Ohne diese Entscheidung könnte Destiny 2 jetzt viel besser dastehen

Hätte Bungie diese Entscheidung nicht getroffen, wäre die Stimmung rund um Destiny 2 jetzt deutlich besser.

Bei Destiny 2 läufts gerade überhaupt nicht. Die aktuelle Fraktions-Rally ist ein einziges Desaster, die sozialen Medien sind nach wie vor voller Kritik für das Endgame, selbst große Destiny-Youtuber verkündeten in diesen Tagen, dass sie Destiny 2 eine Weile hinter sich lassen und zu neuen Spielen aufbrechen werden. Man liest immer häufiger, dass viele Hüter lieber zu Destiny 1 zurückkehren.

destiny-hüter-merkur

Von Bungie kamen bislang nur Entschuldigungen und Versprechen, dass sie an super aufregenden Inhalten für Destiny 2 arbeiten, dass in 2018 alles besser wird, dass man das Feedback der Community umsetzen werde. Und tatsächlich: Bereits Ende Januar kommen einige Neuerungen und Fixes, die wieder mehr Hüter in Destiny 2 locken könnten, wie Raid-spezifische Mods und Meistwerk-Rüstungsteile.

Trotzdem setzen diese Änderungen nicht an den „großen Problemen“ von Destiny 2 an – wie an der Langzeitmotivation im Endgame oder am langweiligen Loot. Möglicherweise darf man hier gegen Herbst Verbesserungen erwarten, wenn Bungie Neuerungen am Waffen-System plant. Allerdings ist es noch Monate hin, bis das umgesetzt werden kann.

destiny-jäger-hüter

Denn Destiny 2 leidet zurzeit an einer Fehlentscheidung, die sich nicht so schnell beheben lässt. Dieser Entscheidung fallen alle gegenwärtigen Events wie die Fraktions-Rally zum Opfer, auch das Problem der Langzeitmotivation hat damit in hohem Maße zu tun. Nämlich: Fixe Waffen-Perks können zufällige Perks niemals ersetzen.

Ohne Zufalls-Perks bleibt der Loot langweilig

Als im Sommer 2017 all die Teaser und Informationen zu Destiny 2 hereinprasselten, lagen meine ersten Reaktionen meist zwischen “Das klingt ja ganz gut” und “Aha, muss man mal abwarten, wie das dann im fertigen Spiel aussehen wird”.

Ein neues Waffen-System? Okay! Mods für Waffen und Rüstungsteile? Klingt gut! Neue Subklassen, die die alten ersetzen? Alles klar!

destiny-2-fraktion

Aber als uns die News erreichte, dass die zufälligen Waffen-Perks wegfallen, musste ich erstmal schlucken. Schuhmann und ich prophezeiten direkt, dass Destiny 2 Probleme mit dem Loot haben wird. Schließlich motivierte gerade die Jagd nach den God-Roll-Waffen viele Hüter monatelang in Destiny 1. Auch die Diskussionen, welche Waffen mit welchen Rolls denn nun die besten seien, hielt Destiny lebendig.

Die aktuelle Fraktions-Rally ist das jüngste Beispiel, dass ein Loot-Shooter ohne Zufalls-Rolls einfach nicht funktioniert. Bungie führte für die Season 2 jeweils fünf neue Waffen pro Fraktion ein. Damit die künftigen Rallys spannend bleiben, entschieden sich die Entwickler dazu: In der dritten und letzten Rally der Season 2 kommen die Hüter über Fraktions-Engramme an vier der neuen Waffen, in der zweiten Rally der Season 2 kommen sie an zwei der neuen Waffen und in der ersten Rally (die aktuelle Rally) kommen die Hüter einfach mal an gar keine neue Waffe.

Klar, Bungie will nicht gleich das ganze Pulver verschießen, weshalb sie die Waffen nach und nach über die Saison verteilt verfügbar machen. Aber es kann nicht sein, dass in der ersten Rally gar keine Waffen erspielbar sind.

Mit Zufalls-Rolls würde es dieses Problem nicht geben, mit Zufalls-Rolls wäre die Fraktions-Rally ein rundum solides Event. Angenommen, in jeder Rally einer Saison würden zwei Fraktions-Waffen mit zufälligen Perks in den Engrammen sein, dann könnten

  • die Gelegenheitsspieler beide Waffen mit wenig Zeiteinsatz erhalten
  • und Hardcore-Spieler könnten sich stundenlang auf die Suche nach den God-Roll-Fraktions-Waffen begeben.

Der langsame Release der neuen Fraktions-Waffen wäre hier sogar willkommen, denn so hätte man Zeit, die besten Perks auf den zwei aktuellen Waffen zu finden.

destiny-2-hüter-fraktionen

Die fixen Rolls unterbinden eine solche Jagd nach den God-Roll-Waffen – und somit den Nervenkitzel bei jedem Drop. Und wenn Bungies Lösung für Langzeitmotivation so aussieht, dass es in der ersten Rally einfach mal gar keine neuen Waffen zu erspielen gibt, dann ist das ein deutliches Zeichen, dass das aktuelle Waffen-System mit fixen Perks nicht funktioniert.

Destiny 2 braucht „Perks 2.0“

Für viele Hüter ist klar: Die Lösung für alle Probleme ist die Rückkehr von Zufallsperks. Dann würde das Endgame wieder spannend sein, dann würden Events wieder relevant sein, dann stünde Destiny 2 jetzt viel besser da.

Während Bungie zurzeit an den „Mods 2.0“ tüftelt, wodurch die Mods wichtiger werden sollen, fordern einige Spieler, dass Bungie lieber die „Perks 2.0“ – nämlich die Zufallsperks – liefern soll.

destiny-2-hüter-geist

Diese hätten die höchste Priorität. Um die Balance könne man sich noch später kümmern, aber Destiny 2 brauche Abwechslung und Spannung bei den Waffen. Und das am besten jetzt. Es sei Zeit für diese „game breaking“ Änderung.

Warum gibt es eigentlich keine Zufalls-Perks mehr?

Warum sich Bungie gegen Zufalls-Perks in Destiny 2 entschied, ist nur schwer nachvollziehbar. Bungie selbst äußerte sich bisher nur spärlich zu dieser Entscheidung. Laut Game-Director Luke Smith könne man damit schneller und gezielter auf Balance-Probleme reagieren. Jede Waffe und jedes Rüstungsteil seien „handgemacht“, was dem Sandbox-Team mehr Flexibilität gebe.

Dieser Vorteil kam in der bisherigen Geschichte von Destiny 2 aber noch nicht zur Geltung. Im Gegenteil: Als die Prometheus-Linse völlig overpowered im PvP war, reagierte Bungie erst eine Woche später – und das mit einem Notfall-Fix, der die Waffe zu sehr abschwächte. Erst Ende Januar 2018, also knapp zwei Monate später, wird die Linse wieder in die Balance gebracht.

Da denken sich viele Hüter: „Danke, da hätte ich dann doch lieber die Zufalls-Rolls zurück!“

destiny-2-hüter

Vermutlich fiel diese Entscheidung auch, um Destiny 2 noch ein wenig „casual-freundlicher“ zu gestalten, worunter jetzt die Hardcore- und Midcore-Hüter leiden, die Destiny 2 eigentlich nicht nur ein paar Wochen, sondern über Monate und Jahre hinweg spielen wollten.

Lösungen für die fehlenden Zufalls-Perks sind übrigens im Kommen: Bungie will verstärkt auf die Meisterwerke setzen, die wenigstens ein bisschen das „God-Roll-Jagd“-Feeling zurückbringen.

Aber solange die Waffen weiterhin fixe Perks aufweisen, wird Destiny 2 stets Probleme mit der Langzeitmotivation und mit saisonalen Events haben.

Wie sieht Eure Meinung dazu aus?


Destiny 2 kriegt wohl neue Inhalte, die Destiny-Veteranen wiedererkennen werden

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

257
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Ich vermisse meine Tote Orbit Vendor Godroll Uneinigkeit sad

ne0r
ne0r
2 Jahre zuvor

Ich fand ja D2 nicht schlecht und auch die fixen Perks fände ich wohl nicht ganz so schlecht wenn es im ganzen Spiel nicht nur eine Handvoll Waffen gäbe die man wirklich gebrauchen kann. Was bringen fixe Perks auf Waffen die man nicht einmal spielt weil die Perks einfach lächerlich sind. Man hätte D2 genau so gut mit 10 Waffen ausliefern können…. Die Mods könnten der Schlüssel sein, wenn es seltene Mods gibt die einen 3. Perk auf die Waffen bringen, stattdessen kann man nur das Element ändern… WOW!
Letzte Woche den Toten Orbit mit meinem Titan „Ornamentiert“ und diese Woche Dämmerung gespielt, nächste Woche wird dann mal das Update abgewartet und versucht Eisenbanner zu „Ornamentieren“ und dann mal schauen. Für diese Woche ist nach 1 Stunde D2 die Luft schon wieder raus.

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

Meiner Meinung nach kann dieses Meisterwerkzeugs nen feuchten Fu.. mit random Rolls mithalten. Die Chance steht bei 1 zu 4 (oder wie viel?) den „God Roll“ zu bekommen und vor allem spürt man von diesem Perk nicht mal sonderlich was. Was ich gut finde an diesen Meisterwerkwaffen, ist die Sphärengenerierung. Die hat echt ein wenig von etwas „mächtigem“ und ist ein kleiner Schritt in Richtung Destiny 1. Allerdings brachte dieser Perk (Sphärengenerierung) auch Probleme, nämlich dass man exotische Waffen noch schlechter machte als sie ohnehin schon waren. Da sind eigentlich größere und weitreichendere Änderungen nötig um das alles wieder in ein sinnvolles Verhältnis zu bekommen (das „löst“ Bungie aber bestimmt mit „Meisterwerk Exotics“).

Bei mir persönlich schwindet die Lust irgendwie immer mehr auf Änderungen zu warten, damit der Nachfolger eines Spiels vielleicht irgendwann wieder so gut sein könnte, wie sein Vorgänger. Würde Bungie wirklich an dem allem was liegen und stünden nicht nur die Umsatzzahlen an oberster Stelle, dann würden sie sich hinstellen und offen zugeben, dass man Murks gebaut hat und man versucht, dass wieder hinzubekommen und dafür auch große kostenlose (!) Updates bringen würde. So machte es Massiv als the Division in so einer schwachen Phase war und schaut euch das Spiel heute an. Da wird man aber vermutlich viel zu viel erwarten.

