Diablo 4: Die stärksten Klassen in Season 5 – Experten sind sich jetzt schon sicher, was die besten Builds sind

Diablo 4: Die stärksten Klassen in Season 5 – Experten sind sich jetzt schon sicher, was die besten Builds sind

Der PTR von Season 5 in Diablo 4 ist gelaufen und Experten präsentieren jetzt die Klassen und Builds, die in der kommenden Season am stärksten sind. Welche Klassen besonders gut abschneiden und welche auf der Strecke bleiben, erfahrt ihr hier auf MeinMMO.

Ende Juni lief der PTR (öffentlicher Test-Server), auf dem zahlreiche Spielerinnen und Spieler die Inhalte von Season 5 in Diablo 4 testen konnten. Zwei Experten schauten sich die Klassen-Balance genauer an und fassen anhand der PTR-Patch-Notes zu Season 5 ihre Einschätzung für die Builds im Endgame der kommenden Season zusammen.

Wer sind die Experten? Bei den Experten handelt es sich um wudijo und Rob2628:

Rob gibt in seinem YouTube-Video vom 4. Juli einen Einblick, was Spielerinnen und Spieler von den Klassen und Builds in Season 5 erwarten können. Dabei stehen Barbaren und Jägerinnen mit mehreren starken Builds an der Spitze seiner Tier List für das Endgame, während Zauberinnen eher schlecht abschneiden. Denn obwohl der Schaden vieler Fähigkeiten erhöht wird, hat Blizzard im aktuellen PTR-Patch etliche Skills für Zauberer generft.

Die stärksten Builds in Season 5 von Diablo 4

Es ist möglich, dass die Patch Notes bis zum Start von Season 5 im August noch mal überarbeitet und angepasst werden. Damit könnte sich auch noch etwas an den Builds und der Klassen-Balance ändern. Es handelt sich hier um die Einschätzung der Experten zum aktuellen Stand.

Schinden-Barbar

Mit „Schinden“ setzt der Barbar auf Blutungsschaden. Der Build eigne sich laut Rob vor allem für schnelle Runs in der Endgame-Aktivität „Die Grube“. Besonders stark werden die Barbaren-Builds in Season 5 laut Rob durch den neuen „Crown of Lucion“-Helm. Das Unique verschafft euch einen Schadensbonus, wenn ihr eure Primärressource für einen Skill verbraucht.

Andariel-Jägerin

Bei dem Andariels-Jäger handelt es sich um einen speziellen Build, der in Season 4 auf die Tier List kam. Der Build dreht sich um das Uber Unique „Andariels Antlitz“, das die Bosse Duriel und Andariel droppen können. Nachdem das Andariels Antlitz verbuggt war und der massive Giftschaden nur optisch stattgefunden hat, soll es laut Rob in Season 5 für starke Jäger-Builds sorgen, bei denen mehrere Varianten möglich seien.

Durchschlagender-Schuss-Jäger

Rob sieht auch den Durchschlagenden-Schuss weit oben auf der Tier List für das Endgame in Season 5. Der ‍Durchschlagender-Schuss-Jäger ist ein relativ einfach zu verstehender, mächtiger Build. Ihr feuert mit eurem Kern-Skill, dem „Durchschlagenden Schuss“, einen mächtigen Pfeil ab, den ihr mit Infusionen noch tödlicher macht.

Knochengeist-Totenbeschwörer

Durch die Buffs in Season 5 werde der Build nach der Einschätzung beider Experten richtig stark – laut wudijo könnte er einer der stärksten Builds im Spiel sein. Er sagt, die Buffs, die der Build erhalte, seien cool, aber andere Builds fallen hier massiv zurück. Hier entstehe ein massiver Gap zwischen dem mächtigen Build und allen anderen der Klasse.

Mit dem Knochengeist-Build setzt ihr auf kritische Trefferchance und verursacht massiven Schaden, wenn ihr sie aufs Maximum pusht. Ihr beschwört einen Knochengeist, der Gegner aufspürt und sie mit einer Explosion vom Spielfeld räumt. Und auch Gegner in der Nähe bekommen dadurch Schaden.

Erdrutsch-Druide

Laut den Experten werden durch die Buffs vor allem die Erd-Fähigkeiten der Druiden in Season 5 dominieren, hier besonders Erdrutsch. Damit zerschmettert ihr eure Gegner zwischen zwei Erdsäulen und verursacht enormen Schaden.

