Destiny 2: Halsbruch nach dem Fix – Ist die Spitzenwaffe endlich wieder spitze?

In Destiny 2 sollte das jüngste Update die beliebte Waffe „Halsbruch“ wieder kampftauglich machen. Wir schauen, ob die Spitzenwaffe sich jetzt wieder lohnt.

Um diese Waffe geht’s: Das legendäre Automatikgewehr Halsbruch (eng. Breakneck) ist eine Primärwaffe für den Kinetik-Slot. Die Knarre zählt zu den einzigartigen Spitzenwaffen und kann über den Gambit-Modus erspielt werden.

Mit einer Feuerrate von 450 zählt Halsbruch zu den präzisen Vertretern seiner Art. Zudem verfügt die Waffe für ein Automatikgewehr über eine ganz ordentliche Reichweite. Welche durch das intrinsische Meisterwerk nochmals gesteigert wird.

Das Besondere an dem Schießeisen sind aber diese beiden Perks:

  • Toben – Kills mit der Waffe erhöhen kurzzeitig den Schaden (bis zu 3x stapelbar).
  • Ansturm – mit Stapel von Toben erhöht sich eure Feuerrate und insgeheim das Nachladetempo. Dieser Perk ist nur auf Halsbruch zu finden.
Halsbruch Destiny 2
Die Waffe galt lange als eine starke Option für den Primärwaffen-Slot. Doch das sollte sich drastisch ändern.

Was ist mit Halsbruch passiert? Als Shadowkeep letzten Herbst Jahr 3 von Destiny 2 einläutete, gab es haufenweise neuer Inhalte und Anpassungen. Neben einem Squish überarbeitete Bungie eine ganze Reihe von Perks.

Den Perks war gemein, dass sie in den Augen der Entwickler zu viel Schaden ermöglichten und so deutlich stärker als Konkurrenz-Fähigkeiten waren. Auch Halsbruch erfuhr eine Überarbeitung.

Leider ist der Destiny-Entwickler übers Ziel hinausgeschossen und „massakrierte“ das Automatikgewehr quasi. Je mehr Stapel von Toben angesammelt wurde, desto schwächer wurde die Waffe plötzlich. Von ihrem ehemaligen Glanz als Spitzenwaffe war nicht mehr viel übrig.

Destiny 2 hat mit Shadowkeep viele Perks geschwächt– So stark ist der Nerf wirklich

Update soll das Fiasko beheben

So steht’s jetzt um Halsbruch: Das letzte Update 2.7.1 ging endlich den schlechten Zustand von Halsbruch an. Doch so ganz erholt hat sich Halsbruch immer noch nicht.

Ein Problem wurde behoben, bei dem „Ansturm“ den Schaden bei „Toben“-Stapeln x2 reduzierte, während die Feuerrate nicht erhöht wurde.

Bungie

Bei der Spitzenwaffe funktioniert das Toben-Perk nicht wie gewohnt und erhöht linear den Schaden. Stattdessen erhaltet Ihr variable Schadens-Werte und eine schrittweise Anhebung der Feuerrate:

  • Ohne Toben verfügt ihr über eine 450er Feuerrate.
  • Mit Toben x1 habt ihr eine 600er Feuerrate.
  • Mit Toben x2 habt ihr ebenfalls eine 600er Feuerrate.
  • Durch Toben x3 erreicht ihr eine 720er Feuerrate.

Die Schadens-Werte verhalten sich im PvE und PvP unterschiedlich. Daher betrachten wir die zwei Bereiche getrennt voneinander.

d2 gambit prime 3
Wer Halsbruch sein Eigenen nennen möchte, muss ordentlich Gambit zocken

Das kann Halsbruch nun im PvE: Im Kampf gegen NPC-Gegner spielt sich Halsbruch besser als vor dem Update. An die Killer-Waffe von einst kommen die neuen Werte aber nicht heran.

  • Der Schaden ohne Toben und mit Toben x1 ist nahezu identisch. Durch die erhöhte Feuerrate verursacht ihr aber mehr DPS. Euer Schaden über Zeit fällt um 33 % höher aus.
  • Bei Toben x2 behaltet ihr die Feuerrate von 600 bei, bekommt aber etwa 10 % Extra-Schaden spendiert. Damit steigt euer DPS-Wert um fast die Hälfte an.
  • Bei maximalem Toben x3 reduziert sich euer Schaden auch nach dem Update wieder. Je nach Ziel verliert ihr zwischen 7 und 15 % Damage. Das kann die hohe Feuerrate nur bedingt auffangen. Euer DPS-Wert steigt im Vergleich zur vorherigen Stufe kaum spürbar.