KingFritz
KingFritz
2 Jahre zuvor

Destiny 23 soll angeblich perfekt werden. Es sind auch schon Vorbereitungen getroffen. Angeblich sind die Programmierer schon in “ Arbeit “ und werden aller Voraussicht nach nächstes Jahr geboren werden. Nach einer tollen Kindheit und dem später abgeschlossenen Studium, werden sie uns das ultimative Destiny darbieten. Ich freue mich jetzt schon drauf, und hoffe das ich dann mit 77 noch das Gamepad halten kann. Aber wahrscheinlich gibts Destiny dann mit Voice Steuerung.
:“Links, rechts….Schuss.“

Freeze
Freeze
2 Jahre zuvor

VR ist dann sicher auch ausgereift grin

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Stimmt da gibts dann ne Kotztüte dabei, falls man das nicht verträgt ???? also an der Brille dran xD

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

10er Pack im Bungie Design für 1.000 Silber.

Freeze
Freeze
2 Jahre zuvor

die muss man dann sicher aber auch erst Downloaden und zum selber basteln ausdrucken

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Und dann sind die Server überlastet und man kanns vergessen ????????

ne0r
ne0r
2 Jahre zuvor

Bist du 54? Glaub ich anhand deines Kommentars nicht wink

KingFritz
KingFritz
2 Jahre zuvor

Sorry, stimmt. Verrechnet wink
Aber 67 wirds dann sein.

KingFritz
KingFritz
2 Jahre zuvor

Warum eigentlich?

Axl
Axl
2 Jahre zuvor

Ich weiß garnicht, ob die RND Perks wirklich die Heilsbringer sind. (ich schreie aber weiterhin danach ^^)

Natürlich war ich auch einer davon, der einer God-Roll-Griff von Malok hinterhergelaufen ist… (Nebenbei hab ich den Omnigul-Strike auch echt gerne gespielt ^^)

Aber ich glaube dass eine Änderung auf RND-Perks auch nur kurzfristig was bringt. Es fehlt dann weiterhin die versprochene Vielfalt und die Motivation Dinge mehrfach zu erledigen um eben eine Waffe zu erhalten, welche den neuen God-Roll mitbringt.

Natürlich ist mir bewusst, dass man nicht beliebig viele verschiedene Perks „entwickeln/erdenken“ kann. Aber ich finde dass D2 von der versprochenen, unglaublich umfangreichen Waffenauswahl ziemlich weit entfernt sind.

Was bringen mir z.B. Waffen aus den Versen von Vance, wenn sie die gleichen Perks haben wie 5 weitere Handfeuerwaffen, die ich schon im Tresor, Inventar habe oder gelöscht habe, weil sie einfach (für mich) nicht gut sind, bzw. sich bescheiden spielen.

Das erhöht meine Motivation zu spielen dann auch nicht wirklich. Vor den RND-Perks sollte sich Bungie mal lieber über die anderen Aspekte des Endgames Gedanken machen. Wenn das weiterhin so dürftig ist wie jetzt, dann bringen Perk-Anpassungen auch nix, wenn die Motivation fehlt es immer wieder zu machen…

Ich würde mich über Quests und Quest-Reihen für Waffen freuen, die mich fordern und am Ende was lohnendes abwerfen.

assideluxe73
assideluxe73
2 Jahre zuvor

Machmal lernt man erst etwas zu schätzen wenn es nicht mehr da ist. Auch in D1 haben wir uns beschwert. Beschwert über die Meta im PVP, die Waffen die op sind usw. Aber mal ehrlich, Bungie hat wenigstens die Meta durch Balancing öfter mal geändert. Das hat den meisten Hütern zwar nicht geschmeckt aber sie haben das Game trotzdem weiter gezockt. In D2 gibt es kein Balancing bzw. wurde keins angekündigt. ich persönlich würde auch wieder gerne mein godroll Waffe farmen, alà Griff von malok z.B.

Ich würde mich als eher durchschnittlichen PVP Spieler bezeichnen. Jedoch habe ich PVP in D1 immer gerne gespielt. Wie oft habe ich auch am Wo-ende bei Livestreams der Prüfungen von Osiris zugeschaut. Und heute? Kaum noch welche streamen PD9 am Wochenende. Viele der Hardcore PVP Spieler haben sich vom PVP Modus und von D2 verabschiedet. Die Mehrheit, ich auch, findet den neuen PVP Modus einfach nur schlecht.
Was das PVE anbelangt muss ich für meinen Teil feststellen, dass mich D2 lange nicht so fesselt wie D1. Mittlerweile zocke ich öfter Strikes in D1 als in D2. Es fehlt mir in D2 einfach dieses kribbeln und die ungewissheit, was bekomm ich aus der Truhe am Schluss des Strikes( strikespeziefischer Loot). Natürlich war in D1 nicht alles gut und wer sich daran erinnert wie lange man im Jahr 1 brauchte um Highlevel zu werdern, der wundert sich wie einfach mittlerweile alles geworden ist. Mit einfach meine ich z.B. an Exos zu kommen und das wegfallen von Materialien die man zum Leveln der Waffen und Rüstung benötigte. Vom Leveln der Raidrüstungen rede ich erst gar nicht. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht. Mit den festen Perks hat sich das Game keinen gefallen getan, obwohl ich bei Relaese von D2 gedacht habe das könnte etwas werden.
Meiner Meinung nach hat Bungie bei D2 den gleichen Fehler gemacht wie bei D1. Sie haben ein unfertiges Spiel auf den Markt gebracht. Sie haben wieder, wie schon bei D1, wenn ich das so richtig verstanden habe, mitten in der Entwicklung wieder resettet.
Und jetzt versuchen sie, durch teilweise einsetzen alter oder recycelter Inhalte das Spiel wieder in eine andere Richtung zu lenken, da sie gemerkt haben wie sie das Spiel gegen die Wand gefahren haben. Man kann das ja sehen wie man möchte und es gibt wie immer 2 Seiten der Medallie. Die einen sagen Sie haben für ein neues Spiel bezahlt und nicht für recyclten Inhalt. Und die anderen sagen, dass das Spiel in eine neue Richtung geht und freuen sich über neuen Pläne von Bungie (6vs.6 im PVP z.B.).
Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo in der Mitte. Das Salz das hier gestreut wird hat auch seine Berechtigung. Man sollte aber wie in jeder Diskussion trotz aller Kritik immer sachlich bleiben. Manchmal habe ich den Eindruck es wird nur noch gesalzen weil es grad hipp ist. Und wer in D2 trotzdem noch ein gutes Spiel sieht, der wird als Fanboy abgestempelt.
Aber eines haben der Kritiker und der Fanboy gemeinsam. Sie mögen oder mochten beide das gleiche Spiel. Und wenn ich in vielen kriischen Kommentaren lese, das sich Spieler von D2 abgewendet haben und es nicht mehr spielen, unterstelle ich mal, dass sie das Spiel immer noch mögen und hoffen das es wieder spaß macht D2 zu zocken. Denn ansonsten würden sie ja nicht bei mein MMO die Berichte über D2 lesen und kommentieren.
Und jetzt können die Hyänen über mich herfallen.

Frank
Frank
2 Jahre zuvor

Aha, random Perks bringen mir also eine Gjallarhorn, Hawkeye und Dorn wieder ?
RND Perks bringen nur das unsägliche Balancing zurück, RND Perks in Durchschnittswaffen bringen genau Null.

RND Perks in OVP Waffen wären göttlich, aber dank dem PVP wird das ja niemals kommen, bzw. würden die sofort wieder generft werden.

Das Problem in Destiny heisst nicht statische Perks, das Problem heisst PVP und so wie es bis jetzt aussieht hat das BioWare auch erkannt,
denn bei Anthem soll es ja keinen PVP Modus geben.

R.I.P. Destiny

A User
A User
2 Jahre zuvor

Ich kann dem Artikel nur völlig widersprechen. Die fixen Perks ist das EINZIGE was sie richtig gemacht haben bei dieser Missgeburt von Spiel.

Wie traurig ist das denn, Langzeitmotivation über Zufallsperks zu erzeugen. Das ist der Inbegriff der Langeweile und Demotivation. Schon klar, das es Menschen gibt die so etwas mögen. Gibt ja nichts was es nicht gibt.

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Fass dir mal an den Kopf!
Dass ist mit einer der Gründe warum Destiny so lange gelebt hat!
Wenn du die Art der Spiele nicht magst es gibt eine ganze Bandbreite an Spielen geh dahin

Hardboiled
Hardboiled
2 Jahre zuvor

Fass du dir mal an den Kopf, er hat mit der Aussage recht. JEDEN hat versucht diese Mechanik zu umgehen, also nicht mit verklärten Augen diesen Random Mist als Heilsbringer hervortun. AUSWAHL das wäre doch mal was! Die hat schon bei D1 gefehlt und wurde nur durch den random Krams kaschiert

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Ich hab nicht versucht die Mechanik zu umgehen. Random Perks besser als das was es jetzt gibt. Mir geht es auch um die Ausdrucksweise wenn ihm das Spiel nicht gefällt dann Pech!

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Recht hat er aber. 100e Stunden haben wir allein durch das Grinden der perfekt gerollten Waffe verbracht.
Mehr Auswahl an Perks bringt da genauso wenig was, da du durch ein Duplikat genau den selben Rotz bekommst.

Erweitertes Mod System lass ich da eher gelten als mehr Auswahl an Perks.

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

Wann merkt ihr eigentlich das ihr ein sehr verschwindend geringer teil seit die random perks scheisse finden? Mehr als 2 drittel der spieler wollen die zurück aber ihr glaubt das eure meinung das einzig wahre ist grin was soll das bringen mehr auswahl zu haben? Dann dauert es eben eine woche länger bis man alle waffen hat und dementsprechend eine woche später kein grund mehr hat sich einzuloggen

Hardboiled
Hardboiled
2 Jahre zuvor

Wann merkt ihr das MEHR Auswahl an BRAUCHBAREN Waffen besser wäre. ….

