Destiny 2: Rückkehr der ersehnten Trials geleakt, doch großer Jubel bleibt aus – Warum?

Nach dem Update 2.7.1 fanden Data Miner heraus, dass die Rückkehr der so ersehnten Trials bei Destiny 2 bevorsteht. Doch längst nicht jeder freut sich darüber. Woran liegt das? Und wie seht ihr die Rückkehr der Prüfungen von Osiris?

Was hat es mit dem Leak auf sich? Mit dem neuen Update 2.7.1 für Destiny 2 kamen gestern, am 28. Januar, neue Daten ins Spiel. Als Dataminer diese durchforsteten, stießen sie auf Einträge, die einen deutlichen Hinweis auf die Rückkehr der Trials of Osiris in der kommenden Season 10 (Season of the Worthy) liefern.

Die Rückkehr hängt wohl unmittelbar mit dem kommenden Season-9-Inhalt „Empyreanisches Fundament“ zusammen, in dessen Rahmen wir den ikonischen Leuchtturm wieder aufbauen und somit den Weg für die Rückkehr der Prüfungen in der Saison der Würdigen (so laut Datamining die offizielle deutsche Bezeichnung) ebnen.

Was sind nochmal die Trials? Die Trials (Prüfungen von Osiris) waren einst das beliebteste Format für PvP-Enthusiasten und hielten Destiny 1 auch während Content-Dürren am Leben.

Die Destiny-2-Äquivalente, die Prüfungen der Neun, konnten jedoch nicht an den Erfolg der Trials aus dem Vorgänger anknüpfen und floppten total. Daraufhin nahm Bungie sie aus dem Spiel zwecks Generalüberholung. Das War im August 2018.

Seitdem warten zahlreiche Hüter sehnlichst auf die Rückkehr dieses beliebten Modus und setzen darauf große Hoffnungen. Nun ist es offenbar in Kürze endlich so weit.

Stimmung um Rückkehr der Trials ist gespalten

Das haben sich einige anders vorgestellt: Das Interessante dabei sind die Reaktionen der Spieler. Denn viele hoffen seit Jahren auf ein anständiges Trials, die Forderungen nach einer Überarbeitung sowie einer Rückkehr dieses PvP-Formats sind im Prinzip immer konstant auf Reddit und in den sozialen Medien vertreten gewesen.

Nun ist die Rückkehr der Trials geleakt, doch die Reaktionen fallen dabei anders aus, als so manch ein Hüter es sich vielleicht vorgestellt hat. Dabei geht es nicht mal um die Trials im Detail – konkrete Infos liegen aktuell noch nicht vor. Viel mehr geht es um die Rückkehr selbst.

Destiny 2 trials

So fallen die ersten Reaktionen aus: So wird nun in den ersten Reaktionen deutlich, dass nicht jeder – selbst nicht jeder PvP-Fan – von der Rückkehr begeistert ist.

Die Leaks auf reddit gehen nicht durch die Decke, der größte Thread kommt nach 15 Stunden nicht mal auf 1.000 Upvotes. Selbst einige Memes und Nebensächlichkeiten können die User dort aktuell wohl mehr begeistern.

Ein Blick auf die Kommentare, auch hier auf MeinMMO, zeigt: ja viele freuen sich darauf, aber längst nicht die Masse, die mach einer vermutet hätte. Und es gibt viele kritische Stimmen. Auch das hat man in diesem Ausmaß nicht unbedingt erwartet.

Kurzum: Der große Jubel, den viele wohl bei dieser Info erwartet hatten, blieb aus. Zumindest bisher.

destiny-trials-hueter

Das sagen Spieler, die sich auf die Trials freuen: Nichtsdestotrotz ist die Vorfreude auf die Trials definitiv gegeben. Zahlreiche User schreiben einfach nur „Geil! Endlich! Wurde auch Zeit!“ und feiern die wohl bevorstehende Rückkehr der Trials.

Viele sind dabei vor allem gespannt, wie Bungie das Format umgebaut hat, was für neue Belohnungen und Anreize das Studio dafür geschaffen hat und sehnen sich nach mehr konkreten Details. Generell hoffen viele, dass endlich ein würdiges Endgame für das PvP ins Spiel kommt.

Das sagen die Skeptiker: Doch es gibt auch viel Kritik und Skepsis.

Einige PvE-Spieler befürchten beispielsweise, dass die nächste Saison komplett im Zeichen der Trials und allgemein des PvP stehen könnte und sehen den Spielspaß in Gefahr. Denn schon jetzt gibt es für einige Hüter im PvE kaum etwas zu tun. Wenn der Fokus der Season 10 komplett auf dem PvP liegt, dann sieht man für die große Masse der Destiny-Spieler schwarz.

destiny-trials-merkur

Kritik kommt aber nicht nur von der PvE-Fraktion, sondern häufig auch seitens der PvP-Cracks. Viele wollen sich dabei auf die Rückkehr freuen, können es aber nicht so recht.

So kommen die Trials für einige einfach zu spät, man hat kaum noch Leute, mit denen man das Spiel zocken kann, ganze Clans sind mittlerweile ausgestorben.

Einige denken zudem, Bungie wird eins zu eins das Trials-Format aus Destiny 1 übernehmen und zusammen mit einem ausgelutschten Spiel sei ein altes Format nicht wirklich motivierend, um zurückzukommen. Man hofft auf attraktive Neuerungen.

Manche sehen den allgemeinen Zustand des PvP als sehr kritisch. Probleme gibt es dabei in den Augen der Spieler so einige:

  • DDoS-er, Hacker, Cheater
  • eine schlechte Meta und Sandbox
  • Verbindungsprobleme

Es fehle einfach ein einer stabilen Basis, einem soliden Grundgerüst – nur dann würde ein solcher Modus aber Sinn ergeben.

destiny-trials-osiris

Einige merken zudem an, dass die Trials einfach als Update nachgereicht werden müssten und nicht als das wahrscheinliche Highlight einer ganzen Saison. Eine neue Season auf einem alten und längst überfälligen Inhalt aufzubauen, ist in den Augen mancher Hüter einfach nicht in Ordnung. So mach einer befürchtet zudem, dass die Trials an den Erwerb des Season Pass gebunden sein könnten. Auch das stößt nicht unbedingt auf Begeisterung.

Wie seht Ihr die Rückkehr der Trails?

Macht mit bei unserer Umfrage: In diesem Zuge haben wir eine Umfrage für euch vorbereitet und wollen nun von euch, den MeinMMO-Lesern, wissen, wie ihr auf die wahrscheinliche Rückkehr der Trials blickt. Freut ihr euch? Seid ihr noch skeptisch? Bereitet euch die potentielle Rückkehr vielleicht sogar Kopfschmerzen? Oder lässt euch das Thema komplett kalt?

Bedenkt, ihr habt nur eine Stimme. Vielen Dank für eure Teilnahme und Zeit.

Übrigens, eure Meinung zu diesem Thema könnt ihr gerne mit uns und anderen Lesern ausführlich in den Kommentaren teilen.

Sieht aus, als wird das neue Spiel von Bungie ganz anders als Destiny 2
Quelle(n): Reddit, Reddit, Ginsor auf Twitter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

103
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jez
Jez
4 Monate zuvor

“ So mach einer befürchtet zudem, dass die Trials an den Erwerb des Season Pass gebunden sein könnten. Auch das stößt nicht unbedingt auf Begeisterung.“

Auf der einen Seite wollen wir keine Hacker, auf der anderen aber auch nicht die sicherste Art vor Hackern zu schützen. Keiner von denen wird bereit sein pro Account (mit dem Risiko gebannt zu werden) 10€ auszugeben, bzw die Zahl der Leute die dazu bereit sind ist sehr niedrig. Die meisten PvP Hacker momentan benutzen ausschließlich „New Light“-, sprich Free2Play-Accounts.

Die internationale community ist sich auch einig, dass eine „paywall“ vermutlich viele Hacker abschrecken würde, und den Rest erwischt Bungie dann schon, bzw immerhin würde man nur gelegentlich über jemanden stolpern und nicht wie aktuell auf PC in jedem zweiten Match. Auf Konsole würden die Hacker mitsamt einer Paywall vermutlich sogar fast ganz wegbleiben.

Aber man merkt an der Meinung der Durchschnittsspieler (vor allem free2play) halt wieder die übliche Anspruchshaltung. „Wir wollen alles haben, aber wehe wenn wir für die Arbeit der Entwickler bezahlen müssen!“.

Wo kämen wir denn da auch hin, wenn wir anfangen würden für Luxus-Dienstleistungen zu bezahlen?

Jez
Jez
4 Monate zuvor

schöner Schreibfehler übrigens, den ich da aus eurem Artikel im Zitat rauskopiert habe silly

Schuhmann
4 Monate zuvor

Wenn man sich die Meinungen hier auf unserer Seite durchliest, sind die Leute, die sagen „Ich will keinen Season-Pass kaufen“, keine „New Light“-Spieler, sondern das Gegenteil davon. Das sind Leute, die seit 2014 Destiny spielen und alles bis 2019 gekauft haben, und jetzt sagen: „Ich soll Bungie also 10€ geben, damit ich was bekomme, für das ich schon 2-mal bezahlt habe?“

Das ist das, was ich immer wieder lese: „Ich hab in Destiny über die Jahre x hundert Euro bezahlt und jetzt wollen sie 10€ von mir, damit ich recyclte Sachen spielen, die sollen mir erstmal was für die 40€ liefern, die ich für Shadow Keep bezahlt habe.“ Da geht’s nicht um 10€, da geht’s um enttäuschte Erwartungen, verlorenes Vertrauen und Frust.

„Die internationale Community denkt“ – die internationale Community der aktiven PvP-Spieler. Die meisten Destiny-Spieler sind im Moment „Ex-Destiny-Spieler“, denen Bungie was bieten muss, damit sie wieder Destiny spielen und der Marke eine Chance geben. Das ist das, was Bungie gerade zu schaffen macht. Die große Frage für Bungie ist: „Wie kriegen wir Spieler zurück?“

„Kein hacker wird 10€ ausgeben mit dem Risiko gebannt zu werden“ -> Nach der Logik hätte es in PUBG nie Hacker gegeben. Wenn du „Hacker“ bist, hast du auch Möglichkeiten, dir günstige Accounts zu besorgen. Kreditkartenbetrug, Scams, usw. Das sind halt Sachen, über die man nicht gerne spricht, aber reale Probleme.

Roland
Roland
3 Monate zuvor

Mein Gott, das nennst du Argumente?

Hacker bekämpfen indem man 10 Euro bezahlen lässt? Das Problem muss von einer ganz anderen Seite angegangen werden. „Die sicherste Art vor Hackern zu schützen.“ Wenns so einfach wäre…“facepalm“

10 Euro für die Trials? Definitiv nein! Mir gehts nicht ums Geld, sondern um die Tatsache, dass ich für Inhalte kein zweites mal zur Kasse gebeten werden will! 10 Euro würden mich wenig jucken, genauso wie deine Hacker!

Einen Artikel weiter unten kritisiert du die Argumentation mit Hilfe eines „Rant-Videos“, und du beziehst dich auf die „internationalen Community“? Mehr als ein „Kopfschütteln“ kriegst du dafür nicht…

Deine Argumente hinken, und zwar gewaltig!
Lass deine rosarote Brille auf, stört mich nicht, aber ein wenig mehr Niveau erwarte ich dennoch

OMWG
3 Monate zuvor

Die 10€ jucken die Hacker doch kein bisschen. Die bieten dann Trials Carrys für 50€ an und nehmen dann immer 2 Leute mit (also 100€ Einnahmen pro Durchlauf). Das reicht dann schon wieder um 10x nen Saisonpass zu kaufen. Die lachen über die 10€ für den Saisonpass.

Chriz Zle
4 Monate zuvor

Viel zu spät in meinen Augen!
Wie ich gestern erst in einem Rant-Video mitbekommen habe scheinen die kompletten Spielerzahlen von D2 aktuell so bei 70K Spielern zu liegen.

Viele, wirklich viele Spieler sind mittlerweile restlos weg von dem Spiel.

Ich hab aktuell keine Ahnung von dem PVP-Ist-Zustand, allerdings höre ich oft das das PVP ziemlich durchwachsen sein soll.

Zu der Frage ob es für mich schlimm wäre (überwiegender PVE’ler) das die nächste Season ggf. auf das PVP ausgelegt ist?!
NEIN!
Das PVP muss unbedingt endlich mal wieder supportet werden!

Und sollte das Bungie gut umsetzen, dann freut es mich für alle PVP’ler.

Ich selbst bin nur noch ein Geist in Destiny, hab in den letzten 4 Wochen vielleicht 5 Stunden gespielt. Es gibt so viel zu tun und doch ist nichts zu tun.

Jez
Jez
4 Monate zuvor

Joa, Rant Videos sind ja auch ne super Quelle wenn es um solche Zahlen geht. Die Leute die das Video machen werden bestimmt kein Interesse daran haben das Spiel besonders schlecht dastehen zu lassen.

Chriz Zle
3 Monate zuvor

Das besagte Rant Video war eher Semi-Rant. Es war sehr sachlich und auch mit guter Argumentation. Da war nix mit purem Hass verbreiten.

Loki
4 Monate zuvor

Gab es eigentlich für den Monarchen Bogen einen Buff mit Shadowkeep? Immer mehr Leute rennen im PVP damit rum und nach einem Treffer habe ich nur noch 10-20% Leben, anschließend wird man locker weggefarmed.

Jez
Jez
4 Monate zuvor

Ich glaube Bögen haben mit SK allgemein einen kleinen PvP Buff bekommen. Kann aber sein, dass ich mich da irre, müsste nochmal auf die Patchnotes zurückgucken. roll

JUGGI
4 Monate zuvor

Klar freue ich mich auf einen „sweaty“ PVP-Modus back. Unmengen an Spielstunden an den Wochenenden in Trials gesteckt. Aber bin da noch sehr skeptisch. Weil in der Form wie D2 Pvp gerade da ist, kann Trials und Spass nicht miteinander harmonieren. Fähigkeiten die One-Hiten (Handnova Warlock) sowie Artefaktmods die eine Klasse extrem beeinflusst (Hunter Schattenschritt Überschild) oder auch die neuen Mods (mit Licht aufgeladen) gab es alles „damals“ nicht. Trials MUSS kostenpflichtig kommen. Seit Shadowskeep (noch besser gesagt, seit Destiny 2 konstenlos spielbar ist) gibt es haufenweise Cheater im PvP anzutreffen. Klar kannste nicht ein komplettes cheaterfreies Trials machen, aber zumindest den „Cheater“ dazu zwingen sich jedesmal das Addon zu kaufen wenn man sich einen neuen Acc erstellt. Die eine oder andere Waffe sollten die evt. auch nochmals überarbeiten. Lord der Wölfe feuert über 7km hinweg gegen den Wind und One-hitet. Insgesamt freue ich mich. Aber bis dahin muss noch vieles getan werden am PvP. -JN-

WooDaHoo
4 Monate zuvor

Eigentlich wurden alle sinvollen Gedanken zum Thema schon hier und unter den anderen Artikeln geteilt. Es gibt für mich somit nur eine Ergänzung, die ich als sinnvoll empfände: Ein Abrücken vom Wochenend-System. Die D1-Trials habe ich aus zwei Gründen nicht gespielt: Zum einen, weil ich mich einfach nicht als gut genug empfand und zum anderen, weil ich am Wochenende quasi nie Zeit hatte. Manchmal am Montagabend, aber da standen dann andere Dinge auf der Agenda. Bei dauerhafter Verfügbarkeit, würde ich es aber wagen. smile

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
4 Monate zuvor

ganz einfach Erklärung:
Von Bungie kamen damals die „großen Töne“, man sei sich bewusst das sich die Spieler Trials zurückwünschen, man würde allerdings erst Feedback sammeln wollen (also im Papierkorb anders findet Feedback scheinbar bei Bungie keinen anderen Ablageort) und das Fundament müsse erst in Ordnung gebracht werden und man wolle ja was neues außergewöhnliches schaffen

so hier stehen wir nun, 1 1/2 Jahre später, das „Fundament“ ist alles andere als „in Ordnung“, und so wie es sich zumindest anhört, wirds ein 1:1 Trials von vor 2 1/2 Jahren aka Destiny 1

also das einzige, aber wirklich einzige Positive Haar was ich zurzeit an Bungie lassen kann, ist dass sie sich selbst treu bleiben – nämlich mit´m Kopf durch die Wand, scheiß egal wie oft sie gewarnt, darauf hingewiesen werden WAS die Com will und was sie nicht wollen (ja der Großteil wollte ein 1:1 ToO zurück aber für diesen move sind 1 1/2 Jahre peinlich und Verarschung pur)

Das Ganze dann noch schön verpackt als eigene Season, wo dann die PvE Fraktion an die Decke gehen wird, nachvollziehbarer weise, und den lieben Beta Testern seit 5 1/2 Jahren mal wieder Geld aus der Tasche ziehen für ein remake wo minimalster Aufwand hintersteckt?

Jajaja ihr Fanatiker! Alles (oder zumindest größtenteils) Spekulation und ich bin ja „nur ein hater“ und ich solle doch was anderes spielen wenn es mir nicht passt, aber ich mit meinen 51/2 Jahren und ~7k Spielstunden, würde mal fast behaupten das Muster zu verstehen 🤣

Der_Frek
4 Monate zuvor

Geh doch CoD spielen, du Hater… xD

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
4 Monate zuvor

ne da spiel ich lieber Barbies Reitschule 😂

Rush
4 Monate zuvor

Also wenn bei der sandbox in dem pvp zustand trials kommen , dann freut es mich nur ,dass die Probleme sichtbarer werden. Vielleicht wird ja dann erst etwas getan . Evtl im sommer oder herbst 🍂

Zeno
Zeno
4 Monate zuvor

Bungi sollte erstmal das aktuelle PvP Angebot überarbeiten. Hab diese Saison erstmals dauerhaft Komp gespielt und mir die totgenerften Handfeuerwaffen Luna und Nichtvergessen erspielt und den Midakat geholt. Was ich dabei so erlebt habe hat meine Geduld schon sehr auf die Probe gestellt. Von fast unverwundbaren Gegnern mit einer Belastbarkeit von 28- 50. ( haben zum Teil ganze Magazine egal von welcher Waffe geschluckt) bis Oneshot Cracks die einen mit einem Schuss aus einer Handfeuerwaffe aus der Super holen. Fünf mal die selben Maps hintereinander. immer der selbe langweilige Loot usw. Die Liste ist leider lang. Ich hatte nie das Gefühl dass gute Leistung sich lohnt. Wie wäre es denn mit Spitzenausrüstung für Rangzurücksetzungen?

vv4k3
4 Monate zuvor

Wie wäre es denn mit Spitzenausrüstung für Rangzurücksetzungen?

Die Spitzenausrüstung würde ich in den Comp verlagern.
Für Classic Mix: Pro Rangzurücksetzung ein Rüstungsteil freischalten. Dieses ist danach im allg. Lootpool. Voraussetzung, dass es eine geile Rüstung ist. Oder eben Ornamente. Oder Waffen freischalten. So muss man, wenn man alles haben will, 10x den Rang zurücksetzen.

Dat Tool
4 Monate zuvor

Man könnte es ja so ausbauen das man in dem normalen Modus trotz allem Spitzenausrüstung anbietet, nach Rang zurück setzen und im Comp sind die Werte dann halt noch besser. So haben manche wenigstens ne Karotte vor der Nase. Im Comp müsste dann das komplette Set droppen am Ende da es ja keine Rang zurück Setzung gibt.

Der_Frek
4 Monate zuvor

Quickplay:

1. Token weg
2. Kompletter Pool Reset
3. Chancen auf Prismen bei Rangaufstiegen
4. Bei Rangresets bekommt man ein-zwei legendäre Siegesrunen, die man bei Lord Shaxx gegen ein Aszendenten Bruchstück oder ein Rüstungsteil mit Top-Stats eintauschen kann. Diese rotieren wöchentlich und man kann genau auf die Werte mit Element gehen, die man haben will.

Comp:

1. Mit jedem Aufstieg in die 5 Hauptränge bekommt man ein Meisterwerksrüstungsteil/Ornamente für die neue Rüstung
2. Spiele ab Legend Rang, bieten die Chance auf Verbesserungskerne/Prismen/Bruchstücke und haben eine leicht erhöhte Chance Exos zu droppen

Lootpool:
-Neue Rüstungen mit Ornamenten
-Top PvP-Waffen mit guten Perk Kombinationen
-Kuratierte Versionen dieser im Comp ab Mythisch erhältlich
-Wöchentlich rotierende Angebote bei Shaxx zum direkten Abholen
-Emblem nach Freischalten aller Rüstungsteile und Waffen

Das wären so meine Ideen um PvP wieder ein wenig aufzufrischen. Dadurch könnte man sich schon allein im normalen PvP austoben, ohne irgendwas vom Spiel zu verpassen und hätte auch was davon.

Damit einhergehend, bräuchten natürlich auch Strikes, etc. Anpassungen in diese Richtung. In diesem Sinne: Das gesamte Spiel braucht eine Kernsanierung im Belohnungssystem.

Luso
4 Monate zuvor

Daumen hoch – dem ist nichts hinzuzufügen.

vv4k3
4 Monate zuvor

😭😭 um so gröβer die Enttäuschung, dass es niemals so kommen wird 😭😭

Alitsch
4 Monate zuvor

@der_frek
sehr gut geschrieben. I like it.
mach mich einwenig traurig.
das Meiste was du Aufzählt sollte schon spätestens mit Shadowkeep im PVP mit enthalten sein.

WooDaHoo
4 Monate zuvor

Danke! Wären klasse (und längst überfällige) Ergänzungen des hinkenden Systems. smile

no12playwith2k3
4 Monate zuvor

Bungie: „Wir hören auf das Feedback der Community!“

Auch Bungie: „Wir schütten zur Belohnung progressiv mehr Token bei Rangaufstiegen aus: 1 Token beim ersten Rangaufstieg, 2 Token beim zweiten, etc. Als Belohnung für eine Rangrücksetzung gibt es zusätzlich die neue Everversum-Währung Partikelstaub, mit der Ihr bereits ab 5 Rangrücksetzungen ein Rüstungsteilornament einer Jahr-1-Schmelztiegel-Rüstung kaufen könnt. Selbstverständlich bieten wir die Rüstungsteilornamente auch für 1000 Silber pro Ornament an. So hat jeder die Chance, sich wie ein Destiny 2 Veteran zu fühlen!“

Jez
Jez
4 Monate zuvor

„Spitzenausrüstung“ bedeutet nur noch Ausrüstung die über dem regulären Level (960) liegt. Es geht einfach darum für seinen Valor-Reset mehr als ne schlecht gerollte Better Devils zu bekommen, wenigstens das Gleiche, aber dafür auf 962, damit man damit seine gute Ausrüstung aufwerten kann.

vv4k3
4 Monate zuvor

echt? lächerlich. Ich dachte an Ausrüstung wo die Werte bei 60+ mind. liegen

v AmNesiA v
4 Monate zuvor

Die Trials haben einfach etwas von ihrer Magie verloren.
Der Leuchtturm war damals ein Ort, den jeder gerne mal live betreten wollte und nur ein kleiner Teil hat es geschafft.
Osiris war ebenso eine Gestalt, um die sich diverse Mythen geschlungen haben.

Und was ist in D2 passiert?
Auf einmal wurde der sagenumwobene Leuchtturm, die größte PvP Belohnung aus D1, zu einem Social Hub degradiert. Dazu noch optisch verändert und nur als einzelner Raum, wo damals in D1 noch ein ganzes Areal der Osiris Anhänger stand, inkl. Sprungschiff, Geheimräumen etc.
Und dazu kam noch ein total lächerlich inszenierter Charakter in Form von Osiris, womit die Saga Osiris ebenfalls zerstört wurde.

Für mich wurden die Trials von Osiris damit entmystifiziert und haben viel vom damaligen Reiz verloren.
Keine Ahnung wie die jetzt zurückgebracht werden, aber den Stellenwert von damals werden sie nie wieder erreichen.

vv4k3
4 Monate zuvor

einfach nur schade. Da wären Trials mit dem Saint um ein vielfaches geiler. Und anstatt eines Leuchtturmes, eine Kathedrale? Wegen Saint und so? Überall Tauben usw… Bissle Gothic Look alles, düsterer usw.

Gibt so viele Ideen … aber nein, Osiris der Spacken kommt wieder 😂

Kbanause
4 Monate zuvor

Dazu noch optisch verändert und nur als einzelner Raum, wo damals in D1 noch ein ganzes Areal der Osiris Anhänger stand, inkl. Sprungschiff, Geheimräumen etc.

Das war ein ganz anderer Leuchtturm, welcher durch die Kabale/Vex zerstört wurde. Oder hast du vom Leuchtturm in D1 etwa die Public Event Arena gesehen?

v AmNesiA v
4 Monate zuvor

Richtig, da sich der aktuelle Leuchtturm auf den Glasfeldern befindet und der in D1 auf Caloris Planitia. Klar, dass die Sicht da anders ist.
Dann hätte man aber den neuen nicht Leuchtturm nennen dürfen und das innere sehr stark an den aus D1 anlehnen sollen.
Eine klarere Abgrenzung wäre sinnvoll gewesen.
Ich traue Bungie jetzt zu, dass sie das Areal aus D1 so gut wie 1:1 recyceln und uns dann als neu präsentieren.
Hätten sie das von Anfang an so gemacht, wäre es kein Ding gewesen. Dieses Event einfach weiter zu führen, so wie das Eisenbanner. So hat es jetzt einen faden Beigeschmack.

Cameltoetem
4 Monate zuvor

Ich freue mich darauf. Habs nur nicht geschrieben weil ich CoD suchte momentan. Aber PvP immer gut. PvP war für mich schon immer der beste Teil an Destiny. Aber gut das ist bei jedem Spiel so. No PvP No play

press o,o to evade
4 Monate zuvor

achso trials…

solange man nur bygones, spare rations, dust rock, mindbender, erentil, not forgotten/luna, revoker oder beloved spielen kann, sind mir die trials egal!

Jürgen Janicki
4 Monate zuvor

Ist doch ne schöne Auswahl smile

Loki
4 Monate zuvor

Sieht nach meinen PVP Waffen Setting aus. Gute Auswahl! grin

Wrubbel
4 Monate zuvor

Und dabei hieß es doch die Revoker sei der Bezeichnung Spitzenausrüstung nicht wert😬😅

press o,o to evade
4 Monate zuvor

wer hat das gesagt?

Wrubbel
4 Monate zuvor

War doch der allgemeine Tenor als in der Season der Opulenz die Spitzenwaffen vorgestellt wurden.

Jokl
4 Monate zuvor

Die spielt sich super und mit der Kugel zurück, das ist im Komp schon was wert.
Die Ruhe ist auch ne nette Sniper, da gibs eigentlich gesamt ne gute Auswahl finde ich.
Bei den HCs fehlt eigentlich noch TLW, zumindest auf Konsole.
Ansonsten ist dass das Bild :), sind jetzt nicht nur 3-4 Waffen, aber der Rest fällt halt schon ab muss man sagen.
Das Artefakt bzw. die Mods, so wie das jetzt Einfluss nimmt müssten auf jeden Fall deaktiviert werden, meiner Meinung nach im gesamten PvP.

press o,o to evade
4 Monate zuvor

hallo, ich lache immer noch über die comments vom history server rollback von gestern!!

Brehnoa
4 Monate zuvor

Bei Destiny 1 dürfen sie gerne die Trials wieder aktivieren, da komm ich gerne wieder.

CandyAndyDE
4 Monate zuvor

Die Trials haben sie nach dem Personalabgang nicht auf die Reihe bekommen und jetzt soll es auf einmal klappen?
Mir kommt es so vor, als wenn man jetzt notdürftig was zusammengeschustert hat, damit sich die Spieler selber beschäftigen und man keinen großen Content mehr bringen muss.
Es ist zum kotzen, wie Bungie die Spieler abzieht und das Spiel vergammeln lässt.

Mc Fly
4 Monate zuvor

Die Trials als Season-Update question dann müssten die ja auch am Ende Season wieder verschwinden, also den bisherigen Abläufen entsprechend grin

ChrisP1986
4 Monate zuvor

An den Autor Sven:
Eines der schlimmsten Dinge hast du leider im Text vergessen und zwar das extrem miserable MATCHMAKING…
Ich glaube das das für sehr sehr viele ein extremer Grund sein wird, wenn sie daran nicht endlich etwas ändern…
Von der Meta mal ganz abgesehen…😅😅

Jokl
4 Monate zuvor

Meta von Erentil, Pumpen + Hunter (aktuell) + Artefakt mods, da sehe ich einfach keinen Wettbewerb.
Da mir der Tiegel, ob Klassik oder Kontrolle, nicht viel Spaß bringt, spiele ich lieber Comp und da sehe ich ja an der Konstellation schon, wohin das match wohl geht.
Man hat fast immer 3-4 hunter, die den Kram quasi unter sich ausmachen, je nachdem wer besser bunnyhopt und länger/öfter unsichtbar ist.
Fast jeder rennt mit Mindbender/Staub Rock rum, gefolgt von Erentil.
Die Waffen sind das eine, die Fähigkeiten sind halt aktuell nicht ausgeglichen.
Warlock und Titan wirken nutzlos fast schon als Last.
Wenn das in den Trials ähnlich läuft, sehe ich mich wirklich meinen hunter auf PVP Gear rüsten, was mir mittlerweile eh schon im Kopf rumgeht und ich mag die Klasse eigentlich eher nicht.

Mal abgesehen von den Dingen, will ich da nicht gegen 3 Chinesen in der letzten Runde verkacken, weil die Host sind und nur 1 von 3 Patronen gewertet wird.

Die Hackerprobleme sind wohl eher PC Sache, wobei ich da gelesen habe, dass das auf Konsolen wohl kein Mythos mehr sei.

Wir sind Clantechnisch auf PVE gepolt und wollen unbedingt einen neuen Raid, da uns sonst die Füsse einschlafen, Destiny ist nun mal eher auf PVE ausgelegt und das darf halt nicht zu kurz kommen, da wären sicher mehr Leute angepisst als umgekehrt.

Trials 1 zu 1 kopieren, sehe ich kritisch und es würde ebenfalls ne Menge Kritik geben, vor allem wenn sie dafür Geld wollen.

Das sind jetzt nur meine Eindrücke dazu und ehrlich gesagt seh ich das für 10€ nun mal nicht, zumindest nicht ohne Qualitätsmängel.
Davon haben wir erst gestern wieder eine Kostprobe erhalten, die im Grunde aber nur eine weitere Spitze der letzten Monate aufgezeigt hat.

Jupp911
4 Monate zuvor

Naja das die neue Season wieder nen 10er kostet finde ich ok. Auch für die altuellen Seasons. Für ein paar Stunden bzw. Tage bringt jeder Season Pass auf jeden Fall was und nen 10er geb ich in jeder Bar schon für 2 Drinks aus wovon man dann nur ein paar Minuten was hat.

Jokl
4 Monate zuvor

Ich sehe nicht das so viel für 10€ realisierbar sind, um die Qualität zu gewährleisten seh ich da eher nen Zwanziger nötig.
Kurzum den Satz mit den 10€ hast du missinterpretiert oder ich hab mich da nicht deutlich genug ausgedrückt smile

Nikushimi
4 Monate zuvor

Hier, ich spiele Jäger. Allerdings nur aus zwei Gründen.
1. Ich hatte damals bei D1 mit ihm angefangen, weil mir die Beschreibung am besten gefallen hat.
2. Weil er sich für mich persönlich am besten spielt.

Mit dem Titan hatte ich erst zu Taken King gestartet und mit dem Warlock erst zu Rise of Iron.

Wenn wir zur Meta kommen wollen, hast du Jötunn vergessen zu erwähnen. ^^
Die kann ich auch nich leiden. Und spiele damit auch nicht. Hatte sie mal ausprobiert, aber ist nichts für mich.

Mit dem Jäger bin ich aber kein Bunnyhopper, die gehen mir auch tierisch auf die Nerven. Unsichtbar spiele ich gelegentlich, aber eher nutze ich Klingenfeuer.

Bei Waffen nutze ich überwiegend Plusquamperfekt und Telesto. Ich liebe die Telesto. Hatte mich in D1 mit ihr angefreundet. Arkusjäger, unsichtbar und Telesto. Mittlerweile bin ich gut genug um ohne Unsichtbarkeit auszukommen. Und ich war froh, als Telesto zu D2 kam.

Als Alternative spiele ich fast genauso oft Krönungsansprache und dazu Zerberus+1, seit neuestem aber auch Bastion. Ich steh total auf Fusionsgewehre.

Sniper benötigt meiner Meinung nach den meisten Skill, damit kann ich aber nich umgehen.
Dann kommen die Fusionsgewehre, da kommt es auf das Timing an.
Und dann die Pumpen, wo man meiner Meinung nach fast gar kein Skill brauch. Zumindest kann ich damit nich umgehen.

Was mir im PvP noch ein Bisschen mehr aufn Sack geht als die Bunny Hunter, sind die Warlocks mit ihrer Arkusseele oder der Hand-Super-Nova, die genauso viel Schaden macht wie eine normale Novabombe und einen permanent Instant wegholt, aber nur meine Meinung ^^

Zeno
Zeno
4 Monate zuvor

Telesto und Jötunn sind die No Skill Noobwaffen überhaupt. Wer sowas im Komp spielt gehört da nicht hin. Wobei die Telesto besonders hinterhältig ist. Einfach nur ekelhaft. Hast du das nötig?

Dat Tool
4 Monate zuvor

So ein Unsinn. Mir geht die Jötunn auch auf den Sack aber von der werde ich weniger geholt als von einer Erentil oder der Gedankendreher. Es kommt doch immer darauf an wie man es kontert und wenn man nicht lernt es zu kontern dann greift man zu Worten wie Noobwaffen no Skill etc bla bla bla

Der_Frek
4 Monate zuvor

FInde das auch immer gut ^^ Das kommt dann von Leuten, die mit Mindbender und Stompees auf 8 meter one-shotten, Beloved, mit dem Bullet Magnetismus des Todes oder Revoker benutzen, die am leichtesten zu benutzenden HCs und dann erzählen sie dir was von kein Skill, wenn jemand was anderes benutzt ^^

Loki
4 Monate zuvor

Letztens einem Komp Streamer ( Kujay oder so ) zugesehen, welcher sich königlich über Bogen und Sniper ausgelassen, dass die viel zu stark seien. Sein Setting war Notration, Mindbender und Warcliff, natürlich mit Stompees und Mobility 100.

Das war genau mein Humor. Keine Frage der hat auch mit anderen Waffen Skill, aber man hat so richtig gemerkt wie es ihn angekotzt hat von solchen Waffen gekillt zu werden.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Ich spiele mit Scoutgewehr, Automatikgewehr oder meiner sauer verdienten Nicht Vergessen. Ich spiele keine Pumpe, Geliebt oder sonstige angeprangerten Waffen. Und ich bleibe dabei ,alle Entfernungsoneshotwaffen am besten noch gepaart mit Flächenschaden sind Noskill Noobwaffen und einfach nur ekelhaft. Draufhalten ,grob zielen , Treffer. Während ich im Komp meine NV erspielt habe bin ich von 100 Mal 60 mal von Jotünn , 20 mal von anderen Fusis und Granatwerfern und den Rest von Könnern mit Handfeuerwaffen und anderen Kinetikwaffen aus dem Spiel geholt worden. Ausweichen oft nicht möglich, weil man in einem Gang steht oder der Gegner auf einmal vor dir steht ohne auf dem Radar angezeigt zu sein.

Nikushimi
3 Monate zuvor

Wie jemand anderes hier schon schrieb, bei dem Schaden, den Handfeuerwaffen austeilen, hat das wenig mit Können zu tun.

Ja, das mit dem Radar finde ich auch häufig äußerst ärgerlich.
Aber mit dem Fusionsgewehr schieße ich nicht aus der Entfernung, da gehe ich schon eher auf kuschel Kurs. Gibt ja aber auch mehr als genug Pumpen die über 3/4 der Map oneshoten.

Nikushimi
4 Monate zuvor

Vielen Dank, ich muss dir da voll zustimmen.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Erentil ist mir diese Saison genau 2 mal begegnet. Jötunn in fast jeder Runde. Mit Schrotflinte kills zu machen hat für mich eher was mit können zu tun als mit einer Fusi aus der Distanz. Damit meine ich nicht die Eckensteher sonder die , die offensiv auf dich zu rennen und im Rutschen versuchen dich rauszunehmen. Die kann man schon kontern. Die einzige Möglichkeit einen Jötunn schuss zu kontern ist ausweichen wenn die Entfernung ausreicht. Oft geht das aber nicht weil man gerade in einem Tunnel oder ähnlichem läuft oder von hinten aus der Distanz plattgemacht wird. Einen Schrotflintenspieler sehe ich meist auf mich zurennen und kann ausweichen oder kontern. Meistens.

Nikushimi
3 Monate zuvor

Dann hast du diese Saison noch nicht viel Komp gespielt. Erentil ist genauso oft vertreten wie Jötunn und Streben des Gedankendrehers oder Staub Rock.

Also Pumpenspieler sehe ich nicht auf mich zurennen. Das sind die, die durch die Tunnel huschen und aus einer Ecke warten oder aus dem Loch rausgerutscht kommen und dann ihre Schüsse abgeben.

Und wenn man weis, das der Gegner mit Jötunn spielt und durch Tunnel schießt wo das ganze eigene Team steht, dann lauf halt nicht in den Tunnel. Lauf nen anderen Weg, vielleicht einen, wo es nicht so beengt ist. Skill hat auch was damit zu tun sich auf die Situation einzulassen und sich eventuell dem Gegner anzupassen.

In letzter Zeit so oft Matches gehabt, wo entweder mein Team oder das gegnerische Team mit der Situation überfordert war. Dann hat das Team was neues ausprobiert und sich dem Match angepasst und auf einmal waren die Verhältnisse umgekehrt. Dann war das andere Team überfordert und dann hat sich dieses Team den Verhältnissen angepasst. Aber dabei hat selten einer seine Waffen gewechselt. Es wurde immer der eigene persönliche Spielstil beibehalten. Das ist für mich der beste Skill den man haben kann.
Einfach nur Waffen nutzen die gut sind oder sein könnten hat für mich wenig mit Skill zu tun.
N Kumpel zum Beispiel spielt keine Scoutgewehre, weil es nicht seinem Stil entspricht.

Und jemanden von hinten wegholen oder flankieren hat auch was mit Skill und Taktik zu tun, wenn du damit nicht umgehen kannst, wenn dich jemand von hinten wegholt, dann zeigt das nur wie unachtsam du wahrscheinlich bist und eher weniger Skill hast, da du dich nicht auf die Situation einlässt.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Ich habe die ganze Saison fast jeden Tag Komp gespielt. Deine Einstellung zu Skill sagt mir nur dass du deinen nichtvorhandenen Skill hier verteidigst und natürlich deine Mitspieler keinen haben. Für den Destiny 2 Waffenproffessor der du hier sein willst schreibst du so einen Müll zusammen. Mit HC muss man nicht zielen. So ein Stuss. Hast du dir denn die Nicht Vergessen erspielt? Oder den Midakat? Im Moment dominieren andere waffen das PvP. Dann schreibst du wie oft du von Pumpenspielern aus einer Ecke rausgeholt wirst, wirfst anderen aber mangelnde Aufmerksamkeit vor. Und ich bleibe dabei .In 100 Komp Matches bin ich genau 2 mal einer Erenthil begegnet und mindestens 80 mal der Jötunn!

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Einen Spieler der irgendwo in einer Ecke lauert und dich aus der Distanz von hinten raus nimmt kannst du auf dem Radar nicht sehen. Das Radar hat eine sehr beschränkte Reichweite. Hat also nichts mit mangelnder Aufmerksamkeit zu tun.Noch ein Quatschstatement von dir!

Kbanause
4 Monate zuvor

Dann sollen aber auch die ganzen „Nicht Vergessen“en Luna-Spieler aus dem Quickplay draussen bleiben. Einfach nur ekelhaft. Diese Schwitzer haben dort nichts suchen.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Gib dir Mühe und verdien sie dir. Dafür muss man nämlich schwitzen, außer manche Noobs kaufen sie sich oder lassen sie von Könnern erspielen. Wenn du sie dann hast spiel mal erst damit bevor du über diese Waffen urteilst. Mit denen zu treffen hat mit Skill zu tun. Da muss man nämlich zielen und treffen. Wenn du Glück hast bist du dann schneller als der Jötunn Noob der vor dir steht. Wenn du Glück hast. Übermächtig sind die seit dem Nerv auch nicht mehr. Es gibt Random Handfeuerwaffen mit denen du von einem geübten Spieler und den richtigen Perks, Mods auch mit der Luna/NV verlierst. Die Vertrauen z,Bsp. und die Scharlach.

Kbanause
3 Monate zuvor

Ich komme mit Handfeuerwaffen überhaupt nicht klar, also wieso sollte ich mir dann den Stress antun und mich zu den Schwitzern ins kompetitive begeben?
Ich habe in Jahr 1 schon gesagt: Nicht die Spielmodi sind schuld am aktuellen Zustand im PvP, sondern die Spieler. Nur weil für die 5% Schwitzer im PvP nicht genug Opfer in der kompetitiven Liste zu finden sind und sie nun für Siege arbeiten müssen, weil die, die noch spielen, genauso gut und/oder besser sind, brauchen sie nicht die Spieler aus der Quickplay-Liste vergraulen. Und eine mögliche Rückkehr der Trials wird daran auch nichts ändern.
Und ich bin auch der Meinung, dass Handfeuerwaffen im PvP noch viel zu stark sind. Die gehören kräftig generft. Und bevor du jetzt meckerst: Die TTK von Handfeuerwaffen ist NIEDRIGER als die von schweren Maschinengewehren. Warum? Warum sind Waffen, die Schwere Munition benötigen, schächer als welche, die Primär-Munition benutzen? Jede andere Schwere Waffe tötet bei einem präzisen Treffer direkt, nach max. Treffern ist jeder Gegner tot. Bei Maschinengewehren benötigt man dafür mind. 5 Treffer.

Wenn du sie dann hast spiel mal erst damit bevor du über diese Waffen urteilst. Mit denen zu treffen hat mit Skill zu tun. Da muss man nämlich zielen und treffen.

Man muss zielen um zu treffen? Dann hast du wohl einen Artikel hier übersehen:
Video zeigt: Im PvP von Destiny 2 müsst ihr nicht mal richtig zielen, um zu treffen

Nikushimi
4 Monate zuvor

Das ist Unsinn was du schreibst.

Die Jötunn macht Flächenschaden, wodurch man teilweise schon gut Zielen und anvisieren muss um dann richtig zu treffen (krieg ich aber nicht so gut hin) und ist Zielverfolgend, genauso wie die Wahrheit oder Wardcliffspule, die von den meisten Pumpen und Erentil-Spielern genutzt werden. Und das sind dann so kleine Jammerlappen, die heulen das Telesto und ähnliches ne Noob-Waffe ist, aber selbst nicht besser sind und es nicht raffen.

Es ist Komp, wie du es selbst schon sagst, und da sollte man nicht nur mit der Pumpe in der Hand umspringen wie n Karnickel. Man sollte, vor allem gegen gleichwertige Spieler, auch bedacht und überlegt vorgehen.
Falls du es nicht weißt,… mit der Telesto kann man wunderbar Fallen stellen, genauso wie andere Spieler das mit ihren Impuls-, Nova-, Rauch- und Was-sonst-noch-so-Granaten auch tun. Also ja, hab ich nötig. Bezeichnest du also in Zukunft Telesto-Spieler und ähnliches als Noobs, dann denke in Zukunft daran das Granaten der Telesto ähnlich sind und lass die Finger von den Granaten, denn diese werden nur von Noobs benutzt. Nutzt du Granaten, dann bist du ein Heuchler, dessen Worte nichts Wert sind.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Was für ein Quatsch. Ich stelle keine Fallen und lauer in der Ecke mit der Pumpe oder Sniper. Genau das ist für mich dreckiges Spielen. Seit wann muss man mit der Jötunn gut zielen? In die Richtung halten reicht. Wenn eine Gruppe in einem Gang steht sind die alle auf einmal weg. Du hast echt kein Schimmer was du hier schreibst. Gut, jeder fängt mal an im Komp und will Erfolg. Aber ein bisschen Ehrgeiz sollte man schon auch entwickeln. Ich bleibe dabei diese von dir gelobten und genutzten Waffen sind Noobwaffen. Dafür braucht es keinen Skill. Die versauen das Komp. Sinkende Spielerzahlen und massenhafte Kommentare darüber belegen es. wie du hier Granaten mit der Telesto vergleichst, au weia. Du bist echt der Auskenner. Da ziehe ich mal den Hut!

Nikushimi
3 Monate zuvor

Ja, taktisches spielen kann dreckig sein. Und wenn eine Gruppe gemeinsam in einem Gang steht obwohl die vermutlich wissen, das Jötunn gespielt wird, zeigt das nur, dass das nicht die hellste Leuchten sind und das sie einfach nur wollen, das jeder das Spiel spielt, wie sie es gerne hätten. Was ziemlich egoistisch ist.

Du darfst gerne dabei bleiben und sie weiterhin als Noobwaffen betiteln, ist dein gutes Recht, aber versauen tun sie Komp nicht. Das tun Spieler mit Erentil und den immer gleichen Pumpen. Das Spiel fährt sich fest, da es immer nur das selbe gespielt wird. Es gibt keine Individualtät, jeder spielt den selben Rotz und das hat wenig mit Skill zu tun.

Und ja, ich kenne mich sehr gut aus.^^

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Ok, du bist also die hellste Leuchte und der aller Beste mit den höchsten Skills im Komp und alle anderen haben keine Ahnung und brauchen dringend Komp, Waffen und Destiny 2 Unterricht bei dir. Na zeig mal deine Erfolge. Welche Abzeichen, Plaketten, Komp Waffen und Goldmedaillien hast du ( nicht deine Kumpel für dich)denn erspielt?
Ich glaube nicht so viel. Bist nur eine kleines Bigshout. Wahrscheinlich sind bei dir auch immer die Lehrer in der Schule schuld wenn du was nicht verstanden hast. Ich schreibe hier kritisch über Noobwaffen, die das PvP domminieren du beleidigst die Spielerbasis als nicht die hellsten Leuchten und sonstiges. Lustig ist auch dass du dir oft selbst widersprichst in deinen Kommentaren. Ich finde alles was du schreibst ist kompletter Müll und für die Tonne.

Nikushimi
3 Monate zuvor

Der Einzige der hier beleidigend ist bist du, und das kriegst du selbst noch nicht einmal mit, so verblendet bist du. Und wie immer bist du nicht in der Lage konstruktiv zu bleiben. von dir und deinem lächerlichen Niveau hab ich genug, also rate ich dir, keine Kommentare mehr unter meine zu setzen, sonst melde ich dich. Widersprechen tue ich mir auch nicht, du bist derjenige, der von mir geschriebenes aus dem Kontext reißt und falsch wiedergibt.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

„zeigt das nur, dass das nicht die hellste Leuchten“ Das hast du geschrieben. Ganz klar eine Beleidigung und unsachlich. Also erstmal bei dir selber schauen und dann das Echo auch ertragen.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Man kann deine Geschriebenes aus keinem kontext reißen weil es keinen gibt nur Widersprüche. Einmal schreibst du du spielst gerne und oft Fusionsgewehre (Ich steh total auf Fusionsgewehre)dann schreibst du eigentlich magst du die doch nicht. Alle Welt schreit und schreibt darüber dass die jÖTUNN das PvP dominiert. Sogar Bungi hört und sieht das. Du schreibst aber man sieht die kaum mehr im PvP. Wessen Wahrnehmung stimmt denn nun? Ich glaube deine auf jeden Fall nicht.
Wenn du nicht möchtest dass deine Posts kommentiert werden dann schreib hier keine. Im Übrigen sind deine Posts voll von Vorurteilen und Beleidigungen gegenüber Spielern die mit anderen Waffen als du sie benutzt besser spielen als du.

Mc Fly
4 Monate zuvor

Pumpen brauchen deiner Meinung nach fast gar keinen Skill und du kannst damit nicht umgehen……. Hmmm grin

Nikushimi
4 Monate zuvor

Jupp, kann auch im PvE damit nicht umgehen. Die Aussage mit den Pumpen nicht zu ernst nehmen.
Der Eine kann mit Pumpen besser umgehen, der andere mit ner Sniper und wieder einem anderen liegt beides nicht, hat dafür aber ein Händchen für Fusis.
Spiele auch oft nur Scout/Impuls, Scout/Automatik oder Automatik/Impuls. Hab damit gelernt sehr gut umzugehen im Komp und weiß seitdem dass da auch ne Menge Skill gehört, mit ausschließlich Primärwaffen Sniper und Pumpen/Fusispieler wegzuholen. Jeder ist halt nur so gut, wie er mit den jeweiligen Waffen umgehen kann und wie er gegen seine „Schwächen“ kontert^^

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Dann musst du aber sehr schwach sein wenn du nur mit Telesto und Jötunn spielst und uns das hier noch als Können verkaufst.

Nikushimi
3 Monate zuvor

Diese Aussage ist völlig aus dem Kontext gerissen. Ich habe mit keinem Wort gesagt, das ich nur Telesto spiele. Falls du richtig lesen kannst, was ja offensichtlich nicht der Fall ist, dann hättest du folgendes gelesen:

Spiele auch oft nur Scout/Impuls, Scout/Automatik oder Automatik/Impuls. Hab damit gelernt sehr gut umzugehen im Komp und weiß seitdem dass da auch ne Menge Skill gehört, mit ausschließlich Primärwaffen Sniper und Pumpen/Fusispieler wegzuholen.

Meine Lieblingskombi ist da immer noch Zerberus+1 mit Krönungsansprache.

Aber du liest scheinbar nur, was du glaubst gelesen zu haben.
Und falls du es in einem meiner ersten Kommentare nicht gelesen haben solltest, ich kann die Jötunn auch nicht leiden und spiele sie auch nicht.
Auf Aufmerksamkeit ist ja nicht so deins, deshalb wirst du ja oft genug von hinten weggeholt.

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

schon blöd daß die Bunny Hunter nicht einfach stehen bleiben für dich um sich mit deiner Jötunn oder Telesto oder anderes Draufhaltnoobfusi abballern zu lassen. Da musst du dann auf einmal gut zielen und schon aufgeschmissen. Tja , Noobpech halt. Bei deiner Aufzählung hast du noch den Schulterangriff des Titan vergessen. Oder doch nicht? weil er gar nicht an dich rankommt und sieht da du bestimmt in irgendeiner Ecke rumgammelst und wartest bis dir einer zwangsläufig vors Noobwaffenrohr läuft. Schon beeindruckend wie du deinen fehlenden Skill hier verteidigst und uns dein Fachwissen verkaufst. Respekt!

Nikushimi
3 Monate zuvor

Schon wieder nicht aufgepasst? Ich spiele noch immer keine Jötunn, schon blöd, wenn dein eigenes Hirn so vollgestopft mit Scheiße ist, das es eine solch simple Information nicht mehr aufnehmen kann oder? Ich bemitleide dich. Vielleicht. Wohl eher nicht…

Jupp911
4 Monate zuvor

Für die PvP Spieler würde ich mich freuen das Sie ihren Hardcore Modus zurück bekommen. Vielleicht verschwinden die ganzen Schwitzer dann auch endlich wieder aus den comp Listen das normale durchschnitts Spieler auch mal wieder ne Chance auf Fabled haben was mit dem aktuell sehr schlechten MM kaum möglich ist. Aber gerade das grotten schlechte MM und der generell sehr unausgewogene PvP Modus muss sowieso stark überarbeitet werden sonst gehen die Trials noch mehr in die Hose als Prüfungen der Neun.
Also sehr viel Arbeit für die Jungs von Bungie denn wenn das PvP so bleibt und kein neuer guter PvE Content mit der nächsten Season kommt können die D2 leider eh beerdigen.
Derzeit steht der Sarg leider schon offen da…ich würde das echt ungern sehen das es zumindest für mich keine anständige Alternative für diese Art Spiel gibt oder zumindest keine die mir gefällt.

Roland
Roland
4 Monate zuvor

Durchschnittsspieler und fabled? Diese Kombi passt nicht

huhu_2345
4 Monate zuvor

Naja, Spiele sowohl PvE und PvP gerne und so richtig freuen kann ich mich auch nicht.
Bei der aktuelle Season hatte ich bisher kaum Lust auf das Obilisken gefarme und auch beim Korridor musste ich mich durchquälen um alle 19 Lore Seiten zu holen, dass war früher noch anders.
Die Sonnenuhr brauche ich glaub ich nicht zu erwähnen.
Die aktuelle Meta im PvP macht mir auch keinen Spass, bisher hatte ich so um die 5 Rücksetzungen im Tapferkeitsrang und ca. 3500-4000 Ruhm Punkte pro Season. Mal mehr mal Weniger.
In der aktuellen Season habe ich glaube ich ca. 3 Matches gespielt.
Falls die Trials in ihrer alten Pracht zurückkehren hoffe ich zumindest auf eine Solo Playlist.
In meinem aktuellen Clan gibt es nicht viele PvP begeisterte Spieler.
Aber mal schauen und abwarten was die Season so bringt.

Alfred Tetzlaff
4 Monate zuvor

Was Destiny am nötigsten braucht ist motivierender Content für den es sich lohnt zu spielen und Power/Armor/Waffen/Artefakt/Mods etc. zu grinden/farmen. Davon gibt es aktuell zu wenig bis gar nichts.
Trials bedient dabei eine ganz spezifische Spielerschaft die (eher hardcore) PvP-Affin ist. Als Hauptattraktion für eine Season ist das zu wenig, besonders wenn dann wieder kein Raid kommt. Den braucht Destiny nämlich viel nötiger als Trials.

BaioTek
4 Monate zuvor

Zu wenig, zu spät… grin

Nein ernsthaft, auch für mich hat D2 leider seinen Zenit überschritten. Bin komplett motivationslos und wenn ich mich einlogge, hält das nicht länger als ein paar Minuten, bevor ich mich anderen Dingen widme – aktuell Division 2, wie wohl viele Andere auch :D.

Die Trials haben mich schon damals kaum interessiert. Bin kein PvPler und hab es auch bloß gespielt, wenn nötig. Den Stress tu ich mir nicht an und auch bei mir sind viele mittlerweile abgewandert.

Lasst euch bloß noch was einfallen Bungie, sonst geht ihr dieses Jahr wirklich unter.

Letztens freute ich mich noch, als ich vom 7-Jahres-Plan hörte, den Bungie noch für D2 plant. Mittlerweile würde ich mir wünschen, D3 würde schon Ende des Jahres mit der neuen Konsolengeneration anrücken und vieles anders machen… traurig.

kotstulle7
4 Monate zuvor

Problem ist, der Zeitpunkt…es wird in der jetzigen Situation die Leute nicht hervorlocken

Alitsch
4 Monate zuvor

Ich finde es beunruhigend um ehrlich zu bleiben.
Das Bungie langsam aber sicher der D2 ein Stempel aufgesetzt hat und dieser Tendenz nicht nur beim Trials bleibt.
Wenn Ich mich nicht Irre es war Herr Schumann der es als Crux fürs D3 bezeichnet hat, falls D2 am Ende schwächelt.
Zu viel Skepsis und Missvertrauen. (beides berechtigt)
Ich meine nur wir freuen uns nicht gerade so richtig über das was uns genommen wurde und zurückgegeben wurden.
Und das hatte Lange gedauert, da fehlt einen sehr schwer auf etwas ganz Neuem zu hoffen, da Ich nicht annähernd das Gefühl habe das wir D1 Niveau erreicht zu haben.

The hocitR
4 Monate zuvor

Freue mich auf die Trials und hoffe dass sie genau in ihrer Ur-Form wieder zurück kehren, alles andere wäre ne herbe Enttäuschung für mich. An dem Modus hätten sie nie etwas verändern dürfen. Wenn’s nach mir geht können sie auch die alten Rüstungen sowie Embleme 1:1 ins Spiel übertragen. Bin mir auch zu 99,9% sicher dass die Trials kein Inhalt des Seasonpass werden. Bungie ist zwar dumm und ihnen ist einiges zuzutrauen, aber so dumm sind sie auch wieder nicht.

KushiRecordZ
4 Monate zuvor

Bungie ist zwar dumm und ihnen ist einiges zuzutrauen, aber so dumm sind sie auch wieder nicht.

Bungie: Hold my Beer

Felwinters Elite
4 Monate zuvor

Also ich muss ich sagen dass ich mich erstmal auf trials freue. Mit fremdaccouts komme ich weit über 300 Makellose Tickets. Aber selbst als trials vielspieler kommt bei mir kein Hype auf . Denn ich muss auch leider allen Kritikern recht geben. Ich befürchte dass trials als letzte Option für die größte Content Dürre aufbewahrt wurde . Dementsprechend erwarte ich vom pve noch weniger Inhalt wie diese Saison. Dass trials überhaupt als neuer Content im Season Pass (Falls es so sein sollte) angepriesen wird, finde ich das sehr schwach.

Die pvp Meta finde ich sogar aktuell relativ gut. Es gibt sehr viele starke Waffen Klassen und man sieht immer einen guten mix . Allerdings gibt es aktuell auch hier das Problem, welches bungie in d1 verzweifelt lösen wollte und letztlich daran gescheitert ist. Das ist die Dominanz von Spezialwaffen.

Letztlich hält sich noch die Freude in Grenzen, da die Erfahrung einfach zeigt , dass bungie nicht auf uns hört und immer sein eigenes Ding macht. Trials war so lange weg. Und Eliminierung gibt es jetzt auch schon länger im Spiel. Es wäre leicht gewesen ToO 1zu1 zu kopieren. Aber dann hätten wir es schon lange haben müssen. Ich erwarte dass ein trials mit einigen Änderungen kommt. Aber ob das gewünscht Änderungen von den Spielern sind, oder am Ende eine bungie Vision und wir in Panzern fahren überspitzt gesagt wird sich noch zeigen.

Daher einfach nicht zu sehr hypen lassen und gucken was am Ende bei raus kommt.

Ich würde mir einfach nur wünschen, dass die Verbindung im Vordergrund steht anstelle Skillbased und es regelmäßige Lootupdates gibt um die Spieler zu motivieren.

Alex
4 Monate zuvor

PvP mit Panzern, mir wird gerade Bewusst wie geil sich D2 für so Unreal Tournament Eroberungs Gameplay mit Fahrzeugen eignen würde, das wäre mal was neues und innovativ für D2 würde ich mehr feiern als einen Trials Aufguss. ^^

Baujahr990
4 Monate zuvor

Ja geil wäre ein Open World PvP, so wie bei Battle Field z.B.

Der_Frek
4 Monate zuvor

Vielleicht ist auch noch keiner aufgeregt, da die Spatzen das von den Dächern pfeifen + alles durchs Datamining schon bekannt ist. Dazu kommt, ich sage das jetzt einfach mal frei heraus:
PvP macht derzeit einfach keinen Spaß mehr!

Die ganzen Waffen wie Erentil und Co müssten erstmal eingenordet, andere Waffen einen kleinen Buff erhalten. Die Playlisten müssten überarbeitet werden und vom Loot fange ich jetzt gar nicht mal erst an. Cheater überrennen die PC Spieler, auf der Konsole ist man vor M+T Spielern nicht mehr sicher und durch mangelnde Einstellmöglichkeiten am Controller z.T. hilflos deren Movement ausgeliefert.

Momentan ist da einfach die Luft raus und PvP in Gänze ist einfach eine von vielen Aktivitäten geworden, auf die man keine Lust hat, obwohl man es „machen müsste“. Trials alleine ändern daran nichts. Und ich denke, es ist einfach mal richtig skeptisch an die Sache heranzugehen, so kann man wenn nur positiv überrascht werden.

Alex
4 Monate zuvor

Weis nicht, ich müsste erstmal wieder trainieren keine einzige Runde pvp gespielt diese Season, einfach weil es keinen Bock macht und an der Meta und Sandbox die mich langweilt wird sich wenig tun nehme ich mal an, also keine Ahnung.. zudem fande ich das Art Design der Trials der Neun Waffen nice, diesem Ägyptischen Feeling kann ich wenig abgewinnen.
Zudem wenn es nur eine pvp Season wird werde ich diese sicherlich ignorieren wie damals die Gambit Season.
Vermute aber das es nicht unbedingt Season Kontent wird, ansonsten müsste der ja wieder verschwinden nach der Season und damit würde man ja alle PvPler total verarschen.
Ach mal schauen meine Destiny 2 Wut flacht eh gerade ab da ich gut Spaß in D1 habe, btw.. gott sind strikes da hart im vergleich zu D2, gut kann auch am schlechten Controller Aim liegen. ^^

Torchwood2000
4 Monate zuvor

Geht mir voll am Allerwertesten vorbei. Trials waren schon immer und werden immer ein Modus für die Cracks und Pros sein. Ich habe in D1 mal mit ein paar Kameraden versucht, da was zu reissen, hat aber relativ desaströs geendet. Die Kumpels von damals spielen schon längst nicht mehr Destiny und selbst wenn, würden wir uns das nicht mehr antun. Und zur mangelnden Reaktion: Ich habe schon immer gesagt, dass es nur ein ganz kleiner Teil der Spieler ist, die Trials spielen, aber dafür halt ziemlich laut auf Reddit vertreten sind.

Millerntorian
4 Monate zuvor

Man stösst beim Stöbern doch manchmal auf inhaltliche wirklich gute Perlen…treffender als du kann man es nicht sagen

Ich habe schon immer gesagt, dass es nur ein ganz kleiner Teil der Spieler ist, die Trials spielen, aber dafür halt ziemlich laut auf Reddit vertreten sind.

Sehe ich ähnlich (ist auch ein wenig wie die Raid-Fraktion hinsichtlich PVE). Trials waren ein Modus, der doch den wenigsten dauerhaft vergönnt war. Sprich (zumindest in D1); es waren viele bestrebt, mal den Turm zu erreichen; möglich war es gemessen an der Masse an Destiny-Spielern aber den wenigsten.

Auch die oft gehörte Argumentation, Trials hätten D1 bis zum Ende am Leben gehalten, muss ich revidieren. D1 hat von der Einzigartigkeit der Strikes, der Raids und der Variation des Lootpools gelebt; gepaart mit einem Spielerlebnis, welches in dieser Form früher nicht existierte und für alle neu war. Dann noch ein Gunplay, welches seinesgleichen suchte und immer noch sucht…fertig war und ist die Laube.

Ich glaube durchaus, dass es auch in D2 Tonnen an Usern gibt, die einfach nur stillschweigend das Spiel genießen und gut unterhalten werden. Auch in Zukunft. Mit oder ohne Trials. Ob PVE oder PVP-Ausrichtung; eigentlich sind sie ganz happy…nur liest man die eben nie. Und sie streamen selten. Im Gegensatz zu den großen Lautsprechern unserer Hüterzunft. Da verstehe ich diese kontinuierliche Einfordern, denn wer will schon immer mit Playstation Drumkit rumklöppeln oder barfuß auf der Tanzmatte ballernd seine Zuschauer unterhalten (wobei…ich find’s toll anzuschauen..Hut ab!)? Wenn ich Profi (worin auch immer) wäre, würde ich mich auch schnell in der Amateurliga langweilen.

Tja, Reden ist eben Silber und Schweigen Gold…bedauerlicherweise ist lauthals Rumkrakeelen aber die neue Meta…

vv4k3
4 Monate zuvor

Destiny hat einfach andere Probleme.
Ich fliege zur Zeit satte 5min zum Turm … Inventar ruckelt mega … Perfomanceprobleme beseitigt? Sehe ich nicht.
Zudem wie schon im Artikel erwähnt, gegen Hacker kann man nicht vorgehen. Die Sandbox empfinde ich momentan als negativ durchwachsen. HC haben immer noch die beste TTK, Shotguns und Fusions haben immer noch eine krasse Reichweite.
Und die Trials kommen einfach zu spät. Mein ganzer Clan ist inaktiv. Ich habe noch nie so wenig gespielt. Und ich frage mich, ob ich überhaupt Lust auf die Trials habe…

Wenn alles andere endlich gefixt wurde und das Spiel vom Aufbau mir endlich nicht mehr auf den Sack geht, dann ja – die Trials können kommen und ich werde daran teilnehmen. So? keine Ahnung …

Marki Wolle
4 Monate zuvor

Also könnte man Destiny im Moment so beschreiben: Wacklig wie ein Kartenhaus 🤔

vv4k3
4 Monate zuvor

Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wenn die sogar Trials verkacken … dann ist Schluss mit D2. Also für mich. Dann ist einfach zu viel passiert, was ich nicht mehr hinnehmen kann. Ich zahle ja nicht mehr für Content, deswegen bin ich nicht so angefressen wie manch einer. Aber ich will nicht wissen wie viele abspringen werden, wenn die Trials scheisse sind …

Antester
4 Monate zuvor

TLW, Erina, Sturm liegen bei den HC vorn, der Rest liegt bei 0,80 plus. LoW 0,20, Schwingen 0,67, Redrix 0,67. Einige MPs und Automatiks liegen unter 0,80.
Wo haben da HC die beste TTK?

vv4k3
4 Monate zuvor

Ich hätte noch dazu schreiben sollen, dass ich damit nicht die optimale TTK meine, sondern das Zusammenspiel zwischen TTK und Handhabung der Waffengattung und Distanz. Es ist halt deutlich einfacher jemanden mit einer guten HC zu erledigen, wie mit einem guten Automatikgewehr. Deswegen läuft ja jeder mit einer HC rum.

Und du hast oben Special und Primary aufgezählt bei der TTK. Klar haben Special eine höhere TTK. Aber die Schwingen haben keine 0,67. Das war glaub ich eine 0,77

Antester
4 Monate zuvor

In der Post LH Nerf Liste die ich habe sind halt einige Waffen gelistet die deutlich unter 0,80 liegen, das mit dem HC-Rangenerf bietet einige Alternativen zu HC, klar sind die gut, aber eben nicht überragend wie früher. Gegen ne Randy oder Mida ziehst du auf über 28m den kürzeren und ein Impuls haut dich so derbe aus dem Scope. Das Problem sind mMn eindeutig Fusis.

Marki Wolle
4 Monate zuvor

Ich bin ja selber mehr ein PvEler über die Jahre geworden, aber das Argument das sich diese Season nur um die Trials drehen könnte ist definitiv hinfällig. Um genau zu sein seit das System der Seasons eingeführt wurde, wurden schon nicht mehr alle Bereiche bedient.

Aber ich freue mich sehr, endlich wieder ein Rage Modus der es Wert ist bei Twitch auch verfolgt zu werden.
Ein Modus nur für eingespielte Teams, also die Besten der Besten^^ deshalb auch 3vs3 4 Leute pro Team sind einfach schon zu viel.

Patrik B.
4 Monate zuvor

Finds ja immer wieder lustig, wie sich so viele leute anhand vermutungen wegen gefundener daten in etwas reinsteigern, was von offizieller seite noch gar nicht bestätigt wurde. Dabei sollte doch mittlerweile jeder wissen, das bungie immer wieder die dataminer verarscht mit fake daten, in der hoffnung das die schnüffler mal die klappe halten… 😂
Wenns nach datamining ginge, hätts seit letzten sommer in jeder season die gjallarhorn gegeben, nur weil man daten fand die aufn solar exo rocket hinwiesen und wo isser nun? Kommt bestimmt nächste season 😂😂😂.

Einfach mal abwarten bis was offiziell ist, dann kanns gerede ja gern los gehn, alles andere is spekulation und führt nur zu mehr enttäuschung wenns doch nix wird….. Aber mir ja im prinzip egal, zumindest bei dem thema, ob verarsche oder nicht, nächste season wird eh wieder mehr fehler ins game bringen, als spielbarer content, glaub ja schon lange das die seasonpässe für die fehler gekauft werden und die zusätzlichen 2 bis 3 reskins sind dann (noch) gratis😂😂😂.

Bin nur froh das spiel an nagel gehängt zu haben und bekomms immer leichter gemacht, diesma nicht nach nem jahr oder so wieder schwach zu werden, in diesem sinne nochma danke @ bungie, ihr habt mir den spass am spielen wieder gegeben, indem ich euer spiel nimmer anfasse und siehe da, 3 wochen (erst) ohne destiny und noch kein gaming tag gehabt, an dem ich mich übern spielefehler aufregen musste 🥳

Paulo (Mr Kermit001)
4 Monate zuvor

Naja es gibt kein Info darüber. Ich bin zwar kein PvP Crack aber würde gerne trials spielen. Das Season 10 nur auf pvp fokussiert glaube ich nicht dran weil dann würde bungie selbst in die Knie zwingen. Die Meta ist mir egal ich spiele mit meinen lieblingswaffen und klappt gut. Obwohl mittlerweile dieses Jahr hab ich kein destiny gespielt 😅.

Marki Wolle
4 Monate zuvor

Stimmt Meta ist wirklich latte^^ hab mir Vorgestern einfach mal ein Blaues Fusionsgewehr geschnappt und 7 Runden gezockt, davon 4 mal über 23 Kills🤷‍♂️👍 Die Meta heißt Können

Zeno
Zeno
3 Monate zuvor

Können? mit nem Fusi? Hahaha. Der war gut!

SneaX
4 Monate zuvor

Intressiert mich ehrlich gesagt nicht. Spiel kein pvp ausser es muss sein für irgendeine quest. Wenn sich Season 10 dann grossteils eh nur um PvP dreht wars des fürs erste sowieso mal. Ausserdem befürchte ich das bei den neuen Trials nicht sehr viel neues dabei rauskommt. Wie man bungie kennt wird vieles recycelt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.