Die Destiny-Experten meinen, dass Halsbruch sich zwar wieder solide spielt, aber den Titel „Spitzenwaffe“ nicht verdient. Das Problem ist der zu niedrige Grundschaden und der fehlende Schadens-Boost bei Toben x3.

An andere Anwärter auf den Primär-Waffen-Thron kommt das Automatikgewehr im PvE aktuell nicht heran. Welche Waffen aktuell gut abschneiden, lest ihr hier.

Das kann Halsbruch nun im PvP: Im Schmelztiegel kann die Spitzenwaffe durchaus zu Hochtouren auflaufen und andere Hüter im Handumdrehen umhauen. Dafür müsst ihr aber zunächst einige Kills einheimsen und wirklich präzise schießen.

Das sind die Schadens-Werte im PvP:

  • Ohne Toben kommt ihr auf eine TTK (Zeit zum Töten) von 0,93 Sekunden. Dafür müsst ihr 6 kritische und 2 Körpertreffer landen.
  • Toben x1 senkt eure TTK auf 0,7 Sekunden. Ihr benötigt jetzt 7 Crits und 1 Bodyshot.
  • Toben x2 verbessert eure TTK abermals, diesmal auf 0,6 Sekunden. Nötig sind dafür 7 Kopftreffer.
  • Toben 3x bringt es mit 0,58 auf die beste TTK. Ihr müsst aber auch 8 kritische Treffer in Folge landen.

Auch im Schmelztiegel fällt auf, dass die maximale Toben-Stufe nicht wirklich viel bringt. Zudem fällt es hier in der Praxis relativ schwer, Halsbruch so hoch zu stapeln. Ein Toben-Stapel hält ohne spezielle Mod 3,5 Sekunden (mit 4,5 Sekunden).

Der Gambit-Vendor
Der Vagabund muss noch etwas an seiner Belohnung schrauben

Was haltet ihr von Halsbruch – gebt ihr der Spitzenwaffe eine neue Chance oder bleibt die Knarre im Tresor? Wie gut sich die jüngsten Änderungen auf ein anderes Automatikgewehr ausgewirkt haben und warum das Exotic endlich brauchbar ist, lest ihr hier.

Destiny 2 fixt Waffen-Exotic – Ist Hartes Licht nach 5 Jahren endlich brauchbar?
Quelle(n): Aztecross auf YouTube, Ehroar auf YouTube, Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

60
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mizzbizz
5 Monate zuvor

Hm… haltet mich für „unsensibel“, aber ich hatte kaum gemerkt, dass da n Nerf von Halsbruch war. Ich hab sie immer gern gespielt und tue das nach wie vor. Wenn ich irgendwo Massen erledigen muß, dann nehm ich die gern. Ich steh einfach auf die kleinen harten 720er Feuerstösse!! Da geht auch n Yellobar schnell mit Hops!
KA was an der Waffe nich gut sein soll! wink

Jokl
5 Monate zuvor

Liegt seit langem im Tresor, fand ich am Anfang noch ganz funny, aber schon vor SK nicht mehr genutzt, ARs sind halt eher nicht mehr meins.
Auch wenn das hier vielleicht nicht beabsichtigt war, für mich genau der Punkt den der eine EX Bungie MA da letztens angesprochen hat.
Viel zu tun in D2, aber weniges das einen wirklich reizt, zu viel „Normalisierung“.
Dieser ganze Waffenkommunismus stinkt einfach nur noch, vor allem das ständig gute Waffen, für die man teils richtig Zeit investieren musste, einfach kastriert werden, statt man mal andere etwas besser macht.

Missed Chance
5 Monate zuvor

Erst beim Nerfen Fehler machen und dann beim Fixen wieder Fehler machen. In dieser Konstanz habe ich das bisher nur bei Bungie erlebt (kann sein, dass es woanders auch so ist, diese Spiele habe ich dann aber nie gespielt). Immer das selbe: Pfusch und Schlamperei. Was für Entwickler arbeiten da bloß?

Und wieso wurde diese eine, nie allzu populäre Spitzenwaffe überhaupt generft?

Soviel zu Bungies Spruch, es dürfe herausstehende Nägel geben, und Bungie würde In Zukunft nicht mehr alles auf ein Niveau nerfen. War gelogen. Mal wieder. Wenn Bungie was sagt, kann man davon ausgehen, dass sehr viel davon beschönigt, übertrieben oder gelogen ist. Wie die Wahrheit aussieht, kann man am neuen Kurs der „Ritualwaffen“ sehen, wo Bungie das Spiel aus lauter Angst vor’m Sterben lieber gleich umbringt. Es gibt keine Ritualwaffe, zu der es nicht eine bessere legendäre Alternative mit guten Zufallsperks gibt.

Tja, Bungie war schon immer gut darin, Probleme zu sehen wo keine waren, Probleme zu schaffen, wo vorher keine waren, und die wahren Probleme geflissentlich zu ignorieren. Die leben in Ihrer eigenen Welt, und ihre Abwehrmechanismen gegen jede Art von äußeren Einflüssen funktionieren nach wie vor wunderbar. Schade um die Waffe.

Leider kann man dagegen nichts machen. Hier zu posten ist nur ein Ventil: „Schön, dass wir drüber geredet haben“. Was in Bungies Forum geschrieben wird, interessiert dort auch keinen wirklich.

Millerntorian
5 Monate zuvor

Das kann Halsbruch nun im PvE: Im Kampf gegen NPC-Gegner spielt sich Halsbruch besser als vor dem Update. An die Killer-Waffe von einst kommen die neuen Werte aber nicht heran.

*Spätestens da war dem Millern klar; die Zeit mit Halsbruch war einst wunderbar. Doch Zeiten ändern sich, welch ein Graus, das Spielen mit diesem Gewehrlein ist nun aus!*

…wo ich eh nicht so der Freund von AR’s bin…ergo…ein paar Kerne mehr im Inventar und einen Slot im Tresor frei gemacht.

Jürgen Janicki
5 Monate zuvor

Die halsbruch wurde von den Pfosten völlig umsonst gekillt, aber man kann sich natürlich auch selber Probleme bereiten

press o,o to evade
5 Monate zuvor

ragnarök auf netflix!!

megageil!!

Mizzbizz
5 Monate zuvor

Der Film? C-Movie , ne? War aber wie gewohnt supercool. Ich mag solche „bodenständigen“ Produktionen!
Oder gibts da inzwischen ne Serie von????? silly

Antester
5 Monate zuvor

Tja dann muss eigentlich nur noch die Verflossen generft werden und alle Spitzenwaffen sind für den Popo, oder zu mindest ein Schatten des Früheren.
Dafür verschießt Jötunn dann zwei Geschosse und Pumpen und Fusis werden auch zielsuchend mit unendlicher Reichweite. Das dürfte doch voll im Sinne von Bungie sein.

Medicate
5 Monate zuvor

Bygones ist doch keine Spitzenwaffe. Das ist doch die normale Gambit Pulse Rifle.
Mir fällt aber außer der Recluse auch keine Waffe ein, die ich noch verwende. Gelegentlich mal Mountaintop, aber nicht als dps^^

Antester
5 Monate zuvor

Na die war doch mal die Gambitspitzenwaffe wenn du 1 oder 2 mal zurückgesetzt hattest oder nicht?
Ist aber leider so das es für die Spitzenwaffen leichter erreichbare Alternativen gibt und Bungie es lieber sieht, das eine Pistole schneller killt als z. B. eine NF. Ganz zu schweigen von sinnfreien Exos.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Nö, die konnte auch so nach den Matches droppen. Das andere war nur ein guter Roll, den man sicher bekommen hat.

Bienenvogel
5 Monate zuvor

Fangfrage! 🤓 Seitdem sie damals gebufft wurde habe ich die immer dabei.

Wrubbel
5 Monate zuvor

Die Verflossen ist doch keine Spitzenwaffe🤔 und Fangfrage und Gipfel wurden doch gar nicht generft. Sind nach wie vor gut und laut Destinytracker erfreut sich die Widerruf großer Beliebtheit im Pvp😅.

Antester
5 Monate zuvor

Da hatte Bungie nur noch keine Zeit für. Widerruf bekommt bestimmt auch noch eine rein. Fangfrage und Gipfel hab ich nie wirklich gespielt, die schimmeln im Tresor.

no12playwith2k3
5 Monate zuvor

Ich frage mich eh, was das sollte. Halsbruch habe ich im PvP eigentlich nie wahrgenommen. Sie war schon immer zu situativ. Eben zum einen, weil Automatikgewehre eh in der Meta lediglich eine Randerscheinung darstellen. Zum anderen aber auch, weil schon zu Beginn der Halsbruch-Zeit eine Menge dazugehörte, um diese kumulativen Boni dann auch aufrecht erhalten zu können.

Letzteres ist eben auch der Punkt, warum ich die Halsbruch im PvE zwar als stark, aber eben nicht zu stark empfand: Ein exzellenter Mob-Killer in diversen Aktivitäten, aber es müssen eben auch ständig Mobs da sein. Und die paar Sekunden Extra-Damage bei einem Bosskampf, die man möglicherweise (!!!) erzwingen kann, machen den Kohl nun auch nicht fett. Dadurch, dass es weitere extrem starke Kinetik-Waffen für Bosskämpfe gibt (z.B. Izanagis Bürde) war eh fraglich, ob so viele im Squad mit der Halsbruch spielen. Da ist das Loadout Izanagis Bürde + Einsiedlerspinne + Wendigo sicherlich mit größeren Vorzügen versehen.

Die Halsbruch nehme ich immernoch zu Mob-Aktivitäten mit, wobei ich mittlerweile auch den Stahlfeder-Repetierer mit Umzingelt + Umzingelt Spezifikator ganz witzig zu spielen finde.

Medicate
5 Monate zuvor

Leider sind Auto Rifles aktuell echt nur ne Randerscheinung. Egal ob Ranged (High Impact oder Precision Frame) oder Mid Range (Rapid Fire), es gibt Pulse Rifles oder SMGs/HCs die es besser machen. Einzig ihre recht großen Magazine sind noch interessant. Aber außer Breakneck oder Ringing Nail (auch nicht gerade gut) für Auto Rifle Calibration in Season 8 (Aktuell sind die nicht im Bounty-Pool von Banshee) nie verwendet.

Jürgen Janicki
5 Monate zuvor

Naja, ich mag momentan die Abrechnungs ar und die von savathuns Lied auch im normalen pvp ganz gern, hätte zweiteres am liebsten noch mit random perks

Baujahr990
5 Monate zuvor

Nehmen wir mal die Hammerhead als Beispiel:
Sie ist gut. Punkt.
Und was ist mit anderen Vertretern des Archetyps? Warum sollte ich z.B ne Lawiene ausrüsten? Ich treff damit nichts und jeder Schuß kickt wie Sau, weil enfach jeder Wert Schlechter ist als bei der Hammerhead.
Warum können Waffen des gleichen Typs nicht gleich brauchbar sein?

Nehmen wir mal an alle Schweren Waffen wären in sachen Boss DPS ebenbürtig und Exotische Vertreter, sagen wir mal 20-40% stärker.
Dann hätte ich die freie Wahl ob ich nun ne Sleeper, Whisper, ne Xenophage oder auch einfach nur ne Lawiene, oder Hammerhead mitnehme.

Das Ende vom Lied ist, dass aktuell weit über 70% der Waffen in Destiny keinerlei Existenzberrechtigung haben.
Also was wird Bungie dagegen tun????
Bungie: „Hammerhead Nerf is incomming“

Der_Frek
5 Monate zuvor

Bungie: „Wir haben dein Feedback erhalten, die Reichweite von Fusionsgewehren wird erhöht.“

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Buffen Automatikgewehre um 0.04% um die Meta aufzulockern

Lightningsoul
5 Monate zuvor

Haste eine 0 vergessen? 0.04% hört sich ja endkrass an! roll razz

Sha
5 Monate zuvor

Hahaha ich musste ebend so lachen . Der war super 😂😂😂

Roland
Roland
5 Monate zuvor

Dito, ich bepiss mich grad grin

Antester
5 Monate zuvor

Und der Jäger wird generft, dafür bekommt der Titan einen extra Buff.

SAW
5 Monate zuvor

Ohne den Beitrag gelesen zu haben (wird gleich nachgeholt): Die Waffe ist okay. Mehr aber auch nicht. Leider.

Alex
5 Monate zuvor

So viel zu “Nägel“ dürfen herausstechen, ist klar.
Bungie muss sich endlich trauen starke Waffen zuzulassen, ist ja langsam echt nervig oder halt die Spitzen perks endlich in die normale Sandbox einpflegen so wie mit dem Perk von der Ikelos schrotze, das hier ist aber nur wieder ein beweis dafür das Bungie eigentlich nicht wirklich weis was es da tut, spielt von denen überhaupt jemand selbst dieses Spiel, also so ernsthaft nicht nur zu Test zwecken?
Ich glaubs nicht, man sollte die (und jeden anderen Entwickler) eigentlich echt dazu zwingen das ihr eigenes Spiel spielen zur Arbeitszeit gehört.

Baujahr990
5 Monate zuvor

Genau das frage ich mich auch. Man sollte die echt zwingen, ihren Mist mal selber zu versuchen

Der_Frek
5 Monate zuvor

So viel zu “Nägel“ dürfen herausstechen, ist klar

Der Mann, der das gesagt hat, arbeitet aber nicht mehr bei Bungie. Und vom aktuellen Sandboxteam kennt man auch keinen mehr. „Neue Leute, neue Methoden“.

Ich habe jetzt in Destiny 1 „den 4. Reiter“ bekommen. Das nenne ich mal eine exotische Shotgun, Halleluja ^^ Habe mich dann auch gefragt, warum solche Dinger nicht mehr in D2 zu finden sind. Irgendwie haben Rift, Kill Clip und Konsorten doch die gesamte Sandbox kaputt gemacht. Gerade mit dem Nachladerift in Urform, hätte so ein Ding alles gesprengt. In Destiny 1 ist sie halt High Risk/High Reward. Allgemein finde ich, dass sich da alles wuchtiger anfühlt. Das ist aber auch klar, da Dinge wie Toben, etc. nicht existieren. Auch kannst du dich nicht auf Knopfdruck heilen. So können dann auch mal mehr Nägel raus stechen, ohne irgendwie das Spiel zu beeinflussen (Außer Gjallarhorn vielleicht, aber das mochten ja auch alle, weil selten).

Was da halt für mich gut funktioniert ist, dass ich wenn ich irgendetwas ausrüste, um etwas zu kriegen, auch gleichzeitig meist irgendwas verliere. Das hast du in Destiny 2 nicht mehr. Es ist scheiß egal was du spielst, an für sich funktioniert überall alles. Und deswegen sehen wir auch keine Nägel mehr herausstechen.

Baujahr990
5 Monate zuvor

Da sind schon einige Nägel die herraus stehen, aber alles Nerf Nägel. Oder wo ordnet man so eine Xenophage ein?

Der_Frek
5 Monate zuvor

Die ist meiner Ansicht nach auch nur ein Opfer der verkorksten Sandbox. In einer Zeit in der legendäre Spezialwaffen oder exotische Primärwaffen zum Teil stärker sind als Powerwaffen, hast du es als langsam schießendes Maschinengewehr halt einfach nicht leicht. ^^

just a passing villager
5 Monate zuvor

Langsam Schiessendes MG OHNE KRITSCHADEN. Ich finde das ist der wichtigste Punkt, warum die Xenophage komplett irrelevant ist.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Ja, das Ding ist ein Designfehler. Wollte das nur ein wenig belustigen ^^

Trotzdem denke ich nicht, dass sie rausstechen würde, auch wenn sie Kritschaden hätte.

Baujahr990
5 Monate zuvor

„hätte“ und „eigentlich“ haben ein Baby bekommen. Es heißt „Bungie“

just a passing villager
5 Monate zuvor

Es muss ja nicht jede Waffe rausstechen aber mithalten wäre mal ein Anfang…

Der_Frek
5 Monate zuvor

Bei einem Exo, gerade im Powerslot, muss es aber immer gerechtfertigt sein, dass man die ausrüstet, gerade, wenn man mit der Izanagis Bürde einen Konkurrenten hat, der Spezialmunition verbraucht.

Antiope
5 Monate zuvor

Stimme zu. Herausstechen sollen Waffen nicht. Ebenbürtig sein wäre angebrachter. Herausstechen haben wir mit Izanagi und Co schon genug.

Frau Holle2
5 Monate zuvor

Unter „Fussnägel“

just a passing villager
5 Monate zuvor

Toben hiess in D1 einfach noch „Kontrolle der Massen“ und hatte glaube ich fast den gleichen Effekt.

Ist aber lange her, ich kann mich irren.