BigN
BigN
2 Jahre zuvor

Die Community will unbedingt Random-Perks aber Bungie liefert feste Perks. Die beste Lösung könnte aber auch irgendwo dazwischen liegen.
Pro Waffengattung gibt es meist nur 3 verschiedene Typen z.B. Automatikgewehr mit hoher, mittlerer oder niedriger Schlagkraft. Das ist viel zu wenig für mich. Das war mir auch schon in Destiny 1 viel zu wenig. Warum gibt es da nicht mehr Auswahl? Des Weiteren bietet insbesondere Destiny 2 viel zu wenige Perks. Von den wenigen Perks sind die meisten auch noch ziemlich langweilig wie z.B. schnelleres Nachladen. Warum ist das überhaupt ein Perk? Das ist für mich eher ein Grundwert. Naja wie dem auch sei. Ich wäre auch zufrieden, wenn Bungie lediglich die Perk-Anzahl und die Anzahl von Waffen mit unterschiedlichen Grundwerten erhöht. Auch blaue Items könnte man interessanter Gestalten. WoW hat es damals vorgemacht …..zumindest eine Zeit lang. In Destiny 2 gibt es rein gar kein Grund, außer vielleicht die Optik, einen blauen Gegenstand auszurüsten. Aber das war in Destiny 1 auch schon so. Was ich sagen will. Das Destiny 1 Waffensystem war zwar besser als in Teil 2, aber auch nicht der Brüller.
Im Sinne von Random-Perks….wollt ihr wirklich wieder unzählige Stunden farmen, bis ihr die beste Kombi an Perks erwischt, die dann wahrscheinlich sowieso mit dem nächsten DLC nutzlos wird? Also das ging mir in Destiny 1 ziemlich auf die Nerven.

ne0r
ne0r
2 Jahre zuvor

Deine Idee mit den blauen Gegenständen finde ich total Sinnbefreit! BITTE nicht! Ansonsten hast du Recht, insgesamt mehr unterschiedliche Waffen die Sinn machen gespielt zu werden, dann hat man das Problem auch wieder im Griff. Aber wenn ich sehe das die Schmiedewaffen zu 90% Schrott sind, frage ich mich schon warum man das dann machen sollte….

elkrebso
elkrebso
2 Jahre zuvor

Ich kann‘s echt nicht mehr hören, in all den Jahren hat Bungie nichts gelernt. Jede Woche wiederholen sie gebetsmühlenartig, dass sie zuhören und an super spannenden Dingen arbeiten. Was kommt dabei rum? Nüscht!

Balance über alles, deswegen ist das ganze Waffensystem ein einziger Misthaufen, der (mir) den Spielspaß komplett verdorben hat.

Das Thema Destiny ist für mich durch, der Vertrauensvorschuss ist endgültig aufgebraucht.

Xurnichgut
Xurnichgut
2 Jahre zuvor

So ehrenvoll ich es von den Bungie- und Destinyköpfen finde, sich trotz der anhaltenden Negativstimmung nicht gegenseitig in die Pfanne zu hauen, fürchte ich einfach, dass irgendwann ein Kopf rollen muss.

Weisnewski mit seinem verschlimmbesserten Waffensystem, den fehlenden Randomperks (geht das auch auf seine Kappe? Klingt im Artikel danach) und seinen kontinuierlichen Anti-Spaß-Patches in D1 steht da ganz oben auf meiner Liste.

Sicher nicht die feine Art oder eleganteste Lösung, aber die Erfahrung zeigt, dass ein solches Bauernopfer bei einer wütenden Menge durchaus zu einem Umschwenken führen kann und die Communitiy dem ganzen Gerede vom Umbruch endlich Glauben schenken könnte.

Ob das wirklich klappt? Keine Ahnung. Aber so wie aktuell kann es langsam nicht mehr weitergehen (‚desperate times call for desperate measures‘)…

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Kann man so unterschreiben

Hardboiled
Hardboiled
2 Jahre zuvor

Bloß keine zufalls perks. Das war einfach nur sch….
Jeder hat versucht Mechaniken zu finden um den grind zu umgehen.

Besser wäre doch: mehr hochwertige Auswahl!
Es gibt pro Waffengattung nur 1, max 2 brauchbare.

Manche Waffengattungen finden so gut wie gar nicht statt (sniper granatwerfer shotgun impulsgewehr), was auch richtig schlimm ist.

Aktivitäten spezifischer loot würde helfen (nicht nur bei strikes)

Das mod System könnte überarbeitet werden. Z.b. mods die nur bei bestimmten waffen gehen. So wie bei den Rüstungen.

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

Klingt komplett so langweilig wie destiny2 jetz schon ist. Wenn dir keine random perks gefallen und sie trotzdem wieder kommen dann hast du eben einfach mal pech gehabt! So wie der großteil der spieler jetz pech gehabt hat mit diesen casual kinder fixed perks

Hardboiled
Hardboiled
2 Jahre zuvor

Und du klingst so langweilig wie “ früher war alles besser “ . Leider nix drauf um was neues besseres dir vorstellen zu können.

Ich hätte lieber mehr brauchbare Auswahl als random perks

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Ein Diablo könnte ich mir ohne random rolls auch nicht vorstellen grin

Mc Fly
Mc Fly
2 Jahre zuvor

Spulen wir doch mal zurück, wie es mit Destiny angefangen hat.
Ich hab eine Waffe bekommen, deren Perks offen waren. Um ihre Vorteile zu erfahren, hab ich mit der Waffe gespielt und so gelevelt.
Zum freischalten brauchte ich Materialien die ich im Spiel sammelte.
Das fand ich gut, leider viele andere Hüter eher nicht.
Es kostete halt Zeit und man mußte sich damit beschäftigen.
Also gab man dem murrenden Hüter einige Materialen zum Kauf, was aber auch nicht reichte. Also gab es alle Materialien zum Kauf.
Aber auch das war nicht genug, den man mußte ja noch Leveln.
Also respektierte bungie wieder die Zeit der murrenden Menge und ließ sie mit Lichtpartikeln leveln.
Jaaaaaa, aber für Lichtpartikel muß man auch spielen und das kosten ja auch Zeit……
Ja, das Ende vom Lied sind fertige Waffen, wo man nix mehr machen muß.
Dann haben wir die Zufallsperks, die alle wieder haben wollen.
Ich erinnere mich gut an das Gejammer, über Perks die zu stark sind, Kombis die OP sind usw.
Ich glaube kaum, das bei der Rückkehr zum Zufall alles Friede Freude Eierkuchen ist.
Denn da ist ja noch der Loot.
Mir war von Beginn klar, dass ein loot-shooter vom Prinzip Zufall lebt und somit ein Item droppen kann, oder auch nicht. Kein Problem, kennen wir aus anderen Spielern auch. Auch das man ein Item doppelt bekommt, oder noch öfter passiert halt in solchen spielen.
Das passiert und damit kann ich leben, nur leider ein großer Teil der Hüter kann das nicht.
Selbst jetzt, wo man die Exos hinterher geworfen bekommt, jammern noch genug Leute Rum, wenn sie mal was doppelt bekommen.
Auch daran will bungie arbeiten, damit dieses mißgeschick dem Hüter nicht mehr passiert.
Was das noch mit einem Lootshooter zu tun hat weiß ich nicht, aber leider wurde es von vielen so gewünscht.
Ich habe jetzt ca. 400h mit meinen 3 charaktären auf der Uhr. Ca. 200 Stunden mit gelöschten kommen noch dazu ( ja ich hab die Story 7x gespielt ???? der Moment wenn man aus den Ruinen ins freie tritt und zum Titel Journey durch die Landschaft läuft, ist einfach nur episch ????).
Dafür das ich dem Spiel ein gut bis durschnittlich geben würde, hat es mich lange bei der Stange gehalten und die 80€ incl. Dlc’s haben sich somit mehr als rentiert.
Leider glaube ich nicht, das Destiny irgendwann mal wieder das Spielgefühl vom Tag 1 haben wird, da es leider zu vielen nicht passt, auf ihr lootglück zu hoffen und Zeit in das Game investieren zu müssen.
Ich beziehe mich hier lediglich auf die besagten punkte. Story, Inhalte, ect sind außen vor, da ein Thema für sich.
So, nu steinigt mich ????

Zavala
Zavala
2 Jahre zuvor

2 lange Kommis und bin mit beiden einverstanden. Der Hüter meckert und Bungie kommt dem entgegen. Tatsächlich überhäufen sie uns mit Exos. War doch immer ein Gejammer auf hohem Niveau, seit wann weiss denn die Community was sie will? Der Mensch weissja sowieso nie was er will? Wir alle hassen den Grind, doch eigentlich lieben wir ihn. Und ohne diese Schikanen sind mit allem versorgt doch die leere bleibt und das Gefühl der Leere bleibt. Man ich freue mich üner keine Drop, gibt ja nichts geiles.

Und ja in so ruhigen Destiny Phasen lebt das Spiel von Eisenbaner, Trials und PvP allgemein. Doch der PVP ist scheisse, langweilig und macht keinen Spass. Eisenbanner ist doch das gleiche wie die normale playlist, fühlt sich nicht besonders an.

Ach ja: ohne grind, zufallsperk und abwechslung bei den Waffen (was auch durch das neue waffensystem verhindert wird, ist pve sowieso tot) für was sollte ich noch dämmerung oder heroische strikes spielen oder die raids. Macht keinen Spass, laufe am schluss ja immer mit denselben3 waffen rum, weil dass neue system im pve keine geilen kombinationen mehr zulässt. Zwei primärwaffen waren für das pvp sehr spannend und interessant, doch sie haben den tiegel sowas von versaut^^

Das war meine Meinung und ich respektiere andere Meinungen.

Mc Fly
Mc Fly
2 Jahre zuvor

Da find ich mich in vielem wieder was du sagst. ????
Bin für mein Clan noch ab und an drin, aber das war’s auch.
Momentan Spiel ich Hzd im NG+.
Eine einfache Formel: Ausrüstung hat einen Slot mehr für mods und neue stärkere mods droppen beim Gegner.
Momentan steh ich da bei 260h. Ich würde mich nicht wundern, wenn ich am Ende des Spiels Destiny überholt habe ????????
Obwohl ein bissel traurig ist es schon ????

ZeRo
ZeRo
2 Jahre zuvor

Gebe dir recht. Nur ein Punkt ist ja mal völlig falsch: „Eisenbanner ist doch das gleiche wie die normale playlist“…
Das stimmt nicht denn hier kannste ja wenigstens sicher sein welchen modus du spielen wirst, also ist eisenbanner schon mal was echt tolles ^^

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

Ich würde dich höchstens mit Süßigkeiten bewerfen grin
Schön geschrieben ????????

Mc Fly
Mc Fly
2 Jahre zuvor

Hab mich schon gewundert wo der ganze süßkram herkommt ????

Mugen
Mugen
2 Jahre zuvor

Sehr geil zusammen gefasst.
Top…

Mc Fly
Mc Fly
2 Jahre zuvor

Danke, PSN ging eh nicht, also hatte ich Zeit mir Gedanken zu machen ????

DAN-I-EL
DAN-I-EL
2 Jahre zuvor

Ich vermisse eigentlich eher die Urkundenbücher. In Destiny 1 hatte alles einen Sinn gemacht. Wenn man eine Truhe gefunden hat, einen toten Geist gescannt hat oder einfach durch Abknallen von Gegner -Grimoire Punkte bekommen hat. Alles wurde irgendwo verzeichnet. Das vermisse ich sehr bei Destiny 2.

Xur
Xur
2 Jahre zuvor

Destiny 1 war ein fantastisches Spiel. Obwohl es deutliche Content-Engpässe gab, blieben die Spieler dran. Das Game war schlicht zu packend. Man suchtete und wollte die geilen Exos etc. Zwar wurden die Exos dann mit der Zeit zugänglicher, da es viele Motzer und Neider gab und die Casual Players deztlich benachteiligt waren.

Das Spiel wurde mit TTK so gut und die Community war so verwöhnt war, dass man sich dauernd über fehlenden Content beschwerte, das Bungie-Recycling kritisierte und man über die Balance motzte. Doch im Grossen und Ganzen war man zufrieden, und man spielte munter weiter.

Bungie reagierte auf die Balance Probleme, was man wohl als grosses Problem ansah, und ruinierte mit den Massnahmen D2. Ich vermisse Waffen und Rüstungen die OP sind, da man ja sie alle auch haben wollte und wenn es dann endlich droppte, gab das eine Art Befriedigung. Doch wo bleibt der Spass, es gibt nichts dass man unbedingt haben muss, keine Waffen sind OP und man kann sich auch nicht mehr über die Balance auskotzen. Was ja eigentlich zu ertragen war, und man ja selbst auch Freude hatte, wenn man ein OP-Utensil spielen konnte.

Ich denke manchmal, dass es Bungie der Community recht machen wollte, und vielleicht die Kritiken aus D1 Schuld daran sind. Vielleicht sind wir, die Community auch ein bisschen daran Schuld, dass man sich darüber beschwerte die Gjallarhorn nicht zu haben, oder dass nur noch gesnipt wird im Crucible und die Balance scheisse ist. Vielleicht hat man die Kritik einer Minderheit zu ernst genommen, der Grossteil war zufrieden, doch diese Spieler motzten halt nicht und blieben Stumm.

Bungie wollte auch den PvP ändern, damit er vielleicht für E-Sports Spieler interessant wird. Doch auch dies ging in die Binsen. Die Balance wurde zu heftig respektiert. 2 mal Super pro Match wäre toll (es ist Destiny und nicht CoD) Die Ttk ist viel zu lange, die Spezialwaffen werden schmerzlich vermisst. Die Streamer auf die Twitch haben keine Zuschauer mehr, da man im Crucible einfach nicht mehr so dominieren kann als einzelner Spieler. Wer guckt sich denn langweilige Matches an? Wir wollen die Pros abgehen sehen und die sollen auch imstande sein, 2,3,4 oder 5 Gegner auszuschalten. Früher spielte ich gerne Osiris, obwohl ich fast nie makellos ging, doch es machte Spass. Pd9 ist scheisse und kein Spass.

Was ich gar nicht verstehe ist, dass man Dinge verändert hat, nach denen niemand gefragt hat. Keine Sammelobjekte, keine Exos die den Namen verdienen, keine versteckten Exo Quest, die die Community herausfordert, keine Random-Perks, keine Spezialwaffen mehr, weniger Super, weniger Granaten, weniger Macht im PvE, 4vs4 im PvP, lange Ttk (Leute ich habe nicht mal Spass, wenn ich eine 20er Serie schaffe), Änderung des Waffensystems (verdammt ich will ein Raketenwerfer und eine Sniper im Raid oder sonst wo), weniger Grind, weniger Spass, und und und

D2 ist ein gutes Spiel und Bungie hat vieles versucht umzusetzen. Gute Story, geile Schauplätze, fantastisches Gunplay. Es wäre so viel Potential da gewesen, dass man nicht ausgeschöpft hat. Nun das ist mein erster und letzter Kommentar. Gehe ketzt mit der No Land in den Crucible und spiele 3vs3. Da habe ich sofort wieder Spass. Ich kehre zu D2 zurücl, und schaue mir dann die Änderungen an. Bungie verdient eine Chance, das Spiel (wie schon bei D1) richtig hinzubiegen.

Machts gut Freunde!!

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Bungie hat schon das allererste DLC recycelt da hat die Community noch gar nix gesagt. Ich kann mich erinnern das ich auf einmal bekannte Abschnitte einfach Rückwärts gelaufen bin…
Das haben die sich selbst zu zuschreiben.
Meiner Meinung nach lebt ein Spiel wie Destiny halt von seinen Exos
Vom God Roll
Von überaus mächtigen Waffen die halt auch mal OP sein dürfen.
Ich habe auch nicht die Zeit 3 Charaktere zu zocken wie manch einer und besinne mich dann lieber nur auf einen Charakter.
Der ist dafür aber auch mit allem ausgerüstet. Sprich ich habe alle Rüstungen die es gibt komplett und ich habe die Waffen die ich gerne Spiele als Meisterwerke auch wenn das für mich nur soviel bringt das meine Ulti früher fertig ist.
Das einige Waffen OP waren sind stört mich nicht PvE gibt es genug und wenn ich im Pvp mal nicht schneller bin als mein Gegenüber dann ist das halt so.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Die größte Fehlentscheidung war es, überhaupt ein Destiny2 zu releasen!
Destiny hätte einfach mit anhaltendem Communityfeedback ständig weiterentwickelt und vergrößert werden müssen. Dann hätten wir jetzt ein riesiges Destinyversum. Fertig!

https://uploads.disquscdn.c

sir1us
sir1us
2 Jahre zuvor

Wie lange suchst du dir vorher eigentlich deine GIFs aus ? ????????

Today is a Day
Today is a Day
2 Jahre zuvor

Lustig…Gerade kurz reingeschaut um zu sehen was Tess diese Woche hat und mir ist aufgefallen wie leer der Turm war. Vllt 2 andere leute…Zu dieser Uhrzeit eigentlich immer knackevoll.oder zufall?

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Ja man merkt es spätestens seit Weihnachten sehr stark, das die onlinezahlen fallen

Welches Rustungsteil hat Tess denn mit ?

Today is a Day
Today is a Day
2 Jahre zuvor

Du kann ich dir gar nicht sagen :))hab flüchtig reingeschaut.aber Ornamente ist für Arbeitstier und Brust für Titan soweit ich gesehen habe

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Hab schon gesehen.
Ist keins im Verkauf.

Maximus Decibus
Maximus Decibus
2 Jahre zuvor

Ohne diese Entscheidungen??? Welcher Teufel hat die geritten Destiny zu zerstören? Nur wegen den PClern reset. Ich hoffe für die hat es sich gelohnt, aber repariert bekommen die das nicht mehr in D2 was die in den Sand gesetzt haben! Destiny2 ist sowas von kaputt. Ne ganze Community haben die auf dem Gewissen, wenn ich online gehe sind aus Klan schon selten mehr als 2 gleichzeitig da und aus meiner FL… einfach nur traurig… da hilft eigentlich nur noch beten das die mit D3 alles wieder gut machen. Aber hier und jetzt wird das nichts mehr, egal was Bungo jetzt noch macht oder verspricht, es ist zu SPÄT! Egal was jetzt noch geändert wird, man muss das mal ganz klar sagen, der Zug ist abgefahren, D2 ist nicht mehr zu retten.

rook
rook
2 Jahre zuvor

„Laut Game-Director Luke Smith könne man damit schneller und gezielter auf Balance-Probleme reagieren.“

Habe ich bisher nichts von gemerkt. Mida+Uriel ist bestimmt noch aktuell. Zwar kein wirkliches Problem, da jeder schnell an die Mida kommt, aber dennoch hat kein Waffenbalancing stattgefunden. Für mich einfach unbegreiflich, dass ein Automatik-Gewehr auf range besser da steht als fast jedes Scoutgewehr..

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Für Casuals halt
Impuls ist komplett crap.
Pistolen und MP mit denen jeder kills machen kann sind auch ganz vorne.

Ismil422
Ismil422
2 Jahre zuvor

Schwinge der Wachsamkeit ist das einzige Impuls, das brauchbar ist und sich sogar Exotisch anfühlt (dank den 5 Schuss). Der rest ist leider, wie gesagt Crap.

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Ja ich war immer ein großer Impuls Fan.
Habe Jahr 1 sehr viel mit dem Schlechten Kamra gespielt.
Dann kam der Drache später um da Impuls Gefühl wieder hochleben zu lassen.
Mit der Suros PDX-45 habe unzählige Wochen im pvp verbracht.

Kasch
Kasch
2 Jahre zuvor

Nicht zu vergessen „Nirwens Gnade“. Hab das Teil durchgehend vom erhalt bis ins letzte Jahr genutzt. Hatte die mit perfekter stabi gerollt bekommen. Ein Monster ????

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Oh ja. Absolut Hammer das Ding.

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

Red Death!!

Mein absoluter Favorit.

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Mit der wurde ich leider nie richtig warm

Chris Brunner
Chris Brunner
2 Jahre zuvor

„Diese hätten die höchste Priorität. Um die Balance könne man sich noch später kümmern, aber Destiny 2 brauche Abwechslung und Spannung bei den Waffen.“
Welche Balance? Kümmern? Bungie? grin grin
Spaß beiseite:
Der Hauptgrund, der erst hinter dem ganzen mit den Fixen Perks steht, greift einfach 0.
Es hieß Balance Änderungen würden dadurch schneller passieren. Dabei dauert es zumindest aktuell genauso lange wie letztes Jahr. Auch keine Fixe trennung des PvE vom PvP ist in Destiny 2 geschafft. Da der PvP eine viel genauere Balance braucht als der PvE, leiden die PvE Spieler an diversen Veränderungen schon seit D1. Dabei könnte es so leicht sein…
Solche Punkte hinterlassen bei mir einfach große Fragezeichen.

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

10 unterschiedliche perks
1 Waffe mit 2 slots
= 100 kombinatione

Wie viele waffen gibt es in Destiny 2 noch gleich?
Irgendwas um 160/180, so weit ich mich erinnere …
Und relevant sind vllt 15

marty
marty
2 Jahre zuvor

Ich möchte jetzt doch mal festhalten, dass dieses ewige Gerede über Casual Player und Hardcore-Player sowas von dämlich ist. Das ist doch nur eine Ausrede von Bungie, weniger Content zu bringen. Ich kann doch nicht behaupten, ich lasse Content, Events und spielrelevante Dinge weg, damit das Spiel casualfreundlich wird.Als nächstes sagen sie dann, sie machen bei D3 nur mehr einen Planeten, damit es casualfreundlicher wird. FIFA hat auch keinen „Endcontent“ und trotzdem gibt es hier Hardcorespieler und Gelegenheitspieler. Wenn FIFA von Bungie wäre würden sie sagen: „Beim nächsten FIFA dauert die Partie nur mehr eine Halbzeit, damit es einsteigerfreundlicher wird!“

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

„Wenn FIFA von Bungie wäre würden sie sagen: „Beim nächsten FIFA dauert die Partie nur mehr eine Halbzeit, damit es einsteigerfreundlicher wird!“

Ne, Bungie würde dann auf die Torhüter verzichten. Damit auch die „Gelegenheitsspieler“ ihre Erfolgserlebnisse feiern können.
Man möchte den Spielern ja nicht zu viel Zeit abverlangen um richtige Schußtechniken oder Passspiel zu lernen. Da bleibt das Tor einfach leer und alle sind happy.

marty
marty
2 Jahre zuvor

;-)))

Tebo
Tebo
2 Jahre zuvor

Du hast da was vergessen.

2 Monate nach Release veröffentlicht Bungie einen selbstverständlich kostenpflichtigen DLC.

Der patcht den Torhüter nach und vielleicht noch ein paar farbige Bälle. Der muß dann aber auch mind. 30 Euro kosten. Schliesslich hat man ja harte Programmierarbrit fürs Geld geleistet.

Mal ehrlich. Ich als PC Spieler habe seit D1 ab und zu mal ein paar Berichte gelesen und war erstaunt über die rege Community auch über einen längeren Zeitraum hinweg.
Das ich mir D2 direkt bei Release kaufe war für mich klar.
Ich spiele jetzt seit über 20 Jahren am PC, aber das ist das erste Mal das ich mich so richtig verarscht fühle.

Ein halbes Spiel rausbringen wo selbst ich als absoluter Casualspieler nach sehr wenigen Stunden die Max Stufe erreicht habe. Und dann nach 2 Monaten (ja Monaten, nicht Jahren) gibt es schon einen DLC der kostenpflichtig ist?

Wenn ich lese was in D1 alles möglich war, tuts mir jetzt umso mehr leid das ich D2 gekauft habe bzw. D1 für den PC nicht released wurde. Das wird mir mit D3 nicht nochmal passieren

Chris Brunner
Chris Brunner
2 Jahre zuvor

Ohne die Leute anzugreifen die Fifa spielen oder mir ein Urteil über den Spaß am Spiel an sich zu erlauben.
Fifa ist in meinen Augen eine gewaltige verarsche von treuen Fans wenn es um den Preis geht.
Das Spiel entwickelt sich nicht so krass weiter, dass man hier von einer Gameplayrevolution reden kann. Es bekommt Grafikupdate und minimale Verbesserungen am Gameplay (Die auch nicht immer so funktionieren wie sie sollten) und das wars. Das rechtfertigt aber keinen Preis, der mit anderen Titeln einher geht, die ganze neue Welten und Charaktere aus dem Nichts erschaffen.
Dazu noch das Ultimate Team etc. ..
Das wär, wie wenn Bungie für The Dark Below damals 50 Euro verlangt hätte.

Mugen
Mugen
2 Jahre zuvor

Was mir abgeht ist das man einen Spielstil aufgezwungen kriegt, je nachdem welche Klasse man wählt.
Die Zufallperks haben es dem Spieler ermöglicht sich pvp und pve spezifisch auszurüsten entsprechend den eigenen Vorlieben..
Ich persönlich denke das ein 3 bis 5 mal größerer Waffen und Rüstungspool die Konsequenz hätte sein müssen um mit diesen fixen perks zu arbeiten. Unter der Voraussetzung das die Vielfalt durch unterschiedliche Kombi dieser perks maximal ausgenutzt wird.
So wie es jetzt ist brauchts auch keine neue Fraktionswaffen mit den üblichen Perk Kombi..
Finde es auch schade das man die subklassen nicht wirklich optimieren kann obwohl dieses System dafür geeignet ist.
Bitte nicht falsch verstehen.
Mir wäre es nur recht wenn in Zukunft Gelegenheitsspieler keine Rolle mehr spielen im Destiny Universum. Es ist nunmal ein MMO FPS und diese Touristen sind ohnehin zum Großteil wieder weg.
Ich mag Destiny sehr und spiele es auch, natürlich ist der aha Effekt von vor drei Jahren nicht der gleiche. Wie auch?
Aber zur Zeit ist es eben mehr ein „och nö“ Effekt.

Das Mod System ist gut aber es wird nicht genutzt. Stabilitäts und Nachlademods gehören für mich in die Waffen nicht in die Rüstung.
Klassenattribute gehören in die Rüstung und gut ist.
Schade auch das man immer nur eine Mod in die Gegenstände packen kann warum nicht 2 oder 3?! Die Slots müsste man halt freischalten.
Was mich zum letzten Punkt bringt, es hat mich sehr geärgert das die Waffen und Rüstungen vom Fleck weg fertig sind, keine perks mehr die man freischalten muß bzw. kann.
Momentan bin ich persönlich sehr hin und her gerissen, würde mich nicht wundern wenn der 2. Dlc wieder nen Sh*tstorm lostritt, aber ich wünsche und hoffe das etwas ins Spiel kommt das es wirklich noch nicht gab (neue Rasse vielleicht?)……
Naja bleibt nur abwarten.
Bis dahin liebe Mitstreiter…

Nors
Nors
2 Jahre zuvor

„Ich persönlich denke das ein 3 bis 5 mal größerer Waffen und
Rüstungspool die Konsequenz hätte sein müssen um mit diesen fixen perks
zu arbeiten. Unter der Voraussetzung das die Vielfalt durch
unterschiedliche Kombi dieser perks maximal ausgenutzt wird.“
–> Stimme ich absolut zu! Wer A sagt, sollte auch B sagen. Die Zufallsperks rausnehmen, ohne den Waffenpool deutlich zu erhöhen, ist eine dumme Idee.

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Sie müssen mit etwas ganz großem und guten kommen sonst ist das Spiel komplett verloren.
Ich denke der DLC ist die letzte Chance die Leute, die noch da sind, zu halten.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Ich habe die Zufallsperks immer als Verlegenheitslösung angesehen und an der Hatz nach dem Godroll hatte ich nie besondere Freude. Ich hatte damit gerechnet, dass man sich bei Bungie so ein klasse Mod System wie bei Division abschaut (immerhin war ja die Hoffnung dass sich die Spiele gegenseitig befruchten, letztlich für die Katz).
Daher war ich froh als die Ankündigung kam die Zufallsperks abzuschaffen, aber da das resultierende Modsystem kaum Flexibilität oder Individualisierbarkeit bietet / jemals bieten können wird und ich sehe wie viele Hüter die Zufallsperks gern gemocht haben, bin ich nun auch der Meinung, dass es ein Fehler war sie abzuschaffen.

Moons
Moons
2 Jahre zuvor

Seh‘ ich genauso. Dass die Waffen im Moment nicht abwechslungsreich genug sind, sehe ich ein. Vielleicht bringt da das neue Mod-System etwas.

Bloß weil ich 100h mehr in D1 gesteckt habe, um DEN God-Roll zu farmen heißt das ja nicht, dass der Grind mir in irgendeiner Weise Spaß gemacht hat. Rückblickend sehen viele einfach nur den Spielstundenzeiger von D1 am Anschlag und sagen „Wow, bei D1 hab‘ ich viel mehr gespielt! – Das MUSS besser gewesen sein!“.

Ich denke, dass die Lösung irgendwo in der Mitte liegt.
Die Waffen sollten fixe Rolls haben, man kann sie aber mit den Mods noch anpassen. So könnte man die Waffe per se farmen und gleichzeitig entsprechende Mods, die auch wirklich etwas bewirken. smile

Christian Klein
Christian Klein
2 Jahre zuvor

An alle aktiven Nörgler, Unzufriedenen und sonstigen Personen die permanent schimpfen.

Danke für Eueren Einsatz.

Würde sich keiner aktiv und permanent auf die D2 Mißstände hinweisen und rumnöhlen wäre D2 heute so wie am 05.10.2017.

Ich oute mich als inaktiver Nörgler und bin froh dass es die aktiven gibt. Ohne die aktiven würde Bungie täglich feiern was für ein geiles Spiel sie gebaut haben und nix ändern.

Gemäß dem Motto steter Tropfen höhlt den Stein…

An der Stelle danke von meiner Seite. Vielleicht wird D2 Dank der aktiven Community noch das D2 was wir alle erwartet haben, zumindest die die D1 kennen.

McDuckX
McDuckX
2 Jahre zuvor

Die „Random Perks“ sind sicherlich ein wichtiger Aspekt, aber nicht das alleinige Problem von Destiny 2. Das Spiel hat in meinen Augen mehrere große und kleine Probleme!
Große Probleme wären z.B: fixe Waffen Perks, keine spezial Waffen, vereinfachte Skillbäume, usw.
Kleinere Probleme der Tresor, die Shader, das Everversum bzw. (noch) kein kosmetischer Loot aus Aktivitäten, usw.

Ich persönlich finde die Mods ja sogar besser als die random Perks. Hat mir in TD und Warframe einfach besser gefallen. Vorraussetzung ist natürlich, dass ich die Mods jederzeit tauschen kann. Ist so in D2 ja auch nicht möglich!

„Die aktuelle Fraktions-Rally ist das jüngste Beispiel, dass ein Loot-Shooter ohne Zufalls-Rolls einfach nicht funktioniert.“
Eine Runde Warframe oder Borderlands täte dir gut Ttime! wink Also doch, das geht schon, aber man braucht dann eben die Masse, um den Zufall auszugleichen.
Bsp.: Warframe -> sehr viele Mods zum kombinieren, Borderlands -> sehr viele (fixe) Waffen zum sammeln

str1ker2k7
str1ker2k7
2 Jahre zuvor

Bei meiner Gruppe geht auch die Zeit momentan für andere Spiele drauf. Sollte sich das ganze aber wieder zum Besseren wenden, dann wird auch wieder Destiny 2 gespielt. Aktuell kriegen mich aber keine zehn Pferde in das Spiel.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Was viel zu selten auch ausgesprochen wird:

Ein dickes Lob an das ganze Team hier!!
So umfangreich und informativ, wie ihr das hier handhabt ist schon echt ne krasse Sache!
Man merkt vor allem auch immer das ihr sehr neutral an die Sachen ran geht, und soviel Infos auch nebenher mit einbringen wollt.

In den letzten 2 Jahren wüsste ich kaum einen Tag wo ich nicht hier unterwegs war.

Richtig starke Arbeit die ihr leistet!

Luphan
Luphan
2 Jahre zuvor

Kann ich nur zustimmen. Ich bin auf der Seite hier fast von Anfang an dabei und schaue jeden Tag immer hier rein wink

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

Ich liebe Destiny, aber ich spiele es kaum noch. Viele hören ganz auf, fast alle Freunde spielen es kaum noch. Vielleicht wird das endlich Bungie dazu bewegen das Spiel zu rerollen. Ein Looter ohne Loot, ist wie ein Shooter ohne Waffen.
Peace out.

press o,o to evade
press o,o to evade
2 Jahre zuvor

könnt ihr bitte den artikel vom mai 2017 nach der präsentation „it‘s homecoming time“ verlinken oder kann es einer linken? da haben wir unseren unmut über fehlende random perks bereits deutlich geäußert…

Dracon1st
Dracon1st
2 Jahre zuvor

Also ich kann mich der Meinung nicht anschließen, denn selbst wenn ich jetzt einen Godroll hätte, hätte ich nichts wofür ich den bräuchte. Der Godroll in D1 wär vorwiegend für pvp, was in D2 aber garnicht gut läuft, bzw. Spaß macht. Feste Perks wären ja garnicht so schlimm, das Problem ist es gibt nur zu wenig Waffen und von denen die es gibt, machen nur eine Hanvoll Sinn und du anderen braucht man nicht. Dazu kommt das Schrotflinten und Sniper fast nutzlos sind, im pvp laufen gefühlt die meisten mit Raketen rum und in Pve sowieso. Mit einem vernünftigen Balancing der Waffen, mehr und immer wieder mal neue Waffen und wenn einem nicht alles hinterhergeschmissen würde (Mitternacht nur ganz selten z.B. ) dann würden die fehlenden Perks garnicht so auffallen. Ich bräuchte nur Gründe dafür mal mit einer Pistole, Granatwerfer oder wenigstens mit was anderem als Mitternacht und Uriels Geschenk zu spielen. Gäbe es jetzt Zufallsperks wären das vermutlich aber trotzdem die beiden die ich spielen würde weil was anderes keinen Sinn machen würde.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Also Kontrolle der Massen, Feuerball und Gesetzloser ware schon ziemlich stark auf ner Scout etc.
Und in jeglichen PVE Aktivitäten war das mein Must-Have Waffenroll.

Von daher sind Random Rolls nicht nur für den PVP wichtig smile

Dracon1st
Dracon1st
2 Jahre zuvor

Nützlich ja, aber kein bisschen ausschlaggebend. Die Waffen die in D1 gefarmt wurden waren nun mal die effektivsten in PvP. Für Pve war ne gute Reichweite bei Handfeuerwaffen nicht so wichtig, das ging locker auch so aber im PvP machte das den Unterschied zwischen gewinnen und verlieren aus. Und wichtig ist ja nur, das die Zufallsperks D2 aktuell nicht alleine zu einem besseren Spiel machen würde.

PBraun
PBraun
2 Jahre zuvor

Hmm, ich würde die Sache mit den Waffenperks zwar auch recht weit oben verorten, aber keinesfalls als den entscheidenden Punkt.
Wenn es nämlich nur das wäre, sähe die Geschichte vermutlich nicht so desaströs aus, wie sie es als D2 eben tut. Das ist schon ein Gesamtpaket und deshalb kann man sich da keinen einzelnen Punkt greifen, dessen Differenz zu D1 kritisieren und die restlichen dabei vergessen. Das wäre, als ob man sagen würde, der Erfolg Roms hing an seinen Straßen (im Sinne von das(!) war das Erfolggeheimnis).

Lootziffer 666
Lootziffer 666
2 Jahre zuvor

(gelöscht)

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Ich weiß schon worauf du hinaus willst, das Thema wirkt tatsächlich ausgelutscht und wurde hier vielleicht schon einige Male durchgekaut, aber man darf auch nicht vergessen, dass der Großteil der Leute diese Seite nur durch Destiny kennengelernt haben. Also ich kann jetzt nur von meiner Person reden und da kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich hier trotzdem die Destiny 2 Artikel gerne lese und auch gerne in den Kommentaren mit schreibe.
Es wirkt ein wenig wie eine Therapie, die man dringend benötigt nach all den geilen Jahren mit D1. wink

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Therapie trifft es sehr gut:)

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Für mich ist es eher ein Zusammentreffen von vielen geliebten Verrückten mit denen man sich immer wieder gerne austauscht smile

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

Du…. du liebst mich?! :O

Ne, Spaß beiseite.
Es ist hier dieses „Herr der Ringe “ Prinzip. Am Anfang war das hier alles ein Haufen Fremder die einfach nur das gleiche Interesse hatten.
Mittlerweile hat man viel mit den Leuten erlebt und irgendwie findet man einige nun doch ganz okay und andere wiederum würde man am liebsten in einen aktiven Vulkan schmeißen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich hab mittlerweile einige Kommentare von dir gelöscht. Du hast immer wieder feindseliges Verhalten drin gegen uns als Seite, die Autoren oder andere Nutzer.

Nimm das jetzt bitte als Verwarnung. Wenn das wiederholt vorkommt, dann bann ich dich.

Entweder du behandelst andere Leser und die Autoren der Seite mit Respekt oder wir können in Zukunft auf deine Kommentare verzichten. Ich denke, du weißt ganz genau, wo Grenzen sind und du überschreitest sie immer wieder. Das ist auf anderen Seiten vielleicht kein Problem, hier bei uns hat das Konsequenzen.

Es ist deine Entscheidung, wie es von hier aus weitergeht.

Schönen Tag noch.

TomRobJonnsen
TomRobJonnsen
2 Jahre zuvor

Wurde mal langsam Zeit!

Son Goku
Son Goku
2 Jahre zuvor

Der Gutmensch wieder auf dem Belehrungstripp. Wie oft liest man solche Kommentare von dir, 5x die Woche?

Man bekommt manchmal das Gefühl, ihr genießt das Gefühl anderen iwas vorschreiben zu können und immer mit nem Bann zu drohen(als würde das iwen interessieren heutzutage), zumindest lese ich solche Kommentare zuletzt häufiger. Man könnte das auch einfach wortlos löschen, anstatt hier immer die moralischen Oberlehrer zu spielen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich schreib solche „Verwarn-Kommentare“ ungefähr 1mal im Monat, wenn’s Leute übertreiben und beleidigend und aggressiv werden. Viel häufiger ist das nicht nötig, weil die meisten Leute relativ vernünftig sind und sich dem Niveau hier anpassen.

Den letzten „Verwarn“-Kommentar hab ich dir geschrieben. Du hast den auch gerafft und dich danach benommen. Du hast dich danach bedeckt gehalten, nicht mehr so aggressiv kommentiert.

Jetzt haust du in 50 Minuten 6, 7 Aggro-Kommentare raus, weil du weißt, was kommt.

Dann wirst halt gebannt. Und wenn du hier wieder auftauchst und wirst aggro, wirst wieder gebannt. Ob dich das kümmert oder nicht, ist mir ziemlich wurscht. Solche Banns sind 2 Clicks. Und neue Accounts haben wenig Spielraum und fliegen dann nach dem 1. Aggro-Post raus.

Wir ziehen Grenzen. Wer drüber ist, der spielt hier halt nicht mehr mit. Der soll sich einen neuen Sandkasten suchen. Was mit Foren passiert, in denen keiner Grenzen zieht, weiß man: Die werden eklig.

„Der Gutmensch auf dem Belehrungstrip“ -> Es gehört zu meinem Job, hier das Forum zu moderieren. Ich werd dafür bezahlt. smile Es ist gut für unsere Seite insgesamt, wenn wir einen vernünftigen Ton in den Kommentaren haben.

Ich hab null Interesse, Leute wie dich zu „erziehen.“ Wenn ich das gewollt hätte, wär ich Lehrer geworden.

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

Ich glaube du solltest dir mal ein warmes Bad einlassen und dich etwas entspannen.
Was du hier gerade an „Motz-Kommentaren“ postest geht ja auf keine Kuhhaut.

Nur weil dir zu Hause vielleicht jemand deine Schokolade weggegessen hat musst du hier nun nicht so wild um dich schießen.
Tief durchatmen und vielleicht mal einen Tee trinken und schön beruhigen.
Wusa! ????

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

Wenn ich sowas lese dann weiss ich weshalb es soviele undisziplinierte und rotzfreche kinder gibt. Einfach wortlos hinnehmen anstatt zu erziehen. Tolles ding.

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

Also das ist nun unfair und unangebracht dem Autor gegenüber.
Es gibt hier durchaus ein paar Überschriften/Artikel die ein wenig grenzwertig sind. Aber dieser Artikel zählt garantiert nicht dazu.
Du scheinst eher generell ein Problem mit der Redaktion bzw der Seite hier zu haben.
Vielleicht solltest du in Zukunft lieber einen Bogen um meinMMO machen.

Steed
Steed
2 Jahre zuvor

Ich finde das lustig und traurig zu gleich, können sich freuen jetzt haben sie lootboxen aber keine Spieler mehr die das Spiel spielen und die Dinger kaufen dumm gelaufen würde ich sagen. Hab’s 1 Monat gespielt und das hat gereicht das wenige was Destiny 1 spielenswert gemacht hat, haben sie in destiny 2 gekillt so viel zu wir lernen draus und machen D2 besser als D1. Bungie hat mir persönlich damit gezeigt das sie nix anderes außer Halo können und das war mein letzter gekaufter Titel bei den.

