Spieler lieben Season 4 in Diablo 4, aber finden ein Problem: Das beste Feature ist zu gut

Spieler lieben Season 4 in Diablo 4, aber finden ein Problem: Das beste Feature ist zu gut

Season 4 begeistert gerade die Spieler in Diablo 4. Das bisher beste Feature laut den Fans ist die neue Höllenflut, denn da geht’s jetzt so richtig ab und ihr könnt fast alles farmen, was ihr so braucht. Genau dieses „fast“ ist aber ein Problem für später, wie ein Spieler bemerkt.

Darum sind Höllenfluten gerade so gut:

Was ist das Problem? Eigentlich löst das überarbeitete Feature so gut wie alle Probleme, die Spieler so haben. Insbesondere der lästige Grind nach bestimmten Aspekten ist nun passé, es heißt sogar: „Das ändert Diablo komplett.“

Der Nutzer markgatty auf Reddit erklärt nun, dass er 14 Stunden lang gezockt und nur durch Höllenfluten Level 80 erreicht hat. Das ist, nach XP, die Hälfte bis Level 100. markgatty sagt, er habe einfach super viel Spaß gehabt und deswegen immer weiter gemacht:

Ich frage mich, ob ich zu schnell levele, die Zeit flog nur so dahin und ich war mit Level 54 in World Tier 4 (liegt das an den Änderungen dieser Season oder ist Necro einfach so gut?) Kurz nachdem ich in WT4 war, habe ich einen Weltboss gelegt, der mir eine 925er-Waffe gegeben hat, durch die ich Zeug jetzt leichter kille als vorgesehen.

Sein Problem nun sei: Alle seine Glpyhen sind immer noch auf Level 1. Denn die könnt ihr nach wie vor nur in Alptraumdungeons steigern, wenn auch zu deutlich besseren XP-Raten. markgatty wisse außerdem noch gar nicht, welchen Build er am Ende spielen wolle.

„Die Höllenflut macht alles andere überflüssig“

Obwohl die Höllenfluten super gut ankommen, hat der Kommentar von markgatty eine Diskussion mit hunderten Nutzern ausgelöst. Dort heißt es direkt: „Und Typen wie du wundern sich, warum sie nach einer Woche nichts mehr zu tun haben.“

Dabei sei das gar nicht der Punkt seines Posts gewesen. Er habe einfach Spaß gehabt und frage sich höchstens, ob er vielleicht zu effizient war. Man müsse ein positives Feedback nicht zwanghaft in etwas Negatives verwandeln.

Ein anderer Nutzer wirft ein, dass eine so dermaßen gute Höllenflut tatsächlich ein Problem sein könnte. Dungeons, Legions-Events, Alptraum-Dungeons, das alles gebe weniger XP, weniger Loot und Bosse gehe man sowieso erst später an.

Andere stimmen zu und meinen: Sie haben etwas Angst, dass sie in ein paar Wochen keine Lust mehr haben, obwohl der Grind gerade richtig Laune mache. Für andere sei aber genau das genug – oder man habe endlich die Möglichkeit, mal mehr Builds auszuprobieren.

Dann wieder sei auch noch niemand so wirklich in den neuen Dungeon „Die Grube“ eingetaucht. Der Dungeon spielt sich in etwa so wie ein Greater Rift aus Diablo 3, ihr müsst gegen die Uhr Dämonen schnetzeln und am Ende einen Boss besiegen. Die Entwickler erklärten im Interview, dass ihr dort die meiste Zeit verbringen werdet: Diablo 4 verspricht Content für alle in Season 4 – Entwickler erklären uns, wie sich das Spiel grundlegend ändert

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Toby87

Kann ich so bestätigen, ich würde mir wünschen das ich meine Glyphen auch einfach über das killen von Mobs oder Elite leveln kann.
Ich werde heute wohl auch locker flockig auf Level 80 kommen, aber die Glyphen sind absolut unberührt und ich habe auch wenig Lust mich durch irgendwelche Dungeons zu kloppen.

Bestenfalls starte ich hiermit erst auf Level +90 und kann direkt hochstufige Dungeons spielen um hier so effektiv wie möglich vorzugehen

Compadre

Sehe ich etwas anders. Also wenn du alles von Mob-EXP abhängig machst, dann grinden doch alle nur noch EXP. Man bekommt doch jetzt schon genügend random Boss Mats von random Mobs. Also wenn du jetzt alles frei zugänglich und random von random Mobs abhängig machst, dann grindet jeder nur Höllenflut und ist mit der Season durch.

EXP ist nicht alles, die Glyphen sind auf Level 80+ fast noch wichtiger. Und ist doch gut, wenn du das eine dort und das andere dort grinden kannst. Bringt doch Abwechslung.

Unabhängig davon bin ich der Meinung, dass man nirgendwo anders so schnell levelt wie in NMDs 20 Level über deinem Char Level. Bin gestern auf WT4 angekommen und als ich da ganz frisch angekomen bin (hatte dann auch noch das Glück, dass mir Tal Rashas Ring dropte, sonst hätte ich die +20 Level wohl gar nicht gepackt), habe ich nahezu pro NMD Run 1,5 Level gemacht und war dann innerhalb von ein paar Minuten mega schnell von Level 55 auf 62.

Ich werde heute wohl auch locker flockig auf Level 80 kommen, aber die Glyphen sind absolut unberührt

Das wird später viel zu nervig, wenn du auf Level 100 angekommen bist und du dann erst deine Glyphen leveln musst, bevor du in die Pit kannst. Also ähnlich wie das schon beim Avatar of Zir in Season 2 war, würde ich dir eher empfehlen, davor zu leveln. Ist doch chillig immer mal im Wechsel Helltide und NMDs zu machen… Aber so nur meine Einschätzung dazu, natürlich jeder so wie er Spaß hat. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 4 Tagen von Compadre
Toby87

Sehe das alles auch nicht so tragisch, solange die Spielinhalte halt Spaß machen.
In der letzten Season fand ich es bspw. extrem quälend immer wieder die teils leeren Helltides zu spielen.
Derzeit bockt es halt, Helltides viel zu tun und unter Dauerstrom und auch die 2-3 NMD die ich gelaufen bin waren ziemlich vollgepackt mit Gegnern.

Vllt switche ich heute auch schon auf NMD, gebe dir nämlich recht das es sonst zu spät wird oder halt lästig. +20 NMD sollten auch machbar sein.

Compadre

Also dann ab dafür und viel Spaß. 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx