Diablo 4: Experten erklären, was die schwächste Klasse in Season 5 stark macht

Diablo 4: Experten erklären, was die schwächste Klasse in Season 5 stark macht

Kürzlich konnten Spieler die neue Season 5 von Diablo 4 auf dem PTR testen. Experten äußern sich jetzt zu dem Stand der Zauberer und meinen: Die Klasse kann richtig stark sein, aber dafür müsste sich einiges ändern.

Der PTR (öffentlicher Test-Server) zu Season 5 in Diablo 4 ist beendet und verschiedene Experten äußern sich jetzt zu den stärksten Klassen, neuen Items und möglichen mächtigen Builds. Laut Diablo-Experte „Rob2628“ sehe die Zauberer-Klasse hier allerdings „traurig aus.“ Auch anderen Spielern fiel auf dem PTR auf, dass Zauberinnen noch schwächer sind als vorher – trotz Buffs.

Rob2628 ist bekannt für seine für OP-Builds. Mit einem davon teilte er in Zirs Schlachthaus über 1 Billion Schaden aus und machte Druiden zum Top-Tier.

Was ist die schwächste Klasse? In einem YouTube-Video vom 3. Juli ordnet Rob das Thema ein und bezieht sich dabei auf eine Aufnahme von dem „Diablo 4“-Content-Creator „Perra Gaming“. Dieser fasst den Stand der Zauberer-Klasse in Season 5 nach dem PTR zusammen. Er sagt: „Der Zauberer wird die beste Klasse in Season 5 sein, aber nur, wenn man alle anderen Klassen aus dem Spiel entfernt. Denn diese Klasse ist einfach schrecklich.“

Rob sagt dazu, er könne den Schmerz der Zauberer spüren, da das immer wieder Thema auch in seiner Community sei. Er habe nach dem PTR eine Tier List erstellt – der stärkste Zauberer-Build, Feuerblitz-Zauberer, tauche da erst im A-Tier auf. Zauberer haben nach aktuellem Stand in Season 5 laut Rob keinen einzigen Build in den oberen Stufen, also S oder S+.

Schon in der Beta von Diablo 4 habe er den Zauberer gespielt, der damals seine zweitliebste Klasse gewesen sei. Jetzt benötige die Klasse allerdings viel Hilfe. Aktuelle Veränderungen seien zu wenig.

Wichtige Skills sind schlichtweg nutzlos

Was muss sich ändern? Ein großer Punkt, der sich ändern müsse, seien laut Rob die vielen Caps in Diablo 4, also die Obergrenzen für bestimmte Werte. Erst in Season 4 kam in etwa eine Obergrenze für die Rüstung ins Spiel. Auch die zentralen passiven Skills der Zauberer seien ein Problem. Sie skalieren nicht mit besserem Gear und seien damit fast nicht zu gebrauchen, merkt „Perra Gaming“ im Video an.

Um Zauberer stark zu machen, müsste sich laut den Experten Folgendes ändern:

  • Überarbeitung von Caps, um zu vermeiden, dass dadurch nicht nur bestimmte Werte eingeschränkt werden, sondern auch der Spielspaß. Manche Caps brauche man, zu viele grenzen die Vielfalt ein. Zudem sorgen Caps laut Rob dafür, dass viele Spieler dieselben Builds nutzen. Er wünsche sich eher „Soft-Caps“, die die Werte beeinflussen.
  • Auch die zentralen passiven Skills der Zauberer benötigen laut Rob eine Überarbeitung, damit sie schlichtweg stärker und nützlicher werden. Sie seien „cool, aber einfach nur schwach“, merkt „Perra Gaming“ an. Im Prinzip sollten die Entwickler alle zentralen passiven Skills buffen, wie in etwa „Vyrs Beherrschung“, ergänzt Rob.
  • Die legendären Knoten in den Paragon-Boards sollten laut den Experten keine Caps erhalten. Das sei „wahnsinnig langweilig“. Zudem seien die Knoten zu spezifisch. Jäger bedienen sich ebenfalls verschiedener Elemente, wie Gift und Eis, das sei in ihrem Paragon-Board mit Knoten, die dazu passen, besser gelöst.

Dazu haben Zauberer laut Rob anscheinend oftmals das Problem, dass sie Bosse schlichtweg nicht töten können. Sie machen den meisten Schaden, wenn Feinde unter Crowd-Control-Effekten leiden oder „gestaggert“ sind (zum Taumeln gebracht werden). Je länger ein Kampf dauere, desto härter sei es, Bosse zu „staggern“ und nennenswerten Schaden zu verursachen.

Viele Defizite in den Builds lassen sich laut Rob auf die zentralen passiven Skills zurückführen, wo er die größte Notwendigkeit der Überarbeitung sieht. Mit den Anpassungen könnten die Zauberer-Builds seiner Einschätzung nach alle mindestens eine Stufe auf den Tier Lists nach oben rücken. Ob sich in Season 5 was an den Skills ändern wird, ist unklar. Mit der ersten Erweiterung für Diablo 4, „Vessel of Hatred“ sollen allerdings neue Skills, legendäre Glyphen und Paragontafeln für alle Klassen ins Spiel kommen: Diablo 4 Vessel of Hatred: Alles zum Release, Vorbestellungen und Beta des ersten DLCs

Quelle(n): Rob2628 auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx