Profi-Streamer: „Tracer ist der Grund für alle Probleme von Overwatch“

In einigen Bereichen von Overwatch herrscht aktuell eine tank- und supportlastige Meta vor, die GOATS-Meta. Viele Spieler geben der Heldin Brigitte daran die Schuld. Der Ex-Profi und Streamer Seagull behauptet nun, es liege nur an Tracer.

Das ist die Lage: Viele Spieler beschweren sich darüber, dass Overwatch gerade langweilig sei. Die Meta sei zu anspruchslos und erfordere nur wenige Helden, die in der aktuellen „GOATS-Meta“ vertreten sind.

Die meisten Spieler geben Brigitte die Schuld an diesem Umstand.

Was ist nun passiert? Der ehemalige Profi-Spieler für das Overwatch-League-Team Dallas Fuel und jetzige Streamer Brandon „Seagull“ Larned sieht Tracer als Ursache für die aktuellen Probleme.

Tracer sei der Grund für den Status Quo mit dem GOATS-Meta, nicht Brigitte.

Overwatch Tracer Pain

Darum ist Tracer Schuld an GOATS

Das sagt Seagull: Laut Seagull ist Tracer der Grund für sämtliche Probleme, die Overwatch im Moment hat. Dabei spricht er insbesondere von der aktuellen Meta. Tracer sei schon immer zu stark gewesen.

Als Aushängeschild von Overwatch habe sie aber eine besondere Position unter den Helden. Sie sei nie generft worden und habe deswegen immer einen Platz in der Meta gehabt. In der Dive-Meta, die Overwatch die längste Zeit im Griff hatte, war sie sogar eine der Kernrollen.

Mehr zum Thema
Overwatch: Dieser Fan-Held könnte das Meta aufbrechen

Um diese Problem zu beseitigen, ohne Tracer zu nerfen, habe Blizzard ein „Ungetüm an Held“ erschaffen müssen, das „irgendwie stärker sein muss als Tracer, um Tracer aus dem Spiel zu kontern.“ So sei man überhaupt erst an dem Punkt angelangt, an dem man nun sei.

Brigitte sei nicht nur dazu da, die Dive-Meta zu kontern, sondern auch Tracer ganz konkret. Und mit der Einführung von Brigitte sei dann das GOATS-Meta möglich geworden.

Seagull widerspricht damit dem Tenor der Community, dass Brigitte der Grund für die aktuellen Probleme in der Meta sei.

Was ist GOATS? Die GOATS-Comp wurde zuerst von dem Overwatch-Contenders-Team GOATS gespielt, in dem auch der Ex-Profi xQc mitgespielt hat. Daher hat sie ihren Namen. Sie besteht aus drei Tanks und drei Heilern, ohne DPS Helden:

  • Reinhardt
  • Zarya
  • D.Va
  • Moira
  • Lúcio
  • Brigitte

Mit dem Auftreten von Brigitte in Overwatch, wurde diese Komposition überhaupt erst ermöglicht, weswegen viele Spieler ihr die Schuld daran geben und immer wieder Nerfs forderten.

Der Hass auf Brigitte ging so weit, dass Anhänger der #DeleteBrig-Bewegung sogar einem Troll glaubten, der behauptete, sie sei wirklich aus dem Spiel gelöscht worden.

Die Zusammenstellung ist relativ fest und erlaubt nur wenige Wechsel in der Aufstellung, da die Helden besonders in dieser Kombination sehr stark sind.

Overwatch Brigitte skeptisch hinterm Schild

Was haltet Ihr von Seagulls Aussage?

Einige der ehemaligen Mitglieder von GOATS sind auch dem neuen Contenders-Team Second Wind beigetreten. Das hatte kürzlich große Probleme mit einer Fake-Spielerin:

Mehr zum Thema
Overwatch: Blizzard erklärt, wie es zu der falschen Profispielerin kam
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.