mehr Schaden ihr ihm zufügt. Besitzt er weniger als 80 Prozent seiner Lebenspunkte, dann beschwört er Gehilfen, den Shadow Brobinyak, den Shadow Falak und den Shadow Dragon, die ihr innerhalb von 90 Sekunden ausschalten müsst.

Daraufhin verwandelt sich Nidhogg in einen Dragoon, dessen Körper er übernommen hat. Schließlich beschwört er Türme in den Ecken der Kampfarena, welche explodieren und verheerenden Schaden verursachen. In der letzten Kampfphase habt Zeit, bis der Timer elf Minuten anzeigt. Dann entfesselt der Boss eine vernichtende Attacke, die ihr verhindern müsst. Ihr werdet den gesamten Kampf über im Stress sein, da sich das Verhalten immer wieder ändert, worauf ihr reagieren müsst.

Was meinen die Spieler zum Kampf? Matthias Se meint auf Facebook: „Der Endkampf in Patch 3.3 gegen Nidhogg war das Highlight. Es fühlte sich so richtig nach einem Ende des Spiels an.“

Final Fantasy XIV: Was bringt Square Enix‘ großes MMORPG im Jahr 2020?

2. Destiny

Was ist Destiny? Destiny von Entwickler Bungie ist im Grunde ein Online-Shooter, der viele Elemente von MMOs nutzt. Ihr trefft euch in einem Hub mit anderen Spielern, mit denen ihr euch in Gruppen zusammenschließt und erledigt gemeinsam viele Story-Missionen. In diesen laufen die Kämpfe aber wie in einem Shooter ab.

Wichtig ist auch, dass ihr euch auf die Suche nach immer besserem Loot begebt. Dies macht einen großen Teil des Spielspaßes aus, denn viele Gegenstände sind sehr selten.

Welchen Bosskampf habt ihr genannt? In Bezug zu Destiny wurde immer wieder der Name Atheon genannt. Dem Vex-Minotaurus und Axis-Geist begegnet ihr in der Gläserne Kammer auf der Venus. Atheon umgibt ein Mysterium, was ihn so interessant macht.

Atheon begegnet ihr im ersten Raid von Destiny. Dieser gilt für viele Fans der Loot-Shooter-Reihe als einer der besten, was natürlich erklärt, warum der Kampf gegen Atheon von euch als einer der coolsten Bosskämpfe genannt wurde.

Was ist das Coole am Kampf? Im Kampf kommt es auf eine gute Koordination an. Atheon erscheint nicht direkt, sondern ihr müsst zunächst den Glasthron erwecken. Dazu besiegt ihr alle Gegner und öffnet die beiden Vex-Transfer-Tore. Das ist nicht einfach, da ihr die Kontrolle über beide Tore halten müsst, während Orakel erscheinen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Schafft ihr es nicht, diese zu zerstören, wird eure gesamte Gruppe sofort vernichtet. Kümmert euch um ein Tor nach dem anderen. Ihr müsst die beiden Aegis-Artefakte erhalten, die ihr hinter den Toren bekommt und anschließend alle Gegner besiegen, bis der Glasthron erwacht.

Nun erscheint Atheon, der es in sich hat. Während des Kampfes werdet ihr in rote Käfige eingesperrt, aus denen ihr euch freischießen müsst. Je mehr Lebenspunkte ihr Atheon abzieht, desto fieser kämpft er. All dies zu koordinieren, die vielen Feinde zu vernichten und den Boss zu besiegen, ist eine spannende und sehr fordernde Angelegenheit.

Was meinen die Spieler zum Kampf? Patrick McAndrews erzählt auf Facebook: „Mein bester Atheon war: Wir sind alle gestorben, aber hatten noch die Super des Warlock. Er hat alle wiederbelebt, wir haben das letzte Bisschen mit Granaten runtergebrannt und gerade so geschafft.“

Sieht aus, als wird das neue Spiel von Bungie ganz anders als Destiny 2

1. World of Warcraft

Was ist World of Warcraft? WoW gilt als König der MMORPGs und setzt auf das Themepark-Spielprinzip. Das bedeutet, dass PvE-Inhalte wie Quests und Story im Fokus stehen. Die Horde und die Allianz stehen immer wieder im Konflikt miteinander und ihr entscheidet euch für eine der Seiten. Daneben stellt ihr euch zudem weiteren Bedrohungen.

PvP spielt zwar auch eine Rolle, ist aber nicht das Herz von World of Warcraft.

Wow arthas lichking

Welchen Bosskampf habt ihr genannt? Der Lich-König war der Bosskampf, den ihr am häufigsten genannt habt. Deswegen stellen wir ihn euch nun vor. Arthas ist einer der bekanntesten Charaktere in der Geschichte von Warcraft. Seinen Fall und wie er zum Lich-König wurde, erlebt ihr im Strategiespiel Warcraft 3.

Im WoW-Addon Wrath of the Lich King kehrt er zurück. Die Geißel fällt über das Land her und die Untoten müssen aufgehalten werden. Ihr macht euch auf nach Nordend, wo ihr euch in der Festung des Lichkönigs Arthas selbst stellen müsst, um die Bedrohung durch die Geißel aufzuhalten.

Was ist das Coole am Kampf? Fünf Phasen erwarten euch im Kampf gegen Arthas, dem ihr in der Eiskronenzitadelle begegnet. In der Ersten hält Arthas sehr viel Schaden aus und beschwört Ghulsklaven und den Torkelnden Schrecken zu seiner Unterstützung und vergiftet euch mit der Nekrotischen Seuche, die dauerhaft Schaden verursacht. In Phase zwei müsst ihr schnell sein, da Arthas die Plattform, auf welcher der Kampf stattfindet, zum Teil zum Einsturz bringt.

https://youtu.be/9WiDQhUcG74

Auch während der dritten und vierte Phase müsst ihr darauf achten, nicht in den Abgrund zu stürzen, während Arthas immer wieder neue Angriffe startet, auf welche ihr entsprechend reagieren müsst. Der Kampf verändert sich stetig. Phase 5 ist besonders spannend. Denn ihr werdet in Arthas Schwert Frostgram gesogen, wo ihr gemeinsam mit seinem Vater die Seelenfragmente zerstören, den Vater aber auch beschützen müsst. Ihr müsst euch dabei sogar noch beeilen und Arthas Lebenspunkte innerhalb von 10 Minuten auf die 10-Prozent-Marke bringen.

Der Kampf gegen den Lichkönig ist sehr spannend und abwechslungsreich inszeniert. Es passiert ständig etwas Neues und euch wird alles abverlangt. Hinzu kommt, dass er eben für die Story von WoW und für Warcraft im Allgemeinen so wichtig ist.

Was meinen die Spieler zum Kampf? Defiance Bra schreibt auf Facebook: „Der Lich King aus Wrath of the Lich King. Gerade ohne Buff war es unglaublich schwer ihn zu legen. Kombiniert mit einem tollen Charakter- und Story-Design.“

Die aktuell besten MMORPGs in 2020 – Welches passt zu mir?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Butterbean

Ich hätte jetzt hier div. Bosskämpfe aus Swtor erwartet. Z.B der komplette Asation raid NiM war klasse. Tolle fordernde Bosskämpfe. Da kann WoW nicht gegen anstinken und das sage ich als einer der viele Jahre in WoW versenkt hat.

Tronic48

Also ehrlich, WOW und der Lichking, macht mal den Soundtrack weg, dann sieht, und hört sich das ganz anders an, der Sound ist nämlich von Transformer, und gehört nicht zu WOW.

Und mal ganz ehrlich, unter Beste Boss kämpfe verstehe ich was anderes, dazu gehört z.b. ein Boss der auch nach einem Boss aussieht, und nicht so ein Zwerg wie der Lichking, den ein Boss Kampf besteht meiner Meinung nach nicht nur aus einer guten Mechanik.

Den wie heißt es so schön, das Auge ist mit.

Und wenn mich einer fragen würde, was ja keiner macht oder muss, aber für mich ist z.b. ein guter Boss Kampf, Tequatel oder Widerstand des Drachen, aus GW2, und das hat jetzt nicht damit Zutun das ich GW2 Fan bin, aber allein schon der Weg zu Mordrem-Dornenherz , was da an Abwechslung drin ist, und dann auf den Schwebenden Inseln, das finde ich mal Richtig Geil.

Cortyn

Wenn du von etwas den Soundtrack wegnimmst, dann hört es sich immer ganz anders an. Das ist logisch. Soundtrack macht bis zu 50% der Atmosphäre aus. Das Argument kannst du also bei absolut alles und jedem bringen – es passt also nicht. Denn der Soundtrack ist nunmal Teil des Kampfes.

„Den wie heißt es so schön, das Auge ist mit.“ … ne, so heißt das leider nicht.

Tronic48

Sorry, und bei allem Respekt, aber willst du mich verarschen oder was, der Sound in dem Video von WOW, ist aus Transformer, und der hat da nix zu suchen, und nur deshalb kommt das Video auch so gut an.

Cortyn

In dem gezeigten Video – Ja. Aber WoW hat ja auch einen sehr stimmigen Soundtrack mit dichter Atmosphäre. Ich denke, wir reden hier über die tatsächlichen Bosskämpfe und nicht über die Video-Zusammenschnitte von Gilden, die ihre Firstkills feiern.

Weizen

Destiny ………… xD

Nico

Wieso nidhogg kampf sovielen in Erinnerung eher hervorscheint ist auch der Soundtrack zum Kampf.
ff14 hat sehr viele gute Boss Soundtracks. Nidhoggs ist aber mit der beste

Alex

Hach ja der Balrog, das waren noch schöne Zeiten, mein erster Raid in Hdro als Kundiger und damals der weg bereiter dafür das ich diese Support Klasse am meisten lieben lernte und mir einen sehr guten Ruf auf belegaer erarbeiten konnte, Hdro hat aber auch ansonsten sehr beeindruckende Raids, fallen mir persönlich auf anhieb Barad Guldur und Ost Dunoth ein.
Ich hatte in keinem Spiel so viel Raid Spaß wie in Hdro, sehr schöne Zeiten.
Swtor fehlt mir ein wenig in der Liste, das hatte eigentlich auch gute Raids, zumindest im Nightmare aber ok einzelne Beeindruckende Bosse gab es da nicht so viele.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x