Honorable Mention: Blitzspeer-Zauberin

Und was ist mit Zauberinnen? Die Zauberinnen schneiden in Season 5 nach aktuellem Stand nicht gut ab. Während andere Klassen Buffs erhalten, fallen sie immer weiter zurück. Allerdings merkt wudijo an, dass der neue Blitzspeer-Build ziemlich cool sei. Das sei sein Favorit für die kommende Season, die er kürzlich in einem einzelnen YouTube-Video vorgestellt hat. Jedoch gebe es auch hier Verbesserungsbedarf.

In dem Blitzspeer-Build beschwört ihr Blitzspeere, die eure Feinde aufspüren und Schaden verursachen. Dazu benutzt ihr Eisklingen, die eure Gegner blitzschnell aufschlitzen und obendrauf verwundbar machen können. Mit dem Teleport werdet ihr unaufhaltsam und bewegt euch schnell hin und her.

Season 5 läuft bis zum Start der ersten Erweiterung für Diablo 4, Vessel of Hatred. Das DLC läutet dann auch Season 6 ein. Hier seht ihr das Cinematic zur Erweiterung:

Barbaren und Jägerinnen stehen an der Spitze

Was wird zum Klassen-Balancing gesagt? wudijo bezieht sich in seinem YouTube-Video vom 7. Juli primär auf die Balance der Klassen. Durch die Buffs und Nerfs ergeben sich ein paar starke Builds, andere erfordern seiner Meinung nach Überarbeitung.

Auch er sieht Jägerinnen und Barbaren in Season 5 weit oben, beide haben mehrere starke Builds. Darauf folge der Totenbeschwörer mit einem starken Build, Druiden stehen „irgendwo in der Mitte“ und Zauberinnen haben „wirklich nichts, worauf sie sich freuen können“, abgesehen von einem Build, der ganz cool sei. Er wünsche sich vor allem viele Buffs für Zauberer.

Konkret sagt er zu der Klassen-Balance:

  • Jägerinnen: Der Skill „Pfeilhagel“ habe viel Potenzial, sei aber weiterhin zu schwach. Zudem haben Jäger oftmals Probleme, Schaden an Bossen zu machen, wenn diese nicht „gestaggert“ (zum Taumeln gebracht) sind. Der Schraubklingen-Build sei in Season 4 gebufft worden, allerdings brauche er weitere Optionen für das „Härten“ – eines von zwei neuen Crafting-Systemen in Diablo 4.
  • Zauberinnen: Der Schadens-Output bei Zauberern sei generell mies. Ähnlich wie Jäger machen Zauberer den meisten Schaden gegen Bosse, wenn diese gestaggert sind. Im Allgemeinen leiden fast alle Zauberer-Builds unter einem schwachen Einzelziel-Schaden und seien die schwächste Klasse. Während Druiden Buffs erhalten, fallen die Zauberinnen weiter zurück. Auch Rob hat sich zuvor zum Stand der Klasse geäußert und meint: Zauberer können richtig stark sein, aber dafür müsste sich einiges ändern.
  • Barbaren: Der zentrale passive Skill „Klaffende Wunden“ skaliere im Endgame „lächerlich“ hoch und nimmt die gesamte Klasse und viele Aspekte und Uniques ein. Laut wudijo betrage der Schadensbonus hier bis zu 5000 % und mehr, während andere Boni aus passiven Skills sich zwischen 40 und 100 % bewegen. Dass viele Barbaren-Builds so stark seien, liege primär daran. Das brauche ein Cap und/oder einen Nerf.
  • Totenbeschwörer: In Season 4 sei die Klasse ausgeglichen, in Season 5 habe die Klasse nur den Knochengeist-Build als mächtige Option zu erwarten. Blut-Builds seien mies, für Totenbeschwörer gebe es generell nicht viel, auf das sie sich freuen können. Außerdem habe die Klasse wenig Auswahlmöglichkeiten, was zentrale passive Skills, Glyphen und legendäre Paragon-Knoten betreffe – im Gegensatz zu Jägern oder Barbaren.
  • Druiden: Laut wudijo werden Druiden in Season 5 „ziemlich tanky“ und halten richtig viel aus. Einige Builds seien „anständig“, so erhalte in etwa der Erdrutsch-Build massive Buffs. Auch Companion-Builds seien eine gute Option.

Was Season 5 betrifft, sei wudijo dennoch zuversichtlich. Alle Uniques werden überarbeitet, vieles werde noch ins Spiel kommen, auch das Season-Thema stehe noch aus. Außerdem sei Season 4 bereits stark und die meisten Sachen davon verbleiben in Diablo 4. Er sei „zuversichtlich, dass Season 5 großartig sein wird.“ Im August startet die neue Season und mittlerweile sind einige neue Features bekannt: Diablo 4 Season 5: Start, Änderungen und PTR

Quelle(n): wudijo auf YouTube, Rob2628 auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx