Shroud ist nicht mehr die Nr. 1 auf Twitch – Shooter-Star spielt nun WoW Classic

Der Twitch-Streamer Michael „shroud“ Grzesiek war nach dem Wechsel von Ninja für vier Wochen der aktive Streamer mit den meisten Followern auf Twitch. Das ist jetzt nicht mehr so – Fortnite-Profi Tfue hat ihn als Nummer 1 abgelöst. Doch dem Shooter-Profi scheint das Wurst zu sein, er spielt jetzt WoW Classic.

Wer ist die Nummer 1 auf Twitch? Es ist eine bizarre Situation. Denn Tyler „Ninja“ Blevins hatte vor seinem Wechsel zu Mixer einen gewaltigen Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Doch der Kanal von Ninja ist auf Twitch nicht mehr aktiv.

Ninja-Lachen
War lange die Nr. 1 auf Twitch, wechselte am 1. August aber auf Mixer: Tyler „Ninja“ Blevins.

Dadurch wurde der Michael „shroud“ Grzesiek zur neuen Nummer 1. Shroud war früher CS:GO-Profi und ist für seine außergewöhnlichen Shooter-Skills bekannt: Twitch-Clips. wie shroud zielsicher mehrere Gegner ausschaltet, kursieren häufig im Netz.

Shroud profitierte besonders vom großen Hype um Apex Legends im Februar 2019 – dann brach er sich aber den Arm bei einem Motorroller-Unfall, der Hype um Apex Legends flaute ab und auch sein Kanal wuchs nicht mehr so stark wie im Februar.

Weil shroud aber schon so lange aktiv ist und über die Jahre Follower gesammelt hatte, war er mit 6.9 Millionen Followern trotzdem die ersten Wochen im August die Nummer 1 auf Twitch.

Tfue-Shock-Bug
Er ist die neue Nummer 1 auf Twtich: Fortnite-Pro Tfue.

Doch die neue Nummer 1 auf Twitch ist jetzt Turner „Tfue“ Tenney, der spielt weiterhin fast ausschließlich das populäre Fortnite.

Tfue konnte Shroud vor wenigen Tagen abhängen. Das zeichnet sich schon länger ab: Das Wachstum von Tfue war deutlich höher als das bei shroud, der in den letzten Monaten Schwierigkeiten hatte, ein interessantes Spiel zu finden.

Twitch-Kanäle
Tfue zog vor wenigen Tagen an Shroud vorbei. Quelle: Twitchmetrics

Shooter-Profi wird zum Orc, schon 58 Stunden gespielt

Was macht shroud gerade? Zur Überraschung vieler ist shroud aktuell nur noch in WoW Classic unterwegs. Der für seine Shooter-Skills bekannte Kanadier levelt im Moment einen Orc-Schamanen hoch.

Er sagt, er spiele WoW Classic, obwohl er damit rechnet, nicht so viele Follower, Abos und Spenden zu erhalten wie sonst. Aber das wäre ihm im Moment nicht so wichtig.

WoW Classic spiele er einfach für sich selbst.

WoW-Classic-Stream
Vom 26. August an, verbrachte Shroud 58,3 Stunden in WoW Classic. Quelle: Sullygnome

Bei einem ersten Stream unmittelbar nach Release war shroud 25 Stunden lang online. Auch sonst hat er sich seit dem Release von WoW Classic nur wenige Pausen gegönnt: Er hat in den Tagen seit Release 58,3 Stunden WoW Classic gespielt – andere Twitch-Streamer schlafen sogar, während sie WoW Classic streamen.

Das Interesse an Shrouds-Streams ist zwar nicht mehr so hoch wie zu den Top-Zeiten von Apex Legends, aber immer noch schauen im Schnitt um die 20.000 bis 30.000 Leute gleichzeitig seinen Streams zu.

„WoW Classic ist so langweilig“ – Twitch-Streamer warnt vor Hype
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.