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Mit den “Meisterwerken” werde ich überhaupt nicht warm.
Habe noch keinen Vorteil dadurch erfahren oder wiederspielwert.
Ob die Waffe “normal“ oder „Meisterwerk“ ist, ist völlig egal.
Ist eher ne Spielerei.

PvE ist Destiny 2 ja auch ganz gut geworden aber der PvP was finde ich ne Menge ausmacht im endgame ist totaler Müll.
Ich habe bei Destiny 1 wochenlang nur pvp gespielt bis mal wieder ein neuer Raid kam.
Momentan gehe ich nur mal kurz in den pvp um mal nen Meilenstein zu machen oder die Radiolaria-Kulturen zu Farmen

Ansonsten nervt die momentane Balance ohne Ende.
Es wird ohne Ende gecampt und nur wer zu dritt neben einander läuft gewinnt.

Ich habe vor Wochen selbst mal 3 unerfahrene und schlechtere pvp Spieler mitgenommen und denen einfach gesagt, stellt euch hier hin und Schießt immer zusammen.
Wir haben Stundenlang gewonnen. Und öfters haushoch, obwohl keiner von denen überhaupt was könnte. Skill Level -5

Soll keine Angeberei sein oder sonstiges, soll einfach mal vor Augen führen wie lächerlich der pvp geworden ist und das es überhaupt nichts mehr mit skill zu tun hat.

Oldschool84
Oldschool84
2 Jahre zuvor

Also einen Vorteil haben die Meisterwerkwaffen schon. Sie droppen sphären.
Ich habe zb auf Primär, sekundär und meinen Raketenwerfer einen Meisterwerkperk und da bekommt man recht fix die Super wieder voll.

Aber sonst sind die Perks natürlich murks.

PVP gehe ich aber komplett mit. Bockt null Komma gar nicht. In D1 habe ich PVP auch hoch und runter gespielt, jetzt wirklich gar nicht mehr.

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Ja ich kam damals kaum dazu Waffen zu Farmen oder Exo zu erspielen, weil ich ständig nur im pvp war.

Bei D2 wirklich absolute Langeweile im PvP

Skabeis
Skabeis
2 Jahre zuvor

Seh ich auch so. Meisterwerke sind vollkommen sinnlos. Klar der Super ist zügiger voll, aber das ist am Ende nur im PVE interessant, wo es eh nichts mehr zu tun gibt.
Aber das im PVP alle mit ein und der selben Flinte spielen und es keine Notwendigkeit gibt, mal zu wechseln, ist halt der Spaßkiller schlechthin. In D1 war jeder Waffenslot sinnvoll besetzt und ne Rotation war da sinnvoll und notwendig. Wer das nicht hinbekommen hat, war schnell raus. Heute klärt das alles Uriels und deren Archetypen.

Christian
Christian
2 Jahre zuvor

Wist ihr wo das problem liegt nicht bei bungie sondern bei den Spielern es ist so alle behaupten immer von jahr 1 da bei gewesen zu sein da bei wissen noch nicht mal die 15%das es von anfang an noch kein pvp sistem gegebenhat. Und Dan hat bungie das beste spiel gebracht destiny jahr 1 das game wahr perfekt bis die Spieler sich über alles beschwert haben zb der jeger sei zu op mit seiner stihl Granate also wurde er gepetcht und so nahm alles seinen Lauf sniper Sein OP so wurden sie gepetcht und und und was am Ende noch übrig wahr war nicht mehr destiny. Allso wie so immer bungie mal an die eigene nasse packen. Dan wehre nemlich kein neues destiny notwendig gewesen und das destiny sich in destiny 2 zu einen anderen Waffen slot und perks entscheiden hat habt ihr auch alle selbst zu zu schreiben als Erinnerung in jahr 1haben sich Zahl reiche Spieler beschwert die griff von marlok sei zu OP wie konterte bungie sie vorbanten das sistem mit dem perks und enderten das komplette sistem das man keine Waffe mehr in Streiks erfahrmen konte zum Leit der anderen Spieler von destiny das Problem an bungie ist das es nicht konsekwend geblieben ist. Aber wie bungie ist haben sie an eine Lösung gesucht für euch und was ist rausgekommen Ja genau das meine Meinung ist sie heten weniger auf euer Gejamer hören sollen Dan hete es nie ein neues destiny2 geben dürfen sondern heten einfach das destiny der eisern sollen mit neuen Erweiterungen neuen mebs und neuen Waffen Dan wehre auch nicht das Gejamer so gross

winfried hölscher
winfried hölscher
2 Jahre zuvor

Alter Schwede! Wage es bitte nicht mehr dich irgendwo schriftlich zu äussern. An deiner Stelle würde ich Computerspiele mal komplett sein lassen und die abgebrochene Hauptschule nachholen.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Ist schon hart schmerzhaft den Kommentar zu lesen ????

Whiskey
Whiskey
2 Jahre zuvor

Oha… Da ist er ja mit seinem Igel der Dunkelheit.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Klar doch, ist der Kommentar dir echt noch im Gedächtnis geblieben ???? Angebracht wäre die Aktion allerdings immer noch xD

Whiskey
Whiskey
2 Jahre zuvor

Mehr denn je… Alleine wegen dieser Aussage werde ich dich ewig feiern.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Danke ^^ Ja der war schon nicht schlecht der Spruch ????

Whiskey
Whiskey
2 Jahre zuvor

Denke das war Absicht. Das kann nicht sein.
Ich bleib da aber generell vorsichtig (Lese/Rechtschreibschwäche oder anderes)

MKG
MKG
2 Jahre zuvor

Seinen Namen hat er immerhin richtig geschrieben.
Vorausgesetzt, das Kauderwelsch war keine Absicht smile

coolrider
coolrider
2 Jahre zuvor

Also ich bin auch nicht perfekt in deutscher Rechtschreibung. Aber ca. 145 Fehler in so einem kurzen Text… das schlägt wirklich alles…=D

Marki Wolle
Marki Wolle
2 Jahre zuvor

Immerhin ist er „konsekwend“ bis zum Schluss.

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Hetest duh dahs nicht erwehnt wehre tas kladd ahn mier forbai geganghen!

Marki Wolle
Marki Wolle
2 Jahre zuvor

Hallo du hast „nicht“ richtig geschrieben, wie kannst du nur!

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Mist…

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Wie möchte man NICHT denn falsch schreiben?

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Das kann Christian dir sicherlich beantworten, aber die Antwort zu verstehen wird nicht einfach ????

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Ich kenne jemand der ist noch krasser, das geht noch ^^
Weggeschmissen habe ich mich nur bei Mebs!

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

„Niescht“ vielleicht? Wäre immerhin eine Möglichkeit. Man muss ja offen für Neues bleiben.

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Alles weitere was nicht wie die deutsche Version geschrieben wird klingt für mich Russisch! Nit Niet Niecht
Etc…

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Ich habe ja auch zwei Legastheniker in der Familie aber SOWAS bekommen selbst die beiden nicht provo…äh…produziert. ^^

Oldschool84
Oldschool84
2 Jahre zuvor

Ich blute gerade Tränen beim Versuch das zu entziffern.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Habs mehrfach versucht, ich kriegs nicht hin ????????‍♂️

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Das perfekte Paradoxon! XD

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Dank dir habe ich einen neuen Favoriten….
Mebs!
Du bist nicht Lehrer vom Beruf?

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

Stefi?! Bist du es ?! O.o

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Also Steffi ist da ein Witz gegen …????

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Kein Meter. Der einzige Unterschied ist die Länge des Texts. Verstehen kann man tzdm beide nicht grin

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

HahahahahhabahGG

Schlumpf-Venom
Schlumpf-Venom
2 Jahre zuvor

Aua, mein Gehirn! ES SCHMERZT! *kopfganzoftgegenwandhämmer*

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Stückweit hat er ja Recht, die Community hat auch seinen Teil beigetragen. Gerade zum Schluss von D1 war die Meta der größte Rotz. Lieber werde ich 10 mal von ner Felwinter geholt, als noch einmal von wermut.
Aber ich gehe nicht soweit eine 50/50 Schuld zu geben.
Meiner Meinung ist einfach, das irgendein hohes Tier (vermutlich Activision) Destiny in eine ESport Szene führen wollte und deswegen alles leiden musste

Marki Wolle
Marki Wolle
2 Jahre zuvor

Ja ja, der „jeger“ immer mit seiner „stihl“ Granate
hat aber auch immer generft.

https://static.stihl.com/up

McDuckX
McDuckX
2 Jahre zuvor

Das ist die Stihl-Granate? O_o Kein Wunder dass die generft wurde!
Erinnert ein bisschen an eine Kettensäge ????

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Ganz vage

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Christian Schmidt, bist du es?
#jahr1mein-mmolesererinnernsich

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Teilweise liegst du richtig. Ich sehe nur nicht, warum wir Spieler an D2 allein schuld sein sollen. Die hätten halt besser balancen sollen. Vieles ist auch geändert worden, ohne das es jemals beanstandet wurde.

Edit: An die anderen hier: Es reicht doch wenn sich ein, zwei, Leute hier über den Kommentar lustig machen. Es ist absolut unnötig, dass jetzt jeder noch mal drauf haut!
Was ist denn, wenn er eine Lese-/Rechtschreibschwäche hat? Er kann 10 Jahre die Schule besucht haben, aber es ist vielleicht einfach nicht besser möglich.
Unter dem Gesichtspunkt wäre es sehr mutig hier einen Kommentar zu schreiben.
Wir wissen es einfach nicht.

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Da hast du recht!

CrazyT
CrazyT
2 Jahre zuvor

Stimmt schon, aber in der Regel zeigt dir der Computer an, wenn du einen Rechtschreibfehler bzw. grammatikalischen Fehler geschrieben hast und du kannst es ändern.
Wenn du am Handy schreibst gibt es sogar T9.
Also das nehme ich im Internet und gerade zur heutigen Zeit nicht mehr als Entschuldigung an.

S.K.
S.K.
2 Jahre zuvor

Naja , gut , da ist ja schon etwas Wahres dran. ABER,
dir sollte man definitiv erst einmal alle Games abnehmen und dich dann mal („wieder“) 10 Jahre in die Schule schicken. Das ist schon echt der Hammer.
Sorry

Genjuro
Genjuro
2 Jahre zuvor

Ja Tom, als die Aussage mit fehlenden Zufallsperks kam musste ich wie du (und zig andere) zuerst mal leer schlucken. Und es ist so gekommen wie ich es mir vorstellte, es hat mir komplett die Lust am Spiel genommen.

Natürlich sind da auch noch andere Faktoren die dazu beigetragen haben D2 auf die Seite zu legen. Trotzdem finde ich dass dies ein sehr grosser Bestandteil des Spiels ist. Die perfekte Imago, die perfekte Grasp, oder die beste Eyasluna, genau diese haben mich auch dazu bewogen die Strikes oder PvP Partien auf und ab zu spielen, selbst wenn ich sie schon hunderte male gespielt hab.

Jetzt ist es iwi so………hmmm komm ich schmeiss wieder mal D2 an…….ehm Moment, für was eigentlich?

P.S: Toller Bericht!

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Vor allem gab es da auch mehr Waffen, die hervorstachen.
Momentan hat man ja eher ein breites Spektrum zur Auswahl

Whiskey
Whiskey
2 Jahre zuvor

Ich glaube langsam aber sicher hilft bei Bungie nur noch das, was Kairy90 einmal so schön gesagt hat.
„Zu Bungo fahren, zum Chef ins Büro gehen, nen schönen Haufen auf den Schreibtisch legen, Salzstangen reinstecken und sagen: „Das ist ein abgesandter Igel der Dunkelheit und der wohnt jetzt hier!!“
In dem Sinne… Allen noch einen schönen Tag.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Seh ich jetzt erst dass du mich zitiert hast ???? hab mich weiter oben schon gefragt wieso du den Spruch erwähnt hast xD

Valfuin Alyasatar
Valfuin Alyasatar
2 Jahre zuvor

Ich hoffe mal nicht das die Zufalls Rolls zurück kommen. Das ganze Waffen gefarme war nur nervig in D1.

der Beobachter
der Beobachter
2 Jahre zuvor

Na ja, ich glaube nicht das Random Perks die Kuh vom Eis holen können . In D1 gab oder gibt es Waffen die in langen Quests oder Strikes erworben wurden. Dadurch hatten sie an sich einen höheren Stellenwert. Darüber hinaus dienten sie oftmals speziellen Aufgaben, z. B. Raids mit der Boshaften Berührung oder Spindel, etc.. Dieses fehlt ja vollkommen im Moment, mit nur 1,5 RAID Bossen.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
2 Jahre zuvor

Vielleicht wärs echt besser ein neues Update für D1 zu machen, als das gesammte Perksystem, die Waffenkategorien, praktisch das gesammte PvP vom Matchmaking, der Spieleranzahl und der Geschwindigkeit sowie coole neue Events wie verbesserte Versionen von PoE, CoO und Archon’s Forge zu renovieren oder einzubauen. Im ernst – wie kommen wir denn da wieder hin? Die Qualität ist auch jetzt noch meilenweit davon entfernt! Es ist einfach Destiny 0.9 mit einem minimalen Grafikupdate. Und wo ist denn 4k, oder HDR – ich seh da nix außer einem langweiligen Donut, gegen den sogar House of Wolves ein Knaller war.

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Also 4k HDR das ist bei mir schon ein krasser Unterschied zur Normalen Xbox One

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
2 Jahre zuvor

Ah okay – ich hab nur PS4 und da kommt nix.

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Ja da ist nur HDR
Ich habe mir am Samstag die One X geholt und bin aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen. Die Grafik die Bewegung das ganze Bild bekommt eine unglaubliche Tiefe da hatte ich Wasser in den Augen…

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Das kann ich bestätigen! Sieht wirklich klasse aus. Kein Vergleich.

Freeze
Freeze
2 Jahre zuvor

Sache geklärt grin ne spaß. selbst da sollte man mit HDR einen unterschied sehen

die23ers
die23ers
2 Jahre zuvor

Is auch eun Unterschied, kommt minimal besser zur Geltung

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Midcore oder Hardcore….
Ich kann mich nicht entscheiden xD
Ansonsten top Artikel ????????

Daniel Vahtaric
Daniel Vahtaric
2 Jahre zuvor

Ich sags gerne wieder. Wer hat wohl die Entscheidung getroffen Destiny 2 zu einem Casual Game zu machen? Wphl nicht Bungie, ein Studio dass mit leidenschaftlicher Arbeit Halo und D1 hervor brachte… nein ich denk der Publisher von Bungie machte Druck um so den Profit zu maximieren. Ging mächtig schief

Ismil422
Ismil422
2 Jahre zuvor

Der Publisher sah die Chance auf E-Sport, grade da Overwatch o.Ä. Titel diese auch Nutzen. Deswegen auch keine Random-roll und dieses bekac**e 4vs4. Leider ist der Schmelztiegel noch langweiliger als PvE…

npffo_hunter
npffo_hunter
2 Jahre zuvor

Dem kann ich mich nur anschließen. In Zeiten der ständigen Gewinnmaximierung haben die Geldgeber einen viel zu großen Einflusss. Bungie ist damit unter die Räder gekommen und wird sich nur schwer davon erholen können. Dazu kommt, dass dieses Jahr neue interessante Titel auf den Markt kommen.

Oldschool84
Oldschool84
2 Jahre zuvor

Also mich bockt das Spiel nach wie vor sehr. Ich spiele so gern Strikes hoch und runter. gestern heroisch einfach mal Brakion in einer Minute und 4 Sekunden gelegt. Habe ich noch nie gehabt. Das hat so gebockt.
Es gibt wirklich viele tolle Momente, aber auch vieles was ein wenig nervt.
PVP meide ich aktuell komplett, nicht mal für die Meilensteine zieht es mich da hin. Brauche ich halt noch eine (oder fünf, weil ein fucking Teil fehlt) Woche länger für 335.
Was mich aber wirklich nervt sind die fehlenden God rolls. Ich spiele quasi seit Anbeginn mit den gleichen Waffen, ab und an kommt mal probehalber eine neue Waffe dazu aber nichts was mich wirklich reizt oder was sich extrem exotisch anfühlt.
Für mich ist auch das einzige Exo leider aktuell nur Die Kolonie. Diese Waffe fühlt sich besonders an. Den Rest kann man wenn überhaupt nur als legendär bezeichnen.
Leider kann ich aufgrund von fehlenden Personal nach wie vor die Raids nicht spielen, daher habe ich da kaum ein Einblick zu.
Spass macht zb noch das bauen der Waffen bei Vance, zieht sich stellenweise zwar wie Kaugummi aber hey, das ist doch was viele wollen – grind grind grind. Auch wenn ich die Waffen quasi nicht nutze, passen sie gut in die Vitrine

Mal sehen was Bungo im Jahre 18 da noch verschlimmbessern kann.

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Kann ich so unterschreiben den Text.

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Dir vllt nicht, dafür aber mehrere tausend Hüter.

Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
2 Jahre zuvor

Bungie hats ja nichtmal gepackt den novabomben glitch in nem 3 wochen event zu fixen.

Und das mit der Waffenbalance….also naja dafür,dass bungie das als grund aufführt,ist die anzahl,WIRKLICH spielbarer waffen echt überschaubar.

#automatikundraketen

npffo_hunter
npffo_hunter
2 Jahre zuvor

Wahrscheinlich arbeitet der Großteil vom Team schon an D3 und somit ist selbst ein kleiner Fix in D2 eine große Herausforderung wink

Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
2 Jahre zuvor

ích frag mich auch ,welche herausforderung es sein soll,dass man alle shader auf einmal löschen kann….beinahe schon lächerlich ,wenn man sich das mal durch den kopf gehen lässt

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Na aber wenn du keine drölfzig minuten bräuchtest, um die überflüssigen Shader zu löschen, würde die Ingame-Zeit messbar abnehmen, was wiederum nicht gut für die Statistik wäre. ^^

Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
2 Jahre zuvor

Wohl wahr

Maxstar91
Maxstar91
2 Jahre zuvor

Und solang es keine Zufalls Rolls gibt brauchen sie auch nicht mit Strike spezifischem Loot kommen^^ Der hat dann nämlich auch keinen Reiz, einmal holen und das wars.

Gastuser
Gastuser
2 Jahre zuvor

Wenn ich das nur schon wieder höre:

ZUFALLSPERKS!! ZUFALLSPERKS!!

Als wenn das die Lösung wäre, das einzige was dafür sorgt ist das die Spieler 90% mit Müll zugeworfen werden. Das macht doch schon in Diablo 3 keinen spaß mehr.

Ich mein klar, die Leute müssen länger farmen bis zum ende. Und dann? Da ist doch das Spiel auch wieder „langweilig“.

Langweilig ist ein gutes Wort, viele die Destiny 2 kritisieren haben ja nichtmal einen Max Char, oder den RAID gemeistert oder z.b die Waffen im Turm geschmiedet. 0815 Ausrede hier ist das das alles zu langweilig und monoton wäre und das sich das nicht lohnt.

Ja, jaha und dann wollen diese Leute Zufallsperks für langweiliges stupides farmen?

Das fasst man sich doch an den Kopf wie wiedersprüchlich das ist!

Das Problem sind nicht Zufallsperks sondern der Endcontent.

Das PVP weiter ausbauen, mehr RAIDs, mehr PVE aktivitäten und die Sache läuft. Wobei man natürlich realistisch bleiben sollte. Destiny 2 IST KEIN WOW und wird auch niemals soviel Endcontent haben.

dzscrank
dzscrank
2 Jahre zuvor

Richtig, 90% sind müll von mir aus auch 98% und 1,5 % wären spielbar

Aber die restlichen 0,5% sind „das Item“ oder gjalla xD.in dem Moment wo es dir droppt geht dann dein pulls over 9000.Man hat es geschafft.

Diese Momente machen Lootgames aus.

ich hab alles in d2. …also nur noch 100% müll

npffo_hunter
npffo_hunter
2 Jahre zuvor

Ein ständiger Schwund in der Freundschaftsliste ist trotzdem leider da. Also muss ja am Ende doch was dran sein, dass das aktuelle Spiel nicht mehr so rockt wie erwartet.

Ich glaube der Zufallsperk allein reicht nicht. Vielmehr müsste dieser noch freigespielt werden, wie damals in D1. Damit werde ich „gezwungen“ die Waffen länger zu spielen und zu testen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.