Das Problem in D2 ist, wie du schreibst, dass sich die Waffen alle gleich spielen, bzw. sich gleich anfühlen. Der Grund, der darüber entscheidet, eine Waffe zu spielen ist einzig und allein der Schaden. In D1 haben sich verschiedene Waffen anders angefühlt und es gab nich „die Meta-Waffe“. Auch wenn vieles stark war, hatte man die Auswahl und hat sich letztendlich für das entscheden, was einem am besten gefiel und nicht die einzige gute Kombi.

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Ich sitz gerade in D1 mit meiner Eyasluna im PvP und treffe so gut wie gar nichts. Es fühlt sich richtig gut an den 3-tap zu schaffen. In D2 ist das einfach normal, passiert eben immer

Der_Frek
5 Monate zuvor

Bungie selbst hat mal geschrieben, dass der Effekt von dem Perk bei weitem nicht solche Auswirkungen hatte wie Toben. Entsprechend… der war eher nice to have anstatt ein absolutes Muss zu sein, wie wir es gerade mit den Schadensperks haben. Und irgendwie ist das doch für die meisten das Entscheidungskriterium. Von jedem Archetype gibts 2-3 Waffen, die alle die selben Perks haben können und sich nahezu identisch spielen. Und da die meisten Waffen ohne diese Perks halt schwach wirken, ist es ja klar für was man sich bei seiner God Roll Jagd entscheidet.

Chriz Zle
5 Monate zuvor

Dann schau dir mal in D1 das Titan exklusive Automatikgewehr „Fabian Strategy“ an. Das wurde relativ spät mal gebufft und hat danach die Adds nur so nieder gemäht…..da kam Crowd Controll richtig zur Geltung mit smile
Hatte damals auch auf meinen Waffenhändler Bountie Waffen immer bei Häkke Automatiks gewartet bis Crowd Controll drauf war. Der Perk war und ist gut!

Der_Frek
5 Monate zuvor

Ich sage ja nicht, dass der schlecht war. Aber nicht ein absolutes Muss.

Und da ich keine Lust habe auf zwei Nachrichten zu antworten 😅:

Reactive Reload hat sich nur 2 Sekunden gehalten. Da ist Kill Clip schon um einiges besser. Wollte nur sagen, dass die Perks aktuell ein wenig Over the Top sind. Die passen halt zur Sandbox für die sie mit D2 Vanilla geschaffen wurden. Jetzt machen sie aber vieles andere obsolet.

Ich hätte es halt lieber, wenn die Primärwaffen an sich mehr wumms hätten, damit man sich auch mal auf stabile Rolls fürs PvE konzentrieren kann.

Chriz Zle
5 Monate zuvor

Spiel die Halfdan-D, die hat schon seit Vanilla D2 ordentlich Wumms ^^

Alex
5 Monate zuvor

Oha echt, na da kein wunder das nichts funktioniert dachte bei bungo ist die Personal Fluktuation nicht so schlimm, machts halt trotzdem nicht besser. ^^
Und ja ich spiele ja auch gerade D1 selbst die Normalen Waffen fühlen sich genial unterschiedlich an, das macht echt momentan am meisten laune, ich freu mich richtig über jedes Schießeisen, aber das geilste Scouts kann man tatsache benutzen, das hat mich am meisten geflasht. ^^
Wie kann man eine Sandbox nur so verkacken, ja einige deiner genannten Gründe sehe ich da ebenfalls als Problem bzw. Ursache. Aber es ist trotzdem ein wenig unverständlich, gut an Konsole kann man mehr Unterschied generieren durch entsprechenden Rückstoß, Autoaim etc. Das geht am PC halt nur marginal aber, ihr seid ja alle Konsoleros und empfindet es auch so, also kann das nicht der Grund sein.
Ich freu mich schon auf Mein erstes Exo in D1 auch wenn ich Raids ja sicherlich nicht sehen werde erspielen kann man sich ja trotzdem das ein oder andere. Gibt es in D1 eigentlich World Drops für Exos?

Nthusiast
5 Monate zuvor

Es gab ne kleine Chance auf Exos nach Strikes und PvP-Matches. Da bekommt man den Loot ja direkt wenn ich mich recht erinnere. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das zum Schluss auch noch so war…
Da bekommt man direkt wieder Bock auf D1..^^

Takumidoragon
5 Monate zuvor

Also D1 ist immernoch gut besucht. Ein PvP Match findet man auch schneller als in Destiny 2 gerade

Alex
5 Monate zuvor

Oh cool das ist nice, danke. ^^

Der_Frek
5 Monate zuvor

Du hast über diverse Aktivitäten die Chancen auf Exos. Strikes und PvP geben halt auch die Chance dazu. Ansonsten hast du halt auch Questgebundene Exos.

Spielst du auf Ps4 oder Xbox?

Alex
5 Monate zuvor

Auf der PS4 langsam wird das Controller Aiming auch besser, echt üble Umstellung in den Tiegel hab ich mich noch nicht getraut. ^^

Der_Frek
5 Monate zuvor

Na falls du dann Bock hast in D1 Raids zu machen, ich versuche gerade eine Truppe zu sammeln. Aktuell wären wir schon 4.

Alex
5 Monate zuvor

Lust hätte ich schon hätte aber halt meistens nur am WE Zeit für Raids in der Woche belagert meine Frau den Fernseher Abends und hab zudem bisher kaum gutes Equip da ich nicht direkt auf 40 gesprungen bin Level ich momentan noch, bin aber schon 30, könnte für solche Späße aber auch meinem Titan den dicken Licht Partikel für 40 geben.
Kann sie halt nur am WE an meinen Rechner setzen und Planet Zoo anmachen. ^^

Chriz Zle
5 Monate zuvor

Destiny 2 Perk Toben = Destiny 1 Perk „Crowd Controll“…..aber ohne Stapelung da haste immer 15% mehr Schaden nache einem Kill gemacht
Destiny 2 Perk Kill Clip = Destiny 1 Perk „Reactive Reload“……33% mehr Schaden wenn man nach einem Kill nachlädt

Sprich solche Perks gabs bereits in D1 wink

Antiope
5 Monate zuvor

Trauen starke Waffen zuzulassen? Izanagi? Wendigo? Anarchie? Wisper? Traktorkanone? Sind doch alles starke Waffen? Eher sollte man aufhören alles sinnlos zu buffen und zu starke Waffen eben an die normalen Waffen anpassen. DENN, sind wir ehrlich mit OP-Waffen wie Izanagi, Wendigo und Co wird ALLES viel zu einfach. Warum spielen wir dann überhaupt noch Raids, wenn man ja sowieso mehrere Phasen skippen kann weil es so OP-Waffen gibt die das ermöglichen?

Alex
5 Monate zuvor

Du zählst alte Waffen auf und wir brauchen mehr solche Waffen nicht weniger, die Bosse Müssen daran angepasst werden nicht umgedreht, es sollte eine Hürde sein solche Exos zu besitzen um Bojsse schnellstmöglich umzuhauen nur sollten diese Exos auch wirklich schwer zu bekommen sein, das ist wohl eher das Problem, jeder hat sie.
Alleine das man überhaupt phasen überspringen kann ist komplettes Fehldesign, da muss angesetzt werden nicht “Angleichen“ da können sie Exos auch einfach direkt abschaffen.
Zudem brauchen einige Waffen Arten eine umpositionierung oder aber einen extremen Buff, Anpassung nach Oben wäre besser als nach Unten.

Chriz Zle
5 Monate zuvor

Ach ja die Spitzenwaffen! Das war noch ein richtiger Grund die zu jagen!
Aus dieser Season konnte mich lediglich die Pumpe aus Gambit überzeugen, die spielt sich wirklich super.
Alles andere ist Schrott.

Der_Frek
5 Monate zuvor

Ich mag die Sidearm tatsächlich sehr. ^^

SAW
5 Monate zuvor

Wie Der_Frek sagt: Die Pistole ist echt gut.

Antiope
5 Monate zuvor

Das Spiel wird durch solche Waffen viel zu einfach. Wenn die Waffen immer stärker werden und Perks wie Toben und Killclip usw dann sollten aber auch die Instanzen deutlich härter werden, sonst ist es doch langweilig.

Antiope
5 Monate zuvor

Und gut, dass sie den Wunschender generft haben. Dadurch wurden die Instanzen langweilig, weil keine Herausforderung mehr. Jetzt sollten sie noch andere Waffen nerfen die das Spiel zu einfach machen, weil ganz ehrlich. Wenn man einfach durch alles ohne Hirn durchrennen kann, weil der DPS-Output einfach ultrahoch ist mittlerweile, dann macht es halt auch keinen Spaß mehr. Fühlt sich dann an wie Playliststrikes, überspitzt ausgedrückt.

Z31TG315T
5 Monate zuvor

🤙 danke für die Infos

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.