Fortnite: DrDisrespect spielt mit Ninja auf Twitch – Drückt ihm einen Spruch rein

Zwei der bekanntesten Streamer sind sich seit einer Weile aus dem Weg gegangen. Jetzt trafen Guy „DrDisrespect“ Beahm, der Twitch-Streamer, und Tyler „Ninja“ Blevins doch wieder aufeinander. Sie spielten gemeinsam Fortnite. Und Ninja kassierte gleich einen Spruch, der noch aus alten PUBG-Tagen herrührt.

Was ist da los zwischen den beiden? Es gibt eine Art natürliche Rivalität zwischen den beiden Streamern. Denn Ninja hat DrDisrespect 2018 als „Gesicht von Twitch“ verdrängt:

Ninja hat 2018 so ziemlich alles gewonnen – in diesem Jahr auch den Preis als Streamer des Jahres.

Das Interessante ist, dass Ninja und der Doc öfter miteinander gespielt haben, bevor Ninja so ein Star wurde. Damals war der Doc eigentlich der größere Streamer der beiden.

Als Ninja dann aber bei Fortnite explodierte, spielte er nicht mehr mit dem Doc zusammen. Die beiden äußerten sich dann nur noch aus der Ferne übereinander:

Der Doc stichelte gerne Mal freundschaftlich gegen Ninja – der zeigte sich aber eigentlich immer voller Sympathie gegenüber dem Doc. Nur spielte er eben nicht mehr mit ihm zusammen.

Du warst angepisst und dann hattest du einen neuen Doc

Das war jetzt der Stream: Mittlerweile ist Ninja von Twitch hin zu Mixer gewechselt und seitdem ist einiges anders.

Am 13. August spielten DrDisrespect und Ninja gemeinsam Fortnite. Mit dabei waren noch TimTheTatman und Symfuhny.

Im Stream fragt Ninja: „Doc, weißt du eigentlich, wie lange es her ist, dass wir beiden miteinander gespielt haben?

Der Doc antwortet sofort: „Ja, bei Battlegrounds. Und dann bist du gestorben und warst angepisst und hast nie wieder mit mir gespielt.“

Während die anderen Mitspieler ein bisschen kichern, ergänzt der Doc noch: „Und dann hast du einen anderen Doctor gefunden.“ Damit meint er wohl DrLupo, der seit langem zur festen Crew von Ninja gehört.

Im Twitch-Chat amüsiert man sich köstlich über diesen Spruch, der Clip hat mittlerweile über 120.000 Aufrufe.

Doc spielte auf alten Rage-Quit von Ninja an

Was steckt dahinter? Ninja ist bekannt dafür, sich nicht immer im Griff zu haben und bei einem langen Stream schon mal etwas dünnhäutig zu reagieren, wenn es nicht so läuft, wie er sich das vorstellt.

Der Doc spielt wohl auf eine Szene vor einigen Jahren an. Da spielten Ninja und der Doc gemeinsam PUBG. Am Ende des Matches waren nur noch wenige Gegner übrig, eine „Top 5 Situation.“

Ninja rief da den Doc um Hilfe, er werde bald sterben. Ninja schrie: „Direkt unter dir, direkt unter dir“ – aber der Doc reagierte nicht und Ninja ging in der Situation drauf.

DrDisrespect sagte danach: „Ich kann dich nicht hören, wenn du so brüllst – lass mich mein Ding machen.“ Danach murmelte Ninja noch resigniert etwas, schüttelte den Kopf, setzte das Headset ab, sagte: „Ich bin tilted – Was soll ich machen?“

Ein klassischer Rage-Quit. Auf diese Szene spielte DrDisrespect mit seinem Spruch wohl an. Es scheint, als hätte Ninja nach dieser Szene in PUBG keine Lust mehr gehabt, mit dem Doc zu spielen.

Aber irgendwann verging auch dieser Groll, den DrDisrespect wohl noch deutlicher in Erinnerung hatte als Ninja.

Ninja war mit der Frage: „Wann haben wir eigentlich das letzte Mal gespielt?“ ins offene Messer gelaufen.

Fortnite: Ninja ruft im Stream bei Epic an, um unfassbar dreisten Cheater zu bannen
Autor(in)
Quelle(n): Reddit Livestreamfails
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.